Eine Auswertung des Bundeskriminalamtes zu Täter-Opfer-Konstellationen zwischen Deutschen und Zuwanderern kommt zu einem glasklaren Ergebnis. Damit Sie die Erinnerungen an 2015 nicht vergessen, machen wir Ihnen ein unschlagbares Angebot: Unser Spezial „Asyl. Die Flut“ plus Jahres-DVD 2015 mit allen Ausgaben des COMPACT-Magazins erhalten Sie jetzt statt für 38,75 für nur noch 9,95 EUR. HIER erhältlich!

    Ein neuer Lagebericht des Bundeskriminalamts (BKA) zur Gewalt zwischen Deutschen und Zuwanderern kommt zu Ergebnissen, die den Vertretern der politischen Klasse kaum schmecken dürften. Demnach werden bei Gewalttaten wesentlich mehr Deutsche Opfer von Zuwanderern als umgekehrt.

    Als „Zuwanderer“ wurden laut den Kriterien dieser Statistik alle Personen mit Aufenthaltsstatus Asylbewerber, Schutzberechtigter, unerlaubt Aufhältige und Geduldete eingestuft. Als Grundlage für die Erhebung diente die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) im Bereich schwerer Straftaten. Gezählt wurden nur Fälle, die polizeilich aufgeklärt und an die Staatsanwaltschaften übergeben wurden.

    2021: 140 von Zuwanderern getötete Deutsche

    Demnach gab es 2021 im untersuchten Bereich der „Straftaten gegen das Leben, Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, Rohheitsdelikte und Straftaten gegen die persönliche Freiheit“ 40.593 deutsche Opfer von Taten, zu denen ein Zuwanderer als tatverdächtig ermittelt wurde. Demgegenüber wurden 11.107 Zuwanderer Opfer einer solchen Straftat durch einen deutschen Tatverdächtigen.

    Am Sonnabend den 1.9.2018 fand in Chemnitz ein gemeinsamer Trauermarsch der AfD-Landesverbände Sachsen, Thüringen und Brandenburg mit Teilnehmern aus allen Bundesländern statt. Anlass war der brutale Mord an einem Chemnitzer Familienvater durch zwei Asylbewerber zum Chemnitzer Stadtfest. Vorneweg wurden Plakate mit Bildern von Deutschen getragen, die von Zuwanderern ermordet wurden. Die Mainstream-Medien sehen darin “Rassismus”. | Foto: Björn Höcke/Facebook

    Dem Lagebild zufolge fielen 2021 in der schwersten Deliktgruppe Mord und Totschlag „140 Deutsche einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war. Davon wurden 18 Personen Opfer einer vollendeten Tat.“ Andersherum wurden „42 Zuwanderer Opfer von Taten, an denen mindestens ein Deutscher beteiligt war. Davon wurden drei Personen Opfer einer vollendeten Tat.“

    Ganz besonders krass ist das Bild bei  Sexualdelikten. Hier sind Zuwanderer um ein vielfaches – nämlich glatt um mehr als das 20fache –  höher als Deutsche vertreten. Im Bereich der „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ wurden nämlich 2.496 Deutsche Opfer einer Straftat eines tatverdächtigen Zuwanderers. Umgekehrt wurden 120 Zuwanderer Opfer eines Deutschen.

    Wirklichkeit und Propaganda

    Ein glasklares Bild also, dass der offiziellen Propaganda der politischen Klasse, nach denen ganz Deutschland eine einzige rechtsterroristische Gewaltzone ist, in der Zuwanderer um ihr Leben fürchten müssen, diametral entgegengesetzt ist. Vielmehr ist es so, dass viele deutsche Bürger gerade in Ballungsgebieten mit hohem Zuwandereranteil um ihre Sicherheit und körperliche Unversehrtheit fürchten müssen. Für deutsche Frauen gilt das in ganz besonderem Maße, die offensichtlich mehr und mehr zum Freiwild für Zuwanderer werden.

    Aber muss man sich wundern? Antideutscher Rassismus ist hierzulande mit der Berufung von Ferda Ataman zur „Antidiskriminierungsbeauftragten“ zur neuen Staatsdoktrin erhoben worden. Mit kaum verhohlenem Rassismus beschimpfte Ataman Deutschstämmige früher als „Kartoffeln“.

    Ferda Ataman, die neue “Antidiskriminierungsbeauftragte” der Bundesregierung, im Jahr 2020 in der Bundespressekonferenz. Sie beschimpfte Deutschstämmige als “Kartoffeln”. Foto: Metodi Popow I IMAGO.

    Dazu kommt eine Kuscheljustiz, vor der es einem nur noch schaudern kann, man denken nur an die Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens in Neustrelitz durch einen afghanischen Sexualstraftäter, der dafür nicht einmal eine Haftstrafe erhielt (COMPACT Online berichtete hier). Auch das ist beileibe kein „Einzelfall“, da Zuwanderer vor Gericht wegen angeblich verlorener Papiere ihr Alter und damit auch ihr Strafmaß quasi selbst festlegen können. Die Deutschen sind jedenfalls auf dem besten Wege dazu, eine gedemütigte und gefährdete Minderheit im eigenen Land zu werden.

    Als am 4. September 2015 die Grenzen geöffnet wurden, gab es kein Halten mehr. Die Bundeskanzlerin hatte mit ihrer einsamen Entscheidung dafür gesorgt, dass eine wahre Asyl-Flut über uns hereinbrach und auch ganz Europa in den Sog gezogen wurde. Ähnliches könnte jetzt wieder bevorstehen. Damit Sie die Erinnerungen an 2015 nicht vergessen, machen wir Ihnen ein unschlagbares Angebot: Unser Spezial „Asyl. Die Flut“ plus Jahres-DVD 2015 mit allen Ausgaben des COMPACT-Magazins erhalten Sie aus gegebenem Anlass jetzt statt für 38,75 für nur noch 9,95 EUR. Nicht verpassen, hier oder durch Klick aufs Bild erhältlich!

    45 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Man muß die Mädchen und Frauen sensibilieren diese Typen aus Mittelalterlichen Islamischen Ländern nageln alles zwischen 8 und 80 und wenn sie ihnen nicht zu willen sind dann werden sie umgebracht.

    2. Marques del Puerto an

      @Nakefews an 21. Juli 2022 12:22,
      (Schwachsinn…geldstrafe im zweistelligen oder niedrigen dreistelligen Bereich, sogar bei Unfall ohne Personenschaden.
      Lügner!)
      Schwätzinger , Sie schreiben zu 99 % hier nur dünnes !
      Ich habe in der Vergangenheit schon genug Strafverfahren in der Sache verteidigen dürfen.
      Wenn Sie ganz großes Glück haben geht man beim ersten mal mit 600 bis 800 Euro nach Hause .
      Beim zweiten mal werden 2 Jahre fällig, in Bayern spez. Frankenländle, oder auch AG. Augsburg fordert die Staatsanwaltschaft dann auch gerne mal eine 4 +. In der Regel einigt man sich bei der Hälfte aber.
      Ich keine einen Fall aus dem Landkreis Weilheim von 2011, wo ein biodeutscher Wiederholungstäter unter Alkoholeinfluss von 1,9 Promille sich eine Wettfahrt mit der Polizei leistete und einen Unfall baute ohne Personenschaden. Der Mann durfte ein 8 absitzen. Dürfen Sie auch gerne nachschlagen im Archiv der Süddeutschen Zeitung. Also bitte, faseln Sie hier nur von Dingen die Sie auch verstehen. Das dürfte dann ja auch nicht so viel sein…

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

    3. Schwarzer Peter an

      Wie schauts mit Straftaten der sogn. "Russenmafia" aus? Tschetschenen, Georgier?

    4. Psychiater an

      Auch wenn es nichts entschuldigt oder relativiert (soll es ja auch nicht) , Fragen in diesem Zusammenhang müssen gestellt werden. Fremde Eindringlinge hinweggedacht, ist es trotzdem nicht zu leugnen, das die europäischen Völker moralisch verkommen sind , die Frauen im Sommer häufig in einer Aufmachung herumlaufen , die sich keine afghanische Nutte getrauen würde , daß Fremde aus moralisch noch intakten Ländern die nur als Einladung verstehen können und die Männer , diese Gynokratie noch begeistert unterstützen, wie dieser Arsch von FDP- Justizminister , zutiefst verachten . Durchaus zu Recht.

      • Psychiater an

        P.S. Man kann eigentlich nicht erwarten , daß deutsche Männer, welche ihre Entmannung u. Demütigung durch die Gynokratinnen nicht nur brav hinnehmen, sondern sogar noch eifrig daran mitarbeiten , sich an der Demütigung durch Ausländer stören.

        • Marques del Puerto an

          @Psychiater,
          ich musste vor ein paar Wochen nach Naumburg also BLK in Sachsen-Anhalt.
          Zudem Zeitpunkt war da ein Volksfest bzw. nennt sich das Kirschfest da. Die Strassen waren voll , überall Leute, Absperrungen , Strassenzufahrten waren verrammelt und wie es im Leben so ist, musste ich genau dahin.
          Ich drehte also so meine Runden um einen Parkplatz zu bekommen. Der Planet drückte und gefühlt irrte ich 1h umher um was geeignetes zu finden um meinen aristokratischen-englischen Schrotthaufen abstellen zu können.
          Beim suchen viel mir auf, wie viele junge und neue Fachkräfte sich doch in Naumburg angesiedelt haben. In Hannover oder Hildesheim noch einen Biodeutschen zu finden, gleicht ja fast dem Jackpot vom Euro-Lotto, aber hier im guten alten Naumburg ?!
          Auch hier an jeder Ecke , junge kräftige Männer mit sehr dunkler Sonnencreme. Rechts und links dabei immer ein junges deutsches Mädchen.

        • Marques del Puerto an

          Das Alter ist schwer zu schätzen, aber von 12 bis 16 war sicher alles dabei. Angezogen mit einem Hauch von sehr wenig bis FKK ist überall. Ich bin mir nicht sicher ob es notwendig ist einen so kurzen Rock zu tragen, sodas man die Schlucht nicht nur erahnen konnte , sondern auch sehen ?!
          Auf jedenfall boten sich die Gören den Fachkräften richtig an, es fehlte nur noch ein Top mit Aufschrift , F*** mich.
          Natürlich könnte man jetzt sagen , ja und selbst wenn sie nackt umher laufen ist es kein Grund sie anzufassen oder zu vergewaltigen, aber es ist das Komplettpaket was unsere Jugend so kaputt macht.
          Der Ökoterrorismus, die anerzogene Weltoffenheit , dass oftmals kaputte, zerüttete Elternhaus was den Kindern keine Wertevorstellungen mehr vermitteln kann, weil sie teilweise selber nie welche hatten.
          Ich für meinen Teil werde auf meine Kleine gut aufpassen und wer sie unerlaubt anfasst kommt in den Transporter ganz hinten rein.
          Jason Statham hat ja seinen 2000 schon geschrottet, ich habe meinen E 38 noch… ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

      • Friedenseiche an

        Ein kurzes Kleid oder enges top sind für DICH also Erlaubnisse zu vergewaltigen? Was geht in ,EUREN Schädeln ab?

    5. "MarcoM an 21. Juli 2022 17:50
      Hallo Herr oder Frau Worch,

      ich habe Schwierigkeiten Ihre Kommentare, in denen Sie sich (scheinbar?) patriotisch äußern (so wie hier), mit Ihrer Antwort auf meinem Kommentar hier…. "

      Ich bin "Nazi" (jemand der den historischen NS gut findet). Mein Kommentar sollte Folgendes ausdrücken: Schlimmer als alle unsere Feinde zusammen, sind die Dummen (Feigen, Linken,….in den eigenen Reihen.

    6. jeder hasst die Antifa an

      Man kann es nur immer wieder sagen Migration tötet und das beweist sich jeden Tag,nun will die verrückte Faeser die Tore für krimminelle Zudringlinge noch weiter aufsperren zur Einwanderung in die Sozialsysteme und nicht um hier zu Arbeiten,jeden Tag erzählt dise Rotgrüne Bande uns das kein Geld für uns da ist und verbrennt es Massenhaft für die ganze Welt.

      • Marques del Puerto an

        @jeder hasst die Antifa,

        Antifa-Peggy brauch auch Nachwuschs in Ihrer Jugendorganisation.
        Ein schwerst krimineller Migrant mit Aussicht auf ein dauerhaftes Bleiberecht muss ja einer geregelten Arbeit nachgehen.
        Was würde da nicht besser passen als ein Vollzeitjob als Antifa Bluthund und Schläger ?
        Einige in Leipzig sollen angeblich einen Stundenlohn von 20 Euro bekommen. Aber selbst Mecki Haldenwang meinte den Tag , da müssen wir aufpassen, dass wir die Geister die wir riefen auch weiterhin kontrollieren können.
        Momentan klappt das ja noch gerade so mit Sternburger Bier. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    7. Die Massenmigration hat man nur geschaffen, um die Europäer zu verdrängen und auszurotten. Peter Gauweiler (CSU) hatte sich beklagt, daß bereits 1996 600000 Ausländer nach Deutschland gekommen sind und man deshalb für die Zuwanderer Unterkünfte in der Größe der Stadt Dortmund bauen muß. Nach der "Wende" 1990 kamen jedes Jahr unzählige Ausländer nach Deutschland und das Jahr 2015 ist in dem Zusammenhang nur als eine Änderung zu verstehen, weil ab diesen Zeitpunkt auch Ausländer in Massen aus fern gelegenen Ländern zu uns gekommen sind.
      Das ist ein völliger Wahnsinn und eine weltweite Kulturvernichtung, aber die kleinen Mädchen standen überall mit einem Schild "Refugess welcome". Daran kann man ermessen, wie die Deutschen jedes Jahrzehnt durch die Schulen und Medien dümmer gemacht wurden und gegen ihr eigenes Blut und die eigene Herkunft agierten. Und wie argumentieren diese Teenager, wenn man die Umstände kritisiert, man sei doch nur ein Rassist. Dabei sind sie selbst zu geschulten Rassisten und Ignoranten geworden, die wie die Linken nur für die Superreichen, wie George Soros arbeiten.

    8. Wilhelm E. an

      Wir brauchen eine neue nationale Partei. Die AfD versagt.
      Es muss einen Schulterschluss aller nationalen Kräfte geben.

      • Marques del Puerto an

        @Wilhelm E.

        ja ich werde mal nachfragen ob die Halbtoten von der DVU noch leben ;-)

        Wir brauchen keine Partei, wir brauchen nur mal ein richtiges Volk mit Arsch in der Hose !

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    9. Frau Ataman ist eine Rassistin, aber die deutschen Politiker sind auch Rassisten, die die Deutschen immer stärker ungerecht behandeln und verletzen.
      Es ist sehr interessant wie man von Seiten der BRD und seiner Medien dem Volke glaubhaft machen will, das man sich nicht für seine Rechte einsetzen darf, weil man sonst ein Rassist wäre.

    10. Ferda Ataman lehnt es ab, die Herkunft von Tätern zu benennen, selbst wenn es für die Straftat relevant ist. Laut dem Glossar ihres Vereins der neuen Medienmacher sollten nicht einmal die Begriffe wie „Ehrenmord“, „muslimischer Antisemitismus“, „politischer Islam“ und „Integration“ benutzt werden, da diese ihrer Auffassung nach rassistisch seien.
      Medien, die sich wehren, die Richtlinien ihres Vereins der "neuen Medienmacher:innen" nicht beachten, eine andere Meinung äußern, werden jährlich mit dem Negativ-Preis „Goldene Kartoffel“ (ein rassistischer Name) diffamiert. Kritik am Islam wird automatisch als rechts und islamophob bezeichnet.

      Ich denke damit ist alles zu diesere "Dame" gesagt.

      • Die Herkunft von Tätern ist auch irrelevant.
        Die Tat ist urteilsrelevant oder wollen sie je nach herkunft ein anderes Urteil fällen?
        Wie oft wird denn deutscher/deutschstämmiger Täter gesagt.

        Ich glaube ja auch das mein Appetit auf Fisch nur daher kommt, weil mein Urgroßmutter von der Küste kommt.

        Tat – Täter- Urteil- Strafe
        Herkunft und Erziehung ist uninteressant.

        • @Nakefews
          Mit dem Lesen haben sie es nicht so und mit dem Verstehen komplexer Zusammenhänge sind Sie offensichtlich überfordert.
          "Ferda Ataman lehnt es ab, die Herkunft von Tätern zu benennen, selbst wenn es für die Straftat relevant ist"
          Kulturelle Inkompatibilität kann ganz sicher relevant bei der Beurteilung von Straftaten sein.
          In einer Kultuer wo es "zum Mann werden" gehört einen Dolch zu bekommen und in der Frauenrechte oftmals völlig unbekannt sind
          ist es auch mit dem allgemeinen Rechtsverständnis, wie wir es kennen, nicht weit her. Ehrenmorde, Zwangsheirat Poligamie usw.
          Herkunft und Erziehung ist uninteressant? Für Sie vielleicht. Für mich ist so eine Aussage ein geistiges Bankrotterklärung.Davon haben Sie in diesem Forum schon einige abgeliefert.

        • Sie gestehen also ein, dass es eine Deutschstämmigkeit gibt?
          Also, dass jemand Deutscher nach Abstammung ist?

          Die Herkunft ist übrigens sehr wohl relevant.
          Denn wenn es diese illegalen Ersetzungsmigranten nicht gäbe, gäbe es auch deren Straftaten nicht.
          D.h. es ist importierte Kriminalität, die vermeidbar gewesen wäre.

    11. Die vielen Emanzen und nach Gleichberechtigung Schreienden müssen schweigen, da die Medien die Wahrheiten nicht offen legt. Wie oft war früher eine Frau Schwarzer im Fernsehen zu sehen, wie sie gegen die deutschen Männer stänkerte. Aber ihr Mundwerk kommt alleine nicht gegen die, in ihrer Tonlage stets gleichgestimmte Posaune der Medien an.
      Alle Themen wurden nur dafür genutzt, der deutschen Gesellschaft zu schaden.

    12. Ferda Ataman, da hat man den Bock zum Gärtner gemacht. Eine antideutsche, gefühlskalte, rassistische Schnepfe.

      Die Bundesregierung nominiert die Politologin und Publizistin Ferda Ataman als neue Antidiskriminierungsbeauftragte. Eine Neubesetzung ist längst überfällig. Doch Ferda Ataman ist eine fatale Fehlbesetzung! Mit ihr werden die Diskriminierungsprobleme in unserem Land nicht bekämpft, sondern einfach nur verschoben – durch die Herabwürdigung neuer Gruppen.
      Das Weltbild von Ferda Ataman ist nämlich sehr einfach: Deutschland ist durch und durch rassistisch. Dieses Gefühl bekommt man jedenfalls, wenn man sich ihre Artikel, Interviews und Aktivitäten anschaut. Demnach sind die alten, weißen Männer von Natur aus privilegiert, leben ihre Überlegenheit aus, handeln und denken rassistisch. Angehörige von Minderheiten können in diesem absolutistischen Schema nur das Opfer dieses Rassismus sein und werden als homogene Opfergruppe wahrgenommen, die vor den bösen Weißen geschützt werden müsste.
      Meint selbst – Focus Online

      • "Das Weltbild von Ferda Ataman ist nämlich sehr einfach: Deutschland ist durch und durch rassistisch. Dieses Gefühl bekommt man jedenfalls, wenn man sich ihre Artikel, Interviews und Aktivitäten anschaut."

        Und hier wird genau das auf das extremste bestätigt!
        Dann zeigen sie doch mal Frau Atem an, dass Deutschland nicht durch und durch rassistisch ist.
        Z.B. einfach in dem sie unter dem "Vergewaltigungsartikel" nicht nur rassistische Kommentare Posten oder alle(!) Ausländer über einen kamm scheren, denn sonst müssen auch sie zugeben, dass die Dame recht hat.

        • @Nakefews
          "Das Weltbild von Ferda Ataman ist nämlich sehr einfach: Deutschland ist durch und durch rassistisch. Dieses Gefühl bekommt man jedenfalls, wenn man sich ihre Artikel, Interviews und Aktivitäten anschaut." Das ist ein Kommentar, veröffentlicht auf Focus online

          Frau Atem????? Kenn ich nicht!

          Passen Sie auf was Sie mir unterstellen. Wann und wo habe ich hier rassitische Kommentare gepostet?
          Von welchem "Vergewaltigungsartikel" halluzinieren Sie hier?
          Der Artikel , den ich hier kommentiert habe trägt die Überschrift:Sexualstraftaten: Zuwanderer 20mal häufiger vertreten.
          Wenn Zuwanderer 20 mal mehr bei sexuellen Straftaten vertreten sind, dann spielt ganz offensichtlich Herkunft und Erziehung dabei eine Rolle.
          Frau Ataman ist eine Rassistin, die Deutsche als "Kartoffeln" bezeichnet.
          So ist die Faktenlage.Da habe gar nichts zu zu geben.

        • Frau Ataman hat die Deutschen nie als Kartoffeln bezeichnet, bitte mal informieren.
          Zu "Frau Atem", Autokorrektur, hätte ich bemerken können, Entschuldigung.
          Der Artikel auf den ich Bezug nahm ist hier öffentlich zugänglich und ging um einen Fall von "standartmäßiger" Vergewaltigung durch Afghanen. Ich habe diesbezüglich Ihnen nichts unterstellt sondern ihnen als Compact-Kollektiv.
          Aber Hand aufs rechte Herz, Sie und keine rassistische Kommentare, dann Troll ich ja auch nicht…
          Und 20mal höher?
          In welchem Betriebssystem bitte?
          Und wenn och Geflüchtete besser integriere z.b. Kursangebot, dann könnte dagegen in gewissen Grenzen etwas getan werden.
          Und zugereiste Russen sind stastisch auch überproportional häufig in der deutschen Kriminalstatistik zu finden…und was schließen wir jetzt daraus?
          Ihre Definition ist da ja eindeutig.

          Bezugnehmend auf einen obigen Kommentar.
          Meine Schwester müsste früher Handarbeit lernen und ich müsste in den Sportverein u d habe zum 10ten Geburtstag ein "Hirschfängermesser" bekommen.
          Männer mit Messern und Unterdrückung von Mädchen gehört als auch zu Deutschland.

        • jeder hasst die Antifa an

          Der beste Schutz gegen diese Banditen sind Abschiebungen,Grenzkontrollen und Einreiseverbote das erspart dem Staat Äerger und Geld was dieses ganze Integrationsprimborium kostet und noch etwas es rettet Leben.

        • jeder hasst die Antifa an

          Schon mal erlebt oder gehört das eine von diesen Kopftuchkleiderständern von einem Deutschen vergewaltigt oder Ermordet wurde da machen doch nur deren Ehrenmörder.

    13. Friedenseiche an

      Wer weiß schon wo viele Frauen keine Anzeige erstatten aus Angst und oder Scham oder weil sie ko-tropfen erhielten, die sind zu gutgläubig bei Asylanten

    14. Kaum ein Deutscher vergreift sich an einen Ausländer, aber die ausländischen Kriminellen bevorzugen die Deutschen. So kann man die Urbevölkerung ausrotten und kaum einer versteht es.

      • Deutsche vergreifen sich reichlich an Geflüchteten…vielleicht gehen die nicht zur Polizei, weil die Polizei eben genau die Polizei ist mit der sie schon reichlich Erfahrung gemacht haben oder einfach den Kommentar über ihnen lesen, dass trifft nämlich auch auf diese Menschen zu…auch die haben Scham.

        • @Fakenews

          "Deutsche vergreifen sich reichlich an Geflüchteten" — Belege? Oder machen Sie Ihrem Nickname alle Ehre?

        • @Nakefews – oder doch eher Fakenews
          Wachen Sie auf aus ihrer Scheinwelt, oder träumen Sie weiter ,Sie Schlafschaf.
          Sie outen sich hier als Realitätsverweigerer und als Faktenverdreher

        • Sie verstehen nicht die Aussagekrft von Statistiken und reden von der Scham. Sie sollten aufhören überhaupt sich zu äußern und endlich anfangen etwas zu lernen.
          An Sexualdelikten sind unter 100000 Einwohner 39 Deutsche und 806 Ausländer beteiligt. An Mordtaten sind unter 100000 Einwohner 0,7 Deutsche und 16,9 Ausländer die Täter. An schwerer Körperverletzung sind unter 100000 Einwohner 60 Deutsche und 1599 Ausländer die Täter. (Polizeiliche Kriminalstatistik 2017, Bevölkerungsdaten des Ausländerzentralregisters und das Statistische Bundesamt)

        • Das ist doch nur ein linkes Narrativ und die übliche Kahane Propaganda.
          Diese „reichlichen“ Übergriffe gibt es nicht.

        • Marques del Puerto an

          @Nakefews,

          keine Ahnung was Sie nehmen an Drogen oder ob es am Busen…ääh…. Boosterung liegt, aber Ihnen fehlen wirklich ein paar ordentliche Latten am Gartenzaun. Nicht mal die Strecklatte ist mehr zu retten…. ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

        • Friedenseiche an

          Du meinst den deutschen Polizisten Mohamed oder piotre oder watscheslav oder doch mbeke? Alles deutsch macht der asylant

        • Hallo Herr oder Frau Worch,

          ich habe Schwierigkeiten Ihre Kommentare, in denen Sie sich (scheinbar?) patriotisch äußern (so wie hier), mit Ihrer Antwort auf meinem Kommentar hier

          https://www.compact-online.de/genug-gezahlt-warum-ich-ard-und-zdf-frueher-liebte-heute-hasse/#comment-532643

          in Übereinklang zu bringen. Ließ die Antwort doch einen linksgrün Siffigen vermuten. Hatte ich die Antwort falsch interpretiert? War das ein anderer Worch? Oder gibt es neuerdings unter den Linksgrünen oder gar Antifanten etwa Patrioten?

        • Selbstüberschätzung an

          Jedenfalls gibt es unter Russkidienern keine Patrioten. Aber Lügner, welche sich so bezeichnen.

        • @ Szymanska
          Ich hab einfach die Kriminalstatistik von 2021 gesucht und die sagt was anderes…aber die ist ja vom BKA und die vertuschen ja eh und beschönigen.
          Und die Interpretationshilfe ist eh nur für Schlafschafe und nicht für selbstdenkende Wahrheitskenner, wie die hier Versammelten…

        • @Nakefews
          Das Sie nicht selbst denken können und vorwiegend lügen kommt daher, daß Sie mit keiner Statistik etwas anfangen können, sonst würden Sie den Inhalt zitieren und schonungslos hier offen legen.
          Die Kriminalstatistik ändert sich nicht und ist auch in den USA stets die gleiche, wo Schwarze die Masse der Täter stellen und die eingewanderten aus Mittelamerika.

        • @Selbsterkenntnis

          Ist man schon Ruskidiener, wenn man nicht nach der Pfeife des Herrchen in Washington tanzt. Wenn man Deutsche Interessen verfolgen will – und die liegen nun einmal nicht in einem Konflikt mit russland, sondern eben in wirtschaftlicher kooperation mit diesem europäischen Nachbarn.

          Da können die NATO-Fans, die Faschos von der Transatlantifa, die Extremisten von Woko Haram und die Jünger der Globalistensekte noch so sehr mit Schaum vorm Mund hier ihren Hass & ihre Hetze tagtäglich abladen.