Es ist passiert, was passieren musste. Im Windschatten der Schreckenstat von Hanau hat die CDU in Erfurt jahrzehntelange Abgrenzungsbeschlüsse zur LINKEN über Bord geworfen und geht dort nun eine Kooperation mit den SED-Nachfolgern ein. Ihre Position gaben die Christdemokraten im Tausch für ein Linsengericht auf, nämlich die Zusage, dass Neuwahlen zum Landtag nun erst relativ spät im April kommenden Jahres stattfinden. Das Polit-Beben in Thüringen war durch die Wahl eines Ministerpräsidenten mit den Stimmen der AfD ausgelöst worden und gilt als strategisches Meisterstück des dortigen AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke, dessen Reden und Positionen in der neuen Ausgabe der COMPACT-Edition dokumentiert sind.

    Mit der Neupositionierung der CDU hat sich nun tatsächlich ein Dammbruch ereignet, allerdings in einem völlig anderen Sinne, als er in den vergangenen Wochen unablässig in den Medien beschworen wurde. Man fühlt sich unwillkürlich an Vorgänge in einer Bananenrepublik erinnert: Die demokratische Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich wird auf Kanzlerinnenbefehl hin wieder rückgängig gemacht und stattdessen der schon abgewählte Amtsinhaber von der SED-Nachfolgepartei LINKE wieder ins Amt gehievt.

    Brachial zurück an die Macht

    All das wird begleitet von einer ganzen Reihe von linksextremistischen Angriffen auf FDP-Politiker und FDP-Büros in ganz Deutschland sowie dem Aufbau einer Bedrohungskulisse im persönlichen Umfeld des frisch gewählten Amtsinhabers, der dem Druck nicht standhält und deshalb schnell seinen Rücktritt erklärt. Das ist nun tatsächlich ein bislang einmaliger politischer Dammbruch in der Geschichte der Bundesrepublik. Die CDU in Thüringen feiert ihren schamlosen Opportunismus auch noch als „historischen Kompromiss“ – so die Worte des Landesvizechefs Mario Voigt – und strebt nun eine „projektorientierte Zusammenarbeit“ an.

    NUR NOCH BIS ENDE FEBRUAR: Wer jetzt COMPACT abonniert, erhält unseren Sammelordner in Lederoptik (Originalpreis: 19,95 Euro) und die Januarausgabe unseres Magazins dazugeschenkt – so können Sie den Jahrgang 2020 hübsch verpackt ins Regal stellen. Hier klicken.

    Der eigentlich schon abgewählte linke Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow soll nun im Schnelldurchlauf am 4. März in sein Amt zurückgewählt werden. Dabei werden – so der Kompromiss – mindestens vier CDU-Abgeordnete für ihn stimmen, um ihm eine sichere absolute Mehrheit zu verschaffen. Von „Demokratie“ mag man angesichts solcher Vorgänge nicht mehr reden, zu offensichtlich ist, dass die derzeit ablaufenden Vorgänge Prozessen geschuldet sind, die der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert euphemistisch als „Druck der Straße“ bezeichnete.

    Herzlich willkommen in der DDR 2.0!

    Bodo Ramelow ist nun der unangefochtene rote Zar von Erfurt. Auf demokratischem Wege abzuwählen ist er praktisch nicht mehr, denn wenn er es braucht, dann holt er sich die notwendigen Stimmen für eine Wiederwahl nach dem Aufbau einer entsprechenden Druckkulisse eben aus dem bürgerlichen Lager.

    Um den Demokratietod in Thüringen wirklich perfekt zu machen, haben sich die CDU und der Linksblock aus LINKEN, SPD und Grünen auch darauf geeinigt, „die Wirkungsmacht der AfD im Landtag künftig auszuhebeln“, wie es Claus Christian Malzahn in einem Artikel für die Welt ausdrückte, und alle Anträge gemeinsam abzusprechen und kompromissfertig im Parlament zur Abstimmung zu stellen.

    Herzlich willkommen in der DDR 2.0, kann man da nur sagen! Deutschland feiert die Wiederauferstehung der „Nationalen Front“, wie der Parteienzusammenschluss unter Ägide der SED zu DDR-Zeiten genannt wurde. Bleibt dann nur noch die Frage, wozu man die CDU künftig überhaupt noch braucht, wenn sie nicht viel mehr ist als eine Neuauflage der alten DDR-Blockpartei.

    37 Kommentare

    1. Bei umgehenden Neuwahlen hätte wohl die CDU an der Seite der von ihr so düppierten FDP um den Wiedereinzug in das Parlament zittern müssen! Das kann aber Frau Merkel in der ihr verbleibenden Amtszeit nicht gebrauchen und hofft nun, daß der Wähler nach 1 Jahr genug vergessen hat und anderweitig aktuell beschäftigt ist. Der Schritt der Altparteien zur SED 2,0 ist nun endgültig vollzogen. Es ist nur zu befürchten, daß zu viele Wähler das noch nicht begreifen, weil eben kein Einheitspapier (Nationale Front) dieser Einheitspartei erstellt wurde und sie demnach auch nicht als Einheitspartei allein auf dem Wahlzettel antritt.
      De Facto ist dieses aber längst der Fall! Denn alle anderen, die außer dem Kartell auf dem Stimmzettel stehen, dürfen keine Rechte, schon garnicht zur Regierungsbildung haben und werden notfalls mit unlauteren Mitteln ausgebremst. Es ist schon ärgerlich genug wenn die den Etablierten mögliche Pfründe (Sitze) wegnehmen.

    2. Peter Töpfer an

      Mit Eggerts Contra-Artikel und Janichs letztem Youtube-Video ist die Sache eigentlich klar…: Der "Dammbruch" muß gekittet werden. Mittel: Killer stürmen (Plural) Shisha-Bars, dazu läßt man von einem armen Kerl ein "Manifest" vorlesen (spiel mal bitte einen Rechtsextremen); dann legt man den um (samt seiner Mutter, Zeugin).

    3. HERBERT WEISS an

      Was soll des Gewese? Rammelow war 5 Jahre lang MP. Wenn er noch ein Jahr macht, geht Thüringen nicht gleich davon unter. Natürlich wäre es noch besser gewesen, CDU und FDP hätten sich nicht von ihren Bundesvorturnern ins Bockshorn jagen lassen und zur Wahl Kemmerichs gestanden.

      Ein zeitnaher Neuwahltermin noch in diesem Frühjahr würde wahrscheinlich auch kein bequemeres Wahlergebnis bringen. Andererseits haben die Thüringer so etwas mehr Zeit für eine Neuorientierung. Wenn sich Björn Höcke nicht gerade von hinten durch die Brust ins Knie schießt, hat die AfD gute Chancen, um ihre Position weiter auszubauen. Und wenn dann noch die drei Kleinen an den 5 Prozent hängen bleiben…

      • Genau,soll mir doch mal einer erklären, was in Rammellow -Thüringen schlimmer ist als in Laschet-NRW. Ich erkenne sowieso keinen wesentlichen Unterschied mehr zwischen Union u.Linkspartei.

    4. Linke SCHxxx bleibt linke SCHxxx!!!! Wo ist die Meinungsfreiheit bei compakt !!!!
      Im………….

    5. Theodor Stahlberg an

      Wenn Gott jemand verderben will, dann schlägt er ihn zuerst mit Blindheit. Deshalb hoffe ich inständig, dass die Thüringen-CDU den unsäglichen Schritt tatsächlich tut und auf die Berliner Verbots-Befehle einfach nicht mehr hört. Es muss doch nun endlich mal flächendeckend irgendwo die rote Pille ausgereicht werden, nach deren Genuss tatsächlich die AfD eine Ernte einfahren kann, die es ihr erlaubt, zumindest in einem einzigen, ersten Bundesland beginnen zu können, mit der Rettung unserer Heimat beginnen zu können. Bitte Mohring & Co., bleibt bei eurer Entscheidung, damit die Leute spüren müssen, was sie bekommen, wenn sie CDU wählen.

    6. Nach neuesten Mitteilungen sind sowohl Teile der Landes-CDU als auch der Bundes-CDU dagegen.
      Alles Ablenkung. Einfach mal schauen, was während der Tage so , an Gesetzen verabschiedet wurde.
      Auch dieser angebliche Anschlag wird nur dazu benutzt. Informiert euch.

    7. "Zar" von Erfurt,hihi. Das 2, 1/2 Millionen-Ländle gibt wohl keinen Zaren her. Man kann auch nicht sagen,daß unter Rammellow sich in Th. mehr Dünnpfiff abgespielt hätte als in der übrigen BRiD auch.

    8. Fein,auch diese "Lösung" ist keine Lösung,bei der das System gut aussieht. Der Coup von Höcke &Co war ein Meisterstück,muß Ich selbst als AfD-Verächter anerkennen.

    9. Jeder hasst die Antifa an

      1933 hat Hindenburg Hitler zur Macht verholfen,was danach kam wissen alle, 2020 hat Merkel Ramelow zur Macht verholfen,was glaubt ihr was nun kommt.

      • Heinrich Wilhelm an

        Jetzt kommt erst mal Karneval, Fassenacht oder Fasching, je nach Gusto.
        Aber der ganze Zirkus passt doch einzigartig zur Jeckenzeit – oder?
        Und zurzeit gilt verschärft der Ausspruch v. Bismarcks:
        "Es wird niemals so viel gelogen, wie vor der Wahl(!), während des Krieges und nach der Jagd."

    10. Heinrich Wilhelm an

      Die Möhring-Truppe ist zu allem fähig und zu nichts zu gebrauchen.
      Der zentralistische Ansatz, mit AKK als Lückenbüßerin, ging in den Hosenanzug.
      Nun kann "Mutti" die Scherben zusammenkehren, oder es lassen.
      Das ist inzwischen unerheblich…
      Die Frage, "wozu man die CDU künftig überhaupt noch braucht", dürfte damit beantwortet sein.

    11. Bei dem richtigen Wahlergebnis hat
      RAMELDOOOFF geheult.
      Das nennt sich DEMOKRATIE???
      Da habe ich was falsch verstanden!!!!
      DEMOKRATIE GEHT NICHT VOM VOLK AUS, MUSS ES
      HEIßEN!!!!
      SORRY MEIN FEHLER!!!!!!!
      HAB ICH IN DER SCHULE GEPENNT.

    12. Für jeden war klar, ich meinte ALTKOMMUNISTEN
      KRENZ.
      Korrektur:
      RAMELDOOOFF war KÄMPFER für den Frieden im
      Feindesland!!!!!!
      Bei nächsten mal, tanzt der Kommunist
      russische Folklore

    13. Links gewinnt an

      "strategisches Meisterstück"

      Wie man am Endergebnis erkennen kann. Völliger Realitätsverlust?

      PS
      Die Bundes CDU hat sich längst gegen die Linke positioniert. Vllt. bring ja Gaulands strategischer Vorschlag genug Stimmen für die SED. 2 reichen schon.

    14. Womit ich jetzt sämtliche Reden von sämtlichen CDU-Fuzzis einschliesslich Merkel gegen die Linken dem Feuer übergeben kann.Nichts mehr wert. Gott schütze euch ihr wenigen patriotischen Thüringer. Ramelow war hart aber jetzt als "C"hristlich Geadelter wirds richtig bunt im Kommunistenländle. Aber ich habe eine Bitte. Bitte schiesst diejenigen die von euch wegziehen wollen nicht wieder tot.

    15. DerSchnitter_Maxx an

      Diese Wahl ist … illegal … illegal … scheißegal !

      Bedeutet: Es darf keine Wahl -mehr- stattfinden … zumal diese manipuliert ist/wird !!! ;)

      • Derschnitter:das ist eine DDR Wahl
        Was nicht passt wird passend gemacht.
        Die Partei die Partei hat immer Recht.
        Ich glaube ich muss KOTZEN!!!!!

      • Die Wahlen der vergangenen 40 Jahre waren alle manipuliert! Wer glaubt den diesen ganzen Mist noch? Nur diejenigen die vom Staat leben, also Beamten und politische Parasiten!

    16. Wie war das doch gleich nochmal mit den Blockflöten? Ich glaube, die CDU hat diesbezüglich schon einige Erfahrung .

      Wobei es mir fern liegt, hier ein Musikinstrument zu diskreditieren!

      Die Wirkungsmacht der AfD im Landtag künftig aushebeln: das heißt nichts anderes, als ein Viertel der Wählerstimmen mal eben in die Tonne zu treten! Früher haben wir gelernt, daß Demokratie nicht Diktatur der Mehrheit ist, sondern den Schutz der Minderheiten einschließt. Schnee von gestern!

    17. Die neue N E D lässt Grüssen —- oder auch Nationale Front
      —– N S E D (Neue Sozialistische Einheitspartei Deutschland) —-
      #
      H. Maaßen bingt es auf den Punkt:
      Die WerteUnion wird als Krebsgeschwür bezeichnet und von der Parteiführung innerparteilich verfolgt. Die mehrfach umbenannte SED ist dagegen für die CDU-Führung ein demokratischer Kooperationspartner . Chapeau Genossen !

      • Mit ‘national’ hat die Front rein gar nichts zu tun – völlig verfehlter Begriff.
        Dagegen war die DDR regelrecht völkisch.
        Die neue Front ist ganz auf Völkermord an den Deutschen abgerichtet.

        • Chapeau H. Siegfried —– ja ich muß Ihnen zustimmen —- Danke für den Hinweis .

    18. Was sich abzeichnete, hat endgültige Gestalt angenommen.
      30 Jahre haben ausgereicht.
      Bis zum April nächsten Jahres kommt allerdings noch etwa sechzigmal Sportschau – beste Voraussetzungen, dass die Schafherde dann wieder CDU wählt.

    19. Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

      Jeder, der im April 2021 noch CDU wählt, weiß aber jetzt, was er tut.

    20. heidi heidegger an

      "..strategisches Meisterstück des dortigen AfD-Fraktionsvorsitzenden.."

      Oh-Ja das stimmt, aber diese seltsame SpassPartei FDP hat auch überall wo-se noch drin ist, *Schwestern&Brüder LeichtFüsse* zuhauf! Bin gespannt auf die Hambuich-Wahl..

      • heidi heidegger an

        Ämm, köstlich-infam quasi ist das neue COMPACT-Cover: der rote Rammler trägt das M16 (Gewehr) – dies ist etwas länger als die AK-47 – also: er hat den (vermeintlich) Längeren..*iba*

    21. Peter Aschbacher an

      Der Fehler besteht darin, die "BRD" als "parlamentarische Demokratie" zu betrachten und nicht als BESATZUNGSZONE RESTDEUTSCHLAND.

      Die wahren Weimarer Zustände werden erst noch kommen, aber dann wird es zu spät sein …

    22. Der Fehler besteht darin, die "BRD" als "parlamentarische Demokratie" zu betrachten und nicht als BESATZUNGSZONE RESTDEUTSCHLAND.

      Die wahren Weimarer Zustände werden erst noch kommen, aber dann wird es zu spät sein …

    23. DerSchnitter_Maxx an

      Eindeutig ein PUTSCH: Die Ex-DDR-Regierung übernimmt -jetzt- die BRD ! ;)

    24. Jeder hasst die Antifa an

      Die CDU verliert immer mehr ihr Gesicht wenn die CDU den roten Zaren Und seinen roten Pittbull Henning-Welso mit stimmen der CDU ins Amt hebt dann hat sie jeden Respekt als palarmetarische Partei verloren und fällt den Opfern der Mauermörderpartei in den Rücken.

        • Interessant wird die Wählerwanderung von der CDU weg in Thüringen, wenn man mal die beiden Umfragen von INSA bei Wahlrecht.de vergleicht, die i.d.R. am nächsten zu den Ergebnissen liegen, hier vom 6. und 14.2. in dem der bolschewistische Verrat noch gar nicht eingepreist ist: Während SPD und Grüne unverändert sind, ist die FDP von 7 auf 4% (da geht noch weniger) verliert die CDU mit 5% mehr als ein Viertel ihrer Restwähler (damals auf 14%), die gewonnen werden von AfD (+2%) und SED (+6%). Daß die CDU an die SED verliert ist bemerkenswert. Jetzt wo klar ist, daß die CDU der SED zur Machtergreifung verhilft wie 1933 die Vorgängerpartei Zentrum dem nationalen Sozialismus dürfte die CDU noch mal 5% oder mehr kosten, zugunsten der AfD. Diese Merkelunion wird zwischen AfD und SED zermahlen. Sie hat keinerlei Existenzberechtigung mehr!

        • Das Zenzralkommite der SED ,hat bestimmt,
          Wahlergebniss 99,9%
          Für die Kandidaten derSED!!!!!
          Die Partei die Partei hat immer Recht!!!!!
          Kreuz lässt die Korken fliegen!!!!!!
          DDR im Jahr 2020!!!!!
          Wenn mir das einer 89 gesagt hätte, den hätte ich für GEISTESKRANKE gehalten.
          Der in Hanau war GEISTESKRANKE.
          Einheitsfront gegen die AFD, armseliges Pack!!!!
          Wenn der Rameldoooffff nicht sogar als
          Kämpfer für die Stasi im Feindesland tätig
          WAR

      • WIE KANN ES SEIN DAS DIE LINKEN RATTEN IN THÜRINGEN WIDER AN DIE MACHT KOMMEN
        89 BIN ICH ALS ERSTER AUF DIE STRAßE UM
        DIE SCHEISS KOMMUNISTEN ZU VERJAGEN,
        UND JETZT IST DRECK WIEDER AN DER MACHT.
        ICH KANN GAR NICHT SO VIEL FRESSEN WIE ICH KOTZEN MUSS.
        HONECKERIN. ………….