Great Reset: Nach dem Geschlecht steht nun der Mensch selbst zur Disposition. Ein Auszug aus dem Buch Das Große Erwachen gegen den Great Reset von Alexander Dugin. Hier bestellen.

    _ von Alexander Dugin

    Nachdem er seinen letzten ideologischen Feind besiegt hatte, das sozialistische Lager, war der Kapitalismus an einen kritischen Punkt angelangt. Der Individualismus, der Markt, die Ideologie der Menschenrechte, die Demokratie und die westlichen Werte hatten sich im globalen Maßstab durchgesetzt. Es schien, als wäre die Agenda erfüllt worden, da sich niemand mehr dem „Individualismus“ m und Nominalismus ernsthaft und systematisch entgegenstellte.

    In dieser Periode tritt der Kapitalismus in seine dritte Stufe ein. Bei näherem Hinschauen erkennt man, dass die Liberalen, nachdem sie ihren äußeren Feind besiegt hatten, zwei weitere Formen der kollektiven Identität entdeckten.

    Great Reset: Die Neuprogrammierung der Welt im Windschatten von Corona. Foto: OSORIOartist | Shutterstock.com

    Zunächst entdeckten sie die Gender-Identität. Denn letztendlich ist Gender, also das Geschlecht, etwas Kollektives, entweder männlich oder weiblich. Der nächste Schritt bestand also in der Zerstörung des Genders als etwas Objektives, Wesentliches und Unersetzbares. Die Gender-Identität muss genauso abgeschafft werden wie alle anderen Formen der kollektiven Identität, die zuvor abgeschafft wurden.

    Daher kommt die Genderpolitik, die Transformation der Kategorie Gender in etwas „Optionales“, das von der individuellen Wahl abhängt.

    Die Hauptagenda der liberalen Ideologie

    Hier haben wir es wieder mit demselben Nominalismus zu tun: Warum doppelte Entitäten? Eine Person ist nur als Individuum eine Person, die Gender-Identität kann willkürlich gewählt werden, genauso wie die Religion, der Beruf, die Nation oder die Lebensart zuvor gewählt worden sind.

    Dies wurde zur Hauptagenda der liberalen Ideologie nach der Niederlage der Sowjetunion in den 1990er Jahren. Ja, äußere Feinde stellten sich der Genderpolitik in den Weg — jene Länder, die noch immer über Überbleibsel der traditionellen Gesellschaft verfügten, Familienwerte und so weiter, genauso wie konservative Kreise im Westen selbst. Der Kampf gegen Konservative und „Homophobe“, also gegen Verteidiger der traditionellen Sicht auf die Existenz der Geschlechter, wurde zum neuen Ziel der Anhänger des progressiven Liberalismus.

    Auflösung der Geschlechtsindentität: Ein Zwischenziel auf dem Weg zum Great Reset. Foto: Red Umbrella and Donkey | Shutterstock.com

    Viele Linke haben sich dem angeschlossen und ihre früheren antikapitalistischen Ziele durch Gender-Politik und den Schutz der Einwanderung ersetzt. Mit dem Erfolg der Institutionalisierung von Gender-Normen und dem Erfolg der Masseneinwanderung, welche die Populationen des Westens selbst atomisieren (dies passt auch perfekt zur Ideologie der Menschenrechte, die mit dem Individuum ohne Rücksicht auf kulturelle, religiöse, nationale oder soziale Aspekte operiert) wurde offenbar, dass die Liberalen nur noch einen letzten Schritt gehen mussten – die Abschaffung des Menschen.

    Cyborgs und Künstliche Intelligenz

    Denn die Menschheit ist letzten Endes auch eine kollektive Identität, was bedeutet, dass sie überwunden, abgeschafft und zerstört werden muss. Das ist genau das, was das Prinzip des Nominalismus fordert: Eine „Person“ ist nur ein Name, ein leerer Windstoß, eine willkürliche und daher immer strittige Klassifizierung. Es gibt nur das Individuum – menschlich oder nicht, männlich oder weiblich, religiös oder atheistisch, das hängt alles von seiner Wahl ab.

    Folglich besteht der letzte Schritt für die Liberalen, die schon seit Jahrhunderten ihrem Ziel entgegenstreben, darin, die Menschen zu ersetzen – wenn auch nur teilweise – durch Cyborgs, Netzwerke der Künstlichen Intelligenz und Produkte der Gentechnologie.

    DNA-Doppelhelix: Die Transhumanisten zielen aufs menschliche Ergbut. Foto: CI Photos / Shutterstock.com

    Nachdem das Geschlecht optional wurde, folgt, dass auch das Menschsein nur noch optional ist. Diese Agenda wird bereits vom Posthumanismus, Postmodernismus und spekulativen Realismus in der Philosophie überschattet und wird technologisch mit jedem Tag machbarer.

    Zukunftsforscher und Vertreter einer Beschleunigung des geschichtlichen Prozesses (die sogenannten Akzelerationisten) schauen mit Selbstbewusstsein in die nahe Zukunft, wenn die Künstliche Intelligenz mit menschlichen Wesen vergleichbar sein wird. Diesen Moment nennt man Singularität. Seine Ankunft wird innerhalb von zehn bis zwanzig Jahren erwartet.

    Die Kriegserklärung an die Strategen des Great Reset: In seinem Buch Das Große Erwachen gegen den Great Reset ruft Alexander Dugin die Europäer zum kompromisslosen Widerstand gegen die globalen Eliten und ihre perversen, menschenfeindlichen Experimente auf. Ein Aufruf zum Kampf gegen Globalismus, Transhumanismus, Gen-Experimente und die Transformation unter dem Corona-Deckmantel. Dieses Buch gibt es exklusiv bei COMPACT. Hier bestellen.

    8 Kommentare

    1. Prof. Dr. Karen Swassjan zeigte kürzlich mit einem Vortrag in Stuttgart die geisteswissenschaftlichen Hintergründe auf, die die Grundlage des Menschenbildes sind, das die Menschen zu verschiedenen Zeiten in der Geschichte von sich hatten. Die Griechen sahen sich als Spielzeug der Götter, das Christentum brachte substanziell wenig Neues indem es den Menschen den unergründlichen Ratschlüssen Gottes unterworfen sah. Mit Beginn der Neuzeit verloren Gott und Götter an Bedeutung, an ihre Stelle trat nun das Tier! Darwin und noch mehr Haeckel sorgten für die richtige Wissenschaft vom Mensch als Tier! Und dieses Menschenbild hat nach relativ kurzer Zeit bereits an Bedeutung verloren und wird derzeit von Gedanken abgelöst, die bereits im 18. Jahrhundert von Julien Offray de la Mettrie, in seinem Buch „Der Mensch eine Maschine“ gedacht wurden. Die Entwicklung ist ein Symptom für den sich über die Jahrtausende hin entfalteten Materialismus! Um sich aus den Fängen das Materialismus befreien zu können muss sich der Menschen wieder bewusst darüber werden, dass er mehr ist als sein physischer Leib, nämlich ein Wesen aus Leib, Seele und Geist! (Anhand des letzten Satzes kann der Leser Dr. Swassjan als Anthroposophen verorten.)

    2. Es gab mal eine Zeit, als auch ich dachte: Na, mir doch egal, ob Männlein mit Männlein, oder Weiblein mit Weiblein rum macht (obwohl ich immer vermieden habe, mir das Rummachen vorzustellen!).
      Aber seitdem solche Verwirrte u.a. den Obersten Präsidenten wählen dürfen, uns Normalos als altmodisch bezeichnen und die Herrschaft über unsere Kinder und Enkel anstreben – seitdem finde ich diese Typen nur noch eklig und möchte von diesen Typen auch nicht über die Werbung, Talkshows, Reportagen und sonstige TV-Ausstrahlungen ständig und überall belästigt werden und mir nicht erklären lassen, wie ich zu leben habe. Es reicht doch schon, daß uns überall Neecher und so präsentiert werden, obwohl ja dann sogar irrsinnigerweise wiederum entsprechende Straßen- und Ortsnamen, Lebensmittelprodukte und was weiß ich umbenannt und somit "ausgetilgt" werden!
      Milos Zeman, ein weiser Mann!!! : …dieses Land wird von Idioten regiert"!

      • @ Stein
        Ja, das Land wird anscheinend von Idioten und
        Genderwahnsinnigen regiert.
        Aber Idioten sind nicht schuldfähig, was man von den
        armseligen Politikern, den Genderwahnsinnigen und
        Kinderverderbern nun wirklich nicht sagen kann.
        Die handeln vorsätzlich, wie Pyromanen, die nach der
        Brandstiftung die Feuerwehr rufen. Und die Medien
        spornen sie an. Die einen wirren Experten raten Öl ins
        Feuer zu gießen und andere Experten meinen den
        Ölbrand mit Wasser löschen zu können.
        Diese Führer und Mitarbeiter der Staatlichen Organe
        und sonstiger Institutionen werden wahrscheinlich nie
        vor ein weltliches Gericht gestellt, aber sie werden enden
        wie der "berühmte Arzt" im Märchen Gevatter Tod
        der Gebrüder Grimm.
        Davor fürchten sie sich bis zu ihrem unseligen Ende und
        das gönne ich ihnen.
        Halleluja

    3. Kriegsfronten des Völkermords:
      1) Herstellung von Viehfutter und Menschennahrung mit Soja, das wegen des Östrogengehaltes die Fruchtbarkeit von Männern zerstört.
      2) öffentliche Propagierung von antibiologischer Sexualität.
      3) Mord an Kindern mittels Abtreibung.
      4) Seelische Verwirrung von Kindern (z.T. ab Kindergarten) und Jugendlichen mittels antibiologischer Sexualindoktrination.
      5) Propagierung von Empfängnisverhütung.
      6) Entfremdung von Kindern von den Eltern durch vollzeitliche Erwerbsarbeitsausbeutung sowohl von Frauen als auch Männern.
      7) Verbreitung von Terrorismus und Seuchen mittels Grenzöffnung.
      8) Zerstörung der volklichen Identitäten und Provozieren von Brain-Drain durch Migrationsanstiftung.
      9) Aufdrängen von vielen Medikamenten und Impfstoffen statt Förderung gesunden Lebens.
      10) Umweltbelastung und Gefährdung der Versorgungssicherheit durch mutwilligen Fernhandel.
      11) Entzug von volkswirtschaftlichem Einkommen durch globale Verschleuderung von Unternehmensanteilen.
      12) … (Wem noch etwas einfällt, bitte ergänzen).

      • 13) "Überbevölkerung", kollidiert denklogisch allerdings mit Tod durch Corona, Tod durch Impfung und direkt/indirekt mit:
        1)
        2)
        3)
        4)
        5)
        6)
        7)
        9)

    4. Ja, die "Ideologie der Menschenrechte" ist mir auch schon länger ein Dorn im Auge. Packen wir’s an.

    5. Geschlechtslos, idenditätslos, heimatslos und dann machtlos
      Wenn sich die freiheitsliebenden Menschen sich nicht jetzt gegen diese megalomanen Great Reset Ideologen wehren, könnte es bald zu spät sein.
      Zuviel Irre, Durchgeknallte von den Massenmedien Verdummte, kriegen doch gar nicht mehr mit was abgeht. Und noch schlimmer.Viele finden die Vorstellung geil zum Cyborg zu werden.

    6. Ja, der europäische Widerstand muss kompromisslos sein. Der Leviathan nimmt nun auch die letzte Freiheit durch Lockdown, die Konsumfreiheit.