Twitter-Gewitter von Netanjahu junior: EU ist „Feind aller europäischen christlichen Länder“ und „bald tot“

19

Yair Netanjahu, der Sohn von Israels Premierminister Benjamin Netanjahu, hat seinem Ärger auf Twitter Luft gemacht: Die Europäische Union sei ein „Feind aller europäischen christlichen Länder“ und eine „üble globalistische Organisation“, die bald das Zeitliche segnen werde. Der bekennende Fan von Viktor Orbán, Matteo Salvini und Donald Trump sorgt mit seinen Tweets immer wieder für Aufsehen.

Yahir Netanjahu applaudiert Donald Trump in Jerusalem. | Foto: US Embassy, CC0

Yair Netanjahu macht aus seinem Herzen keine Mördergrube – ob als Kolumnist des rechten US-Internetmagazins Breitbart, auf Facebook, wo er schon mehrfach gesperrt wurde, oder beim Kurznachrichtendienst Twitter. Der 28-Jährige ist für seine deftigen Sprüche bekannt. Erst vor wenigen Tagen sorgte er mit einem Tweet für Empörung, in dem er sich auf die linken Demonstrationen gegen die neue israelische „Regierung der nationalen Einheit“ bezog.

Die nationalkonservative Likud-Partei seines Vaters und das liberal-konservative Bündnis Blau-Weiß von Benny Ganz hatten sich am Montag letzter Woche auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Tausende protestierten dagegen in Tel Aviv und anderen Städten des Landes. Hinter den Demos steht die Bewegung Schwarze Fahne, die sich nach eigenen Bekundungen dem „Kampf gegen demokratiefeindliche Bestrebungen“ verschrieben hat und Israels Ministerpräsidenten als „Diktator“ bezeichnet.

Einiges spricht dafür, dass die Schwarze Fahne von George Soros und seinen Open Society Foundations unterstützt wird. Benjamin Netanjahu wirft dem US-Megaspekulanten und selbsternannten Philanthropen vor, Israel durch finanzielle Unterstützung von Gruppen wie dem New Israel Fund destabilisieren und sturmreif für vermeintliche Segnungen wie Multikulturalismus, Gender-Gaga und Feminismus schießen zu wollen. Yair Netanjahu twitterte nun, er wünsche sich, dass die „alten Leute“, die gegen die neue israelische Regierung auf die Straße gehen, mit dem Coronavirus infiziert würden. Die Washington Post wertete dies als „offensichtliche Morddrohung“. Nachdem sich sein Vater gegenüber der Presse von der – zugegebenermaßen geschmacklosen – Bemerkung seines Sohnes distanziert hatte, löschte dieser die Twitter-Nachricht wieder.


Mit Volldampf in die Corona-Diktatur? Was uns erwartet, wenn wir unsere Freiheit nicht verteidigen, lesen Sie in COMPACT 5/2020. Beginnen Sie mit dieser Ausgabe am besten gleich Ihr Abo, damit Sie gewappnet sind gegen die Lügen des Establishments. Zur Bestellung klicken Sie HIER oder auf das Bild oben.

Nun legte Netanjahu junior mit einem weiteren Tweet nach. Wie die Jerusalem Post berichtete, schrieb er am israelischen Nationalfeiertag Jom haSikaron, der gefallenen israelischen Soldaten gewidmet ist, als Antwort auf eine Twitter-Nachricht der Delegation der Europäischen Union: „Die EU ist ein Feind Israels und ein Feind aller europäischen christlichen Länder! Der Schengen-Raum ist tot und bald wird es auch Eure üble globalistische Organisation sein. Europa wird wieder frei, demokratisch und christlich zu sein!“


Schon 2018 hatte Yair Netanjahu mit einem Social-Media-Post weltweit für Empörung gesorgt. Damals nahm er die Auseinandersetzung zwischen seinem Vater und George Soros zum Anlass, auf Facebook eine Karikatur, die den US-Milliardär als globalistischen Strippenzieher zeigt, zu posten. Das Meme beinhaltete zudem die Darstellung eines Juden, der auch dem NS-Blatt Der Stürmer hätte entstammen können.


Erst nach Protesten löschte der Junior den fragwürdigen Post wieder aus seiner Timeline. Zuvor hatten ihn allerdings schon zahlreiche Follower und auch Rechte im Ausland wie der US-Politiker David Duke im Netz verbreitet. Die linksliberale israelische Tageszeitung Ha’aretz bezeichnete Yair Netanjahu daraufhin als „Hetzer“, der Antisemiten in die Hände spiele. Der frühere israelische Ministerpräsident Ehud Barak empfahl ihm sogar, einen Psychiater aufzusuchen.

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

19 Kommentare

  1. Avatar
    heidi heidegger am

    "Das Meme beinhaltete zudem die Darstellung eines Juden, der auch dem NS-Blatt Der Stürmer hätte entstammen können."

    oo-oo! in den Kommentaren unter manchen "Mimon-Videos" tauchen als Profilbilder auch so Kunden auf, die an‘ Stürmer erinnern..pfui! (Ezekiel Goldberg II 28 Abonnenten zum Bleistift..)

    [ Mimon Baraka entschuldigt sich bei der NWO ] /watch?v=zqBgBvW5CE8

  2. Avatar
    (((rachel))) am

    Gaga, dass die Netanjahus dicke mit Orban sind. Orban wurde für seine antisemitische Wahlwerbung gerügt. Er hatte Plakate gegen den Weltverschwörer George Soros kleben lassen. Gegen diese Art Antisemitismus scheint der israelische Premier keinen Einwand zu haben. Denn einig sind sich Orban und Netanjahu in einer Sache: Sie finden beide Muslime scheiße. Not in my name.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Na hoffentlich wird das bald wahr was Nethanjanu Junior der EU wünscht er hat recht die EU ist eine Europäische Maffia und Gangster Organisation die aufgebaut wurde um die Völker zu Unterdrücken und zu Gängeln und die Gender und Multikulti Ideologie durch zu peitschen.

  4. Avatar

    Ist das der Herr Orban auf dem Bild, welchen Gauland bei seiner hier sehr gelobten Rede als gefährlich im Bezug auf die Corona-Diktatur angeprangert hat?

    Na, ich hoffe ihr seht noch durch, wer nun eigentlich schlecht oder gut ist.

    • Avatar

      Durchsehen? glaube ich nicht,aber wer `n Abo ordert ist aus ihrer Sicht jedenfalls gut.

  5. Avatar
    Markus Kranz am

    Im Grunde genommen befinden wir uns doch mittlerweile in derselben Situation wie Israel – nur mit dem Unterschied, dass die israelische Regierung den IS rassistisch nennt, während IS & Linke in Deutschland ganz doll Angst vor der ‚Intoleranz‘ der Deutschen haben *lach*

  6. Avatar

    Yair Netanjahu ist ein völlig unwichtiger Mensch. Seine Meinung interessiert keine Sau. Das wäre ja so als ob ein Familienangehöriger Trumps etwas sagen würde 😀 …auch Menschen ohne jegliches Amt und Wichtigkeit

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Nach dieser Logik: Mach du dich fort – unwichtig und bar jeden Amtes, wie du bist.

  7. Avatar

    Ja was nun, soll Herr Nethanyahu jr. zum König von Deutschland gewählt werden? Daß er Christ ist,ist bei seiner Abkunft etwas überraschend.Falls nicht,ist er herzlich eingeladen,es zu werden.Ansonsten wäre seni Statement etwas befremdlich.Es gibt z.Z. keine christlichen Staaten. (Selbst beim Vatican-Staat muß man leider ein großes ? machen.

    • Avatar
      Markus Kranz am

      Naja, bei westlichen Gesellschaften muss man wohl eher von naturwissenschaftlichen oder aufgeklärten Gesellschaften sprechen. Aber das ändert nun mal nichts daran, dass der IS den Westen mit Tieren vergleicht und physisch auslöschen will. Ob nun deshalb, weil wir Atheisten sind oder Christen, ist da nun mal zweitrangig.

      • Avatar

        In Dummheit eine 1 für Marcus. Die Ameisen in meinem Garten wollten mich heute auch auslöschen, Insecticid war stärker. Schade das der IS gar nicht in der Lage ist,"den Westen" und die "Aufgeklärten" physisch auszulöschen,meinen Segen hätte er.

  8. Avatar

    Die EU als Grundidee für grenzenlose Freiheit und friedliches Zusammenleben der Völker Europas ,gewinnbringende Zusammenarbeit ist eine gute Sache…….

    Nur , die Funktionäre die an der Völkern vorbei Politik machen müssen auf Nimmerwiedersehen verschwinden….,ersetzen durch parteilose Fachleute aus den Staaten der EU . Aufhebung der Verkupplung ….willst DU EU Mitglied sein ,muss Du dem Raubritterverein NATO beitreten…. Gegen eine einheitliche gemeinsame EU Verteidigung ist nichts einzuwenden,aber nur auf dem Boden der EU.

    Das jetzt der EU ist Diktatur und nichts weiter als Grössenwahn. Eine von der Leihen an der Spitze solch einer Verwaltung ,das ist die Kopie der Merkelschen Ahnungslosigkeit und Fehlbesetzung. Wenn Parteien Volksrechte und noch fehlende Verfassung in Deutschland missachten …..sind diese aufzulösen ohne wenn und aber….. Wohin Parteien einen Staat ins Chaos führen ist sichtbar.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Nachgeplapperter Propagandasprech.
      Seit wann ist die EU eine Grundidee für grenzenlose Freiheit und friedliches Zusammenleben der Völker Europas? Das war schon zu Zeiten von EG und ganz ohne EU möglich.

      • Avatar

        Wohl Wahr Vollstrecker,
        als es das EU-Konstrukt nicht gab, da lief sogut wie alles rund in Europa.
        Nun leben wir in einer EU-Diktatur mit dem wertlosen Euro.
        :-/

  9. Avatar

    Um euch mal aufzuklären. Es wird viel durcheinander gebracht, viele sagen der zionismus ist schuld israel ist schuld usw. Dabei auch im Hinblick auf codona passiert folgendes auf dieser welt : globalisten vs. Natiinalisten

    Der israelische premier, trump, orban, putin, erdogan sind auf der seite der nationalisten, also machen alles fur ihr volk.

    Die globalisten dagegen sind keine zionisten, sondern eine internationale clique, die in der neuen Weltordnung keine Länder wollen, und alle menschen auf diesem planeten kontrollieren wollen. Diese globalisten haben keine religion und bekennen sich zun paganismus also annunaki, horus auge usw. Wir kennen sie als nwo. Im klub sind soros, viele NGO s, bill gates, rothschild, rockefeller, die WHO, leider indirekt die EU, die UN und seit neuestem china. Diese clique hat vor mit hilfe von corona die Welt zu digitalisieren zu impfen und zeigen als vorzeigestaat China. Diese clique ist sozusagen nach china umgezogen.

    Wenn man das begreift ergibt vieles sinm, wir sehen hier den kampf der Nationen vs globalisen. Im lager der Nationen gehört auch die aktuelle israelische administration unter netanyahu.

    Pauschal zu sagen die israelis machen das oder die zionisten stimmt somit nicht.

    Ich hoffe ich konnte euch ein gutes Bild vermitteln.

    Mfg

    • Avatar

      Die Leidmedien können, wollen und dürfen nicht unterscheiden oder gar differenzieren.
      Seit der neuen Antisemitismus Definition ist da alles eins.
      Und die zionistischen Feinde der Völker müssen das Gift welches sie Anderen verordnen nicht selber schlucken.

  10. Avatar

    Zitat:
    Die Washington Post wertete dies als „offensichtliche Morddrohung“.

    Die Leidmedienzombies hören nicht auf weiterhin zulügen und Tatsachen zuverdrehen !
    Gut das es international viele Leute gibt die die Namen von den Schreibtischtätern haben die nur Lug, Trug, Hass und Hetze beteiben.
    In deren Haut möchte ich nicht stecken wenn es Knallt, denn diese Primaten werden Opfer ihrer Lügen und Hetze werden und haben keine gewissenlose Söldner (Uniformierte Dackelchen) von denen die beschützt werden !!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel