Trump-TV: US-Sender „Fox News“ will den deutschen Medienmarkt aufmischen

30

Das schmeckt den GEZ-Medien und der Linkspresse überhaupt nicht: Der konservative Nachrichtensender Fox News wird sein Programm demnächst auch in Deutschland per Streaming-Dienst anbieten. Das Portfolio beinhaltet unter anderem das Querdenker-Format Tucker Carlson Tonight. Den US-Präsidenten im O-Ton gibt es bei uns: Die COMPACT-Edition „Donald Trump: Krieg und Frieden“ mit seinen wichtigsten Reden können Sie HIER bestellen.

Seit der Präsidentschaft von Donald Trump ist Fox News vielen Menschen auch außerhalb der Vereinigten Staaten ein Begriff. Der 1996 gegründete, in den USA meistgesehene Nachrichtenkanal ist der Lieblingssender des amerikanischen Präsidenten und wird von ihm bevorzugt behandelt. Kritiker werfen Fox News indes eine zu große Nähe zur Republikanischen Partei und Hofberichterstattung aus dem Weißen Haus vor. Politisch segelt der Sender auf konservativem Kurs – eine Ausnahmeerscheinung in der von CNN, Washington Post und New York Times geprägten US-Medienlandschaft.

Nun hat das Mutterunternehmen Fox News Media angekündigt, sein Programm künftig auch in 20 anderen Staaten per Streaming-Dienst anzubieten – unter anderem in Deutschland, wo ein besonders großer Hunger nach alternativen Medienangeboten besteht. Freilich werden die Sendungen auch außerhalb der USA englischsprachig sein. Dafür bekommt man Informationen aus dem US-Präsidentschaftswahlkampf aus erster Hand – und nicht mehr nur durch den Filter der hiesigen Linkspresse verzerrt.

Fox News International, so der Name des neuen Dienstes, soll bereits am 20. August in Mexiko starten. In Deutschland ist der Beginn des Streaming-Angebots ab dem 17. September geplant, ebenso in Großbritannien, Spanien und anderen europäischen Ländern. Nach Angaben des Unternehmens soll das Paket 6,99 Dollar (umgerechnet knapp sechs Euro) im Monat kosten. Die europäischen Preise könnten aber noch etwas angepasst werden, heißt es. Auch mobil wird das Programm – zunächst für Android, iOS, Apple TV und Android TV – verfügbar sein. Später komme noch eine App für Amazons Fire TV hinzu, heißt es seitens der Fox Corporation.

Konservativer Kriegsgegner: Fox-News-Moderator Tucker Carlson. Foto: Gage Skidmore, CC BY-SA, Wikimedia Commons

Zu den Sendungen, die in dem Paket enthalten sind, gehören populäre Formate von Fox News und Fox Business wie Hannity, Fox & Friends oder FoX News Sunday with Chris Wallace. „Wir freuen uns, Fox News International zum ersten Mal zu präsentieren und unserem treuen Publikum im Ausland den Zugang zu ihrer vertrauenswürdigen Quelle für Nachrichten und aufschlussreiche Analysen zu ermöglichen. Mit einem Katalog von mehr als 20 Signature-Sendungen auf Abruf und Live-Streams unserer linearen Netzwerke wird dieser neue digitale Streaming-Dienst sicherstellen, dass unsere Zuschauer auf der ganzen Welt nie das Neueste von Amerikas führendem Nachrichtenkanal verpassen“, so Unternehmenschefin Suzanne Scott.

Ein besonderes Schmankerl für Freunde alternativer Sichtweisen ist natürlich die Sendung Tucker Carlson Tonight, die ebenfalls im internationalen Fox-Streaming zu sehen sein wird. Moderator Tucker Carlson steht als strikter Anti-Interventionist, Deep-State-Gegner und Migrationskritiker voll und ganz hinter der „America First“-Agenda Trumps, kritisiert diesen aber auch dann, wenn er seiner Ansicht nach davon abweicht.

Möglicherweise hat Carlson sogar schon eine schwere militärische Eskalation verhindert. Darüber berichteten wir in COMPACT 2/2020 – kurz nach der Liquidation des iranischen Generals Qasem Soleimani durch eine US-Drohne – wie folgt:

Offenbar gibt es jemanden, der wesentlich mehr Einfluss auf die Entscheidungen des US-Präsidenten hat als die Deep-State-Agenten in seiner Entourage – nämlich Tucker Carlson. Der Journalist moderiert eine tägliche Talkshow auf Fox News, die Trump so gut wie nie verpasst. Zudem telefonieren die beiden Männer regelmäßig. Laut Freddie Gray, einem Autor des Spectator USA, soll Carlson – ein konservativer Interventionismusgegner in der Tradition Ron Pauls und Pat Buchanans – den Präsidenten im Juni 2019 letztendlich davon überzeugt haben, von einem Gegenschlag ab-zusehen. Dafür gebühre ihm – und nicht Greta Thunberg – der Friedensnobelpreis, schrieb Gray damals.

Auch bei der aktuellen Deeskalation könnte Carlson eine wichtige Rolle gespielt haben. Das meint zumindest das amerikanische Nachrichtenportal Buzzfeed, das am 8. Januar darauf hinwies, dass der Journalist „eine zunehmend einflussreiche Stimme des Antiinterventionismus auf der rechten Seite geworden ist“ und zudem „bei der Trump-Basis sehr beliebt“ sei. Unter Berufung auf eine Quelle aus dem Umfeld des Präsidenten berichtete Buzzfeed, dass Carlsons Kritik an der Tötung Soleimanis „seine Sicht auf die Situation im Iran beeinflusst“ habe.

Der Fox News-Moderator hatte in seiner Sendung mehrfach davor gewarnt, auf Informationen der Geheimdienste zu vertrauen. „Das sind die gleichen Leute, die 2002 über die Massenvernichtungswaffen des Irak gelogen haben, und auf diese Weise haben wir einen völlig sinnlosen Krieg geführt, der unser Land enorm geschwächt hat.“ Mit ähnlichen Falschbehauptungen versuche man nun, die USA in einen Krieg mit dem Iran zu treiben. Wortwörtlich sprach er dabei vom „Deep State“.

Wer nicht auf das deutsche Streaming von Fox News warten möchte, sondern sich sofort ein eigenes Bild vom US-Präsidenten machen will, sollte zu unserer – natürlich deutschsprachigen COMPACT-Edition „Donald Trump: Krieg und Frieden“ greifen. Wir versprechen: Bei uns gibt es kein stumpfes Trump-Bashing, sondern ein unverfälschtes Bild jenes Ausnahmepolitikers, der die Zukunft des Westens entscheiden könnte. HIER zu bestellen.

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

30 Kommentare

  1. Avatar

    Wo sind die Berichterstattungen der zwangsfinanzierten Medien oder den Mainstreamblättern über die in sich zusammengebrochene Schmutzkampagne gegen Donald Trump über angeblichen russischen Einfluss auf die Wahl 2016?

    Berichte dazu findet man nur in den freien Medien (siehe PS vom 14.08.2020 – Auszug-)
    Dafür tauchen in den USA Beweise auf, die selbst das Wall Street Journal mit der (zitierten) Schlagzeile quittiert: „Jemand muss dafür ins Gefängnis gehen“. Das FBI hat den Geheimdienst-Ausschuss des Senats in einem Briefing 2018 angelogen. Die Schlapphüte wussten demnach schon 2017, dass wesentliche Anschuldigungen gegen Trump falsch und erlogen waren …

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das passt doch das US Militär zieht ab und Fox kommt her, ein Sender um den Regierungs Hofbrichterstattern ,Lügnern und linken Schmierfinken zu entkommen.

  3. Avatar

    Reichspropagandaminister Göbbels hat das TV als tolles Propagandamittel erfimden lassen! Und das ist es immer noch, daran hat sich nichts geändert! Ganz egal, ob man im Stil einer Kopfsteuer dafür bezahlen muß, so blöd ist, sich soetwas auf freiwilliger Bezahlbasis irgendwo runterläd oder sogar umsonst glotzen kann.
    Ausmachen! Abschalten! Propaganda muß ich mir nicht antun!

  4. Avatar
    Geßlers Hut am

    Fein das ist was für die pseudo-patriotischen, angeblich rechten Atlantiker. die sind dämlich genug, dafür auch noch zu bezahlen.

    • Avatar

      Zu Ihrer Info: Sie haben recht, es gibt genug "Never-Trumpers" bei Fox News, die sich die Atlantiker gerne anschauen würden. Genau so gibt es aber dort Sendungen, die sich auch für deutsche Patrioten lohnen mal anzuschauen, eben u.a. Tucker Carlson Tonight.
      Denn es gilt immer noch die Regel, das was in den USA passiert, hier mit Verzögerung auch passieren wird.

      • Avatar

        Das ist ja furchtbar. Hetze und Lügen sind nun in Gefahr. Mit gleicher Post schicke ich den GEZ-ARD und ZDF 17 000 türkische Lira.

  5. Avatar

    Einen Bezahl-Streamingdienst kauft doch niemand.

    CNN ist dagegen frei zu empfangen. Mit dem Konzept wird der Dienst bald wieder eingehen. Extrem schlechtes Marketing.

    • Avatar

      Wäre Interessant zu wissen, wie CNN und Fox-News sich finanzieren. CNN kann man in DE über Satellit (und Kabel?) empfangen. Für mich uninteressant, US-amerikanischer Mainstream und deshalb (möglicherweise) auch über deutsches Kabel empfangbar. Fox-News hätte diesbezüglich erhebliche Probleme in DE!! Hierzulande wachen staatliche Institutionen darüber, wer welche Meinungen öffentlich verbreiten darf, welche Medieninstitution z.B. auf welchen Frequenzen senden darf.

      Aber ich denke auch, dass man mit Bezahldiensten wenig Erfolg haben wird.

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Wenn man für eine "Wahrheit" bezahlen soll/muss … was ist oder kann … diese "Wahrheit" dann wert ?! Für mich, kommt es … dem mittelalterlichen Ablasshandel gleich 😉

        Nachrichten bedeutet ja nichts anderes … Informationen, Ereignisse, Begebenheiten, Tatsachen, Wahrheiten und Un-Wahrheiten … -immer- systemkonform nach -zu- richten (etwas nach richten – gerichtet werden – in eine bestimmte Richtung gedreht werden) oder schlicht und einfach … einfach wegzulassen 😉

    • Avatar

      In welchem Jahrhundert leben sie eigentlich? Schon einmal was von Netflix, Disney+ und Co. gehört?

      Neu für Europa wären allerdings Nachrichten-Streamingdienste. Die sind im konservativen Bereich in den Staaten aber schon längst etabliert. Falls Sie mal suchen möchten: Klowd TV, Blaze TV, Pluto TV

      Zur Info: CNN ist in den Staaten NICHT frei zu empfangen. Es wird dort über die Kabelgebühren subventioniert (plus eigene Werbeeinnahmen). D.h. die Amis zahlen hohe Kabel-TV-Gebühren und die Kabelanbieter reichen einen Teil davon an die Sender weiter, egal ob diese angeschaut werden oder nicht. Daher gibt es dort unter Konservativen auch die "Cut the Chord"-Bewegung.

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Alternative Medien vereinigt Euch … um einen überregionalen, freien und unabhängigen TV-Sender zu installieren !!! 😉

    • Avatar

      Das ist doch gar nicht so abwegig! Eine inspirierende Vorstellung, wenn die Amerikaner mit ihrer Finanzkraft hier in Deutschland/Europa den Medienmarkt aufmischen könnten. Und wenn Fox-News vielleicht sogar mit Russia-Today kooperieren täte? Interessant! Aber Vorsicht: es gibt Beispiele aus der Vergangenheit, die demonstrieren, mit welcher Gewalt (z.B. im Rundfunkbereich) "unliebsame" Radiosender in ihrer Existenz vernichtet wurden.

  7. Avatar

    Langsam, aber fein zieht sich die Schlinge um die Gurgel dieser bösen ardzdf-brd-Mediendiktatur zu.

  8. Avatar

    Dafür wird doppelter GEZ Aufpreis in Rechnung gestellt….Ghetto Programme aus Amerika eine Rarität……

    Und ein bisschen Kriegswerbung …..

  9. Avatar
    Annegret Baut-Krampf am

    Schon längst überfällig. Gäbe es keinen Fox-News-Sender, gäbe es auch keinen Präsident Trump.
    Diese einseitige, Merkelhöhrige Berichterstattung unsere staatlich gelenkten Medien wird immer unerträglicher.
    Unverschämterweise müssen wir diese Lügenpresse auch noch finanzieren

    Kleiner Appetitanreger: wie Tucker Carlson herausfand, legen die linken Medien in den USA großen Wert darauf, dass der Name von Biden‘s Kandidatin für das Vizepräsidentenamt, Kamela Harris, richtig ausgesprochen wird

    https://www.youtube.com/watch?v=WEIfUaT-1aY

    • Avatar
      Geßlers Hut am

      Pff, "merkelhörig" ist Adjektiv und die werden heutzutage klein geschrieben. Was hat der gegen Merkel? Die ist gottlos und arbeitet brav für das Kapital,also ganz wie es dem Narren gefallen müßte.

      • Avatar
        Muttis Liebling am

        Hat Mutti ihrem kleinen Liebling die Maske gebügelt? Gut schaut er aus, der kleine Racker. Wenn du weiter schön artig bist, dann bringt dir die Diddlmaus zu Weihnachten was ganz ganz Tolles.

      • Avatar
        Annegret Baut-Krampf am

        Pff, da bildet sich aber jemand mächtig ein, er sei unwahrscheinlich gebildet.
        Sind dem gottesfürchtigem Missionar die Knaben abhanden gekommen? Schön zu sehen, wie Fox-News schon vor der ersten Sendung Pseudo-Gutmenschen, Linke und pädophile Grüne in Aufruhr versetzt.
        Nimm dich in Acht lieber Hermann. Päderasten kommen im Knast nur schwer an ihre bevorzugten Liebesobjekte. Im Gegenteil, – womöglich müssen sie dann selbst als Knabe herhalten….

  10. Avatar

    Ich erinnere daran, das die Jüdische Rundschau Zeitung in Berlin einen Artikel brachte, in dem Präsident Trump gebeten wurde, FOX News nach Deutschland zu bringen.

    Das heisst, die deutschen Juden bitten die USA und Trump um Hilfe!

    https://juedischerundschau.de/article.2020-02.wir-brauchen-ein-deutsches-fox-news.html

    • Avatar
      Geßlers Hut am

      Das tun sie doch seit `45 immer. Der ganze Staat Israel würde ohne die USA och gar nicht existieren.

  11. Avatar

    Alles was dem GEZ Meinungskartell, dem Parteienjournalismus, Lückenjournalismus usw. in irgendeiner Form auf die Sprünge hilft, kann man in der Medienlandschaft nur Willkommen heissen.

    • Avatar

      Schonmal was von Medienkartell und Medienabsprachen gehört…… da müssen die Bundesgutmenschen nicht nur den Kniefall vor Merkel und Muppet Kabinett machen vor der Glotze….da kommen dann auch Trump und Kaugummijongleure über die LED Propagandaapparate…

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel