Bis heute wird der Anschluss der Krim an Russland im Jahr 2014 als Totschlagsargument gegen Putin missbraucht. Karl Albrecht Schachtschneider, einer der bekanntesten Völkerrechtler Deutschlands, hat dagegen Stellung genommen.

    Die Krim wurde nicht annektiert

    War das Referendum auf der Halbinsel im März 2014 illegal? War die russische Unterstützung dafür ein aggressiver Akt? Aus rechtlicher Sicht nicht, denn das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist höherwertig als der Bestandsschutz für Staaten.

    _ von Karl Albrecht Schachtschneider

    (Dies ist ein Auszug aus dem Referat, das Schachtschneider auf der COMPACT-Konferenz “Frieden mit Russland” im November 2014 gehalten hat. Sie können die komplette Rede des Staatsrechtlers und alle anderen Reden – Egon Bahr, Willy Wimmer, Andreas von Bülow, Oskar Freysinger, Alexander Gauland, John Laughland u.v.m., insgesamt vier Stunden – auf einemDoppel-DVD-Set anschauen, das es jetzt für 19,95 Euro statt 49,95 Euro gibt).

    Frieden mit Russland: Das ist unsere Aufgabe. Aber der Westen greift an. Er hat versucht seinen Großraum bis an die Grenzen der Russischen Föderation auszudehnen, indem er die Ukraine in sein Bündnissystem zu integrieren sucht, in die Europäische Union und die NATO. Beide sind eine politische Einheit und Einrichtungen der Weltherrschaft der USA. Das Mittel war und ist ein Regimewechsel in der Ukraine, eine schmutzige Intervention, wie es das Völkerrecht nennt, um ein gefügiges Regierungssystem zu haben. Dagegen haben sich einige Landesteile zur Wehr gesetzt. Die Krim hat sich erfolgreich mit Hilfe Russlands von der Ukraine separiert und ist Mitglied der Russischen Föderation geworden. 

    Wann eine Sezession legal ist

    Der Vorwurf der Annexion der Krim durch Russland wiegt schwer. Er trägt den kalten Krieg, den der Westen gegen Russland betreibt. Man muss annehmen, dass die wenigsten eine Annexion von einer Sezession unterscheiden können. Ein Recht zur Sezession wird im Westen, vor allem in den USA, überwiegend abgelehnt, aber nicht durchgehend: Ein Beispiel ist das Referendum in Schottland gewesen, das legal durchgeführt wurde. Auch die Sezession des Kosovo war, wie der Internationale Gerichtshof (IGH) in einem Gutachten 2009 festgestellt hat, kein Verstoß gegen das Völkerrecht. Es gibt also schon ein Völker-Gewohnheitsrecht, das, jedenfalls in existenzieller Lage, ein Sezessionsrecht anerkennt. Rechtsgrundlage ist ein Elementarprinzip des Völkerrechts und der Vereinten Nationen (UN), nämlich das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Dagegen steht aber der Bestandsschutz der Staaten aufgrund ihrer Souveränität. Aufgrund dieser äußeren Souveränität gibt es ganz klar ein Aggressionsverbot. Und dazu gehört das Annexionsverbot. 

    DVD “Frieden mit Russland”, vier Stunden, alle Referate. Hier bestellen

    Ich will kurz zu begründen suchen, warum das Selbstbestimmungsrecht der Völker Vorrang hat vor dem Bestandsschutz souveräner Staaten. Die Krim hat Besonderheiten eines Volkes im Sinne des Rechts zur Selbstbestimmung. Wir wissen alle, dass nur aufgrund eines Willküraktes von Nikita Chruschtschow die Krim der Ukraine zugeschlagen wurde. Das ist urrussisches Gebiet. Der Sezessionswille der Krim war jedenfalls eindeutig, als sich die Ukraine dann, nach dem Regimewechsel in Kiew im Februar 2014 insbesondere, der EU zugewandt hat – und damit auch der NATO. Das wollten die meisten Krimbewohner eben nicht.

    Wann Hilfe von außen legal ist

    Der offenkundige Wille der Krimbewohner ist dann manifestiert worden durch ein Referendum im März 2014. Das Verfahren war kurz und geordnet. Es kann niemand annehmen, dass es nicht gültig wäre, dass den Krimbewohnern die Kalaschnikow an den Kopf gehalten wurde, damit sie auch ja richtig abstimmen. 

    Und jetzt zum Beistand Russlands, der ihm als Annexion vorgeworfen wird: Wladimir Putin hat ja eingestanden, dass militärischer Beistand geleistet worden ist, indem man den Einsatz der ukrainischen Soldaten auf der Krim blockiert hat. Denn sonst hätte es diese Abstimmung nicht gegeben. Der Beistand war geboten und völkerrechtlich legal. Die Ukraine hat das Sezessions-Referendum für verfassungswidrig erklärt, weil sie ein Sezessionsverbot in der Verfassung stehen hat. Dazu habe ich Stellung genommen: Es gibt kein rechtmäßiges Sezessionsverbot in dieser Welt, in keinem Staat. Da habe ich auf meiner Seite das Gutachten des IGH in der Kosovo-Sache. Die Ukraine wollte das Referendum mit Gewalt unterbinden. Und dadurch wird das völkerrechtliche Selbstbestimmungsrecht verletzt: Es gibt eine große, einstimmig verabschiedete Erklärung der UN-Generalversammlung zu all den Fragen der Souveränität und der Sezession, von 1970 bereits, die immer noch maßgeblich ist, aber nicht von allen anerkannt wird: Wenn es in einem Staat zu einer Sezession kommt, darf diese, das steht explizit drin, nicht mit Gewalt unterbunden werden. Wenn die Sezessions-Bemühungen mit Gewalt unterbunden werden, dürfen die Separatisten die Hilfe dritter Staaten heranziehen. Diese sind berechtigt, Hilfestellung zu geben. 

    (Dies war ein Auszug aus dem Referat, das Schachtschneider auf der COMPACT-Konferenz “Frieden mit Russland” im November 2014 gehalten hat. Sie können die komplette Rede des Staatsrechtlers und alle anderen Reden – Egon Bahr, Willy Wimmer, Andreas von Bülow, Oskar Freysinger, Alexander Gauland, John Laughland u.v.m., insgesamt vier Stunden – auf einemDoppel-DVD-Set anschauen, das es jetzt für 19,95 Euro statt 49,95 Euro gibt).

    _ Professor Dr. Karl Albrecht Schachtschneider ist einer der wichtigsten Staatsrechtler Deutschlands. Immer wieder wies er auf das grundlegende Demokratiedefizit der EU und die Allmacht des Europäischen Gerichtshofes hin. Er führte Verfassungsklage unter anderem gegen die Einführung des Euro (1998), gegen den Lissabon-Vertrag (2009) und gegen die so genannte Griechenland-Hilfe (Mai 2010).

     

    33 Kommentare

    1. "Das ist urrussisches Gebiet."
      Schon diese Aussage disqualifiziert diesen Professer in Rente zu diesem Thema. Mehr braucht man da gar nicht diskutieren…
      Bloß verwunderlich, dass die Tschetschenen nicht abstimmen durften – ist es doch nicht "urrusssiches" Gebiet, aber leider innerhalb des russischen Staates und da gibt es keine Volksabstimmungen! Punkt. Diese sind (scheinbar) nur außerhalb des russsichen Staatsgebietes geboten.

    2. Als Staatsrechtler orientiert sich Prof. Schachtschneider ausschließlich am Staats- und Völkerrecht und wenn einzelne Entscheidungen nicht dagegen sprechen, sind sie gültig und sollten hingenommen werden, alles andere wäre Rechtsbruch und hätte dann einen Grund dagegen vorzugehen.

      Politiker -und Bürgeransichten sind zweitrangig, wenn es um die Einhaltung des Rechtes geht und das ist auch keine Deutungsfrage, denn damit wird das Recht durch andere Auslegung untergraben und somit wirkungslos, was ja auch bezweckt wird von jenen, die ihre eigene Auffassung durchsetzen wollen, unabhängig vom Wortlaut der bestehenden verbindlichen Abmachungen.

    3. Das Recht (bzw. Völkerrecht) an sich ist machtlos. Daher wird auf der höchsten Ebene angeordnet, daß durch Verletzung und brutaler Gewalt Politik gemacht wird. Dem US-General Norman Schwarzkopf wurde befohlen, die sich unter weißen Fahnen befindlichen irakischen Soldaten, die sich auf dem Rückzug in den Irak befanden, durch die Luftwaffe abzuschießen. Etwa 10000 irakische Soldaten, die sich vor den Flugzeugangriffen in den vorher ausgehobenen Gräben schützen wollten wurden von Bulldozern der US-Armee lebendig begraben. Ebenso, wie die Deutschen noch nach 1945 von den Alliirten unter brutaler Gewalt getötet wurden. Das Wort oder der Begriff „Recht“ hat keinen Wert, weil sich die Verantwortlichen in den höchsten Ebenen nicht an die Gesetze halten. Sie haben nur ein Ziel, alles auf der Erde als ihr Eigentum in ihren Händen zu halten.
      In Bezug zur Krim war Rußland nur mächtiger als die Ukraine, hatte aber das Recht auf seiner Seite wie auch die Krimbewohner.

    4. Sehr gut erklärt!

      Aber dennoch, dann war der amerikanische Bürgerkrieg also gegen das Völkerrecht der Selbstbestimmung. Dann hätten wir heute eine Nord-USA und eine Süd-USA so wie in Korea. Und in Deutschland könnten wir das Rad auch rückwärts drehen. Die Saarländer wenden sich nach der Wahlniederlage Frankreich zu, die Bayern finden Österreich schöner wegen der Gebirgsregion, die Westfalen gehen nach Preußen wegen der Rheinländer und die Holsteiner nach Dänemark wegen der Küstenlandschaft. Und für unsere Ossis werden wir auch auch noch bessere Partner finden.

    5. Idiotenwatch am

      "Man muss annehmen, dass die wenigsten eine Annexion von einer Sezession unterscheiden können."

      Na dann freu ich mich auf das Referendum in der Ukraine.

      Der hier ist auch gut:
      "Ein Recht zur Sezession wird im Westen, vor allem in den USA, überwiegend abgelehnt, aber nicht durchgehend..:"
      Weißrussischer, Tschetschenischer, Georgischer und Ukrainischer Treppenwitz!!!

    6. Wer sich über Russland in allen seinen Aspekten informieren will und – soweit das möglich ist- es verstehen will. Dem empfehle ich die Artikel von Dima Vorobiev auf Quora.

    7. 1. Einen schönen Sonntag allen Dienern der Lüge und Verdrehung , Kahane Trollen und Amerika Adoptierten Dummschwätzern ….
      Einen friedlichen Sonntag trotzdem allen , die leben wollen und nicht Kriege als ein Fussballspiel im Stadium ansehen …..
      und auch denen, die an amerikanische Märchen vom starken Bruder Rambo glauben ….
      Auch einen Gruss den Lauschern und Zensierern des Internetes ……
      Zum Thema : Ich habe eine Hochachtung vor intelligenten Menschen wie Prof. Schachtschneider und noch ein paar mehr ………
      Es ist leider in totalitären Meinungsstaaten wie der Bundesrepublik Deutschland so ,dass die Wahrheit unterdrückt wird ,was ein Erbe der Politik aller deutschen Systeme ist …. Die Menschen die seit 1945 den Westen besiedelten wurde immer eingetrichtert , der Russe ist unser Feind ,zwar mit vorgehaltener Hand ,aber im besonderen beim militärischen Denken ….,was NATO bedinkt und amerikagewollt ist . Dem Staat der BRD wurde seine Handlungsfreiheit von Amerika vorgeschrieben ,und deutsche Politiker wie derzeit Röttgen und Merz in der Neuzeit sind das beste Beispiel von gefährlichen Politikern …. Im Westen die Menschen können trotz gemachter Erfahrungen nicht erkennen ,wer der grössere Feind des Menschen ist , der Kapitalismus mit seinem Militarismus ,oder eine freie Gesellschaft in Volkshand ….

      • 2. Das Handeln Russlands wird bewusst vom Westen und besonders Amerika negativisiert …. Klar Kriege sind immer ein Übel ,aber warum weil einige Staaten sich Rechte zugestehen die Welt zu beherrschen ,zu bestimmen ….Befehle erteilen wollen ,wer in diese Welt passt und wer nicht…. Diese Staaten haben eines erreicht in der Welt ,dass das Misstrauen dominiert ,nicht die friedliche Völkerverständigung !! Die Diplomatie des Westen basiert auf Verdrehungen ,auf falschen Tatsachen und unintelligenten Politikern die sich berufen fühlen grosse Politik zu machen ,obwohl deren Bildung sehr niedrig ist . Im eigenen Lande bringen sie nichts zu stande ,aber wollen andere Völker Staaten beeinflussen .Der Krieg der Ukraine ist die Folge von Herrschaftsansprüchen Amerikas ,der EU und besonders der Bundesrepublik Deutschland ,die Mitgründungsmitglieder des Angriffspaktes NATO ist. Viele Jahre seit der Gründung hielt sich die NATO zurück ,weil die Geschichte des 2. Weltkrieges noch über alle kriegerischen Planungen stand . Erst als die Amerikaner immer wieder militärische Überfälle ,Einmischungen sich erlaubten ,nahm die NATO dieses als Anlass gleichermassen mitzumischen ….

        • 3.Putin hat auf der Münchener Konferenz ,seiner Rede im Bundestag auf die Sicherheitsinteressen Russlands hingewiesen ,was aber die deutschen Politiker nicht interessierte ,und sie die Grossmacht Russland brechen wollten mit Amerika zusammen. Putin hat doch gemeinsame Projekte der Wissenschaft ,des Handels,der KOOperation immer den Willen Russlands bekräftigt friedlich mit dem Westen umzugehen …… All das Geschwätze von Kriegsabsichten gegen den Westen ist die Dummheit und Absicht ….. Man rückte trotz Erklärung der Nichtausdehnung über die polnische Grenze Russland hinaus trotzdem dem russischen Staat immer näher , mit Partnern ,die mit Russland eine alte Rechnung des Kommunismus zu begleichen hatten.
          Völkerrecht ist eine grundlegende Ordnung der Welt ,aber nicht gepaart mit den Alleinbeherrschungsrechten Amerikas und seiner willigen Vasallen ….

      • Also wer denn jetzt?Die Amis, die NATO, die Amis, die der NATO was befehlen oder doch nur die Amis und die Deutschen?
        Entscheiden Sie sich doch mal.

        Und es bleibt dabei, sie rechtfertigen den Einmarsch der Russen in die Ukraine damit, das sich die NATO gen Osten ausdehnt!?
        Und ich haue ihnen eine auf die Nase, weil sie von BMW ein Auto kaufen wollen(!) und BMW sein versprechen saubere sparsame Autos zu bauen nicht eingehalten hat…
        Das ist hier ihre Logik und mit dem stark vereinfachten Beispiel merken sie auch,was da nicht stimmen kann, oder?

    8. Fischer's Fritz am

      "…das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist höherwertig als der Bestandsschutz für Staaten."
      ———–
      Diese Aussage sollte für wirkliche Demokraten eine Selbsverständnlichkeit sein!

      • Deswegen Wiedervereinigung mit Österreich und Angliederung Südtirols.
        Jeder setzt sich hier für russische Interessen ein, aber niemand für deutsche.

        • Die deutschen Interessen sind nur im Zusammenhang mit den russischen zu regulieren ….. Ist Russland überzeugt ,die Deutschen wollen sie nicht mehr überfallen mit den Amerikanern ,was eine derzeitige Absicht ist …….. ,dann normalisiert sich zwischen Deutschland und Russland eine glaubhafte friedliche Interessengemeinschaft …..

      • Richtig.
        Das ukrainische Volk sagt, Putin hör doch bitte auf in der Ukraine alles kaputt zu machen und, wenn du so aggressiv bist, wollen wir in die NATO, auch wenn die Nein(!) sagt.

        Und jetzt raten mal wem das am Allerwertesten vorbei geht?
        Dem lupenreinen und Völkerrechtsliebenden russischen Autokraten.

        • Du bist noch ein bisschen feucht hinter den Ohren Russlands Sicherheitspolitik und Kriegstaktik zu verstehen …. Schon dieser BRD Spruch Lupenrein ….. Schau mal unter den lupenreinen Teppich des deutschen Bunten Tages ….. was da sp alles versteckt ist Waffenlieferungen für Umstürze ….,Fürderung von Dissidenten in aller Welt , aktive Teilnahme am Maidan Putsch ……
          Aber ….du musst noch ein paar Nachhilfestunden nehmen in Sachen amerkanischer -deutscher Russland Politik …..

          Schon alleine die geballte Dummheit deutscher Politiker ist ein Fall von nicht Lupenreinheit ….

      • Idiotenwatch am

        in sachen ukraine kann das hiesige demokratenteam schon mal ein völkerrechtsauge zudrücken. ;-)

    9. Was soll das überhaupt sein, Völkerrecht? Als hätte es sowas jemals gegeben. Das ganze Konzept ist lächerlich. Reißen Sie diese Welt der Lügen und der Niedertracht nieder und sparen Sie Russland dabei nicht aus!

    10. Interessiert uns nicht.
      Schreibe was über Deutschlands nicht vorhandenen Kriegsschuld, über Verbrechen an Deutschen im Millionen-Maßstab, die keiner kennt und nimmt den Holocaust in die Mangel ohne zum Ziel der Justiz zu werden.
      DAS ist, was wir brauchen.

      • @Weber. Dazu haben die Herren keinen Ar*** in der Hose. Ich warte immernoch auf eine verbindliche Erklaerung ob in der BRD gebeorene Menschen oder Sachen sind. Wenn das hier bei Compact mal erschien habe ich was versaeumt.

        • Das Staatsangehörigengesetz kann nicht greifen ,weil wir ein GMBH Konstrukt sind ….. Es läuft seit einigen Jahren darauf hinaus den "BRD STAAT ,der kein STAAT ist , zu einem Multikulti EU Korridor zu machen …. die vermischten Rassen bedürfen keiner Staatszugehörigkeit mehr , das deutsche Staatszugehörigkeitswesen wird bewusst umgangen als latentes etwas ….
          Ist es nicht komisch ,dass eine alteingesessene deutsche Familie ,deutscher Herkunft und Geburt den Beweis antreten müssen DEUTSCHE zu sein …..
          Fakt ist auch 1945 hat das Deutsche Reich nicht aufgehört existent zu sein durch die ledigliche Kapitulation seiner militärischen Verbände , und fakt ist auch der Fehler ,die BRD fühle sich als berechtihter Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ,daztu hätte eine Volksabstimmung stattfinden müssen nebst einer Verfassung ,die bis heute dem Volk vorenthalten wird ,weil man das Grundgesetz die Hausordnung der GmbH BRD immer ohne Volksbefürwortungen verändern kann…. Und … solange Amerika Deutschland führen will ,beeinflussen ….ist diese BRD kein souveräner Staat. Vom deutschen Boden aus werden ständig verbrecherische Angriffe auf andere Staatsgebiete ausgeführt Menschen getötet. ( Drohnen sind kein Spielzeug …..! und keine juristische Erlaubnis einer Hinrichtung , da diese nur den Zweck haben Amerikas Gegner zu vernichten…. )

        • Es ist korrekt, daß wir von den Politikern und der Justiz als Sache, also als tod angesehen werden. Ich stand mehrfach wegen „Beleidigung“ vorm Amts-und Landgericht, weil ich den Beamten (in der Polizei und der Finanzbehörde), die von amtswegen eine Staatsangehörigkeit besitzen, von der sie allerdings nichts wissen, zu verstehen gegeben hatte, welche Rechte sie verletzen. Vor Gericht kann man sich nur herauswinden, wenn man dem Richter nicht seinen Namen sagt und den Namen nicht bestätigt, sondern sagt, „man sei der Begünstigte der Person“. (BGB: Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.) Man muß standhaft bleiben, sonst muß man Strafe zahlen. Der Richter beendete die Verhandlung unter der Behauptung, dass der Angeklagte nicht erschienen ist. Ich war da, aber man darf nicht den Personalausweis vorlegen, weil man dann staatenlos, rechtlos und ein Sklave ist, über den der Richter entscheidet. Ich wollte es ausprobieren und habe meinen Führerschein vorgelegt, wo im Gegensatz zum Personalausweis der Name in Kleinschrift geschrieben steht. Ich war trotzdem nicht im Gerichtssaal, nach der Auffassung des Richters, den ich meinen Namen durch den Führerschein vorgelegt hatte.

        • „…die Großschreibung der Buchstaben jemandes natürlichen Namens endet mit einer Verminderung oder dem vollständigen Verlust des rechtlichen Status oder der Staatsbürgerschaft, indem man sogar zum Sklaven oder zum Gegenstand des Inventars wird. …“ (Henry Campbell Black’s Law Dictionary)

        • Das Reshtswesen ist nur schwer, wenn überhaupt, durchschaubar. Aber es muß für jeden leicht verständlich sein, damit Rechtssicherheit besteht. Unter welchen Vorraussetzungen und Gesetzen verhandelt wird, wird von den Juristen nicht gesagt, wenn man sie befragt. Deshalb begehen alle Juristen Unrecht und sind daher die größten Verbrecher in der BRD. Das muß doch auch Herr Schachtschneider wissen und darin seine Hauptaufgabe sehen, diese Situation zu überwinden.
          In unserem Rechtssystem verlieren die Gerechten und werden darum schwächer und ärmer, wenn sie die Gerichte in Anspruch nehmen. Das darf nicht sein und es ist deshalb das größte Unrecht überhaupt.

    11. Ach gähn . Es gibt zwar Lehrstühle für Völkerrecht, aber Völkerecht gibt es gar nicht . Weil bis jetzt zum Glück niemand die Macht hat , ein für alle Völker verbindliches Recht durchzusetzen. China und die USA sind noch im Rennen, die Russen sind raus. Zu welchem Staat die Krim gehört, ist für Deutschland schnurz-piepe, im Schwarzen Meer hat DLand keine Interessen.

      • Wenn weder die Ukrainer noch die Russen die Krim haben möchten, schlage ich vor, den Krim-Tartaren ihre Eigenständigkeit zurückzugeben. Als turksprachige Ethnie wären dafür doch die Türken als Stammesangehörige bestens geeignet. Türkei als Schutzmacht für die Krim, würden wir damit endgültig die NATO auf den Plan rufen?

    12. Erkläre das einmal einem ",unterbelichteten" Grünen wie Baerbock oder diesem Kinderbuchautor……
      Für Letzteren gibt es nicht einmal Völker…….ein besonders politisch dummes Exemplar.

      • Russland ist bei weitem nicht so mächtig, wie ihr glaubt. Einzig Ihre Propaganda und das Atomarsenal sind Weltklasse, aber erstere ist nur solange von Belang, wie sich Scharen an Westlern dafür hergeben sie zu verbreiten und nachzubeten und letzteres ist nur ein echter Machtfaktor wenn man glaubhaft gewillt ist, es einzusetzen.
        Der Kreml hat wenig echte Macht aber riesige Weltmachtambitionen, drum droht und erpresst er regelmäßig mit seinen Atomwaffen. Daß Russland in der Ukraine scheitert und sich seine. Armee als Lachnummer erwiesen hat, war dringend nötig um russische Aggressivität und Überheblichkeit auf Normalmaß zurechtzustutzen. Es war unerträglich.
        Ein Land, daß in jeder Beziehung weit unter seinen Möglichkeiten bleibt und viel mächtiger sein könnte, als es ist, ist Deutschland. Das Problem liegt im Kopf und ist bedingt durch Umerziehung. Hier müssen wie ansetzen.
        Auch wenn Russland in vielerlei Hinsicht als Partner taugt, muss jeder Deutsche verstehen, daß wie keine Freunde, aber viele Feinde haben. Neid, Missgunst und Angst der anderen werden uns immer zu schaffen machen.

        • Wer droht? Russland war seit 2000 für Frieden in Europa! Drohen tut USA!

        • Hast du deine Informationen direkt aus dem NATO" Wünsch Dir was Studio" ????????????????????????????????????

          Oder Bild am Sonntag ….. " BILDe Dir ein ,die NATO marschiert über den Roten Platz " ,

          oder ist Klitschko dein Fachberater Ukraine ….. ,der ukrainische Bettler …,oder sein Gott in (Frankreich) Deutschland Bettelschafter ….

        • @Weber: Von "Scharen" von Westlern kann zum Glück ja keine Rede sein, solche Figuren , die sich Russland als neuen Herrn wünschen, sind ja zum Glück nur eine winzige Minderheit. Wer 2 Feinde hat, kann sie mit etwas Geschick gegeneinander ausspielen. Leute, die einen davon als "Freund" umdeuten und sich ihm in vorauseilender Unterwürfigkeit andienen können das nicht.
          Zunächst sah es ja so aus, als könnte Moskau Großrussland wieder herstellen, das wäre schlimm gewesen. Ein Ausgang,bei dem sich die USA/EU wieder in die Ukraine hinein wurmen können, wäre aber auch nicht gut.

      • @ Thor

        Schreib nicht Kinderbuchautor, sondern Hühnermelker oder Kuhscheißestabler, sowie Tim K. diese Fehlfarbe richtig bezeichnet!

      • Diese zwei "Politiker" sind wie zwei aus dem Kindergarten Entlaufene …..wenn ich mal gross bin ,werde ich Kanzler ,General ,grosser Minister …….. Hört man deren Statements sich an ….das klingt nach einer grossen Rede von FDJ Teenies ….. Lieber Genosse Generalsekretär Olaf Scholz …. wertes Politbüro und Volkskammerabgeordnete …..

        Ich kann auch kanzlern ………
        der andere männliche Part als Kinderbuchautor schreibt schon heute Märchen für die Zukunft ….
        Es war einmal … in einem so schünen Land ,das aber geteilt war mit einem zweiten Dunkelland …..
        Aber der König und seine Minister wollten immer das Gute ………..
        und wenn sie nicht gestorben sind in einem Krieg machen sie noch heute eine Politik des Volkes ….ohne das Volk , katastrophal ….