Dresden. Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping von der SPD verkündete am Montag einen Paradigmenwechsel ab dem 6. Juni in der Corona-Schutzverordnung: „Statt wie jetzt generell Beschränkungen zu erlassen und davon viele Ausnahmen für das zu benennen, was wieder möglich ist, wird dann generell alles freigegeben und nur durch das Wenige an Ausnahmen benannt, was noch nicht möglich sein wird.“
    Hmm. Gehuppt wie gesprungen. Das Wenige wird das neue Mehr. Ob und wann die – laut Aussage von Merkels Hof-Virologen Professor Doktor Christian Drosten von der Berliner Charité – sinnfreie Mund-Nasen-Bedeckungspflicht und die soziale Distanz aufgehoben wird, sollte bundesweit gemeinsam entschieden werden, äußerte die Ministerin. Oha! Ob?!?
    In Zentrum der sächsischen Landeshauptstadt war ich am Abend auch. Ein Spaziergang im Regen hat noch niemandem geschadet. Zirka 120 Dresdner sahen dies genauso sportlich und fanden sich zufällig am Neumarkt ein, um ein Stück des Weges gemeinsam zu gehen. Einige hatten eine weiße Rose dabei und andere die Bommel am Revers. Wieder andere hatten nur einen Schirm und Lust auf Gespräche. Völlig zwanglos und ohne laute Parolen.
    Lautlos können die ungewaschenen Kinder nicht. Sie saßen und spielten in den Pfützen des historischen Platzes vor der Frauenkirche mit nerviger Beschallung aus ihren Mini-Mega-Speakern. Das übliche kulturfremde Repertoire an antifaschistischen Kampfliedern hallte Martin Luther auf seinem Sockel um die Ohren. Ein Aktivist schwenkte wie der Duracell-Hase unermüdlich die Antifa-Flagge. Nun ja.
    Wir liefen ungeachtet der Kinder einfach kurz nach 19.00 Uhr in die Gassen der malerischen Altstadt. Es gab keine Zwischenfälle. Die Polizei war friedlich und tiefenentspannt. So soll es sein.
    Unsere Neue ist da – und mit einem Abo von COMPACT-Digital+ können Sie heute schon alle Artikel unseres Titelthemas „Der Impfdiktator – Wie gefährlich ist Bill Gates?“ aus der kommenden Juniausgabe lesen. Mit dem Abo sichern Sie sich außerdem zahlreiche weitere Vorteile wie etwa die kostenlose Zustellung Ihres Magazins. Neben dem digitalen Zugriff auf Artikel aus dem COMPACT-Magazin schon vor Erscheinen der Druckausgabe sichern Sie sich auch das Archiv mit allen früheren COMPACT-Ausgaben. Außerdem erhalten Sie freien Eintritt bei allen Veranstaltungen von COMPACT-Live und erhalten 50 Prozent Rabatt bei den Konferenzen. Jetzt hier bestellen!
    Selbst die Krähen waren entgegen einer Warnung aus dem Rathaus nicht auf Angriffe aus. Die Stadtverwaltung Dresden mahnt zur Vorsicht! „Um ihren Nachwuchs vor vermeintlichen Gefahren zu schützen, greifen Krähen Menschen und andere Tiere an.“ Die Rabenvögel attackieren meist den höchsten Punkt, beim Menschen also in der Regel den Kopf, klärt das allwissende Haus des Rates auf. Wirklich? „Im Falle eines Angriffs wird darum empfohlen, einen Arm zu heben, um das Tier vom Kopf weg zu lenken.“ Phhhu! Glück gehabt! Das war am Abend nicht nötig. Späßle!

    27 Kommentare

    1. HEINRICH WILHELM an

      Auch die "Qualitätsmedien" lassen es an Objektivität nicht mangeln:
      Unter der Rubrik "Coronavirus – Aktuelle Zahlen – Daten zur Epidemie in Deutschland, Europa und der Welt" n-tv.de) erscheint auch eine Info-Grafik "Neuinfektionen nach Bundesländern". Hier nun wird für Mecklenburg-Vorpommern unter "Tägliche Neuinfektionen seit dem 23. März 2020" der Wert "-1" ausgewiesen.
      NA, WENN DAS KEIN ERFOLG IST?
      n-tv.de

    2. DerSchnitter_Maxx an

      Das was wirklich verschwinden muss … ist/wird offensichtlicher denn je ! ;)

    3. Lutze for President an

      Hat denn lutze wenigstens einen ausgegeben für seinen Antrag bei der afd

      Na ein ruhiger Job fürs Alter sei ihm gegönnt…vielleicht klappt es mit dem Landtags Mandat…da hat er ausgesorgt und muss sich nicht jeden Montag zum Affen machen

    4. Arm heben bei Krähen-Angriff?

      Jetzt weiß ich endlich, warum einige
      V-Leute damals in Chemnitz bei den
      Hetzjagden den rechten Arm hoben.

      Das hielt die Krähen aber nicht ab,
      sondern lockte sie sogar an.

    5. Das Geplärr wegen 1,5 m Abstand! Auch ohne Corona legte ich schon immer Wert auf einen Respekt-Abstand um etwa 1 Meter. Unterschreiten dieser Distanz durch mir nicht Vertraute fasse Ich als Angriff auf. Da also weniger schlechter ist als mehr,was soll das Aufhebens um 0,5m mehr?. Mir liebe Personen umarme Ich in der Wohnung,nicht in der Öffentlichkeit,und sie müssen mir dann schon s e h r lieb sein. Ehemalige "DDR"-Insassen haben das Flosseschütteln noch sehr drauf. Geradezu lästig,wenn sich die 3-4 Zuspätkommer durch 30 Pünktliche hindurchdrängeln, um jedem die Pranke zu quetschen. Hoffentlich dauert Corona lange genug, um diese Gewohnheit zu ändern. Fehlender Handschlag bei oberflächlichen Beziehungen ist KEINE Mißachtung, kapierts endlich!

      • Vollstrecker an

        Steht dir frei das auch weiter zu tun.

        Allerdings bist DU nicht der Nabel der Welt, na dem sich alle zu richten haben. Wie krank muss man sein, um sich eine kontaktlose Gesellschaft zu wünschen, in der wahrscheinlich nicht mal mehr Nachbarkinder zusammen spielen dürfen.

    6. Ungezogene Kinder,unbelehrbar, brauchen die laschen Eltern,bzw. den laschen Staat. Das D-Land bis jetzt relativ glimpflich weg kam,liegt vielleicht daran,daß ein Rest kollektiver Disziplin vorhanden ist. Nicht im gleichen Maß wie in Japan. Die zivilisierten Japaner blieben auf Anraten daheim,ganz ohne Gesetzeszwang.Ob es dort auch eine Handvoll Querköppe gab, die Ihre Verschrobenheit in die Öffentlichkeit trugen,weiß Ich nicht.Jedenfalls fielen sie nicht ins Gewicht, wie hier auch.

      • Vollstrecker an

        Afrika ist viel besser weggekommen als Rotzlappendeutschland. Todesfälle geringer dreistelliger Bereich, bei ü 1 Mrd. Menschen.

        Erklär mal.

    7. Krähen tun das gelegentlich, weshalb Pferde vor sich nähernden Krähen scheuen, können sich ja nicht mit den Händen wehren. Sollte man wisse,wenn man auf einem sitzt.

      • Baron Gessler an

        In deinem Falle vibriert nur die gesattelte Kanonenkugel, auf der du von Kommentar zu Kommentar reitest.

    8. Querdenker der echte an

      "….Merkels Hof-Virologen Professor Doktor Christian Drosten von der Berliner Charité…."

      Wieso brauchen wir noch einen "Virologen"??
      In grauer Vorzeit nannte man solche "Spezialisten" bei ihrem richtigen Namen:

      "Hof- Astrologen!"

      • heidi heidegger an

        hehe, gerade hatt ich mich schon so an die Lachgasmaske gewöhnt, hah! :-)

        • heidi heidegger an

          OT: @ANDI ARBEIT aus nem tieferen Eva&Ändy-Fadään

          Hah! Pinky und der brain (kühl, ey!) sind ditt heidi und ditt Soki, woll?

        • heidi heidegger an

          corr.: noch viel kühler aber sind -> Ren und Stimpy !!,

          das sind die Hauptfiguren zweier Zeichentrickserien des Kanadiers John Kricfalusi. Ren Hoëk, ein neurotischer, asthmatischer Chihuahua, und Stimpson „Stimpy“ J. Katzwinkel, ein fetter, einfach strukturierter Kater, irren durch absurde Abenteuer in einer Comic-Welt, deren Stil eine Karikatur des Nordamerikas des mittleren 20. Jahrhunderts ist.

        • Jeder hasst die Antifa an

          Wo sind die Ziegen warum kommen die darin nicht vor du schwächelst,haha zacknwech

      • Jeder hasst die Antifa an

        Es gab nicht nur Hof Astrologen sondern auch Hof Narren und die sind in Merkels Regierung in der Überzahl.

        • @ J.H.D.A

          Das sieht Soki aber völlig anders.
          Er weiß, dass es am Hofe auch
          Pferdenarren gibt, die sich an deren
          Äpfeln laben.

      • Merkel Schamane…..

        Wir haben tausende EKSCHBERTEN……. jeder ist ein FACHOLOGE …

        Merkel muss ja zittern bei soviel Input,das verkraftet die beste Festplatte nicht.

        • DerGallier an

          Die Stallregie bestimmt in der Formel 1 wer die Nummer 1 im Stall ist.

          Und genau so wird per Ordre de Mufti bestimmt was in Sachen Corona geht oder nicht.
          Die Landesfürsten werden schnell wieder eingebremst und brav in die Polit- Box manövriert.

          Ausser Palaver nichts gewesen.

      • Ist der andere, der Tierarzt Dr. Wieher – äh, nein – Wieler vom RKI in Ungnade gefallen, daß nur noch der gelutschte Drops genannt wird? Legt der sich jetzt auch noch mit der Bild an?

      • Jeder hasst die Antifa an

        Es gab nicht nur Hof Astrologen sondern auch Hof Narren und die sind in Merkels Regierung Zahlreich vertreten

    9. @maskenpflicht: Söder droht in Richtung Thüringen. Der Cowboy aus dem Süden steht auf Mundschutz und zeigt Härte was den Deutschen erfreut. Inschallah rudert heftig zurück, die Sonnenkönigin hat gesprochen. Also Tücher gewaschen und weiter geht es. Die Burkaträgerinnen und die SAntifa müssen Ihr Verhalten nicht ändern, sie mögen die gute Luft durch verrotzten Stoff! Der Bundesverband für sexuelle Dienstleistungen, Sachen gibt es, fordert, dass die Bordelle bald wieder öffnen sollen. Die Damen und Herren Dienstleister würden vorbildlich für Hygiene sorgen. Nun frage ich mich, ob die Damen und Herren aus dem Bundestag auf Entzug sind oder weshalb diese Nachricht in den Staatsfunk gelangt ist?! Wie wird diese „Dienstleistung“ mit Mundschutz und Abstand umgesetzt? Ob die Möglichkeit besteht das Ganze mal zu filmen und dem Fragesteller zur Verfügung zu stellen? Es ist sicher ähnlich lustig wie das Video mit den beiden Burkaträgerinnen die Spaghetti essen. Glücklicherweise tragen diese schwarz.