Urlaubs-Horror: Lufthansa-Stewardess in China als potenzielle Seuchenträgerin „wie Vieh“ eingesperrt!

31

So geht die vom Staat mit unserem Steuergeld gepäppelte Fluglinie mit ihren Angestellten um! Und wir als Passagiere sollen nur noch mit Corona-Impfpass mitfliegen dürfen. Lesen Sie mehr im Artikel „Nie wieder Urlaub. Das Ende unserer Reisefreiheit“ in der aktuellen Februarausgabe von COMPACT.

Vorsicht, liebe Urlaubswillige! In der Volksrepublik China dagegen kann man leicht für zwei Wochen im Corona-Internierungslager landen – so geschah dies britischen Stewardessen im September 2020, nachdem eine von ihnen positiv getestet worden war. Ein Memorandum der Pilotenvereinigung Balpa, aus dem die Sun zitierte, fasst das Standard-Prozedere in Hongkong zusammen: «Die Crew muss bei Ankunft einen Pflichttest machen. Wenn er positiv ausfällt, muss man für weitere 14 Tage in seinem Hotelzimmer bleiben, ohne Ausgang und Frischluftzufuhr, mit eingeschränkter Catering-Versorgung und WLAN, das nicht funktioniert.»

Die Flugbegleiterin Ellie Freeman wurde aus dem Hotel sogar in ein abgesperrtes Gelände verfrachtet, das sich für sie wie ein «sprichwörtliches Konzentrationslager» (The Sun) anfühlte. Im Unterschied zu Nazi-KZs gab es immerhin Nudeln und Cracker, für ein Handtuch knüpften ihr die Chinesen umgerechnet sieben Euro ab.

In Schanghai muss es ähnlich zugegangen sein. Von einer Lufthansa-Flugbegleiterin ist ein schockierendes  Audio aus dem Juli 2020 im Internet zu hören:

Die Echtheit des Mitschnitts wird von Lufthansa-Kolleginnen bestätigt! Demnach wurden die junge Frau  und andere Crew-Mitglieder nach der Landung unter Bewachung in ein Hotel transferiert und «wie Kälber» mit einem Lastenaufzug in isolierte Stockwerke gebracht. Dann wurde der Frau die Schlüsselkarte zum Zimmer weggenommen, Ausgang war verboten. Immerhin: Das Essen wurde regelmäßig vor die Tür ihres Gefängnisses gestellt. Es war «ein unfassbarer Albtraum» und «grenzte an absolute Menschenfeindlichkeit», so die Weggesperrte.


Ein anderer Albtraum droht künftigen Passagieren von Lufthansa: Nachdem bereits mit obligatorischen Tests vor dem Boarding experimentiert wurde (mit peinlichen Pleiten und unglaublichem Stress für die Reisenden), kommt jetzt der nächste Schritt: Die Einführung einer obligatorischen Impfpflicht. Das soll über einen internationalen Impfpass nachgewiesen werden, den die großen Fluglinien – und nicht die Staaten – herausgeben. Eine Zusammenarbeit mit bill Gates‘ Projekt ID2020, der Schaffung einer virtuellen Identität für alle Erdenbürger mit allen verfügbaren Informationen, läuft bereits! Lesen Sie mehrdarüber  im Artikel „Nie wieder Urlaub. Das Ende unserer Reisefreiheit“ in der aktuellen Februarausgabe von COMPACT.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

31 Kommentare

  1. Avatar

    Das Ende der Fliegerei wäre zu begrüßen und ist nicht das Ende allen Urlaubs! Nur daß Arbeitgeber verlangen können, daß sich ihre Angestellten in ein Flugzeug setzen müssen, muß weg! Da hat man die Generation der Großeltern beneidet, die solchen Zwängen nie ausgesetzt waren. Gut, Bordkellnerin in Flugzeugen war früher mal als "Traumberuf" begehrt, was wohl nicht mehr der Fall ist. Da die Löhne sinken (Meldung von heute morgen), was mit Arbeitsplatzverknappung zu tun hat!, kriegen die wohl noch genug Lohnsklaven für den Job!
    Als das noch "Traumberuf" war, waren ja auch Alter und Aussehen Einstellungskriterium, was heute diskriminierend ist.
    Vor allem daß man Mrd. eingesetzt hat, um die Luftfahrt zu retten, ist voll daneben! Und aus dem Militär gehört die Fliegerei auch raus; denn sie dient (e) hauptsächlich dazu, die Haager Landkriegsordnung durch Angriffe auf die Zivilbevölkerung hinter den feindlichen Linien zu unterlaufen!

    • Avatar
      Der Klügere fängt an am

      Ich nehme an der Westen sollte den 1. Schritt machen und seine Kampfjets verschrotten, damit die Guten nachziehen können.

      • Avatar
        Dr. Fu Mandschu am

        Ja doch. So lange Westen= USA-Impelialismus bessel selbst verlschlotten als "Osten" velschlottet.

  2. Avatar

    Also das reißt keinen Tiroler vom Hocker. Wir müssen uns registrieren und testen lassen, wenn wir in ein anderes Bundesland fahren wollen! Wir haben es mit der Reisefreiheit in der EU weit gebracht!
    Aber man kann ja nachforschen, was schon Heinrich Heine über die Tiroler schrieb…

  3. Avatar
    maasmännchen am

    Ist schon interessant das der Auslöser dieser weltweiten Pandemie jetzt einen auf fürsorglich und weitsichtig
    macht und dann auch noch andere Nationen gängelt . Wenn ich was zu sagen hätte würden die Reisfresser schon auf den Knien rumkriechen aber stattdessen schiebt man diesen Hinterfotzigen Chinesen alles in den Hintern. Als leuchtendes Beispiel voran unsere antideutsche Verräterin Merkel die dem Diktator bis zu den Schulter im Darm steckt. Das die überhaupt noch aufrecht gehen kann.

    • Avatar
      Lachender Chinese am

      Klar, hoffentlich finden Sie künftig genug Bodenschätze in Ihrem Vorgarten, ansonsten dürften wir alsbald auf Ackerbau und Viehzucht umstellen. Ich weiß auch schon, wer den Eselkarren ziehen darf.

  4. Avatar

    Ein halbes Jahr alt der Käse. Sorry. Wer ist da denn auf die Maustaste gekommen ???

    • Avatar
      Suetonius Paulinus am

      Ist nur Reklame. China ist natürlich für den Freiheits-Guru ein rotes Tuch. Corona gibt es dort kaum noch, da wäre er ohne Seinsgrundlage.

  5. Avatar
    Raffiniert eingefädelt am

    Es ging von Anfang an nicht um Corona, deswegen auch immer der angeblich fehlende Impfstoff in der EU, sondern um eine neue Weltordnung zu den Interessen Englands Amerika und Israel. Mutationen plötzlich nur von der Insel des der Aktionäre und Geburtsstätte der Börse. Von Afrika spricht keiner und diese könnten sich, wenn dieser Phantom Virus wirklich existiert, keinen Impfstoff kaufen….

  6. Avatar

    1 “Vorsicht, liebe Urlaubswillige! In der Volksrepublik China dagegen kann man leicht für zwei Wochen im Corona-Internierungslager landen..” Nun, Herr Reiseexperte Elsaesser, wir schreiben mittlerweile Mitte Februar 2021 und was im September 2020, also sage und schreibe 5 Monate spaeter in Hongkong passierte koennen Sie, auch wenn Sie sich auf die immer absolute korrekt berichtende Sun berufen, gar nicht wissen. Halten wir aber unter A) fest, dass eine positive getestete Person, auch wenn es sich um eine hochwohlgeborene engl. Flugzeug-Kellnerin handelt, in Quarantaene muss. 14 Tage ist ok und international. Hat also mit China nichts zu tun. Dann kommen wir zu B) und wir unterscheiden in Hongkong zur positiven Gehirnwaesche und Hongkong zur negativen Gehirnwaesche Deutscher. In Ihrem Artikel gehoert HK eindeutig zu China. Dafuer bedenken wir uns mal in aller Form. Doch Sie, lieber Herr Elsaesser, machen einen Fehler. Sie versetzen das was vor 5 Monaten und laenger war in die Gegenwart. Das wird deutlich wenn Sie schreiben: “Wenn er (..der Test. Autor) positiv ausfällt, muss man für weitere 14 Tage in seinem Hotelzimmer bleiben, ohne Ausgang und Frischluftzufuhr, mit eingeschränkter Catering-Versorgung und WLAN, das nicht funktioniert.”

    • Avatar
      Suetonius Paulinus am

      Kann man zustimmen,aber Hongkong gehört natürlich z China, was denn sonst.

  7. Avatar

    2 Das Ganze ist eine Mischung (um nicht Praesens und z.B. Plusquamperfekt bemuehen zu muessen) aus Vergangenheit und Gegenwart. Ich kann Ihnen versichern, lieber Herr Elsaesser, dass ich in 40 Jahren Reisetaetigkeit durch ganz Asien noch in keinem Hotelzimmer keine Frischluftzufuhr hatte. Lediglich im Swissotel in Beijing gibts Frischluft ab dem 10. Stock nur aus der Air Condition. Der Rest des Satzes ist auch geschenkt, da Unsinn. Spaetestens beim “«sprichwörtliches Konzentrationslager» (The Sun)” haetten Sie, lieber Herr Elsaesser, den Sun-Artikel fuer Compact verwerfen und selbst darueber nachdenken muessen wie Sie einen Schreckensartikel bzgl. Reisefreiheit zusammenbasteln. Wenn die Flugzeug-Kellnerin das Handtuch fuer 7 Euro kaufte, waren ihr die im Zimmer vorhandenen Handtuecher nicht genug. Mir und meinen Begleitern waren die immer genug, da reichlich, und deshalb kann der Ankauf nicht HK oder China angelastet werden.

  8. Avatar

    3 Auch muss man international Erfahrung haben um zu wissen, dass Hotels oder Herbergen die Nachts die Haupteingangstuer schliessen auch die vorhandenen 1 oder 2 Aufzuege stilllegen. Der naechtliche Ein-und Ausgangsverkehr spielt sich dann ueber den Lastenaufzug ab und ist deshalb ganz normal. Muss man wissen. Den Rest des ”Artikels” ist dann auch geschenkt. Aber nix fuer ungut. Ich hab da noch viel aeltere Artikel die heute noch gelten. Z.B. den hier: “Die große Auflagenlüge der “Lügenpresse”-Rufer” auf der Webseite: bildblog.de/92033/compact-und-co-die-grosse-auflagenluege/
    Mit freundlichem Gruss aus Qingdao,
    Rabe,- John Rabe

  9. Avatar
    Klagen auf hohem Niveau am

    Da sind deutsche Obdachlose klar im Vorteil, oder müssen die auch ins Cracker-Kz, wenn sie mal wieder auf Weltreise waren.

    • Avatar
      Das Unrecht in der Corona Republik heißt Demokratie am

      Einfach nur zynisch….unsere schon länger hier lebenden Obdachlosen vegetieren ohne medizinische Versorgung täglich auf unseren Straßen, während Andere mit unseren Steuergeldern den Zucker in den A. geblasen bekommen, die Bonzen von unseren Steuern, wie die Maden in Speck leben und die ganzen Pfaffen Nächstenliebe predigen und im Winter trotzdem die Kirchen mit dem goldenen Orgeln zuschließen, während Obdachlose draußen erfrieren.

      • Avatar
        Klagen auf hohem Niveau am

        So war’s gemeint. Kein Schwanz schert sich darum, aber eine Flugzeugkellnerin wird auf dem Mars mit schlechtem Essen und teuren Handtüchern KZ-mäßig gefoltert. Zum totlachen, wenn’s nicht so traurig wäre.

  10. Avatar
    Marques del Puerto am

    (Das soll über einen internationalen Impfpass nachgewiesen werden)

    Ja das war die Grundidee im Spätsommer 2020, aber weil die EU so unglaublich uneinig ist wie man es ja auch in der Flüchtilanten-Frage kennt, läuft die Sache völlig Hausintern für jedes Land in der europäischen Union.
    Das Ziel ist im Prinzip die Komplettüberwachung jeden Bürgers mit einer Krankenkarte/ Impfpass der schon bald überlebenswichtig sein wird. Und wir reden hier nicht nur von Urlaubsreisen, Kino, Theater oder Konzert Besuche. Da man nicht jeden Menschen einen Chip verpassen kann unter der Haut, ( noch nicht ) kommt erstmal der Pass / Karte mit einer Menge Funktionen.
    Ja, den Personalausweis kann man auch gerne das Klo runterspülen, der sogenannte Impfpass wird Zukunftsweisend für die eigene Identität.
    Im übrigen war Ungarn als einziges Land in der EU davon nicht so begeistert.
    Alles bekommt einen Sinn warum unsere Bilderberger Uschi doch EU-Kommissionspräsidentin wurde oder nicht ?!

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Interessant ist dabei, die zeigefingerhebenden Datenschützer die sonst ihre Futterluke aufreißen melden sich bei dem Thema so gut wie überhaupt nicht.
      Entweder begreifen die noch noch nicht wohin der Weg führt, oder der Knüppel zwischen den Beinen ist einfach zu groß um aufzumucken.
      Hier geht es nicht nur um, s reisen, hier geht es um Macht und Kontrolle über die Menschen, hier geht es darum eine Weltelite zu schaffen und zu festigen die sich ganz öffentlich zeigen kann und 7,6 Milliarden Menschen führt und entscheidet wer lebt oder stirbt.

      Mit besten Grüssen

  11. Avatar
    heidi heidegger am

    OT(2): Endlich (mal ein guter Beitrag in ditt faz.net/anm. hh) eine gute Nachricht aus dem Westdeutschen Rundfunk: Für die freien Mitarbeiter, die durch die Streichung der täglichen Buchkritik bei WDR 2 Aufträge verlieren, zeichnet sich eine neue Beschäftigungsmöglichkeit ab. Die Bänder sämtlicher je vom WDR aufgezeichneter Karnevalssitzungen müssen gesichtet werden, um Kostüme zu identifizieren, die bei Abruf in der Mediathek befremden könnten. Die Nachbearbeitung eines Zusammenschnitts von Verleihungen des Ordens wider den tierischen Ernst kann nur der Anfang gewesen sein.

    -> es geht um *bläck föös* äh *bläckfacing=böse* 😕

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Diese Spinner wollen die Weltgeschichte umschreiben die forschen bis in die Steinzeit um beweise für Diskrimminierung zu finden dafür werden diese Spinner auch noch mit Zwangsgebühren finanziert,das Programm wird immer dürftiger aber die Pensionskassen und Überbezahlten Posten werden nicht reduziert eben eine Pensionsversorgung mit angeschlossenem Fernsehen.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Bernstein (moi!) pfuscht in Woodwards (JE) Skript herum, um es zu dramatisierään/aufzupeppen (ja, wie im Film DITT UNBESTECHLICHÄÄN v. 1976²):

    Immerhin: Das Essen wurde regelmäßig durch ditt KatzenKlappe ihres Gefängnisses hindurchgestellt.

    ²hallo,@Maxxxx..ich habe gewonnään, denn Dein Telefon-Film (v. Don Siegel)ist später, hihi.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: ditt heidi ischd mal wieder über den ²Kartentisch gebeugt -> Historisch verbürgt ist die Blutwurst auch beim römischen Dichter Martial und bei den Germanen. Die Römer haben bei ihren Eroberungen nämlich auch ihre Ess- und Trinkkultur verbreitet. Ihre ersten Würste waren „Tomaciner“, eine Art Bratwurst und „Butulie“, die römische Blutwurst. Doch der Genuss der Blutwurst hat Freunde in den eroberten Gebieten gefunden. So sieht man auf der ²Speiselandkarte den Weg, den die Blutwurst genommen hat.

      Im Mittelalter wurde die Blutwurst wegen ihrer Verbindung zu heidnischen Brauchtümern mehrmals verboten, Papst Leo VI erließ zwischen 928 und 929 sogar ein Dekret, dass „wer Blut zu Speise umschafft, wird hart gegeißelt, bis auf die Haut geschoren und ewig aus dem Lande verbannt“.


      Soki hilf! 😉

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      lieber Jürgen, der stolze Kranich wurde gerupft und die Lufthansa-Flugbegleiterin quasi schanghait/zwangsrekrutiert-entführt? Deine Luftflotte (ditt ShT) wird sich kümmern und der gelben Gefahr begegnen und dabei wird es zugig zugehen (ich baute beide Schiebetüren aus dem Huey aus, weil wir sonst durch mein‘ Bauchi (Gewichtszunahme bei ditt heidi *schäm*) zuu schwer wären..ditt arme Tiffi (muss hinten sitzen und schnattern)..ämm 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      heidi heidegger am 16. Februar 2021 19:26 (2):

      hehe, ohne Don Siegel (u. Sergio L.) kein Klint Ostholz alias @Maxxxxx..’cause, *the woods are lovely dark ’n deep, but Ei have promises to keep änd miles to go before Ei sleep.." (wunderschön, ey/anm. hh)

  13. Avatar

    Ja. ja, kauft,kauft . Ist halt nicht die Zeit für Weltreisen. Muß denn jeder Hans für ein Spottgeld um die Welt düsen ? Fliegen ist des Teufels und macht Globalismus erst möglich. Was denn nun, dafür oder dagegen ?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel