Trump, der Iron Man: Endkampf um Amerika. Alles zum Thema in der November-COMPACT

15

Warum der Tiefe Staat Trump hasst – und wie er weggeputscht werden soll. Wer Joe Biden kontrolliert – und warum „Sleepy Joe“ über die E-Mails seines Sohnes stolpern könnte. Weiterlesen in COMPACT 11/2020!

Welch ein Finish auf der Zielgeraden: Der Präsident holt in allen Umfragen auf. Er liegt noch hinten – aber das war auch 2016 der Fall, als er am Ende alle Demoskopen blamierte. Sein Comeback ist kein Wunder:

  • Er hat die Corona-Panikmache durch seine schnelle Gesundung ad absurdum geführt und damit seinen Feinden eine wichtige Trumpfkarte aus der Hand geschlagen – obwohl sein Kurs in der Fake-Pandemie leider nicht immer gradlinig war (darüber schreibt Oliver Janich in COMPACT 11/2020).
  • Er wird seine neue Verfassungsrichterin noch vor dem Wahltag durchbringen und damit der schleichenden Erosion der Verfassung durch Linke, Multikultifans und Abtreibungsfanatiker langfristig einen Riegel vorschieben.
  • Justizermittlungen gegen den Biden-Clan werden eingeleitet – die richtige Antwort auf die Zensur von Presseenthüllungen im E-Mail-Gate um den Sohn Hunter-Biden. Es geht um Korruption, die „ukrainische“ Verschwörung gegen die USA – und um Kinderpornografie. Ist Opa Biden angezählt, fällt das Licht auf die Schattenpräsidentin des Deep-State, seine Vize Kamala Harris. Auch zu ihr ein großer Artikel in COMPACT 11/2020.

COMPACT wirft ein Licht auf den Bürgerkrieg, den Antifa und Black Lives Matter seit Ende Mai entfesselt haben, mit freundlicher Unterstützung der Demokraten – und auf Putschpläne des Militärs, die durch Direktiven früherer Präsidenten, das sogenannte Continuity of Government-Programm, formal getarnt werden. COMPACT 11/2020 enthüllt, welcher General sich zum Putschistenchef aufschwingen wollte – und wie Trump ihn  im August entmachtet hat. Konnten Sie das vorher schon irgendwo lesen?

Nachfolgend die komplette Inhaltsübersicht der Novemberausgabe von COMPACT-Magazin. Das Heft ist am Samstag, 24.10., am Kiosk – in unserem Onlineshop ist es schon jetzt zu erhalten.

Titelthema: Donald Trump: Iron Man
Endkampf um Amerika: Donald Trump gegen den Tiefen Staat
Vier Jahre Trump: Eine Bilanz. Tatsächlich: Er hat geliefert!
Pulverfass USA: Auf dem Weg zum Bürgerkrieg
Putschpläne: Die Geheimdekrete der Militärs
Die Schattenpräsidentin: Kamala Harris, die Frau hinter Joe Biden
Out of Kallstadt: Die deutschen Wurzeln des US-Präsidenten

Politik
Drei Schüsse und ein Haar: Neues zum Rohwedder-Mord
Die Standhafte: Die Querdenken-Ärztin aus Österreich
Die letzte Schlacht der Antifa: Räumung der Liebig34 und kein Ende
Streichholz an der Lunte: Erdogans Krieg gegen Bergkarabach
Sex in der DDR: Sieg des Ostens an der Orgasmus-Front

Dossier: Zweite Welle? Schwindel!
Ausnahmezustand für immer: Der Winter der Corona-Diktatur
«Habt keine Angst vor Covid!» Trumps Sieg über das Virus. Von Oliver Janich
Der große Reset: Corona und die Zerstörung der Wirtschaft

Leben
Walküren im Weltall: Das Deutsche Reich in der Science-Fiction
Das Runde, das Eckige und das Weiche: 50 Jahre Frauenfußball
In Schönheit sterben: Yukio Mishima: Poet, Patriot, Selbstmörder

Kolumnen
Serie des Monats _ Ratched
Hartlages BRD-Sprech _ Totalitär
Sellners Revolution _ Proud Boys
10 Jahre COMPACT _ O’zapft is – net!

COMPACT 11/2020 hier bestellen!

 

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

15 Kommentare

  1. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die Demokraten sind relativ … very quite – vielleicht haben sie ja schon längst beschlossen, Trump … zum nächsten J.F. Kennedy zu machen ?! 😉

  2. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Wenn Trump sich nicht durchsetzen kann, während und nach der Wahl, dann gewinnt wer?
    Biden?
    Nein: China!
    Deswegen auch das ganze Gehabe und Getue der bereits gekaperten "Eliten" und "Qualitätsmedien" hierzulande.

    • Avatar

      Ja,Ja wenn Trumpel noch mal gewinnt wird er in den endlos langen 4 Jahren, die er noch regieren darf, China+ Russland vernichten,der Supermann. Und wenn Biden gewinnt wird er alle amerikanischen Atomsprengköpfe und Flugzeugträger vernichten und China Tribut anbieten, sowie die deutsche Kolonie an China abtreten, bibber.

      • Avatar

        Jaja, und wenn Sahra Wagenknecht Kanzlerette wird schließen wir Rammstein und Schlaraffia wird wahr.

  3. Avatar

    Donals Trump sollte sofort den Krieg gegen den Iran und anschliessend gegen China beginnen und nicht erst nach der Wahl. Dann hätte er über Nacht 100% Zustimmung der Amerikaner und Biden wäre weg vom Fenster.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      "Krieg" … war noch nie eine Lösung – aber es gibt immer [noch] "Menschen", welche diesen bevorzugen ! 😉

    • Avatar

      Oder einen versengten Arsch, weil er dann chinesische und wahrscheinlich auch russische Nuklearwaffen kennenlernt.

  4. Avatar
    Der Merkel Hofstaat am

    Die Vereinigten Staaten sind demokratischer, als es die BRD jemals war. Für einen Präsidenten gibt es nur zwei Amtszeiten und dieser gewählte Präsident muss sich auch an die Gesetze halten und an seinen Eid über dem Volk und seines Landes.

  5. Avatar

    Passt doch.

    Epoch Times – Von Lisa Lee / Gastautorin21. Oktober 2020 Aktualisiert: 21. Oktober 2020 15:33 -AUSZUG-

    Daten, Skandale, Geheimnisse: Chinesische Firma spioniert Regierungschefs aus – auch Merkel, Spahn und Van der Bellen

    Wenn Insider geheime Daten weitergeben, gibt dies Aufschluss über ansonsten verborgene Vorgänge. Im Falle der „Zhenhua Files“ betreffen die Informationen die Sicherheit der ganzen Welt.
    Die Zhenhua Data Technology hat ihren Sitz in der Hongkong vorgelagerten Sonderwirtschaftszone….

  6. Avatar

    Die deutschen Medien schweigen beharrlich zum größten Skandal des US-Wahlkampfs.

    Auszug aus Pi News Beitrag vom 21.10.2020

    Der Laptop soll unter anderem 25.000 großteils pornografische Bilder enthalten, die Hunter Bidens Drogenkonsum und sexuelle Handlungen teils mit Minderjährigen dokumentieren.

    In einem weiteren Leak diese Woche durch das Bannon-Team ist eine E-Mail aufgetaucht, nach der Hunter Biden als „direkte Pipeline“ ins Weiße Haus zu Barack Obama galt. Das Team um Steve Bannon hat zusätzlich das Passwort zu Hunter Bidens G-Mail Konto von Hunter Bidens ehemaligen Partner Bevin Cooney erhalten, der im Gefängnis sitzt. Hunter Bidens Verbindung ins Weiße Haus wird darin von seinen Geschäftspartnern als „Währung“ bezeichnet, die es zu nutzen gelte.

    Am Dienstag enthüllte Giuliani einen Chatverlauf zwischen Hunter Biden und seinem Vater, in dem es um sexuelle Chats mit einem 14-jährigen Familienmitglied der Bidens in Verbindung mit Crack Kokain ging. Giuliani hat die Beweismittel für mögliche strafbare Handlungen an die Polizei von Delaware, Hunter Bidens Wohnort, übergeben.

    Präsident Donald Trump forderte das Justizministerium auf, die Schwemme an Beweisen für korruptes Fehlverhalten der „Biden Crime Family“ noch vor der Wahl am 3. November zu untersuchen.

    Seit einer Woche gab es noch kein Dementi der Biden-Kampagne zur Echtheit der Daten. In den Umfragen ist Joe Biden inzwischen um 6,3 Prozent abgestürzt.

  7. Avatar

    Ist es das was wir vorerst zu erwarten haben.?
    Das "Unheil", das Merkel angesprochen hat?
    Bill und Melania Gates und deren Foundation haben doch die besten Beziehungen nach Berlin.

    Rubikon vom 21.10.20 mit dem Beitrag:
    Der große Reset
    Bill Gates verkündete im NBC-Interview den Corona-Fahrplan für die nächsten Jahre: vier Jahre Corona-Maßnahmen und zehn Jahre Wiederaufbau.

    • Avatar

      Fortgesetzt wird das Trump bashing mittels GEZ Gebühren. Aber davon ist nichts zu hören.
      Epoch Times vom 20.10.2020 -AUSZUG-

      Giuliani wies in der Fox-News-Sendung daraufhin, dass Hunter Biden Miteigentümer einer privaten Beteiligungsgesellschaft gewesen war, die eine „Zusage“ in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar vonseiten der Bank of China erhalten hatte.
      Neben Hunter Biden und Christopher Heinz, dem Stiefsohn von Ex-Außenminister John Kerry, soll ein Familienmitglied des verstorbenen Mafiabosses James „Whitey“ Bulger Miteigentümer des Fonds gewesen sein, der den Namen „Bohai Harvest“ trägt. Der technische Name der Gesellschaft war BHR Partners.
      Die Beziehungen Hunter Bidens nach China reichen einem Bericht des „New Yorker“ bis ins Jahr 2012 zurück. Damals standen er und sein Geschäftspartner Devon Archer bereits im Kontakt mit Jonathan Li, der den Beteiligungsfonds Bohai Capital managte.
      Im Juni 2013 wurden sich die Akteure und einige weitere Geschäftspartner über die Gründung eines Fonds mit Namen BHR Partners einig. Hunter Biden fungierte erst als unbezahltes Vorstandsmitglied und erwarb erst nach dem Ende der Amtszeit seines Vaters im Weißen Haus einen Anteil am Fond.
      Familien von Biden, Kerry und Mafiaboss in Deal involviert

  8. Avatar
    Paulchen Panther am

    Mit Corona war von Trump wirklich ein guter taktischer Zug, aber das interessiert diese unverfrorene linksfaschistische Presse auch nicht, diese wollten Trump von Anfang weghaben, schon bei der 1. Wahl gegen Obama…..die Presse macht Trump nur schlecht, bei Trump wurden nicht so viel gebombt und getötet, wie beim Linken Helden Obama und Nobelpreisträger….Obama hetzte auch nur gegen Putin, Trump reichte die Hand und versucht den Weltfrieden zu erhalten….wenn ich die Wahl hätte, dann Trump

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel