Den freien Austausch von Argumenten und Ideen gibt es nicht mehr, seit das Land im Würgegriff von Cancel Culture und linker Identitätspolitik steckt. Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hatte dagegen das Wort erhoben und daraufhin „überwältigende Zustimmung“ in Hunderten von Zuschriften erhalten. In unserem COMPACT-Spezial Verrat am Wähler – Geschichte und Gegenwart der Altparteien finden Sie auch ein ausführliches Kapitel zum Niedergang der SPD.

     Weil das Polit-Urgestein, das 1990 schon Vorsitzender der SPD-Volkskammerfraktion war, für freie Debattenräume warb und sich gegen eine radikalisierte Identitätspolitik aussprach, da diese die Gesellschaft spalte, trafen ihn maßlose Vorwürfe. Nachdem sich die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und der SPD-Politiker Kevin Kühnert auch noch „beschämt“ über Thierses Plädoyer für mehr Liberalität in der öffentlichen Debatte zeigten, bot dieser sogar seinen Parteiaustritt an.

    „Allgemeingut in jedem SPD-Ortsverein“

    COMPACT-TV Moderatorin Katrin Nolte stellt in dem nun veröffentlichen Video fest, dass Wolfgang Thierse, der früher noch mit Blockaden genehmigter Demonstrationen von sich reden machte, nun unversehens zur „Hassfigur der Anhänger einer linken Identitätspolitik“ avanciert sei.

    COMPACT-TV-Chefreporter Martin Müller-Mertens hat sich wiederum vor die SPD-Parteizentrale in Berlin begeben, um das „Scherbengericht um Wolfgang Thierse“ zu analysieren. Er kommt zu dem Ergebnis, dass auch die Thierse-Affäre ein Zeugnis der aktuellen „Sinnkrise“ der SPD ist, zumal dieser nur Dinge gesagt habe, die vermutlich ein „Allgemeinplatz“ in den meisten SPD-Ortsvereinen sind.

    Sehen Sie hierzu den Video-Bericht von COMPACT-TV:

    COMPACT-TV ist akut von der Löschung auf Youtube bedroht. Nach einer zweiten Sperre rechnen wir nun täglich mit unserer Abschaltung. WICHTIG: Um COMPACT-TV trotzdem unzensiert weiterhin empfangen können, abonnieren Sie uns auf Telegram: https://t.me/CompactMagazin 

    JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
    Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Unsere Videoproduktionen stellen wir Ihnen gratis zur Verfügung, COMPACT kosten Sie eine Menge Geld. Mit einer Spende, die Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag zukommen lassen können, tragen Sie dazu bei, dass wir auch künftig auf Sendung sind. Bleiben Sie außerdem auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal.

    26 Kommentare

    1. Fischer's Fritz an

      Wer sich, wie dieser ältliche Gartenzwerg, genehmigten Demonstrationen entgegenstellte bzw. diese blockierte und behinderte, ist für mich kein Demokrat und hätte sich in einem funktionierenden Rechtsstaat vor Gericht zu verantworten gehabt.

    2. HEINRICH WILHELM an

      Ist doch amüsant, wie sich die Parteigenossen (PG’s) im "Wahlkampf" gegenseitig zerfasern.
      So etwas kann man übrigens in allen diesen Bonzensammelbecken beobachten.
      Vor lauter Verzweiflung hat diese SPD schon die abgehackten Hände der SED auf ihre Wahlplakate gedruckt. (Vgl. F.A.Z.: "Händeschütteln mit der SPD")
      Ob das was hilft??

    3. Interessant ist, dass sowohl eine Transsexuelle als auch eine Jüdin den Genderstern mit dem Stern aus Nazi- Deutschland verglichen haben. Beide haben beklagt, dass sie schon wieder einen Stern verpasst bekommen.

    4. Wenn ein Linker den anderen Linken nicht links genug ist. Wie das endet, weiß man: In der Terrorherrschaft von Robespierre wurde enthauptet wer nicht radikal "genug" war (oder wessen Nase nicht paßte), bei Stalin, Mao, Ulbricht und Honecker verschwanden Kritiker spurlos wie man heute weiß in KZs, die unter den Kommunisten Gulag hießen. Die Linke will jeden, der zu reich ist, erschießen, nicht ohne sie vorher noch mit Zwangsarbeit auszubeuten mit dem Segen des Parteichefs.

      Und die Schergen des Merkelstaates werden so wie sie heute Rentner zu Boden reißen wieder wie unter Stalin, Mao und Pol Pot dienstwillige Mörder für das System sein. Tod dem Regime!

    5. Der Überläufer an

      Der Feind (eigentlich ja Opfer) meines Feindes ist mein Freund?

      Achja, ein paar Zitate gefällig:

      Ex-Bundestagspräsident Thierse über AfD-Spitze: "Miese westdeutsche Funktionäre".
      "Hört genau hin, was die AfD euch verspricht“
      „Die AfD ist keine konservative Partei, sie ist eine aggressive Partei“
      Thierse warnt vor parlamentarischer Zusammenarbeit mit AfD: "Eine Partei, die demokratisch gewählt ist, muss noch lange nicht demokratisch sein"
      Mit einer solchen Partei "muss man noch lange nicht koalieren, muss man nicht gemeinsame Politik betreiben", betonte Thierse.

      ups…

      • „Wenn diese Bundesrepublik Deutschland, einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung rot-grün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten 40 Jahre umsonst gewesen. Das Schicksal der Lebenden wäre ungewiss und die Zukunft der kommenden Generationen, ihr Leben würde auf dem Spiel stehen.“ 
        (Franz-Josef Strauß 1986) 

        „Wenn sich die Welt zerstört, so fängt es so an: Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen das Weib und gegen das Kind.“ (Ernst Moritz Arndt, 1769-1860)

        • Habe 50 Jahre in Deutschland gearbeitet und dafür haben Politiker mir 50% meiner Rente gestohlen! Das sagt alles über dieses Land aus!

      • jeder hasst die Antifa an

        Stimmt das sieht man an den Roten, Dunkelroten und Grünen die sind noch lange nicht demokratisch.

      • Andor, der Zyniker an

        Ach ja, der Überläufer hat wieder einmal
        etwas gefunden, was in sein Weltbild passt
        und fühlt sich dadurch bestätigt.
        Übrigens ist Demokratie eine Illusion. Die
        Macht hat nach wie vor das Geld (Kapital).
        Das Palaver der sogenannte Demokraten
        gehört zum politischen Schmierentheater,
        in dem jeder Politdarsteller seine Rolle
        mehr oder weniger gut spielt, wie z.B. in der
        Augsburger Puppenkiste. Die Regisseure
        sitzen hinter den Kulissen und das Volk
        (Publikum) schaut zu und glaubt, dass die
        illustren Schauspieler wirklich das Sagen
        hätten, nur weil diese etwas sagen und
        irgendwelche weise Sprüche rezitieren.

        Alaaf helau

        • Fischer's Fritz an

          @Andor
          "…Übrigens ist Demokratie eine Illusion…"
          ——————–
          Sehe ich auch so, leider. Was aber wäre die Alternative, "gute" Diktaturen ?
          Menschen brauchen ihre Illusionen und Religionen. Ansonsten wäre das endliche Leben hoffnungslos und kaum zu ertragen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ FISCHERS’ FRITZE

          Demokratie ist ein erstrebenswertes, wenn
          auch illusorisches Ziel, hätte ich besser
          schreiben sollen.
          Demokratie kann aber nur funktionieren, wenn
          die Akteure ihr Handwerk verstehen, nicht auf
          Eigennutz aus sind und das Volk verraten oder verarschen, wie es heute in der Umgangssprache
          der TV- Medien so schön heißt.
          Man kann dieses erbärmliche Schmierentheater
          allerdings auch als Kunst betrachten und Kunst ist bekanntlich lebensrelevant.
          Freuen wir uns also auf die nächsten Spektakel in
          der Augsburger (Berliner) Puppenkiste.
          Übrigens kenne ich einige (nicht persönlich), die
          für die Rolle des Kasperle prädestiniert wären.

        • Der Überläufer an

          Quatsch Andor, Compact hat den Herrn Thierse doch als Positivbeispiel ausgegraben, nicht ich.

      • Duis Libero an

        "Hört genau hin, was die AfD euch verspricht“
        = Das sollte man tun. Und man sollte sie an ihren Taten messen, sollte sie dereinst die Gelegenheit erhalten.

        „Die AfD ist keine konservative Partei, sie ist eine aggressive Partei“
        = Und das ist auch gut so bzw. ist gut, wenn’s so wäre. Tatsächlich fehlt es der AfD doch noch ein wenig an Strassenkampfmentalität in Solidarität mit den Protestbewegungen im Volk.

        "Mit einer solchen Partei ‘muss man noch lange nicht koalieren, muss man nicht gemeinsame Politik betreiben"
        = Ne, muss man auch nicht. Vor allem dann nicht, wenn man weiter Islamisierung und EUdSSRierung fördern will. Das gilt ja auch umgekehrt so, dass die AfD nur dann koalieren sollte, wenn sie dabei die Gründe für ihre Existenz nicht verrät.

        Ich will Thierse nicht heilig sprechen und ich sehe ihn auch noch nicht als Teil der Querfront, aber das sind doch vergleichsweise harmlose AfD-Kommentierungen eines politischen Gegners. Ein Lackmus-Test wäre für mich, wie er zur Beobachtung der Partei durch den sog. VS steht.

    6. Achmed Kapulatzef an

      Durch die Partei der Scheindemokraten zieht sich der Verrat aller Arbeiterinteressen wie ein ROTER FADEN. Sie gehöht ganz einfach auf den Müllhaufen der Geschichte, oder nach Afrika, da können die Roten mit den Schwarzen die Berliner Koalition weiterführen.

      • Querdenker der echte an

        Und ein BRAUNER FADEN!!!
        wie schön das es noch Bücher und Dokumentationen des Staatsfernsehen gibt, Noch!!! Da kann man Alles über die 12 unseligen Jahre lernen.: 1933 haben die Roten und die Halbroten (SPD) über Nacht ihre Symbole, Hammer und Sichel) aus den roten Fahnen geschnitten und durch in NS- Partei getreues Symbol ersetzt worden. Nur die Halbroten hatten es leichter. Sie brauchten nichts auszuschneiden sondern nur das neue Staatssymbol einzusetzen!!

    7. Wer ist Thierse ???? Hat der eine Rolle gespielt in der deutschen Politik ??? Genauso wie Kühnert und Esken ???

    8. DerSchnitter_Maxx an

      "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ (A. Einstein) ;)

      • "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise………"
        So ist es lieber @ _Maxx……-

        Aber wer versteht das schon?

      • Fieser Knopf an

        Richtig Maxx. Einstein schlägt auch Problemlösung durch permanente Wiederholung von Floskeln vor. Man darf nur nicht müde werden immer immer immer wieder das Gleiche zu singen, nur so kann sich alles ändern.

    9. jeder hasst die Antifa an

      Gerade die Radikalen Antifa Affinen der SPD Siegfried Eskens,,Katarina Kühnert und Helga Lindh sind die Totengräber der SPD den sie suchen die nähe der Kommunisten und vertreten deren Ideologie, die SPD hat aus der Geschichte nichts gelernt, sie sind schon einmal von den Kommunisten gefressen worden.

      • heidi heidegger an

        aha!, und wie zeigt sich die(se) Ideologie, häh? Sie will den ganzen! Menschen, aber das will Soki auch, hehe. (Und) ich will Dich füttern (und danach od. davor anstarren) mit einem sinngemäßen Zitat d. Haldewang-Vorgängers: "Commies sind nicht brave Sozialdemokraten, die ein wenig mehr wollen, nein, sie sind totalitär und die SPD ist linksradikal usw. raunraun" irre! :-?