Skandal: Gericht verfügt Zensur von COMPACT-Artikel über Antifa-Abgeordnete Nagel

58

Unglaubliches Urteil gegen COMPACT, obwohl wir zwei eidesstattliche Erklärungen vorgelegt haben. Die gute Nachricht: Unser Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund kann man weiterhin legal beziehen. Jetzt die Ausgabe sichern.

Das ist die BRD – ein Linksstaat: Beim Öffnen des E-Postfaches heute morgen kam uns das Urteil des Landgerichtes Leipzig entgegen. Es erließ auf Antrag der sächsischen Landtagsabgeordneten Juliane Nagel (Linke) eine Einstweiligen Verfügung gegen einen Online-Artikel von COMPACT.

Die gute Nachricht: Das Urteil betrifft NICHT die COMPACT-Spezialausgabe Antifa – Die linke Macht im Untergrund, in der wir ausführlich über Nagels Rolle in der gewaltbereiten Szene berichtet hatten. Diese Ausgabe ist weiter frei verfügbar und sollte gerade jetzt weitere Verbreitung finden.

Wir nennen die Namen der Täter, der Unterstützer, der Sponsoren – das macht die Linksextremen extrem nervös, und das ist auch gut so! Angesichts der großen Bestellflut bitten wir unsere Leser um Geduld bei der Auslieferung. Keine Sorge, jeder bekommt seine heißbegehrte Ausgabe – wir haben gerade nachdrucken lassen. COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund kann man hier bestellen.

Mit dem Urteil ist uns untersagt, über ein bestimmtes Detail über Nagels persönliche Kontakte in die linksextreme Szene weiter zu berichten. Im Wiederholungsfall drohen uns ein Strafgeld in Höhe von 250.000 Euro, ersatzweise sechs Monate Haft für mich als Geschäftsführer.

Das Urteil wird uns nicht stoppen: Wir haben nicht nur ein Detail, wir haben dutzende zu berichten, die Frau Nagel schwer belasten. Wir bleiben dran! Unser Ziel bleibt unverrückbar, die extrem gewalttätige Antifa in Leipzig hinter Schloss und Riegel zu bringen. Frau Nagel als ihre Schutzpatronin sollte sich warm anziehen: Winter is coming!

Der besondere Skandal an dem Urteil: Wir konnten für das Nagel schwer belastende Detail zwei Eidesstattliche Erklärungen vorlegen, Nagel nur eine dagegen – nämlich ihre eigene. Trotzdem glaubte das Gericht ihr und nicht uns, weil sie von dem belastenden Ereignis aus eigener Anschauung berichten konnte – nämlich, dass dieses Ereignis nicht stattgefunden haben soll… Sie hat sich also selbst entlastet…

Unsere beiden Gewährsleute berichteten über das belastende Ereignis zwar nicht aus persönlicher Anschauung, sondern gaben nur wieder, was sie von direkten Augenzeugen gehört hatten. Dabei handelte es sich aber in einem Fall um einen LKA-Beamten, dessen voller Name mit Amtsbezeichnung, Ort/Zeit und Wortlaut seiner Aussage in der Eidesstattlichen Erklärung genannt worden war. Das Gericht hätte also die Möglichkeit gehabt, der Sache auf den Grund zu gehen und den Beamten zur Aussage vorzuladen.

Dazu hätte es freilich eines ordentlichen Verfahrens bedurft. Die Richter entschieden sich aber dazu, Frau Nagel ohne ordentlichen Prozess (mit Gelegenheit zur Anhörung z.B. des LKA-Zeugen) Recht zu geben.

Innerhalb des Landgerichtes dürfte es wegen der Sache heftige Diskussionen gegeben haben. Anders als in der Regel üblich wurde COMPACT immerhin Gelegenheit zur schriftlichen Stellungnahme gegeben. Dafür wurde uns Frist bis zum 30. April gesetzt. Es dauerte weitere vier Tage, bis das Urteil perfekt war. Die Länge des Verfahrens spricht für Widersprüche im Justiz- bzw. allgemein im Staatsapparat.

Das Treiben der roten Banden ist vielen Rechtsstaatsverteidigern ein Dorn im Auge, und die Abgeordnete Nagel hat sich die Sympathien im konservativen Sachsen überall verscherzt. Diese Widersprüche wird COMPACT durch knallharte journalistische Recherche weiter vertiefen. Mit unserer Spezialausgabe Antifa – Die linke Macht im Untergrund haben wir das Halali auf die Gewalttäter eröffnet. Wir freuen uns, der Soko Linx des LKA Sachsen unsere Informationen zur Verfügung zu stellen. Holen wir uns unser Land zurück!

In COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund reißen wir den Tätern die Maske vom Gesicht – und entlarven ihre Kumpanei mit SPD, Grünen und Linkspartei. Wir nennen sie, ihre Unterstützer und Finanziers beim Namen und enthüllen die Netzwerke. COMPACT traut sich, über das Tabuthema linke Gewalt zu sprechen – Sie auch? Jetzt bestellen und mitreden statt schweigen!

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

58 Kommentare

  1. LAMME GOEDZAK am

    @ JÜRGEN ELSÄSSER
    ==================
    Warum wird den Floristen meine Antwort [ Urteil des EuGH C – 508 / 18 ] vom 5/5 – 18:49 auf "V E R I T A S" vom 5/5 17:13 unterdrückt ?

    COMPACT: Ist doch freigeschaltet.

  2. Querdenker der echte am

    Es ist wieder einmal schön zu lesen wie sich Für und Wider- Fans ereifern und sich vereinzelt auch gegenseitig Unkenntnis vorwerfen.
    Dabei ist es doch ganz einfach sich die Jahrhunderte andauernde Gerichtspraxis dringend ins Gedächtnis zu rufen!
    Bedenket: "Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand!" (Und in welcher Hand ist man immer noch??) und
    "Wer über den Teufel vor Gericht zieht, wo des Teufels Großmutter vorsitzt, hat kein Recht zu erwarten!"

  3. Impf Kartell am

    Eilmeldung! Spahn gibt ab Donnerstag den gepanschten Impfstoff Astra für alle Bürger frei…..selbst im Spiegel warnen Experten und Fachleute vor diesen bedenklichen Impfstoff, mit gefährlichen Risiken auch für die Älteren. Spahn nimmt den Tod von Menschen billig in Kauf. Nach den vielen Todesfällen durch diesen Impfstoff, hätte sofort ein Stop durch die Politik erfolgen müssen. Spahn gehört angezeigt!

    • Wer Verstand hat kann sich auch informieren und den Staatsmedien nicht willenlos vertrauen
      Nebenbei, der Spahn samt seinen handverlesenen Einflüsterern ist entweder total inkompetent oder schlimmer, er verfolgt die große Reset Linie.

  4. welchen grund hatte denn juliane nagel, euch zu verklagen, wenn nicht den, dass sie wusste, dass es einen besuch nicht gab. denn wenn es ihn gab, hätte das doch niemanden in ihrer partei gejuckt. im gegenteil — in connewitz hätte compact mit der behauptung nagels anhängerschaft nur vergößert.

  5. Tiefer hängen am

    " Die BRD- ein Linksstaat". Darüber dürfen sich aber Leute, die selber Linke sind ( ich erinnere an die unsägliche Covermontage mit den hitlergrüßenden HJ-Knaben mit Coronamaske) nun wirklich nicht beklagen.

  6. jeder hasst die Antifa am

    Nur gut das Compact einen Lichtstrahl der Erkennung auf diese roten Löcher wirft,sonst tut es ja keiner.

  7. LAMME GOEDZAK am

    @ V E R I T A S — 5/5 – 17:13
    ======================
    "Im Zivilprozeß gibt’s keine Staatsanwaltschaft". Das Gegenteil behauptete ich nie, sie halluzinieren !! Was Sie den Foristen als Lüge suggerieren wollen, ist, daß ich in Wirklichkeit eine Parallele gezogen habe: Der EuGH rügt im C – 508 / 18-Strafprozeß-Urteil die fehlende Unabhängigkeit der sächsischen Justiz. Mein Parallelvergleich besagt, wenn der sächsische Justizminister vom EuGH wegen Rechtsbrüche in Form politischer Interventionen in Strafsachen gerügt wird, dann wurde dieser Modus Operandi im Zivilverfahren bei COMPACT ebenso appliziert. Deutsche Richter sind nun mal bekannt, mit Gefälligkeitsurteilen den Drückebergerposten im Justizministerium anzustreben. — Ihre Behauptung, Staatsanwälte sind an Weigerungen von Vorgesetzten gebunden, sieht der EuGH in den Urteilrandzeilen 79 / 80 wie folgt: "Mündlich gegebene Garantien der deutschen Regierung, daß vom Weisungsrecht des Justizministers kein Gebrauch gemacht wird, können nicht ausschließen, daß im Einzelfall Staatsanwaltschaften seiner Weisung unterworfen werden". Mit anderen Worten, für den EuGH ist die sächsische Justizintegrität am Arsch !

  8. Tiefer hängen am

    Ist keine Katastrophe. C darf eine bestimmte Tatsache über die J.N. vorläufig nicht mehr verbreiten, das ist alles. Einige Thaler Gerichtskosten dürften bei der Spendenfreudigkeit der Compactisten kein Problem sein. Gibt genug offenkundige und somit unbestreitbare Tatsachen über die Nagel. Hält man sich an diese und äußert darüber hinaus nur Wertungen, ist man auf er sicheren Seite.

  9. LAMME GOEDZAK am

    @ JÜRGEN ELSÄSSER
    =================
    In Ihrem Urteilskommentar lese ich zehnmal "WIR", nirgends jedoch
    1] unser Anwalt, respektive unser Rechtsbeistand.
    2] Antrag für Aufklärungsmaßnahmen, Einholung von Registerauszügen (hier: Besuchsregister der Haftanstalt) gemäß § 273 ZPO. Ein Anwalt hätte vielleicht die komplexen Möglichkeiten des Paragrafen zu Ihren Gunsten ausgeschöpft.
    Ihre exponierte Stellung im öffentlichen Leben & mangelnde Sympathie bei der Justiz hätte Ihnen verdeutlichen müssen, 2 eidesstattliche Erklärungen sind nicht genug. Deshalb übte das Gericht seine ihm per StPO konzedierte freie Beweiswürdigung aus.
    Zum Polit/Justiz-Filz in Sachsen zitiere ich aus dem Urteil C – 508 / 18 vom 27/5/2019 des EuGH – Große Kammer – zum Thema Europäischer Haftbefehl: Mangelhafte Garantie der Unabhängigkeit sächsischer Justizbehörden – Befugnis des Justizministers, der Staatsanwaltschaft politisch motivierte Weisungen zu erteilen. Der EuGH rügte, daß gemäß § 146 & 147 GVG der Justizminister Schutzmaßnahmen aushebeln kann, welche in Artikel 6 [ 1 ] des Rahmenbeschlusses 2002 / 584 / JI vom 13.7.2002 garantiert sind.
    FORTSETZUNG – 2 –

    • LAMME GOEDZAK am

      FORTSETZUNG – 2 -: Auf die COMPACT-Entscheidung bezogen, könnte der Justizminister das LG Leipzig angewiesen haben, NAGEL obsiegen zu lassen.
      Zur Kenntnisnahme der Foristen: Ich selbst habe kein Semester der Jurisprudenz auf dem Buckel. Einen Erfolg verbuchte ich einst vor dem Small Claims Court [ Gericht für kleine Forderungen – Anwaltsvertretung nicht erlaubt ] in San Francisco, California, USA. Ich klagte gegen ISAAC & SARAH LIEBERMAN ( ein "n )" auf Mietrückzahlung von US $ 560. Die Beklagten, Besitzer von Apartment-Häusern, waren nicht erschienen und auf Grund meiner vorgelegten Dokumente gab der Richter meiner Klage statt. Da der Sheriff in California auch als Kuckuckmann agiert, zahlte ich US $ 10 Gebühr und ein Deputy setzte sich mit mir in den Streifenwagen [ ohne Sirene ]. Wir fuhren zur Bank of America wo der Manager nach Vorlage des gerichtsurteils und des Pfändungsbescheids den LIEBERMANS die 560 bucks vom Konto knapste.

    • Die freie Beweiswürdigung (bedeutet in der Praxis leider, daß es auf Beweise nicht so sehr ankommt ) ist für Zivilgerichte nicht in der StPO sondern (natürlich) in der ZPO normiert,
      § 286 ZPO. EuGH be damned, für Patrioten sowieso No Go. Im Zivilprozeß gibt es keine Staatsanwälte, also gehört das Zeug nicht hier her. S.a. unten 12:14. Es ist natürlich, daß der Staat seinen Anwälten, den STAATSANWÄLTEN, Weisungen geben darf. Jeder darf seinem Anwalt Weisungen geben. Solchen die das nicht wollen/befolgen entzieht man das Mandat.

  10. Der Überläufer am

    Bitte alle mal Hand heben, wer für eine Hausdurchsuchung beim zuständigen Richter ist?

    • heidi heidegger am

      *burning down the house* von ditt TALKING HEADS als Sounddreck dazu gefällig?..hundundkatzundmausundmensch aber vorher auf Urlaub schicken, oder besser: wir von ditt ShT heben mit dem Huey das Fertighaus von der Bodenplatte und stellen es neben ein AKW und ein geräumiges Gartenhäuserl dafür hin auf die Platte, ja? *krchhhhhhhhhhhhhhh*

      • heidi heidegger am

        Teil 2

        falls die SokiheidiTiffi dann groben Unfug zur Last legäään, wird Soki uns raushauen äh mit dem SatireParagraph evtl. – eheheehee *schwitz*

    • Marques del Puerto am

      @ Überläufer,

      der war gut , Hausdurchsuchung bei einem Richter …. Wissen Sie wie schwer das ist ?!
      Nur mal zum Vergleich, einer doten Frau ein Kind zu machen ist einfacher. Zwar nicht schön, aber einfacher …. ;-)

      Mit besten Grüssen

      • heidi heidegger am

        ja, aber 1 mal klappte *es*: ditt Vateidigerteam in Stammheim 1975? kippte den geschwätzigen Richter Prinzing vom Richterstuhl und dann am nächsten Sitzungstag so: voll der *²diskrete Schahrm der Burschwasie*, hah! will sagen: ne neue Maske sass im Richterstuhl, ²begründungslos/voll das transparente Verfahren und so, jaja..bah!..diese Richterkaste ist grad mal fürn (gekürzt)! wie im AT (halt)..auweia

  11. HEINRICH WILHELM am

    Es war leider nichts anderes zu erwarten.
    Sie fühlen sich ertappt. Die Antifa sowieso, aber ebenso deren Förderer, Unterstützer und natürlich der BRD-Staat. Eine unter Kontrolle gebrachte Justiz – wie vermag sie überhaupt zu entscheiden?
    Dr. Füllmich sagte vor nicht allzu langer Zeit sinngemäß: Sonnenlicht ist das beste Desinfektionsmittel. Da wo sie versuchen, Dunkelheit zu schaffen um zu vertuschen, den Scheinwerfer voll reinhalten. Dann wird man sehen. wie sie auseinander laufen um sich zu verkriechen.

  12. Kann man mit den beiden eidesstattlichen Erklärungen nicht beantragen (lassen), die Immunität von Frau Nagel aufzuheben – zwecks Anklage wg. Verdacht auf Meineid?

    • Tiefer hängen am

      "Man" jedenfalls nicht. Wenn die Nagel doch auf Knastbesuch war ( was ja der Staatsanwalt ermitteln könnte) ,würde sie mit einer eidesstaatlichen Versicherung, sie wäre nicht dort gewesen, den Kopf in das Maul des Löwen stecken. Sie ist vielleicht abgefeimt, sicher aber nicht dumm. Ich fange an zu glauben, sie war wirklich nicht da. Ist aber ziemlich egal, sie hat auch sonst genug Dreck am Stecken.

  13. Grundsätzlich gilt: man bekommt vor Gericht nicht Recht, sondern ein Urteil. Und in diesem Teil der Erde haben Gerichte traditionell nicht die Aufgabe, Gerechtigkeit zu liefern, sondern das aktuelle System zu stützen.

    • Das ist m.E. der derzeitig beste Kommentar.
      Er trifft den berühmten Nagel auf den Kopf ohne unnützes Herumhämmern.

      • Schlechte Verlierer am

        Tatsachenbehauptungen müssen nun mal 100% beweisbar sein. Eidesstattliche Erklärungen a la ich versichere einen zu kennen, der sie nachts auf nem Besen gesehen hat, genügen nicht, weil man so jeden Missliebigen ausschalten könnte, solange man nur genug Zeugen zusammenrommelt.

  14. Fairer Verlierer? am

    "Sie hat sich also selbst entlastet…"

    Seit wann muss sich ein öffentlich Denunzierter selbst entlasten?

    Wo kämen wir hin wenn jeder jedem alles öffentlich unterstellen könnte, ohne dafür Beweise liefern zu müssen? Ganz genau, dahin wo wir gerade sind.

    Compact sollte nicht auf halbseidene Quellen setzen. Respekt, dass ihr euren Verkasperer trotzdem nicht verraten habt.

    • Szenario: Beschuldigte wäre ein AfD-Mitglied und hätte Rechtsradikale im Knast besucht.
      Hand aufs Herz, wie wäre das Gerichtsurteil ausgefallen ?

      • "KID" passt! am

        Um die Frage überhaupt sachlich beantworten zu können müssten Sie fairnesshalber dazu sagen, ob der "Beschuldigte" tatsächlich dort war, oder ob das nur behauptet wird. Wenn Sie es selber nicht ganz genau wissen, dann im Zweifel immer für den Beschuldigten.

  15. heidi heidegger am

    Landgericht Leipzsch? kenn ich nicht die Zustände dort..nehmen die auch Akten mit nach hause und sind nur an 2 bis 3 Tagen in der Woche auf Bude (im Gerichtsgebäude) wie am OLG Berlin, häh? od. war es das KammaGericht od. ist das das gleiche wie das OLG, häh? Jedenfalls hat der Staatsanwalt nicht sauber durchermittelt, sonst wäre JE heute frei, achach.. :-?

    • Marques del Puerto am

      Heidi von Klunkerborch,

      och das ist wie in Hof… dort sind Akten auch Monatelang unterwegs und eine Verteidigung stützt sich dann auf hören und sagen.
      Augsburg z.B. auch der Klassiker , einfach toll, oder Berlin Tiergarten, herrlich der Laden.
      Ich war früher gern da, ist wie bei Louis de Funès, Neeein ! Doch ! Ohh… ;-)

      Mit besten Grüssen

      • heidi heidegger am

        OLG-Tussi Dings lt. Tagesspiegel vor über 2 Jahren/vor! Coronazeitään jedenfalls: "na und, häh? ich habe alle Akten uncodiert auf dem USB-Stick und den nehme ich mit und hab’s gern kuschlich aufm Sofa in meinem renovierten Altbau und arbeite von zu hause.." usw. und xtrem häckerfreundlich war die Gesamtbude (Gericht) auch..was kauften die dann einst nen teuren Safe, häh? *yeeeergl*

        oookay: Louis de Funès basst scho! Grüßle!

  16. Rumpelstielz am

    Es ist nicht nur die Stasi und Ihre Mitläufer und Spitzel – es ist auch die Immunität von Politkriminellen, die man bei Linken so gut wie nie aufgehoben bekommt.
    Dazu die Weisungsbefugnis der Regierung über die StA Verfahren zu beenden …

    Dieser Fisch stinkt vom Kopf her.

  17. Der Staat hat das Monopol auf Macht und damit auch auf die Rechtsprechung. Jeder der FREIWILLIG Wahlkreuzchen malen geht, gibt sein Einverständnis dazu schriftlich kund. Das waren bei der letzten Bundestagswahl 75,6% der Wahlberechtigten. Der Staat hat natürlich auch die Macht, zu bestimmen wer wahlberechtigt ist. Also werden wohl in Zukunft Wahlzettel auf Arabisch , Haussa, Suaheli usw. erhältlich sein. Oder einfach nur verschiedene Rot- und Grüntöne. Wie in der Bananenrepublik Dummenreich *) "Türkis".

    *)“. Dieser Ausdruck wurde mir von der Richterin Mag. Lechner vom Landesverwaltungsgericht Innsbruck mit der Aktenzahl LVwG 2020/38/0587-6 nach Bezahlung von € 400.- wegen „ungeziemender Schreibweise“ freigegeben, denn Urteile darf man zitieren.

  18. Vermutlich wird Lamme G. bei diesem Thema hier aufschlagen. Gleich vorweg: Sie bilden sich nur ein, daß Sie etwas "bewiesen" haben. Können Sie gar nicht. Warum bleiben Sie nicht bei Ihren Leisten ?

    • Unrecht für alle am

      Ganz im Gegenteil. Behauptungen ohne Beweise sind nichts weiter als Rufmord. Wäre im umgekehrten Fall (ein AFD’ler soll den Mörden von… besucht haben) ganz genau so. Forderungen nach "fairer" einheitlicher Unrechtssprechung sind intellektuell nicht gerade der burner.

  19. Plötzlich ist die Einsicht da,daß es nicht um die gesamte Berichterstattung sondern nur um ein Detail geht.
    Warum ist der BESCHLUSS ein"Skandal" ? Weil das Ergebnis nicht passt? Waren wohl etwas fadenscheinig, die Eidesstattlichen. Umgekehrt hätte es der J.N. nicht gepasst und SIE hätte von Skandal gesprochen. Es ist nun mal bei einem Rechtsstreit nicht möglich, es allen recht zu machen.

    • Böser Junge am

      Betroffene wollen keine rationalen Fakten hören, sondern Stimmung machen. Wer dagegen verstößt ist ein Feind.

      Wobei doch jeder wissen könnte, dass nur ein Freund auf Fehler aufmerksam macht, der Feind hingegen Dummheit bestärkt, damit es nächstes mal noch Fetter kommt. :-)

  20. Ein Urteil auf Grundlage exakt der gültigen deutschen Rechtslage.

    Mustergültig und unangreifbar . Die ist eine völlig neutrale Beurteilung von meiner Seite

    • 1. Ist es gar kein Urteil,sondern ein vorläufiger Beschluß,der das Urteil im Hauptverfahren nicht vorweg nehmen soll und darf. " 2.kann Leo das gar nicht beurteilen, niemand kann es, wenn er die gesamte Akte nicht gelesen hat. Und selbst dann wäre es nur eine subjektive Ansicht, erst recht beim Laien Leonidas.

      • @ Veritas

        Natürlich ist es eine richterliche Entscheidung in der Sache welche compact behauptet hat. Und Frau Nagel wurde in dieser Sache recht gegeben.

      • heidi heidegger am

        Luah soag ih! was ist mit dem Scharf- äh Strafrichter dort los, häh? worrum hat er nicht öffentlich verhandelt? sein Angriff ischd (quasi) nicht erfolgt: es bleiben im Raum @LEO und @VERI..Tür zu! *hrrrmpff*

      • Einer der, zunehmend weniger werdenden, lichten Momente von dir.
        Trotzdem Danke. ;-)

      • heidi heidegger am

        watt für Beschluß/einstweilige Vafügung woll, häh? (eh) ungültig! keine rechtsgültige Unterschrift drauf, hah! OTTO/WILLI helfts mimimir und MarioHeinzKiesel hier mal..*gacker*

    • In Gesellschaft einen Furz lassen und dann verkünden: "Die(s) ist eine völlig neutrale Beurteilung von meiner Seite."
      Neu ist das nicht unbedingt.
      Naja, gut. In dem Alter… Was will man verlangen?

      • Fischer's Fritz am

        @DURA RE
        Na ja, einen Furz lassen und dann zu verkünden, "muß Dir nicht peinlich sein, ist mir auch schon passiert", wäre noch hinterhältiger. :-)

    • Achmed Kapulatzef am

      Die FDJ Sekretärin für Agitation und Propaganda und Stasi Spitzel IM Erika wird mit ihrer Anweisung an den Richter schon für das richtige Urteil gesorgt haben. Wer in Thüringen ein Kommunisten an die Macht putscht, für den ist es ein leichtes Recht beugen zu lassen. Warum werden in Deutschland eigentlich Kriegsverbrecher und Massenmörder ( Mitglieder der SPD und der Grün*Innen, 1999 Bomben auf Belgrad) nicht verfolgt, die Blockparteien vertreten wohl die Meinung, wenn die richtigen getötet werden ist das Legitim.

      • Andor, der Zyniker am

        @ ACHMED KAPULATZEF

        Warum?

        Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
        (altes Deutsches Sprichwort)
        Im Übrigen wurden die Bomben auf die einen
        geworfen, um das Leben der anderen zu retten.
        (wie seinerzeit in Hiroshima und Dresden)
        Ist alles nur eine Frage des Blickwinkels,
        liegt quasi im Auge der Krähen, welche nun
        die richtigen oder falschen sind. War schon immer
        so in der Westlichen Wertegemeinschaft.

        Halleluja

    • heidi heidegger am

      schadedass ditt heidi nicht Herrin des Verfahrens blieb äh war lt. StPO §666, dann hätte es Wochenendarreste gehagelt wie Hund in alle Richtungen ausgenommen JE (IHN hätte ich vorgeschlagen für ne fette Beförderung) ämm äh

      *meeep*? *meeeeeeeeeeeeeeeepmeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeep*!

    • Der Überläufer am

      @Leo

      Soki hat natürlich Recht.

      Trotzdem kein Grund zum Streit. Wenn’s den Korinten für’s Endergebnis tatsächlich so wichtig ist, so what… :-)

  21. Der Merkel Hofstaat am

    Die BRD hat schon lange die Straße des unabhängigen Journalismus der Rechtsstaatlichkeit und des Menschenrechtes verlassen…..

    • Die BRD ist ein großer verbrecherischer Staat!
      Hier sind nur Gauner und Betrüger am Werk!

      • Die Merkel Hofburg am

        Naja, flächenmäßig nicht sehr groß, dafür übervölkert, was dadurch noch die Zerstörung von Wald und Flur mit sich bringt…..aber das „zweitgrößte“ Parlament nach dem kommunistischen China, hat dieser Verbrecherstaat.

      • Tiefer hängen am

        Je größer ein Parlament ist, desto besser, um so schwieriger ist es zu kaufen. Das BRD – Parlament ist viel zu klein. Und China ist schon ein halbes Jahrhundert nicht mehr kommunistisch, der Name der führenden Partei ist nur Tradition ohne realen Inhalt.

    • marlot_bauer@web.de am

      MIT DER ZEIT ENTTARNT SICH DAS POLITISCHE ESTABLISHMENT DER BRD IMMER BRUTALER ALS ANTIFA – REGIME UND WIRFT DIE ANTI-TOTALITÄRE FDGO (DER ALLIIERTEN FREMDHERRSCHAFT) UEBER BORD! WIR ERLEBEN DIE TRANSFORMATION DER BRD IN DIE NEUE WELTORDNUNG DER HOCHFINANZ, DIE EINE TOTALITÄRE IST!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel