Zitat des Tages: „Bislang gingen Forscher davon aus, dass Exoplaneten unserer Erde in vieler Hinsicht ähnlich sein müssen, damit auf ihnen Leben entstehen kann. Doch nun zeigt eine neue Studie: Auch sehr andersartige Himmelskörper kommen dafür in Betracht.“ (Welt)

    „Nach menschlichem Ermessen ist eine Reise von Aliens zu uns schier unmöglich. Doch es gibt theoretische Modelle, wie der Mega-Trip realisiert werden könnte.“ (COMPACT „Die UFO-Verschwörung“)

    11 Kommentare

    1. Archangela an

      Wenn der Russe als Feind besiegt sein wird, brauchen wir einen neuen. Da bieten sich Aliens an. Hat auch schon beim "Kampf gegen den Terror" funktioniert. Eine ungreifbare Bedrohung, die alle Ressourcen mobilisiert und nie besiegt werden kann.

      Alle schmeißen zusammen und wer nicht will, wird mit einem brutalen, völkerrechtskonformen (oder auch nicht -konformen) Angriffskrieg überzogen, bis die Welt versklavt ist.

      Danach wir verkündet, dass die intergalaktische Umgehungsstraße doch nicht gebaut werden soll. ;-)

      • Marques del Puerto an

        @Mondschuss,
        Hayabusa mit Twin-Turbo und langer Schwinge ? ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    2. Andor, der Zyniker an

      Mich würde eher ein theoretisches Model interessieren,
      das eine Möglichkeit aufzeigt, wie unsere Politikbanausen
      wenigstens auf dem Mond oder Mars entsorgt werden könnten.
      Jupitermond Ganymed ging auch.

      • jeder hasst die Antifa an

        Vieleicht gibt es einen grünen Planeten wo die Grünen ihre Ideologien und Spinnereien ausleben können,nachdem sie den blauen Planeten zerstört haben.

        • Der grüne Planet müsste aber schleunigst gesucht werden und sofort mit einem großen Space-Shuttle erreichbar sein, also alle Buntgrünen mit den Machteliten rein natürlich auch die ganze Tuntifa und auf nimmer widersehen.

      • Marques del Puerto an

        @Andor, der Zyniker,

        gibt es schon…. den Planeten Crematoria…. ;-)
        Der ist umschlossen von 3 Sonnen und immer kuschlig warm, blos eben weit weg.

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    3. Friedenseiche an

      Hatten die Macher des Liedes *Fred vom Jupiter* besonderes Wissen?

      • Archangela an

        Ja, die haben vor dem Lied ausgiebig recherchiert. Sie haben sich mit Mork von Ork, Alf von Melmak und nicht zuletzt Karl dem Käfer unterhalten. Aber in Wirklichkeit hieß er nicht Fred, er hieß "₩¤X-*¥^". Der Name wurde abgeändert, weil er so schwer zu singen war. ;-)