Polizeistaat Deutschland: Ikone des DDR-Widerstands bei Corona-Demo brutal abgeführt

44

Die inzwischen komplett von links vereinnahmte Parteienfront samt ihrer sogenannten Sicherheitskräfte hat in weniger als zwei Monaten die Bundesrepublik in einen Polizeistaat verwandelt. Eines ihrer prominentesten Opfer: die DDR-Widerstandkämpferin und Bürgerrechtlerin Angelika Barbe (CDU). Gestern wurde sie auf einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin von der Polizei festgenommen und brutal abgeführt.

In Bertolt Brechts dramatischem Schauspiel „Leben des Galilei“ heißt es: „Unglücklich das Land, das keine Helden hat.“ Dramatischer aber ist eines, das seine Helden mit Füßen tritt, nahezu sprichwörtlich: Ohne die vorgeschriebenen Schutzmasken und den Sicherheitsabstand demonstrierten Merkels Erfüllungsgehilfen im Gestus von Milizionären, wie sie mit Widerstand gegen staatliche Willkür und die „Herrschaft des Unrechts“ (Horst Seehofer) umgehen.

Die Grande Dame der ostdeutschen Résistance 1989, die gestern erneut für die fundamentalsten Menschenrechte auf die Straße geht, kooperiert. Und obwohl sie sichtlich und hörbar Schmerzen beim Laufen hat, die Polizisten auf ihre kürzliche Knie-OP hinweist, beschleunigen sie ihren Schritt, nehmen sie in Polizeigriff (s. Video). Und sorgen für Bilder, die nach einem Nazi- und einem DDR-Regime nicht mehr möglich sein sollten. Die inzwischen um die Welt gehen. Doch diesertage zeigt sich, dass „Nie wieder“ und „Gegen das Vergessen“ ebenso leere Floskeln sind wie die Mahnmale gegen deren Verbrechen Augenwischerei. Eine Schande für dieses Land. Mehr noch: ein Skandal.

Barbe (68), die unter anderem mit ihrer Protestgruppe „Johannisthaler Frauenkreis“ eine der DDR-Widerständlerinnen war, die mit Zivilcourage, Witz und Ideenreichtum die Friedensmärsche und dann den Umsturz planten, ist Gründungsmitglied der Sozialdemokratischen Partei in der DDR, war von 1990 bis 1994 Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Parteivorstand der gesamtdeutschen SPD, arbeitet lange Zeit für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, trat gemeinsam mit der Bürgerrechtlerin Vera Längsfeld 1996 in die CDU ein.

Sie hält die Gefahr des Corona-Virus für eine Lüge, die dem Zweck dient, die Grundrechte einzuschränken. Im Gespräch mit COMPACT sagt sie anlässlich der „Hygiene-Demo“ in Berlin am 25. April: „Die Leute sind hier, weil sie das Grundgesetz verteidigen. Ich bin ja nicht die Einzige, die das Grundgesetz vorhält.“ In der Tat: Es werden immer mehr. Doch anders als beim großzügigen und netten Umgang mit der gewalttätigen Antifa auf sämtlichen Veranstaltungen, mit großmäuligen Araberclans in No-go-Areas, ausländischen Drogendealern in deutschen Parks, verkehrsgefährdenden Türken-Corsos auf Autobahnen oder frauenbelästigenden jungen „Männern“ auf Bahnhofsplätzen lassen die Verteidiger der Staatswillkür bei der Behandlung der eigenen Landsleute und selbst von gehandicapten, harm- und gewaltlosen Seniorinnen keine Gnade walten. Da wird sogar mit der Waffe gedroht, wie jetzt in Gera geschehen. Das ruft nach einem Deutschen Frühling…

Zu ihrer Verhaftung schreibt Angelika Barbe auf ihrer Facebook-Seite:

Liebe FB-Freunde,
wir sind gerade zurück, nachdem wir von der Polizei auf dem Alexanderplatz abgeführt wurden. Diese Festnahme ist in mehrfacher Hinsicht schockierend, nicht nur wegen der entwürdigenden Filmaufnahmen.

Wir trafen gegen 14:50 Uhr auf dem Alex ein, der nicht sehr belebt war, und wunderten uns über einen abgesperrten Bereich mitten auf dem Platz. Ich wandte mich an einen Polizisten, der mir freundlich erklärte, das sei der genehmigte Teil für die Demo der Antifa. Wenn wir daran teilnehmen wollten, könnten wir das gern tun.

Inzwischen waren mehrere Passanten neugierig geworden, wir kamen ins Gespräch. Plötzlich wurde ich von einem Polizisten mit der Nummer 34113 angeblafft, ich sollte den Alex verlassen. Perplex antwortete ich, dass ich mit einer Freundin und meinem Mann hier sei, mich mit Menschen unterhalten und auch einkaufen wolle. Es erzürnte Ihn offensichtlich, dass ich nicht sofort seinem Befehl gehorchte. Er sprach mir sofort einen mündlichen Platzverweis aus.

Verwundert wandte ich mich an einen anderen Polizisten und fragte, warum die Antifa geschützt würde, wir Passanten aber nicht bleiben dürften. Er forderte mich ebenfalls auf zu gehen. Ich lenkte ein und erklärte, einkaufen zu wollen, er ließ mich daraufhin weiter laufen.

Wenige Augenblicke später kam 34113 hinterhergestürmt und rief: „Nein, die zeigen wir an!“
Daraufhin stürzten etwa 5 Polizisten von hinten auf mich zu, zwei ergriffen rabiat und schonungslos meine Arme, schleiften mich mit Gewalt weiter, zwei flankierten den Zugriff. Da ich kürzlich eine Knie-OP hatte und noch immer unter Schmerzen leide, kann ich nicht so schnell laufen und rief immer, sie sollten langsam sein und mich nicht hetzen, ich würde keinen Widerstand leisten und selbst gehen.

Im Gegenteil, sie liefen schneller, drehten mir noch den Arm um und verbogen meine linke Hand, was die Zuschauer nicht sehen konnten. Ich zeigte auf meine Knienarbe und bat verzweifelt um langsames Gehen. Das werteten sie als Widerstand.

Es war eine willkürliche Verhaftung, ich habe keinen Widerstand geleistet und wurde aus der Gesprächsgruppe herausgefischt. Mein Mann fragte die Polizisten, warum sie ausgerechnet mich gefasst hätten, zumal etliche ebenfalls auf dem Platz standen und unbehelligt blieben.

Er wartete dann weitab von anderen Passanten vor der Absperrung, wo die Anzeigen erfolgten, und wurde aufgefordert, sofort den Alexanderplatz zu verlassen. Er erwiderte, dass er auf mich warte. Daraufhin wurde er in bewährter DDR-Sippenhaft auch noch wegen angeblicher „Gefährdung der Sicherheit“ mitverhaftet.

Wir bekamen nach eineinhalb Stunden einen Platzverweis für den 16. Mai und jeder eine Anzeige. Sie erklärten uns nicht wofür. Eigentlich wurden wir nur daran gehindert, der Antifa zuzuhören. Die Vorwürfe, den Abstand nicht eingehalten bzw. keinen Maulkorb getragen zu haben, erhoben sie nicht.

Zu Weihnachten wurden Omas noch als „Umweltsäue“ verunglimpft, und jetzt werden sie abgeführt, wenn sie dort stehen, wo sie nicht stehen sollen. Aber noch wurde nicht befohlen, dass Rentner bei Rot über die Kreuzung zu gehen haben.

Schockierend waren Aggression und übergriffige Gewaltanwendung der Polizei. Schockierend war der willkürliche Zugriff beliebiger einzelner Personen aus der Menschenmenge.

Es ging darum, Angst zu erzeugen mit total unangemessener, völlig überzogener und unverhältnismäßiger Gewaltanwendung gegenüber gewaltlosen Bürgern.

Man wollte Bilder aus der Vorwoche vermeiden, als Tausende auf dem Alex „Freiheit“ und „Wir alle sind das Volk“ riefen.

Wenn das Recht nicht mehr gilt, dann sind wir alle der Willkür des Staates ausgeliefert – auch hinsichtlich Zwangsimpfungen. Deshalb sind und bleiben Demonstrationen für die Freiheit wichtig.

Merke: Auch Bürgerrechtler sind Bürger ohne Rechte…

Fakten statt Fakes: COMPACT unterstützt den Bürgermut mit Argumenten: Unsere Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ fand derart reißenden Absatz, dass wir eine zweite Auflage drucken mussten. Hier erhältlich.
Verpassen Sie auch nicht unsere Aufkleber: Jetzt ordern und für die Wahrheit kleben – gegen Panikmache und Corona-Hysterie, f​​​ür die Rettung unserer Wirtschaft und unseres Lebens: Den Panikmachern keine Stimme! Unser Ziel: Auch die Menschen erreichen, die nicht Internet-affin sind und deswegen von GEZ-Medien und Mainstreampresse manipuliert werden können.
20 x COMPACT-Aufkleber „Corona. Was uns der Staat verschweigt“ (A7) für nur € 3,00. Hier erhältlich.

Über den Autor

Avatar

44 Kommentare

  1. Avatar

    Ich würde das Magazin ja gerne gut finden, aber irgendwie ist das genauso renitent wie Kalbitz und Höcke. Die ordnen auch die Partei ihren persönlichen Ambitionen unter. Dabei war die AfD als eurokritisch gegründet geworden und nicht als Steckenpferd für Höcke.
    Wenn’s dem Ganzen dient, kann man ja mal verzichten. Das hätte Größe. Die diesem bescheuerten Land völlig abgeht.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Ohne Höcke und Kalbitz wäre die AfD eine unter 5% Partei sie würde das gleich Schicksal wie die kaputte SPD erleiden und Meuten mit seiner getarnten CDU2,0 sorgt dafür.

  2. Avatar

    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen, die sich sowas FREIWILLIG wünschen. Bei denen dauert es eben, bis sie was begreifen. Deshalb wird es wohl noch um einiges schlimmer kommen, bis auch die Dümmsten wissen, dass die Demokratie die Diktatur der Dummen ist. Wenn das auch in die Hirne der Dümmsten gedrungen ist, ist die Demokratie schnell fort, weil die Dummen immer die Mehrheit stellen. Logisch, oder?

  3. Avatar
    Andor, der Zyniker am

    Tut mir leid, aber das Schicksal der wackeren Barbe zeigt,
    wie sehr sie unter kognitiver Dissonanz leidet.
    Wenn der Erich, (also der, der alle Menschen liebte)
    das wüsste, würde er vor Freude im Grab rotieren.

    Armes Deutschland

  4. Avatar

    Jeminee, die Hänftlinge des "DDR"- Widerstandes ( "Resistance",haha. Das waren Banditen im besetzten Frankreich, die ihr Leben riskierten und oft auch verloren) , haben die "DDR" nicht gstürzt,die fiel von selbst zusammen, als die Russkis die Korsettstangen rauszogen. Die isolierten Zirkel von linken ,protestantischen Friedensmärschlern hätten aus der "DDR" gar zu gern einen weiter separaten Staat nach ihren Hippie-Träumen gemacht. Blätter im Wind,mal SPD,mal CDU,mal gegn alles, Material,aus dem auch neurechte Grundgesetz-Verteidiger gestrickt sind.

    • Avatar

      Ist schon was anderes real in einem Regime zu (über)leben, als darüber zu hören/lesen und klugzuscheißen.

      In etwa so, als wenn ein Obdachloser sich dem Selfemademillionär als Anlagenberater aufdrängt.

  5. Avatar

    Übertreibungen schaden zuerst dem,der übertreibt. Ein Polizeistaat ist die BRiD nicht,nicht mal Ansatzweise. Obwohl bei der Polizei, wie in jeder Einrichtung von Menschen, immer wider mal Rechtsbrüche,auch schwere, vorkommen, sind sie die Ausnahme ,nicht die Regel. Das sage Ich,obwohl Ich selbst schon genügend rechtswidriges Handeln selbst erfahren und beobachtet habe. Auch das Staatsanwälte gerne Straftanzeigen gegen Polizisten unter den Teppich kehren, Polis gern Anzeigen gegen sie mit verlogenen Gegenanzeigen beantworten, Richter häufig ein höhere Meinung von Polizisten als Zeugen haben denn von gewöhnlichen Sterblichen, alles wahr. Nur,es sind Abweichungen,nicht die Norm. In einem wirklichen Polizeistaat kann die Polizei kein Unrecht tun,weil sie immer und ausnahmslos "Recht" hat. Vor diesem Hintergrund ist das Gerede von "Polizeistaat" Hetze,verantwortungslos.

    • Avatar
      Mr. Apocalypto am

      "Übertreibungen schaden zuerst dem,der übertreibt."

      haha!!!…ganz genau!

  6. Avatar

    Die Aussage der Barbe haben wir auf Fratzenbuch. Die Aussage des Polizisten 34113haben wir noch nicht. Mal sehen,man muß immer beide Seiten hören. Das Video stützt die Anschuldigungen der Barbe nicht, was noch nicht heißt,daß sie nicht zutreffen. Ganz allgemein:Es ist unklug,wenn man/frau es mit berufsmäßigen Gewalttätern zu tun hat,die Nerven zu verlieren,herumzukeifen,zu strampeln ,Widerstand zu leisten. Das macht die nur nervös und gefährlich. Stärker sind sie immer,ist ihr Beruf. Was frau als klapprige Alte mit kaputtem Knie an der Frontlinie zu suchen hat,ein Rätsel. "Enkaufen" war es jedenfalls nicht,zum Einkaufen sind die Wochentage da.

  7. Avatar

    So, jetzt reicht es! Die Scheiß-Bullen haben gestern nicht nur Angelika Barbe die Arme am Rücken verdreht abgeführt wie 1989 die Stasi, in Köln haben die uniformierten Merkelschergen (nach Ansage von Armlänge Reker vorige Woche auf Twitter) Antifa-Prügelopfer wie Lisa Licentia auf den Boden geknüppelt, gewürgt und mit Kabelbindern gewürgt. Dieses Drecksregime zeigt seine häßliche stalinistische Fratze. Und in Gera hat eines der Knüppelweiber Merkels gedroht "ich setze die Waffe ein".
    Als Nationalkonservativer wäre ich in der Vergangenheit auf Seite der Polizei gewesen, aber nach den Prügelorgien des vorletzten Wochenendes insbesondere in Berlin und Dortmund sowie der unentschuldbaren Exzesse des vergangenen Wochenendes nicht nur in Berlin und Köln kann ich diesen Verrätern in Uniform nur sagen: Für Euch mache ich keinen Finger mehr krumm! Wenn Ihr zu feige seid, die Verbrecher von Vorgesetzten zu entwaffnen und insbesondere die Polizeipräsidenten, wenn Ihr bei Araberclans nur noch laufen könnt WIE DIE HASEN, dann habt Ihr die allerletzten Sympathien im Volk verspielt. Wenn ich Ladenbesitzer wäre, würde ich jedem Uniformierten und jedem, der für diesen Staat als Beamter arbeitet, Hausverbot auf Lebenszeit erteilen.

    • Avatar

      Gerade bei Youtube wird die Verhaftung von einem der Journalisten vom "Digitalen Chronisten" behandelt, derselbe Tenor wie vor. Auch wenn es wenig Zweck macht: Stellt Anzeige gegen die Knüppelschergen und erhebt Dienstaufsichtsbeschwerde. Wenn das mehrere machen können sie es nicht verhindern, daß die übelsten Schläger degradiert oder entlassen werden!

      Nach einem neuen 1989 werden sie sich alle zu verantworten haben! Deswegen: Immer die Rückennummern notieren, besser: Filmen und natürlich die Visagen. Keiner wird vergessen, nichts wird vergeben, nach der Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit wird das Volk Euch richten. Wenn es nach mir ginge: Totale Enteignung zur Abgeltung von Schadenersatzansprüche, sofortige unehrenhafte Entlassung aus dem Staatsdienst, Entzug aller Pensionsberechtigungen, Kündigung der Wohnung und Zwangsräumung nach 2 Wochen. Die, die in mißbräuchlicher Weise das Volk unterdrücken, sollen in absoluter Armut bis zum allerletzten Tag ihres erbärmlichen Daseins enden.

    • Avatar

      @Eckard:
      Immer mehr

      > Scheiß-Bullen

      wählen AfD
      https://www.merkur.de/politik/cdu-dilemma-immer-mehr-polizisten-und-soldaten-wenden-sich-afd-zu-12698760.html

      Köstlich, Eckards kognitive Dissonanz! Ich erklärs mal: Er kommentiert schon mal konträr zu seinen Überzeugungen, ohne dass es dafür eine externe Rechtfertigung (Nutzen/Belohnung oder Kosten/Bestrafung) gibt. *LMAO*

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Scheiss PopoPolizei-Marionetten – widerwärtige Figuren 😉

    • Avatar

      Ich glaube,Sie brauchen einfach mal 2-3 entspannte Monate unter Kokospalmen.

  8. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Das Regime …macht sich unaufhörlich und ununterbrochen in die Hose – HERRLICH 😉

    • Avatar

      DERSCHNITTER_MAXX am 17. MAI 2020 20:26

      Wohl kaum 😀

      Fürs "Braune" sind eher sie zuständig:-)

  9. Avatar
    Katzenellenbogen am

    Es ist eine interessante Frage, ob die Mächtigen, die Eliten, auch so etwas wie einen „Klasseninstinkt" haben, ein auf Autopilot fahrendes Vorgehen, wie sie die Coronakrise ausnützen können, um die Bevölkerung mehr an die Kandare zu legen. Denn wenn man behauptet, dass die ganze Chose ein eiskalt und im Detail kalkulierter Masterplan von Bill Gates & Co, wie von den Superschurken in einem James-Bond-Film, war, rennt man denen ins Messer, die immer gleich „Verschwörungstheorie!" brüllen. Außerdem scheinen mir manche der derzeitigen Einschränkungen gelegentlich medizinisch indiziert zu sein. Und dennoch: Der Anschlag auf unsere Freiheit ist wohl eine traurige Tatsache, gerade die souveränistischen Bewegungen (FPÖ, Lega,…) wurden geschwächt, das Establishment hat hingegen profitiert…

    • Avatar

      Ja klar, ein Anschlag auf unsere nicht vorhandene Freiheit, einfach so,als Selbstzweck. Schwachsinn!

      • Avatar

        Für einen "Unfreien" klopfst du aber regelmäßig und gewaltig auf deiner kapitalen Sklaventrommel rum. Nur Wagenknecht in ihrer Oskarvilla ist ein größerer Sklavenbefreier als du.

  10. Avatar
    Marcus Junge am

    Ach bitte, auch hier hat man mir (und anderen) doch 2015 ff. erzählt: "Die Polizei steht auf unserer Seite und wartet nur auf den richtigen Moment (zum Seitenwechsel)". Nun habt doch mal Vertrauen in eure Juntaschutztruppe, die stehen doch auf eurer Seite. Und laßt sie euch nicht miesmachen, von diesen Stänkernahtsies wie mir, die was anderes sagten, damals wie heute.

    Bitte bringt eure üblichen Entschuldigungen, so wie damals:
    – die befolgen nur Befehle
    – die müssen auf von was leben
    – haben Schulden, Kinder, Haus abbezahlen
    – wollen das eigentlich nicht machen
    – es gibt auch Gute unter ihnen.

    Und schon gar nicht dürft ihr diesen Nahtsie-"Argumenten" trauen, daß dies Wahnvorstellungen sind, die ihr habt. Weil:
    – die illegale Befehle nicht befolgen dürfen, Beamtenrecht, wer es doch macht, schlicht ein Krimineller ist
    – die das alles freiwillig machen und sie jeden Tag hätten gehen können
    – mit den schwachsinnigen Begründungen (s.o.) jeder und alles sich entschuldigen kann.

    Also bitte, nicht aufregen. Geht doch wählen (und bekommt ~10% der abgegebenen Stimmen) und ändert das doch einfach auf dem "demokratischen Weg". (Den Blödsinn erzählt ihr ja auch ständig, seit lange vor 2015)

    Kann Spuren von Häme, Sarkamus und Ironie enthalten

    • Avatar

      Ich möchte bei Pegida NIEMALS WIEDER den selten dämlichen Spruch "123 danke Polizei" hören.

  11. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Leute die von den Kommunisten verfolgt worden werden Heute von Honeckers Erben wieder verfolgt es hat sich nicht viel verändert seit 89.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Anzeige ist raus..gegen den EinsatzLeiter mit der Nummer 12345! Die Polizei ist soo teuer ausgerüstet (von meinem Geld) und leistet sich nicht mal paar Sackkarren mit denen gehschwache Personen dann mit bissi Paketband fixiert aufrecht und sicher zum Haftrichter usw. usw.

  13. Avatar
    Das Volk wird doch nur noch verarscht von den Bonzentum am

    So ändern sich die Zeiten…als man noch gegen die rote Diktatur auf die Straße ging, waren sie HELDEN und heute, wenn die gleichen Leute gegen die schwarze Gesinnungsdiktatur auf die Straße gehen, sind es Rechte Verschwörer und Nazis…

  14. Avatar
    Hans Adler am

    Denen, die ihnen die Pflastersteine zuwerfen oder sie beleidigen und berotzen, wird diese Analphabeten-Gurkengarde längst nicht mehr Herr. Und so konzentriert sich das Betätigungsfeld der "Ordnungshüter" auf die schon länger hier Lebenden, die sich zudem immer noch hervorragend sanktionieren und abkassieren lassen. Einer durch Murkel und Vasallen längst etablierten Tradition folgend sichert man befehlsgemäß und zackig die Demos der Linken Arbeitsscheuen und praktiziert sein speichelleckendes Heldentum eben an Gelenkkorrekturen und Festnahmen älterer Mitbürger und Greise. Wahrscheinlich würden die auch auf eine Senioren-Reisegruppe während einer Rheumadecken-Verkaufsveranstaltung einprügeln oder schießen sobald ein solcher Befehl ergeht. Aber was sollen die abhängig beschäftigten und um ihre Jobs angstschissenden Helfershelfer eines mittlerweile total LinksGrün-versifften Regimes auch anderes tun, etwa einen Job als Türsteher bei einem Kaninchen-Züchterverein annehmen oder als uniformierte Schiffschaukelbremser auf dem Rummel malochen?

  15. Avatar

    Provozierte Verhaftung um "in Fernsehen" zu kommen.

    Straftat Landfriedensbruch ist mittlerweile teuer. Vie Spaß die Dame 😀

    • Avatar
      Erhard Bekurts am

      Was ist das denn für Müll was ich da lese diese Frau glaubt an die Freiheit und Gerechtigkeit und lehnt sich gegen das momentane Unrecht auf
      Die hat es nicht nötig ins Fernsehen zu kommen. So ein Unsinn.

      • Avatar

        "…diese Frau glaubt an die Freiheit und Gerechtigkeit und lehnt sich gegen das momentane Unrecht .."

        …und begeht eine Straftat. Das ist nun mal eine Tatsache 🙂 (Punkt!)

      • Avatar

        Denkanstöße:

        Dieses System ist kein > total Links Grün- versifftes Regimes<.

        Dieses System ist ein >
        postmodern rechtsextremistisches – versifftes Regime<, das sich nur hinter >Links Grün< tarnt.

        Dieses System als >Links Grün< zu bezeichnen ist als Beleidigung wirklicher Links Grüner zu werten.

        Dieses System ist kein >Rechts Staat< sondern ein >rechts Staat<.

        Man liebt den Verrat nicht die Verräter.

        Initiatorin von Friedens- Gebeten/ Demonstrationen 1989.

        Heute aus 30 jähriger historischer Betrachtung waren das keine Friedens- Gebete/ Demonstrationen sondern > Kriegs- Gebete/ Demonstrationen<!

        Heute aus 30 jähriger historischer Betrachtung war der Mauerfall der Beginn des III. Weltkriegs. Die bisherigen Kriege sind zum warmlaufen. Von nun an wird es ernst. Auf nach Russland und China.

    • Avatar

      @SOKRATES 17.05.2020 14.34
      Mein lieber Klugscheisser mit Sokrates haben Sie aber auch nichts gemein.
      Geltungssucht ist wohl eher Ihr Metier.

      • Avatar
        Sokrates der Falsche am

        Er ist kein Klugscheißer und auch kein Allwissender, sondern ein erbärmlicher Feigling der nur aus dem Hinterhalt für das verbrecherische System arbeitet, nur zu seinen eigenen egoistischen Nutzen …

      • Avatar

        @Inkürze:Versierte Foristen würden wissen,daß der "Sokrates" mit dem `hinten dran der einzige Systemtroll hier im Forum ist.Er tritt unter Tausend verschiedenen Nicks auf und wenn ihm mal keine einfallen klaut er die von anderen. Da Sie Sokrates so gut kennen,müßten sie meine vorzüglichen Beiträge ganz licht von denen des Lümmels unterscheiden können.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Lieber Soki, heidis prudencia = Klugheit bittet Dich, nicht gar zu oft ins ForumsDorf zu reiten, um Dir Streit zu suchen (s. BRAVEHEART/Mel Gibson), sondern mir/uns eine Hausarbeit anzufertigään bis übermorgen über:

        — Baltasar Gracián y Morales S.J. (* 8. Januar 1601 in Belmonte bei Calatayud; † 6. Dezember 1658 in Tarazona, Aragonien) war ein spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit.

        Gracián ist einer der bedeutendsten philosophischen Schriftsteller der klassischen spanischen Literatur. Er verfasste mehrere höfisch-politische Traktate im barocken Stil. Wegen seiner aufklärerischen Weltsicht erhielt der Moraltheologe Gracián Publikationsverbot.. —

        Grüßle! 🙂

      • Avatar

        @heidi: Hilfe! Streit mit dem Drachen des Unverstandes ist mein Leben! Hoffentlich erkennst wenigstens Du den Arsch,der sich mimikryotisch an mich rangehängt hat. (Morales (!) JESUIT mit Schreibverbot wegen abtrünniger Weltsicht, muß ein Vorgänger von Bergoglio gewesen sein. Bright good morning!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Moinsen, Soki..unübersichtlich ischd die Anzahl d. Soki-Faker geworden..momentans blicke ich nicht recht durch, aber: warte mal! hihi, Grüßle!

        und: es ehrt den aufrechten ForumsRecken, viele *Fäns* zu haben, ich hatte auch schon mal mehr..*omg* -> HEIDERICH ! und Kohorten..*omg* 🙂

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Amigo Sokrates,

      mich beschleicht manchmal das Gefühl, Ihr Mundwerk gehört mit Kernseife ausgewaschen *g*
      Aber einen habe ich auch noch auf Lager, stellen Sie sich mal vor das wäre die Bärbel Bohley gewesen, Heiliger wetten die Ganzjahreskostümierten hätten sofort geschossen…. ok der war böse ich weiß. Aber nur noch eine Frage der Tiet wann es die ersten Toten gibt.
      Da fällt mir der Wolfgang Ambros ein, es lebe der Zentralfriedhof…

      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Die rotschwarze Diktatur am

        Im Osten wurden Menschen an der Mauer erschossen, im Westen starb Benno Ohnesorg durch eine Kugel….

      • Avatar

        Marquis,SIe müßten doch nun wirklich imstande sein,meine Biträg von dem Markenpiraten zu unterscheiden.
        Ergebendst:S.

    • Avatar

      Du Hohlkopf ……….. Du schreibst hier gegen Menschen,die sich die Willkür nicht mehr gefallen lassen , hetzt Menschen auf die nicht Deiner Denke entsprechen ……..

      Scherr Dich zum Teufel ….wo Du hingehörst .

      Diese Dame hat mehr Verstand als Du,hat in ihrem Leben bewiesen ,dass sie nicht kuscht……,Du aber bist ein verwahrloster Troll der Merkelregierung und von der bezahlten Kahane Institution…..

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Für das Arxxxlch Sofaklecks wäre ein Aufenthalt in der DDR angebracht gewesen er kann sich glücklich schätzen das er sein dummes Geseire im Wessiland loslassen durfte.

    • Avatar

      War auch eine Straftat, als es deine Eltern nachts über die Mauer versuchten. Zum Glück hat jemand rechtzeitig bescheid gesagt.

    • Avatar

      @derfalschegrieche: wir sollten etwas Mitgefühl mit den Kranken und Orientierungslosen haben. Fehlt ihm schon die Kreativität einen passenden Namen zu finden, was wollen wir dann von den Inhalten erwarten? „Kraft durch Freunde“ findet er ekelerregend….er ist lieber alleine, trinkt Bier und schaut Pornos. Wenn er so richtig Mut gefasst hat, nach einer Kiste vom Gerstensaft, dann setzt er sich an den Rechner und kämpft gegen das Rechte. Alte sind für ihm Umwelt- und Nazisäue. Er sabbert, wenn ältere Behinderte von der Polizei hart angefasst werden. Die Kirchen und das Grüne mag er, gerade wie diese sich aufopfern für die Kinder dieser Welt. In den Psychiatrien ist kein Platz, da ja Covidioten kommen könnten. Geben wir ihm etwas Raum, bevor er seine Frau schlägt, zum Islam konvertiert oder in der Türkei Urlaub macht.

      • Avatar

        Seine Frau schlägt der Gent nicht, er züchtigt sie, falls erforderlich. Das mag beim falschen Sokrates anders sein,denn der ist keiner, sonst würde er nicht vorsätzlich Verwechslungsgefahr schaffen.

      • Avatar

        @sokrates: werter Meister: mit dem Namensdieb würde ich sicher nicht den wunderbaren Carlos teilen! Eigentlich möchte ich es auch nicht wissen ob dieser Frauen schlägt, züchtigt o.ä. Alles unappetitlich, es sein denn Frau mag es als Spiel.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel