Skandal: „Das Reich wird Pop!“ – Jürgen Elsässer zur neuen deutschen Leichtigkeit der Freiheitsbewegung

35

Die Querdenker stellen verstärkt die Frage nach der Souveränität Deutschlands und fordern einen Friedensvertrag – Themen, die bisher vor allem bei Randgruppen und rechtsaußen versauerten. Doch nun tanzen die Regenbogenkinder mit den Schwarz-Weiß-Roten gemeinsam um den Freiheitsbaum – und die Party hat erst angefangen. In COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema „Das Reich wird Pop“ gehen wir der neuen deutschen Sehnsucht auf den Grund. Jetzt vorbestellen!

Am 30. August schrieb COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer in seinem Resümee zur zweiten Querdenker-Demo in Berlin unter Punkt 4:

Das Reich wird Pop: Es war die bekannte wilde Mischung des 1. August: Hippies und Hools sonnig Seite an Seite, Wölfe und Lämmer leben in Frieden miteinander wie in der biblischen Prophezeiung. Regenbogen-, Peace- und Reichsfahnen in Harmonie. Wobei letztere mehr geworden sind! Die Reichsfahne hat sich aus dem sektiererischen Zugriff der diversen Reichsbürger-Grüppchen gelöst und ist eine Art Popsymbol geworden: Wie die Regenbohnenfahne steht sie als Versprechen auf etwas „ganz anderes“ , das Deutschland einmal war, bevor es die aktuelle Schrumpfform BRD gab.

Diese provokante These war Ausgangspunkt der Überlegungen der COMPACT-Redaktion zur Oktober-Ausgabe. Gibt es eine Möglichkeit, dieses neue, unbekümmerte Lebensgefühl in Schwarz, Weiß und Rot zu vermitteln, ohne als verknöcherter Nostalgiker abgestempelt zu werden? Wie lässt sich die neue „Reichs-Pop-Bewegung“ (Jürgen Elsässer) fassen, was macht sie aus –  und was unterscheidet sie von der Klientel, die bisher mit solchen Fahnen in Verbindung gebracht wurde? Und überhaupt: Gibt es vielleicht sogar Traditionsstränge, die in eine ganz andere Richtung weisen?

Die Antworten auf diese Fragen und vieles mehr finden Sie in COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema „Das Reich wird Pop“. Wir gehen der neuen deutschen Sehnsucht auf den Grund. Für den Mainstream wird dies ein Grund mehr zur Skandalisierung sein. Doch wir haben die besseren Argumente, den besseren Flow –  und wir sind unverkrampft! Nachfolgend ein Auszug aus dem Leitartikel von Jürgen Elsässer:

Ein milder Spätsommertag, die Siegessäule im Abendlicht, Göttin Viktoria lässt ihren Lorbeerkranz funkeln, zu ihren Füßen das Volk in all seiner Mannigfaltigkeit… Der 29. August in Berlin war ein großes Freiheitsfest: Wieder waren, wie schon vier Wochen zuvor, Hunderttausende in die Hauptstadt gekommen. Wieder waren Hippies, Esoteriker, Rastafaris und Peace-People gemeinsam mit Patrioten, QAnons und sogenannten Verschwörungstheoretikern unterwegs, eingewebt in die große Mehrheit ganz normaler Bürger, die sich von den Grundrechtseinschränkungen und der Panikmache im Zuge der Corona-Krise bedroht sehen.

Wieder wurden Regenbogen- und Reichsflaggen Seit’ an Seit’ geschwenkt – doch im Vergleich zum 1. August waren Letztere viel mehr geworden. Biedere Männer hatten sie von hinten wie Fußballfahnen um den Hals geschlungen, Kinder trugen sie, eine Frau hatte die Trikolore zum Kleid umgenäht. Zumindest einer der über 50 Veranstaltungswagen war – neben den russischen und amerikanischen – auch mit den Farben des Wilhelminismus geschmückt, und unübersehbar war ein gigantisches Banner mit dem Schriftzug: «Wir rufen den Kaiser!».

Der TV-Öffentlichkeit fiel die verstärkte schwarz-weiß-rote Präsenz freilich erst auf, als solche Fahnen auch auf der Treppe des Bundestages auftauchten – im Zuge eines irren Happenings, das die Massenmedien noch am selben Abend zum Reichstagssturm umlogen. Verfassungsschutz-Präsident Thomas Haldenwang fuhr der heilige Schrecken in die Glieder: «Rechtsextremisten und Reichsbürgern ist es gelungen, einen Resonanzraum zu besetzen, wirkmächtige Bilder zu erzeugen und so das heterogene Protestgeschehen zu instrumentalisieren.» Doch wer die Aufnahmen genauer betrachtete, merkte schnell: Gar so viele Extremisten können bei dem Stürmchen nicht dabei gewesen sein. Dazu waren die Feiernden zu buntscheckig – und der Farben zu viele. Die Kaiserfahne war gut sichtbar, aber wurde überlagert von russischen, amerikanischen und niederländischen, ganz vorne wurde eine große türkische getragen, auch Schwarz-Rot-Gold und die Flaggen verschiedener Bundesländer waren dabei.

Neue deutsche Welle

Wilhelm im Warhol-Stil: Plakat zu Schamonis Kaiser-Film. Foto: Arthaus

Die Taz, das heimliche Zentralorgan der Grünen, schlagzeilte am folgenden Montag unter einem Foto des Reichstages: «Ihr kriegt uns hier nicht raus! Das ist unser Haus! Schmeißt doch endlich Hildmann und Kennedy Jr. und Reichsfahnen aus Berlin-Mitte raus!» Die Zeilen sind ein umgemodeltes Zitat eines alten Ton-Steine-Scherben-Hits aus den frühen 1970er Jahren. Die Anarcho-Band machte damals mit dem sogenannten Rauch-Haus-Song Reklame für die linken Hausbesetzer der gleichnamigen Immobilie. Refrain: «Ihr kriegt uns hier nicht raus. Das ist unser Haus! Schmeißt doch endlich Schmidt und Press und Mosch aus Kreuzberg raus!» Die Textumwandlung der Taz  macht deutlich, warum die Linke hierzulande so unattraktiv geworden ist: Rief sie früher – bei allen immanenten Blödheiten – immerhin zum Kampf gegen «die da oben» (in diesem Fall gegen Immobilienspekulanten) auf, so heult sie heute zusammen mit dem Regime gegen alle Abweichler und Unangepassten. Selbst Robert Kennedy, dem honorigen JFK-Neffen, wollen Dutschkes Erbschleicher Aufenthaltsverbot im Regierungsviertel erteilen…

Unterschlagen wird dabei auch, dass der erfolgreichste Reichspopper niemand anderes als der einstige Frontmann von Ton Steine Scherben war: Rio Reiser startete nach dem Untergang der Band eine Solokarriere und landete mit «König von Deutschland» 1986 einen Mega-Erfolg, der auch außerhalb der linken Szene zum Partyknaller wurde. Rio I. konnte dabei an die monarchistischen Träume anknüpfen, die schon zuvor in der Neuen Deutschen Welle manifest geworden waren. (…) Ende des Textauszugs.

Die bei den Querdenker-Demos in Berlin geschwenkten schwarz-weiß-roten Flaggen sind nicht Ausdruck von Nostalgie, sondern von Sehnsucht nach einer Zukunft, in der die Deutschen freier, souveräner, demokratischer und selbstbewusster als heute leben können. Wir stellen die neue Reichs-Pop-Bewegung vor!


Lesen Sie dazu in COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema «Das Reich wird Pop: Neue deutsche Sehnsucht» folgende Beiträge:

*Das Reich wird Pop: Die Querdenker-Bewegung stellt verstärkt die Frage nach der Souveränität Deutschlands und fordert einen Friedensvertrag – Themen, die bisher vor allem bei Randgruppen und rechtsaußen versauerten. Doch nun tanzen die Regenbogenkinder mit den Schwarz-Weiß-Roten gemeinsam um den Freiheitsbaum – und die Party hat erst angefangen. Jürgen Elsässers Leitartikel zur neuen deutschen Sehnsucht.

*Kein Sturm auf den Reichstag: Am 29. August erklomm ein versprengtes Häuflein die Treppen des Parlaments. Was zu einem demokratiegefährdenden Orkan aufgebauscht wurde, war in Wirklichkeit ein laues Lüftchen. Manfred Kleine-Hartlage zum Putsch der Medien.

*Reich. Pop. Flaggen: Die neue Reichspop-Bewegung ist ebenso vielfältig wie ihre Fahnen. Wir erläutern deren historische Hintergründe. Eine kleine Fahnenkunde.

*Gute Fahne unter falscher Flagge: V-Leute und Schauspieler in Berlin: Während zehntausende Querdenker friedlich demonstrieren, stürzen sich die Medien dankbar auf die Ereignisse am Reichstag. War eine Eskalation staatlich gewollt? Ein Enthüllungs-Report von Marcel Dettmer.

*Ein Traum, der niemals endet: Die Reichsidee blieb auch nach 1945 in Deutschland virulent. Künstler, Politiker und Historiker wollten mit ihr erstarrte Fronten aufbrechen und Alternativen zur Teilung Europas entwickeln. Ein politisch-kultureller Essay von Sven Reuth.

*Arbeitermacht mit Kaiserfahnen: Die Gründer der DDR hatten sich entschieden: Die Flagge der Republik wird Schwarz-Weiß-Rot. Erst wenige Monate vor der Staatsgründung schwenkten sie um. Eine historische Rückschau von Martin Müller-Mertens.

Den restlichen Inhalt von COMPACT 10/2020 und die Möglichkeit zur Vorbestellung in unserem Online-Shop finden Sie HIER.

Über den Autor

COMPACT-Magazin

35 Kommentare

  1. Avatar

    Was mich an Schwarz-Weiß-Rot stört, sind die Dreifarbigkeit und das Rot. Die Trikolore erinnert an die französische Revolution, die das zweifarbige Lilienbanner ersetzte. Gut ist das preußische Schwarz-Weiß, das für deutsche Bescheidenheit steht. Das Rot stand für die Hansestädte, deren England-Orientierung böse Folgen hatte und hat. Auch über die Fahne hinaus sollte über Reichssymbole nachgedacht werden. Der Adler ist römisch und damit ein Besatzersymbol, außerdem ist er fast ausgerottet. Ich bin für überhaupt kein Tier, sondern für den Baum, denn der Wald ist noch heute für die deutsche Seele konstitutiv. Müßte mal ein genialer Graphiker ein Baumsymbol schaffen. Die BRD würde sich dann echt schwertun, dies als nazistisch zu diffamieren.

  2. Avatar

    Für das reaktionäre Establishment sind die Querdenker ein "Spuk", den es mit allen Mitteln zu destruieren gilt. Es wird deshalb wesentlich darauf ankommen, (a) die Organisatoren gegen alle Kriminalisierungsversuche zu schützen, und (b) der massenmedialen Lügenpropaganda den Wind aus den Segeln zu nehmen und den Bürgern die Gewissheit zu geben, dass es sich bei den Demonstranten nicht um "Rechtsradikale" usw. handelt, sondern um friedliche, demokratie- und freiheitsliebende Menschen!!!

  3. Avatar

    In einer Verfassung muss unbedingt feststehen, dass politische Bestechlichkeit Verbrechenstatbestand wird. Mindestens 1 Jahr Bau.

    Das ist das Hauptproblem der etablierten Alt Parteien ist die Bestechlichkeit.
    Da ist der freundliche Lobbyist der der Parteikasse goldene Zeiten verspricht.
    Würde man nur die Bestechlichkeit bestrafen, dann wäre der der Geld anbietet straffrei – gundsätzlich.
    Der Parteigeck, der Geld angenommen hat auf Jahre erpressbar.
    Bestechlichkeit mindeststrafe 1 Jahr Knast Bewährung ist ausgeschlossen. Verjährungsfrist für´s Geld annehmen 10Jahre. Dann lässt er das…
    Ergebnis keiner der Parteigecken würde mehr Geld annehmen aus Angst für Jahre erpressbar zu sein.
    Ehrliche Journalisten würden ein Köfferchen Geld vorweisen und wenn der Parteigeck zugreift "Blitzlichtgewitter"
    Erledigt ist der Bandit für alle Zeiten.
    Zur Zeit werden Beide bestraft – das heist beide schweigen so darf es nicht mehr sein.

    • Avatar

      Als Iwan IV Zar von Rußland war hat er periodisch alle paar Jahre seinen kompletten Hofstaat hinrichten lassen! Weil die nach einer gewissen Zeit alle nicht der Bestechlichkeit widerstehen konnten.
      Sinnvoll wäre es , wenn Parteien sich nach 25 Jahren auflösen müßten. Eben wenn Filz einsetzt und sich die Funktionsträger erfolgreich gegen jeden durchgesetzt haben, der an ihren Stuhl sägen könnte. Die selben Leute dürften in neue Parteien auch nicht mehr rein, die bringen sonst ihre "Strukturen" auch mit.

  4. Avatar
    heidi heidegger am

    Kalli ist (auch) POP und querdenkend plus und vanünftich hier im Rahmen seiner Möglichkeitään woll 😉 :

    KOPFNUSS KALLI – Nowitschokgesicht Hess /watch?v=ygZjvjomCyE

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      Ämm, für die ForumsFrischlinge (Griaz Eich!!) jibbett ein‘ kleinen heidi-Service: *Einführung ins Denkään mit KopfnußKalli* woll, hihi:

      HessZapping Teil 3 (Kopfnuss Kalli) /watch?v=Up-lFppvnD8

  5. Avatar
    heidi heidegger am

    OT: der wahre Skandal isch doch, dass die PolitMischpoke zu Berlin es bunt durcheinander treibt mit ditt Hofberichterstatter/innen, hah!

    Jetzt glitt Habeck mit seiner rechten Hand ihren Oberschenkel hoch und drückte sie mit der linken am unteren Rücken an sich. Sie atmete aus: "Und was ist mit deiner Frau?" Habeck fuhr mit seiner Zunge noch ein Stück den Hals der "Welt"-Journalistin (anzunehm‘ die frisch Geschiedene vom FDP-Lindi woll!) hoch, küsste zart und hielt dann inne ohne aufzusehen und sagte: "Ey, die macht mit beim flotten3er, ist doch klar!" (aber auch nur als *überredete Hausfrau* quasi /anm. hh) 😕

    -> ditt heidi überarbeitete gerade etzala hier einen aktuellen titanic-Text zu Habecks 50. SexPartyGeburtstagsfeier, hihi

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Wie kann man-n … jefraut ’ne Zunge in den Hals stecken ? Ey … wer besitzt denn so ’ne lange Zunge -außer man-n erhielt ’ne Zungen-Transplantation von etwas, was ’ne lange Reptilien-Zunge besaß- ?

      Zunge in den Mund stecken ja … aber in den Hals ? … klingt ziemlich übertrieben und unglaubwürdig … also, offensichtlich ’ne plumpe Wahl-Framing-Lüge 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        jein, denn Habeck ist (in der/deiner Tat quasi) eine Schlange mit gespaltener Zunge mindestens und zischelt bis zu Deiner Bauchspeicheldrüse quasi..*uaaah!*, nein ein Kamähleon!, denn eine SchlangenZunge würde nur bis zum Zäpsché/Zäpfchen reichen und Würgereflex auslösään woll, hihi.

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Ich meinte eigentlich, the sexuelle harassment bashing … was gerade zum x-ten mal gg. Trump … wegen der US-Wahl … aufgewärmt und aufgeplustert wird/wurde – weißte … ?!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ahso, diese ca. 32 Stripperinnen auf der Trump-Liste, das sind Swinger aus den Swing-States am Ende und machen den Unterschied aus zum schläfrigen Biden (zu schläfrig zum Swingen), also wird Trump mit einer, exakt einer Schwanzlänge gewinnen evtl., hihi.

    • Avatar

      "OT: der wahre Skandal isch doch, dass die PolitMischpoke zu Berlin es bunt durcheinander treibt mit ditt Hofberichterstatter/innen, hah!"

      Wie jetzt … etwa OHNE Mund-Nasen-Schutz?? Gerad e vom Einkaufen gekommen. Edeka. Die Leute (9 von 10) laufen bereits DRAUSSEN mit diesem Lappen im Gesicht herum … bei der Hitze! Unfaßbar … wie Propaganda wirkt…

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ..mit diesem Lappen überm Jemächte – täte mimimir besser gfalln, heast?! Grüßle!

  6. Avatar
    heidi heidegger am

    corr.: Am 30. AUGUST, da tanzte der Jürgen Elsässer ums Freiheitsbäumle und jede(r) hats gewusst!, dass in JE (oller Tanzbär watt dER iss, hihi) auch ein bissi POP-Literat steckt, manchmal im Sommer, wanns IHM danach ist. *schmunzel* zit. WESTBAM(?): "druff, soo druff durch den Sommer" 🙂

  7. Avatar
    Die schlafenden Sonderschüler am

    Die Linke Presse sind einfach nur saublöde, wenn es um die Nationalflagge geht….auch die Widerstandskämpfer im zweiten Weltkrieg hatten Schwarz Weiß Rot……und die heutigen Nazis und Rassisten lehnen dieses Fahne der Monarchie und des Ständestaat entschieden ab…. die schwenken lieber Konföderierte und Totenkopf Fahnen, weil ihre eigene verboten ist.

    • Avatar
      Unsre Fahne „weht“ voran am

      Und selbst die irakischen Flüchtlinge nehmen lieber Schwarz Weiß Rot mit nach Hause, denn diese ist wie ihre Heimatflagge….

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ Unsre Fahne „weht“ voran ,

        Flüchtlinge die wieder nache Hause gehen ??? Nee oder das ist ein feuchter Traum von Ihnen , Sie Spassvogel… 😉
        Sie haben sich sicher verschrieben und meinen, dass Biodeutsche die eine alte Kaiserfahne tragen bald ausgebürgert werden in die Kameltreiberstaaten aus denen unser Fachpersonal kommt um dort das Land aufzubauen. Deutsche können das sehr gut, bis wieder eine Irre kommt die Demokratie mit Krieg gegen das eigene Volk verwechselt.
        Was aber positiv anzumerken ist, die Kameltreiber haben einen Staat, davon können wir in der Steuerzahlerkolonie BRD auch nur feucht träumen.

        Mit besten Grüssen

  8. Avatar
    Das Reichsbanner am

    Das kommunistische National-Komitee Freies Deutschland was von Russland aus gegen das Dritte Reich operierte, hatte auch Schwarz Weiß Rot als Farben…und die BRD wurde noch vor der DDR gegründet und die Kommunisten wählten dann aber auch Schwarz Rot Gold als Nationalflagge, noch ohne Ährenkranz….vor der Mauer teilte der Westen unser Vaterland …

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @Das Reichsbanner,

      soweit ich informiert bin gibt es schon 2 neue Vorschläge für eine neue Deutsche Fahne.
      Die eine kommt von den Grünen, dabei bleiben die Farben, Schwarz , rot , gold, in der Mitte soll aber ein Damenfahrrad zu sehen sein für den neuen verordneten Ökowillen der Deutschen, aber ohne Sattel.

      Der beste Vorschlag kommt aber von diversen Arbeitern und Bauern aus der Kolonie. Diese sind der Meinung, alte Kaiserfahne wieder her und darauf sollte zu sehen sein , Kreuzhacke, Spaten und DDR Bauschubkarre , (Modell 2 Zentner auf einmal )
      Da nach Merkel sowieso ois in Schutt in Asche liegt , sehe ich diese Fahnenvariante als sehr praktisch an und spornt das restlich verbiebene Bio Deutsche Volk wieder an um das Land aufzubauen.
      Für unsere Gäste bleibt alles wie es ist, Urlaub bis Lebensende und viel ficki ficki….;-)

      Mit besten Grüssen

  9. Avatar

    Danke, mir ist schon schlecht. Das Titelfoto mit dem Vieh in der Mitte sagt mehr als 1000 Worte. Das Zerstörungswerk ist vollkommen. Von der Kohabitation mit diesem Sumpf wird sich alles, was sich in DLand noch rechts nennt, nicht mehr erholen, nicht bevor mindestens 2 Generationen dahingegangen sind.

  10. Avatar

    Sofern Sie Ihr ‚Geh Stärben‘ auf das Reich beziehen:

    Sie unterschätzen die Macht Gottes sehr (‚mit uns‘ – ‚Emanuel‘).

    Das Leben steht für einen (gottesfürchtigen und) guten Menschen stets über dem Vernichtungswillen.

    Vorschlag: Lesen Sie SpiegelTAZWeltFAZZeitSZBildNDSternKonkretSüddeutsche oder eine übliche Regionalpostille.
    Oder schauen Sie Aktuelle Kamera (Tagesschau).

    • Avatar

      Sehr gut, applaudiert Professor_zh. Wenn auch durch die Machenschaften der Herrschenden tiefe Gräben im Volk aufgerissen werden, so werden doch ebensoviele zwischen den verschiedensten Gruppen und Lagern zugeschüttet. Das ist die Stärke dieser Bewegung. Und wer mit Gottvertrauen daran teilnimmt, sei gepriesen! Leben gegen Vernichtung, Einigkeit gegen Zwiespalt, Frieden gegen Hass – möge das erst der Anfang sein!

      • Avatar

        Sparen Sie sich ihren Applaus. Der da ist ein Pantheist, also ein getarnter Atheist. Krieg gegen die Werke Satans, keine Einigkeit mit dem Bösen, Vernichtung der Vernichter. Dies ist der steile, steinige Pfad, der zum Himmel führt. Sie sind bereits in den Sumpf getappt, in den die falschen Wegweiser leiten, auf dem breiten, ebenen, bequemen Weg, der zur Hölle führt.

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Schwarz Weiß Rot … sind geschichtlich betrachtet, die einzigen, wahren und richtigen Nationalfarben dieses Landes – PUNKT ! 😉

    Alles was danach folgte … war/ist der Beginn und die Fortführung … der steten Unterwanderung Schwächung, Zersetzung und [Selbst-]Auflösung … dieses einst, sehr erfolgreichen, blühenden, souveränen und vorbildhaften .. Landes gewesen. Davon, ist jetzt … kaum noch etwas übrig ! Es war stets und ohne Unterlass das Ziel … der Neider, Mißgünstigen und hasszerfressenden Gegner und Feinde … dieses Landes, es zu schwächen, zu überfordern, zu übervorteilen, zu reizen, auszunutzen, zu schaden und schlussendlich zu eliminieren … bis zum heutigen Tag !

    • Avatar
      Unsere Fahne ist mehr als der Tod am

      Eigentlich steht schwarz rot gold für gesamtdeutsch mit Österreich…..denn diese Farben entstanden in den Befreiungskriegen ….und von 1817 bis 1848 im Deutschen Bund vorrangig….leider wurden diese Farben später dann vonSozis mißbraucht…dem Deutschen Volke ging es unter Schwarz weis rot auch viel besser und diese Farben stehen auch noch für Größe und Stärke des Vaterlandes…..schlägt dein Herz SWR kommst du aus der Not, denn es gibt für dich Arbeit und Brot, schlägt aber dein Herz für SRG, bist du nur ein Unhold.

  12. Avatar

    «Rechtsextremisten und Reichsbürgern ist es gelungen, einen Resonanzraum zu besetzen, wirkmächtige Bilder zu erzeugen und so das heterogene Protestgeschehen zu instrumentalisieren.»

    Mehr war es nicht und wird es auch nie sein. Ein paar tausend Wirre spielten Theater. Interessiert niemanden mehr. Ist nicht mal Geschichte

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Na wegen ein paar tausend wirren so ein riesiger brutaler Polizeieinsatz einige der Staatsschauspieler im Theater Bunter Tag scheine ganz schön Düsengang gehabt,zu haben,einer der Staatswirren war Herr Geisel ein alter SED Kader welcher sich mit Stasi Unterdrückungsmethoden auskennt.

    • Avatar

      Das waren doch eingeschleuste V Leute….nur der Schuss ging wieder nach hinten los ! Polizei hat Spuren von denen gefunden, sowie damals bei der SA ….

  13. Avatar

    Mal sehen, wie viele sich nach der Hetztkampagne der BRD-Mediendiktatur trauen, in Konstanz die Reichsflagge zu zeigen.
    Vermutung: 0.

    Gegen ‚Corona‘ traut man sich im Westen zwar ‚Zivilcourage‘, aber sonst: "Bloß nicht Rääächts. Ich möchte weiter mit meinen Freunden spielen.‘

    Ansonsten finde ich das Ansinnen gut, die eigene Identität neben Hippies, Hare Krishna und Regenbogen aushalten und zeigen zu können. Resonanztaktisch ist alles andere Kleinkrämerei und absterbende Selbstzufriedenheit.

    • Avatar

      Während man bei kommerziellen Unternehmen den Einfluß von Agenten vermuten darf, muß man bei Individuen wohl von deren persönlicher Dummheit ausgehen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel