⚠️ Aktuelle Meldung auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt abonnieren: t.me/CompactMagazin 

    💉🚫 Impf-Apartheid: Hamburger Weihnachtsmarkt sperrt Ungeimpfte hinter Zaun

    Auf dem traditionellen Roncalli-Weihnachtsmarkt vor dem Hamburger Rathaus sollen Geimpfte und Ungeimpfte durch einen Zaun voneinander getrennt werden. „Am Charakter des historischen Weihnachtsmarktes hat sich nichts geändert. Er wird nur ein bisschen anders aufgebaut sein“, begründet Marktleiter Olaf Kossakowski die Apartheidsmaßnahme gegenüber der der Hamburger Morgenpost.

    ❗️ Während in dem Bereich für Geimpfte, Genesene und Jugendliche unter 18 Jahren sowohl die Maskenpflicht als auch alle Anstandsregeln entfallen sollen, würden die Regelungen in dem anderen Bereich weiterhin gelten. Dort solle auch der Vor-Ort-Verzehr von Getränken und Speisen untersagt werden.

    💥 Das Ordnungsamt befürchtet, dass bald ➡️ diese Aufkleber ⬅️ an den Buden pappen. Diese seien auch schon an Impf-Zentren in Hamburg und anderen Städten gesehen worden.

    Weitere Meldungen auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt abonnieren: t.me/CompactMagazin 

    46 Kommentare

    1. Schämt ihr euch ( die Verantwortlichen) nicht, was den jetzigen Kindern und Jugendlichen angetan wird?
      Diese Leute verweigern Kindern und Jugendlichen ihre einmalige Zeit im Leben die nie wieder zurück kehrt, was ist das?

      Ihre Unbekümmertheit, sie ist so kurz wie schön. Das wird den jetzigen Kindern und Jugendlichen erst später im Leben bewußt, so ist es nun mal.

      Wer ist dafür überhaupt Verantwortlich?
      Ein Bild vom Bösen…das gibt es, den "Spiegel" ( als Gegenstand im Bad z.B.)

      • Ausgeschlossen sind nur volljährige Impfverweigerer. Alle anderen dürfen, inkl. (Ungeimpfte!)Kinder und Jugendliche.

        Alternativ ganz ausfallen lassen hilft niemanden. Abgesehen davon geht es bei solchen Veranstaltungen nur um Kommerz, nicht um Weihnachten als solches. Somit sollten auch Kinder keine bleibenden Schäden davon tragen, wenn ihre Eltern sich für die Antiimpfresistance entschieden haben und es ein Jahr mal keinen Riesenrummel und gepanschten Glühwein gibt. Trägt auch zur Charakterbildung bei.

    2. Als man letztes Jahr den ganzen Weihnachtskommerz runterfuhr hat man sich im Stillem gedacht: Die könnten eigendlich Weihnachten ganz abschaffen! Kein Streß mehr, um irgendwo den Anlaß zu feiern und dem Kommerz zu dienen. Das "Fest" ist mittlerweile ein rein US-Amerikanisches und dient nur der erhöhten Umsatzsteigerung zum Jahresende. Und kein Umweltschützer kritisiert das, obwohl die Leute aus diesem Anlaß dazu animiert werden, sich gegenseitig mit unnützen Dingen die Bude zuzumüllen! Und die Kommerzpropaganda streckt auch nach den moslimischen Teil der Bevölkerung die Hand aus. Verständlich, wenn die das nicht gut finden! Anschläge muß man da auch nicht gerade machen! Wegbleiben reicht auch – und wenn die nur noch Geimpfte zulassen, um ihren überteuerten Tinnef zu kaufen, noch besser!
      Die Händler, die die Plätze zu überteuerten Kursen anmieten müssen, werden das merken und es das nächste Jahr hoffendlich sein lassen!
      Noch um 1960 gab es nur an traditionellen Orten Weihnachtsmärkte, ab etwa 1970 schlug die Weihnachtsmarktinflation in jedem Dorf, jedem Szadtteil zu! Auch die Weihnachtsbeleuchtung, inzwischen oft schon ab November, gehört in die umweltpolitische Diskussion!
      Lichtmüll wird auch ohne so gut erzeugt, daß man die Sterne kaum noch sieht!

      • Lärmmüll/Gestankmüll (Silvester) nicht vergessen. Gehört wie Weihnachtskommerz auf den umwelt/klimapolitischen Tisch, genau wie Massenveranstaltungen (nicht nur an W und S).

    3. Weihnachtsmärkte sollen ehe nur für getaufte, gefirmte oder konfirmierte Menschen zugänglich sein.

      Alle anderen können sich mit Jahresendflügelpuppen ruhig in eine Ecke stellen.

    4. Die Faschisten haben wieder die Oberhand! Sollten wir doch noch begreifen, dass wir Bürger alle in einem Boot sitzen ( weltweit- ganz schön grosses Boot!!!), ob geimpft oder ungeimpft, könnten wir es gemeinsam schaffen! Die Geimpften haben, bei aller Apartheit die die Ungeimpften trifft, die `Aschkarte´ gezogen: Sie werden immer schwächer, sterben vieleicht sogar- die Freiheit erlangen sie nie, egal wieviele Rechte sie aufgeben. Es ist ein Krieg gegen ALLE Bürger, den wir nur gemeinsam gewinnen können-oder verlieren. Wir sind soviele… .

        • Was sind Apartheidtypen.
          Können Sie bitte Apartheid definieren?

          Warum? das kann sich doch jeder denken was damit gemeint ist

    5. Das die Impfverweigerer sich hier dermaßen auskotzxxx und ihr Puls weit über 180 geht während sie vor Wut in die Tischkante beißen zeigt einem völlig entspannten mitlesenden Mitbürger nur eines =

      2 G wirkt :-D

    6. HERBERT WEISS an

      Eine aktuelle Meldungdes Tagessspiegel-Newsletter "CheckPoint":

      "Polizeipräsidentin Barbara Slowik (55) ist trotz doppelter Impfung – und laut „B.Z.“ wenige Tage vor ihrem geplanten Booster – an Covid erkrankt. Gute Besserung!"

      Letzterem schließe ich mich gern an. Und wer sich das Denken noch nicht abgewöhnt hat, wird daraus die richtigen Schlussfolgerungen ziehen.

      Gutes Nächtle!

      • Schlussfolgerungen:

        1. Corona ist gefährlich. Verquere Verharmlosung ist widerlegt.
        2. Es gibt kein Wundemittel (außer heiße Zitrone!!!)
        2. Nur harte Maßnahmen machen Sinn, Schluss mit Larifari.

      • friedenseiche an

        scheiße ey
        hätte die nicht noch warten können bis nach dem buuuuustaaaan mit symptomen ?
        wäre auf die reaktion gespannt gewesen die ihr körper ihr auf das süße medikament genannt hätte

        "son bisken graphenoxid schadet nie"

    7. jeder hasst die Antifa an

      Sperrt man jetzt die Weihnachtsmärkte damit die LKW der IS Terroristen genug Platz haben,

      • friedenseiche an

        aber nur e-lkws bitte
        müssen doch kobolds willen nach co2 minderung einhalten
        und bitte auf halal-regeln achten, das gilt auch für den türkischen weihnachtsmarkt schließlich hat laut erdogan doch ein türke den weihnachtsbaum -mann- markt ….. erfunden
        voll halal son weihnachtsmarkt mit deutscher kartoffel als garnierung ;-)

    8. Theodor Stahlberg an

      Wenn das Karl-Eduard von Schnitzler noch erleben dürfte: An seiner zeitweiligen Wirkungsstätte der Nachkriegszeit wird ein waschechtes Apartheidregime wie bei den Diktatoren Forster oder Botha aus der Taufe gehoben, und die Ungeimpften sind die neuen deutschen Neger, die vom "Impfadel" separiert werden "müssen". Weder sein schwarzer Kanal noch sonstige kommunistische Propaganda-Sendungen konnten sich diejenigen Schauermärchen ausdenken, welche das untergehende Murxel-Regime in den Asphat unserer Innenstädte meißelt. Jetzt, wo seine schwarzen Prophezeiungen im Grundsatz wahr werden, kann Karl-Eduard vor Extase im Grab rotieren, und zwar zu Recht.

    9. Marques del Puerto an

      Also Leute bitte, dass geht doch noch ein klein wenig besser !

      In Quedlinburg der Weltkulturerbe-Stadt mit dem Advent in den Höfen ( glaube so 28 ) in der Altstadt , wo sich gefühlt Millionen Wessis durch die Gänge schieben wird jetzt endlich hart durchgegriffen.
      2 G Regel, Gespritzte und Genossen…Genässene … dürfen den Markt besuchen AAAAber nur unter gewissen Voraussetzungen ! Um das zu gewährleisten ist geplant den Sicherheitsservice massiv zu verstärken. Also hinter jeder Mülltonne hockt ein Sicherheitsmann/Frau/Diverse/Perverse um den Parteiauftrag auszuführen.
      Aber liebe Liebenden …ääh Geimpfte , auch ihr dürft den Weihnachtsmarkt nur mit negativen Test betreten und bekommt dafür ein grünes Bändchen umgeschnallt beim erfolgreichen bestehen. Also kurz übersetzt, grün ist dann gleich gut! Einen feuchten Händedruck vom Bürgermeister gibt es leider dazu auch nicht. Aber Harzlich willkommen sind Sie dann !
      Bei Aufforderung ist der rääächte Arm soo+fort zu strecken zum Gruß mit den Worten ,, Heil Corona ” , natürlich so das man sehen kann, wer oder was ihr seit.( die Getreuen , die Braven, die Fügsamen ) ( die Grünen )
      Ungebum*** ääh… Ungeimpfte bekommen das rote Bändchen um und selbst mit negativen Test dürfen diese Staatsfeinde nicht am Weihnachtsmarkt teilnehmen und müssen sich zügig entfernen vom braven treuen Bürger der gewillt ist sich alle 6 Monate zu boostern.

      • Marques del Puerto an

        Also kerngesund reicht nicht mehr aus, um an einem beschissenen Weihnachtsmarkt dran teilzunehmen.
        Hätte ich das vor 5 Jahren mal so behauptet , dann wäre ich damals abgegangen nach Uchtspringe. Heute völlig normale Ralle…ääh… Realität.
        In weiser Voraussicht will man aber dennoch Schleußen einrichten , da es ja auch Unbeugsame gibt die doch tatsächlich auch in Quedlinburg leben und wohnen und einfach nur mal nach Hause wollen nach 12h Maloche.
        Da wir noch nicht soweit sind um standrechtlich zu erscheißen …äähh… erschießen , müssen diese widerwertigen Querulanten ja irgendwie auch nach Hause kommen. Deshalb diese Schleußen , damit der gespritzte Wessi bloß ja nicht mit dem ungespritzten Ossi zusammen trifft und sich womöglich noch ansteckt,
        Aber jetzt kommt der beste Schenkelklopfer, um einen Advent in den Höfen überhaupt zu gewährleisten in der Stadt die ja auch einige wichtige Taler einbringt, müssen ja genug Krämer her.
        Normal kein Problem , aber dummerweise sind die meisten aus dem sogenannten Osten und irgendwie ungeimpft und unbeugsam.
        Ok , da drücken wir mal beide Augen fest zu , sonst würde ja keiner hier stehen wenn wir es mit den eigenen hausgemachten Gesetzen so eng sehen.

        • Marques del Puerto an

          Am Ende ist doch nur wichtig, die Schleußen und die Armbänder funktionieren und der böse Carola Drache wird besiegt.
          Huuurra ein Land verblödet und feiert seine Blödheit auch noch so richtig.
          Ich persönlich finde das Endgeil , alle beschweren sich und machen am Ende doch mit.
          Toll ;-)
          Mit besten Grüssen
          der Marques

        • Sehr geehrter Markgraf,

          Wenn einer meint, er müsse gegen die Wessies meckern, der kriegt jetzt die volle Packung zurück. Wenn Sie schon in ihrem eigenen Bundesland vom Kommerzfest ausgesperrt sind, dann reisen Sie doch ins Wessieland und zwar in die Hauptstadt an der Düssel. Da gilt 3G für jeden, auch für die Ossies. Aber wundern Sie sich bitte nicht über die fremden Sprachen. Da wird neben niederländisch auch arabisch gesprochen. Jaja der Westen ist tolerant, da darf jeder hin.

          Wenn ich übrigens Euren Häuptling „Rotfichte“ aus Sachsen schon im ÖR ansehen muss, dann frage ich mich, wie bekloppt so ein Bundesland sein muss. Der macht sich fast in die Buxe, wenn er zum Impfen auffordert. Da können Sie doch keine Angst vor haben.

        • Marques del Puerto an

          @Satiriker,
          das war nicht böse gemeint mit Wessis, aber in OLB ist zu Weihnachten immer Anlaufstelle Nr. 1 für Leute aus Niedersachsen.
          Unabhängig war ich schon viele Jahre nicht mehr da, weil ich es nicht so mag wie eine Hammelherde durch die Gänge geschoben zu werden.
          Mir ist den ihre Idioten-Regel sowieso egal, wenn es danach geht komme ich da so oder so rein.
          Aber bis nach Weihnachten ist noch etwas Zeit und schon 1 Tag später also Heute klingt es im Rathaus schon wieder so nach…. malsehen.
          Kööönte ja auch passieren das alles ausfällt, weil wir ja schließlich dann schon wieder im Lockdown …äähh… Ruhephase sind.

          Ich persönlich finde Ruhephase auch viel besser und zur Not kann die GSG 9 ja hier und da ein Wohnzimmer zu Weihnachten stürmen, wenn die Enkel bei Oma und Opa illegalerweise doch noch zusammen sitzen und feiern. Da greift durchaus auch der § 129a nach StgBook und in Stammheim ist noch Platz !
          Ich sage ja immer, entweder oder, wenn Diktatur dann schon richtig und keine halben Sachen ! ;-)

          Mit besten Grüssen

    10. Mathias Szymanski an

      Die Impfdurchbrüche feiern alleine Weihnachten und trinken ihren letzten Glühwein.

    11. Und als Abstand wird die Wurstlänge eingeführt, begossen mit ‘nem Covidwein , angereichert mit einer Handvoll Graphenoxide.

      Wohl bekomms.

    12. Als zweifach Bion-Scheiß Geimpfter kann ich sowas nur unterstützen. Allein der Gedanke das ein "gesunder Ungeimpfter" mich mit einer Krankheit ansteckt die er gar nicht hat und der Dreck den ich jetzt bis an mein Lebensende in mir habe, mich nicht schützt, veranlasst mich dazu, aus Solidarität mit den bösen und störrischen Ungeimpften, auf Weihnachtsmärkte zu verzichten. Auf die Plörre die als Glühwein völlig überteuert verkauft wird, kann ich sowieso bestens verzichten.

      • HERBERT WEISS an

        Dann schütze Dich doch mit einer FFP-2-Maske. Die hält nicht nur die Viren ab, sondern auch – wenn sie besonders gut ist – den Sauerstoff.

        Viel Spaß damit!

      • Also mal ehrlich: Schon seit vielen Jahren scheisse ich auf den antichristlichen Weihnachtsmarkt in der Buntenepublik mit seinen widerwärtige, dem Gott Mammon dienenden Talmibuden. Die Gepieksten sollen auf das Vorrecht, mit Gesichtswindeln dort ihr Geld zu verschwenden dringend verzichten. Spendet lieber dem Compact Magazin.

      • Stimmt, der Glühwein von Aldi ist viel billiger. Ist ja auch die gleiche Plörre.
        Und wenn man es zu Hause in sich rein kippt, trifft man auch keine fremden Personen und geht kein Risiko ein.
        Ein paar Kerzen anzünden, leise Weihnachtsmusik spielen und schon ist gemütlich.

    13. friedenseiche an

      ich hab noch faule eier über von hallo wien ;-)

      aber die sind mir für die feinen pfeffersäcke eh zu schade
      geld zu geld staub zu staub oderso

      kein geld mehr für solche leute
      nächstes jahr wenn der spuk vorbei sein sollte (ich glaub nicht dran) hingehen auf den markt
      aber kein geld ausgeben

      ich mache es dann immer so:
      ich bestelle etwas mit "leuchtenden" augen
      und wenns serviert wird finde ich einfach mein portemonnaie nicht
      tja
      so kanns gehen ;-)

      was wohl passiert wenn die impflemmige von 2 g auf 1 g runtergefahren werden
      und dann immer noch impfdurchbrüche sind ?
      ich werde dann laut lachen über diese brainis die alles besser wissen ohne je auch nur den funken verstanden zu haben
      solche leute dürfen sich nicht weiter vermehren
      das zerstörte wohl auch die großen zilisationen der erdgeschichte

    14. Schöner romantischer Weihnachtsmarkt.! Ist es denn sichergestellt, dass auch die Impfausweise vom Ordnungsdienst konsequent kontrolliert werden? Sind die wiederverwendbaren Tassen und Becher auch ordentlich gespült?

      Wer absolut sicher gehen will, ob nun geimpft oder nicht ungeimpft, bleibt draußen und setzt sich keiner eventuellen Gefahr aus. Punsch und Bratwürste kann man auch zu Hause und sicherer genießen. Und vor allem man sitzt in der warmen Wohnung, sofern man noch heizen kann.

      • gefangenenchor an

        nix da. freiwillig ab hintern zaun und was weltbekanntes von nabucco verdi gesummt.

      • Niemand denkt an Weihnachtgen daran zuhause zu bleiben wenn alle Anstandsregeln entfallen sollen.
        Zumindest werden einige pigmentierte Busengrabscher und Drogen Dealer kommen. Bleibt nur die Frage,
        wer den Grenzzaun bewachen und die Geimpften vor Durchbrüchen bewahren soll.

        • jeder hasst die Antifa an

          Schlimmer als die Impfdurchbrüche sind die Grenzdurchbrüche an der polnischen Grenze

        • Tiffi hat Recht,

          Die Impfpanik soll vom eigentlichen Problem ablenken. So sind Se eben die Politiker, haben nur das „Gute“ für uns im Auge. Aber wir lassen uns nicht vom Hauptproblem ablenken.

      • Marques del Puerto an

        @Satiriker
        (Und vor allem man sitzt in der warmen Wohnung, sofern man noch heizen kann)

        Wooohl dem der einen DEUTSCHEN Eichenwald besitzt ( teile ich mir mit Ernst-August ) ;-)
        Meine jetzt wegen heizen und damit meine ich nicht den jungen Mann ohne Pappe der aufn Berliner Ring mit 254kmh geblitzt wurde.
        Janz ehrlich, wo kann man da noch auf 130 kommen???
        Da gebe ich mal glattn Tripp äähh Tipp , Weihnachtsmarkt in Stolberg im Harz….Quedlinburg und Wernigerode wird überbewertet ….

        Mit besten Grüssen
        der Marques

        • Ich mache jetzt mal wieder ne Wette. Der junge Mann ohne Pappe aber mit Bolidem besitzt bestimmt nen deutschen Ausweis, auch wenn er nicht danach aussieht.

    15. Bei den an der Nadel hängenden Corona Junkies wird sich eine Gewöhnung einstellen.
      Damit muss die Dosis ständig erhöht werden.
      Und es gibt kein zurück, von wenigen Ausnahmen mit Hilfe von Coronamethadon einmal abgesehen.
      Die Coronaimfpung mit Masern-, Pockenimpfung gleich zu setzen bzw. als Verteidigungsstrategie zu verwenden, ist absurd. Oder ist schon mal jemand halbjährlich gegen Masern geimpft, gespritzt, gepiekst oder geboostert worden?

      • denker, der letzte an

        super intelligenter kommentar. einmalige pflichtimpfung geht i.o., darf zumindest nicht überbewertet werden.

    16. Während es auch die letzten Impfpropagandisten begriffen haben sollten, dass die Zahl der Impfdurchbrüche stetig steigt und dass sich auch Geimpfte gegenseitig infizieren können, dürfen diese auch ohne AHA Regel ihren Glühwein trinken und Reibekuchen essen.Das gleiche gilt auch für Genesene, deren Antikörpertiter zu niedrig sind um noch Schutz gegen das Virus zu gewährleisten. Auch Sie sind vor einer erneuten Infizierung nicht geschützt. Hoffentlich weiss das Virus auf welcher Seite des Zauns es bleiben muss.
      Ich kann mir vorstellen, dass diese infame Art der Ausgrenzung der Ungeimpften, deren Bereitschaft sich impfen zu lassen, nicht steigern wird.

      • Der war gut.

        Impfbereitschaft steigt nur, wenn keiner mehr Rücksicht nehmen muss, oder? Erst wenn alle Verkehrszeichen, Arbeitsschutzmaßnahmen, Gesetzte entfernt sind halten sich alle an die Regeln, stimmts?

    17. Gute Entscheidung. Alternativ müsste der Weihnachtsmarkt ausfallen. Verquer impfdurchbruchtpanikt schließlich mehr als alle Geimpften zusammen, müsste konsequenter Weise härtere Maßnahmen beführworten, zumindest aber so disziliniert sein, Geimpfte und sich selber nicht noch zusätzlich in Gefahr zu bringen.