Wählen gehen in der Diktatur – was soll das bringen?

85

Am Sonntag sind Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz – der Beginn eines sogenannten Superwahljahres mit dem Höhepunkt der Bundestagswahlen im September. Dazu einige grundsätzliche Anmerkungen in meinem Editorial in der aktuellen März-Ausgabe von COMPACT-Magazin.

Wahlen in der Diktatur

Wer braucht noch Wahlen, wenn die Parlamente ohnedies nichts mehr zu sagen haben? Seit fast einem Jahr fallen alle wichtigen Entscheidungen in Merkels Politbüro, pardon: der Bund-Länder-Kommission, einem im Grundgesetzt gar nicht vorgesehenen und damit illegalen Gremium. Selbst diese Runde ist überflüssig, denn nach den Buchstaben des novellierten Infektionsschutzgesetzes von 2020 kann der Bundesgesundheitsminister alle Corona-Maßnahmen im Alleingang beschließen und muss sich von den Ministerpräsidentchen gar nicht dreinreden lassen – jedenfalls, solange ihn die Kanzlerin nicht feuert. Nach der Maßgabe dieses veritablen Ermächtigungsgesetzes können die beiden Gruselgestalten munter fortfahren mit der Suspendierung von Grundrechten und der Stilllegung der Wirtschaft – bis alles in Scherben fällt.

Warum werden vor diesem Hintergrund die Bundestagswahlen vom Regime nicht einfach abgesagt? Nur aus einem einzigen Grund, demselben wie in der DDR: Weil die Blockparteien das Remmidemmi brauchen, um ihre Macht zum Schein zu legitimieren. 85 Prozent plus x sind ihnen nach derzeitigem Stand sicher. Die Massenmedien werden eifrig mithelfen, dass es noch mehr werden – die sind auch ganz ohne Goebbels gleichgeschaltet.

Jörg Meuthen

Jörg Meuthen

 

 

 

 

 

 

 

 

Kann die AfD die Corona-Diktatur stürzen? Sie muss damit rechnen, dass ihre Prozente nach unten gefälscht werden – vor allem bei der Briefwahl geht das ganz einfach. Der Betrug kann nur auffliegen, wenn die Partei schon im Vorfeld auf der Straße unübersehbar macht, dass Millionen hinter ihr stehen. Was das bisher verhindert, ist nicht die Beobachtung durch den Verfassungsschutz – das ist ein Argument von Feiglingen: Die SPD war im Wilhelminismus sogar komplett verboten und wuchs dennoch in dieser Phase zur stärksten politischen Kraft auf. Nein, der Feind der AfD steht im Innern und heißt Jörg Meuthen. Wenn er nicht rechtzeitig vor dem Urnengang im September von der Parteispitze vertrieben wird, ist die Partei verloren.

Nicht die elende Frontstellung von Meuthen gegen den Flügel ist dabei das Problem, sondern seine Abgrenzung gegenüber den Querdenkern, die er auf dem Parteitag in Kalkar in unglaublicher Schroffheit verkündete. Denn gerade im Schulterschluss mit der neuen Bewegung könnte es den Blauen gelingen, ihre notorische Schwäche im Westen auszugleichen: Sie versammelt von Flensburg bis zum Bodensee genau jenes freiheitlich gesinnte Bürgertum, das die AfD bisher nicht erreichen konnte. Diese Ärzte, Rechtsanwälte und Erzieher haben, anders als Meuthen und seine Kamarilla, kein Problem mit dem Begriff Corona-Diktatur – was immerhin die Voraussetzung für jede Form von ernsthaftem Widerstand ist. Ein Zusammengehen mit Michael Ballweg, Bodo Schiffmann, Thorsten Schulte oder Anselm Lenz würde die AfD nicht nach rechts verschieben, sondern zu Millionen von Grün und Links Enttäuschten öffnen. Dass Meuthen trotzdem dagegen wettert, beweist mehr als alles andere, dass er ein Agent des Regimes ist.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann man den Querdenkern nicht verübeln, dass sie mit der Rechtspartei fremdeln – zu hasenfüßig hat diese in Corona-Zeiten agiert. Eine vertrauensbildende Maßnahme könnte sein, wenn die Blauen jetzt täten, was angesichts der Situation ohnedies geboten ist: ihre Abgeordneten aus dem Bundestag und allen Landtagen abzuziehen. Was soll man noch in diesen Schwatzbuden herumsitzen, wenn alle Beschlüsse ohnedies in Merkels Küchenkabinett fallen? Stattdessen sollten die Parlamentäre zu Volksversammlungen einladen, wo jedermann unzensiert sprechen darf. Das wäre die Demaskierung der Diktatur, die Bildung demokratischer Gegenmacht.

Bitteschön, das ist mein Strategievorschlag. Ob die AfD das aufgreifen wird?  (…)

(Weiterlesen in COMPACT 3/2021 – hier bestellen)

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

85 Kommentare

  1. Scheiss auf die AFD, warum machen wir das nicht einfach selber? In der DDR war auch der Widerstand zuerst und später kamen die Parteien (um den Widerstand zu steuern).

  2. Professor_zh am

    Professor_zh geht nicht mehr wählen! Es mag zwar unbedeutend erscheinen, wenn seine Stimme nicht abgegeben wird und in die Wahlbeteiligung so sinkt, aber wenn viele dem Beispiel folgten, könnte man es doch als Singnal erkennen!

  3. Querdenker der echte am

    Guten Morgen COMPACT, was ist daran falsch???????:
    Eine Parteien- Elite plündert den Planeten und die Republik steht Schmiere. Der dumme Bürger wählt diese Lobbyisten alle vier Jahre und belügt sich und ihre Kinder mit dem Spruch: „Ich kann ja doch nichts ändern!“
    Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber!

    Jetzt die Altparteien zu wählen, um das Land zu retten, ist genau so sinn voll, wie ein halbes Brathähnchen zum Tierarzt zu bringen.

  4. Querdenker der echte am

    Eine Parteien- Elite plündert den Planeten und die Republik steht Schmiere. Der dumme Bürge wählt diese Lobbyisten alle vier Jahre und belügt sich und ihre Kinder mit dem Spruch: „Ich kann ja doch nichts ändern!“
    Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber!
    Jetzt die Altparteien zu wählen, um das Land zu retten, ist genau so sinn voll, wie ein halbes Brathähnchen zum Tierarzt zu bringen.

  5. Werter Herr Elsässer! Nur eine Partei kann politische Veränderungen herbeiführen. 2 +2 = 4. Die Sonne geht im Osten auf und im Westen unter. Das Ermächtigungsgesetz der Merkelbande wurde vom Bundestag beschlossen, weil zu wenig Widerständer vom Volk in ihn gewählt wurden. Also müssen bei Wahlen mehr Kameraden – und zwar extrem rechte – in den BT gewählt werden. Damit dies eine Chance haben wird, muss die Partei von einem auserwählten, heiligen Mann geführt werden. Sie, Herr Chefredakteur, sind sieben Tage die Woche für die Freiheit aktiv. Manch einer kann dies nicht. Solche Menschen wollen wenigstens durch Kreuze ihrem politischen Kreuz Widerstand entgegen bringen. Wer AfD oder eine andere Partei wählt, wählt viele leere Sessel im Parlament, also Luft. Doch die Stimmabgabe für die Sonstigen oder ungültig Wählen, ist immerhin ein deutliches Zeichen für Protest.

  6. HERBERT WEISS am

    @ J. Elsässer:
    Das Foto ganz oben sieht aus wie Oma Käthe kurz vor dem Umfallen. Liegt wohl an der Maske? Das nächste Mal besser wieder mit Lulle!

    Soll man sich den Urnengang gleich ganz ersparen? Dies konsequent umzusetzen hieße, die da oben könnten sich auch das Frisieren der Wahlergebnisser ersparen. Allerdings würde sich das negativ auf die Wahlbeteiligung auswirken. Doch darauf kommt es in der Bunten Republik ohnehin nicht an. Im Unterschied zur DDR. Da wollte mal jemand aus Daffke erst kurz vor 18 Uhr wählen – und es stellte sich heraus, sein Name war bereits auf der Liste abgehakt.

    Man sollte sich den Sonntagsspaziergang zum Wahllokal nicht entgehen lassen. Je mehr geschummelt werden muss, um ein für die da oben akzeptables Ergebnis zu erreichen, um so mehr Mitwisser gibt es. Und um so mehr Stunk.

  7. Ein wahnwitziges Konzept . Da es nicht mal aus dem Ei heraus schaffen wird, geschweige denn flügge werden kann, die Machtverhältnisse sind einfach nicht so und werden es auf absehbare Zeit auch nicht, muß man es nicht im Detail widerlegen. Nur wer an Märchen wie "inszenierte Pandemie" , "Great Reset" usw. glaubt, kann zu einer solchen gigantischen Fehleinschätzung der Lage kommen. Eine Bewegung von Phantasten, geführt von Phantasten, landet im besten Fall im Nichts, im schlimmsten Fall geht sie mit Mann und Maus unter.
    Sicher ist Meuthen ein Systemling, aber die Alternative lautet ja nicht Meuthen oder Elsässerismus, zum Glück. Ohne richtige Gedanken keine richtigen Taten. Die notwendige intellektuelle Grundlagenarbeit ist in D noch nicht geleistet worden, es gibt kein nationalistisches Manifest, kein Kompass, der die richtige Richtung anzeigen könnte. Und der wird auf Demos auch nicht geschaffen, da verschaffen sich nur die Hirnlosen etwas frische Luft.

  8. Der kommunistische Obergrüne hat schon Hinweise auf seine absolute Mehrheit.
    Gute Nacht Deutsche.

  9. LAMME GOEDZAK am

    Die Unfähigkeit der AfDler, für die anstehenden Wahlen auf der Straße Stimmen zu generien, ist der Ideenlosigkeit ihrer Leitfiguren geschuldet, sich nicht am Ausland zu orientieren. Beispiel Spanien ! 1968 wurden dort Makro-Korruptionsprozesse abgewickelt und insgesamt 352 [ dreihundertzweiundfünfzig ] Jahre Qualm verhängt. Für den Wahlkampf präparierte eine politische Partei einen Dreiachserbus der – aus diversen Perspektiven betrachtet – mit den Köpfen der Hauptangeklagten aus den Korruptionsprozessen versehen wurde. Bei Wahlkampfveranstaltungen brauchte der jeweilige, vor dem Bus stehende Kandidat die Menschen nur zu fragen, ob sie die abgebildeten Gauner wählen würden. — Die AfDler sollten die Idee kopieren und einen Bus blutrot lackieren lassen. Unter starken Sicherheitsvorkehrungen fährt der Bus die Orte an, in denen Opfer, respektive Angehörige von Opfern wohnen, die von Merkels gesetzwidrig nach Deutschland geschleusten Migranten verletzt oder ermordet wurden. Fortsetzung – Teil 2

    • LAMME GOEDZAK am

      FORTSETZUNG von 20:10:
      ======================
      Der betreffende Personenkreis verewigt sich unter Datumsangabe des Vorfalls mit Farbe auf dem Bus. Später wird in einem Referendum festgelegt, ob der "Merkel-Blutbus" für die kommenden Generationen in das Deutsche Museum aufgenommen wird. Diese Aktion würde der AfD in puncto Empathie für die anscheinend in Vergessenheit geratenen Opfer der illegalen Migrantion Wählerstimmen bringen.

  10. jeder hasst die Antifa am

    Wie man Wahlen gewinnt weiß Merkel am besten,in der DDR hat sie das ja gelernt also 99,9 % für die CDU müssten da wohl drin sein.

  11. Die Demokratie ist kein Rechtsstaat, weil sie sich durch Raub, Diebstahl und Hehlerei finanziert. Oder wer bezahlt seine Steuern freiwillig?
    Wer wählen geht, gibt sein Einverständnis für seine Versklavung. Zufriedene Sklaven sind die größten Feinde der Freiheit.
    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen!

    • Welcome to the Jungle am

      Ja schade, dass es nicht mal Demokratie für absolut lau gibt. :-( In welcher Ihrer Welten arbeitet der einzig wahre (welcher eigentlich?) Rechtsstaat umsonst? Schmieden Sie künftig ehrenamtlich Pflüge zu Schwertern um, wenn Sie schon Richter, Polizei, Gesundheit/Soziales, etc. für überteuerten Ballast halten?

  12. Michael Zunger am

    Gerade gelesen, Jörg Dahlmann bei Sky entlassen, auch wegen Sätze wie Japan, das Land der Sushis. – Ja, sind die denn jetzt völlig durchgedreht? Die, die im Land "das Sagen" haben? Einfach nur noch Absurdistan. Im übrigen: hat jemand Neuigkeiten aus Tansania? Ich habe bisher noch nichts von einer Massensterbewelle vernommen. Corona wurde da ja vom Präsidenten hochoffiziell abgesagt.

  13. Marques del Puerto am

    (Bitteschön, das ist mein Strategievorschlag. Ob die AfD das aufgreifen wird? (…) )

    Nein, wird sie nicht !
    Ich bin sicher kein bester Freund von Höcke, aber dieser Mann hat bewusst oder unbewusst das BRD Steuerzahler-System, der hochgelobten Demokratie im Prinzip jedem Wahlberechtigten vorgeführt, wie es abgeht bei der letzten Landtagswahl in Thüringen.
    Was in Thüringen passiert ist, dass ist die Zukunft in unserem Land. Im Klartext, es wird so lange gewählt und manipuliert bis das Ergebnis passt. Und was ist passiert , nichts überhaupt nichts !
    Keiner hat sich gewundert wie das alles so gehen kann, wir wählen blau und bekommen rot. Niemand kam auf die Idee zu sagen , dass ist ja wie zu DDR Zeiten. Die IB. hatte es erfasst und einen kleinen Stand aufgebaut in Erfurt. Egal was sie drehen, geliefert bekommen sie den roten Bodo war das Fazit.
    Wir können wählen, reden, hier schreiben uns Gedanken machen, am Ende müssen die Menschen auf die Strasse und dort richtig Druck ablassen.
    Alles andere ist mit Wahlen Budenzauber. Man kann das durchaus vergleichen wie früher, die SED hat immer Recht. Der Unterschied zu heute ist aber, die Partei besteht aus vielen Splittergruppen die sind CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke, Randnotiz FDP.
    Unter Meuthen ist die AfD auch keine echte Opposition, dass ist weder Fisch noch Fleisch !

    • Marques del Puerto am

      Die Menschen hier werden doch nur vorgeführt wie Schafe von einem Stall in den nächsten.
      Den Weide ist ja im Moment nicht, hat ja de Muddi verboten.
      Ich erlebe es mittlerweile jeden Tag wie blöd doch 80% der Menschen sind und ich lebe in einem Teil von Deutschland, von dem ich immer dachte, die Ureinwohner in meiner Ecke sind noch nicht ganz so verblödet als z.B. in Hannover.
      Für Baden-Württemberg kann ich jetzt schon die grüne Welle voraus sagen. Ich würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und sagen, einige Schreiber und Leser hier in dem Forum werden ihren Augen nicht trauen.
      Aber alles gut, die AfD schafft nochmal die 5 % Hürde , den ganz so auffällig darf der Wahlbetrug nun auch nicht werden oder ?! ;-)

      Mit besten Grüssen

      • Der letzte Mensch mit Verstand am

        Völlige Falschdarstellung.

        Höcke selber suchte sich Herrn Kemmerich ( "Die Brandmauern gegenüber der AfD bleiben bestehen") aus, der dann nicht gewaltsam entfernt wurde, sondern schlicht und ergreifend zurückgetreten ist, was ein gewählter Ministerpräsident in einer Demokratie durchaus darf.

        Meiner Ansicht sogar das Mindeste, denn ausgerechnet den Wahlverlierer FDP (5%, mit 5 Stimmen gerade noch so in den Landtag gerutscht) den Präsiposten zuschanzen ist ein Schlag ins Gesicht großer Wählermehrheiten, die genau das nicht wollten.

        Wie groß wäre euer Geschrei, wenn der nächste Kanzler Grün gemauschelt werden würde, nur um "Links" als solches zu retten.

      • Vorher wird sich in diesem Land nichts ändern:
        „Es sind die glücklichen Sklaven / der Freiheit größter Feind, drum sollt Ihr Unglück haben / und spüren jedes Leid. – Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker, / nicht Standrecht obendrein; / es muß noch kommen stärker, wenn’s soll von Wirkung sein!“
        (Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Nicht Mord nicht Bann noch Kerker)

      • Die Maueropfer starben an dem Tage nochmal am

        Kemmerich musste zurücktreten, weil Merkel das bestimmte und auch seine Parteigenossen Folge leisteten und außerdem seine Familie bereits von dem linken Mob bedroht wurde. Jeder Mensch mit Verstand, konnte jetzt sehen, das eine Wahl in einer Demokratie absolut nichts wert ist. Und das eine Führerin der BRD und von einer westdeutschen christlichen Partei, der ostdeutschen Mauermörderpartei zur neuer Macht half. Was doch für ein Schlag ins Gesicht, der ganzen Oper vom roten Terror.

      • Duesterberg Hugenberg am

        @der Mensch ohne Verstand, Kemmerich hatte gar keine Wahl als den Rücktritt, durch die Linken Medien wurde er zum zweiten Hitler gemacht und die AfD zur Nazipartei. Absolut Absurd ! AfD und auch der Höcke Flügel nicht annähernd Nationalsozialistisch eher Erzkonservativ Deutschnational und auch Verfechter des Kapital und Standesdünkel. Nur Hauptschüler von der Linken Ideologie können so einen Schwachsinn über die AfDler verbreiten.

      • Marques del Puerto am

        @DER LETZTE MENSCH MIT VERSTAND,
        Verstand ist relativ. ;-)
        Was Sie nicht wissen können und ich eigentlich auch nicht so interpretieren wollte, ist die Tatsache das Kemmerich nicht einfach mal so passierte, sondern grundsätzlich schon vorher besprochen wurde.
        Höcke hat ja nun seinen Kopf nicht nur zum Haare schneiden und wusste, wenn wirklich alles gut läuft kann ich maximal Poggenburgs Ergebnis in Sachsen-Anhalt knapp toppen . Er ist ein Verfechter von 51% plus was auch in Wahrheit richtig ist.
        Koalitionen wird es nicht geben und bedeuten am Ende auch nur Stillstand für das Land. Wir erleben es seit Jahren auch Bundesebene.
        Somit saß man Mike Mohring CDU und auch Thomas Kemmerich von der FDP zusammen an einem Tisch und plante Ritter Bodo zu verhindern. 3 Leute ein Gedanke und in Oberbayern würde man sagen, ausgemacht ist ausgemacht.
        Im übrigen wussten auch Wolfgang Kubicki sowie Christian Lindner darüber Bescheid.
        Dummerweise sind Mohring und Kemmerich echte Wackelkandidaten und wenn es Gegenwind gibt entpuppt sich schnell, wer ein Löwe ist oder doch nur eine Handlampe.

      • Marques del Puerto am

        Gesagt getan, der neue Ministerpräsident von Thüringen ohne Blumenstrauß, bekommt jetzt die komplette Härte vom System zu spüren. Abends gratuliert Wolfgang Kubicki noch am Telefon, 13 h später erfolgt Ernüchterung mit den Worten, Mensch, Thomas, haste dir das wirklich gut überlegt, Christian ist dagegen! ich gönne es dir ja, aber überlege es dir nochmal , man wird immer sagen du wurdest es mit Hilfe dieser Nazis ! ( Originaltext Kubicki )
        Die Tage danach werden für Kemmerich interessant. Fensterscheiben gehen zu Bruch, Sachbeschädigungen, Drohbriefe bis hin zu Mord für ihn inkl. Familie bekommt der neue gebackene Ministerpräsident von Thüringen zu erfahren. Herr Linder ruft an und gibt sich die Ehre in dem er Thomas Kemmerich am Telefon beschimpft es solle sich nicht von der AfD benutzen lassen.
        Die deutschen Qualitätsmedien berichten natürlich nichts über die Einschüchterungsversuche , weder von der FDP , noch von gehirnamputierten Antifanten. Auch Herrn Mohring hat es die Stimme verschlagen, wie Feldwebel Schulz, wusste dieser von nüscht.
        Unter dem Druck vom System und Anordnung von der Staatsratsvorsitzenden Frau Murksel, tritt der Neue ab und der Alte darf mal wieder unter Merkels Gnaden weitermachen.
        Nein hier handelt es sich nicht um eine Falschdarstellung, ich lass nur nicht immer ganz die Hosen runter was die wahren Hintergründe angeht.
        Mit besten Grüssen

  14. jeder hasst die Antifa am

    Die CDU hat jetzt Roberto Blanco eingeladen der singt dann immer" Ein bischen Korruption muss sein"

  15. So ein Teufelskreis aber auch am

    Die etwas Klügeren haben schon längst erkannt, dass die AFD Schach Matt ist.
    Leichter Stimmenzuwachs: Meuthen sei Dank
    Leichter Stimmenverlust: Die(ewigen) Nachwehen des Flügels

    Schaun mehr mal, wie lange die Minipartei noch als Erlöser gehandelt wird. Gläubige soll man nicht beirren, Höcke wird Kanzler, versprochen!

      • Marques del Puerto am

        Ozzi, Ihr könnt es glauben, de Muddi will es weiter machen.
        im Moment lässt sie gerade Södolf abbrennen…. ;-)
        Wir machen erstmal 3. Welle ja, dann nach Ostern weitere Zugeständnisse, Das Sommermärchen beginnt, de Muddi hat gesprochen. Ende Mai soll es bekannt gegeben werden.
        Merkel, s Politik ist wie Schach, Armin ist die Dame, Merkel für Deutschland das Schachmatt und alle feiern.
        Ehrlich, so langsam finde ich dir Frau großartig. Man muss die Genialität dahinter erst verstehen. Ich gebe zu, ich habe lange dafür gebraucht, aber das ist ganz große Kunst, 82 Millionen Menschen in Deutschland einen Bären aufzubinden und mit großer Wahrscheinlichkeit dann am Ende als Retterin für Multikultistan zu gelten. herrlich….
        Mit besten Grüssen

    • Gibt es außer der AfD noch eine andere echte Oppositionspartei im Bundestag ? Vorschlag bitte !

      Viel Feind’, viel Ehr’!
      (Georg von Frundsberg)

      • Man muss nur fest glauben! am

        Nein Arnt, die AFD ist die einzige ECHTE Oppositionspartei,…und auch die Beste die wir je hatten.

      • Marques del Puerto am

        Die NPD wird bei der nächsten bunten Tages Wahl rund 3% zulegen….. gut am Ende auch nur miau….;-)

        Mit besten Grüssen

      • Nein. Dieses Volk ist am Ende, es bringt seit einem Menschenalter keine starke, echte Opposition zur Kollaborantenrepublik der " Befreiten" mehr hervor. Da hält nichts mehr die vollständige Auflösung auf.

  16. jeder hasst die Antifa am

    Das was die CDU Maffiapartei zur Zeit darstellt sind die sogenannten westlichen Werte, nur gut das es noch Demokratien wie Ungarn,Polen und Russland gibt

    • Deshalb passen alle kriminellen Strukturen Türken/Araber Clans und andere zugewanderte Kriminellen bestens ins CDU Wohlfühlsland….,die passen sich nur an .

    • Der Begriff WERTE ist längst umdefiniert, handelt es sich hier nicht mehr wie früher um wertvolle Charaktereigenschaften und Tugenden sondern nur noch um monetäre und Besitz- / Statuswerte, die zu erlangen jedes Mittel rechtfertigen.
      Mein Entsetzen über diese ethik- und moralfreie Gesellschaft ist grenzenlos – jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen, wie mir scheint – die Inhalte der Gehirne sind derart versifft und damit die Wahrnehmung extrem eingeengt und geht Richtung Null, das entbindet den Verstand von jeglicher Tätigkeit, denn alles was zu denken ist, wird vorgekaut vom Propagandaministerium.

  17. HEINRICH WILHELM am

    Sehr richtig, JE!
    "Wer braucht noch Wahlen"?
    Zumindest zwei Kategorien drängen sich da auf: Erstens das Merkel-Regime braucht sie zur Legitimation der zur Fassade verkommenen "Demokratie". Zweitens hängen an Laternen- und sonstigen Pfählen die Fotos von arbeitsscheuen Exischtenzen, die sich entschlossen haben, Politiker zu werden. Das postulierte doch schon vor fast 100 Jahren eine sehr bekannte Figur!
    Außerdem: Als Bonze lässt es sich von Steuergeldern und Mitgliedsbeiträgen trefflich leben, wie allenthalben zu sehen ist. Und an solche Pfründe, wie Gewinne aus "Maskendeals" oder Geschäften mit zukünftig "wichtigen Utensilien" kommt man ansonsten nur schwer heran.
    Wenn das keine Gründe sind – dann weiß ich auch nicht…

    • Sollten die Grünen tatsächlich irgendwo Toilettenwart werden in diesem Land , holt Merkel das Nowitschok – Ampullchen aus dem Tressor und wird denen zeigen wie schnell man das Gras von unten besichtigen kann ….

  18. Der Überläufer am

    Naja, wenn die Stimmen der Verqueren so eine Macht sind, dann sollte die nächste Wahl ja ein Selbstgänger werden. Echte Querdenker sollten doch von Haus aus wissen was sie zu tun haben und kein extra-briefing benötigen, oder?

  19. Heinz Emrest am

    Welche Partei soll man wählen? AFD ? Der Haufen ist so zerstritten und mitlerweile weichgekocht. Also lieber nicht wählen! so oder so ähnlich sieht es in meinem Bekanntenkreis aus. Ich wähle die Deutsche Tierschutzpartei, da kann man nix falsch machen. Ich frage mich aber, haben Nichtwähler auch eine Stimme?
    Werden die dann den Grünen oder der CDU zugeschoben? Jede Partei bekommt ja Kohle für die Wahlerstimmen! Wer bekommt die Kohle für die Nichtwähler? Und Leute, es geht nur noch um die Kohle, nicht mehr um die Menschen. Wer keine hat, bekommt sie von den Anderen die welche haben, leider nicht von den Auserwählten mit ihren gut bezahlten Beratern.

    • Gemäß Mehrheitswahlrecht werden die Nichtwähler,,stimmen" aufgeteilt. Der Bundestag wird also auch bei 50 % Wahlbeteiligung immer gut gefüllt sein.

      • Geht wählen, wie immer! am

        Mag sein, aber ob sie dann auch weiterhin das brodeln im Volkskessel ignorieren könnten?

        Sie haben aber insofern Recht, dass es dazu nicht kommen wird. Sie und Ihre Analogdenker sorgen dafür,dass es nie genau Schnauzevollhaber geben wird.

      • In Ösiland werden abgegebene Stimmzettel gezählt. Doch die kann man durch Briefwahl beliebig aufstocken.
        https://www.contra-magazin.com/2016/06/oesterreichische-logenwahl-briefwahl-faelschen-kann-jeder/

    • "Ich wähle die Deutsche Tierschutzpartei, da kann man nix falsch machen."

      Dito! Ein Ex-Volk, dessen oberster Gesundheitswächter ein Tierarzt ist, sollte in dieser Partei eigentlich seine eigentliche Erfüllung finden.

    • Die Nichtwähler worden nur etwas bringen, wenn sie bei 100% wären.

      Auch bei nur 10% Wahlbeteiligung wäre die "Wahl" als solches gültig, ist zwar schizopren aber ist so.

  20. Man muss nur wollen am

    Eine Koalition der Querdenker Bewegung mit den Ostdeutschen AfD Landesverbänden zur Bundestagswahl, würde auch zum Erfolg bei der Wählerschaft führen und Meuthen blas werden….

    • Man muss nur denken können am

      Ich bin mir sicher, dass Meuthen einen etwaigen Stimmzuwachs nicht als persönlichen Erfolg seiner Linie vermarkten würde. :-)

      • Mann muss nur richtig denken am

        So blöde ist der Professor natürlich auch nicht und weis genau das er gegen Herrn Höcke keine Chance im Osten hat und ohne Björn die AfD schon längst in Versenkung wäre.

      • Man muss nur denken können am

        Stimmt! Nicht nur richtig, sondern auch extrem ver-quer.

        Wann kehrt Bernd aus dem Stille-Treppe-Exil zurück? Bringt er André, Andreas und Fürstin Doris mit? Steht der Kyffhäuser noch?

  21. Walter Gerhartz am

    Masken-Dealer Georg Nüßlein leitete die 2019er Pandemie-Konferenz –
    https://www.cducsu.de/veranstaltungen/globale-gesundheit-st-rken-un-nachhaltigkeitsziel-umsetzen/referenten

    Der unter Korruptionsverdacht stehende und vom Regime verstoßene (Ex-)CSU-Abgeordnete Georg Nüßlein war (Mit-)Organisator einer wichtigen Pandemie-Vorbereitungskonferenz im Fraktionsraum der Union am 8. Mai 2019 … 6 Monate vor den ersten „Corona-Fällen“ in China.

    Mit dabei: Angela Merkel, Jens Spahn, Christian Drosten, WHO-Boss Tedros, die Gates-Stiftung, der Wellcome Trust und diverse Pharma-Lobbyisten.

    Bemerkenswerte Reden – hatten diese Leute hellseherische Fähigkeiten?

    Für Euch sind hier wichtige Auszüge* zusammengefasst … aber die vollen drei Stunden und 15 Minuten lohnen sich, um zu verstehen, worum es bei der aktuellen Katastrophen-Inszenierung wohl tatsächlich geht: Geld und Geopolitik. AUFMERKSAM ZUHÖREN !!

  22. Die SPD war in der Bismarck – Ära bis 1889 unter dem Sozialistengesetz keineswegs "komplett verboten". Sie wurde nur massiv behindert und ihre Funktionäre unterlagen gehässigen Polizeischikanen, insbesondere Ausweisungen aus den Städten und Landkreisen, in denen sie kein Heimatrecht hatten. Unter dem "Wilhelminismus", d. h. nach dem Tod Wilhelms I., der Entlassung Bismarcks und dem Regierungsantritt Wilhelm II. wurde das Sozialistengesetz gekippt und der SPD war freie politische Betätigung möglich.

    • "… wurde das Sozialistengesetz gekippt und der SPD war freie politische Betätigung möglich."

      Und von diesem geschichtlichen Fehler werden wir uns wohl nie wieder erholen… :cry:

  23. DerSchnitter_Maxx am

    Wer nicht das Richtige wählt … schafft [nur] weiter Raum für Lug und Trug, Verbrechen, Korruption, Rechtlosigkeit, Eskalation, Unterdrückung, Chaos und Krieg … !!! ;)

  24. jeder hasst die Antifa am

    Wählen gehen in einer Diktatur was soll das bringen, es wird das von den Diktatoren gewünschte Ergebnis bringen.dank Briefwahlen.

    • heidi heidegger am

      das kannst Du s o nicht sagäään, sonst geht Deine Bewährung flötäään! (lel) sagt heidi alias KopfnußKalli, hihi, etzala siggschd (siehst) mal wie ²*das* ischd, hah! Grüßle!

      ²Deine Zumutungäään betr. heidi wäre eine DoppelTripleAgentin; sprich: ich würde fürs Forum bzw. mit JE zamm! kämpfäään u n d fürs Mrkl simultan quasi auch oder quakquak, tsstss :-)

    • In diesem Jahr wird nur das Hüttchenspiel als legitime Wahl zugelassen , das Wahlpersonal ist bereits in der Schulung ….

    • Der Überläufer am

      @Kindergartendebattierclub

      Schon insofern Quatsch, weil es keinen Zwang zur Briefwahl gibt. Wer Angst vor Briefwahlbetrug hat geht halt zur Urne. Wenn’s da auch Betrug gibt, dann ist meckern über Briefwahl noch überflüssiger.

  25. Dem stimme ich voll zu, solange Meuthen in dieser Partei ist ist diese Partei für mich nicht wählbar, dafür sitzt das Mißtrauen gegenüber Meuthen zu tief, und ich bin entsetzt über seine massive Veränderung, oder er hat sich früher zu gut getarnt das man es nicht erkennen konnte, was für ein falscher Pharisäer er ist

  26. Sauer das für die politisch völlig hilflose AfD der Zug längst abgefahren ist ?! Naja, gut das kaum jemand für wahre Münze nimmt was das steht :-)

    • Der Überläufer am

      Zumindest die AFD wird’s den "Alternativen" sicher danken. Hat die letzten 4 Jahre auch gut funktioniert. :-)

    • Lasst die Afd wenigstens bei 5,1% ,sonst sehen wir die mit Aussnahmen wieder in der CDU ………. Mit 5,1 % können die keinen Schaden anwenden ,noch die Wahl gewinnen ……

      Die Palastrevolution wird nicht kommen , das Zündstoff ist verbraucht ….,genau wie bei den Querfunzeln … , die scheinbar selbst nicht wussten ,was sie eigentlich wollten .

      Noch besser weg mit allen Politschauspielern ………

  27. DerSchnitter_Maxx am

    Wenn und falls … in diesen Zeiten von katastrophalen Zuständen und den stark zunehmenden, explizit … existenziell-zerstörerischen Tendenzen nationaler Tragweite, bei den kommenden Wahlen … keine wichtige und politische 180° Kehrtwendung oder Veränderung stattfindet oder durchgesetzt wird … wird Futschland komplett verloren sein und auch nicht mehr mehr friedlichen Mitteln möglich sein und wohl nicht mehr zu retten sein … ! ;)

    Wenn keine große merkliche Veränderung stattfindet oder eintritt – kann und könnte man auch von Wahlmanipulation [und nicht wegen geringer Wahlbeteiligung der Wahlberechtigten] in US-Manier ausgehen ! Nur, weil man es nicht nachweisen kann … bedeutet nicht, dass es nicht doch stattfindet … ;)

    Wer nicht für die notwendige, wichtige und richtige politische Veränderung stimmt … wählt Chaos und Krieg … !!! ;)

    • Grünspecht am

      Bingo – Goebbels wurde erwähnt, und die AfD von Meuthen außen umrundet. Genau wie ich gestern geschrieben habe. Was will man mehr?
      Wenn am Sonntagabend die Wahlergebnisse in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz feststehen werden, und damit mehr als 85 % für andere Parteien, bin ich sehr beruhigt.
      Geradezu köstlich hier die Vermutung, diese Ergebnisse seien ja dann völlig gefälscht. Zu lange US Fake News geschaut? Weiterträumen!

  28. Das der Meuthen ein eingeschleuster Spaltpilz ist vermute ich auch schon länger. Wie heißt es so schön:
    "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen."
    Und der Meuthen verhält sich leider sehr eindeutig :-(

    • jeder hasst die Antifa am

      Der Meuthenklüngel wird die erste Abfuhr bei den jetzt anstehenden Landtagwahlen erhalten.

  29. Querdenker Bewegung macht euch selbstständig, ihr könnt nur gewinnen, mit Meuthen nur verlieren am

    Meuthen der AfD Querkopf ist ein eingeschleuster V Mann der CDU , das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    • Bernd das Bier am

      Lustig, die einen schieben es auf Höcke, die anderen auf Meuthen. Ist doch für jeden AFD-Gläubigen der individuelle Messias verfügbar und trotzdem wird nichts. :-)

  30. Die AfD hat sich schon vor 1 Jahr disqulifiziert als sie es gelassen hat, sich sofort gegen den Lockdown und jegliche Anticoronamaßnahmen zu stellen, den Weg Weißrußlands zu wählen, offiziell zu erklären: sich mit der Grippe (Corona) anzustecken, ist das KLEINERE ÜBEL!
    Natürlich sollten möglichst viele zur Wahl gehen, keine Briefwahl machen (wegen der Eischränkungen dürfte auch fast jeder zu hause sein) und alles Andere wählen, als die Kartellparteien! Auch der Augefallenste unter den 1%lern ist besser! Auf jeden Fall radikaler Austausch! Dann fällt nämlich auch jede Einnahmequelle für die Altparteieen weg und der Filz muß verschwinden! Uch wenn dann die Tierschutzpartei mit den Violetten regiert! Mehr falsch machen können DIE auch nicht! Aber Amigostrukturen sind nicht in 5 Jahren aufgebaut!
    Wer nicht wählen geht sorgt nur dafür daß die alten Parteieen auch mit 30% ihre Machtpositionen halten können!

  31. Deutsche sind so gestrickt ….wenn die CDU Blockflöte ertönt ,reihen sie sich ein in die Merkelwählerfront …..

    Mutti zeig uns deinen Weg ……

    Da ist auch noch die grosse Angst im Spiel….geht Merkel wird es zappenduster , nix mehr mit Touristik bei den Recyclingpyramiden …

      • Man Übersäufer , alias Greta ,Sokrates , Kahanewarze und anderer Pseudonyme , hast du gehofft die Kahane Studiererei geht dann weiter ??? Wenn wir den neuen Stalin haben ,wirst du 300% Arbeitsleistungen freiwillig erbringen im GULAG "Fröhlich sein und Singen " beim Steineklopfen unter der Lagerältesten Merkel und Fresseklopperin Nahles als Barackenwart ….

        Diesesmal werde ich bestimmt den Antrag stellen Gulag Kommandant zu werden …

        Den alten Spruch über dem Torbogen wird man dann neu formulieren "Dummheit muss geheilt werden mit Arbeit !"

  32. Demokratie ist die Diktatur für die Dummen am

    Wenn Wahlen wirklich was verändern würden, dann wären diese schon jeweils von den regierenden Machthabern verboten. Und wenn das Wahlergebnis doch einmal nicht passt, dann wird dieses einfach rückgängig gemacht, denn sowas ist unverzeihlich, wenn die Untertanen nicht ihre Obrigkeit wählen….

    • Der Überläufer am

      @Schlauer
      Was wäre denn die Alternative zu Wahlen? Revolution und Fidel Castro (Robin Hood, Mutter Teresa geh’n auch) auf Lebenszeit, dann weiter in Blutlinie bis ans Ende aller Tage?

      • Der Überläufer tut nur dumm und denkt wir merkeln es nicht am

        @der Übergelaufene Corona Leugner….Bundeskanzleramtszeit maximal auf 8 Jahre beschränken, Abschaffung der 5% Hürde, Verkleinerung des Parlaments ( Deutschland hat nach dem kommunistischen China das zweitgrößte Parlament!) mehr Macht dem Volke durch Volksabstimmung und bei Verfehlungen wie Eid und Gesetzesbruch und Maskendeals von Bonzen Volksvertretern, muss es wieder Knast und Enteignung geben….für Kindermörder die Todesstrafe, kein deutsches Eigentum darf an Fremde verscherbelt werden und amerikanische Waffengesetze müssen in Deutschland endlich eingeführt werden, zur Selbstverteidigung. Gerade für Frauen ist das heute notwendig!

  33. Rumpelstielz am

    Es wunderte schon, das der Schexx Funk im Rahmen der Alt – Parteien klüngelkartell Gecken die AfD aussparen würde.
    Keine Angst da kommt noch mehr.
    Die (G)ebühren (E)rpressungs (Z)entrale wird sicherlich den Altparteienmafiaclub beistehen.
    Dafür ist es nötig, auf den Unbescholtenen AfD Kollegen einzuschlagen.
    Vor Identitätsmissbrauch im Internet ist kaum jemand geschützt
    Wer online einkauft, Verträge abschließt oder Bilder über soziale Netzwerke teilt, muss immer auch damit rechnen, dass irgendwo Daten abgefischt werden. Schätzungen zufolge ist jeder vierte Internetnutzer in Deutschland schon einmal Opfer von Identitätsmissbrauch geworden. Oft greifen linke Antifanten Kreditkartendaten und Passwörter ab, um online Waren zu bestellen oder Verträge abzuschließen.
    Es sind die linken kriminellen Spackos die überall den Datenverkehr bei Telekom; O2; Strato; GEZ und sonstwo auf USB – Sticks Daten steheln, um dann diese Daten an Ihre Harzerkumpel der Antifanten Harzler weiterzuleiten, die dann pesonenbezogene Daten im Darknet verkaufen für linke "Projekte".
    Datendiebstahl macht das Linke Spakopack unangreifbar. Die ganzen "rechten" Netzwerke bei Polizei und Bunzelwehr – "aufgeklärt" durch Datendiebstahl – ungesühnt.
    Durch Straftaten erlangte Beweise sind Null und Nichtig – in einem Rechtsstaat – hier nicht.

  34. heidi heidegger am

    Der Strategievorschlag hat was, zumal die Diäten weiterbezahlt werden müssen (freies Mandat und so..) und die "Kunden", die "nach Schwerpunktexamen ihr äh Jura-Dasein im Hiersein beendeten" (Soki hilf! sanns dös dann VollstJuristään überhaupts, häh?) nicht umschulen müssen quasi.. Wie schaut es mit den Sitzungsgeldern (vgl. EuropaParlament) aus, häh? Jibbett sowatt im BT auch?

    • heidi heidegger am

      Lieber Jürgen, "über-ober-nach"denke es bitte, denn *schluck*:

      Abgeordnete des Europaparlaments erhalten zusätzlich noch Sitzungsgeld, also eine Entschädigung für jede Sitzung an der sie teilnehmen, Bundestagsabgeordneten ist dies hingegen nicht vergönnt; im Gegenteil: für jede Sitzung, die sie versäumen, wird ihnen ein bestimmter Betrag, der zwischen 20,- € und 100,- € (bei Plenarsitzungen bei 200,- €) liegt, von ihren monatlichen Zuwendungen abgezogen.

      Müssen die Abgeordnetenaufwandsentschädigungen versteuert werden?

      Die Diäten müssen versteuert werden, dafür sind die Abgeordneten von Zahlung der Rentenversicherungsbeiträge sowie Beiträge zur Arbeitslosenversicherung befreit. Jährliche Sonderzahlungen, die eventuell steuerfrei sein könnten, entfallen, ebenso das dreizehnte Gehalt.

    • jeder hasst die Antifa am

      Bekommst du auch Sitzungsgelder wenn du den ganzen Tag vor der Tastatur hockst und wenn ja wie hoch sind diese?meeeeeepmeeeeep

      • heidi heidegger am

        pah! frag‘ (doch) meine verwitwete ²Erbtante, hihi..wanns dich traust..ja ²die mit der Mercedes – *Pagode*, ja? *lechz*

        Der W 113 ist ein zweisitziges Faltdach-Cabriolet von Mercedes-Benz, das im März 1963 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt wurde. Er sollte gleichzeitig die Typen 190 SL und 300 SL ersetzen. Wegen seines zusätzlich lieferbaren, nach innen gewölbten Hardtops erhielt er den Spitznamen Pagode. Er wurde in den Versionen 230 SL (1963–1967), 250 SL (1967) und 280 SL (1968–1971), wahlweise mit Schalt- oder Automatikgetriebe insgesamt 48.912 mal gebaut.

        Gegen Aufpreis gab es den Wagen auch als Roadster (2+2) mit Hardtop ohne Verdeck/Verdeckkasten und einer durchgehenden Rücksitzbank. Dieses California-Modell wurde von Mercedes als „Sonderausführung ohne Roadsterverdeck mit vergrößertem Fond“ angeboten. Die California Ausführung hatte hinten einen quer eingebauten Notsitz, war also kein 2+2 Roadster

      • heidi heidegger am

        Teil 2

        etzala reicht es, und Tiffi hat Schuld wie immer, wanns nicht gerade Soki Schuld hat ämm..ditt heidi wird nun werdäään/mutierään höggschdkonspirativ im Forum (wie Soki) und postet nun nur noch unter @jimmygestapo und schreibt fürderhin knochentrocken-wissenschaftlich..tia! – nein, war nur heidiSpaß, hihi. *meeeeeeeepmeeeeeep*

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel