Jeder kennt das Great-Reset-Buch von Klaus Schwab. Doch kaum einer weiß, dass ein berüchtigter Hochgrad-Freimaurer zeitgleich ein ähnliches Machwerk veröffentlichte. Nur Zufall? Das Treiben der Logen in Geschichte und Gegenwart dokumentieren wir in COMPACT-Spezial Freimaurer – Die Verschwörungen eines Geheimbundes. Hier mehr erfahren.

    Der Italiener Giuliano Di Bernardo ist ein eingefleischter Geheimbündler. Der vormalige Großmeister mehrerer Freimaurer-Vereinigungen wie dem Großorient von Italien und der Regulären Großloge von Italien rief unter anderem die Accademia degli Illuminati (Illuminaten-Akademie) und den sogenannten Dignity Order (Orden der Würde) ins Leben.

    Schon 1961 wurde der heutige Philosophie-Professor in die Bologneser Loge Risorgimento – 8. August aufgenommen. 1988, im Alter von 49 Jahren, erhielt er die Initiation in den Obersten Rat des 33. (und damit höchsten) Grad des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus. Kurzum: Der Hochgrad-Freimaurer Di Bernardo ist jemand, der an der Spitze der Pyramide angekommen ist – ein echter Insider.

    Sein Netz hat der Schurzträger über ganz Europa gespannt. Di Bernardos Illuminaten-Orden verfügt inzwischen über Großpriorate in Italien, der Ukraine, der Slowakei und Serbien. Seit 2002 amtiert er höchstselbst als Großmeister dieser Geheimgesellschaft, die im Gegensatz zur traditionellen englischen Freimaurerei auch Frauen zur Initiation zulässt.

    Insignien der Freimaurerei. Foto: Angel Soler Gollonet | Shutterstock.com

    Dass von all diesen Aktivitäten so gut wie nichts an die Öffentlichkeit dringt, ist kein Wunder. Di Bernardo und seine Leute agieren im Verborgenen, scheuen das Licht. Dennoch verfügt der Orden über beste Verbindungen in die Politik, vor allem zu den italienischen Sozialdemokraten. Aber auch international sucht man das diskrete Gespräch mit den Großen und Mächtigen.

    „Einheitsrasse“ und Kabbala

    Bereits 1996 veröffentlichte Di Bernardo – damals noch Großmeister der Regulären Großloge von Italien – das Buch La ricostruzione del Tempio. Il progetto massonico per una nuova utopia („Der Wiederaufbau des Tempels. Das freimaurerische Projekt für eine neue Utopie“), in dem er unter anderem eine universelle und freimaurerische Ethik verteidigt, die von der „absoluten Wahrheit“ losgelöst sei. Er lobt die „Mystik“ der „jüdischen Kabbala“, träumt von der „Wiederherstellung“ einer „Einheitsrasse“ und sagt das Ende der Religionen voraus.

    Der Italo-Illuminat, der im Februar 2016 in einem Interview mit der Tageszeitung Libero bekannte: „Ich war schon immer Atheist und Darwinist“, schwärmt in seinem im selben Jahr veröffentlichten Buch Filosofia della Massoneria e della tradizione iniziatica („Philosophie der Freimaurerei und der Initiationstradition“) vom historischen bayerischen Illuminatenorden des Geheimrevolutionärs Adam Weishaupt.

    Aufklärend: Unser Standardwerk zum Great Reset können Sie hier bestellen.

    Di Bernardo schreibt, dass er in Italien einige Großmeister sehe, „die glücklicherweise vergeblich versuchen, auf Lebenszeit gewählt zu werden. Wie in der profanen Welt wollen sie den Thron König Salomos nicht verlassen.“

    Er selbst nimmt sich als jemand, der schon seit Jahrzehnten in höchsten Logenkreisen antichambriert und immer irgendwo oberster Logenbruder war, von jeglicher Limitierung aus. Liegt es daran, dass er als Stichwortgeber und Vordenker für andere Hintergrundorganisationen unersetzlich ist?

    Der Great Reset

    Im Frühsommer 2020 veröffentlichte der Gründer und Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums (WEF), Klaus Schwab, gemeinsam mit dem Ökonomen Thierry Malleret sein Buch COVID-19: The Great Reset.

    Darin beschreiben der WEF-Chef und sein Kumpan die Corona-Krise nicht nur als Never-Ending-Story, wegen der die Menschheit dauerhaft diktatorische und freiheitsbeschränkende Maßnahmen hinnehmen müsse, sondern malen auch eine hypertechnisierte und transhumanistische Zukunft an die Wand.

    So heißt es in COVID-19: The Great Reset:

    „In der Tat eignen sich Automatisierungstechnologien besonders gut für eine Welt, in der Menschen nicht zu nahe beieinander kommen können oder bereit sind, ihre Interaktionen zu reduzieren. Unsere möglicherweise anhaltende Angst, mit einem Virus (Covid-19 oder einem anderen) infiziert zu werden, wird daher den unerbittlichen Marsch der Automatisierung beschleunigen, insbesondere in den Bereichen, die am anfälligsten für Automatisierung sind.“

    Ausführliche Hintergrundinformationen zu Schwab, seinen transhumanistischen Fieberträumen und der Corona-Plandemie findet man in COMPACT-Spezial Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung.

    Errichtung der Welt-Diktatur

    Nahezu zeitgleich mit Schwab trat nun wieder Hochgrad-Freimaurer Di Bernardo auf den Plan und veröffentlichte sein nicht minder diabolisches Machwerk  l futuro di Homo sapiens („Die Zukunft des Homo sapiens“). Die Schrift gelangte im Juli 2020 in den Buchhandel – und genau in jenem Monat startete auch der Verkauf von COVID-19: The Great Reset.

    Nun könnte das natürlich ein großer Zufall sein – doch stutzig muss einen machen, dass Di Bernardo nahezu die gleichen Thesen wie Schwab vertritt und zudem eine Art Welt-Diktator ankündigt, hinter dem sich eine „kleine Elite“ sammelt.

    So schreibt der Logen-Großmeister im vierten Kapitel seines Buches, das mit „Die Zukunft der Menschheit“ überschrieben ist, ganz offen:

    „Die Demokratie kann nicht die Regierungsform sein, die darüber entscheidet, wie der neue Mensch in Zukunft sein wird.“

    Und er prophezeit:

    „Der Autor glaubt an Ethik und an seine Fähigkeit, Menschen um ein zukünftiges Projekt zu vereinen, aber dieses Projekt, damit es das Gemeinwohl zum Ausdruck bringt, muss vorgeschrieben werden. Wenn es von einem demokratischen Staat nicht durchgesetzt werden kann, muss man sich woanders umsehen. Ich glaube, dass es nur eine Möglichkeit gibt, die durch einen einzigen Mann repräsentiert wird, den ich den ‚Einen‘ nenne, der, unterstützt von einer kleinen Elite, die Welt regieren wird.“

    Di Bernardo schreibt weiter:

    „Der ‚Eine‘ entsteht jedoch nicht aus dem Nichts oder aus dem Geist des Jupiter. Seine Ankunft muss von nun an von Menschen von hoher Qualität vorbereitet werden, ohne Unterschied von Geschlecht, Hautfarbe, Rasse, Sprache, Religion und Kultur, die ich ‚Illuminaten‘ nenne. Sie werden die historischen und sozialen Bedingungen schaffen, aus denen im richtigen Moment derjenige hervorgehen wird, der zum obersten Führer der Menschheit aufsteigen muss.“

    Bezeichnend ist auch folgende Passage:

    „Die Covid-19-Pandemie wurde in China erzeugt und dann über den ganzen Planeten verbreitet. Im Gegensatz zu anderen Ländern hat China sie trotz einer Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen schnell unter Kontrolle gebracht und ausgerottet. Wie ist das alles passiert? Die Antwort muss in der Konvergenz von zwei Faktoren gesucht werden: einer diktatorischen Regierung und dem Glauben an den Konfuzianismus. Der erste, durch die Ausübung sozialer Kontrolle. Der zweite, durch die Förderung des Konsenses. Nur die Regierung des ‚Einen‘ kann die Handlungen des einzelnen in der Gesellschaft effektiv und vollständig kontrollieren. Dafür stehen ihm leistungsstarke technologische Werkzeuge wie künstliche Intelligenz und das 5G-Kommunikationsnetz zur Verfügung. Covid-19 war eine Gelegenheit, uns Menschen des Westens wissen zu lassen, wie soziale Kontrolle in China ausgeübt wird.“

    Satantische Agenda

    Im Epilog seines Buches lässt der italienische Logen-Insider schließlich die Katze aus dem Sack und präsentiert eine lupenrein satanische Agenda:

    „Der globalisierte Planet wird von einem einzigen Mann und einem Rat von Weisen regiert. (…) Der ‚Eine‘ und der Rat der Weisen werden die absolute Macht haben. Folglich werden sie keine anderen Mächte brauchen, um die Welt zu regieren. Die absolute Macht des ‚Einen‘ wird ihn zu einem Gott machen. Die in der Vergangenheit der Gottheit zugeschriebenen Kräfte gehören jetzt ihm. Mit einem grundlegenden Unterschied. Der Gott der Religionen (hauptsächlich monotheistisch) war ein mächtiges, aber erfundenes Wesen. Mit seinen Attributen hat er nicht in die Geschichte der Menschheit eingegriffen. Der ‚Gott-Eine‘ hingegen ist ein konkretes Wesen, das in der Geschichte wirkt und das Schicksal der Menschen bestimmt. Nicht alle Menschen werden Götter sein, sondern nur ein kleiner Kreis. Die Kluft zwischen Götter-Menschen und Menschen-Menschen wird abgrundtief sein.“

    Man muss Di Bernardo für sein Machwerk fast dankbar sein, denn er beschreibt das, was Schwab und Konsorten planen, noch deutlicher und drastischer. Manche meinen, dass der WEF-Chef selbst nur eine Marionette ist und seine Ideen von anderen eingeimpft bekommt. Steckt in Wirklichkeit der diabolische Hochgrad-Freimaurer und Illuminaten-Führer Di Bernardo als Spiritus rector hinter Schwabs Agenda?

    Wie die Logen hinter den Kulissen der Politik die Strippen ziehen, lesen Sie in COMPACT-Spezial Freimaurer. Die Verschwörungen eines Geheimbundes. Alle wichtigen Informationen zur Freimaurerei, ihren verborgenen Ritualen und Zeichen, ihrer Weltanschauung und ihrem Einfluss auf bedeutende Ereignisse der Weltgeschichte. Außerdem ein ganzes Kapitel über die Verbrechen von Logenbrüdern. Hier bestellen oder auf das Banner unten klicken.

    37 Kommentare

    1. Wenn ich das lese und er hat es wohl auch veröffentlicht, würde man im Rheinland sagen „Er hat Se niet all am Strüsche“.
      – Die Existenz Gottes zu leugnen, ist wissenschaftlich nicht belegbar. Religion ist aber ein anderes Kapitel.
      – Dass der Mensch durch Automatisierung im Arbeitsprozess entfremdet wird, haben bereits andere beschrieben und ist nix Neues. Jedoch hat der Mensch im Digitalisierungszeitalter die Möglichkeit sich selbst zu informieren.
      – „Gottgleiche“ hatten wir bereits in der Vergangenheit und Gegenwart und ist auch nix Neues. Die Ära dieser „Gottgleichen“ endete wie ein Naturgesetz immer im Desaster.
      – Dass die Masse manipulierbar ist, ist auch hinreichend bekannt. Wenn der vermeintliche Wohlstand kippt und Güter verknappt werden, ist der Mensch zum Irrationalen bereit. Dieser Zustand kann sich unkontrolliert ergeben, kann aber auch herbeigeführt werden.

      Aber für alle diese Erkenntnisse muss man sich doch nicht eine Metzgerschürze umhängen!

    2. Svea Lindström an

      Diese ehrenwerten Gedanken beider Protagonisten haben mehr als ihre Berechtigung. Das hat auch was mit Bewusstseinsevolution zu tun. Dem kann man aber nicht folgen, wenn das eigene Bewusstsein noch im Höhlenmenschentum agiert. Lernt endlich mal diese Aussagen in einem größeren Kontext zu sehen. Dann erschließt sich auch deren Ethik.

      • friedenseiche an

        "Dann erschließt sich auch deren Ethik."

        was daran nennen sie denn ethik ????

        höheres bewußtsein ? manch psychopath hält sich gelegentlich für gott persönlich
        schizophrene sehen da einen gott wo alle anderen nichts sehen

        wären die freimaurer und co wirklich in einem höheren bewußtseinszustand würden wir das gar nicht mitbekommen

        die welt hätte schon längst freie energie usw die umweltzerstörung wäre aufgehalten und krieg und mord hätten ein ende, ohne dass die menschheit ein ende hätte

        ich denke eher diese herrenmenschen sind genau das was ihr ganz persönlicher gott ihnen auch eingetrichtert hat
        nämlich ach das darf ich ja nicht schreiben
        aber denken :-)

    3. Und wenn man bei Schwab sieht wie der zur Israelconnection gehört.
      Aber da schreit alles gleich Antisemitismus.

    4. Mathias Szymanski an

      „Und andrerseits ist nichts verkehrter, als einen Schwachen, den man bereits in der Gewalt hat, freizulassen und damit zu einem Starken und Feind zu machen. Hieraus erhellt auch, gleichsam als Nebenergebnis, daß in dem Naturzustande der Menschen eine feste und unwiderstehliche Macht dem Inhaber das Recht zur Regierung und zum Befehl über die gewährt, welche ihm keinen Widerstand leisten können. Somit haftet an der Allmacht wesentlich und unmittelbar das Recht, alles zu tun.“ (Thomas Hobbes: Grundzüge der Philosophie)
      Bereits Julius Caesar und Thomas Hobbes hatten das Wesen der Allmacht und das Recht alles zu tun darauf zurückgeführt, daß jeder unterworfen wurde. Und die ersten die unterworfen wurden sind die, die der Tyrannei nach dem Mund reden und ununterbrochen erklären, wie alles im Sinne des "Einen" zu verstehen ist. Danach ist der Tyrann der Gute und die Rechten die Schlechten, weil sie mit oder ohne Implantat nicht wissen und auch nicht wissen wollen, wie die Geschichte in Wahrheit aussieht.

    5. Mathias Szymanski an

      Das hört sich nach einem höchst risikoreichen Experiment für die "Eliten" an, da die Menschen bereits ohne implantierte Technologie wie geschmiert funktionieren. Sollten die Antifanten, Politiker, der journalistische Mainstream und die unteren Logenränge einen RFID-Chip ins Gehirn implantiert bekommen könnte auch der Gleichschrittmarsch dieser Personen zu Fall kommen.
      Der höchst weise Rat des obersten Gelehrten und lichtdurchströmten Querdenkers aus der Loge der sieben Kugeln. :-)

    6. Ich habe aus Zeitgründen den gesamten Artikel noch nicht gelesen. Doch die bereits von mir gelesenen Bruchstücke lassen in mir den Verdacht aufkommen, daß sich in diesen Bünden einige zusammen gefunden haben, die gerne Scifi-Romane gelesen haben. "Der Eine" erinnert irgendwie an eine dunkle Macht und das verheißt nichts gutes.

    7. friedenseiche an

      um wie viel cleverer sind denn die freimaurer des 33. grades gegenüber des 1. grades ????

      macht es einen unterschied ob man in der einen oder der anderen stufe ist bei weltweitem völkermord ?

      ich vermute nicht

      was auch immer in den extrem intelligenten spatzenhirnen so vor sich geht
      ich möchte es niemals wissen
      wird zeit dass diese art zu denken verschwindet von der erde
      und wieder die alte art des denken einsetzt:

      LIEBE deinen nächsten !!!!

      • Nä, mach ich nicht mit Eiche. Wenn Sie bei "deinen" das letzte "n" wegmachen kanns losgehen.

        • friedenseiche an

          ups
          rechtschreibfehler meinerseits
          das n gehört da nicht hin

          dann kanns ja nun losgehen :-)

      • Theodor Stahlberg an

        Der Unterschied zwischen den ersten und den letzten Graden besteht wahrscheinlich darin, dass man die niedrigen Ränge mit einer Mischung aus Mystik, Idealismus und Fanatismus noch weitgehend in die Irre führen kann über Charakter, Ziele und Inhalte seiner Pläne. Wie auch bei der Mafia oder staatlichen Verbrecher- (Dreibuchstaben-)organisationen erfährt jeder nur das, was er zur Erfüllung seiner eigenen Aufgabe unbedingt benötigt. Und die Aufgaben werden sorgfältig kleingeteilt, so dass das Bewußtsein, Mittäter/Komplize von Verbrechen zu sein, erst auf einer relativ hohen Stufe der Verstrickung unausweichlich wird. Dort, wo der Weg zurück bereits so gut wie abgeschnitten ist. Die Erkenntnis des letztendlichen Ausmaßes der Verbrechen bleibt den allerhöchsten Stufen vorbehalten.

    8. "…eine Art Welt-Diktator ankündigt, hinter dem sich eine „kleine Elite“ sammelt."

      Ich wage mal die These, daß ohne die vollständige Entmachtung dieser "Elite" der nächste Staatsstreich vor der Tür steht, wenn wir sie wieder so banal davonkommen lassen wie 1990 die Kommunisten. Selbst wenn unwahrscheinlicherweise die Altparteien und deren Personal abgewählt wurden, die Strippenzieher im Hintergrund in Medien, in Wirtschaft, der Staatsadministration, der "Kultur" oder dem, was von ihr übrig blieb, überall sitzen die Hinterlassenschaften der 68er und der SED fest im Sattel. Und diese "Elite" einfach nur zu feuern wird nicht reichen, selbst die Verbannung kennt ein mahnendes Beispiel: Ayatollah Khomeini, den der Schah hat nach Frankreich entkommen lassen. Wo ersterer "Asyl" genoß und mit einem Kurzwellensender agitierte, was ihm 1978/79 die Errichtung der bestialischen Mullah-Diktatur ermöglichte, die bis heute anhält. Der Schah wird sich diesen Fehler bis an sein Lebensende nicht verziehen haben. Und unsere "Elite" ist auf andere Art genauso das absolute Böse wie es Khomeini war.

      • Es braucht eine bürgerliche Revolution, die den Sozismus und den Globalismus vollkommen beseitigt. Leider hat der Bourgeois dazu nicht die Kraft, ja nicht einmal den Willen – wie man bei der Wahl hat sehen können. Das wird noch richtig lustig wenn Abermillionen weitere Araber und Afrikaner eingefallen sein werden und die geburtenstarken Jahrgänge sich aus dem Wirtschaftsleben zurückziehen. Und die intelligenteren von denen in’s Ausland gehen, um den Massakern zu entgehen, die die "Eliten" schon planen… (wobei die Wahl des Landes mit Bedacht erfolgen muß)

      • "Unsere" Elite hat aber keine Kurzwellensender lieber Eckard. Und wenn wird alles von den Amis abgehoert…Tja isso..

    9. Jeder kennt die Textstelle im Buch des K.Schwab , die von Verquerdenkern gerne mißverstanden wird. Als ob sich das Kapital nach einem Buch eines seiner Diensthunde richten würde !

    10. Der Hochgradfreimaurer als Kronzeuge der von Compact behaupteten Urheberschaft Chinas des C-Virus. Nicht zum ersten Mal entsteht der Eindruck, daß die rechte und die Linke Hirnhälfte von Compact nicht harmonisieren.

      • Vielleicht hilft das ja weiter Sokrates..
        "Verheimlicht, verschwiegen, vertuscht: Deutschland betreibt geheimes Bio-Labor in Wuhan"
        https://www.anonymousnews.org/2021/08/16/deutschland-betreibt-geheimes-bio-labor-in-wuhan/
        Jans wat neuet oder wat?

        • Nee, hilft nicht. Soll das heißen, daß die Volksrepublik einem fremden Staat auf Chinas Boden machen läßt was er will ? Die Verantwortung hätte immer China.

      • HERBERT WEISS an

        Einige namhafte Forscher betrachten es als durchaus plausibel, dass die Chinesen etwas zu forsch geforscht haben könnten. Alexander Kekulé z.B. warnte bereits 2005 vor deren Geheimniskrämerei und undurchsichtigen Machenschaften. Solche Leute werden jedoch nicht zu Hofvirologen ernannt.

        Kann das o. g. Heft nur empfehlen. Echt interessant!

    11. heidi heidegger an

      „Ich war schon immer Atheist und Darwinist“..watt ne arme Wurst, ey! Ist wohl anno 1860 ca. hängengeblieben, häh?. Ich meine, Gott, der Schöpfer, schuf vor vier Milliarden Jahren den ganzen Laden, das ist state of the art, ja?

      • "Ich meine, Gott, der Schöpfer, schuf vor vier Milliarden Jahren den ganzen Laden, das ist state of the art, ja?"

        … und er schuf den Menschen! Als Mann … und Mann schuf er ihn!! Als ‘Adam & Steve’!!!

      • friedenseiche an

        jepp gott der schöpfer schuf alles
        nur nicht diese eliten
        die hat der satan geschaffen

        ganz arme wurst
        dabei sieht man doch dass der mensch nicht von einer art abstammen kann

        aber lass die 33gradigenhochgradigen mal ihr süppchen kochen
        nach spätestens 130 jahren müssen auch die ihren körper verlassen
        und dann möchte keiner in deren haut stecken :-)

      • Aber hallo alter Kollege!

        Das Universum wurde vor rund 13,8 Milliarden Jahren geschaffen. Meinste vielleicht, dass Gott 10 Milliarden Jahre verpennt hat.
        Der Begriff „Zeit“ ist längst keine Konstante mehr, sondern ist nur ein Bestandteil innerhalb der Naturgesetze. Gott existiert außerhalb der uns bekannten Zeitdimension.

        Mit dem anderen „Quark“ biste übrigens voll auf meiner Linie.

      • HERBERT WEISS an

        @ Heidi:

        Man kann auch als "Atheist und Darwinist" ein anständiger Kerl oder ein anständiges Maderl aein. Man kann als rational denkender Mensch nur an die eine oder andere Möglichkeit glauben. Alles Rumgemauschel dazwischen ist Murks, wie es auch schon mal Stanislaw Lem sinngemäß äußerte. Sich aber an die Stelle Gottes setzen zu wollen, ist der Erzfrevel schllechthin.

        Die absolute Macht steht keinem Sterblichen zu. Könnte aber auch sein, dass irgendeine KI als "der Eine" fungiert. Ob nun mit oder ohne einen Rat der Satansbraten. Aber das wird nicht von Dauer sein. Die ganze Brut wird im Abgrund landen.

        @ Satiriker:

        Eben. Die paar Jährchen sollten man ohnehin nicht gar so wichtig nehmen. Unsere Erkenntnisse sind nur mit einem gewissen Vorbehalt zu gebrauchen. Einstein bezeichnete mal die "kosmologische Konstante" mit der er den Hubble-Effekt erklären wollte als "größte Eselei" seines Foscherlebens.

        • heidi heidegger an

          lieber Herbert, ihh weiss..HLGremliza so: "jeder Glaube isch Aberglaube" / konsequenter Typ, akzeptiere ich sofott. *schmunzel*

    12. @überallsokrates…..IMPFUNG Erich Hartmann wahrscheinlich…..denn dieser zog nach dem Kriege die Uniform des Feindes leider an…..der Stern von Afrika wahrscheinlich nicht…. und Stuka Flieger mit 100% Sicherheit nicht, denn Rudel blieb sich bis zum Tode treu und hätte sich niemals einen Impfstoff von der Pharma Industrie spritzen lassen…..

    13. Sorry, was fuer die Einen als eine umwaelzende Diktatur-Fatamorgana am Horizont steht ist fuer mich echtes Kaspertheater. Wer wird denn das Rennen um den ‚Gott-Eine‘ gewinnen? Biden oder ein zukuenftiger (vll. Zuckerberg) aus der US-Admin. die, so wie alle Vorgaengerregierungen mit Zionisten vollgestopft ist? Welcher Freimaurer wird gewaehlt wer hat die Macht und die Zuneigung der anderen um gewaehlt zu werden? Rockefeller? Rothschild? Putin? Und wenn es einer dieser werden soll, braucht er dann nicht auch “Zulieferer” die jedoch stets ein Messer bereithalten? Nein, Nein. Dieser Phantasiehaeuptling vergisst die menschlichen Begierden und die Beschraenktheit des menschlichen Geistes. Ueberwachung wie in China ist der zweite Lacher fuer mich. Man tut so als seien die Buerger in den Demokratien voellig frei von Ueberwachung und negiert, dass sogar die Antifa alles hat um Menschen auszuschalten. Selbst Xi Jinping haengt in seinem “Ueberwachungsstaat” am seidenen Symphatiefaden der jederzeit, bei bestimmten Vorbedingungen, durchtrennt werden kann. Momentan geht es in der ganzen Welt rund aber das wird nicht zu einem “Gott-Eine” fuehren. Da haben schon die alten Aegypter schlechte Erfahrung mit. Lebt das Leben, es ist zu kostbar um es mit Kasperletheater zu vergeuden.

      • Und,-bevor ichs vergesse. Nicht alle Voelker sind so erbarmungslos naiv wie die Deutschen. denen man die tollsten Dinge einreden kann und sie dafuer die natuerlich-besten Dinge wegwerfen.

        • es sind nicht alle Deutschen so naiv, bei vielen ist es auch Desinteresse am eigenen Land und auch die rotgrünschwarze Umerziehung hat gut gefruchtet …

    14. Freiherr von Lüderitz an

      Der Druck im Kessel des WEF und seiner Partner steigt, womit der Korrupti Sumpf der sog. "Neuen Weltordnung" durch diese Freimaurer immer weiter auszutrocknen droht: Merkel weg, Spahn weg, Röttgen weg, Baerbock weg, Kuerz weg, Sarkozy weg, Macron steht schon bis zu den Knien im Morast und von Biden gar nicht erst zu sprechen. In Australien und Neuseeland brechen auch gerade alle Dämme. Das sind die Young Global Leader des Herrn Schwab, den niemand gewählt hat und der sich überall einmischt, um seine neue Weltordnung diktatorisch durchzusetzen, aber die Hütte brennt in Davos!

      • Also Spahn ist noch nicht weg … der setzt vermutlich sogar bereits zu neuen Höhenflügen an… – als Angehöriger einer superprivilegierten Randgruppe wird er wohl in jeder Partei problemlos reüssieren können.

      • Ihr Wort in Gottes Gehörgang, werter Baron.

        Allerdings sind das nur Namen, die dann mal weg sind.
        Das Karussel der Erfüllungsgehilfen dreht sich nur ein Stück.
        Das ist wie bei einem Haifischgebiß – da wachsen, wenn die
        alten stumpf werden, auch immer aus der nächsthinteren
        Reihe neue Zähne nach. Und wieder neue, und wieder neue,
        und nochmals neue … Und immer so weiter.