Aktuelle Meldung auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt abonnieren: t.me/CompactMagazin 

    😄😁 Saudi-Arabien verbietet Spielzeug in Regenbogenfarben – Genderverdacht

    Au weia. Den Gender-Ideologen ist es gelungen, das Motiv oder Symbol des Regenbogens weltweit für ihre Interessen umzudeuten. Selbst dort, wo ihre Vertreter sonst kaum Fuß fassen können, gerät der Regenbogen unter Verdacht.

    So startet die Saudi-Arabiens Regierung jetzt einen merkwürdigen Kampf gegen Frühsexualisierung, in dem sie Kinderkleidung und Spielzeug in Regenbogenfarben konfiszieren lässt. Beide würden gegen den „den muslimischen Glauben und die öffentliche Moral“ verstoßen.

    Die Farben würden eine „vergiftete Botschaft“ an die Kinder aussenden. Ein Vertreter des Handelsministeriums fügte hinzu: Die beschlagnahmten Bekleidungsstücke und Spielzeuge würden für „homosexuelle Farben werben“.

    A propos linksgrüne Gender-Ideologie: Die Grünen destruieren nicht nur traditionelle Kulturformen, sondern fördern Krieg und  Armut im großen Stil. Lesen Sie alles darüber in COMPACT 6/2022 mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“ – jetzt am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

    4 Kommentare

    1. Ja nee is klar, Vorbild Saudi Arabien.
      Ich glaube Iran und IS-United sehen das auch nicht so gerne.

      Meint im Kern, dass so was hierzulande eher einen "Streisand-Effekt" erzeugt.

    2. Werner Holt an

      Wie sollten die Saudis das mit dem Regenbogen auch verstanden haben können?

      Sie haben zwar ein Übermaß an Sonne – aber es regnet quasi nie. Und nur beides zusammen bringt einen satten Regenbogen. Wir sollten diesen verstockten Arabern unsere 146 Uni-Genderprofessor:*_Innen und auch gleich die 50 FH-Genderprofessorixe runterschicken, um sie endlich aufzuklären. Frauen- und Menschenrechte (darf man das so schreiben?), Transgender, LGBTQIA+ (habbich was vergessen?!), also Fantastillionen Geschlechter – und Trotz Allahs Willen im falschen Körper und so … Das nennte ich mal feministische Außenpolitik.

      (Erst nehmen sie dem Bauernaufstand seine Regenbogenfahne weg und dann …
      Wer wird wohl als erstes auf das Symbol des "Buntschuhs"
      statt des "Bundschuhs" kommen?! – Es gibt noch viel zu tun ,,,)

      • Otto Baerbock an

        … wenn das mit Regenbogen so endet wie mit dem Bundschuh … na ja … können die sich ja noch auf einiges freuen …