Utes Morgenmagazin, 31.5.: Krank: „Baby-Shield“ als Schutz vor eigenem Nachwuchs

23
Berlin. Ich muss ja zugeben, dass ich Attila Hildmann bis vor ein paar Wochen gar nicht kannte. Das hat sich auch bis heute nicht wirklich geändert. Im Groben hat der Vegan-Koch aber mit manch seiner Aussagen meine Zustimmung. Ob er nun nur ein Spinner ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Egal. Er ist zumindest unentwegt gegen den Corona-Wahn auf der Straße. Am Samstag führte er mit seinem auffälligen Porsche einen Auto-Korso durch die Hauptstadt an. Respekt. 
Noch viel mehr Respekt hab ich vor den Jungs und Mädels der Identitäten Bewegung in Stuttgart. Gegen 11.00 Uhr erklommen fünf von ihnen das Vordach des Willi-Bleicher-Hauses, dem Sitz des Deutschen Gewerkschaftsbundes, und entrollten ein Banner mit der Aufschrift „DGB hat mitgeschossen“. Es bezieht sich auf den feigen Anschlag der Antifa vom 16. Mai auf Andreas Ziegler, Mitglied der alternativen Gewerkschaft „Zentrum Automobil“, auf dem Weg zur Querdenker-Demo auf dem Canstatter Wasen. Eine Gasdruck-Pistole soll von den linken Schlägern benutzt worden sein.
Die Anleitung zum effektiven Gebrauch solcher Waffen war auf Indymedia zu finden. Der DGB finanziert die Terrorgruppe. Ziegler befindet sich noch immer im Koma. Die Fünf vom Vordach wurden von der Feuerwehr und Polizei vor der anrückenden Sturmtruppe in Sicherheit gebracht. Der DGB stellte Strafanzeige. Weswegen eigentlich?
Die uniformierten Staatsbediensteten stellten indessen einen Rückgang der Verstöße gegen die Corona-Auflagen fest. Offen blieb, ob die rückgängigen Zahlen bei den Ordnungswidrigkeiten und Straftaten auch damit zusammenhängen, dass Polizei und Ordnungsämter womöglich inzwischen weniger kontrollieren. Hmm. Also ich trag meine Maske beim Einkaufen immer gut sichtbar in der Hand!
Gut sichtbar ist der Nachwuchs hinter einem „Baby-Shield“! Das ist das ultimative Schutzschild vor der eigenen Brut! Das Kleinkind hat mit seinen fiesen Pinkel- und Kotzattacken keine Chance mehr. Die Plexiglas-Scheibe mit integrierten Gummihandschuhen sorgt für wohlige Nestwärme und gesundes Social Distancing. Krank!
Unsere Neue ist da – und mit einem Abo von COMPACT-Digital+ können Sie heute schon alle Artikel unseres Titelthemas „Der Impfdiktator – Wie gefährlich ist Bill Gates?“ aus der kommenden Juniausgabe lesen. Mit dem Abo sichern Sie sich außerdem zahlreiche weitere Vorteile wie etwa die kostenlose Zustellung Ihres Magazins. Neben dem digitalen Zugriff auf Artikel aus dem COMPACT-Magazin schon vor Erscheinen der Druckausgabe sichern Sie sich auch das Archiv mit allen früheren COMPACT-Ausgaben. Außerdem erhalten Sie freien Eintritt bei allen Veranstaltungen von COMPACT-Live und erhalten 50 Prozent Rabatt bei den Konferenzen. Nicht verpassen.  Jetzt hier bestellen!
Im Freizeitpark „Belantis“ bei Leipzig machte sich die Kulturministerin Barbara Klepsch von der CDU ein Bild von der Distanz. Etwa ein Drittel der sonst durchschnittlichen Besuchermenge dürfen mit Online-Ticket für zwei Stunden in den Park. Auf den Achterbahnen und Fahrgeschäften herrscht Maulkorbzwang. Klasse! Die Rindviecher, die sich das antun, sollen ruhig aus ihrer Maske wiederkäuen. Mahlzeit!

Über den Autor

Avatar

23 Kommentare

  1. Avatar
    Bautzen Senf scharf am

    Sehr geehrte Damen und Herren Zensoren,

    vielen Dank für die Löschung meiner Kommentare! Mir ist nicht bekannt, gegen welche Regeln ich verstoßen haben soll!

    Aber egal, zumindest hatte es den Vorteil, daß der Kommentar des XXX im Forum, Sokrates (hier Loch im Kopf) welcher schon veröffentlicht war gleich mit kassiert wurde!

    Ja die stärkste Stimme des Widerstandes, war sie das je, ist durch ihre Zensur auch bei anderen Mitforisten, zur üblen Meinungsdiktatur verkommen und daher ist auch die Anzahl der Kommentare gewaltig zurückgegangen!

    Es überwiegen, abgesehen von sehr wenigen guten Kommentaren, nur noch die der Linkszecken und dieses XXX "Sokrates", welcher auch noch hier für seine XXX Kirche zumindest indirekt werben darf und offenkundig nie gelöscht wird!

    Im Übrigen, viele ehemalige Foristen von C. schreiben jetzt bei AN, denn dort kann man ja wenigstens noch seine Meinung darlegen ohne zensiert zu werden!!

    • Avatar
      IM Sokrates and friends am

      Leider was dran. Die durch Dauerpropaganda Vertrieben sollen sich in ihren letztén Rückzugsgebieten bloß nicht zu wohl fühlen, daher wurden überall Linke Trolle platziert, die so nach und nach alles Kluge und Hilfreiche vertreiben. Ich denke nicht, dass es heute noch einen einzigen (wichtigen) Kommentarbereich ohne Intensiv-Betreuung gibt. Nannte man damals "Zersetzung". Gegenwehr fast unmöglich, da diese Flöhe aufgrund ihrer Quantität, Zeitverfügbarkeit und grenzenloser frech-dümmlicher Rabulistik am längeren Hebel sitzen. Wer von den letzten ECHTEN hat schon Lust, seine Freizeit dauerhaft mit diesen Bezahltrollen zu vergeuden.

      AN?

  2. Avatar

    @ Andor am 31. Mai 2020 12:03
    Zitat,,Das Positive an Trump ist, dass er nicht auf
    sein Gehalt als Präsident angewiesen ist."…

    Das ist nicht positiv, sondern in den USA eine der 2 Bedingungen für die Wahl zum Präsidenten:
    1. Geburt in den USA
    2. Nachweis eines eigenen Verdienstes von mind. 600 000 $, um nicht mögl. Bestechung zu verfallen

    • Avatar
      Käptn Blaubär am

      Pro,Jahr oder pro Monat? So oder so eine Garantie,daß nur ein Kapitalist US-Präsident wird.

      • Avatar
        Schwarze Pest 2.0 am

        Je eingelochtem Golfball.

        Übrigens Quatsch das mit 600.000 Mindesteinkommen. Wer nichts weiß muss alles glauben

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die roten Oberhetzer und unterstützer der Antifa Verbrecher Banden sitzen im DGB sie sind mitverantworlich für linke Mordanschläge statt sich um die belange der Werktätigen ihrer Betriebe zu kümmern ,machen sie politische Agitation für Linkes und Grünes Gesockse aller Art und rufen immer wieder zu solchen Aktionen auf da wundert einen das nicht, das die Täter solcher Anschläge nie gefasst werden.

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die geistesgestörten, üblichen, Spalter … leisten ganze -hinterfotzigste- "Arbeit" 😉

  5. Avatar
    Käptn Blaubär am

    1. Ein Neger erkennt einen anderen Neger nicht als "schwarz",denn das ist er selbst,für ihn der Normalzustand. Ein Spinner erkennt einen anderen Spinner nicht als solchen, weshalb sich Narren untereinander pudelwohl fühlen.
    2. Strafanzeige weswegen? §123 StGB,sog. Hausfriedensbruch. Eindringen IN ein Haus ist dazu nicht Voraussetzung, aufs Dach klettern reicht. Zahlt die Kriegskasse.

    • Avatar
      Ernst Handtke am

      Die Frage war doch, welcher Schaden ist entstanden ? und hat nun der " DGB " mitgeschossen ?

      Gewaltaufrufe der Antifa! welcher Straftatbestand ?

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        Evt. §111 StGB. Da muß aber ein Zusammenhang zwischen den Gewaltaufrufen und konkreten Taten bestehen. Eine allgemeine öffentliche Erörterung,ob und gegen wen Gewalt anzuwenden sei, ist nicht strafbar, wenn sie nicht gleichfalls §130 StGB erfüllt. Alles Theorie, an die Anarchos kommt die Polizei nicht heran.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Haha, §111 StGB in Kombination mit §130. War klar, dass dem großen Rechtsgeleeerten zu seinen Kumpels nicht mehr einfällt.

        Ginge es mit Rechten Dingen zu, käme MINDESTENS das gesamte StGB zur Anwendung. Auf jeden Fall aber 124, 125, 125a, 126, 127, 129, 129a, 130a, 131,

        In deinem Falle sollte man prüfen, ob § 132a greifen könnte. (*kleiner Scherz)

    • Avatar

      Entweder du fühlst dich hier unter Deinesgleichen selber pudelwohl, oder du sorgst wissentlich und mit Nachdruck für dein eigenes Unbehagen, was dich gem. deiner eigenen These zum Dümmsten Menschen der Welt macht.

      Plastischer ausgedrückt wäre das in etwa so, als wenn du dich jede Nacht zu den Hofhühnern gesellst, um vor denen damit anzugeben, dass DU im Bett schlafen könntest.

    • Avatar
      Käptn Blaubär am

      Der Vollstrecker unter Geßlers Hut. "In Kombination mit" ist schon mal Quatsch. Und gefragt war nur nach allgemeinen Gewaltaufrufen,ist nun mal nicht das Selbe wie "Anleitung zu Straftaten" was dieAntifa alles noch sonst im lauf des lebens treibt ,war nicht Thema.. Reicht nicht,nur die Überschriften von §§ zu lesen. Man muß schon den ganzen § lesen und, was schwieriger ist,den Inhalt restlos verstehen,woran du regelmäßig scheitern wirst,Kleiner.

  6. Avatar
    DerGallier am

    Zu" Der DGB stellte Strafanzeige."

    Für einen guten Strafverteidiger ein medial, gefundenes Fressen.

  7. Avatar
    DerGallier am

    Nun hat die ARD es wissenschaftlich durch die Harvard Universität bestätigt bekommen, daß sie mit 98% weltweit an der Spitze der Negativberichterstattung über Trump liegt( Watergate.tv vom 31.05.2020 -AUSZUG-)

    Regelt der Rundfunkstaatsvertrag für die Zwangsfinanzierten nicht, dass die Berichterstattung neutral und ausgewogen zu erfolgen hat? Und nun soll auch noch eine Zwangserhöhung erfolgen.

    Wo bleibt der Verbraucherschutz?

    Watergate – Auszug
    Die Harvard-Universität in Cambridge, Massachusetts, hat vor einiger Zeit eine Studie über die Berichterstattung führender Medien durchgeführt. Die Studie untersuchte die Ausgewogenheit der Berichte vor allem in den Mainstream-Medien nach der Übernahme der Macht durch Donald Trump. Untersucht wurden vor allem die großen amerikanischen Sender wie CNN, Fox News und New York Times. In Europa wurden die Financial Times, die BBC und die ARD untersucht. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Berichterstattung zu 80% negativ über den US-Präsidenten Donald Trump erfolgt. Dieses Ergebnis nach 100 Tagen Amtszeit Trumps setze laut Harvard-Universität „neue Maßstäbe in der Negativ-Berichterstattung“. Demnach liege die ARD mit 98% weltweit an der Spitze der Negativberichterstattung über Trump. Berichte über Trump wurden als negativ bewertet, wenn sie mit einer Negativ-Schlagzeile tituliert waren, er direkt kritisiert oder in einem negativen Zusammenhang dargestellt wurde.

    • Avatar

      Jo mei, Trump ist ein lustiger Kerl. Das ist für tägliche Berichterstattung ein bißchen dünn. Hat die ARD jemals Trumpel als Mörder bezeichnet? Was zuträfe. Wir wollen nicht pingelig sein,aber was gäbe es über Trumpel schon Positives zu berichten? Ein US-Milliardär,wie B.Gates.

      • Avatar

        @ DIOGENES

        Das Positive an Trump ist, dass er nicht auf
        sein Gehalt als Presindent angewiesen ist.
        Das unterscheidet ihn wohltuend von den
        kleinkarierten Politkasperln im DBT.
        Die Frage ist nur, warum dürfen, sollen oder
        müssen die Medien sich, wie wilde Schaweine,
        in der Negativberichterstattung suhlen.
        Sicherlich weiß Kollege Sokrates genaueres.

      • Avatar
        Donalds Streichelzoo am

        jaja, Gelber Mann böse.

        Er nicht machen Käfigtür auf.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Na ja über Merkel gibt es ja nur positives zu berichten da liegt das Staatsfernsehen klar vorn eine Lobhudelei wie bei dem Demagogen in Nordkorea.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel