Querdenker-Debatte: Was bringt eine Verfassungsgebende Versammlung?

76

Die Querdenken-Bewegung hat, zuletzt auf der Großkundgebung am 29.8. in Berlin durch Michael Ballweg, eine Verfassungsgebende Versammlung vorgeschlagen, um die freiheitlichen Defizite der BRD zu beheben. Die Idee wurde kontrovers diskutiert in der „Großen Manöverkritik“ zum 29.8. von  Oliver Janich, Samuel Eckert und Jürgen Elsässer.

Janich:  Die Weimarer Verfassung ist sozialistischer als das Grundgesetz. Wenn Du jetzt eine neue Verfassung verabschieden lässt, wird die noch sozialistischer. Die einzige Partei, die für weniger Staat ist, ist die AfD, und die ist bei acht Prozent.

Die „Große Manöverkritik“ zum 29.8. zwischen Eckart, Janich und Elsässer ist vollständig abgedruckt in der Edition „Tage der Freiheit“: compact-shop.de

Eckert: Ja aber Olli, wenn wir uns jetzt einlassen auf eine Verfassungsgebende Versammlung: Was da rauskommt, das musst Du denen überlassen, die sich daran beteiligen. Wenn wir das machen, müssen wir auch mit dem Ergebnis leben.

Janich: Wenn wir eine Verfassung bekommen, die nicht mindestens so freiheitlich ist wie die amerikanische, die ja auch geschreddert wurde, dann ist Deutschland abgehängt für immer.

Eckert: Als Unternehmer habe ich gelernt, mich immer mit den nächstliegenden Problemen zu beschäftigen. Die Probleme mit der neuen Verfassung – wie können wir verhindern, dass dies oder jenes nicht drinsteht: Das sind die Probleme von übermorgen. 

Elsässer: Jetzt haben wir dasselbe Problem wie vorhin. Vor allem Olli will über die Inhalte einer künftigen Verfassung sprechen. Für mich ist der Prozess viel wichtiger: Wir wollen den Prozess in Gang setzen, dass gegenüber der bisherigen Herrschaftsform das Volk selber eine neue direktdemokratische Form etabliert, eine Kampfansage nach dem Schweizer Vorbild. Der Prozess kann darin bestehen, dass in allen Großstädten Versammlungen mit 100.000 Teilnehmern stattfinden, und dort wählt dann jedes Bundesland seine Delegierten für eine solche Verfassungsgebende Versammlung. Das wäre wie eine Schattenregierung. Da muss gar nicht so schnell eine Verfassung gemacht werden, Hauptsache, es gibt diese repräsentative Versammlung.

Eckert. Jürgen hat das schön in Worte gefasst. Wir müssen uns immer um das nächstliegende Problem kümmern.

Janich: Aber irgendwann muss man ja über die Inhalte reden. Ich war ja selber derjenige, der gesagt hat, das ist erstmal nicht wichtig. Aber wie oft wollen wir uns noch versammeln ohne Ergebnis?

Eckert: So weit sind wir noch nicht. Wenn wir schon so weit wären, dass wir 100.000 in den verschiedenen Städten hätten, wie Jürgen sagt, aber soweit sind wir noch nicht. Das können wir auch erst machen, wenn wir ein mündiges Volk haben, dass die Leute anfangen zu denken wie wir, zu recherchieren, hinter die Kulissen zu schauen. Der Weg dahin kann nur der sein, dass wir einen nach dem anderen überzeugen, dass das, was er tut, ein Teil des Problems ist.

Elsässer: Auch Du legst auf die Vermittlung von Inhalten wert, wie Oliver. Aber die Menschen lernen nicht durch Vorträge, sondern die Menschen lernen durch eigene Erfahrung. Am 1. August, was die Polizei gemacht hat und was die Leute erlebt haben, das war ein Schnellkurs in Staatsbürgerkunde. Da musst Du keine Vorträge mehr halten über Unrechtsstaat oder über Merkel-Regime, das war unmittelbares Erleben. Deswegen müssen wir Situationen schaffen, wo die Leute unmittelbar erleben, was das für ein Regime ist. Und deswegen ist für mich die nächste Stufe die Schaffung eines solchen Protestcamps.

Janich: Ich glaube, die nächste Stufe ist der Wirtschaftszusammenbruch, und dann wird es sich entscheiden.

Elsässer: Jetzt ist entscheidend, die Bewegung zusammenzuhalten.

Eckert: Sehe ich genauso. Als erstes müssen wir die Werte definieren, für die wir alle gemeinsam stehen. Und dann gehen wir für die Sache in den Kampf. Nicht für eigene Klicks oder um uns zu profilieren. Wir brauchen einen Mindset wie [der Reformator]Jan Hus, der sich hat verbrennen lassen für das, wofür er steht.

Viel Spaß: Jürgen Elsässer und Oliver Janich

Janich: Wenn genug Leute zusammenkommen, sind die Einzelheiten nicht mehr so wichtig. Und wenn das, was jetzt läuft, vom Tiefen Staat angeschoben worden wäre, dann wäre er ziemlich dumm, weil das nämlich eine echte Volksbewegung ist. Da warte ich seit zehn Jahren darauf, dass so etwas entsteht. Auch wenn ich vorhin Advocatus Diaboli gespielt habe: Das ist das große einigende Thema, kleinster gemeinsamer Nenner, eine großartige Organisation durch Querdenken-711. Es geht gegen die Repression des Staates, von daher ist es automatisch libertär, und ich kann zufrieden sein.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

76 Kommentare

  1. Avatar

    Der 2+4Vertrag. Es gilt beim Lesen zu unterscheiden: DDR, BRD, das vereinte Deutschland und Deutschland als Ganzes (das Deutsche Reich) als auch Berlin, bei Berlin gibt es noch extra Verträge! Viel Spass mit EUREM Verfassungskonvent!

    • Avatar

      Im Endeffekt wird die Uterschicht Deutschland retten, denn selbst die Migranten haben die Schnautze voll…zumindest die ich kenne! "Der Staat […] ist die Sache des Volkes; Volk aber ist nicht jede beliebig zusammengewürfelte Anhäufung von Menschen, sondern der Zusammenschluss einer größeren Zahl, die durch eine einheitliche Rechtsordnung und ein gemeinsames Staatsziel zu einer Gesellschaft wird. Der Mensch glaubt, nichts Menschliches sei ihm fremd. " Cicero

  2. Avatar

    klasse….die 3 clowns von der tankstelle phantasieren bisschen über große politik…ich würde wetten nichts von dem gelaber wird jemals eintreten…und wer war dran schuld…der tiiiiiiiiiiiiiiiiiiefe staat….

    gegen wahnvorstellungen gibt es mittlerweile gute heilmethoden…gegen geistige umnachtung leider nicht

  3. Avatar

    Als Immer-Schon-Antikommunist und Immer-Schon-Grünenfresser sage ich seit 1990 (wo es wegen der Sowjettruppen schnell gehen mußte), daß die Besatzerverfassung ("Grundgesetz") durch eine echte Verfassung ersetzt werden muß. Wo auf jeden Fall der Asylparagraph auch nicht rudimentär enthalten sein darf.
    ABER: Solange der grüne Ungeist und der bolschewistische Ungeist, von dem die Wähler von Grünen, SED, SPD und jetzt auch CDU, CSU befallen sind wie von einer unheilbaren Krankheit solange kann eine potentielle neue Verfassung nicht besser, sondern schlechter als das Grunzgesetz sein wird darüber sollte sich jeder anständige Deutsche im Klaren sein oder klar werden.

    Kann man gern machen, wenn eine vollständige Entsozifizierung abgeschlossen ist, was auf eine komplette Rückabwicklung von "1968" voraussetzt und die Bereinigung des Öffentlichen Dienstes von diesen Gestalten.

  4. Avatar

    Die Macht setzt das Recht, auch Verfassungen und die Macht wird von Gewehren, Kanonen und Bombenflugzeugen geschaffen, nicht von einigen altgewordenen Hippies, die Blumen in die Gewehrläufe stecken wollen.

  5. Avatar
    Kaffeeschlürfer am

    Unsere Verfassung ist in Ordnung, und wenn FDP, Grüne und Linke sie noch etwas liberaler machen wollen, geht das für mich auch klar. Das Problem ist der ständig praktizierte Verfassungsbruch, fremden Rassen (insbes. Schwarze) und Ideologien (radikaler Islam) aberwitzige Sonderrechte zuzugestehen.

  6. Avatar

    Verfassungsgebende Versammlung? Für was? Für den nächsten kindergeburtstag? Ihr seid echt zum Gröhlen….eine kleine Minderheit maßt sich an irgendwas von neuer Verfassung zu faseln….aber macht mal..,es ist immer schön wenn es was zu lachen gibt

    Was ist das dann für ein Tag? Den wichtigsten Tag der deutschen geschichte hat wir ja schon

  7. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Erstma die Master-Probleme +Verursacher beseitigen … dann die Nachgeburten entsorgen und schon eliminieren sich … die Spaltungs-Ursachen ganz von selbst. Und dann … aber nur dann, kann man vielleicht auch … über eine Verfassungsgebene Versammlung reden und diskutieren – Einigkeit, Recht und Freiheit … hmm ?

    7 Punkte Plan:

    1. Volle Einigkeit …
    2. Bereinigung+Sauberkeit+Gründlichkeit
    3. Wahrhaftiges Recht …
    4. Echte Freiheit …
    5. Echte Souveränität
    6. Deutschland oder Deutsches Reich
    7. Verfassungsgebene Versammlung

    Aber, ohne die volle EINIGKEIT … kann man das GANZE sowieso vergessen … 😉

    • Avatar

      Vielleicht sollten die Bundesländer aus dem Bund austreten. Sind alles Staaten. Volk, Verfassung, Gebiet.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Und letztendlich … wird es niemals wirklich ohne Gewalt funktionieren, weil das Regime selbst … die Gewalt auf perfide Art u. Weise verwenden, anwenden und nutzen wird. Das sollte eigentlich jedem klar sein oder es sich bewusst machen – das HIER … ist nicht ’89 und sehr, sehr, weit … davon entfernt !

  8. Avatar

    Ich glaube es fehlt ein wenig an Substanz. Solange die Feindstaatenklausel steht dürfen wir nicht frei Verfassungsgebend sein, denn streiche man bloß Art.23GG. was passiert?

    • Avatar
      Dr.Furius Camillus am

      Ich bin Psychiater, nicht Völkerrechtler. Aber ich glaube,wer heute noch von "Feindstaatenklausel" quasselt,der fällt auch in meine Zuständigkeit.

    • Avatar

      Eine verfassungsgebende Versammlung kann nach Jahrzehnten sozialistischer Indoktrination in diesem sowie allen westlichen Ländern fast nur zu "Internationalsozialismus" führen, und damit zu genau dem, worauf seit über 100 Jahren in sozialistischen und kommunistischen Kreisen hingearbeitet wird.
      Und zum Thema Volksentscheide wie z.B. von Eckert und Schulte angeregt: Aus genau dem selben Grund wie oben genannt, wird dabei nichts "freiheitliches" im eigentlichen Sinn des Wortes herauskommen. Sozialismus statt Freiheit und "Tyrannei der Massen" statt Selbstbestimmung des Individuums werden das Ergebnis sein.
      Ich bin der Meinung, dass leider der Großteil der Bevölkerung nicht dazu in der Lage ist, die richtigen politischen Entscheidungen zu treffen, da die Anfälligkeit für Verführer und Propaganda schlicht zu groß ist…das hat sich seit den 1930ern nämlich nicht geändert, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen.
      Anders als Sozialisten, bin ich jedoch der Meinung, dass dieser Umstand nicht durch maximale Bevormundung zu beantworten ist, sondern im Gegenteil durch minimale Bevormundung und dementsprechend durch so wenig Regierung wie möglich. So wird niemand durch andere, auch nicht durch die Mehrheit, zu etwas gezwungen. Wenn die Mehrheit in Sozialismus leben will, können sie ja eine nicht staatliche Gemeinschaft gründen, aber sollen bitte den Rest vor Ihrer Ideologie verschonen.

  9. Avatar

    Neben dieser Q Hurrademonstration vernachlässigen wir die Hauptfragen in Europa……,die ,wenn alles aus dem Ruder läuft von anderen Querrulanten vom Zaun gebrochen werden……..

    Navalny der Tote Wiederauferstandene der wieder hergestellt wird als VOLLdissident ….. und der NATO und EU als Zündsatz dient …..

    Heute Artikel Sputnik …die andere Wahnsinnige :

    Kolesnikowa, die viele Jahre in Stuttgart in der Kulturszene aktiv gewesen war, sitzt in Untersuchungshaft in Minsk wegen des Vorwurfs der versuchten Machtergreifung. Ihre Anwältin Kasak bezeichnete die Vorwürfe als „absurden” Versuch, Andersdenkende mundtot zu machen. „Maria fühlt sich gut und wacker trotz des erlebten Stresses in den vergangenen zwei Tagen”, sagte Kasak.

    Muss man hier noch gross überlegen wie in der Republik Belarus von Deutschland her ein Putsch mit aufgebaut wurde ….. ich würde die nach Deutschland bringen lassen zu Maischberger,Will,DUMMJA Hallali und anderen LANZEN zur Restverdrehung….

    Mit Kulturszene ist sicherlich ANTIFAZECKEN Dasein gemeint …… Wie man doch Faulenzer beeinflussen kann .
    Merkel hat nichts in der Rübe ,aber für solche geplanten Sachen ……da hat sie genug Spielraum im Oberstübchen um das der Menschheit als christliche Vorsorge zu präsentieren…..

    Warum hat Corona nicht bei Merkel geklingelt und sie aufgefordert ohne weiteres Aufsehen zu folgen…..????

  10. Avatar

    Jetzt sollten wir erst eimal den Coronablödsinn los werden, die Verfassung kann die nächste Baustelle sein – aber erst man nicht und immer schön getrennt! Die Teilnehmer der Anticoronamaßnahmendemo verringern sich nämlich sonst um die, die KEINE neue Verfassung wollen!
    Das Grundgesetz nämlich ist ansich in Ordnung, ansehen sollte man sich eher was in den letzten 60 Jahren daran herumgeändert wurde! Ein Sündenfall aus diesem Jahrhundert ist da das Seuchenschutzgesetz, was als Ermächtigungsgesetz mißbraucht wird! Ein solches Gesetz ist überflüssig! Infektionsschutz soll sich jeder selber aussuchen dürfen, aber nicht darüber dazu gezwungen werden können!

    • Avatar

      Und wenn es regnet und stürmt, Verfassungsänderungspause, Merkels Geburtstag ,Einschulung,heilige FDJ Konfirmation und runder Tisch IM ,wird jeweis ein Staatsfeiertag mit Verfassungspause der Veränderung …….

      Mit jeder Ablenkung hast du noch in einhundert Jahren das Merkelmausoleum links neben der Merkelschanze…..nebst Angela mit Kittelschürze und Gummistiefeln -Freiheitsstatur als Hinterlassenschaft für die nächsten Generationen……

      Eine Staatsveränderung ist nicht an Tarifgespräche und Zustimmung der Gewerkschaften gebunden….

    • Avatar

      "erst eimal den Coronablödsinn los werden"

      Bingo, der Fokus darf nicht verloren gehen! (Soll er?) Ich finde es merkwürdig, das Querdenken jetzt nicht mehr in Berlin demonstrieren will. Genau dort muss man weiter machen, um den Druck auf die dortige, hinterfotzige Politik zu erhöhen.

      Der Innensenator muss nun öffentlichkeitswirksam in die Ecke getrieben werden, indem man mit viel TamTam Demos gegen Geisel und die Polizeiführung macht, sowie gleichzeitig über den Rechtsweg belegt, dass …

      a) Geisel + die Polizeipräsidentin die Gerichtsurteile durch eine Einkesselungspolitik antidemokratisch und rechtswidrig hintertrieben haben

      b) die angebliche Reichstagsstürmung, nicht nur nichts mit Querdenken zu tun hatte, sondern auch noch oberfaul war (s. YT: Kai Stuht – ‚Reichstagsstürmung: Großer Politik Skandal?‘ -> die wirre Rednerin Tamara K. ist aber selber gelinkt worden.) Stuht spricht von einer Schmierenkomödie, da (Polizei-)Kameraleute auf den benachbarten Dach des Paul-Löbe positioniert waren, wie auch eine Hundertschaft auf Abruf in direkter Nähe zum absichtlich ungeschützten Reichstag. Dazu drei Polizei-NinjaTurtels vermutlich im Scheinkampf mit V-Leuten und ein erneutes AntiFaZeckenbissV-Mann – Video. Ein mieses Theaterstück, wie auch Thomas Wüppesahl, Bundessprecher der BAG Kritische Polizisten, im Sputnik-Interviw („Reichstagssturm“ False Flag? „Staatlich inszenierte Nummer mit V-Leuten“) findet.

  11. Avatar

    Ich muß mich noch sammeln. OSSI hat in einem anderen Beitrag Meuthen und Merkel angedeutet… das die beiden so richtig… die machen etwas zusammen… Ich bekomme das Bild nicht mehr aus meinem Kopf. Mir ist so Übel.

    Bloß keine Abstimmung über eine neue Verfassung !

    Bei den derzeit 80% linksgrünliberalversifften deutschen Mitbürgern kann das nur in eine multikulturelle Willkommenskultur-Verfassung mit dem Staatsziel der Auflösung münden.

    An dem Grundgesetz wurde schon viel zu viel geändert. Erstes Ziel muß unter den gegebenen Umständen sein, jede weite Änderung zu verhindern.

    • Avatar

      Erst lesen den Text richtig…. dann abkotzen. Ich bin weder Merkels noch Meuthens Symphatiesant …aber was die AfD abzieht im langsam kommendem Tauchgang sieht nach AfD versuchter Merkeltuchfühlung aus….Mutti rettet die AfD……

      Dieses dem Volke übergestülpte GAGA Gesetz ist von Leuten gemacht ,die sich etablieren wollten und nicht Trümmer räumen was sie schon damals das Pack für sich machen liessen….

      Zum anderen steht schwarz auf Weiss geschrieben…..bis eine vom Volke gegebene Verfassung in Kraft tritt !!!! Da ist nicht geschrieben ,das Grundgesetz ist das beste was jemals Deutschland hatte unterzeichnet mit Basta Merkel und AfD Meuthen….

      Die nächste GAGA Änderung ist in naher Sicht….die Gates Zwangscoronna Impfung muss sein….mit amerikanischen Sondermüll produziert ….. Einen Q Staat mit Traumtänzern werde ich keinen Vorschub leisten. Ich bin dafür den Parteiführern und dessen Schreihälsen die Chance zur Bewährung im Steinbruch zu geben,damit diese am eigenen Geist es spüren was sie aus offenen Fenstern mit dem Geld des Staates veranstaltet haben…. Die Lobbyisten bekommen eine Sonderschicht von zusätzlich 4 Stunden neben den 8 aufgebrummt…bis die Schwarte ohne Falten ist…. Man hat uns jeden Tag unsere Aussichten aufgezeigt ,wir revanchieren uns dafür mit ehrlicher Arbeit …..und dem grossen Hämmerchen….

      • Avatar

        ..und die AfD PAUL : “„Wir als AfD sind die pro-israelische Kraft im Deutschen Bundestag“, sagte AfD-Bundestagspolitiker Friesen weiter vor Ort gegenüber Sputnik. „Das wird klar aufgrund unserer politischen Initiativen sowie unserer Anträge und Anfragen. Wir haben uns als Erste für ein Verbot der Hisbollah stark gemacht. Wir haben uns für ein Verbot der antisemitischen ‚BDS‘ stark gemacht und eingesetzt. Und wir waren die einzigen, die das israelische Vorgehen im Westjordanland – diese vermeintliche Annexion – nicht verurteilt haben. “ Zitat aus dem Sputnik-Artikel “AfD-Politiker: „Deutschland sollte an Israels Seite stehen“ – Israelische Journalistin im Bundestag”

      • Avatar
        Sokrates' (Der Echte) am

        Genau, so ist es, aber viele, zu viele Dummköppe in der BRiD wollen, oder können das nicht begreifen.

        Resthirnblockade durch das betreute Denken.

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Jetzt, absolut überhaupt nichts – völliger Mumpitz. So schnell, schiessen die Preussen nicht … weil es gibt keine Einheit, noch ne‘ Einigkeit, noch ne‘ Übereinkunft, noch ne‘ Übereinstimmg geschweige ne‘ klare Linienführung … bei der indigenen Bevökerung … kein rein gar nichts, absolut nichts – nur bullshitiges Gequake. Es herrscht völlige Spaltung und Verblödung – und alles, extrems unterwandert hier ! 😉

  13. Avatar

    W.M. Molotow Über den Friedesvertrag mit Deutschland Tagung der Allierten vom 25.11 – 15.12.1947
    Wiedervereinigung Friedensvertrag
    Ziel ein demokratischer Frieden ohne Fremdbestimmung.

    Das Gegenteil ist unser Besatzerstatut GG.

    A r t i k e l 146

    Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    Bonn am Rhein, am 23. Mai 1949.

    Dr. Adenauer
    Präsident des Parlamentarischen Rates

    • Avatar

      Dass muss in einer unbekannten Sprache für die Politniks und deren Experten geschrieben worden sein,denn die verstehn nur was Merkel mit Torte Makrone unter Ausschluss vom Pack zusammen fantasieren ………..

    • Avatar

      "Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

      Da ist aber schon alles tatsächlich Entscheidende enthalten: … die von dem DEUTSCHEN VOLKE in freier Entscheidung beschlossen worden ist!

      WER ist denn … das DEUTSCHE VOLK? Das können überhaupt nur die sein, die Deutsche sind. Wer aber Deutscher ist … definiert nach wie vor das RuStAG: Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat besitzt oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit!

      Und die ‚unmittelbare Reichsangehörigkeit‘ IST die ‚deutsche Staatsangehörigkeit‘ aus GG 116/1!!!

      • Avatar

        Teil 2

        Solange jemand also NICHT über den RICHTIGEN (!) Staatsangehörigkeitsausweis – und das ist der, mit dem ihr in den Rechtskreis von vor 1914 ableitet – besitzt, kann er nicht nachweisen, daß er tatsächlich DEUTSCHER ist!

        Und damit kann so jemand natürlich auch nicht an einer Volksabstimmung, auf die sich GG 146 bezieht, teilnehmen!!! Man kann nicht nur … man MUSS unseren Besatzern nachträglich dankbar … was sage ich, man muß ihnen geradezu die Füße küssen … für DIESES Grundgesetz. Warum?

        Weil es uns – mit GG 146 – vor dem freilaufenden Wahnsinn und der völligen identitären Debilisierung der heutigen Zeit und des heutigen BRDlers schützt! Sie könnten natürlich alles mögliche machen … auch eine ‚Verfassung‘ – aber es entfaltet keinerlei Rechtskraft, solange sie nicht einmal die dafür notwendige Rechtsstellung haben. Gott sei Dank!!

      • Avatar

        Wenn der richtige Zeitpunkt kommt, wird nicht mehr gefragt ob Merkel es will oder nicht …..da fliegt das GaGa mit kräftigem Schwung in den Container der Geschichte…..der Volkskomödienstadl wird aufgelöst….

        Lacht über diesen Spruch oder auch nicht…..Mehrere deutsche Grosspolitikern mit tausend Jahren ewig währender Sonnenschein ….,wurde die Sonne auch schon abgedreht .

        Wie bei einer Infizierung ….zuerst kommt die Ansteckung ….dann nach einiger Zeit der Ausbruch der Krankheit mit Abwehrreaktion des infizierten Körpers….
        Nur diesmal wird es wohl keine so herzliche Wiederherstellung des Märchenlandes und seiner Waldkauzdiktatur mehr geben….. Alle Nichtdeutschen egal mit deutschen Schäferhund ,oder deutschen Kuchrezepten wird die Ausreise herzlichst empfohlen……

  14. Avatar

    Was bringt den Deutschen, von denen es noch etwa sechs bis sieben Millionen in der BRD gibt, eine verfassunggebende Versammlung? Kaum etwas.
    Die Deutsche Minderheit könnte sich allenfalls auf neue Weise artikulieren – gar kein geringes Ziel.

    "… der sich hat verbrennen lassen…"
    Darauf wird es hinauslaufen. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass es ein Deutscher sein wird. Die Zeit ist allerdings noch nicht gekommen.
    (zum Teil kam sie schon, cf. Reinhold Elstner)

    ""…, dass die Leute anfangen zu denken wie wir""
    Bevor die Schaltstellen der Manipulationsmedien nicht zum großen Teil ausgetauscht sind, wird das in der BRD-Mediendiktatur kaum gelingen.

    Alles in allem ist die Bewegung nicht verkehrt (immerhin "rechtsoffen", wie Sellner sagt). Die vielen deutschen Betonkonservativen können ja – bis zum Verschwinden – in ihrer orthodoxen Ecke bleiben: Resonanz werden sie kaum bekommen.

  15. Avatar

    »Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter „Strengste
    Vertraulichkeit“ eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die
    Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum
    jemandem bewusst sein dürfte. Danach wurde einmal „der Medienvorbehalt der alliierten Mächte über
    deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien“ bis zum Jahr 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt,
    daß jeder Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung des Amtseides die
    sogenannte „Kanzlerakte“ zu unterzeichnen hatte. Darüber hinaus blieben die Goldreserven der
    Bundesrepublik durch die Alliierten gepfändet.« zitiert aus Gerd-H. Komossa, Die deutsche Karte, Seite 21
    Verschwörungstheorien wachsen auf dem Boden einer Plausibilitätsprüfung.
    Was Komossa verschweigt ist die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils auf unter 25% bis zum Jahr 2099.
    Wer sich in der Demokratie nicht wehrt bekommt eine Diktatur. Stasi Ferkel

    • Avatar

      Ja diese geheimen Verschwürungen der Besatzer und ihrer hörigen Deutschen,wollen Gutmenschen nicht wissen,noch sind die in der Lage das vom Inhalt her zu begreifen….. Das eigene EGO ist wichtiger als richtige freie blühende Landschaften…..

      Mit den Gutmenschen ist es so eine Sache…… zum Teddyschmeissen reicht der Zündkerzenhirnblitz aus….

  16. Avatar

    Ja klar, die US-amerikanische Verfassung als Vorbild! Geht`s noch? Das Einzige,was daran vorbildlich ist, ist das Recht, Waffen zu besitzen und zu tragen, ansonsten alles Müll.

  17. Avatar

    Was soll das?
    Merkel, Söder, Spahn sind die beliebtesten Politiker – nach Erich Honecker

  18. Avatar

    Wenn das GG "ungültig" wäre, dann würde die Weimarer Verfassung gelten. Die unterscheidet sich nicht wesentlich vom GG; nur die Stellung des Bupräsidenten ist schwächer als die des Reichprä. Erst mal die Weimarer Verfassung durchlesen, bevor man faselt. Adolf hat die nicht formal abgeschafft, er hat sie nur einfach nicht beachtet, aus gutem Grund.

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Falsch! "Der NS-Staat hat – im Gegensatz zum Weimarer Staat – nach der Machtübernahme nicht die alte Verfassungsurkunde gewaltsam beseitigt und durch eine ‚fertige‘ NS-Verfassungsurkunde ersetzt; die Verfassung soll vielmehr allmählich und planvoll aus dem neuen Staatsgeist herauswachsen." (Kommentar Dr. F. J . Fischer, 1938) Die Neuordnung des Verfassungsrechts sollte sich schrittweise durch Einzelgesetze vollziehen.(sic!)
      Da gibt es zu heute durchaus Parallelen. Mit dem GG wurde ja regelrecht Scheibe gespielt.
      Und deshalb ist eine ernsthafte Verfassungsdiskussion heute von großer Bedeutung.
      Davor allerdings fürchtet sich das Establishment.

      • Avatar

        Ich würde da dem Dr. Fischer (und damit HW) nachdrücklich widersprechen. Der Dr. versuchte die permanente Verfassunsmißachtung durch den Hitlerstaat zu legitimieren. So geht das aber nicht , Eine Verfassung im modernen Sinn (die Briten haben eine solche bis heute nicht) als ÜBERGESETZLICHE Norm kann nicht durch Einzelgesetze zuammengestoppelt werden. Es besteht keine Parallele zum GG, das wurde zwar oft geändert, aber eben mit der verfassungsmäßigen 2/3 Mehrheit. Legal ist eben nur z.Z. dieser Weg : Eine 2/3 -Mehrheit beschließt eine Verfassungsänderung. Alle andere ist Humbug und würde einen erfolgreichen Staatsstreich voraussetzen, lachhaft.

      • Avatar

        "Und deshalb ist eine ernsthafte Verfassungsdiskussion heute von großer Bedeutung."

        Das GG – soweit es nicht von der Hauptbesatzungsmacht USA vorgegeben wurde – hatte bei seiner Konzeption durch den Parlamentarischen Rat wenigstens einen Kopf wie den von Carlo Schmidt.

        Ich möchte über niemanden schlecht reden, aber … wenn ich mir die ‚führenden Köpfe‘ in dieser ‚Verfassungsgebenden Versammlung‘-Frage anschaue (Elsässer, Janich, Flesch, Ballweg … vermutlich jedenfalls), dann habe ich einfach nicht wirklich das Gefühl ‚in guten Händen‘ zu sein.

        Wohlgemerkt: Ich spreche keinem der Genannten den guten Willen ab ein gutes Werk zu vollbringen … allein … mit den Kenntnissen scheint es mir doch etwas zu hapern.

      • Avatar

        Teil 2

        Ich habe zwar keine nähere Kenntnis der Biographie etwa von Carlo Schmidt (oder der anderen Mitglieder des Parlamentarischen Rates), aber ich vermute mal, daß wenigstens die Mehrzahl – oder doch zumindest die tonangebenden Leute – genau das hatten, wovon der aktuelle Buprä bemerkte, daß er es in seiner Kindheit NICHT hatte: Eine Kindheit in einem Haus mit einer Bücherwand und einem Klavier!

        Vor dem WK 2 hat man so etwas wohl eine ‚humanistische Bildung‘ oder wenigstens einen ‚humanistischen Bildungshintergrund‘ genannt. iCH beispielsweise … habe die alten Griechen und ihre Warnungen vor der Demokratie (leider) nicht gelesen … aber zumindest habe ich nachträglich Kenntnis davon erlangt. Ich denke für die Erstellung einer Verfassung bedarf es mehr als guten Willen und verbale Durchsetzungsfähigkeit … und ich zweifle ernstlich, daß etwa die oben genannten Personen den Überblick hätten die ganzen Fallstricke zu erkennen, die sich, wenn sie nicht erkannt werden, unter Garantie dann eben hinterher zu zeigen pflegen.

      • Avatar

        "Machtübernahme"
        ist ein Begriff geprägt von Roten Ratten

        Nun, auch beim Wilhelm dem Eroberer wirkt die langjährige Brägenwäsche 😉

      • Avatar
        Der Blickwinkel am

        Es war keine Machtübernahme, sondern eine Machtergreifung. Das sogenannte GG (von) FÜR die BRD, wurde nicht vom Deutschen Volke gemacht, sondern von den Westmächten in einer Rothschild-Villa……und die sogenannte friedliche Revolution mit dem Begrüßungsgeld, war das Ergebnis von den Verhandlungen der Siegermächte untereinander, mit anschließender Millionen Dollar Portion für die Russen als Dank, für die Räumung Mitteldeutschlands….

  19. Avatar

    Sehr gut!
    Mal sehen, ob sich vom VS gedungene Existenzen finden, um auf die Feldherrnhalle zu "marschieren".
    Auf das Gekeife der Systempolitiker und die Kommentare des Rotfunks darf man bereits jetzt gespannt sein.
    Aber, liebwerter VS: Nicht meine Idee klauen!!!

    • Avatar

      Hm, der Feldherrenhalle- Putschversuch wurde von gedungenen Existenzen, nämlich bayrischer Bereitschaftspolizei, zusammengeschossen. Freiwillige vor! Herrman Göring überlebte schwerverletzt .

      • Avatar

        Aber,aber mein Guter Q will doch nur ein bisschen Buntes Treiben ankurbeln ,doch nicht den Putsch gegen die bunte heile Welt….. Besser Zurücklehnen und indische Schlafinspirationen anhören….locker,locker… Der nächste Gast der Veranstaltung wird vieleicht die EX Trinkerin,Sorry Mist, Ex Bischöffin Käsdattel sein …und eine vollprozentige Predigt halten…. oder noch wahrheitsliebender die Stasi Vogelscheuche Kahane sein.

        Wer Hare Krishna – Hast mal nen EURO , BUMM BUMM – in seiner Vonweltdemo hat ,da ist noch nach oben hin alles drinne….

  20. Avatar

    Der Ja. hat einen nassen Hut auf. Kann man nicht ernstlich diskutieren, das idiotische Gequatsche . Gehört in die selbe Tonne wie der untergetauchte "Vollstrecker".

    • Avatar
      @Schwachkopf vom Fischteich am

      Der hat wahrscheinlich nur keine Lust und zu wenig Muße, um sie permanent an dich (Zeitdieb) zu verschwenden. Evtl. überbewertet dein erklärter Todfeind das hier auch nicht und hat andere Verwendung für seine kostbare Lebenszeit (dir ab und an mal einen einschenken geht aber 😉 ). Im Prinzip auch unnötig, da du dich spätestens seit C eigenständig als völlige Niete geoutet hast. Niemand wir dich je wieder Ernst nehmen (sofern es je einer tat).

      Übrigens, DU darfst hier nur sein, damit es anderen nicht langweilig wird. Im Prinzip arbeitest du für Compact, aber merkst es in deiner Einfalt nicht, du unbezahlter Lohnsklave.

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Sei locker. Du hast doch Humor.
      Das mit dem "nassen Hut auf" war doch schon ein guter Anfang! 🙂

  21. Avatar

    Auch ich denke wie ein Geschäftsmann…..,im kleinen Rahmen ,aber ohne Verassung kannste diee Bude gleich unter Merkel weiter zaubern lassen…… Was Schwarz auf Weiss vom Hausherrn beschlossen,verkündet wird ist die Richtlinie …… Keine Oberhirten,Hirten,Schauspieler mit Lobbykrankheiten mehr ,oder politischen Rasenvernichtern ………..
    Und keine Verfassung vor vollzogener Veränderung durch Sektierergruppen…. Eine gesunde Gesellschaft braucht keine Weigels und Rhetoriker mehr,ausser sie wollen wie jeder Mensch einer geregelten Arbeit nachgehen…
    Ersteinmal wird das Volk als Hausherr gefragt , wer und was eine neue Staatsführung nach dem Verfassungsentwurf repräsentieren darf ,welchen Stellenwert die Verfassung hat …als Altpapier ,oder als oberstes Gesetz aller Gesetze…..
    Wir haben kluge Menschen in unserer Mitte ,die ehrlich in einem guten Staat arbeiten wollen ….die Geschichte Deutschlands ist eine Aneinanderreihung von Chaos und Dreck…. Entweder wir wollen alle gemeinsam an einem gesundem Staat beteiligt sein,oder jede Sekte verkriecht sich in einer Höhle und beschliesst die eigene Verfassung mit der Keule,und wieder mit kirchlichem Schauermärchen und Herrschaften im feinen Nadelzwirn ohne Grips.

    • Avatar

      Wer glaubt,daß "die Geschichte Deutschlands eine Aneinanderreihung von Dreck" ist, der ist selbst Dreck.

      • Avatar

        Danke, die Krawatte steht mir gut…… bitte weitere Komplimente….

        Du gehiramputierter Merkeltrottel …. ich verlasse mal die Etikette, aber einem Wahnsinnigen um Entschuldigung zu nitten ,dass passt nicht in meinen Salat.

        Auf einen groben Klotz….einen groben Keil….

      • Avatar

        Nichts zu danken, gern geschehen. Merkel macht für euch Unternehmerpack einen guten Job, allgemein und insgesamt. Das trotzdem Einzelne vom Schlitten gehen ist Systemimmanent. Ein Kapitalist ist des anderen Wolf.

  22. Avatar
    heidi heidegger am

    heidi sagt: nun da alle tot sind, die in den VogelschißJahren ²Scheisse bauten (Globke et. al.) wird es Zeit für eine echte verf**Vasammlung + neues GG ohne ²AsylQuatschAltlastään und aber (das Gute wollen wir behalten!) mit *Sklavenbefreiung* wie anno 17?? -> ihr Levantiner & Nafris und Gedöns seid hiermit frei, und nun bildet ²Banden äh eure Staaten, ganz wie ihr wollt. tia-isso!

    ²aber nicht in meinem Vorgarten/Wohnzimmer!!

  23. Avatar
    Schwarz-Rot-Gold yeahhh am

    Oh gott, was sind das denn für Vögel ?! …was schwafeln die für einen Müll zusammen.

    • Avatar

      Die Leute mit Hut nehme ich gar nicht mehr ernst. Wie Janisch, Flesch oder der Digitale Chronist… Schwafel… Schwafel… Selbstverliebtheit. Die leben in ihrer eigenen kleinen Welt.

      • Avatar
        Theodor Stahlberg am

        So wie ihr Klima-Krötas schillernde CO2-Moleküle nicht sehen könnt, könnt ihr auch die Regentropfen nicht sehen, vor denen der Hut diese ihre Träger jeweils schützen soll … bei gleißender Sonne, im Studio, am Strand – alles, was geschieht, hat seinen Sinn.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel