Lügenpresse fürchtet COMPACT-Kampagne gegen Great Reset: Hetzartikel gegen Elsässer in Millionenauflage

45

Doppelseite in allen Tageszeitungen der Madsack-Mediengruppe warnt vor „Angstmache mit dem ‚Great Reset‘  (…) auch im Bundestagswahlkampf“. Zur Rolle von COMPACT bei den jüngsten Demos heißt es: „Am Brandenburger Tor wie auch auf dem aktuellen Cover seines Magazins verbreitet Elsässer eine der erfolgreichsten Verschwörungserzählungen dieses Jahres.“

Die beste Werbung ist die Angst des Gegners. Nach dem Erscheinen  der April-Ausgabe von COMPACT über den Great Reset und der Brandrede unseres Chefredakteurs Jürgen Elsässers auf der Demo vor dem Brandenburger Tor am Ostermontag (siehe den Videomitschnitt gestern auf COMPACT-Online) schlägt das Presseimperium des Madsack-Konzerns („Redaktionsnetzwerk Deutschland“, „Leipziger Volkszeitung“, „Märkische Allgemeine“ u.v.a.)  zurück. Auf einer Doppelseite in allen Ausgaben (insgesamt etwa eine Million Auflage) geht es wieder einmal gegen die bösen Verschwörungstheoretiker, im Fokus steht COMPACT. Ein Auszug: „Ein paar Hundert Menschen sind [am Ostermontag]gekommen, auf einer kleinen Bühne vor ihnen steht einer, der sich rühmt, den geschichtsvergessenen Begriff von der ‚Corona-Diktatur‘ mitgeprägt zu haben. Jürgen Elsässer ist Chefredakteur des rechtsextremen „Compact-Magazins“ und will die versammelten Demonstranten warnen. Nicht vor dem Virus, an dessen Gefahr er offenbar nicht glaubt, sondern vor einer neuen Weltverschwörung. Lockdownregeln und andere Corona-Schutzmaßnahmen würden nicht von deutschen Politikern beschlossen, behauptet Elsässer, sondern von ‚Raubtierkapitalisten‘, die die Weltbevölkerung ‚versklaven und beherrschen‘ wollten. Eine kleine Geldelite habe nur im Sinn, ‚uns auszubeuten und zu entmenschen‘, erklärt er. Bill Gates, George Soros, Mark Zuckerberg – die üblichen Verdächtigen der Verschwörungsgläubigen. ‚Alles, was jetzt abläuft, folgt dem Plan dieser Leute‘, sagt Elsässer. Und er führt aus, was für einen Plan er meint: den ‚Great Reset‘, den ‚Großen Neustart‘. Am Brandenburger Tor wie auch auf dem aktuellen Cover seines Magazins verbreitet Elsässer eine der erfolgreichsten Verschwörungserzählungen dieses Jahres.“

LVZ-Artikel gegen COMPACT und Elsässer vom 8.4.2021

Im ganzen Text wird klar, wer dessen Adressat ist: der glückliche Untertan, der den Entzug seiner Bürgerrechte für demokratisch hält. Weshalb beiden Autoren gleich zu Beginn den Begriff der „Corona-Diktatur“ ironisieren. Folglich halten  sie den „Great Reset“ auch nur für eine klima- und sozialgerechtere Politik für die Zeit nach dem Lockdown. Dabei ist schon die Unterstellung, dass die Eliten eine sozial gerechtere Welt intendieren, nach den Erfahrungen der letzten Jahren nur noch als leserverachtender Zynismus zu deuten. Jedenfalls wendet sich der Artikel tapfer gegen alle, die solche Verharmlosung nicht mitmachen – allen voran gegen Jürgen Elsässer und das COMPACT-Magazin.

Wie riegeldumm (oder bösartig?) das Jungautoren-Duo ist, das diese Doppelseite gegen COMPACT fabriziert hat, zeigt auch dieser Textauszug: „Welches Potenzial für eine gewalttätige Radikalisierung solche Erzählungen bergen, zeigt Jürgen Elsässer am Ostermontag in Berlin. Dort beendet er seine Rede mit einem Gewaltaufruf: „Dieser ‚Great Reset‘ wird kommen, ohne jeden Zweifel, wenn denen, die ihn in aller Öffentlichkeit vorbereiten, nicht die Hände zerschlagen werden.“ Die Pisa-Jüngelchen wissen offensichtlich nicht, dass diese „gewalttätigen“ Formulierungen von niemand anderem als Bertolt Brecht stammen, der sie Anfang der 1950er Jahre nicht gegen den Great Reset, sondern gegen einen drohenden Dritten Weltkrieg formuliert hat. Dass das Zitat von B.B. stammt, habe ich natürlich bei der Rede dazugesagt. Entweder haben es die Madsack-Schreiberlinge überhört. Oder sie haben es absichtlich weggelassen, weil Brecht als bekennender Kommunist natürlich auch für heutige Linksschreiberlinge unantastbar ist – selbst wenn ein böser Radikaler wie Elsässer zustimmend auf ihn Bezug nimmt.

Ostermontag 2021 am Brandenburger Tor. Nation und Herz. Foto: Paul Klemm

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

45 Kommentare

  1. Avatar

    Bessere Pr kann man nicht bekommen , hätten sie geschwiegen hätten viele nicht gewusst was Compact ist , also werden sie gerade die Zeitschrift holen

  2. Avatar
    INNERLICH_GEKÜNDIGT am

    Endlich habe ich es schwarz auf weiß, dass ich "rechtsextrem" bin!! Muss ich wohl sein als Abonnent eines derart verabscheungswürdigen Presseerzeugnisses, oder? Endlich habe ich es damit auch schwarz auf weiß: Alles richtig gemacht!!!

    • Avatar

      Rechts sein ist keine Schande und wenn man kein Linker Hund sein möchte, kann man darauf auch Stolz sein, Rechts zusein

  3. Avatar

    Das Perverse ist doch, daß der ursächlich calvinistisch aufgestellte angloamerikanische "Westen" sogar den Kommunismus für sich einkassiert hat! So doll, daß sogar Harte Kommunisten, wie Bert Brecht heute als Rechte durchgehen (würden), wenn sie nicht aus der Historie heraus als links gälten! Der hatte damals Angst wegen eines 3.WKs! Tatsächlich wäre es wohl besser gewesen, Stalin hätte den 2.WK alleine gewonnen! Dann wäre wohl keiner zum Mond geflogen, aber ob das so ein Nachteil wäre, sei mal dahingestellt! Jedenfalls hätte kein galloppierender Turbokapitalismus die Ressourchen der Erde sinnlos beschädigt!
    Das Üble ist, daß ein Reset erfolgen soll, der den Turbokapitalisten ihre Privilegien erhält, sogar erweitert und ihre ungerechtfertigten Einahmequellen sowieso, ja sogar noch erweitert! Das geht aber nur über Sklavenhaltergesellschaft und Zwangsmaßnahmen für die Massen!

    • Avatar
      Der Mondlandungs Leugner am

      Ob die auf dem Mond waren, darf langsam bezweifelt werden, denn solange macht keiner eine Pause und der Russe oder Chinese hätten sich den Mond schon zu Forschungszwecken gesichert….Eine Fahne hätte physikalisch nie auf dem Mond wehen können. Propaganda hatte Menschen in der Weltgeschichte schon immer in die Irre geführt…

  4. Avatar
    Marques del Puerto am

    Kinder, nu hört doch mol uff mit zu viel Wahrheit, nicht das Compact auch noch unters Seuchenschutzgesetz…ääh…Ermächtigungsgesetz fällt und verboten wird.
    Das Magazin wird dann zur Bückware, sozusagen nur noch unterm Ladentisch zu bekommen und wird gehandelt wie zu DDR Zeiten, der Krimsekt. 😉

    Na ditt wird noch ne Tiet in Muddis 1000 Jährigen Corona-Reich.

    Mit besten Grüssen

  5. Avatar
    Blue Diabolo am

    Rotgrünlinksextremistische Parteien und die linksgrüne Lügenpresse nehmen die Wahrheit doch nur noch als Verschwörungstheorien wahr.
    Zu mehr sind diese Unterbelichteten nicht fähig.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      Die sind nicht unterbelichtet, sondern Opfer ihrer eigenen Ideologie,
      der Merkel-Propaganda und einige glauben ihre Lügen sogar selbst.
      Traurich, traurich, traurich.

    • Avatar

      Die Lügenpresse hat sich in einem Gutachten (Für solche Gutachten ist immer Kohle da …) bescheinigen lassen ,dass das Vertrauen der Nachrichtenkonsumenten in den Staat Deutschland und seine Medien gewachsen ist ……. bestimmt wieder eine Umfrage unter den Shimpansen im Berliner ZOO ,oder bei den freilaufenden Wildschweinen in Freiheit .
      Ja solche Aussagen können Ochs und Esel nicht widersprechen …. Also Leute vertraut der Lügenpresse .

      Das ist wie bei Dachdecker Honi,der wenigstens noch einen Beruf hatte , aber auf dem Höhepunkt auch keinen realen Überblick mehr über das Wohlfühlsystem in den Hirnzellen mehr hatte….

      Hein …reich mir mal den Gummihammer rüber – es laufen immer noch ein paar nichttherapiebare Merkelgläubige rum ,und danach die Trompete ,ich muss die Pisa Studie blasen ….

  6. Avatar
    heidi heidegger am

    LVZ: *dumm u n d bösartig*; das isch übrigens ein JE-Bonmot quasi:

    "Sind Sie dumm und(oder) bösartig?" schrieb ER vor zig Jahren mal einem Foristen ins Gsangbuch, hihi. Absoluter (sprachlicher) Evergreen m. E. *schmunzel*

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      *hoch auf dem blauen Wagen, sitz ich bei(m) JE vorn…[…]… Felder und Wiesen und Auen, seltsames äh RoggenKorn — ditt heidi möcht‘ dort so gerne drauf rumkauen, aber ditt Jürgen sagt: "Komm! (weiiiidrrr/further!)"

      LOHL

  7. Avatar
    Sokratiker am

    Sehr amüsant, wie sie sich gegenseitig Angstmache vorwerfen. Die Mär , daß "satanistische Eliten" die Menschheit quälen und auf den halben Bestand dezimieren wollen, dürfte wohl als Angstmache- Versuch in seiner Absurdität einzigartig sein. Wirkt zwar nur bei denen, denen jeder Verstand abhanden gekommen ist, aber das sind ja auch einige Zehntausend, genug als Geschäftsfeld.

    • Avatar

      Sokrates kommt immer aus der Deckung…. Warst du denn schon arbeiten heute ???? Paar Kohlen in die Steuerkasse eingebracht ??? Von deiner Merkelarie kann auch Scholz keine schwarze Null mehr zusammenkleben …

      • Avatar

        Moin Ossi,
        es ist immer derselbe Systemling mit immer anderen Pseudonymen !
        Gar nicht darauf reagieren, es ist Sinnlos.
        Für mich ist der so Unwichtig wie eine Radkappe am Strassenrand.
        Dieser Wurzelpeter wird irgendwann seine Tapete an der Wand vollquatschen wenn man ihn nicht mehr beachtet !
        😉

    • Avatar

      @sofatiker
      „Wenn nur eine Seite einer Geschichte gehört und oft wiederholt wird, wird der menschliche Verstand unmerklich davon beeindruckt.“ (George Washington)

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ SOKRATIKER alias SOKRATES?

      Es wäre doch, aus Sicht der Eliten, völlig absurd den
      Menschheitsbestand nur um die Hälfte dezimieren
      zu wollen.
      Zehn % würden völlig ausreichen, um die materiellen
      Bedürfnisse der satanischen Eliten zu befriedigen.

      Übrigens: Nur Dummköpfe haben keine Angst und
      glauben die Oberen meines es gut mit uns.

  8. Avatar
    Achmed Kapulatzef am

    Dümmliche Lohnschreiber, und noch dümmere Sprechpuppen im ÖRR, wer tut sich das noch an ?

  9. Avatar

    Ich habe seit der Wende keine Zeitung ,oder alles was gedruckt ist mehr gekauft …wozu auch diese Zeitungen tragen nicht zur Information bei ,sie verbreiten halt nur Klatsch und Tratsch ,was Politik angeht ,sollte auf der ersten Seite immer der Aufdruck Baron Münchhausen Qualitätspresse stehen …….. in Verbindung mit der Parole : Wir Reporter bilden euch eure Meinung – auch wir lieben euch alle ….. Reporter haben saubere Hände und saubere Gehirnzellen ….

    Packausgabe 33 im Jahre der 16 der Merkelwiederwahl …….

  10. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es wird kommen und passieren … was kommen und passieren muss – nichts wird sich einfach mehr, so wieder … in allgemeinem, zufriedenstellendem, Wohlgefallen auflösen [… lassen], absolut gar nichts ! Die Weichen dafür, wurden/sind längst gestellt … ! 😉

    Dunkle Zeiten … stehen uns bevor … sorry … ! 😉

  11. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Vor dem Flüchtlingspakt wurde auch verharmlosend von Angstmache gesprochen ,er wäre ja nicht bindend, und was haben wir Heute,genauso ist es mit dem Great Reset Pakt der schnell an der Öffentlichkeit vorbei ratifiziert werden soll, Compact hatte damals Recht und heute wieder,darum wieder die Medienhetze gegen Compact.Wer die Wahrheit verheimlichen will greift die an welche sie verbreiten.

  12. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Man übersetze "Madsack".
    Dem wäre eigentlich nichts hinzuzufügen.
    Aber JE sollte es als Wertschätzung nehmen. Wenn COMPACT tatsächlich so unbedeutend ist (wie ausgewiesene "Fachleute" in diesem Forum meinen), wäre es den Madsäcken wohl kaum der Erwähnung wert.
    Schließlich darf hingewiesen werden auf die Mainstream-Schwerpunkte. Das Wort "Corona" können wohl nur noch gänzlich Abgestumpfte oder verbretterte Hardliner hören. Ja, lasst euch nur einschwören auf Angstmache, Impfen, Lockdown und Co. Das benebelt und lenkt so wunderbar ab von dem, was eigentlich beabsichtigt ist. COMPACT zeigt es auf. Und das ist wohl der Hauptgrund, weswegen Madsack seinem Namen alle Ehre macht und wie verrückt geifert.

  13. Avatar
    Werner Holt am

    J.E., betrachten Sie’s mal von dieser Warte:

    "Bad news are good news."

    Oder auf Deutsch, ein wenig differenzierter:

    "Schlechte Presse ist besser, als gar keine Presse."

    Oder aber auf die derzeitige Lage verweisend (!) ein Zuspruch von Gevatter Goethe:

    "Es ist an Mord und Totschlag noch nicht genug, an Brand und Untergang; die Bänkelsänger müssen es an jeder Ecke wiederholen. Die guten Menschen wollen eingeschüchtert sein, um hinterdrein erst recht zu fühlen, wie schön und löblich es sei, frei Atem zu holen."

    Und der Meisterdichter scheint diese beiden Koofmich-Schreiberlinge gar zu kennen:

    "Der Zeitungsschreiber selbst ist wirklich zu beklagen. /
    gar öfters weiß er nichts, und oft darf er nichts sagen."

    Na, vielleicht doch noch eines vom Genossen Brecht:

    "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher."

    Diese Doppelseite kann doch nur Interesse an "Compact" wecken.
    Das birgt neue Leser – machen Sie weiter so, Sie sind auf dem rechten Weg. – W.H.

  14. Avatar
    Theodor Stahlberg am

    Die Degradierung der Mainstreampresse schreitet immer weiter fort: noch vor 15-20 Jahren hätte sich keine Alpha-Zeitung in DE getraut, mit entlarvenden Zitaten schmierige Apologie für die Global-Plutokraten zu betreiben. Heute ist das eine Pflichtübung sogar für Systemlinke. Welche Art von Operation nötig sein wird, um diese Art von geistiger Sklaverei / mentaler Erkrankung zu neutralisieren, mag man sich gar nicht ausmalen – ein Spaziergang wird es nicht …

  15. Avatar

    Sehr guter Artikel der LVZ. Aus diesem Grund verkauft sich die LVZ Millionen fach und compact nur paar tausend Mal.

    • Avatar
      Werner Holt am

      Huhuhuuu …

      Millionenfach! – Mil-li-oh-nen!! – Ja, so macht man Auflage …

      Na, wieviele Nullen hat denn so’ne Milljohn?

      Da meint er wohl die große deutsche Volksgazette namens "LeonidsVakzinalZerstreuung"?! Erscheinen kostenfrei täglich – nein, was sag ich – stündlich auf dem "Compact"-Blog …

      Dazu schauen wir einfach einmal auf die IVW-Mediadaten:

      Im vierten Quartal 2020 betrug die verkaufte Auflage
      der Leipziger Volkszeitung (LVZ) zirka 142.300 Exemplare (142.343).

      Das ist übrigens ein Rückgang zum vierten Quartal 2012
      um mehr als 60.000 Exemplare.

      Ach was, 60.000 Exemplare in nur acht Jahren,
      das ficht doch selbst die LVZ-Chefredakteurin nicht an.
      Das findet die Hannah bestimmt Suppa!

      Millionen. – Huhahahaaa! – Sie sind mir schon einer
      Wenn alle Ihre Auslassungen derart mit Hand und Fuß
      daherkommen – na, dann Jute Nacht Marie …

      • Avatar

        @ Werner

        Ich hab nur die Zahlen aus dem Artikel oben genommen…Huhahahaaa!

      • Avatar

        @Holt,

        haben Sie zufällig auch die Auflagenstatistik von Compact zur Hand? Wie wäre es mit direkter Gegenüberstellung. Alles immer nur einseitig betrachten ist doch bestenfalls Vorschule.

      • Avatar
        Otto Nagel am

        Mit Fakten hatte das Kahane-Rollkommando noch nie was am Hut ! Und faktenbasierte Argumente in der Argumentation mit uns ? Um Gotteswillen, dazu reichts nicht bei den Leonidas, Überläufer und wie sie sich so nennen !

      • Avatar

        @ Ü

        Compact verkauft ca. 40.000 in der Monatsausgabe. Das verkauft die LVZ täglich mehr:-D Compact weigert sich aber schon immer Verkaufszahlen zu veröffentlichen. Übrigens gilt Compact aus diesem Grund offiziell nicht mal als Zeitschrift 😀
        .

      • Avatar
        Werner Holt am

        @ Ü(bertreiber)

        Stehen die Zahlen von "Compact" nicht im Impressum?
        Nein? Na, das müssen sie ja auch nicht.
        Gugeln Sie das ganze einfach unter IVW-Mediadaten.
        Vielleicht finden Sie etwas. Viel Erfolg.

        Aber was soll das mit "direkter Gegenüberstellung"? Wollen Sie da einen Schwanzvergleich zwischen David und Goliath draus machen?! Elephant und Maus, 500er SL und Messerschmitt Kabinenroller? (Fast hätte ich "Merkel und Laschet" noch dazugefügt – geschenkt.)
        Und ja, klar – "einseitig" und "bestenfalls Vorschule". – Hm. – Ach, was! Man wird sich doch wohl noch etwas amüsieren dürfen …

      • Avatar

        Die Auflagenzahlen von Compact standen in diesem Zusammenhang nicht in Rede, sondern die unkorrekten Zahlen des Leonidas waren Gegenstand der Betrachtung.

        Ihre Einwände aus diversen Kommentaren haben immer dasselbe Muster, und jeder hier weiß das.

      • Avatar

        @Holt
        Sie selber degradierten die LVZ zum "David". Außerdem haben Sie zuerst gegoggelt, dann hätten Sie’s auch vollständig machen können, denn halbe Wahrheiten sind lediglich bessere Lügen.

        @Cherusker
        Leo hatte das bereits geklärt.lach lach. Er übernahm die voll konkreten Zahlen aus obigem Artikel. Lesen Sie einfach richtig und kommentieren dann erst.

        Compact:
        "Auf einer Doppelseite in allen Ausgaben (insgesamt etwa eine Million Auflage) geht es wieder einmal gegen die bösen Verschwörungstheoretiker"

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Aber @LEONID,
      1998 bis 2020 sind die Verkaufszahlen der LVZ von ca. 330.000 auf 142.343 Exemplare gesunken. Auf satte 43 % also. Findest du nicht dein orthographisch bemerkenswertes "Millionen fach" leicht übertrieben?

      • Avatar

        Es ist mal Fakt
        nur dumme BRiD Insassen konsumieren die verlogene Systempresse und glotzen verklärten Blickes auf die Mattscheibe wenn der klebrige Klaus mit der Slomka erscheint.

        Dumme BRiD Schafe gibt es jede Menge, auch wir können uns glücklich schätzen und uns an ein paar dieser Kasperle zu erfreuen.

      • Avatar

        Bödsinn die LVZ isoliert zu betrachten. Recherchieren Sie selber, wer und was da alles dranhängt.

        Nur die "SachsenSonntag" streut jedes We 6 Regionalausgaben mit einer Gesamtauflage von über 513.000 Exemplaren für Leipzig, Wurzen, Grimma, Borna, Geithain, Delitzsch, Eilenburg, Döbeln und Altenburg.

        u.s.w.

      • Avatar
        Hans Hamberger am

        Der gute Leonid hat doch bei FfF mitgemacht. Mathe war bei ihm Freitags 😀 😀 😀

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Dieses Leipziger SPD Käseblatt verliert immer mehr Leser,die retten sich nur noch mit Staatshilfe über die Runden. Dieses Lügenpressejournal ist die Hauspostille der Antifa und der Jusos,

    • Avatar
      Werner Holt am

      @ Leonid

      Das sollten Sie eventuell besser lesen. Im Artikel steht:

      "’Redaktionsnetzwerk Deutschland‘, ‚Leipziger Volkszeitung‘, ‚Märkische Allgemeine‘ u.v.a.) (…) Auf einer Doppelseite in allen Ausgaben (insgesamt etwa eine Million Auflage)"

      Sie schrieben hingegen:

      "Aus diesem Grund verkauft sich die LVZ Millionen fach und compact nur paar tausend Mal."

      Da steht "LVZ" und da steht "Millionenfach". Auch im Satz davor bezogen Sie sich ausschließlich auf die "LVZ". Nun kann ich leider nicht hellsehen, daß Sie sämtliche Druckerzeugnisse der Mainstreammedien damit auch verwertet wissen wollten. Ich werde mir aber demnächst mehr Mühe geben. Sorry.

      • Avatar

        @Holt
        Was für ein kleinklein Recht(s)haberdünnsinn.

        "insgesamt etwa eine Million Auflage" spricht doch wohl für sich. (alles gesagt!)

        Außerdem boykottieren Sie durch Kleinreden der LVZ-Reichweite die Feierstunde des Autors ("Die beste Werbung ist die Angst des Gegners"), schmälern seinen "Erfolg" (und merken es nicht mal, lach). Ich nehme E. tatsächlich ab, dass er sich über Gratiswerbung freut (lediglich Gastredner für 100 Leute lohnt nun mal nicht!). Sie selber begreifen leider nicht mal kleinere Zusammenhänge, dafür haben Sie ein Ego wie Herkules. 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      @L E O (am 8. April 2021 14:17) wir fahrn nach Lodsch (ich denke du hast dich schlecht benommen im WK II und ditt Polen haben noch ein Hühnchen mit dir..) – nein, du darfst (Strafe muss sein) ins Forums-Proseminar zu Dokta Glaser&heidi h.: *JL Godard oder worrum ein Film ein‘ Anfang Mitte und Ende haben muss, aber nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.* 😕

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Teil 2 / L E O: Du musst äh darfst gegen Individualismus und Kapitalismus kämpfen, auch hier im Forum, ja?..eheheheeeee

        ³IL CONFORMISTA..gedreht nach einem Roman von Alberto Moravia (*schmacht / anm. hh), von dem ²Godard "Die Verachtung" verfilmt hatte -, [also nach der Vorführung] drückte der ²Meister ihm nur stumm einen Zettel in die Hand und verschwand. ³Bertolucci las drauf: "Du musst gegen Individualismus und Kapitalismus kämpfen."

    • Avatar

      Ja …aber Du siehst nicht ,wieviel Container Zeitungen ,die nicht gekauft werden zur Verbrennung gebracht werden ,die niemand haben will ….. Drucken kannst du Millionen ,ohne aufzuhören ,(Schlümpfen ohne auszuruhen ,) aber entscheident ist doch ,das diese Millionen Zeitungen ihre Druckerschwärze an den Mann bringen ,und nicht um Steuergelder betteln müssen , wenn die Altpapierberge wachsen und in der Kasse eine journalistische Flaute weht ….

      Also Millionen Leser lieben die Staatsmedien ,nur Compact weiss das nicht …. die Nummer ist zu schlecht argumentiert …

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel