Zitat des Tages: Null Bock aufs Impfen in Israel

33

„Israel, die selbst ernannte ‚Impfnation‛, steht vor einer neuen Herausforderung. Der lagernde Impfstoff muss teilweise entsorgt werden, weil die Impfbereitschaft oft zu gering ist. […] 200.000 Menschen sollen in Israel pro Tag geimpft werden. Aktuell wird nur die Hälfte dieses Ziels erreicht. Impfzentren stehen teilweise leer.“ (tagesschau.de)

 „Eine Schlüsselfigur der globalen Pandemie-Inszenierung, der Milliardär Bill Gates, enthüllt im Interview mit den Tagesthemen schon Mitte April den Masterplan: ‚Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen‛, sagt er. Und: Man werde die ‚Entscheidungen zum Einsatz eines neuen Impfstoffes auf einer geringeren Datengrundlage als sonst fällen‛, um ‚schnelle Fortschritte‛ zu erzielen.“ (COMPACT-Aktuell Corona Lügen)

Über den Autor

COMPACT-Magazin

33 Kommentare

  1. Avatar

    Rund 23 Prozent der Bevölkerung haben mittlerweile bereits beide Impfungen erhalten. In der Altersgruppe der über 60-Jährigen liegt die Impfquote bei 85 Prozent.

    Bei diesem riesen Impf Erfolg ist eine gewisse Stockung jetzt nur zu erwarten

  2. Avatar

    @Überläufer um 14.39 stimmt, ist aber nicht so einfach wie nur Plattitüden ablassen 🙂

  3. Avatar
    Heinz Emrest am

    Falls es Corona wirklich gibt und es nicht nur ein Grippevirus ist, dann wird es, bis alle durchgeimpft sind, soweit mutiert sein, dass die Impfung nichts nützt und das ganze Gedöns von vorne losgeht.
    Falls einige selbsternannte Retter allerdings etwas anderes im Schilde führen und mit dem Narratif Corona eine neue Weltordnung heraufbeschworen werden soll, dann hats mal schon ganz gut geklappt. Angst und Schrecken sind weit verbreitet, Kritiker werden als Idioten bezeichnet und das Volk knechtet sich gerne selbst.
    Wie war das noch? "Schaffe ein Problem und biete eine Lösung an"!

  4. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Das Gedöns um das sinnbefreite Gepiekse lenkt erfolgreich ab von:
    1. Die Einheitsfront der Blockparteien werben penetrant für die Briefwahl (in den USA hat es schließlich funktioniert)
    2. Die SPD wirbt auf ihren Wahlplakaten mit zwei abhackten Händen, wie weiland die SED
    3. Die marode Infrastruktur funktioniert nur noch bei mildem Wetter
    4. Die Lieferketten sind am Zerbröseln
    5. Der Bundesbankpräsident erwartet einen deutlichen Anstieg der Inflation und meint, es müsse ‚auch wieder über die „grundlegende Ausrichtung der Geldpolitik“ diskutiert werden‘. Was das bedeutet, dürfte klar sein…

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @ HEINRICH WILHELM,

      vollkommen richtig, 100% Zustimmung.
      Punkt 6, der Import mit Fachkräften läuft auch Hochtouren, aber wir haben nur ein Thema, Besuch von Carola.
      Compact würde es besser stehen oder abrunden auch andere wichtige Themen mehr mit aufzunehmen.
      Wie z.B. Bunte Wehr kaum noch einsatzbereit ( ich schrieb oft schon darüber )
      Oder auch nett, die Bundesregierung plant ein „Geschlechtseintragungsänderungsgesetz“ ,AfD-Bundesvorstand droht Landesverband wegen Kalbitz usw, usw.
      Ich kann diesen ganzen Covid 19 Mist schon nicht mehr hören und sehen.

      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Der Überläufer am

        Die Fachkräfte scheinen kein so großes Problem mit unserem wunderbaren Land zu haben, wie harte DEUTSCHE PATRIOTEN, lel.

  5. Avatar

    @ an Überläufer zu Ihrer Antwort: dann hätten Sie halt Spahn & Co….

    Und woher wissen Sie Schlauberger, daß ich das nicht getan habe? Seit April letzten Jahres habe ich 48 Mails an Entscheidungsträger geschrieben, 5 ( incl. Steinmeier) haben geantwortet und sich erklärt, darunter ein ganz langes Wischiwaschiblabla von Söder. Mit dem wissenschaftl. Assistenten der BT Abgeordneten Bela Bach habe ich 1 stündiges Telefonat geführt; bin mehr als 25 Jahre politisch tätig gewesen und habe Mandatsträger kennengelernt – H.J. Vogel, Hildegard Hambrücher, Helmut Schmidt, Heiner Geisler, Georg Kronawitter, Joschka Fischer, Gerhard Schröder, Edi Stoiber ( ein sympathischer Mensch wenn man ihn näher kennt, sehr humorvoll) und dergl. mehr – nie bin ich auf soviel Arroganz und Bürgerverachtung gestoßen wie heute, außer Fischer, Schröder das war die Verachtung für die kleinen Leuten immer offensichtlich. Es gibt Menschen, die schreiben nicht nur bis die Tastatur glüht, sie handeln auch.
    Mit der SPD und Linke habe ich regelmässig Kontakt, auch mit der AfD: Bystron, Junge, Otten ( ja ich weiß ist bäh, interessiert mich aber nicht) die FDP ist an Bürgerkontakt generell nicht interessiert, genauso wie die freien Wähler, mit der CSU fetze ich mich auch ganz gerne. So und jetzt?

      • Avatar

        das ist ein typisches Totschlagargument. Dann können wir auch hier das Kommentieren und Lesen lassen, dann setzen wir uns einfach hin und warten ab.
        Nein, Paul, solange man noch die Möglichkeit hat, sich überhaupt zu äußern sollte man das tun. Ob der "Quatsch" was bringt?, weiß ich nicht, aber zumindest habe ich es versucht und mich nicht nur auf rummeckern und rumnölen beschränkt. Klar es erfordert Zeit sich mit den Dingen auseinander zusetzen und sich auf Gespräche vorzubereiten. Manches hat damit begonnen, daß Menschen sich eingesetzt, gewehrt haben und aufgestanden sind. Und wären nicht soviele kommod nach dem Motto: bringt ja eh nix hätten wir anderen eine größere Chance gehört zu werden. Mir persönlich hats übrigens schon was gebracht: z. B.eine Einladung damals zu Schmidt nach Bonn oder in die Sächsische Staatskanzlei nach Dresden, sowie die Möglichkeit an Anhörungen und Konferenzen teil zunehmen.
        Und jetzt noch einen Schiller zum Schluß: die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Nix fia unguad.

  6. Avatar

    Was hat man eigentlich davon, andere vom Impfen abzuhalten? Reicht es nicht, sich selbst nicht impfen zu lassen, wenn man es nicht will ?

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Im Prinzip ja. Man kann aber auch eine Verpflichtung empfinden, seine indoktrinierten Mitmenschen vor Schaden zu warnen.

      • Avatar
        Der Überläufer am

        Das machen einige Scharlatane schon länger so. Sie versprechen, Krebs und andere schwere Erkrankungen durch handauflegen und Globuli zu heilen.

      • Avatar

        @Wiener : Tja, und wenn sowohl Indoktrination als auch Schaden nur in der wahnhaften Einbildung bestehen? Ich würde jedenfalls die Verantwortung scheuen, Mitmenschen von einer Impfung abzuraten, erst recht sie mit Latrinengerüchten zu verunsichern.

      • Avatar
        HERBERT WEISS am

        @ Überläufer:
        Wer laut "Scharlatan!" ruft, ist meistens selbst einer. Kenne genug Leute, die der Schulmedizin vertrauten und dann doch elend verreckten.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      Was hat man eigentlich davon, andere zum Impfen zu zwingen?
      Reicht es nicht sich selbst impfen zu lassen, wenn man es nicht
      lassen kann?

      • Avatar
        Der Überläufer am

        Soll auch jeder vor Schulen und Kitas so schnell fahren dürfen wie er möchte?

      • Avatar
        Rufer in der Geisteswüste. am

        @Andor : Was hat der Schäfer davon, wen er seine Schafe gesund hält und Wölfe abwehrt ? Mehr Wolle.

    • Avatar
      Vogel Strauß am

      Stimmt, müßig, funktioniert sowieso nicht.
      Umgekehrt aber schon, vor allem für die, die es eigentlich nichts angehen möchte.

  7. Avatar

    100.000 x 10 Tage = 1 Million. Bei 5 Millionen Einwohnern in 50 Tagen alle geimpft. Wo Problem ?

  8. Avatar
    Hans von Pack am

    Orthodoxe Juden brennen Covid-19-Test-Station nieder (Jerusalem Post, 22.12.20)!

      • Avatar
        Ich mag beide nicht! am

        Nette Umschreibung, diese Ultras sind Zionisten, jüdische Nationalisten und Todfeinde ihrer mittelalteranbetenden Verwandten, der Araber.

      • Avatar

        Mittelalter gut,gut. Und Zionisten sind orthodoxe (ortho = richtig, doxein= glauben = rechtgläubig ) Juden nun gerade nicht, im Gegenteil. Auch einigermaßen sympathisch, da sie für sich bleibe wollen.

    • Avatar
      Dan Warszawsky am

      Beim Sputnik V handelt es sich um einen konvenzionellen Impfstoff. Biontech bietet aber eine Gen-Scheere an, das heisst: Biontech modifiziert das menschliche Genom in einer, bisher unbekannter Weise.

      Ich werde aber trotztdem keine Impfung an mir machen lassen.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        Was den 408 ? 😉
        Habe noch Rückleuchten dafür da… Original Friedensware

        Mit besten Grüssen

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel