Höcke wirkt: AfD in Thüringen am 26. September laut Umfrage auf Platz Eins

53

Wer sich nicht anpasst, gewinnt: Eine Umfrage sagt der AfD in Thüringen zur Bundestagswahl am 26. September 2021 ein grandioses Ergebnis voraus, während die CDU abstürzt und auch die Linke in ihrer Hochburg spürbar schwächelt. Werfen Sie in unserer COMPACT-Edition Höcke: Interviews, Reden, Tabubrüche einen unzensierten Blick auf Deutschlands umstrittensten Politiker! Hier mehr erfahren!

 Diese Bundestagswahl schien aus konservativ-patriotischer Sicht so gar keinen Lichtblick bieten zu wollen. Zumindest der Blick nach Thüringen stimmt aber hoffnungsfroh. Hier scheint die AfD unter ihrem Landesvorsitzenden Björn Höcke laut einer Umfrage des Instituts INSA, für die zwischen dem 16. und 23. August 1.000 Bürger interviewt wurden, sogar zum Sprung auf den ersten Platz anzusetzen.

AfD vor SPD

Demnach würde die AfD hier am 26. September 22 Prozent erreichen, gefolgt von der SPD, die in der Umfrage auf 21 Prozent kommt. Die Linke liegt in ihrer Hochburg, wo sie mit Bodo Ramelow den Ministerpräsidenten stellt, nur bei 18 Prozent – und damit gleichauf mit der CDU, die auch in Thüringen vor einem beispiellosen Absturz zu stehen scheint. Die FDP kommt in Deutschlands grüner Mitte laut der Umfrage auf 9 Prozent, die Grünen auf 5 Prozent und die sonstigen Parteien auf sieben Prozent.

Damit kündigen sich im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 erdrutschartige Veränderungen an. Damals war die CDU in Thüringen mit 28,8 Prozent noch klar zur stärksten Kraft geworden, gefolgt von der AfD mit 22,7 Prozent und der Linken mit 16,9 Prozent. Die SPD kam damals nur auf 13,8 Prozent, die FDP auf 7,8 Prozent und die Grünen auf 4,1 Prozent.

Falsches Spiel mit den Thüringer Wählern

Eigentlich hätte in Thüringen parallel zur Bundestagswahl am 26. September auch eine vorgezogene Landtagswahl stattfinden sollen – darauf hatten sich CDU, Linke, SPD und Grüne nach der Regierungskrise im Winter und Frühjahr 2020 geeinigt, bei der der demokratisch gewählte Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) mit Hilfe der linksextremistischen Gewalttäter der Antifa aus dem Amt gemobbt worden war.

Im Juli dieses Jahres zogen Linke und Grüne dann aber überraschend ihren Antrag auf Auflösung des Landtags zurück, nachdem einzelne Abgeordnete der CDU und der Linken angekündigt hatten, diesem nicht zustimmen zu wollen. In der Landeshaupstadt Erfurt ist die rot-rot-grüne Koalition derzeit über einen „Stabilitätspakt“ mit der CDU im Thüringer Landtag verbunden, über dieses Konstrukt sollen der Regierung Ramelow die Mehrheiten gesichert werden. Die CDU hat angekündigt, diesen Pakt nach der Bundestagswahl aufzukündigen, sich gleichwohl aber offen für eine fortdauernde „konstruktive Zusammenarbeit“ mit der linken Regierung gezeigt.

Die CDU, die einst versprochen hatte, bürgerliche Politik für Thüringen zu machen, könnte das böse Spiel der Wählertäuschung also auch 2022 weiterbetreiben. Punkte bringt das aber kaum noch, wie die aktuelle INSA-Umfrage zeigt. Für die AfD hingegen scheint sich zumindest in Thüringen der dort gefahrene klare Kurs auszuzahlen.

Er gilt als einer der umstrittensten Politiker Deutschlands. Bilden Sie sich jetzt Ihre eigene Meinung über diesen Mann: COMPACT-Edition Höcke dokumentiert seine wichtigsten Reden und Interviews, Denkanstöße und Tabubrüche. Sprach er wirklich abwertend von einem „Mahnmal der Schande“? Wie denkt er über Afrikaner? Will er eine „ethnische Säuberung“ der Bevölkerung? Bereitet er in der AfD einen Putsch zur „Machtergreifung“ vor? Hier bestellen oder einfach auf das Banner oben klicken.

 

Über den Autor

_ Sven Reuth (*1973) ist Diplom-Ökonom und schreibt für COMPACT hauptsächlich zu wirtschaftspolitischen Themen. Seit Januar 2021 ist er zudem Online-Redakteur.

53 Kommentare

  1. Kooperation – Staat mit Linksterroristen.
    „Wir müssen diesen parlamentsfixierten Abgeordnetenbetrieb schwächen“, forderte Fürup
    ganz unumwunden: „Staatsknete im Parlament abgreifen. Informationen aus dem Staatsapparat abgreifen. Der Bewegung zuspielen. Den außerparlamentarischen Bewegungen das zuspielen. Und dann braucht man natürlich noch das Parlament als Bühne, weil die Medien sind so geil auf dieses Parlament, das sollten wir doch nutzten“, höhnt Fürup, der auch gern mal mit einem „FCK SPD“-T-Shirt auftritt.
    und: Anne Helm Linke Mauerschützenpartei Linke "Thanks Bomber Harris do it again"
    So ein Pack macht Butentach Vize – Bodenlose Schweinerei.
    Die Deutschen sollten nicht glauben, dass mit seinem Abgang der US-amerikanische Druck auf ihr Land verschwinde: "Ihr kennt die Amerikaner nicht."

    Amerikanische ScheixxRichter fällen Urteile über Deutschland, weil wir keine Verfassung haben sondern das Besatzerstatut Grunzgesetz.
    Amerikanische Gerichte haben hier nichts zu bestimmen.

    Wir brauchen eine Verfassung gemäß Art. 146GG

    Zerschlagt den GEZ Linksfunk – die haben Schädigungsabsicht gegenüber Deutschen.

  2. Die meißten AfD Leute sind alte Konservative, die mit der CDU nicht mehr zufrieden waren. ggf. auch mit anderen Parteieen! Das gilt für den kompletten Westen so. Dort teilen sie sich auch mit Prof. Luckes neuer Partei auf! Deswegen haben sie sich auch dem ganzem Pandemiekwatsch angeschlossen; denn sie sind ja selber alt! Die Grippe schafft nun mal Alte weg! War schon immer so!
    Höcke ist nun mal deutlich Jünger als der Rest der Parteigenossen! Er stammt aus einem östlichem Bundesland, nicht aus der alten BRD! Und in der ehemaligen DDR wird die AfD auch eher als junge Partei gesehen, hat junge Wähler, hat ZUKUNFT! Deswegen ist sie dort auch als wesentlich gefährlicher für die Altparteieen gesehen als im Westen. Bei einer Partei alter Leute kann man sich nämlich auf Mutter Natur verlassen, daß diese mit der Zeit verschwindet! Bei Höcke und Co., seinen Anhängern ist das nicht so!
    Die ehemalige DDR wurde auch nicht 70Jahre lang amerikanisiert und die haben nach der Wende schnell begriffen, daß der Westen nicht so toll ist, wie in den DDR-Jahren geglaubt; ja manche Ost-Behauptungen über den Kapitalismus stimmten!

    • @ "Er stammt aus einem östlichem Bundesland, nicht aus der alten BRD!"

      Na, daß Sie sich da mal nicht vertun.
      Und so richtig jung ist Kamerad Höcke nun auch nicht mehr,#
      wenngleich doch jünger als bspw. Gauland.

  3. Ihr könnt den Höcke hochhalten, aber verarscht wird er dennoch. Welch Kraft soll denn von ihm ausgehen, wenn der Landtag das Wahlvolk nicht wählen lässt?

    Wäre er wirklich stark, würde in Thüringen noch in diesem Jahr gewählt.
    Aber – über den Nuckel gezogen.

  4. jeder hasst die Antifa am

    Die AfD Luschen unter Meuthen schiessen gegen die eigenen Leute Quer, dabei währen sie Froh nur ein halb so gut zu sein um solche Wahlergebnisse einzufahren.wie Höcke,Höcke ist im Osten die AfD und ein Hoffnungsträger der Ossis er ist dort einer der beliebtesten Politiker.

    • @tiffi

      Jenau ganz in meinem Sinne!
      In der AfD steckt noch zu viel „Lucke“ drin. Mein I-Pad wollte mir gerade „Lücke“ vorschreiben. Nicht doof das Gerät! Denn diese „Lücke“ sollte nicht mit Neo-Liberalem Quark aufgefüllt werden.

  5. Marques del Puerto am

    Ja ja, de Wahl….. wenn sie was verändern würden, dann wäre sie schon lange abgeschafft.

    Na Gott sei Dank machen lauf Umfragen über 60 % Briefwahl. Nur so lässt sich die AfD am besten verhindern.
    ;-)
    Ehrlich, ich find sie niedlich, diejenigen die blau ankreuzen und am Ende rot-grün bekommen und sich dann am Kopf kratzen.
    Nanu wir leben doch in einer Demokratie …oder so…
    In Sachsen-Anhalt ist das auch keinem aufgefallen, nur dem Reiner, den der wunderte sich zum Schluss wie er zu dem Ergebnis gekommen war ?!
    Man könnte aber auch sagen, der Laie staunt und der Fachmann noch mehr.
    Und wenn man Wirecard-Olaf seine Wahlplakate sieht, dann könnte man glatt den Eindruck gewinnen, die neue Kanzlerette ist schon da.
    Kanzler für Soziales, Kanzler für Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt und Lohntüte, Kanzler der Herzen, Kanzler für Dingsbums und Gerechtigkeit und natürlich sichere Rente.

    Also wählen müsst ihr den Olaf ja nicht, aber die Chancen stehen gut das er es doch schafft mit rot-rot-grün.
    Ach wird das schön liebe Genossinnen und Genossen….

    Mit besten Grüssen

    • Bei 60% Briefwahl wäre diese immer noch freiwillig. Betrugsbeschwerden (insbesondere von AFD-Briefwählern!) abgelehnt.

  6. Rein subjektiv ist mir der Herr Höcke für einen Mann seines Alters zu mager. Sieht aus, als ob er nicht gern isst.
    Hemdkragen gehören zugeknöpft, sonst wären die Knöpfe nicht da. Fehlte nur noch, daß er Katzen mag.

    • Marques del Puerto am

      @S.

      Bruno…ääh…Björn ist Vegi und den Rest macht der Stress.
      Hier auf de Borch zum Spanferkel fre*** bekimmst ihn net hoch….ja und er mag Muschis.
      Aber er steht gerne oben, dass ist schonmal was !

      Mit besten Grüssen

      • Monsieur la Marquis, Es gab mal einen großen Führer, der war Vegi. Aber das alleine macht`s nun auch nicht. Und Katzenfreund geht gar nicht. (Ähm, war hoffentlich ohne Zweideutigkeit !)

        ergebenst

  7. Mal grundsätzlich : Ein Volk, daß nichts mehr taugt, bringt auch nur Parteien hervor, die nichts taugen. Parteien fallen nicht vom Himmel. Sie wachsen auf einem bestimmten Nährboden und geraten so, wie der Nährboden nun mal ist.

    • Querdenker der echte am

      Ob es auch daran liegen kann, das:
      In der freien Wirtschaft werden Menschen ab dem 54. Lebensjahr ausgesondert. Weil: nicht mehr lernfähig, körperlich und geistig verschlissen usw. Sagen die Dienstherren.
      AAAAAABBBBER in den Staatsdiensten wird all zu gerne auf diese, untauglichen (in der Wirtschaft), zurückgegriffen. Also: Diese "Kandidaten" müssen ganz andere "Qualitäten" besitzen. Z. B. solche der oft sehr dünnen fachlichen Ausbildung, Qualifikationen. Kurzzeitgedächtnissen; "Kann mich nicht entsinnen". Weiter will ich das nicht auswalzen. Kann sich Jeder selbst ergänzen.

      • Nein ,kann nicht daran liegen, weil es nämlich Humbug ist . In die sog. freie Wirtschaft
        gehen die Gauner bei denen es für den Staatsdienst nicht gereicht hat ,weil sie
        hoffen , da viel,viel Kohle zu machen, wie das Lumpen halt so geht. Da es aber im Pool größere Haie gibt, schaffen es die Meisten nicht und beneiden dann glühend die Beamten, obwohl die auch nicht im Paradies leben.

  8. Man sollte doch angenommen haben, daß von der CDU flüchtende Wähler (bürgerlich-seriös, gemäßigt konservativ-patriotisch) sich bei FDP oder AfD, FW oder wenigstens bei LKR niederschlagen, aber außer wenigen Prozenten weit gefehlt. Also kann man dieses Wählerpublikum (von wegen das von Meuthen verkündete große Wählerpotential bei einer weichgespülten AfD) vergessen, die sind -und ich kenne einige- moralisch fast noch schlimmer als der eh verkommene R2G-Pöbel. Und ein Volk, wo 90% anti-patriotisch und werte-verratend wählen, das zudem -bei Privatpersonen strafbare!- Wissentliche Duldung der schlimmen Kriminalität incl. der Bestialtaten gewisser Mihigrus betreibt, das kann man so vergessen und verachten wie die Millionen, die dem braunen Scheusal einst hinterliefen und viele in ihrer Verbohrthert willig mitgingen bis in den Untergang!!

  9. idiotenwatch am

    Wenn’s doch nicht ganz reicht im Miniland Thüringen, kann Bernd ja wieder "strategisch" vorgehen. Herr Kemmerich wurde gerade erst im Amt bestätigt.

  10. Björn Höcke ist ein Ausnahmepolitiker, auch in der AfD. Leider gibt es zu wenige in seiner Partei, die solch klare Worte finden. Da ist vor allem der Neoliberale Teil, der sich kaum von den anderen Liberalen Parteien abhebt. Dieses Verwässern führt vor allem im Westen dazu, dass der Erfolg ausbleibt.

  11. Die AfD wird also im Falle Thoringiens bei 22 Prozent gehandelt (so man solchen Umfragen Gehör zu schenken gewillt ist). Das ist recht viel, reicht aber bei weitem nicht aus, denn da gibt’s ja noch den Block der "aufrechten Demokraten". Es sollte allerdings allen Kritikern Höckes und des Flügels zu denken geben. Des (aufgelösten) Flügels Politik scheint ja doch bei weiten Teilen des Volkes anzukommen.

    Wie allerdings die noch vor drei Wochen zumindest für halbtot erklärte alte Tante SPD zu solcherart Auferstehung in der Lage sein sollte, ist schlichtweg unglaublich. Nun gut, diese permanente Trommelei der Mainstreamer (nachdem ACAB sich als wirklich zu dummes Huhn entpuppte und die Lusche in der Eifel Lachkrämpfe bekam) wird dem Genossen Scholz einiges an Wirecard-Geröll aus dem Weg geräumt haben. Und der Wähler besitzt nun mal leider Gottes nur ein Kurzzeitgedächtnis, also die Aufmerksamkeitsspanne einer Subenfliege, und wählt nun mal auch optisch (sitzt die Krawatte, paßt der Anzug, war er beim Friseur, hat er ein sauberes Taschentusch einstecken). Aber solch ein Phoenix aus der Asche?! Aber das war ja bei den Umfragen und Weissagungen zum Genossen Schulz dazumals ähnlich.

    Schaunmerma.

    • Querdenker der echte am

      Schließlich muss rechtzeitig geklärt werden wie die Knöpfe bei den Stimmzettel Auszählmaschinen eingestellt erden müssen damit das Endergebnis dem vorab beabsichtigtem entspricht.
      Außerdem. was für einem demokratischen Sinn entspricht das wenn man bereits 4 Wochen vor dem Termin seine Stimme in den Wahlbrief steckt und absendet??? Was kann bis zum echten Wahltag nicht noch alles passieren??!!!
      Ich glaube das aus der Ausnahme in ganz besonderen Fällen ein Dauerausnahmefall gemacht werden soll! Fragen über Fragen!

      • Sie haben ja so recht. Am Ergebnis ist nicht zu rütteln. Ich verstehe Briefwähler auch nicht so recht. Das ist doch auch viel umständlicher, als mal kurz beim Wahllokal vorbeizuschneien. Tja, wer weiß, wieviele Briefwähler innerhalb dieser vier Wochen bereits verstorben sind und folglich gar nicht zur Urne … also zur Wahlurne kämen – schließlich haben wir ja Corona, da fallen die Fliegen in Schwärmen von den Wänden. Und natürlich: Fragen über Fragen. Was sonst? Zum Beispiel diese hier: Wer zählte denn diese ominösen 60 Prozent? Oder gehört das bereits zum Ergebnis?!

  12. Sonstige 7%?!

    Ich finde, spätestens ab 3% sollte man die konkreten Parteien nennen bzw. sagen, dass keine Partei mehr als 3% erreicht hat.

    • Es müssten alle Parteien benannt werden bis der Rest unter 5% liegt, aber die Lügen und Betrügen GEZ darf uns hinters Licht führen —

  13. In Zeiten mit täglich Dutzenden Schreckensnachrichten gibt diese Meldung aus Thüringen etwas Labsal für die geschundene Patriotenseele.

    Klar ist das noch nicht die Revolution, aber es nährt meine – vielleicht naive – Hoffnung, dass es jene in Deutschland doch noch geben wird.

  14. Bernd, wir drücken die Daumen.

    @Compact: könnt ihr das Wahlprogramm der AFD noch mal vor der Wahl erläutern?

    Liebe Grüße

    • idiotenwatch am

      Wehrpflicht (auch für mädchen???), Taserbewaffnung und mehr Befugnisse für Polizei, mehr Richter (starker Staat) kein Rentenkonzept, …

      • Ähm, durch mehr Richter würde der Staat nicht stärker, nur die Prozesse würden kürzer und Richter müssten nicht Akten mit ins Wochenende nehmen. 20.000 Richter sind ein Witz in einem Volk von Rechtsnihilisten und einem Staat, der sich oft alle Mühe gibt, das Recht zu umgehen.

      • Ich helfe mal mit dem Rentenkonzept : 1.100 Euronen für jeden, der nicht erwerbstätig ist, ohne jede weitere Bedingung , ab 18 bis zur Bahre. Der Wasserkopf Sozial-und Rentenverwaltung samt den Wahnsinnsgehältern der Leiter fielen weg.

      • Querdenker der echte am

        S. am 31. AUGUST 2021 18:39
        Vergessen:
        Die regelmäßigen "Abendessen" der Richter im Kanzleramt. Sollten auch für die Länder- und Gemeindefürsten mit ihren Richtern zur Regel werden! Oder sind sie das schon? Man weis es nicht!

  15. Achmed Kapulatzef am

    Wenn man sich die Kanzlerkandidatenrunde im staatlich organisierten Verblödungsfunk angeschaut hat, kann man nur zu einer Erkenntnis kommen, mit der Bezeichnung grenzdebil ist der Geisteszustand der dort aufgetretenen noch als sehr geschönt wiedergegeben. Was hätten diese labernden Sprechpuppen einen Björn Höcke entgegensetzen können, ich höre es schon wie es aus den drei Sprachröhren der Blockideologen quillt, alles außer uns sind Nazis.
    Aber was will man verlangen, wenn die Blockparteien Kandidaten nominieren, deren IQ zwischen einem Pflasterstein und einer Salatpflanze angesiedelt ist.
    Annalen Baerbock – von zu Hause aus, schon mit wenig geistiger Substanz gesegnet, im Hauptberuf Abschreiber
    Armin Laschet – die beste Figur hat er bisher als Karnevalsprinz abgegeben.
    Olaf Scholz – von krimineller Energie getrieben wie kein Zweiter
    Die Entscheidung fällt, zwischen Pest, Cholera und Lepra. Für was werden sich die Wähler entscheiden, ist bei dieser Auswahl eigentlich egal.

    • Es gibt nicht wenige Figuren, die auch ohne Verblödungsfunk vollkommen blöd sind, schon von Geburt an.

      • Querdenker der echte am

        Jaaaaaaaaaaaaaaa, aber
        Es gibt solche die, wie Sie schreiben, von Geburt an SO sind aber NICHTS dazu gelernt haben, (können). Und solche die dazu lernen konnten!!! Das Detail macht den Unterschied.
        Und noch einen besonderen Unterschied gibt es: Wer umgibt sich mit Solchen oder Solchen?! Und ist erst einmal ein Solcher auf einer bestimmten Stufe angelangt, begibt er ich sofort mit Solchen. Ich überlasse dem geneigten Leser mit welchen "Solchen" er sich umgibt und warum.
        Ich gebe zu, ein bisschen viel "Solche" habe ich erwähnt. Aber in heutigen besten der Besten Zeiten einer "freien Rede" muss man Vieles ungeschrieben lassen. Dient mehr der Gesundheit als den ……….. hinterher zu laufen.

    • @ A.K.: "Für was werden sich die Wähler entscheiden, ist bei dieser Auswahl eigentlich egal."

      So isses. Egal wie der "Souverän" sich an der Wahlurne äußern wird – es wird immer RotRotGrün dabei herauskommen. Selbst mit einer CDU/CSU- oder auch FDP-Beteiligung – es bleibt hunderzweiprozentig bei RotRotGrün. Soviel is‘ ma‘ sicher …

  16. Wenig Trost, wenn für die AfD auf der Bundesebene nur 11 Prozent herauskommen. Vielleicht würde sie mehr erreichen, wenn Höcke an der Spitze stünde. In Polen können die Patrioten alleine regieren und das schon zum zweiten Mal. Möge das der AfD auch passieren. Sie darf aber keine groben Fehler machen, wie zurzeit.
    Herzliche Grüße aus Polen.

  17. Wären Höcke und/oder die AfD "rechtsradikal" würde ich sie nicht wählen.
    Die AfD ist genau das was einst unsere ehemaligen Volksparteien waren:
    Dem eigenen Land, dem eigenen Volk verpflichtet.
    Also lange vor der IM Erika Merkelübernahme.

    • @ "Dem eigenen Land, dem eigenen Volk verpflichtet."

      Na, wenn das mal nicht "rechtsradikal" ist …

      So gesehen, sind die BRD und vielleicht noch Schweden die einzigen Staaten der Welt, die nicht rechtsradikal – ergo demokratisch – sind. Wir sind sozusagen defacto von Nazis umzingelt und finanzieren diese zu einem großen Teil auch noch mit gewaltigen Summen. Wann schiebt unsere Regierung dem endlich einen Riegel vor?! No parasan!

      • Theodor Herzl am

        In Israel regiert schon immer eine rechte Regierung und die machen wirklich gute Politik! Linksradikale sind dafür zu doof.

    • heidi heidegger am

      mja schon, aber kuck: der olle Avantgardist/intellectoPolitBlödelBarde Didi H. war sogar schon 1978 *soweit* /watch?v=AulmRAGwHhE

      vgl. "Boot ist voll": Herbert Kickl zu Afghanistan
      45.032 Aufrufe
      30.08.2021

  18. Es geht doch nichts über Männer in der Politik mit Verstand, Können und Rückgrat !
    Irgendwie bewahrheitet die Realität doch, daß das ganze politische Dilemma und der Abstieg dahin wo wir derzeit sind, erst mit Frauen (viel zu oft Quotenfrauen) in der Regierung begann!
    Es führt hier an dieser Stelle zu weit dies im Detail zu erörtern, aber so ist es leider!

    • @erika

      Die Frauen sind nicht das Problem, wenn schon die Männer das Problem darstellen!

  19. Lieber Bernd, hilf bitte mit den Staatsfunk auf das nötige maß zurückzuschneiden – 5€/ Monat sind genug es müssen nicht 200 Sender sein

    GEZ muss am besten ganz weg.

    Schluss mit den überfetten Gehältern der GEZ Bonzen.
    Die GEZ Bonzen müssen nicht 500 000€ / Jahr einstreichen ohne eigene wirtschaftliche Risiken zu tragen – genug ist genug.

      • @ S.

        Und da der Höcke ja bekanntlich ein Hardliner,
        also so ein Ganzharter ist, kann er auch Bernd –
        so die Kurzform von Bernhard -, ergo "harter Bär" heißen.

        (Um auch mal so richtig gelehrt rüberzukommen …)

        Ich glaube ja, der Kollege NEBEL ist ein Satiriker.
        Oder Ironiker. Oder ein Sarkast. Oder sowas in der Art …

    • heidi heidegger am

      hah, Du hast Börnd gesagt – ditt könnte LänderpunkteAbzug bedeuten, mja.

    • Querdenker der echte am

      Das ist auch so eine Sache die ich nicht verstehen kann:
      5 Euro pro Monat bezahlen wollen, aber sich aufregen wenn das Sonntagsbrötchen 60 Cent kostet!
      Oder an der Tanke innerhalb eines halben Jahres für einen Liter Super 40 Cent mehr zu berappen!!!
      Und dann 5 Euro für den Funk der berichtet: Die Inflation ist im ersten Halbjahr NUR um 2 % gestiegen!
      Kopfschütteln.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel