„Schicksalstage der Deutschen“: Glanz und Gloria, Tragödien und Triumphe aus 1200 Jahren

6

Von Karl dem Großen bis zum Fall der Mauer: Die neue COMPACT-Geschichte von Bestsellerautor Jan von Flocken. Jetzt vorbestellen.

Unser Autor Jan von Flocken war Redakteur beim „Focus“ und Autor bei der „Welt“, er schrieb die erste und einzige Biografie über die Preußen-Königin Luise in der DDR, verfasste über ein Dutzend Bücher – und jetzt ist er Meisterzähler des tausendjährigen Reiches in unserer Reihe COMPACT-Geschichte.

Die neue Ausgabe „Schicksalstage der Deutschen“ zeigt ihn in Bestform: Mit leichter Hand, aber immer faktensicher und auf dem Höhepunkt der historischen Forschung führt er uns durch die „Schicksalstage der Deutschen“: Wie Sachsen und Franken nach blutigen Kämpfen sich vereinten und die Fundamente unserer Nation legten; wie Otto der Große in vorderster Schlachtreihe die Stämme gegen die Magyaren sammelte und den Sieg erzwang; der Sieg über die Hunnen, in dem Hunderte deutscher und polnischer Edelleute das Abendland gegen die wilden Reiterhorden verteidigten und schließlich mit ihrem Leben bezahlten; der Gang nach Canossa – die Unterwerfung unter den Papst, die schließlich den Papst unterwarf; der furchtbare Streit zwischen dem Staufer Barbarossa und Heinrich dem Löwen, dem Welfen, um die geopolitische Ausrichtung des Reiches; die Verabschiedung der Goldenen Bulle, der ersten Verfassung der Deutschen; die Erschaffung der einheitlichen Sprache durch die Bibelübersetzung Luthers; der Aufstieg Preußens und seine Verteidigung gegen eine Welt von Feinden im Siebenjährigen Krieg; der Geistestitan Goethe und die Grundierung der Volksseele im „Faust“; die schändliche Kriegserklärung der Briten im Ersten und dann auch im Zweiten Weltkrieg; die Wiedererstehung der Nation 1871 und ihre Vereinigung 1989… Das sind Marksteine, die jeder kennen muss, der Deutschland liebt und verteidigen will. COMPACT-Geschichte liefert die Fakten für unseren Stolz, die intellektuellen Waffen gegen den Nationalmasochismus.

„Schicksalstage der Deutschen“ ist ein prächtig illustrierter Band – für die Älteren zur Erinnerung, für die Jüngeren zur Erweckung. Bestellen Sie die Ausgabe jetzt schon vor und sichern Sie sich ein Exemplar.

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

6 Kommentare

  1. heidi heidegger am

    Ähem, die 2 Burschn rechts sind aber nicht s o ganz hasenrein..mauern wie Hund und so, tsstss. *zwinkersmiley* und *geheimes heidiZeichen (SonneBusenHammer) mach*

  2. Karl der kahle am

    Die schändliche Kriegserklärung der Briten im 1. Weltkrieg…..warum?

    Weil die Deutschen feige ins neutrale Belgien einmarschiert sind….nicht Kriegsbereite Gegner sind immer noch die besten

  3. DerSchnitter_Maxx am

    Man hatte es schon immer auf die Deutschen abgesehen … ! Die Triebfedern waren/sind … Hass, Neid, Gier und Missgunst … 😉

  4. 1200 Jahre ist zu kurz gefaßt! Europa hatte in den letzten 2000 Jahren 2 mal einen großen Gau erlebt: Den 1. mit der Zwangschristianisierung vor etwa 1700 Jahren. Die direkte Folge war ein Rückschritt von 500 bis 1000 Jahren, da die Kirche für sich die Bildung monopolisiert hat, an dieser aber nicht wirklich interessiert war, eher an ungebildeten Menschen, da diese eher zum Glauben zu bringen waren! (Du sollst Glauben, nicht wissen!) Den 2. mit der "Reformation", die eine Spaltung war. (Die ideologische Grundlage des (Turbo-)Kapitalismus ist der Protestantismus/Calvinismus.)

  5. Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

    Deutsche und Polen haben gemeinsam gegen die Mongolen gekämpft, die Hunnen waren etliche Jahrhunderte zuvor.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel