Mut zur Wahrheit: Xavier Naidoo wirbt für die COMPACT-Edition auf seinem Telegram-Kanal

11

Der Mainstream fällt über Xavier Naidoo her: Er sei ein Verschwörungstheoretiker, ein Spinner und jemand, der die Thesen rechtspopulistischer Demagogen verbreite. Aus dem einst gefeierten Soulsänger ist ein Paria des Justemilieu geworden. Wegen unserer Naidoo-Biografie (ab Juli erhältlich, aber schon jetzt vorzubestellen) bekommt auch COMPACT sein Fett weg. Genau diese Edition bewirbt der Mannheimer nun bei seiner Fangemeinde.

Nachdem schon das Lokalblatt Mannheimer Morgen unsere COMPACT-Edition „Xavier Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“ – freilich ungelesen – verrissen hat, fühlte sich nun auch das regionale Internet-Portal Mannheim24 dazu bemüßigt, gegen die 124-seitige Biografie, die ab Juli im regulären Handel erhältlich sein wird, zu wettern. Natürlich hat auch Autor Daniel Hagen keine einzige Zeile der Edition gelesen oder zumindest – wie es journalistisch sauber gewesen wäre – bei uns angefragt, um sich darüber aus erster Hand zu informieren.

In dem Artikel auf Mannheim24 vom 12. April heißt es reißerisch: „Xavier Naidoo macht mit mehreren Skandal-Videos auf sich aufmerksam. Das rechte Magazin Compact bringt ein Buch über den Sänger heraus und feiert ihn als ‚modernen Helden‘. COMPACT hätten, schreibt Hagen weiter, die Videos, die der Mannheimer Soulstar vor einiger Zeit veröffentlicht hatte, „so gut gefallen, dass sie Xavier Naidoo zur neuen Titelfigur auserkoren haben“. Hier liegt schon der erste Recherchefehler vor, denn die COMPACT-Edition „Xavier Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“ war schon lange geplant, bevor Naidoo sein erstes „Skandal-Video“ veröffentlicht hatte.


Im Folgenden wird – wie schon beim Mannheimer Morgen – wieder nur aus unserer Vorankündigung zitiert. Bei Mannheim24 kann man lesen: „‚Compact-Edelfeder Jonas Glaser hat sich auf die Spurensuche eines der wenigen modernen Helden in diesem Land begeben‘, heißt es auf der Internetseite des Magazins. Darum spendieren sie dem Sänger sogar ein eigenes Buch. Ob der 48-Jährige selbst daran mitgearbeitet hat, ist bislang noch unklar. Das Werk soll ‚Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut‘ heißen und 124 Seiten lang sein. Darin werden sich bestimmt auch viele der ‚Wahrheiten‘ befinden, an die der Mannheimer selbst glaubt, die aber nachweislich nicht stimmen.“

Eine reine Mutmaßung! Auch hier nochmal ein guter Tipp an den Kollegen: Sowohl die Frage, ob Naidoo an der Edition selbst mitgewirkt hat, als auch Näheres über den Inhalt wäre zu klären gewesen. Ein Anruf hätte genügt!

Doch um vernünftige journalistische Arbeit ging es dem Autor offenbar nicht, seine Suada garniert er lieber mit folgenden Behauptungen über unsere Zeitschrift: „Das Magazin ‚Compact‘ ist bekannt als Plattform für Rechte, Antisemiten und Verschwörungstheoretiker. Seit 2009 entstehen DVDs mit dem Schild-Verlag, dessen Schwerpunkte Verschwörungstheorien, Esoterik und Impfkritik sind. Zudem präsentiert sich ‚Compact‘ seit 2015 als Sprachrohr für die AfD und Pegida. Für den AfD-Politiker und Faschisten Björn Höcke sprang ebenfalls ein eigenes Buch heraus.“ Auch das stimmt alles hinten und vorne nicht – aber sei’s drum: Für kritische Beobachter des Zeitgeschehens liest sich auch dieser Verriss eher wie eine Empfehlung. Mal wieder kostenlose Werbung sozusagen.

Naidoo wirbt für unsere Edition auf seinem Kanal. | Bild: Screenshot Telegram

Zum ersten Mal beworben wurde die COMPACT-Edition „Xavier Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“ am 10. April nun auch von dem Mannheimer Musiker selbst. Das hat er – liebe Journalistenkollegen – übrigens von sich aus gemacht. Wir waren davon selbst überrascht. Auf seinem Telegram-Kanal mit über 22.000 Followern präsentierte Naidoo seiner Fangemeinde Cover, Vorankündigung und Bestell-Link. Eine tolle Sache, die uns schon kurz nach der Veröffentlichung knapp 100 Vorbestellungen mehr beschert hat. Vielen Dank dafür, lieber Xavier!

Die COMPACT-Edition „Xavier Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“ können Sie derzeit zum Subskriptionspreis von 8,80 Euro (statt später 9,90 Euro) vorbestellen. Zur Bestellung der 124-seitigen Biografie klicken Sie HIER.

Über den Autor

COMPACT-Magazin

11 Kommentare

  1. Avatar
    Tausendnicks am

    Sehe nichts reisserisches am Artikel der Mannheimer24. Völlig objektiv berichtet. Und in ein paar Monaten interessiert sich eh kein Deutscher mehr für Naidoo

    • Avatar
      In Europa riechst nach Krieg am

      Für Julian Assange interessiert sich doch auch keiner…..alles wird gut, jetzt hat man erst einmal die Atomwaffen in Dummland modernisiert und die NATO hat trotz Corona Ansteckungsgefahr weiter Krieg im Osten Europas gespielt …das böse Erwachen kommt noch für alle und dann wird es jeder am eigenen Leibe spüren, das Desinteresse

  2. Avatar
    Micha aus der DDR (daran hat sich ja mit Merkel nichts geändert) am

    Als in der DDR geborener, bei Jungpionieren, Thälmannpionieren und FDJ mitgehangener erinnere ich mich immer wieder gern an den Sommer 1989, als man Honecker ebenso wie Merkel heute, ganz besonders hochleben ließ. Die Zeitungen und Fernsehsender (also die beiden DDR-Sender) waren voll mit Meldungen wie beliebt der alte Erich im Volk sei und lauter solches Gewäsch, was nach außen hin auch jeder kopfnickend "bestätigte". Denn Widerworte waren nicht erlaubt. Wer aufmüpfig wurde, bekam den kommunistischen Stiefel zu spüren und wurde kurzerhand zum Konterrevolutionär erklärt (heute nennt man ihn oder sie ersatzweise "Nazi" – geht leichter von der Lippe). Und jedesmal, wenn ich heute von solchen Dingen lese und höre, denke ich zurück an den Sommer 1989, auf den der Herbst folgte und Honecker kurze Zeit später im Knast hockte. Somit hoffe ich auf ein baldiges EBENSO bzgl. Merkel =)

    • Avatar
      Herbert Frahm am

      Die Ostdeutschen sind von der roten Diktatur in die Schwarze gekommen und mit ein paar brennenden Kerzen wie 89 hat sich noch keine politische Macht in der Weltgeschichte aus den Sessel heben lassen….Revolutionen waren immer blutig, wenn man die Herrschenden stürzen wollte…es war alles vorbereitet die sogenannte Wiedervereinigung zwischen den Siegermächten und den DDR BRD Bonzen….2+4 Verhandlungen waren auch Milliarden für Gorbatschow …und für ein paar Dollar mehr lieferten die Russen sogar den Kommunist Honecker an den kapitalistischen Klassenfeind damals aus…und wie es hier in der Demokratie läuft, sieht man an der Person Horst Mahlers eindeutig

  3. Avatar
    Edward Snowden bekam kein Asyl in Deutschland, er hatte sogar einen Pass bei sich am

    Aus Eva Hermann und Uwe Steimle konnte man wegen ihres Äußeren ja noch Nazis machen, aber jetzt Xvavier Naidoo wird’s langsam unheimlich ….und solange man Bürger des eigenen Landes als Nazis Rassisten und Rechte verunglimpft, ist das nur die Bestätigung, das wir auf den Weg in eine Diktatur sind

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Dein Nick ischd "très sympa" (wie Gabi sagen würde, hihi), wie ein FilmTitel der dt. Regisseurin Lina Wertmüller (große Künstlerin, btw, ey!) 🙂

      • Avatar

        SED Versteher und Linken-Parteimitglied aus Überzeugung Steimle hofieren kann man machen, ist aber dümmlich. Noch dümmlicher ist es, den mit Snowden abzugleichen. Wer 30 Jahre nach dem Mauerfall Rote Socken wie Steimle feiert hat nichts verstanden. Hätte der seine Kohle nicht leicht und locker beim Staatsfernsehen (Ost und West) verdient, wäre er mit Carola R. auf große Fahrt gegangen oder hätte zusammen mit dem kleinen Gregor Milliarden verstecken gespielt.

        kopfschüttel

      • Avatar
        heidi heidegger am

        "..auf den Weg in den Dschungel sind!" würde ich sagen, nachdem ich den schönen Artikel im ²t.spiegel gerade las. Denn der Puma isch zurück aus den Bergen (weil ihn die tapferen Schneeziegen vertrieben, häh?) und mitten in der InnenStadt (Santiago de Chile) und dann die ganzen Wildschweinderl in Ffm und hundert FeldHasen in Stuttgart-Mitte usw.

        ² tagesspiegel.de/politik/coronastille-coronaleere-die-natur-erobert-die-menschenleeren-staedte/25734960.html#

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Lasst EUCH nicht mehr drangsalieren und kontrollieren … dann werdet ihr stets nur verlieren !

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Diese staatliche Demontage von Naidoo kann den ganzen Schleimscheißern die der Regierung huldigen nicht passieren,denn die hängen ihre Fahne nach dem Linientreuen Wind der sie hochfliegen lässt,

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel