Jetzt am Kiosk: Die neue COMPACT – „Kein Bock auf Baerbock: Kandidatin für den Great Reset“

28

Annalena Baerbock: Young Global Leader des WEF, selbsternannte Völkerrechtlerin, verbotsgeil, vergesslich und inkompetent. Warum diese Frau und ihre Partei in Deutschland nicht an die Macht kommen dürfen, zeigen wir in unserer Juni-Ausgabe klar und deutlich auf. Jetzt am Kiosk – oder hier zu bestellen.

Sie ist die Frontfrau der SUV-fahrenden Besserverdienenden, die Barbiepuppe des „woken“ Milieus und die ideale Kandidatin für den Great Reset: Mit Annalena Baerbock scheint der Traum der Grünen, endlich ins Kanzleramt einzuziehen, in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Doch im Windschatten der stets etwas naiv-unbedarft wirkenden Ex-Trampolinspringerin formiert sich eine Armada aus Klimabewegung, Antifa und Öko-Sozialisten, die dieses Land bis zur Unkenntlichkeit umgestalten wollen: mit Flug- und Autoverboten, weiterer Massenmigration, einem forcierten Kampf gegen Rechts und einer auf die Spitze getriebenen Corona-Politik.

George Soros und Annalena Baerbock. Von ihr selbst nach dem Treffen der beiden auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2019 gepostet. Foto: Instagram/ abaerbock

In unserer Juni-Ausgabe, die ab heute am Kiosk erhältlich ist, entlarven wir die grüne Kanzlerkandidatin und ihr Katastrophenprogramm. Deutlicher als auf unserem Cover kann man seine Abneigung gegen den fleischgewordenen Öko- und Verbotswahn nicht bekunden: „Kein Bock auf Baerbock!“ Wir nennen die Argumente gegen die grüne Pandemie, die es unbedingt zu stoppen gilt.

Im Titelthema von COMPACT 6/2021 finden Sie folgende Beiträge:

Das grüne Horror-Programm – Wie Baerbock uns enteignen und verarmen will: Verarmung, Planwirtschaft, Gleichschaltung, Diktatur, Kriegsgefahr: Mit Baerbock als Kanzlerin wird eine neue Republik entstehen. Eine Übersicht.

Kandidatin für den Great Reset – Mit Rückendeckung der globalen Eliten: Annalena Baerbock ist politisch unerfahren, und ihre öffentlichen Fehltritte sind Legende. Aber gerade ihre Defizite machen sie zur idealen Spielfigur für die globalistischen Mächte. Leitartikel von Jürgen Elsässer

Lena und ihre Hofjournalisten – Medien schreiben eine grüne Kanzlerin herbei: Seit der Proklamation der grünen Kanzlerkandidatin gefallen sich etablierte Medien als offene Wahlkampfhelfer. In den Redaktionsstuben hat die Verbotspartei die absolute Mehrheit. Doch die Funktionäre bleiben misstrauisch – und setzen auf penible Kontrolle.

Der Störenfried – Palmer: Ausschluss des letzten Ökologen: Tübingens Oberbürgermeister bringt Baerbock mit dem „Negerschwanz“ auf die Palme. Bei den Grünen gilt er als schlimmer Wiederholungstäter. Jetzt wollen sie ihn rausschmeißen.

Die Melkkuh der Grünen – Autofahrer als Feindbild: Autofahren wird immer teurer: Die individuelle Mobilität ist das ewige Feindbild der Ökosozialisten. Dass die Altparteien dem Irrsinn nachgegeben haben, ist schlimm genug. Aber bei einem Farbenwechsel in der Regierung wird es noch dicker kommen.


COMPACT 6/2021 mit dem Titelthema „Kein Bock auf Baerbock: Kandidatin für den Great Reset“ ist ab heute am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

Das komplette Inhaltsverzeichnis unserer Juni-Ausgabe:

Titelthema
Das grüne Horror-Programm: Wie Baerbock uns enteignen und verarmen will
Kandidatin für den Great Reset: Mit Rückendeckung der globalen Eliten
Lena und ihre Hofjournalisten: Medien schreiben eine grüne Kanzlerin herbei
Der Störenfried: Palmer: Ausschluss des letzten Ökologen
Die Melkkuh der Grünen: Autofahrer als Feindbild

Politik
Maaßen macht mobil: Rebell gegen Merkel und Laschet
Vom Hörsaal in den Untergrund: Die Antifa an der Schwelle zum Terror
«Wir sind mittendrin in der RAF 2.0»: Stefan Schubert über «Der Bürgerkrieg kommt!»
Kinder an die Nadel: Grausam: Impfpflicht für die Jüngsten
Schöne neue Stadt: Ministerium plant den Great Reset
Weiß schlägt rot: Wie die DDR Eliten förderte
Triumph der Selbstgerechten: Das Urteil im George-Floyd-Prozess

Dossier
Das große Wendler-Interview: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut

Leben
Eine wilde Treterei: Der Sport stirbt an politischer Korrektheit
Wie sie lernte, einen Nazi zu berühren: Über den wunderbaren Roman von Juli Zeh
Das Ende der Unschuld: Die Pornografisierung von Tiktok & Co.
Es ist verboten zu verbieten: Neu entdeckt: Skandalautorin Mary MacLane

Kolumnen
BRD-Sprech _Vergessene Wörter: Waldsterben
Janichs Welt _ Biowaffe Impfung?
Sellners Revolution _ Repressionswelle
Comic des Monats _ Södolf 2023, Teil 3

Hier bestellen.

Über den Autor

28 Kommentare

  1. Der Great Reset hängt also davon ab, ob Bärbock Kanzler wird ? Lach.

  2. Querdenker der echte am

    Liebe Leute:
    Machen wir uns gar keine Gedanken mehr um den Wahlausgang. Wie ich soeben bei MSN gelesen habe. macht Merkel Keinen Wahlkampf für ihre Parteigenossen der CDU! Ich gestehe ihr zu das sie machen kann was sie will. (Schon zu oft bewiesen!) Legt natürlich den Verdacht nahe das sie nur den "Letzten Befehl" ihrer Ziehväter ausführt. Etwa Getreu dem abgelegten Fahneneid??
    Ich freue mich schon echt auf GRÜN-GRÜN-GRÜN! Ach, Versehen, GRÜN- ROT- ROT! Hoffentlich kreuzt nicht wieder ein Eisberg die grüne Galeere! Wäre schade! Das Experiment will ich noch erleben!!

  3. Die Breitseiten von "Compact" gegen die Grünen erinnern mich irgendwie an den sprichwörtlichen Dieb, der "haltet den Dieb"schreit, um Verfolger von sich abzulenken. So sehr unterschiedlich sind doch eure Grundeinstellungen nicht. Mit Hammer und Sichel im Hintergrund soll wohl suggeriert werden, daß Grüne für Sozialismus ständen. Nicht die Bohne, genauso wie ihr stehen die Grünen für Kapitalismus. Die Gemeinsamkeiten ließen sich Seitenlang fortsetzen. Ein andermal.

    • Querdenker der echte am

      Lieber Athener, vielleicht haben Sie recht oder auch nicht! Aber auf jeden Fall empfehle ich Ihnen, und allen Anderen hier, die Lektüre des Strategie- Papier der GRÜNEN bis 2050!
      Leider, oder aus gutem Grund? bisher nur in Englisch erschienen!! Ein Schelm der Böses dabei denkt!!

      • Eine Strategie hat "Compact" mit Sicherheit auch, nur wir die schlauerweise nicht ausdrücklich bekannt gegeben.

  4. 00Schneider am

    Ist schon auf dem Postweg bei mir angekommen. Den Teil Leben finde ich diesmal besonders gut: Endlich mal wieder ein Sport-Artikel, MacLane und diese Anime-Sex-Geschichte spitze, genauso der Beitrag von Bosselmann über den Roman von Juli Zeh. Den Rest habe ich bisher nur überflogen.

  5. Erik Thule am

    Bei RT gibts ’nen Artikel: Die Baerbock in den VSA bei der Denkfabrik ‚Atlantic
    Council‘, wo sie von der "Wiedervereinigung Europas" schwafelt und erzählt dass
    ihr Großvater im Winter ’45 an einer Brücke (Frankfurt/Oder – Slubice) zwischen
    Polen und Deutschland noch gekämpft habe…….. MOMENT MAL! Im Winter ’45?
    Wieso hat ihr Opa da noch gekämpft? Und als was? Vielleicht als Werwolf oder
    Saboteur?

    Die Geschichtsunkenntnis dieser offensichtlich schwer verwirrten Dame kennt
    keine Grenzen. Sie hätte sich ja wenigstens mal informieren können, dass diese
    Brücke im April ’45 durch die abziehenden deutschen Truppen gesprengt wurde.
    Aber nicht die Annalena, die macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt.

    Im übrigen soll der ein oder andere sich sehr gewundert haben, über ihr
    mittelmäßiges Englisch, hat sie doch vorgeblich in London "studiert".
    Aber auch das ist nur eine kleine Randnotiz in den Baerbockschen
    Annalen.

    Artikel: RT Deutsch – ‚Wiedervereinigung Europas auf den Schultern ihres
    Wehrmacht-Großvaters?‘

  6. Der Überläufer am

    Ja Grün hat Schuld, obwohl die 2005 zuletzt mit-regierten.

    Bereits amtliche, dass ohne Grün keine Regierungsbildung möglich ist. Kanzlerin Bärbock hätte definitiv den größeren Unterhaltungswert (die ganze Welt lacht mit), nun kriegen die halt "nur" lecker Ministerpöstchen. Viel gewonnen ihr habt, alles gut werden wird.

    Oppositionsführer wird übrigens SPD, lach. Bestimmt lustig, wenn Rest-Blau von Rot/Rot mit Papierkügelchen beschossen wird.

    COMPACT: Es sind stets die gleichen Standardsätze, die sie bringen. Finden Sie das nicht langsam auch etwas ermüdend?

    • Der Überläufer am

      Wie könnte (nur?) ich zu einem anderen Ergebnis kommen, wenn andere immer das Gleiche tun?

      PS
      Rein Faktisches muss mir selber ja nicht unbedingt gefallen. Die Standardkommentarquote: "Grün ist doof" kriegt ihr locker ohne mich zusammen.

      Ein entspanntes WE gewünscht.

      • Nun ja..vielleicht er versucht lediglich den Eindruck zu vermitteln, kein Ideologe zu sein, brav versteckt im Rampenlicht der Satire. Vielleicht ist er auch kein Ideologe, sondern versucht alle Anwesenheiten mit dem "tatsächlich eigenem Geleisteten" in dieser Systemkonfiguration zu konfrontieren. Und ja..es ist an Dürftigkeit nicht zu überbieten (kein Vorwurf an Alle-ohne Schuldzuweisungen), so wie wenige meiner Kommentare die Aufnahmekriterien der Dürftigkeit in die "Hall of Fame" erfüllen, bewusst erzeugt, formuliert & niedergeschrieben. "My Only Chance" in einer toxisch erzeugten Welt? No Chance! Die Zeit, Zeit für persönliche Alibis, auch ideologisch geprägter Natur aufzuwenden.. ist abgelaufen.
        Ich wünsche Euch Allen ein entspanntes Wochenende, bleibt einfach Menschen.

      • Kuckucksnest am

        Auch nochmal für @LLDO.

        Fakt ist, dass die Grünen gute Wahlergebnisse einfahren und definitiv bald mitregieren werden.
        Fakt ist auch, dass die Grünen seit 15 Jahren nicht regiert haben, sprich alles auch ohne die ganz gut möglich war.

        Nun kann man sich auf den Kopf stellen und mit den Füßen strampeln, meckern, schimpfen, die Nase rümpfen, die Grünen beleidigen, die für dumm halten, 3x täglich die gleichen Sprüche absondern und jeden der lediglich auf Fakten hinweist nieder machen. Als wenn es meine Schuld wäre, dass andere nichts besseres aufzubieten haben, lach. Schuld haben nicht die Grünen, Schuld haben die, die offensichtlich weitaus weniger clever sind. Blau oder von mir aus auch die sogenannten Rechten haben die historische Chance vergeigt, dass ist alles. Ohne einen Höcke wäre auch kein Meuthen.
        Wieder nur Fakten und die müssen nicht gefallen.

        Mir war übrigens schon 2017 klar, dass spätestens heuer deren große Stunde schlägt. Wird auch seinen Grund haben, warum Bilderberger Lindner damals die Dramaqueen gegeben hat. Auch der fährt bald die Ernte ein.

        Wer faktisches nicht wahr haben will, nur der ist ideologisiert.

        (Morgen mach ich dann auch flache Witze über Antonia und ihre Kobolde, versprochen 🙂 )

      • Erik Thule am

        "…und definitiv bald mitregieren werden."
        Fakt ist: Die regieren in 11 Bundesländern mit,
        oder führen diese sogar an.

        Dass das Volk die nach dem desaströsen Auftreten und
        den Unmengen an gebrochenen Wahlversprechen
        nach 1998 nicht mehr in einer Bundesregierung sehen
        wollte, war nur allzu verständlich.

        Und auch diesmal werden sie nur wieder Missernten
        einfahren, die Wirtschaft schädigen, und dem Volk
        durch Lügen (menschengemachter Klimawandel)
        Unmengen an Abgabenlasten und Steuererhöhungen
        aufbürden. Das haben die damals schon getan, und sie
        werden es wieder tun. Ideologien verbreiten und
        abermals beweisen, dass sie weder eine Friedens-
        noch eine Ökopartei sind. Oder wer hat den Hambacher
        Forst zu zum größten Teil abholzen lassen? Richtig,
        die Grünen Umweltterroristen! Und wer will Waffen an
        die Nazi-Schergen in der Ukraine liefern? Richtig, die
        Grünen Kriegstreiber!

        Die regieren sehr wohl!
        Und jedes mal und an jedem Ort, lügen und betrügen
        sie ihre Wähler bis zum Gehtnichtmehr.

        Also kommen Sie runter von Ihrem hohen Ross, und
        hören Sie auf ihre Fiktionen hier als "Faktisches"
        verkaufen zu wollen.

      • Mensch Übi. Wie ist denn eigentlich der eigene Werdegang? Ich nehmen mal an,wie fast bei allen von der Antifa. In der Schule gehänselt, Schule abgebrochen. Lehre nicht geschafft und wohnt noch bei Mutti. Natürlich wird auch Stütze abgefasst.

    • jeder hasst die Antifa am

      Und wer Regierte in den Bundesländerm mit und stimmte über Gesetze ab,nicht die Schweizer sondern die Grünen.

      • Die Grünen sind aus 2 Gründen die gefährlichste Partei:
        1. Ihr hochdogmatischer De-facto-Kommunismus ist an sich schon totalitär
        2. Sie infiltrieren alle anderen Parteien außer der AfD, nachdem die Esken-SPD auf dem Totpunkt angekommen ist, frißt die grüne Partei deren Substanz und die früher antikommunistische CDU ist voll vom grünen Gift und das kann man auch personell festmachen: Altstalinistin Merkel, Westkommunist Ruprecht Polenz (eine der übelsten Gestalten überhaupt) und Pöbelbarde Peter Tauber, aber eben auch Laschet und der der SED zugewandte Günther und jetzt auch Söder alle sind sie die Steigbügelhalter der Grünen.

        Mag das Personal der Grünen aus noch so großen Idioten bestehen, nicht zu vergessen die Idiotinnen, deren Befehl befolgen alle Altparteien.

      • Die Partei mag die mit der kleinsten intellektuellen Ausstrahlung sein, deren Agenten sitzen bei allen Altmedien. Die sorgen dann dafür, daß es außer Habeck, Baerbock und Klabauterbach (einen radikalen Null-Covid-Propagandisten) nichts mehr im Altfernsehen gibt.

        Diese gefährliche Partei verteuert und verschlechtert durch ihren Einfluß in Medien und in die anderen Parteien herein jedem Deutschen das gesamte Leben (Ökowahn, Überfremdungswahn) und auch ohne direkte Regierungsbeteiligung (im Bund) ist diese Partei der Hauptdrahtzieher seit 1998.

    • Trollhunter am

      @ Compact : Könnte es sein, daß der immer gleiche, standardisierte Quatsch von der globalen Coronaverschwörung , Great Reset, usw. fleißige Kritiker wie den Überläufer ebenfalls zur Standardisierung zwingt ?

    • feels like sophie am

      Witzig

      Der Lehrer mobbt, die "Klassenbesten" treten nach.

      Ohne Soki, Leo und meine Wenigkeit hättet ihr hier schon längst nordkoreanische Meinungsvielfalt, lach.

  7. heidi heidegger am

    ich komme gleich zum Thema, doch zunächst muss ich was loswerden: also ditt fr. Literat Hüllebeck fand das folgende dereinst oahschnormal und aber ditt RTL/ntv spielt puritanisch..jaja:

    Bei laufendem Aufnahmegerät hat eine dänische Journalistin in einem Swingerclub Sex gehabt und mit ihrer Reportage für Aufsehen gesorgt. Louise Fischer vom Sender Radio 4 berichtete über die Wiedereröffnung des Clubs nahe der Hauptstadt Kopenhagen, nachdem Corona-Maßnahmen gelockert worden waren. In dem ausgestrahlten Bericht sind eindeutige Sexgeräusche zu hören, als Fischer während des Geschlechtsverkehrs ihren Partner interviewt. *gähn*

      • Marques del Puerto am

        Heidi von Klunkerborch…..

        eins ist Fakt , gef**** wird nackt ! 😉

        Schönes WE gewünscht aus dem Lustschloss, Geile Elsta&Fuchs

        also HERR Fuchs …..
        MBG
        der Marques

      • heidi heidegger am

        nackich?! d-d-ditt ist pervers, ich ertrage zuuviel Nähe nischd, hihi. Grüßle, werter Marquis, yo!

      • heidi heidegger am

        nackich 2:

        eine exexexGeliebte so: runter mit der Armbanduhr (sogar.. meine arme SteveMcQueenTagHeuerMonaco mit xtrabreitem! Lederarmband) und ditt Socken! und ditt im äh Schaft ringsrum eingenähten *MaisKörner* aus purem Gold waren aber aukidauki..zacknweg

    • Erik Thule am

      Wie alt war denn das Geschlechtspartner*in von Louise?

      Hättest Du das in einem AfD-Beitrag untergebracht, ich hätte
      gefragt was das bitteschön mit dem Thema zu tun hat.

      Hier aber bei der Pädo-Partei bin ich der Meinung, kann man
      das durchaus mal erwähnen. 🙂

    • jeder hasst die Antifa am

      Meinst Frau Hülsenbeck aus dem Film Werner dat muß Kesseln Mit Meister Röhrich und Eckerhard den Gesellen.hihi meeeeeeeep

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel