Serbien: Der Aufstand gegen die Corona-Diktatur hat begonnen

4
Die erste Corona-Revolte in Europa: In den letzten drei Tagen demonstrierten in Belgrad Zehntausende gegen die geplante Verhängung einer erneuten Ausgangssperre. Keiner glaubt den Schwindel von der „zweiten Welle“. „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ enthält alle Informationen, warum die Panikmache falsch und der Widerstand gegen die Corona-Dikatur gerechtfertigt ist.
Belgrad ist ein mutmachendes Exempel für ganz Europa! Die Herrschenden auch in der EU wissen nun: Sollten sie es wagen, die Lockerungen der letzten Wochen zurückzunehmen und wieder einen harten Lockdown durchzuführen, um eine angebliche „zweiten Welle“ zu verhindern, könnte das serbische Beispiel Schule machen. Hvala, Serbije! Samo napred! Gemeinsam gegen die Corona-Diktatur der Globalisten – Patrioten aller Länder vereinigt Euch!
Am 7. Juli drang eine Gruppe Demonstranten sogar trotz riesiger Polizeipräsenz ins Parlament vor, es kam zu Gewaltexzessen auf beiden Seiten. Die Polizei knüppelte, setzte Tränengas und Pferde ein, die Demonstranten benutzen Absperrgitter als Rammböcke. Die Szenen erinnerten an den Oktober 2000, als der damalige Präsident Slobodan Milosevic bei ähnlichen Unruhen gestürzt wurde und die Skupstina in Flammen aufging – damals zog die Soros-Organisation Otpor die Fäden. Die Demonstranten siegten damals aber nicht wegen ihrer Militanz, sondern weil sie die Eliteeinheiten von Milosevic, die sogenannten Roten Barette, mit viel Geld auf ihre Seite zogen…
Milosevics aktueller Amtsnachfolger Alexandar Vucic beschimpfte die Protestierenden als „Faschisten“ und beschuldigte „ausländische Geheimdienste“ der Einmischung. Tatsächlich ist Vucic in westlichen Hauptstädten nicht beliebt, weil er einen NATO-unabhängigen Kurs fährt und sich nicht von Russland lossagen will. Vor kurzem hatte er die Wahlen haushoch gewonnen – auch, weil die zerstrittene Opposition sie boykottiert hatte. Gut möglich also, dass die absolut berechtigten Proteste gegen die Corona-Diktatur von Soros-Agenten unterwandert werden, um sie in eine „bunte Revolution“ zu transformieren. Doch der Schaden für die Soros-Globalisten wäre, wenn die Corona-Diktatur in Serbien gestoppt wird und der Funke der Revolte auf ganz Europa überspringt, größer, als der Nutzen, wenn sie Vucic zugunsten einer westlichen Marionette stürzen könnten.
Unter dem Druck der Demos hat Vucic die Ausgangssperre für dieses Wochenende zwar wieder zurückgenommen, aber kurz darauf ein Versammlungsverbot für Gruppen von über zehn Leuten erlassen, angeblich wegen der Ansteckungsgefahr. Sicherlich werden die Corona-Rebellen das in den nächsten Tagen zu durchbrechen versuchen…
In Deutschland nehmen die Proteste wieder zu. In Leonberg waren vor kurzem 5000 Leute, auch bei Pegida am letzten Montag wieder 2000. Für den 1. August ist eine Großdemonstration in Berlin geplant, zu der die erprobten Organisatoren der Stuttgarter Corona-Demos (Ballweg, Schiffmann) aufrufen, auch Thorsten Schulte („Fremdbestimmt“) wird sprechen. COMPACT hält Sie auf dem Laufenden.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

4 Kommentare

  1. Avatar

    Krank, kränker, am kränksten.Compact verliert in der Corona-Debatte jedes Maß. Da benutzen Aufrührer Rammböcke und stürmen das Parlament. Und warum ? Kämpfen sie für Solidarität und Re-Christianisierung, gegen Kapital und Pluralismus,was sowas allenfalls rechtfertigen würde? Nein, sie meutern,weil ihnen zur Seuchenbekämpfung Unbequemlichkeiten auferlegt werden. Und solche Idioten werden als Vorbild und Initialzündung für ganz Europa gepriesen. Da bleibt einen die Spucke weg. Aber nur kurz.

    • Avatar

      Wer verliert hier jedes Maß?

      Nie so einen faktenresistenten, hinterfotzigen Tastatur-Eiferer wie diesen Typen erlebt. Völliger Realitätsverlusst (als ob Mr. Wichtig, tatsächlich was zu melden hätte). Wie ein kleines Kind das sich in den Dreck wirft, weil ihm Mutti keine Coronade kauft.

  2. Avatar

    Völliger Schwachsinn. Mittlerweile wieder alle friedlich. Schon gar kein "Aufstand" 😀

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel