Fulminanter Auftakt für den Heißen Herbst: Gestern demonstrierten 10.000 Menschen in Leipzig gegen die Energiepreispolitik der Bundesregierung. Jeweils 5.000 bei den Linken und 5.000 bei den Freien Sachsen. Ein großer Erfolg für die Patrioten, dass sogar in der roten Hochburg ebenso viele Poggenburg, Kohlmann und Elsässer hören wollten wie Gysi und Pellmann.

    Das sind einige unserer Themen:

    • Augustplatz: Alles voller Sachsen-Fahnen
    • Gewalt: So peinlich war die Antifa
    • Querfront: Ist das realistisch?
    • Elsässer: Tipps für Die Linke

    Sie finden COMPACT-TV wichtig und gut und wollen dazu beitragen, dass wir unser – für Zuschauer kostenloses! – Programm weiter ausbauen? Dann werden Sie doch Mitglied im COMPACT-Club! Als Clubmitglied unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit mit einem kleinen Monatsbeitrag – vor allem den Ausbau unsere kostenlosen Nachrichtensendung COMPACT.DerTag, unserem abendlichen Immunschutz gegen die Propaganda des Regimes.

    COMPACT-Club ist das Netzwerk für alle, die frei leben und die Wahrheit verbreiten wollen. Wir sind viele – und wir werden immer mehr! Mit uns wächst das Geheime Deutschland! Jedes Clubmitglied erhält ein T-Shirt mit dem Slogan “Wir sind frei” – so finden sich die Gleichgesinnten. Hier gibt es alle Infos und das Beitrittsformular.

    COMPACT-Club: “Wir sind frei!”

    Gerne können Sie uns auch via Paypal, Kreditkarte oder Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

    36 Kommentare

    1. „Querfront-Demo“ in Leipzig.
      Mehr als deutlich werden zwei Forderungen erhoben:
      „Öffnet NS‑2! & Raus aus der NATO!“

      Bei etwas genauerer Betrachtung entpuppen sich beide Forderungen als giftig und man muss sich mit der Frage beschäftigen, warum die „Wahrheitsbewegung“ ausgerechnet nach diesen Maßnahmen verlangen sollte.
      Warum wünscht man sich die Öffnung von NS2 – warum nicht die Förderung von heimischem Schiefergas oder die Rückkehr zu den weltweit wunderbar funktionierenden konventionellen Energieträgern?
      NS2 zu öffnen, ändert nichts an der deutschen Energiemisere, sondern zementiert die Abhängigkeit noch weiter.
      Auch was den Wunsch nach NATO-Austritt angeht, sollte man vorsichtig sein, manchmal gehen Wünsche in Erfüllung und dann stünde DE ohne Verbündete einem nunmehr offen kriegerischen Ostblock gegenüber. Die Tatsache, dass ausgerechnet kritische Kreise nach einer Beendigung des Verteidigungsbündnisses verlangen, zeigt, wie perfekt die Desinformation der letzten Dekaden wirkt.

    2. Josef Dr. Ketzer an

      Eine ausgezeichnet gelungene Veranstaltung, gratuliere Euch! Gregor Gysi aka IM Notar musste natürlich wieder am Distanzeritis-Leierkasten die Kurbel drehen, aber alles in allem, „es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!" (© Kaiser Franz Joseph I.)

    3. Skandal-Video: AfD will Deutschland im Winter frieren sehen!

      Eine AfD-Veranstaltung in Berlin wurde live auf dem sozialen Netzwerk Tiktok übertragen und dabei während einer Pause versehentlich das Mikro angelassen. Und siehe da: Die AFD wünscht den Deutschen, dass sie im Winter frieren.

      Die AfD zeigt wieder ihr unpatriotisches Gesicht. Eigentlich hassen Afd‘ler Deutschland.

      Bereits der langjährige AfD-Sprecher Christian Lüth sagte: „Je schlechter es Deutschland geht, desto besser.

    4. Links und Freie Sachsen, die Bewegung wird doch schon wieder unterwandert und ist gesteuert. Die Leute merken es nicht.

    5. Interessant, dürfte die geplante Rede von Sahra Wagenknecht zur Energiepolitik am Donnerstag im Bundestag werden, gegen die jetzt schon viele in der Linken Amok laufen.

    6. Gysi ist ein Wendehals, der die Linke,
      in eine NATO konforme Partei umfunktionieren
      will.
      Gysi hetzt ständig gegen Sahra Wagenknecht, u.a. um seine kruden NATO
      Positionen in dee Partei durch zusetzen.
      Des weiteren, hat Gysy mutmaßlich seiner Fraktion vorgeschlagen, den Antrag der regierenden HAmpel und der Union zum Ukraine Konflikt zu unterstützen. Der Antrag beinhaltete auch masive Waffenlieferungen an die Ukraine.
      Dem ist die Fraktion allerdings nicht gefolgt.

      • jeder hasst die Antifa an

        Wie fast alle ehemaligen Kommunisten hängen sie ihr Fähnchen in den richtigen Wind.

        • Georg Strasser an

          Gysi war und ist nur nach dem Parteibuch Kommunist, innerlich steckt aber ein Verfechter des Kapitals, ebenso ist der verlogene Sozi Scholz.

    7. Ach wo, das bringt nicht viel, wehrt Professor_zh ab! Es müssen Christen mit ins Boot, denn ohne Gott wird es nie Frieden geben! Oskar L. sieht sich zwar auch als katholisch an, aber als Mehrfach-Geschiedener und -Wiederverheirateter betreibt er einen gehobenen Etikettenschwindel. Außerdem hat er sich nie von den Gewaltvorstellungen der linken Ideologien abgesetzt. Wofür soll dieser Mann stehen?

      • Ansgar von Bremen an

        Denkst wohl, wir sind gerade im Garten Gethsemane ? Gewalt ist ein natürlicher Teil des Lebens.

    8. warum wird der völkischer aktivist nicht mit seinen namen genannt?
      bin auch kein fan von ihm aber das geht nicht.

    9. Freichrist343 an

      In einigen Regionen Deutschlands gab es 2006/2007 und 2019/2020 keinen Winter. Es war durchschnittlich über 5 ° C warm. Wahrscheinlich wird dies auch 2022/2023 so sein.
      Die Rechten machen den Fehler, Rüstung zu befürworten. Die Linken machen den Fehler, Abtreibungen und eine unkontrollierte Einwanderung zu befürworten.
      Wir brauchen eine öko-konservative Politik und eine spirituelle Erneuerung. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

    10. Mag sein daß bei einigen der sogenannten Linken das Herz noch tatsächlich links schlägt, aber solange die "klare Kante" gegen alles was als "rrrrööööchts" gilt oder auch nur so bezeichnet wird wichtiger ist als tatsächliche Probleme anzugehen ist jegliche Bemühung um Kooperation vergebliche Mühe.
      Eine solche Linke ist ähnlich nutzlos wie eine AfD die bis heute noch nicht weiß ob sie sich vor lauter Systemkonformität selbst kastriert oder – quasi als Spiegelbild zu den Linken – bei allem wo auch nur entfernt Islam drinstecken könnte gleich hyperventiliert.

      Zusammenarbeit wo es sich in einzelnen Punkten anbietet und ergibt ist sicherlich sinnvoll, wichtiger ist jedoch daß man zu seinen eigenen Standpunkten treu bleibt und diese vorantreibt als andernorts ergebnislos Zeit zu verschwenden. Ernstzunehmende Unterstützung findet dann von selbst den Weg.

    11. also das is ja dreist, was gysi da über elsässer sagt. man muß ja nicht in allem übereinstimmen, gar gegensätzliche positionen vertreten, aber mit so einer billigen haß-kappe daher kommen???? die leute sind am ende…..da geht NIX mehr

    12. Es ist nicht ganz richtig, wenn ihr sagt, daß die Antifa plan- und kopflos wäre.
      Es haben tatsächlich drei Festgeklebte und und vielleicht drei Dutzend Dahinterstehende gereicht, unter dem Schutz der Polizei 5000 Demonstranten zu stoppen und zur Umkehr zu zwingen. Auf dem Augustusplatz hat die Polizei quasi einen großen Quirl in Form von verschiedenen Bewegungskorridoren für die Demonstranten genommen und den kompakten Demonstrationszug in alle Winde zerteilt.
      Auf die übrig gebliebenen kleinen zerstreuten Gruppen haben die Antifanten dann Jagd gemacht.
      Selbst miterlebt…

      • Ansgar von Bremen an

        "Nicht ganz richtig" ist Understatement. Die Wahrheit passt halt nicht ins Konzept. Macht aber nichts, waren ja sowieso nur Linke da.

    13. Peter Klausen an

      Ein guter Beitrag. Aber bitte nennen Sie die Antifa Schlägertrupps nicht Aktivisten. Das wäre eine Verklärung des Wortinhaltes.

    14. Auf diesen Demos waren keine Patrioten, nur Linke. Unterschiede zwischen beiden Gruppen hätte man mit der Lupe suchen müssen. Nur weil man von anderen Linken abgelehnt wird, ist man noch lange kein Patriot. Patriotisch ist nur, was dem Patria nützt , Compactismus schadet ihm.
      Ein Erfolg war es allenfalls für den Mann ,der "weder links noch rechts aber immer vorn " ist, bei der Werbung für Compact-Produkte.

    15. Bodhisatta969 an

      Die Linken können niemals Verbündete sein! Sie zeigen nichtmal einen Ansatz von Zuwanderungskritik, sie sind fast immer antideutsch und leugnen oder relativieren die Straftaten von zumeist muslimischen Straftätern. Die Linken sind der Feind, wer sich heute noch als links bezeichnet, hat den Schuss wohl nicht gehört.

    16. Ich hoffe auch das sich die Wahrheit weiterhin in einem Sieg von Patrioten zeigt in dieser kranken Regenbogenwelt, denn es ist der einzige Dämpfer und zugleich der Schutzschild gegen die NWO, die ja natürlich gerade bei uns vom Gurken Robi und Brokkolibärchen verbockt wird. Aber es scheint ja auch keine gewaltfreie Antifa geholfen zu haben um den Protest der sogenannten Rechten komplett zu stoppen. Na ja in einer Großstadtmetropole in den Altbuntländern hätte es vielleicht anders ausgesehen und da wären die Systemkritiker eh alle Räächts ohne zu fragen gewesen, natürlich einige normalgeistige Passgeburten die eine kleine Aussnahme bilden, wären natürlich ein Dorn im Auge der Weltpyramide und wären böse Rechtsradikale. usw. da hätten bestimmt paar SEKs mit deutschem Pass es getan, natürlich mit fremden Wurzeln wie man es eben kennt& nennt, denn wer hier geboren ist und besonders im Westen aufwächst ist automatisch ein Teil unserer Gesellschaft mit viel Fairness wie man es jung& sportlich sagt, eben schlicht und einfach kennt und da muss eben jeder Kritiker dran glauben wer eben nun mal nicht systemkonform ist. mfg

    17. Mike Schlosser an

      Mal abgesehen von heute hat mir das Format "Das Letzte" sehr viel besser gefallen als "Das Bese".
      Und nachdem Paul schnell und erfolgreich in die großen Schuhe seines Vorgängers wächst, würde ich mich freuen, wenn "Das Letzte" mit ihm und Jürgen neu aufgelegt wird.

    18. Also Sahras Mann Oskar Lafontaine (hoffe, das ist richtig geschrieben), hat meiner Meinung nach auch nen Durchblick, den könnte man auch mal einladen…

    19. Wer gegen Stasi-Gysi diesen kommunistischen Hetzer (der politische rechte Gegner ist laut seiner Rede … Gesocks) nicht besteht, besteht gegen niemanden. Und euere Stalin-Sahra könnt ihr auch stecken lassen. Es braucht keine Querfront mit Kommunisten !
      Auf jeden Fall gute Rede von Herrn Elsässer !

      • jeder hasst die Antifa an

        Niemals wieder Sozialismus und zusammenarbeit mit den Relikten der Mauermörderpartei,alles für die freien Sachsen.

      • Ansgar von Bremen an

        Rocis Widerspruch in sich. Wie kann eine Rede gut sein, wenn sie etwas falsches, ja vererbliches propagiert ?

    20. EddyNova3122 aka EddyGavon1 an

      Die FREIEN SACHSEN haben das ganz prima gemacht – ich denke der Weg "vor Ort" Gruppierungen in den Mittelpunkt zu stellen verspricht am meisten Erfolg … Was den Querfront Gedanken betrifft – ist "beim Volk" längst angekommen.

    21. Gysi ist charakterlich wirklich ein Linker…..Jürgen muss Oskar und Björn mit ins Boot holen….dann kommt die ganz große Querfront

        • Horst Westerwelle an

          Dein Satz zeugt wirklich von Über-Intelligenz und richtig zählen kannste auch nicht. Bleib du lieber fern von den Demos, denn sonst kommen diese Patrioten auf keinen grünen Zweig……Die Zeit ist da, wo Rechte und Linke wieder gemeinsam mit Schalmei und Trompete auf die Straße gehen, für Freiheit, gegen Unterdrückung und fürs Vaterland !