Metal-Querdenker: Sodom erhalten Musikpreis für ihr Album „Genesis XIX“

20

Die Ruhrpott-Metaller von Sodom wurden für ihr aktuelles Album Genesis XIX mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik geehrt. Ihr Song „Nicht mehr mein Land“ hatte zuletzt für Wirbel gesorgt. Ein Linksjournalist sieht die Band im „Fahrwasser“ von Querdenkern und AfD. Mehr über Musiker und Promis, die sich gegen die Corona-Diktatur stemmen, lesen Sie in COMPACT-Spezial Die Querdenker Liebe und Revolution, das Sie hier bestellen können.

„Genesis XIX“: Das ausgezeichnete Sodom-Album mit dem Song „Nicht mehr mein Land“. | Foto: Steamhammer

Sodom erhielten die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal nach. 2016 bekamen sie ihn für ihr Album Decision Day. Der Preis der deutschen Schallplattenkritik wurde 1963 von dem Bielefelder Verleger Richard Kaselowsky jr. gestiftet. Die Jury besteht aus Musikkritikern und Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahr landeten neben Genesis XIX von Sodom (Kategorie Hard und Heavy) unter anderem Produktionen von Bruce Springsteen (Rock), Ella Fitzgerald (Jazz), Avalon Emerson (Club und Dance) und Marin Marais (Oper) in der Bestenliste.

Bemerkenswert: Auf dem ausgezeichneten Album von Sodom findet sich ein Song mit dem Titel „Nicht mehr mein Land“, der sich kritisch mit der Einschränkung der Bürger- und Freiheitsrechte im Zuge der Corona-Maßnahmen auseinandersetzt. Geschrieben hat ihn Thomas Such aka Tom Angelripper,  Gründer, Sänger und Bassist der seit 1982 bestehenden Gelsenkirchener Thrash-Kombo.

In dem Artikel „Rock gegen den Lockdown: Die zornigen alten Männer stehen auf“ in der Februar-Ausgabe von COMPACT kann man über ihn und das Stück lesen:

Aufgewacht ist auch Thomas Such alias Tom Angelripper. Der Frontmann der legendären deutschen Metal-Band Sodom hat für Genesis XIX – das aktuelle Studioalbum der Ruhrpott-Thrasher, das im Dezember aus dem Stand in die Top Ten einstieg – ein Stück mit dem Titel «Nicht mehr mein Land» geschrieben, dessen Text ein klares Statement gegen die Corona-Diktatur ist. Ein Auszug: «Die Heimat, so nah und doch so fern, raubt mir die Luft zum Atmen. Die schwarze Erde, stark verblichen, ist dem Feind in uns gewichen. Verschlossene Augen, wohin man auch sieht, Betroffenheit, doch nur geheuchelt. Wenn die schiere Todesangst obsiegt, verliert der Glaube an Bedeutung.» Und im Refrain heißt es: «Nicht mehr mein Land, nicht mehr mein Gott. Die Freiheit stirbt auf dem Schafott.»

Christian Klemm von der Linkspostille Neues Deutschland versteht die Welt nicht mehr: Such aka Angelripper merke «offenbar selbst nicht, in welches Fahrwasser» er sich begebe. «In Corona-Zeiten, in denen irgendwelche ”Querdenker” und AfD-Sympathisanten Woche für Woche die Straßen dieser Republik unsicher machen und von ”Zwangsimpfungen” und ”Corona-Lüge” schwadronieren», hätte der Text «einen unangenehmen Beigeschmack». Klemm weiter: «Auch wenn Angelripper im Metal Hammer betont, ”weder rechts noch links” zu stehen; so ein Text passt eher auf ein Album der Böhsen Onkelz als auf die neue Sodom-LP. Und wenn der Musiker sagt, er ordne sich selbst ”in der politischen Mitte” ein, dann knüpft er damit indirekt an ein Narrativ der Rechten an, die in jüngster Vergangenheit ebenfalls ”weder links noch rechts” gewesen sein wollen, sondern ”vorn”.»

Den kompletten Text kann man in COMPACT 2/2021 lesen. Hier bestellen.

Such/Angelripper unterstrich seine Kritik an den herrschenden Verhältnissen in einem Interview mit dem Portal T-Online. Zu dem dem Song „Nicht mehr mein Land“ sagte er:

Ursprünglich war auf dem Song ein englischer Text geplant. Aber warum nicht mal wieder was „Deutsches“? Viele Dinge lassen sich für mich als Deutschen in meiner Muttersprache besser ausdrücken. Ich habe halt den Eindruck, dass viele Sachen in Deutschland, aber auch weltweit aus dem Ruder laufen. Ich hatte meine unbeschwerte Kindheit in den 60er und 70er Jahren, meine Jugend in den 80ern. Und allen Unkenrufen und Weltverbesserern zum Trotz: Da war wirklich alles besser.

Und er konkretisierte: „Wir leben zur Zeit in einer Welt voller Ängste und Unsicherheit. Ich denke aber eher an die nächsten Generationen, die unsere Fehlpolitik ausbaden und bezahlen müssen. Zu allem Elend dann noch die Corona-Krise. Sie lässt das Eis der Ignoranz schmelzen und eröffnet den Blick auf einen riesigen Haufen Scheiße voller sozialer Ungerechtigkeiten und Missstände.“


Unser aktuelles COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution bietet einen einmaligen Einblick in das Spektrum der mutigen Corona-Kritiker: Wir haben mit führenden Köpfen und Aktivisten der Bewegung gesprochen und lassen Sie unzensiert zu Wort kommen. Lesen Sie unter anderem Porträts und Interviews mit Anselm Lenz, Bodo Schiffmann, Samuel Eckert, Eva Rosen, Miriam Hope, aber auch Promis der Szene wie Xavier Naidoo oder Fußball-Weltmeister Thomas Berthold. Ein Kapitel befasst sich zudem mit den Vorläufern: Wir würdigen darin nicht nur den Anthroposophen Rudolf Steiner, sondern haben auch ein exklusives Interview mit dem Ex-Kommunarden Rainer Langhans geführt.

Wer Infos aus erster Hand über die Ideen und Perspektiven der Querdenker-Bewegung bekommen möchte, kommt an diesem Heft nicht vorbei. Unsere Spezial-Ausgabe Die Querdenker – Liebe und Revolution können Sie hier bestellen

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

20 Kommentare

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Paule, der Unversöhnliche, übersieht (absichtlihsch!, denn dumm bin ihsch nitt!), dass die COMPACT und ditt C-Online-Forum "barock" sind: die Vorderseite schön und der äh Hinterhof, nein, ditt Vorfeld: ein Rattenloch! – manchmal/gaanz selten sogar aber nur, hehe..*schnatter*

    • Avatar
      Suetonius Paulinus am

      "Blödzeitung für angebliche Rechte" kann man so sagen, aber daß es bei Paul nicht reicht, um die Genialität von "Heidi" zu erkennen ist nur SEIN Problem

      • Avatar

        Die Jungs aus meiner ehem. Heimatstadt sind einfach gut, kein verfaultes Fischfilet oder Linksvergorene Kackenschmatzer-Mucke für Möchtegern-Enteigner, Loser und und gebürtige Arbeitsscheue.

    • Avatar

      Paule,
      du bekommst den Preis > Des Dummsülzens ! <
      Den Preis kannst du dir bei deiner Mutti-Merkel abholen und darfst dann auch ihre letzten Fingernägel ankauen oder du machst daraus ein Merkel-Müsli !
      😀

  1. Avatar
    heidi heidegger am

    OT: ditt heidi packt das hier mal mit rein, weil aktuell&wichtich, weil wenn das Leben die Kunst imitiert, dann äh ämm tsstss..handelt sich datt um Colonel Kurtz bzw. unseren Cineasten-Colonel/Oberst Klein ²("drop the bomb! terminate ‚em all!")

    ²Cpt. Elsässer findet diesen Nachlass bekanntlich in der Dschungelfestung des Colonel bzw. von ditt Großstadtdschungelfestung von ditt (todes)engelsgleiche Mrkl ("drop the virus! now!"), oha! Und wieso nimmt ER in der Schlußszene nur ditt sörfende Tiffi mit aufs Boot und zrugg in die Zivilsisation und ditt Mango futternde heidi bleibt bei den Wilden, häh? 😕

  2. Avatar
    heidi heidegger am

    [Und im Refrain heißt es: «Nicht mehr mein Land, ²nicht mehr mein Gott. Die Freiheit stirbt auf dem Schafott.»]

    d-d-der Meddl-Kopp hatte anzunehm‘ ja eine SpitzenPubertät (genau wie ditt heidi, hihi) und ischd ²Heidegger&³Nietzsche-fest, mja. Und ³kulturkritisch und so, denn w i r haben uns ja mit Gott angelegt schliesslich und nicht umgekehrt, mja.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      semiOT, weil es geht (hier) ja auch um Musik (Blues) und äh Liquids (hoffentlihsch, hihi!) und ditt heidi so (weiter unten i. d. Beiträgen) muss sich corrigierään, denn es war nicht *ein/one (quart(er) of Tequila gemeint, sondern quart:

      1 Liter is equal to 1.05668821 US quarts. To convert liters to quarts, multiply the liter value by 1.05668821.

      🙂 *hicks*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        VollstOT: ²Soki ischd der Quenglige äh Kwentihn Tarantino d. Forums (lol)..worrum, häh? deshalb:

        *DeathProof/Todsicher* (Action-Thriller aus dem Jahr 2007 ) isch bekannt, ja? Zu Beginn des Filmes ist vor dem eigentlichen Titel für einen Sekundenbruchteil der Schriftzug Quentin Tarantino’s Thunder Bolt zu sehen. Dies spielt vermutlich auf die bei Grindhousefilmen übliche Praxis an, den ²(Namen d. Foristen/anm. hh) Titel eines Films auf Grund schlechter Kritiken nachträglich zu ändern.

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Das ist heute schon die zweite FlascheTequila welche du zum Frühstück leerst pass uff das de nich verhaftet wirst wegen Alkoholverbot. hicks

      • Avatar
        heidi heidegger am

        danke, Tiffi, Ei drink alone! im Bunker! unangreifbar (auch textlich woll und so, hihi)..Grüßle!

    • Avatar

      Geht doch! Die ZeroLockdown- Bewegung ist da. War schon klar, dass die rot- grün lackierten Faschisten sich darüber aufregen. Dahinter verbirgt sich große Angst. Man kann den Geruch ihrer vollgeschissenen Hosen deutlich wahrnehmen. Sie können nur auf Sieg spielen, weil sie wissen was ihnen droht wenn sie verlieren. Und in den Völkern ich gärt es gewaltig.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Als Olympier (Goethe und Soki, hihi) im engen Sinne werden nur jene Götter bezeichnet, die auf dem Olymp residieren. Olympier sind demgemäß Zeus, Poseidon, Hera, Demeter, Apollon, Artemis, Athene, Ares, Aphrodite, Hermes, Hephaistos und Hestia. Dies sind neben Zeus vier seiner Geschwister und sieben seiner Kinder. 🙂 Fisolen äh Filosofen jibbett allerdings dreihundert (wie im Film(wissenschfats)Kanon halt auch ca. 300 Filme..lel)

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Unter welchem Namen agiert Sofaklecks eigentlich zur Zeit unter welchem griechichen Namen,etwa Heraklid,zacknwech

      • Avatar
        heidi heidegger am

        JaMann!, ditt Soki (der alte Bolschewik/Tschekist der g a n z alt(lateinischen) Schule (hätte isch fast geräppt), ischd der Meischdah d. Konspiracion im Forum..änd then again: why not, häh? 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Teil 2:

        Mja, v i e l abvalangt uns uns‘ Soki (wie ditt äh shakespearesichere heidi aber auch, hihi) – aber er jibbt auch viel..zum denkään argumentierään usw. usw. -> *heul* ihsch kann nach @Gabi nicht auch noch mein‘ *GlaubensBruder mit ditt andere Hausnummer* verlieräään, heats?! denn-da-dann würde ihsch depri, und das möget ihr dann doch auch nicht, ja!(?) 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel