Merkels Ewig-Lockdown: 1000 Jahre Einsamkeit (Videokommentar des Chefredakteurs)

33

HORROR: Heute begann die Verabschiedung des neuen Ermächtigungsgesetzes – und damit dem Ende jeder Freiheit in diesem Land. Dazu erschien COMPACT-Aktuell „Corona-Diktatur. Wie unsere Freiheit stirbt“ mit meinem Editorial „1000 Jahre Einsamkeit“ und dem kommentierten Original des bisherigen Ermächtigungsgesetzes. Hier zu bestellen.

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

33 Kommentare

  1. Verzweifelter am

    Wenn es noch ein weiteres Jahr mit den Kontaktbeschränkungen so weitergeht, muss ich mich zum erstbesten Deutschkurs für Migranten anmelden. Mein Sprachwortschatz beschränkt sich bereits auf ein Minimum. In der Notlage schreibe ich im Compact-Forum bereits unnötige Texte, um meine sprachlichen verminderten Fähigkeiten zu trainieren. Korrigieren Sie mich bitte, wenn ich irgendwelchen „Scheiß“ schreibe. Ich bin mittlerweile dankbar für jede Art von Korrespondenz.
    Den Deutschkurs für Migranten werde ich erschleichen, indem ich zum Flughafen der Landeshauptstadt fahre. Sprachlich werde ich ein Esperanto vortäuschen und dabei immer das Paspartout „Asyl“ brüllen und irre mit den Augen rollen. Esperanto ähnelt dem Deutschunterricht des heutigen Grundschulniveaus. Also kein Problem beim Nachahmen. Die Beschneidung werde ich durch das Zurückrollen der Vorhaut vortäuschen. Bei der Verkostung von Hammel- und Ziegenfleisch vertraue ich meiner Vorstellungskraft, schönes saftiges Schweinesteak mit Pommesen. Wenn es eng wird mit der Argumentation, brülle ich „Alle in die Nacktbar“ und wackel dabei mit meinem Klempnerladen.

    • Verdreifelter am

      Lieber Verzweifelter, grundsätzliche Zustimmung, aber bitte prügeln Sie aber nicht in Ihrer Verzweiflung auf Esperanto ein. Das ist, auch wenn viele sich das nicht vorstellen können, in Wahrheit eine vollwertige Sprache, in der man sogar wissenschaftlich arbeiten kann oder, je nach Belieben, Romane oder Gedichte verfassen kann usw. Hat also Niveau, im Gegensatz zu den heutigen Schulen…

  2. "Gute Nachrichten" gibts bei pets-ansichten.
    Schaut mal rein. Wirklich erfreulich.
    Und die Pfeife mit den 5 Nicks soll mal hier einstellen, was er fuer so ne Kampagne gegen J.E. bekommt.

    • Der Überläufer am

      Danke, endlich eine weitere Impressum-lose Echehokammer mit Spendenkonto.

      Betreiber (und Spenden-Empfänger) übrigens Herr oder Frau Ped nicht "Pet", lach. (Freud?)

      Also liebe Freunde der Wahrheit, wer noch ein paar Patriotendollars übrig hat…. ;-)

  3. Marques del Puerto am

    de Muddis Tagebuch…. ( Originaleinträge der Führerin ) ;-)

    mein liebes Tagebuch, in den jetzigen aufgelösten Zeiten, komme ich nur 1 x die Woche dazu um dir zu schreiben. Es ist Sonnabend früh in meinem Corona Reich. Joachim brachte mir gerade eine Tasse Nejaschweiß was angeblich Kaffee sein sollte.
    Nachdem ich die Brühe an meinen Gummibaum kippte, fallen jetzt die Blattläuse tot runter.
    Naja Männer, können eben keinen Kaffee kochen und schon garnicht führen.
    Das sieht man an der möchtegerne Kanzlerette aus Bayern. Der hat mal wieder sein Landesabschnitt nicht im Griff. Am Mittwoch Abend ging das Pack in Aschaffenburg auf die Strasse und demonstrierte gegen meinen Virus. Wie will der mein Erbe antreten, wenn er zu blöde ist ein paar hundert Leute auseinander zu treiben die meiner Allwissenheit widersprechen ?!
    Möglicherweise werde ich wohl doch mein letztes Sturmgewehr reaktivieren müssen zwecks Kanzlerfrage.
    Der Vorteil bei AKK-Kleinkaliber ist, ich kann dann weiterhin direkt hinter ihr sitzen und wenn was nicht klappt an den Ohren ziehen, also die am Kopf.
    Das kenne ich noch aus der Parteischule von meinem Lehrer. Der gab mir immer Kopfnüsse als ich den Geburtstag vom Ziegenbart vergessen hatte oder wir eine Folge vom schwarzen Kanal mit Sudel Ede nicht auswendig kannten.

    • Marques del Puerto am

      Ich gebe es zu, ich war nicht die beste Schülerin und es war ein langer Weg aus der CDU eine Sozialistische Einheitspartei zu formen. Aber nun ist es passiert und auch Honigkuchenpferd, Katrin Göring-Eckardt liebt ja meine Veränderungen. Unser Land wird sich verändern und das drastisch…
      Ich glaube als die dumme Henne das ausplauderte, da wusste sie noch garnicht wie sehr sie sich bald freuen kann.
      Aber im großen Ganzen bin ich umgeben von Dilettanten, Stümper und Schwachköpfen. Selbst meine Selbstverteidigungstrockenpflaume Annegret brachte die Woche keine guten Neuigkeiten. Tatsächlich war sie der Meinung, wir die bunte Regierung hätten über 12 Milliarden Euronen ausgegeben für den Ausflug zum Planet der Affen…ääh…. Afghanistan natürlich.
      Naja, ist ja nicht meine Kohle und wozu haben wir schließlich Steuerzahler. Auf jeden Fall werde ich von Schröder einen Teil zurück fordern. Er hat ja mit der Sch***e auch angefangen.

      • Marques del Puerto am

        Da lobe ich mir Bill Gates.
        Sein Vorhaben, seine Visionen z.B, das Verpassen der genetischen Ohrmarke für die Schafherde läuft super an. Meine Idee dazu war ja , der Maulkorb oder auch Kaffeefilter vor dem Schandmaul der Gemeinen. Der Nutzenfaktor ist fast bei 0 , aber der Kostenfaktor ist Demenz…ääh…immens. ( für den Steuerzahler, also dem Pack )
        Billy Boy sein neustes Projekt heißt, wir verdunkeln die Sonne um die Umwelt zu schonen. Das hört sich toll an und wenn die Grünen erstmal unser Koalitionspartner nach der bunten Brief-Tageswahl werden, dann machen die jeden Blödsinn auch mit um den Bürger die Kohle aus der Tasche zu leiern.
        Ich hoffe das die Idioten bis dahin noch genug Geld über haben, ansonsten werden wir eine Sonnenfinsternissteuer einführen.
        Wer Licht haben will , der muss zahlen. Ist ja bei EON auch so und wer nicht so will wie ich, den mache ich persönlich mit meinem Politbüro zusammen Licht an,s Rad.

        Dafür stehe ich mit meinem Namen ,, Elektra-Murkselus“

      • Hildegard, die alte Hexe, hatte Visionen wegen ihres Kräuterkonsums. In der Uckermark wachsen nicht nur Toffeln.

  4. Rumpelstielz am

    Sinnlose Aktionen helfen nie, daher können die nur noch schaden.
    Kriminelle interessieren sich nicht dafür, die machen weiter bis Sie zur Verantwortung gezogen werden und büßen.
    Die Re GIER UNS Parteien CDUCSUSPD zusammen mit den Staatsfein(d)en Grüne Päderasten und die LINKEN Mauerschützen – betreiben die Umvolkung und das ganze Migrationssteuer zu nennen trauen sie sich nicht – so heist das Kind CO2 Steuer. Und die 75% Dummen im Volk rennen dieser Rattenfängerbande der Altparteien hintendrein.
    Demonstrationen will man verhindern – könnten die 75% Dummen statt GEZ Lügenfunk noch die Wirklichkeit sehen.
    IM Erika weiß genau, wie hoch Ihr Preis sein wird. Deshalb ist Sie froh, dass die Besatzer noch da sind.
    Richard Grenell VSA Botschafter BRD: Ihr begeht einen großen Fehler, wenn ihr glaubt, der amerikanische Druck ist weg. Ihr kennt die Amerikaner nicht.

    Doch wir kennen diese Raubritter!

    Nach über 70 Jahren sind diese Kriegsverbrecher immer noch hier mit 40 000 Mann. Das zeigt diese Kriminellen wollen uns vernichten. Diese Steigbügelhalter der Hochverräter müssen weg. and " Ami Go home "

  5. Klimaprinzessin am

    Vieleicht hätte man noch hinzufügen können: Die ehemalige linke Bewegung ist von Monopol- Kapitalismus assimiliert und programmiert worden und mit ihm verschmolzen. Antifa- Helden, die neuen Rächer der Witwen und Waisen, halfen mit militanten Methoden den Reset zu exekutieren. Doch irgenwann bekamen auch sie Probleme weil die Finanzen des neuen links- grünen Juste Milieus dahinschmolzen, als sie nicht mehr gebraucht wurden.

  6. Vergeblich gesucht: das SARS-CoV-2-Virus
    Hohe Preisgelder für den Nachweis von Isolation und Kausalität.
    Wissenschaftler von Weltrang haben z.B. denChristian Drosten sogar die Auszahlung von mehr als 230.000 Euro zugesagt, wenn er Textpassagen aus Publikationen vorlegen kann, die den Vorgang der Isolation von SARS-CoV-2 und dessen Gensubstanz wissenschaftlich beweisen. Doch die Frist, der 31. Dezember 2020, ist verstrichen, ohne dass sich Drosten bei Eckert gemeldet hätte .
    Und eine weitere Frist, ebenfalls der 31. Dezember, ist verstrichen, ohne dass die erbetenen Unterlagen eingereicht wurden. In diesem Fall hatte der deutsche Journalist Hans Tolzin eine Belohnung von 100.000 Euro ausgelobt für denjenigen, der ihm eine wissenschaftliche Publikation vorlegen kann, in der ein erfolgreicher Ansteckungsversuch mit dem spezifischen SARS-CoV-2 dezidiert beschrieben wurde. Dabei muss der Ansteckungsversuch bei den Versuchspersonen zuverlässig zu Atemwegserkrankungen geführt haben.

    • Variation der Partikelgröße führt die Virus-Hypothese ebenfalls ad absurdum
      In letzter Zeit wird die Weltbevölkerung verstärkt durch Berichte über angebliche Mutationen/Varianten von „SARS-CoV-2” in Angst und Schrecken versetzt. Aber auch diese Horrorstorys basieren nicht auf solider Wissenschaft. Erstens kann man keine Variante eines Virus bestimmen, wenn man das Original nicht vollständig isoliert hat. Und zweitens ist von orthodoxer Seite längst davon die Rede, es gebe Zehntausende von vermeintlich neuen Virusstämmen, die man seit dem letzten Winter überall auf der Welt gefunden haben will.

      Ich denke, daß ich mit dieser Darlegung die hiesigen linksgrünen Schäflein weit überfordere, aber noch denkende Menschen werden es verstehen.

    • Der Überläufer am

      Klar doch, Drosten hat zu springen wenn andere pfeifen. Und wenn der Unsinn einfach ignoriert, dann ist das der todsicherer Beweis, dass Kpt Aluhut Recht hat.

      Warum hat sich Compact die Kohle nicht leicht verdient? Neulichst hier gelesen:

      "In Ungarn wird neben Sputnik V auch der chinesische Impfstoff von Sinopharm geimpft, der ein abgeschwächtes Coronavirus enthält – vielleicht von den derzeit verfügbaren Vakzinen noch das mit dem gerinsten Risiko. Damit hat sich übrigens auch der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban impfen lassen."

  7. jeder hasst die Antifa am

    Für was noch Debatten im bunten Tag über Grundrechtseinschränkungen,wenn Merkel sagt, das Grundgesetz bin Ich.

  8. Ingo Borchers am

    "der co2-ausstoß ging stark zurück"

    stimmt doch gar nicht. in china, das mit abstand das meiste kohlendioxid ausstößt, brummt die wirtschaft wieder auf vorcorona-niveau. die ammenmärchen von elsässer sind zum piepen.

    • "… in china, das mit abstand das meiste kohlendioxid ausstößt, …"

      Und was, bitte schön, sagen die chinesischen Grünen zu diesem unhaltbaren Zustand??

    • Fernando Puares am

      stark zurück gehen und (immer noch am meisten), schließt sich nicht logisch aus.

  9. Ingo Borchers am

    Oha…

    Fallzahlen steigen weiter an: Schweden hat höchste Inzidenz Europas — ntv.de
    Zuletzt steht die 7-Tage-Inzidenz in Schweden bei 404. Das ist zwei- bis dreimal so hoch wie in Deutschland, wo der Wert aktuell bei rund 153 liegt. Ebenfalls hohe Werte weisen Polen (377) und Ungarn (372) auf.

    Polen, Ungarn und Brasilien, wo die Helden von Compact regieren, kacken in puncto Corona gerade mächtig ab. Aber statt die Versämnisse der dort Herrschenden zu thematisieren, schimpft Compact lieber auf Merkel und Spahn, die bessere Zahlen abliefern. Dobule standard, Compact-style.

    • Und? Was bedeuten jetzt diese ‚Inzidenzzahlen‘?? Fallen da jetzt plötzlich die Leute zu Tausenden tot um?

    • Fernando Puares am

      Sagt nur aus, dass die Corona-Letalität dann wohl von Land zu Land verschieden sein muss. Höhere Inzidenz aber gleiche Todeszahlen, Sie verstehen und können das sicher erklären?

    • paul ehrlich am

      liegts an der unterirdischen tonqualität?
      für mich bezeichnend, dass über den bundesparteitag der afd in dresden mit keiner silbe berichtet wurde — obwohl doch höcke dort ein fulminantes comeback feierte, glaubt man den mainstream-medien.

      • o. herrgesell am

        daraus kann man schließen, dass elsässer nun komplett auf die straße und die npd setzt.

  10. Fred Konkret am

    Der schwarze Kanal lebt wieder… jetzt reloaded mit C-Movie Sciencefiction ;-)

  11. paul ehrlich am

    **DER SPIEGEL EXKLUSIV**
    Nur sechs Jahre nach Hitlers Untergang schlichen Nazis durch den Odenwald, übten Nahkampf und Schießen, führten Todeslisten mit SPD-Politikern. Den »Technischen Dienst«, eine tiefbraune Partisanenarmee, finanzierten die USA.
    Von Ralf Langroth
    16.04.2021, 20.37 Uhr
    https://www.spiegel.de/geschichte/rechte-geheimgruppe-technischer-dienst-finstere-plaene-fuer-den-tag-x-a-48f81106-44a4-4838-997e-7a10d3e36f0a

    Bezeichnend, dass man so was nicht in COMPACT liest, weil Elsässer gezwungen wäre, die USA zu lobpreisen. Das will er sich wirklich nicht zumuten. LMFAO..

  12. Fischer's Fritz am

    Eine bedrückend, schauerliche Gutenachtgeschichte von "Großmutter Elsässer" im schwarzen Hemd. Hoffentlich bekomme ich heute Nacht davon keine Alpträume.

  13. Einsamkeit bringt Frieden ! Und 1000 Jahre, na, so alt muß man erst mal werden.

  14. heidi heidegger am

    deprimierend (zunächst), doch als hätte ER es geahnt, schickte der alte Fux (JE) schon früh ein kleines schnuckliges (i. d. Zwischenzeit aber ziemlich heruntergekommes) Raumschiff los, besatzt mit den ForumsBesten heidi Soki Tiffi HEIN und HW und noch paar anderen..schnell jedoch gerieten wir in einen Asteroidensturm, der die gesamten Bordvorräte an Klopapier verschmorte..ihr kennt die große ForumsSaga..über die Lichtjahre hinweg vergas ich den Missionsauftrag, er hatte was zu tun mit der Suche nach paarungswilligen Weibchen der Spezies homo sapiens in outer space oder so, hihi..

    • jeder hasst die Antifa am

      Ich glaube du musst Sofaklecks mal wieder auf den Mond schießen,wie hat der nur wieder zurück gefunden.hihi

    • In der Tat frau Gräfin, in der Tat.
      Betroffenes Schweigen nach Inspektion unserer Verteidigungslinien macht Hein zum Edelforisten!

      Scheiße sprach der Großherzog
      als das Heer vorüber zog
      Scheiße sprach auch die frau Gräfin leise
      Beiden hatten Recht
      denn das Heer war wirklich schlecht

      hasta la pasta muchacha

      kein krieg zu gewinnen, echt nicht

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel