Einmal mehr liefert dieses Land einen Beweis seiner gelebten Doppelmoral: Während ein Andreas Kalbitz (AfD) wegen seiner früheren Nähe zu einer als rechtsradikal eingestuften Gruppierung und auf Betreiben des Verfassungsschutzes mit Rauswurf aus seiner Partei und allen Ämtern bestraft wird (COMPACT berichtete), belohnt man die Mitbegründerin der linksradikalen Antikapitalistischen Linke (AKL) mit einem einflussreichen Posten: Barbara Borchardt, ehemaliges SED-, PDS-Mitglied, heutige Linke, wurde Verfassungsrichterin.

    Es war ein Paukenschlag im Landtag von Mecklenburg Vorpommern vor drei Tagen, als die Linksfraktion geschlossen den Saal verließ, nachdem die von ihr nominierte Barbara Borchardt (64) im ersten Wahlgang zunächst durchgefallen war: Von 45 benötigten Stimmen hatte sie nur 38 erhalten. Offensichtlich war die CDU vom Schmollen beeindruckt und verhalf der Kandidatin dann doch zum Ziel. Im zweiten Wahlgang schaffte sie 50 Stimmen und erreichte damit die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit.

    Dabei ist die Frau nicht einmal Volljuristin: Im Jahr 1977 begann sie ein Fernstudium der Staats- und Rechtswissenschaft in der DDR, das sie nach einem Jahr abbrach. 1986 unternahm sie den nächsten Anlauf, begann wiederum ein Fernstudium zur Diplomjuristin, das sie 1990 abschloss, das nicht vergleichbar ist mit Studiengängen nach BRD-Maßstäben. Nach der Wiedervereinigung im selben Jahr war sie ein Jahr arbeitslos, bis sie eine Tätigkeit beim Arbeitslosenverband Deutschland e. V. fand (Quelle: Wikipedia).

    2011 hatte sie bei einer Gedenkminute zum 50. Jahrestag des Mauerbaus im Landtag für Unmut gesorgt, als sie demonstrativ sitzen blieb. Vergessen auch der Skandal, den ihr Genosse Tim Fürüp, Kreisvorsitzender der Antikapitalistischen Linke von Münster, noch am letzten Februarwochenende bei einem Strategietreffen in Kasssel ausgelöst hatte, als er einen Einblick in die Aufgabe der Partei Die Linke in den Parlamenten gab: „Staatsknete aus dem Parlament abgreifen“ und „Informationen aus dem Staatsapparat den Bewegungen zuspielen“.

    Verfassungsgerichte sind der Maßstab der Demokratie, ihre Richter die Gralshüter der sogenannten Verfassung; sie sollten über jeden Zweifel erhaben sein. Nun aber wurde eine Frau in diese heilige Institution gewählt, deren Mitgliedschaft in einer das System abschaffen wollenden Organisation als Skandal bezeichnet werden muss – und der Mainstream schweigt.

    Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport schreibt zur Antikapitalistischen Linke, eine Gruppierung innerhalb der Partei Die Linke (Hervorhebungen durch COMPACT:

    Die AKL bezeichnet sich in einer Erklärung vom 17.10.2012 als Zusammenschluss, der in der aktuellen Politik und der programmatischen Diskussion eine „vorantreibende und radikal sozialistische Position“ vertritt. Mit Beschluss vom 15.01.2012 fungiert die AKL als Bundesarbeitsgemeinschaft in der Partei DIE LINKE. Seit ihrem Gründungsaufruf aus dem Jahr 2006 haben fast 2.000 Unterstützer für die AKL unterzeichnet. Gezielt sucht sie den Schulterschluss mit anderen extremistischen Gruppierungen wie den gewaltbereiten Autonomen. So fordert sie in einer am 20.02.2013 auf ihrer Internetseite veröffentlichten Erklärung dazu auf, sich nicht in „friedliche und angeblich gewaltbereite autonome und bürgerliche Antifaschisten spalten“ zu lassen. Dass die AKL ihre Ziele nicht auf demokratisch-parlamentarischem Wege erreichen will, macht die Äußerung eines Mitgliedes des BundessprecherInnen-Rates der AKL deutlich:
    „Gesellschaftliche Veränderungen werden nicht durch Regierungsbeteiligungen erreicht, sondern nur breite gesellschaftliche Bewegungen, durch Massenproteste und -kämpfe gegen den Kapitalismus und für eine neue andere Gesellschaft.“
    (Veröffentlicht auf der Internetseite der AKL, Ausdruck vom 30.10.2013)
    Auch in Niedersachsen gehört die AKL zu den aktiven und offen extremistischen Gruppierungen. Dies zeigt sich in einer auf ihrer Internetseite veröffentlichten Erklärung vom 11.03.2013 zum Bundestagswahlprogrammentwurf der Partei DIE LINKE. Dort wollte die AKL-Niedersachsen folgende Passage einfügen lassen:
    „Ein Zurück zu einem sozialen, regulierten Kapitalismus kann es jedoch auch nicht geben, dies macht eine neue, sozialistische Gesellschaftsordnung nicht nur erstrebenswert, sondern für das Überleben der menschlichen Zivilisation erforderlich.“

    Die AfD hat die Wahl der ehemaligen Landtagsabgeordneten der Linkspartei zum Mitglied des Landesverfassungsgerichts Mecklenburg-Vorpommerns verurteilt. „Das Wahlergebnis ist ein Schlag ins Gesicht der Menschen, die darauf vertrauen, dass in demokratischen Institutionen auch Demokraten zu finden sind. Das Landesverfassungsgericht ist heute in seiner Glaubwürdigkeit schwer beschädigt worden“, kritisiert Ralph Weber, Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion. „Jetzt soll eine Person als Verfassungsrichterin unsere Verfassung verteidigen, die selber in einer linksextremistischen Organisation, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, Mitglied ist.“ (Weiterlesen nach der Empfehlung)

    Geheimdienste und Verfassungsschutz gegen die Demokratie: Die Spezialausgabe „Tiefer Staat“ von COMPACT legt sich mit der gefährlichsten Macht in unserem Land an: dem Tiefen Staat, der Hintergrundstruktur aus Geheimdiensten und Verfassungsschutz. Mit dem Sturz von Hans-Georg Maaßen als VS-Präsident hat der Tiefe Staat gezeigt, dass es den Sicherheitsstrukturen nicht mehr um den Schutz unserer freiheitlichen Grundordnung etwa gegenüber dem Islam geht.
    Vielmehr gilt: Der Feind steht rechts – was immer das heißen mag. Jetzt werden die AfD und andere patriotischen Kräfte gejagt. Wer ein kluges Wort sagt, gerät ins Visier des Tiefen Staates: Er wird beobachtet, denunziert, sozial geächtet, denunziert, angeklagt, verurteilt, verhaftet, weggesperrt. Nicht verpassen: hier erhältlich.

    Weber weiter: „Borchardts Wahlergebnis war so, dass sie Stimmen aus der Regierungskoalition bekommen haben muss. Das ist bedenklich. 2011, als sie noch Landtagsabgeordnete war, hatte die CDU noch gesagt, dass unser Bundesland keine Abgeordnete braucht, die mit Gewalttätern gemeinsame Sache macht. Und heute hat eben jene Frau Borchardt Stimmen aus der CDU erhalten. Insofern zeigt ihre Nichtwahl auf, dass wenigstens einige in der CDU bei geheimer Abstimmung noch etwas rechtsstaatlichen Geist bewahrt haben. Leider scheinbar nur bei geheimen Abstimmungen.”

    Borchardt sei keine Volljuristin, verfüge somit nicht über die Befähigung zum Richteramt. Sie sei auch die einzige Kandidatin gewesen, die keinerlei Unterlagen zu ihrem Werdegang im Ausschusssekretariat eingereicht habe…

    43 Kommentare

    1. Rumpelstielz an

      Die gleichen Ministerpräser die der AfD raten neben KALBITZ auch HÖCKE zu entfernen – spendieren dem vollgefressenen Lügenfunk ein weiteres Sahnehäbchen. Mit einer Verfassung wäre dies so nicht möglich – öffentlich un rechtlicher Krachfunk verreck.

    2. Rumpelstielz an

      Die CDU; SPD; Linke Mauerschützenpartei haben das gleiche Ziel.
      Den Untergang den die Allierten Verbrecher wollten.

      A r t i k e l 139

      Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.

      A r t i k e l 140

      Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.

      A r t i k e l 146

      Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

      Bonn am Rhein, am 23. Mai 1949.

      Dr. Adenauer

      mangels Verfassung haben wir auch kein legitimes Verfassungsgericht

    3. Paraschuter an

      In Berlin haben wir die Linke Kandidatin durchfallen lassen. Die SED Heinis haben noch 3 Plenarsitzungen hinterher Rotz und Wasser geheult.

    4. "Man muß in der Jugend Kommunist sein, um später ein guter Sozialdemokrat zu sein!" wo das Zitat herstammt, ist mir im Moment leider nicht parat!
      Jedoch konnten man sich bisher immer noch darauf verlassen, daß Karlsruhe NEIN sagte, wenn Berlin – oder die EU – mal wieder meinte, das Grundgesetz mißachten zu können. Wie gut, daß zumindest die Judikative bei der geplanten Gewaltenteilung noch funktioniert! Aber wohl nicht mehr lange? Wenn man jetzt DDR-Juristen, noch dazu welche vom 2.Bildungsweg dort, als Verfassungsrichter akzeptiert? Die planen wirklich die DDR 2,0!!
      Wer 1990 sein Lehrerexamen in der DDR abgelegt hätte, mußte sich einen cöllig neuen Beruf suchen! Klar die unterrichten – und prägen damit die Jugend! Aber sozialistische Juristen weiterhin gewähren lassen?!? Die sind doch auf "Die Partei hat immer recht und im Zweifelsfall das letzte Wort." geprägt!
      Gute Nacht, Demokratie! Gute Nacht Deutschland! Schult die Frau zur Altenpflegerin um!

      • @ LIVIA

        "Die Partei hat immer recht."

        Das war so, ist heute noch so
        und wird auch immer bleiben so.

        Richter haben dem Staat zu dienen.
        (Sagt der weise Soki auch.)
        Sie machen nicht die Gesetze, sondern wenden sie an,
        so wie Polizisten ihre Knüppel nicht selbst schnitzen,
        sondern nur anwenden.
        Natürlich haben sie in dieser verrückten, paralysierten
        Gesellschaft auch einen gewissen individuellen
        (linksgrünen) Freiraum für ihre Entscheidungen.

        Isso!

        Mal ehrlich: Möchten Sie von dieser Dame
        gepflegt werden?
        Übrigens: Wenn die führende Partei recht hat,
        gibt es keine Zweifel mehr. Basta!
        Und wie die heutige Jugend geprägt wird, nebenbei
        gesagt, ist ja auch nicht gerade vom Besten.

        Halleluja und Gute Nacht Deutschland

    5. Ja, die Besetzung mit dieser Linksradikalen ist sehr bedenklich. Aber da jedes Bundesland eine eigene Verfassung, durch Volksabstimmung bestätigt, hat und die Bunte Republik nur ein von den Alliierten genehmigtes Grundgesetz, ist daran eben nicht zu rütteln. Völlig verfehlt ist danach auch der "Titel" "Bundesverfassungsgericht". Da wir keine Verfassung haben – was tun die denn den ganzen Tag, außer Steuergelder zu scheffeln?

      • Der Fernaufklärer an

        Genau, wie Sie es sagen: Den ganzen Tag Beutegelder scheffeln! Das ist der einzige Zweck dieser Staats-Simulation: Das besetzte Volk ausplündern, im Sinne der Alliierten und der ewigen Opferrasse lenken und niederhalten! Eine Selbst-Befreiung wie damals aus dem Versailler Diktat mit anschließenden wirtschaftlichem Aufstieg, eigenständig und unter Ausschluß der globalistischen Finanzeliten gilt es unter allen Umständen zu verhindern! Man kann uns heutzutage zwar keinen Krieg mehr so einfach aufzwingen, aber Flüchtilantenflutung, Corona und die schwedische Zopfsumse erfüllen schließlich den gleichen Zweck – und das wird von einigen xxx sogar noch beklatscht!

    6. Das hätte man deutlicher machen müssen,daß die in ein LANDESverfassungsgericht gewählt wurde. Diese sind,wie der Föderalismus insgesamt, ein schlechter Witz und ziemlich bedeutungslos. Deshalb können in einigen Bundeländern auch Leute Verfasssungsrichter werden, die null Ahnung vom Gesetz haben. Die Ergebnisse müssen deswegen nicht zwangsläufig schlecht sein. Das Statement vom AfD-Weber beweist,das e r eine totalitäre Auffassung vom Richteramt hat,die genau der des Systems entspricht: Richter haben dem System zu dienen.

      • Online-Autor an

        Klugscheißer. Aus dem Text geht "Landesverfassungsgericht" hervor !!

      • Andor, der Zyniker an

        @ SOKRATES

        Richtig. Richter haben dem System zu dienen.
        Aber auch Staatsanwälte und sonstige Mitarbeiter, wie
        pensionierte "Blockwarte" und "Taubenschachspieler".
        (Eigentlich jeder hier Lebende.)
        Ob sie nun Ahnung vom Gesetz haben oder nicht, oder
        ob sie nur so tun als ob, spielt überhaut keine Rolle.
        Die Ergebnisse müssen deswegen nicht zwangsläufig
        schlecht sein.
        (Heißt aber nicht, dass sie deshalb gleich gut sind.)
        Wichtig ist, dass sie dienen, wie jener Laubbläser
        in dem berühmten Film "Er ist wieder da."
        Der (Laubbläser) würde der "führenden Wissenschaftlerin"
        im Kanzlerinnenamt und dem Soki auch gefallen.

      • Marques del Puerto an

        Amigo Soki, das Problem ist ja das dieses System schiach ist !

        Um nochmal auf die Zahlen vom VS zurück zu kommen, heute habe ich Tiet zu Beantwortung. In der Tat ist es so das die NPD damit komplett durchwachsen ist.
        Im übrigen Würg … ääh Jörg ist bei der AfD selber mit dabei.
        Ich kann hier natürlich jetzt keinen Namen nennen, aber stellen Sie sich einfach vor ich kenne jemand der auch wieder jemand kennt…
        Der Rest läuft dann so ab, mit 2 Pfund Kaffee unterm Ladentisch werden meine Anträge schneller bearbeitet. Ein großer Blumenstrauß und eine gute Flasche Vino Tinto eröffnet einem z.B. auch mal das Vorkaufsrecht für Dinge die man eigentlich nicht bekommen sollte. Man könnte aber auch sagen, kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Im Prinzip ist es wie zu DDR Zeiten, Beziehungen nützen nur dem was, der sie hat.
        Ich hatte früher schon eine Akte bei der Stasi und jetzt bei der neuen Einheit auch. Das ist auch kein Problem für mich, nur 30 Jahre später weiß ich besser Bescheid wie man diese Leute zu nehmen hat und sie auch ausspielen kann. Sie kennen doch Schach, dass ganze Leben besteht daraus ….
        Beste Grüsse

      • Vollstrecker an

        Ja ja "Föderalismus" ist ein Witz. Bei Hitler und Honecker war alles besser. In China und Nordkorea sowieso.

        DU bist tatsächlich Compacts Klügster!

    7. Wie redet man sich demnächst im Bundestag an ??? Guten Morgen Genossin Staatsratsvorsitzende …… Guten Morgen Genossin Hausordnungsrichterin ????

      • Marques del Puerto an

        @+60 OSSI,
        ja genau so und aus den Betrieben…. ääh Steuerzahlern ist noch mehr rauszuholen !
        Ich muss mal schauen ob ich noch ein altes Adolf Hennecke Bild finde, das hänge ich Morgen gleich in meinem Volksbetrieb auf. *g*

        Mit besten Grüssen

    8. Das sind die Partner die Merkel braucht zur Unterdrückung von Demokratie und Freiheit ……

    9. Marques del Puerto an

      Habe die Ehre,
      machen Menschen sieht mal die Blödheit schon von weiten an ! Mehr möchte ich eigentlich an dieser Stelle nicht sagen (schreiben). Ehrlich, normal habe ich nichts gegen Deppen und im Prinzip lebt der Markt auch davon, aber wenn sie zu blöde sind, dann wird es gefährlich !
      Erlebe ich fast Täglich und immer frisst mich das Murmeltier…. ( Naja Heidi und Amigo Sokrates verstehen es )

      Beste Grüsse
      der Marques

      • Marques del Puerto an

        manchen Menschen…. n verjässen. Ich war wieder so geschockt über das Bild, dachte schon Christa meine alte Russisch Lehrerin ist wieder auferstanden…. war grade auf dem Friedhof gießen, Grab ist noch zu also muss es doch ne andere sinn aufn Buidl… *g*

        Mit besten Grüssen

    10. Alter schaut die Scheisse aus.
      Hoffentlich lässt das Aussehen nicht auf den Charakter schließen.

      • Andor, der Zyniker an

        @ JOJO

        Alles eine Frage des Blickwinkels.
        Aber die Haare hat sie schön.

    11. Jeder hasst die Antifa an

      Wenn die linke Trulla nicht so eine Linksradikale Vita hätte wäre sie nicht zu diesen Posten gekommen solche Kanallien werde für den Krampf gegen Räächts gebraucht

      • Volker der Fiedler an

        Schon lustig.Den Kalbe eliminiert die eigene Partei.Unsere: Patrioten:sind wirklich nur noch ein Witz.

    12. Rechtsstaat-Radar an

      Diese Verfassungsrichterin ist untragbar. Sie muss unverzüglich expelliert werden!

      Der Rauswurf von Herrn Kalbitz aus der AfD ist ebenso unerträglich. Die AfD muss endlich von den CDU-Artigen gesäubert werden. Als CDU 2.0 geht die AfD unter. Sie muss eine konsequente national-konservative Politik machen und ausschließlich die nationalen deutschen Interessen verfolgen. Die Interessen anderer Völker, Länder und nicht-deutscher Institutionen dürfen dabei in einem Ausgleich nur dann und soweit Berücksichtigung finden, wie es dem deutschen Volk nachweislich mehr erheblich nützt, denn schadet.

      Die AfD ist die einzige Kraft, die den Konservativen noch eine politische Stimme gibt. Die CDU-Artigen müssen aus dieser Partei hinaus katapultiert werden!

      Ich hoffe, dass Kalbitz einen Aufhänger finden und sich auf dem Rechtswege wieder in die AfD und seine politische Position im Preußischen (Brandenburger) Landtag bringen kann.

      Was ist das, was man Kalbitz vorwirft schon gegen die Aussagen der "Grünen", "Deutschland verrecke", "Nie wieder Deutschland" etc. und die Steine, die der "Grüne", der deutsche Helden tollwütigen Hunde gleich, tot schlagen will, auf Polizisten warf!!? Kalbitz’ Vergangenheitist dagegen schlimmstenfalls eine Petitesse.

      Pro Gloria et Patria!

    13. Käptn Blaubär an

      Das Problem ist uralt. Solange Richter nicht aus dem Lostopf gezogen werden sondern sich die Böcke den Gärtner wählen dürfen,solange ist es mit dem Gerede von der Gewaltenteilung nicht weit her.Manchml enttäuschen sie ihre Wähler,meistens nicht.

      • Andor, der Zyniker an

        @ KÄPTN BLAUBÄR

        Also entweder meistens oder nur manchmal.
        Beides zugleich geht eigentlich nicht.
        Ich fürchte aber, dass die obersten Gärtner sich die
        Böcke (in diesem Falle eine Ziege) selbst wählen,
        damit sie mithelfen die vom Kohl prophezeiten
        blühenden Landschaften zu zerstören.

        Ehe für alle, Unrecht für alle, Masken für alle, Armut für alle.
        Das passt schon zur machthabenden
        schwarzrotgrünen Mischpoke.
        Muss aber nicht zwangsläufig schlecht sein,
        wie der weise Sokrates so treffend sagt.

      • Käpt'n Pappnase an

        Allerdings dürfen nur SED-Nieten im sozialistischen Lostopf sein, sonst geht dein Plan (wie immer) nicht auf.

    14. Die hat ja wenigsten noch versucht, auf dem zweiten Bildungsweg etwas zu lernen. Das haben die anderen Pfeifen erst gar nicht versucht, weil etwas gelerntes im Bundestag und den Parteien nicht gefragt ist. Hauptsache Hüpfen und den Rest machen die Quoten!

    15. Käptn Blaubär an

      Merkel,Reker, jetzt die da. Ist es notwendig, uns dauernd mit solchen Gesichtern zu bombardieren?

      • Die Wuchtbrumme kann sich nicht einmal beim Essen disziplinieren! Da kann nur großes Unheil fürs Volk erwartet werden!

      • 3 Wünsche frei an

        Die Fratze des Sozialismus halt. Hast du dir doch genau so bestellt, also beschwer dich gefälligst nicht.

    16. marlot_bauer@web.de an

      DER WEG IN EINE LINKE DIKTATUR ZEICHNETE
      SICH SCHON VOR JAHREN AB, ALS DIE ZENTRALRATS-VORSITZENDE MERKEL DER BRD-SYSTEMPRESSE IHREN UKAS VERPASSTE!
      DAS WAR, GLAUBE ICH, UM 2009 UND DIE WELT STAND IM BANNE DER OSTKUESTEN – BANKENKRISE. MERKEL FORDERTE DAMALS,
      DASS ALLES POSITIV GEMAHLT WERDEN MUESSE, SPRICH LUEGEN! SO LUEGEN SIE NOCH HEUTE, WENN ES UM DIE ZERSTÖRUNG
      UNSERER WIRTSCHAFT DURCH KLIMA-HYSTERIE UND CORONA – DIKTATUR GEHT ODER UM DIE ZERSETZUNG UNSERES VOLKES DURCH MASSENMIGRATION! MAN ZIEHT DIE DEUTSCHEN MITTELS EINER VOELLIG KORUMPIERTEN PRESSE-MAFIA AM NASENRING DURCH DAS LAND UND VIELE KLATSCHEN NOCH DAZU!
      DER WEG IN DIE FREIHEIT JENSEITS DER OSTKUESTE IST NOCH WEIT!

    17. In diesem Zusammenhang auch nicht uninteressant: die neue Richterin am Bundesverfassungsgericht (Astrid Wallrabenstein). Vielleicht nicht so extrem wie diese Personalie, aber soweit ich mitbekommen habe, nominiert von den Grünen. Mir schwant nichts Gutes.

    18. Mann, Mann, wie dreist und frech ist einerseits die Clique um Merkel und wie charakterlos und dämlich ist anderseits die Mehrheit in dieser Republik:
      Willfährige systemkonforme Schleimer werden für ihre Hetze, Täuschungen und Lügen an die Spitze des BVerG gelobt,
      Extremkommunisten und AKL- Mitbegründer werden für ihr Wirken ebenfalls ins BVerG geadelt um dort ihr
      Unwesen und zerstörerisches Werk von höchster Ebene aus weiterführen können,
      ehemalige Mao- Anhänger bekleiden ab und an Ministerposten in diesem perversen System,
      und, und, und,— aber unverfroren und frech mit Drecksfingern auf die angeblichen Bösen in Ungarn, Russland, Polen, Syrien,etc.pp. zeigen und aufrichtige Patrioten als vogelfrei erklären.
      Daß eine bestimmte Clique aktiv am Vorgenannten wirkt ist schon schlimm genug, doch mindestens so übel ist das passive, duldende , oder gar zu nicht geringen Teilen, das systemstützende Verhalten sehr Vieler in dieser verkommenen Republik.
      Allein ein Blick auf die personelle Ausstattung dieses BVerG sowie auf andere Gerichte läßt nicht nur zweifeln ob, sondern nährt die Gewißheit, daß ein ansonsten gebotener Gang an bundesrepublikanische Gerichte-( zumal an das BVerG ) wenig Aussicht auf RECHTsprechung ( auf der Basis des GG von 1949 -also ohne diese dem System nützenden Modifikationen und Neuschöpfungen ) hat.

      • Es ist der Widerspruch in sich, wenn man in einem Unrechtsstaat Recht erwartet!

    19. Markus Kranz an

      Es ist durchaus interessant wie Minderheiten ohne Rückendeckung durch die zusammengebrochene Sowjetunion immer noch Macht erringen können. Offenbar ist unsere Republik hochgradig manipulierbar, bis dahin, dass selbst ein mehrheitlich gewählter Kemmerich den Schreibtisch für einen Minderheiten Ramelow räumen muss.

    20. heidi heidegger an

      z-z-zweiter Bildungsweg od. FernUni?, das hat ditt heidi immer besonders gerne: Kanzler Schröder und der Schlaumeier-Prof Dings, der gerade Kalbitz wieder in die AfD hineinklagen will quasi, fällt mimimir sofort dazu ein, hah! Der ganze Laden in K’ruhe gehört mit lauter kleinen Hansi Filbingers besetzt: untadelige gediente und verdiente Vollstjuristen mit etwas Kriegsgefangenschaft (ein Tag und eine Nacht) als Bonus, befähigt zum Mini-Präsi und was weiss ich noch, achach..

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        aber das Bild ist zweifellos "50er-Jahre goil" irgendwie..der äh zeitlose Hannlore Kohl-Look, tia-isso!

        Und ich hätte (Themawechsel) noch viel Ideen für’s verschnarchte ZDF anzubieten: DauerIntendantin heidi (lebenslang!) will eine aufgeklärte Erziehungsdiktatur über den Saftladen stülpen quasi und Programmänderungen wie folgt implementieren:

        Mainzelmänneken und andere shice-Werbung fliegt gleich mal raus, bis auf kostenlose Trigema-Werbung mit dem Aff’ (der hat sich um’s Mutterland und Mittelstand vadient gemacht, tia-isso!)

        Fernsehballett muss wieder her mit Fr. Schellhase und uns’ Katrin mitsamt Conferencier (moi!, als Harald Juhnke quasi), hihi

        Prime Time: drei Stunden *JE&MMM&heidi&Eggert* – literarischpolitisches Quartett mit Raucherlaubnis und 70erJahreFilmbesprechungen

        SENDESCHLUSS MIT HYMNE

        nächster Morgen: Frühschoppen mit gleicher Besetzung wie zur Prime Time, mit kleinen Gläsern, damit beim häufigen Nachschenken ("Kellner ist kein Beruf für Männer!" – zit. aaadolf) der Schauwert durch die FernsehDecke geht, *muauuauauauaghgh*

        • DerGallier an

          Ich habe den Begriff "Fachkraft"
          nie richtig verstanden.

          Heute weiß ich, dass dank Kraft der Partei (en) das Fach nachhaltig belohnt wird und vom Fach muss man schon lange nicht mehr sein.
          Die Partei (en) richtet (en) es fachlich ein.

        • heidi heidegger an

          Hmm, es geht halt nach Proporz, Pawel(!) Ziemäck ging mit 13 zur CDU (nachdem Kohl 140tsd. Polen zuvor absaugte in 1986-88 ca.) und looste dann 3 mal dabei, sein’ Lebensunterhalt ordentl. zu verdienään, und da dachte sich d. Peronalchef der Union: einen erzkatholischen Polen, der noch im Kindergarten in NRW! kein Wort deutsch konnte, d e n kömma brauchään. *kotz*

        • heidi heidegger an

          corr.: Peronal od. Togal od. was der verschnarchte Laden halt für Schlafmittel so nimmt, hihi.

        • HEINRICH WILHELM an

          Dat isse! Die Oma gegen Räächts. Und die plärrt den Hit: "Wenn der Frrühling kommt, dann schick ich dir Nulpen aus Angst-der-Damm…" Ja, nee… nix für Deine ZDF-Reform (Mit oder ohne GEZ?)
          Aber: Die im Vorprogramm von X. Naidoo… Dann kommt keiner nach Mannheim. Gell? Oder gerade dann.

        • Jeder hasst die Antifa an

          ZiemeckMeckMeck hast du den aus deinem Stall freigelassen,hihi zacknwech,

        • heidi heidegger an

          @HEINRICH WILHELM am 16. Mai 2020 20:30

          Nun, eine reformierte minimale GEZ/Unkostenbeitrag derffs scho sei’ (n): Getränke Tabak und Knabberzeux und Garderobe (Ausstatter: Trigema) kost’ oalls a Goid, heast?! :-)

          — garderobe [medieval toilet] Aborterker {m} —

        • heidi heidegger an

          Tiffi, der Ziegenbock ist in der Tat ausgebüxt..zum Glück hast Du ihn zuvor seitlich rosa besprüht/markiert, hihi.