QAnon im Kongress: Marjorie Taylor Greene zieht ins Repräsentantenhaus ein

43

Als „künftigen republikanischen Star“ hat Präsident Trump sie bezeichnet: Marjorie Taylor Greene unterstützt Q und sitzt von nun an für den US-Bundesstaat Georgia im Repräsentantenhaus. Ob Donald Trump die Wiederwahl schafft, ist derweil noch immer unklar. Unser Heft zum US-Wahlkampf können Sie hier bestellen. 

Mit fulminanten 74,8 Prozent der Wählerstimmen konnte sich die blonde Geschäftsfrau im Kongresswahlbezirk 14 in Georgia gegen ihren demokratischen Kontrahenten Kevin Van Ausdal durchsetzen. Das schlägt hohe Wellen. Sogar hierzulande wird entsetzt über Greenes Wahlsieg berichtet. „QAnon-Verschwörerin Marjorie Taylor Greene ins Repräsentantenhaus gewählt“, heißt es etwa auf RTL.de,  „Mit Marjorie Taylor Greene zieht eine Rassistin, Antisemitin und Verschwörungstheoretikerin ins Abgeordnetenhaus ein“, schlagzeilt die Neue Zürcher Zeitung.

Konservative Hardlinerin

COMPACT porträtierte die frischgebackene Abgeordnete bereits in der Ausgabe 9/2020 über Q und die Querdenker: „Die Polit-Neueinsteigerin aus Alpharetta, einem Vorort von Atlanta, macht keinen Hehl daraus, dass sie dem rechten Flügel der Grand Old Party angehört: «Ich bin eine konservative Ehefrau, Mutter und Geschäftsfrau, die zu 100 Prozent hinter Präsident Donald Trump steht und sich den linken Sozialisten entgegenstellt, die unser Land zerstören wollen», begrüßt die sportliche Blondine die Besucher ihrer Website.

Ihr Leib- und Magenthema ist das Second Amendment, der zweite Verfassungszusatz, der den Bürgern der USA das Recht auf Besitz von Waffen gewährt. Diesen will sie nicht angetastet sehen. In einem Promovideo sieht man Greene in einem sandfarbenen Hummer übers Feld fahren. Sie hält an und schießt mit einem automatischen Gewehr auf Ziele: «Open Borders», «Green New Deal», «Socialism». So militant, wie sie sich in ihrem Werbeclip gibt, ist auch ihre Haltung zur Abtreibung. Sie fordert umfassenden Grenzschutz zur Abwehr illegaler Einwanderung und lehnt die Corona-Maskenpflicht ab.“ Weiterlesen mit Digital+.

Eine einmalige Gelegenheit

Als Anhängerin von Q gilt Greene seitdem sie in einem – von ihr mittlerweile gelöschten – Youtube-Video davon sprach, dass Q „ein Patriot sei“, dem „zuzuhören sich lohnt“. Auf Facebook erklärte sie in einem anderen Kurzfilm: „Es gibt eine einmalige Gelegenheit, diese globale Kabale von satanistischen Pädophilen außer Gefecht zu setzen. Und ich glaube, wir haben den Präsidenten, der dazu in der Lage ist.“ Für den Wahlkampf hat sich die Republikanerin mit Aussagen solcher Art jedoch zurückgehalten – zu massiv war die Kritik, insbesondere von der lokalen Parteiführung. Eine Distanzierung scheint für die wehrhafte Familienmutter trotzdem nicht in Frage zu kommen: Als sie Anfang August von einem Moderator des News Channel 9  gefragt wurde, ob sie eine Anhängerin von Q sei, antwortete sie nur: „Ich bin eine von Millionen Menschen in diesem Land und Millionen Menschen auf der ganzen Welt, die sehr besorgt wegen des Tiefen Staates sind.“

Kämpfen für das Volk

Nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses sprach Greene auf Social Media von einem „großen Sieg“ und kündigte an, in Washington DC für die Einwohner von Georgia kämpfen zu wollen. Präsident Trump, dem sie die Zerschlagung der globalen Pädo-Ringe zutraut, wurde indessen immer noch nicht wiedergewählt. Joe Biden liegt weiter in Führung und benötigt  für den Sieg nur noch ein Bundesland. Sollte der Kandidat des linken Establishments tatsächlich siegen, beginnt für die Republikanische Partei eine schwere Zeit. Dann liegt es an charakterstarken Politikern wie Marjorie Taylor Greene, gegenüber dem Deep State auch in Zukunft klare Kante zu zeigen – und eines Tages Trumps Erbe anzutreten.

 COMPACT 11/2020 mit dem Titelthema „Trump: Iron Man – Endkampf um Amerika“. Lassen Sie sich von COMPACT durch die spannende Endphase des US-Präsidentschaftswahlkampfes begleiten und lesen Sie Hintergründe, die sie in der Mainstream-Presse vergeblich suchen.

Über den Autor

43 Kommentare

  1. Svea Lindström am

    Ist so ein Teil nicht extrem schwer? Dazu hat man noch ein logistisches Problem, wenn man mit der Maschine außer Haus/ im Saloon ist. Die passt ja in keine Handtasche.

    Meine Meinung: Es gibt kein Problem auf Erden, das sich nicht mit einer ordentlichen, geschmeidigen Walther PPK lösen lässt – erst recht nicht drüben im Wilden Westen. Perfekt: Die Knarre als modisches Understatement/Accessoire. Im Idealfall in der günstigen Version mit Swarovskikristallen und in der gehobenen Version mit Brillis besetzt. Die elegante Bling-Bling-Kanone im Handtaschenformat, die sich problemlos bei Zalando bestellen lässt. Das wäre mal progressiv! 🙂

    So klappt’s nicht nur mit dem Nachbarn, so klappt’s auch mit einem coolen amerikanischen Revolverhelden der derzeit noch cooleren Republikaner! <3

    Soweit mein Wort zum Freitag. Genießt die unterhaltsame US-Wahl. Wir sehen uns in der Bang-Bang-Bar!

  2. Greene hat ein BWL Studium erfolgreich abgeschlossen, hat mit ihrem Ehemann ein Baufirma aufgebaut und ist Mutter…

    Jetzt kommen wir zu den erfolgreichen Lebensläufen deutschlands Grünrotpolitiker*innen.

    "………."

  3. In Merkelistan ist die Bevölkerung dermassen indoktriniert,das sie den Deutschenhassern aus Politik und Medien aus den Händen fressen…

    Gäbe es die nächste Steuererhöhung/Volksdiebstahl,die Umfragewerte würden noch weiter in die höhe getrieben…

    Denn es ist sicherlich für einen guten Zweck….

  4. Rumpelstielz am

    Wie schön, die müssen nur ihre Feinde von Innen bekämpfen.

    Wir haben dieses Marionettensystem als innere Feinde UND die Besatzer als äußere Feinde.

    Dazu werden wir von den Klimabekloppten gebeutelt, als ob wir nicht genug andere Probleme hätten.

    Selbstverursachte.

    Reichsstrafgesetzbuch von 1940
    §90g Ein Beauftragter des Reiches, der ein Staatsgeschäft mit einer ausländischen Regierung vorsätzlich zum Nachteil Deutschen Reichs führt, wird mit dem Tode bestraft.
    Landesverräterische Untreue.

    • … mit dem Unterschied, daß die ‚echte‘ Flinten-Uschi vermutlich nie mit einer automatischen Waffe geschossen hat … oder schießen würde. Und auch nicht in einem Hummer über Felder fährt – egal ob sand- oder sonstwiefarben.

      Oder den Unterschied noch mal anders formuliert: Die ‚echte‘ Flinten-Uschigehört zur Gattung ‚Parasit‘ – die hier porträtierte jzur Gattung ‚Wirt‘.

  5. Theodor Stahlberg am

    Die Welt- und Menschheitsprobleme werden immer größer. Im Augenblick wird der Eindruck übermächtig, dass zu ihrer Lösung nicht so sehr die militärische wie die charakterliche Bazooka jedes Einzelnen von uns erforderlich ist. Die Frau passt offenbar exactamente in die Bedürfnisse am turnaround-Point unserer Zeit.

    • Theodor Stahlberg am

      Ach, und ja, der Gesichtsausdruck: es ist genau derselbe wie jener von Margaret Thatcher im Falkland-Krieg, am Zielfernrohr eines U-Bootes im Südatlantik gegenüber der gerade noch siegesgewissen argentinischen Armada, deren Schiffe gleich torpediert werden.

  6. Svea Lindström am

    Die Yezidinnen, die schwer bewaffnet dem IS das Fürchten gelehrt haben, das sind mal echte Amazonen. Bei der Dame oben im Bild wittere ich dagegen reine Pose. In einem drittklassigen Actionstreifen, etwa einem Endzeit-Zombie-Film an der Seite von Dolph Lundgren könnte das funktionieren. "Schieß dem Mutant die Birne weg, Baby!!!"

  7. Die Frau soll nach Leipzig kommen und dem Querdenken-Laden den nötigen Schwung verleihen.

  8. Oha, eine blonde Geschäfts-Emanze mit Haaren auf den Zähnen und Finger am Sturmgewehrabzug war schon immer mein Traum.

  9. Keinem fällt scheinbar auf, das der hochgepäppelte und von einem Heer an Make-Up Artisten mit Zentimeter dicken Schminke Alzheimer Tattergreis Biden fuer seine Auftritte ein paar Dutzend Injektionen verabreicht bekommt! Der weiß doch hinterher gar nicht, wo er jeweils ist!

    • jeder hasst die Antifa am

      Biden ist wie die alten Betonköpfe der UDSSR die mussten auch immer von 2 Mann gestützt werden um die Trübine zu erreichen siehe Breshnev

      • Die hatten aber keine linksradikale Mulattin als Vize, die absehbar in relativ kurzer Frist die Macht übernehmen soll … falls der halbdemente, pädophile Kriminelle die Macht an sich reißen können sollte.

    • Orange Pavian am

      Doch, doch… das fällt schon auf. Allerdings bei seinem gerade 3 Jahre jüngeren Kontrahenten noch mehr. Das braucht schon ein paar Stunden, bis der verfettete halbwegs gerade in die Kamera schauen kann. In dem Alter sollte man vor allem Männer auf das Pfleheim vorbereiten, nicht darauf Entscheidungen zu fällen.

    • Lucius Cornelius Sulla am

      Das ist natürlich bei dem gewaltige 4 Jahre jüngeren Trump ganz anders, nicht?

    • HERBERT WEISS am

      Hauptsache, der müde Joe hält bis zur Amtsübernahme durch. Wenn er dann aus den Pantinen kippt, kann seine Vize den Laden übernehmen.

  10. Warum sollte man den "Demokraten" nicht Gelegenheit geben, der Welt ihre wahre Fratze zu zeigen. So richtig viel Lametta hat Mr Trump für die Restwelt, inkl. Schland, auch nicht bewirkt. Um genau zu sein, NICHTS! Von daher bezweifle ich, dass 4 weitere Jahre Trump etwas weltbewegendes ändern.

    Manchmal muss es eben erst richtig schlimm werden, bevor es besser werden kann. Nichts ist kontraproduktiver als augenwischender Stillstand. Momentan sind viel zu wenige wach, wird schon noch.

    • Pah, die "Fratze" der sog . Demokraten" ist nicht anders als die der sog. Republikaner, niemand wird am Unterschied fett.

  11. AUSGEZEICHNET
    Nur im Blödland BRiD läuft die Frau unter Verschwörungstheorien Verbreiterin.

      • jeder hasst die Antifa am

        Den Schwachsinn den du hier laufend verbreitest,der ist auch hanebüchen.

      • Offene Grenzen sind also deiner Theorie (Schwachsinn) nach auch normal? So wie du? Ab da sollte man eigentlich die Verschwörung unserer Politkasper erkennen. Es gibt genug Chaoten im Lande, die den normalen Menschen durch ihre Ignoranz mit in den Abgrund ziehen.

  12. heidi heidegger am

    Ahhh, ein *taylor made* Beitrag, (wie) maßgeschneidert für ditt heidi: ich liebe chicks with guns (im Bikini aber nur), hihi..nein, im Monokini woll (lechz!)

    *zacknweg* (Tiffi sei still..bitte-danke)

    • jeder hasst die Antifa am

      Ich dachte immer du liebst nur Frauen in der Burka statt im Bikini.haha zacknwech,du alter Diktator bist schlimmer die Gottkanzlerin willst mit das Wort verbieten

      • heidi heidegger am

        Aber nur zu Deinem eigenem Schutze vor Bestrafung mit der Ffauenfeder, hihi, Du darfst sollst kannst straffrei künftich posten, ist doch klar.. nein-hier, sag‘ bitte Soki Bescheid, daß er sich bitte kümmert, weil Frauke Petry wird gerade der Oahsch weggepfändet, hihi

        -> Die Pfändung von Abgeordnetendiäten ist eine Ausnahme im säxischen Landtag. Bisher sind weniger als eine Handvoll Fälle bekannt geworden, darunter der eines früheren NPD-Abgeordneten, der die fällige Hundesteuer nicht gezahlt hatte. Petry selbst wollte sich auf Anfrage nicht zu Details der zwischenzeitlichen Diätenpfändung äußern. Sie gab aber an, dass ihr privates Insolvenzverfahren nach einer Einigung mit den Gläubigern im September 2015 beendet wurde.

      • heidi heidegger am

        Tiffi 2

        zur Strafe darfst Du nun ditt Beitrag von ditt Leo Fischer (Azztsohn von Beruf wie ditt heidi, hihi) lesen über ein konspiratives Treffen mit F*Fritz Merz an einer sauerländischen Autobahnraststätte..ist in jungle-world dot com erschienään – ick musste hart lachään! 🙂

      • heidi heidegger am

        lel

        Dein Freund ist auch eine heidi? Das ist normal und richtig so, alles andere wäre einfach falsch! heidis wird es immer gebään, heast?! auch in den USA: Gretchen od. heidi heisst dort jede(s) zweite desperate housewifie, hihi.

    • heidi heidegger am

      corr.: tailor made..wie Tom Tailor Holding Hambuich, meine Hausmarke vom ALDI äh KIK od. sogar C&A (Vulva&Hintern auf lateinisch-englisch ämm), hihi

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel