Kapitalismus und Kannibalismus

3
Vorsicht Ekelfaktor! Diese Filme verderben den Appetit. Aber vielleicht schärfen sie unser Bewusstsein. Am Ende gibt es Burger mit Menschenfleisch. Erstabdruck in COMPACT 06/2015. _ von Harald Harzheim Industrielle Nahrung gibt es schon länger, aber ihr Siegeszug begann erst im 20. Jahrhundert. Grund waren technische Innovationen: Verpackungen, Konservierungsstoffe, Tiefkühltechnik, schnelle Transporte. Das bedeutete aber auch Veränderung des Produkts: chemische Zusätze, die nicht nur der Hygiene und Haltbarkeit dienten, sondern auch der Geschmacksverstärkung, dem Design (Farbstoffe)


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Harald Harzheim

Harald Harzheim ist der Mad Max der Filmtheorie. Sein postapokalyptisches Denken beinhaltet eine große Vorliebe für Freaks, Outsider & Filmdiven. Seit 2011 textet er für COMPACT. Und seit 2015 ist er Online-Chefredakteuer von COMPACT. Alle Artikel des Autors

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel