Der nächste ARD-Skandal ist im wahrsten Sinne des Wortes schon im Anrollen: Die Technik-Direktorin des Bayerischen Rundfunks soll über zwei Dienstfahrzeuge und zwei persönliche Fahrer gebieten. Warum wir uns gegen die Schundmedien wehren müssen, erfahren Sie in COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“. Jetzt neu – und hier zu bestellen.

     Es sind Verhältnisse wie im Hochfeudalismus des Mittelalters: Die GEZ-Intendanten der Anstalten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks leben ein verschwenderisches Luxusleben sondergleichen, während die GEZ-Sklaven die Prassereien bezahlen müssen. Einen Rechtsschutz haben die GEZ-Sklaven nicht mehr, seit das Bundesverfassungsgericht entschieden hat, dass nicht einmal das Veto eines Bundeslandes eine Erhöhung der GEZ-Beiträge noch verhindern kann.

    Zwei Dienstwagen und zwei Fahrer

    Und es kommt ein Skandal nach dem anderen heraus. Nun hat die Bild-Zeitung den nächsten Luxus-Fall recherchiert. Es geht um Birgit Spanner-Ulmer, die Technik-Direktorin des Bayerischen Rundfunks (BR). Der Fall ist so unfassbar, dass er einem schlicht die Sprache verschlägt. Spanner-Ulmer hat nicht nur zwei Dienstwagen (einen Audi A7 sowie einen Ford Mondeo Kombi für den privaten Gebrauch), sondern auch noch zwei Fahrer (!!), die sie von ihrer Wohnung in Eichstätt zur BR-Zentrale nach München kutschieren, die Entfernung beträgt 109 Kilometer.

    Die beurlaubte RBB-Intendantin Patricia Schlesinger im Mai 2022 bei der Vorstellung des Tatorts “Das Mädchen, das allein nach Hause geht”. Gegen diese ÖRR-“Spitzenkraft” wird mittlerweile ermittelt. Foto: IMAGO I Photopress Müller.

    Die Begründung für diese unglaubliche Verschwendung von Personalausgaben, die eines Scheichs aus dem Nahen Osten würdig wäre: Einer der Fahrer könnte ja mal krank werden, und dann muss sofort ohne Verzögerung ein Ersatz bereit stehen.

    Ein Sprecher des Bayerischen Rundfunks bestätigte der Bild-Zeitung:

    „Für dienstlich veranlasste Fahrten können die Direktoren einen betriebsinternen Fahrer in Anspruch nehmen. Ausnahme ist hier Frau Spanner-Ulmer, die auf zwei Fahrer im Wechsel zurückgreift und diese laut Dienstvertrag auch für private Fahrten nutzen kann.“

    Ermittlungen gegen Schlesinger

    Da bleibt man als Steuer- und GEZ-Sklave nur noch staunend und mit offenem Mund zurück. Der Fall der rbb-Intendantin Patricia Schlesinger, die mit Luxus-Ausgaben in Millionenhöhe von sich reden machte, ist nun bei der Generalstaatsanwaltschaft Berlin gelandet. Geprüft werden die Vorwürfe der Vetternwirtschaft und der Vorteilsnahme.

    COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt“ gibt Ihnen alle Informationen zur Hand, die Sie benötigen, um das Gespinst aus Lüge und Meutenjournalismus zu durchschauen – und Ihrem Protest gegen die Staatsmedien Ausdruck zu verleihen. Jede Wette: Damit überzeugen Sie selbst eingefleischte Tagesschau-Glotzer, die Kiste künftig ausgeschaltet zu lassen. Das Heft können Sie HIER oder durch das Anklicken des Banners unten bestellen.

    40 Kommentare

    1. Ansgar von Bremen am

      Kann es sein das der Fahrer pünktlich Feierabend haben will und die Intendantin einen 65 Stunden/Woche -Job hat ? Manno !

    2. Amerika First am

      Ihr wollt ja auch 2 Gasleitungen aus Russland, doppelte Kosten und ICH soll das zwangsfinanzieren?

      • @Amerika Firsr

        "Ihr wollt ja auch 2 Gasleitungen aus Russland, doppelte Kosten und ICH soll das zwangsfinanzieren"

        Mit Verlaub, ihre Einlassung und Vergleiche sind ein sicheres Zeichen dafür, daß Sie sich sofortigst und freiwillig, in eine geschlossene Fachabteilung der Psychiatrie begeben sollten!!

    3. Otto Baerbock am

      "Die Begründung für diese unglaubliche Verschwendung von Personalausgaben, die eines Scheichs aus dem Nahen Osten würdig wäre: Einer der Fahrer könnte ja mal krank werden, und dann muss sofort ohne Verzögerung ein Ersatz bereit stehen."

      Was macht man nun aber, wenn BEIDE Fahrer krank werden … sollten?? Da muß dann eigentlich eine ganze Fahrer-Flotte eingestellt werden, um dem Risiko vorzubeugen, daß vielleicht gleich ein Dutzend Fahrer ausfallen … wegen Corona beispielsweise…

      • Amerika First am

        du denkst ja auch, dass wir nenem nordstream1 unbedingt noch nordstream2 brauchen. wer eigentlich trägt die mehrkosten? wie wäre es mit weiteren 100 Leitungen, falls mal was kaputt geht?

    4. Was nur 2 Fahrer ……… Claudia Roth braucht drei multikulti Neger …. nach dem Frühstück ,nach dem Mittagsessen und nach dem Abendbrot …..

    5. jeder hasst die Antifa am

      Ich habe immer gesagt Schlesinger ist nur die Spitze des Eisberges

    6. Es ist alles zu einer diktatorischen und abzockenden Gerammsche geworden hier in der BRiD !
      Gewaltenteilung wurde komplett abgeschafft, falls es sowas überhaupt gegeben hat,.
      Politik, Justiz, Militär/Polizei und Medien sind ein haufen von Volksfeinden geworden die nur Lügen und Betrügen !!!
      Und dann heucheln die einem von Demokratie vor die überhaupt nicht existiert.
      Die lieben den Lug und Trug und hassen die Wahrheit, aber das kommt mir sehr bekannt vor wenn man mal die Bibel gelesen hat.
      Ich bin zwar kein Bibelgläubiger, aber ich bin erstaunt das einige Schriften aufzeigen was wir an der Backe haben !

      • Späte Erkenntnis ,wie bei mir hat aber die Chance am nächsten "Mauerfall" …den die Hochwohlgeborenen für sich errichtet haben …das Pack ist draussen wie an einer Burg ….
        Ja sie liebe Bibel …mal screibt man ,man soll sich nicht selbst erhöhen ,höher sein als Gott …paar hundert Seiten weiter …sei Untertan der Obrigkeit ….. und dazu die 10 Glaubensgebote wo schon Paragraph 1 lautet ……. Der Kanzler hat immer Recht ,uns sein hofgebilde sind seine Vollstrecker …….
        Wird Zeit dass man ihn abkanzelt ….. Weder Gott noch seine von der Kirche gestützten Erdenherrscher sind der Weg der Erleuchtung ….das sind Dornengebilde inmitten einem Unkrautdsungels ….. und Anton/antonia Hofreither ist der Jesus Christus ……..
        Wenn Gott real wäre ,welche Funktion dürfte er ausüben ???? Steuereintreiber ???

        • Otto Baerbock am

          Wenn Gott ‘real’ wäre … würde er vom Bundesverfassungsgericht verboten. Und Polizei und Bundeswehr … würden das Verbot dann durchsetzen. Nötigenfalls unter Anwendung ‘unmittelbaren Zwangs’…

        • Professor_zh am

          Zu Ihnen, Herr ,,Ossi": – Tatsächlich fordert der Hl. Petrus in einem Brief, daß man der Obrigkeit Respekt und Gehorsam schulde. Dieser Grundsatz hat auch Gültigkeit! Allerdings reicht es nicht, nur diese Bibelstelle zu kennen, um sich als bibelkundig betrachten zu dürfen. Denn genau dieser Petrus ist es, der später der Obrigkeit entschieden den Gehorsam verweigert…

          Nach der Kreuzigung Jesu Christi ist mans eitens der (religiösen) Obrigkeit der Meinung, die Sache mit diesem seltsamen Prediger und seiner Sekte sei ausgesatnden. Man verordnet den Hinterbliebenen, nichts mehr, aber auch gar nichts mehr von der Lehre verlauten zu lassen. Aber ausgerechnet Petrus tritt nun seinerseits als Prediger an die Öffentlichkeit und wird natürlich von ebendieser Obrikeit vorgeladen, gefoltert, eingesperrt. Und was macht er? Wird er kleinlaut und folgsam? – Nein, er entgegnet: ,,Man soll Gott mehr gehorchen als den Menschen!"

      • Professor_zh am

        Natürlich hat die SCHRIFT recht, denn sie spiegelt Gottes Botschaft wieder, sagt Professor_zh. Und die unerfreulichen Verheißungen der Endzeit – die laut einigen Theologen nahe ist – sind nicht etwa Drohungen eines sadistischen Gewaltherrschers, sondern die traurige Vorhersage, was kommen wird, weil und wenn die Menschen Gottes Wort nicht befolgen.
        Auch Ausfälle von Gottesleugnern und Kirchenhassern wie ,,Ossi" sind schlimm – wenn auch noch nicht das endgültige Verderben! Man erinnere sich an die beiden Räuber, die beiderseits neben Jesus Christus gekreuzigt wurden. Der eine lästerte Gott und wurde verworfen, der andere aber bereute aufrichtig, und Christus sprach zu ihm: ,,Noch heute wirst du bei Mir im Paradiese sein!"

    7. Amerika First am

      Gibt sicher keinen einzigen "Industriekapitän" oder hochrangigen Politiker ohne Privat-Chauffeur.

      Lösungsvorschlag, einen der beiden Fahrer entlassen, Sozialplan beachten.

      • jeder hasst die Antifa am

        oder einen Fahrer an dich abgeben schon ist der Sozialplan beachtet.

      • Otto Baerbock am

        Alternativer Lösungsvorschlag: Zusätzlichen Politkerposten schaffen … dessen Inhaber der Chauffeur dann chauffieren kann.

      • Intendanten (zwangsfinanziert) ~ Industriekapitän (Marktwirtschaft)
        Na, merkst’e selber ne?!

        • Amerika First am

          naja, ich als endverbraucher muss auch den marktwirtschaftlichen luxus finanzieren, oder wo kommt die kohle dafür her?

          ob ich die ör fahrer nun mit 5 Cent im monat ernähre oder ob ich 1000 Eur mehr für meinen neuwagen zahlen muss wegen irrer manager-gehälter…. wo ist der unterschied? weg ist weg

          (glaubst du auch, dass es unterschiedliche Steuern gibt?)

        • Wenn du also den Neuwagen nicht kaufst, den du eigentlich gar nicht willst, kommt der Pfändungsbeschluss vom Autohändler?
          Das ist ja mal eine ganz tolle Geschichte.

        • Amerika First am

          @Hotte

          Der "Neuwagen" war ein "Platzhalter". Auch der gute Gebrauchte wird dadurch nicht billiger.

          Kernbotschaft: Ausnahmslos ALLES kostet und wird vom Endkunden finanziert! Wenn Kohle weg, dann Kohle weg.

          Natürlich sind die Intendantengehälter völlig überzogen. Fußballspieler, bzw. der Einkauf der Übertragungsrechte macht trotzdem viel mehr Kostenlametta.
          Wie kleinklein solls noch werden? Beamtengehälter? Ist die Bezahlung im ÖD angemessen? Verdienen Politiker zuviel?
          Niemand ändert die Welt!

        • @Ami zuerst
          Da ist nur der kleine aber feine Unterschied, dass man zu dem Einen gezwungen wird und dass man das Andere freiwillig tun kann.

    8. Bei der JF kann man gegen die GEZ an einer Petition teilnehmen. Über 11000 sind schon dabei. Ich auch.

    9. AsBestSäufer am

      Spanner-Ulmer, Leutheusser-Schnarrenberger, Müller-Lüdenscheid: 1 Doppelname = 2 Dienstwagen + 2 Chauffeure, falls einer alles doppelt sieht und zu bekneipt ist.
      Auch 2 Enten auf 2 x 4 Reifen?
      "Die Ente bleibt draußen!"

    10. Senta Robertson am

      Wer trotz mannigfaltiger Streamingangebote noch immer staatlich glotzofonieren will, kann bei der heutigen (Überwachungs-) Technologie auch mit sog. Apps und Sondertelefonnummern während der Sendungen bezahlen, sofern sie jeweils als werthaltig erscheinen.

      Zwangsgebühren sind eines der vielen Anzeichen von Totalitarismus, wie auch die Überwachung und Registrierung aller Datenflüsse einschließlich E-Mail.

      Abschaffen lassen sich die Zwangsgebühren am ehesten mit zigmillionenfachem phantasievollem Bezahlen oder mit Zahlungsverweigerung.

      • Spottdrossel am

        Was gibts da zu mäkeln ? Ist doch klar: Die Frau hat ja schließlich auch zwei
        Axxxbacken mit Anspruch auf besonderen Komfort !

        • jeder hasst die Antifa am

          Zwei Wagen stehen bis jetzt nur Ricarda Lang zu für jede Arxxbacke ein Auto.

        • Otto Baerbock am

          "Zwei Wagen stehen bis jetzt nur Ricarda Lang zu für jede Arxxbacke ein Auto."

          Das müssen dann allerdings schon … etwas … größere Wagen sein. So ab E-Klasse aufwärts … würd ich sagen. Und das auch nur, wenn es ihr gelingen sollte ‘so zu bleiben wie sie (derzeit noch) ist’.

          Dabei fällt mir ein: War Lang nicht diejenige, die diese beiden philosophischen Grundaxiome formulierte:

          1. Ich esse … also bin ich.
          2. Ich bin fett … und das ist auch gut so!

    11. Weg mit der Zwangsfinanzierung!!! Nur das stört!
      Wer den Linksgrünen Mist sehen will soll sich ein Bezahldekoder holen. Die anderen schaffen das schließlich auch!!

      • Stimmt genau.
        Technisch kein Problem die Programme zu verschlüsseln und denjenigen, die den Rot-Grün-Funk sehen/hören wollen, gegen eine monatliche Gebühr einen Decoder zur Verfügung zu stellen.
        Es gibt keinen Grund diese aufgeblähten , parasitären ÖRR weiter zu mästen. Aber viel Gründe diesen teuren Unfug zu beenden.

        • Amerika First am

          Radio auch?

          Du machst immer den 3. Schritt vor dem 1. und stolperst dann. ÖR verschlüsseln ist ein Widerspruch in sich. Entweder ÖR (ÖFFENTLICHER Rundfung) oder Privatsender, dann verschlüsseln. Ergo, ERST ÖR abschaffen, dann allerdings kann ÖR auch nicht mehr verschlüsselt werden.

          Ich weiß, ich bin Rechthaber :-))))

        • Amerika First an 12. August 2022 14:43

          Ich weiß, ich bin Rechthaber :-))))

          Musst mal mehr Porno dir reinziehen ,statt der IM Troll Bildungsuniversität von der Tante Hexe Kahane lauschen …

          Der hohe Rat des Packs hat beschlossen ,dem ÖR wird der Saft abgedreht ….. Verarsche war lange genug fast 71 Jahre des braun-demokratischen Komödienstadls ….

        • Amerika First am

          ossi, seit 89 haben solche wie deinereiner überhaupt nichts mehr zu melden. das einige morgenluft wittern und nach verjährung aus ihren löchern kriechen ändert nichts daran.

        • " ÖR verschlüsseln ist ein Widerspruch in sich." – Da ist was dran. Das Hauptproblem ist und bleibt – wie wir am aktuellen Beispiel sehen – die Maßlosigkeit dieses Systems. Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit haben diese Sonnenkönige aus ihrem Wortschatz gestrichen. Und das auch Bürger ohne Empfangsgerät geschröpft werden, das gab es nicht einmal in der DDR. Eine vernünftige Grundversorgung könnte aber durchaus durch ein ÖR-PAY-TV ergänzt werden. Gebühren machten onehin nur Sinn zu einer Zeit, als es noch keine privatrechtlichen Sender gab.

      • Professor_zh am

        Sie glauben, Herr Thor, doch wohl nicht, daß das Sehen des öffentlich-rechtlichen Dungs freiwillig sei? Nichtmehr lange, befürchtet Professor_zh, und Sie werden es ansehen MÜSSEN! Und dann müssen Sie eben auch bezahlen! Pech nur, wenn Sie bezahlen müssen, aber doch nicht sehen wollen… Wie im mehrstöckigen Haus, wo Sie zwar im Erdgeschoß wohnen, aber für den Aufzug mitbezahlen…

    12. Westliche Wertegemeinschaft am

      Die BRD ist genauso verlogen, verkommen und korrupt, wie das ganze Selenskyj Regime in der Ukraine. Das sind eben die Auswüchse einer demokratischen Plutokratie.

      • @Amerika First
        Wie begriffstutzig muss man sein, immer und alles falsch zu verstehen.
        ÖRR = Die Bezeichnung öffentlich-rechtlicher Rundfunk gilt für zwei Begriffe, die Hörfunk- und Fernsehprogramme und die Organisationsstruktur öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten. Man kann auch die Rechtsform der ÖRR ändern.
        Was ist denn jetzt anders? Heute werden die ÖRR unverschlüsselt gesendet, aber ich werde gezwungen Beiträge zu zahlen.
        Wenn sie die ÖRR verschlüsseln und für einen Decoder eine Gebühr verlangen , was ist daran so merkwürdig.
        Von mir aus auch gerne die ÖRR ganz abschaffen. Da bin ich mit ihnen einer Meinung.

        • Amerika First am

          Ja "Öffentlich Rechtlicher Rundfunk"." Öffentlich Rechtliches" verschlüsseln geht nicht, DU begriffsstutzig nicht ich. :-)

          Ändere die Rechtsform, lach.

          Du verstehst doch was "öffentlich" meint?