Prügelei in Uni Frankfurt: Beim Thema „Verschleierung“ fliegen die Fäuste

57
Die Podiumsdiskussion zum Thema „Verschleierung“, organisiert von „Terre des femmes“, dem Allgemeinen Studentenausschuss der Goethe-Universität Frankfurt sowie den „Migrantinnen für Säkularität und Selbstbestimmung“ am Donnerstag eskalierte in unvorhergesehener Weise. Zwar hatten die Veranstalter heftige Reaktionen vorausgesehen – aber keine fliegenden Fäuste. Dass die Diskussion mit dem Titel „Die Verschleierung: Modeaccessoire, ein religiöses Symbol oder politisches Instrument“ nicht störungsfrei ablaufen würde, damit hatte Moderatorin Fatma Keser gerechnet. Bereits im vergangenen Jahr war sie bei der Frankfurter


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel