Mediziner rechnet nach: RKI-Todeszahlen bei Corona um 80 Prozent zu hoch

33

Das Establishment und seine Propaganda-Medien haben es geschafft: völlig unabhängig von der Faktenlage bricht sich ein Sadismus gegen Ungeimpfte derzeit Bahn. Dabei hat der Mediziner Bertrand Häussler jetzt errechnet, was schon lange Verdacht war: die RKI-Todeszahlen sind viel zu hoch. In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier mehr erfahren.

Auf Facebook findet sich der Post: „2G? 3G? Impfflicht sofort!“ Unternehmen empören sich, dass Arbeitnehmer ihren Impfstatus nicht offenlegen müssen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) setzte bei Hart aber fair erneut auf Pogromstimmung: „Warum sollen die anderen für jemanden zahlen, der sich auch hätte impfen lassen können?“ Ein faschistoides Bündnis von Unterdrückung und gleichzeitiger Stigmatisierung von Skeptikern als Schuldige. Nochmal Spahn: „Wir erleben im Moment eine Pandemie der Ungeimpften“.

In dieser Stimmung interessiert kaum noch, dass der Mediziner Bertrand Häusser, Leiter des Berliner Gesundheitsforschungsinstituts IGES,  jetzt berechnet hat: die vom RKI ermittelte Zahl von derzeit acht Corona-Toten pro Tag ist „zu hoch“. Es würden mehr Todesfälle gemeldet, als tatsächlich an Corona gestorben sind. Häusser:

„Wir haben ermittelt, dass bei gut 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten, die seit Anfang Juli gemeldet wurden, die zugrundeliegende Infektion schon länger als fünf Wochen zurückliegt und man daher eher davon ausgehen muss, dass Corona nicht die wirkliche Todesursache war.“

3,8 Millionen Menschen hätten in Deutschland die Corona-Infektion überlebt und rechnerisch stürben etwa 100 dieser Genesenen an regulären Todesursachen. Da sie aber beim Gesundheitsamt als Infizierte gemeldet waren, liste das RKI sie im Sterbefalle automatisch als Corona-Tote. Dabei könne es sich durchaus um alte Menschen handeln, die im vergangenen Jahr eine Infektion hatten, jetzt aber an Herzversagen verstorben sind.

Der eigentliche Skandal: Laut Häusser ist den RKI-Mitarbeitern all dies bewusst, sie gäben es sogar zu. „Sie wollen aber sichergehen, dass in der Statistik kein Corona-Toter fehlt. Angesichts massenhaft solcher Meldungen wird die Sterbestatistik so zunehmend verzerrter.“ Nutznießer dieser „Vorsichtsmaßnahme“ sind freilich Impf-Fanatiker und Lockdown-Fans.


Apartheid, Panikmache, ständige Androhung von Impfpflicht, Privilegien – Regierungen betreiben finsteres Marketing für Big Pharma.  In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier bestellen. Wenn Sie dieses Heft bis Dienstag, den 24. August um 24 Uhr bestellen, dann erhalten Sie die Spezial-Ausgabe Nie wieder Grüne! Porträt einer gefährlichen Partei GRATIS dazu! Hier geht’s zum Shop.

Über den Autor

33 Kommentare

  1. Der Linke GEZ – Funk lud einen Zuarbeiter des ARD/ZDF-Jugendkanals funk ein, der dort in einem Betrag Anfang des Jahres Corona als „schönen und sinnvollen Reflex der Natur“ gelobt hatte, denn „es rafft die Alten dahin, aber die Jungen überstehen diese Infektion nahezu mühelos. Das ist nur gerecht, hat doch die Generation 65+ diesen Planeten in den letzten fünfzig Jahren voll gegen die Wand gefahren“. Es handelte sich also um einen ausgewiesenen Fachmann für Humanismus und Satire, folglich lobte er nicht nur Corona, sondern auch den Text seiner taz-Kollegin über Menschenmüll als „sehr gelungen“.

    Fokus: Sterberate 40 Mal so klein wie in EuropaMilder Verlauf, kaum Todesfälle: Forscher gehen Corona-Rätsel um Afrika auf den Grund
    "Einer Studie im Fachjournal "Nature" zufolge gibt es einen möglichen Zusammenhang zwischen dem uralten Neandertaler-Erbe in unserem Erbgut und schweren Verläufen von Covid-19. Menschen mit dieser Genvariante haben demnach ein höheres Risiko, bei einer Corona-Infektion künstlich beatmet werden zu müssen. Diese Genvariante finde sich häufig bei Menschen in Südasien und Europa – in Afrika komme sie aber so gut wie gar nicht vor."
    Liebe Forscher; edle Dumpfbirnen,
    1) Kein Afrikaner hat Neanderthalergene.
    2) Die Evolution hat aus dem Neanderthaler die Weißen und Asiaten gemacht.
    3) Den modernen Menschen gibt es nicht.

    Das Corona-Regime drangsaliert die zu 99 Prozent gesunde Bevölkerung.

  2. Walter Gerhartz am

    Pandemie in den Rohdaten: Kein Nachweis für die Existenz einer Pandemie zu finden

    https://journalistenwatch.com/2021/08/31/pandemie-rohdaten-kein/

    Der Diplom-Informatiker Marcel Batz macht mit einer wissenschaftlichen Auswertung von Rohdaten zur Pandemie Furore. Sein Resumee: Es läßt sich keine Pandemie nachweisen.

    von Max Erdinger

    In einem sehr sachlichen Video mit dem Titel „Pandemie in den Rohdaten“ erklärt der Informatiker Marcel Batz die Methodik, mit der er der Frage nachgegangen ist, ob sich die Existenz einer „Corona-Pandemie“ belegen läßt.

    Was er bei seiner Suche entdeckt hat, läßt kaum noch Zweifel daran, daß es sich bei der Pandemie um eine statistische Inszenierung handelt, die ganz anderen Zwecken dienen muß, als der Erhaltung der Volksgesundheit.

    Sterbefallzahlen

    Das Ergebnis ist überraschend. Zwischen 2012 und 2020 lag die niedrigste Sterberate mit 0,15 Prozent für die Altersgruppe der 40-50-Jährigen in den Jahren 2019 und 2020. Das schlechteste war mit 0,17 Prozent das Jahr 2012. Für alle Altersgruppen gilt, daß die höchste Sterblichkeit weder im Jahr 2019 noch im Jahr 2020 erreicht wurde.

    Belegung der Intensivbetten

    Fazit Batz: Auch in den Zahlen des DIVI-Intensivregisters läßt sich keine Pandemie entdecken.
    UNBEDINGT ALLES LESEN / HÖREN !!

  3. Robert Koch hatte eine tolle Entdeckung gemacht, aber in seiner sonstigen Karriere nur versagt! (Wikipedia) Das nach ihm benannte Institut eifert ihm wohl auch darin nach!
    Wenn normal gesunde Arbeitnehmer die Grippe kriegen, fallen sie wohl für ein paar Tage aus, aber sterben werden eher wohl solche, die ohnehin krankheitsbedingt dauernd ausfallen und die, die schon länger in Rente sind! Die meisten Menschen lieben ihre (modene)Arbeit nicht sonderlich und wollen so früh wie möglich … !
    Zu gescheiteren Teiten hat man Todesfälle im Rentenalter garnicht erst mitgezählt; denn da war es normal, daß Alte sterben (dürfen)! Aber wenn man den Leuten erzählt, sie sollen mit der Hälfte ihres Einkommens für das Alter vorsorgen und mit 66 finge das Leben erst an … !
    Einst gab es Menschen, die haben ihren Lebtag keinen Arzt gesehen, haben sich mit 70+ irgendwann, heimkommend von der Feldarbeit zu Hause hingelegt und sind gestorben! Eine absolute (umsatztechnische) Unmöglichkeit für die Gesundheits- und Pharmaindustrie! Keine Pille, keine Pflegestufe – für den Betrofenen absolut ideal – aber für den Plan, die (jungen) Menschen, für die es keine Industriearbeit (in der Produktion mehr gibt) in dieser "Industrie" zu beschäftigen, absolut kontraproduktiv!
    Der Unsinn fing mit Schröders "Dienstleistungsgesellschaft" schon an – und wer soll das womit bezahlen, wenn nichts mehr produziert wird?

  4. Walter Gerhartz am

    Die geplante Horror-Zukunft der Menschheit ist entlarvt. Aber es gibt Hoffnung …….

    “Die WEF-Agenda ist an Bösartigkeit kaum zu übertreffen”

    Zitat von Ernst Wolff (deutscher Autor und Journalist)

    Warum die Globalisten nicht siegen können

    Ernst Wolff hielt diesen Vortrag beim Sommer-WEFF-Davos. Hier das Video in voller Länge …….. UNBEDINGT ALLES ANHÖREN !!

    https://www.youtube.com/watch?v=9mz2IpF0ajs

    DAS VOLK WIRD BALD AUFSTEHEN !!!

    Rechtsanwalt Dr. Füllmich argumentiert innerhalb eines Planspiels, welches während der 66. Sitzung auch mit anderen Teilnehmern simuliert wurde.

    Wolff und Dr. Fuellmich werden die Banditen mit ihrem weltweiten Team zur Strecke bringen.

  5. Marques del Puerto am

    Na das wird lu, lu lustig, wenn das wegsperren vom Volk bald als Richtwert gemessen wird nach Krankenhausbelegung.

    Das jeder Verstorbene ab 70 in der bunten Republik als Corona -Toter gilt , dass hatte ich vor knapp 1 Jahr schon geschrieben !
    Mehr Corona-mehr -Kohlen so einfach ist die Rechnung.

    Mit besten Grüssen

  6. maasmännchen am

    Der andersartige Spahn sagt…..in diesem Winter wird sich nahezu jeder der ungeimpften mit Corona anstecken…!!!!???Was er aber verschweigt, die geimpften natürlich auch.!!!!!!!

  7. Allen Gläubigen sei gesagt: Es waren von Anfang an Merkel-Spahn-Drosten-Wieler-Lauterbach-FAKE-NEWS. Und die Geimpften werden nun die Brühe nicht mehr los. Nie mehr!
    Tja, so ist das! Was denkt ihr wohl, warum so eine Impfhektik veranstaltet wird? Wegen eurer Gesundheit??? Hahaha!!!
    Mit gegangen, mit gefangen, mit gehangen.
    Nun noch ein klägliches "Bäh-bäh-bäh…!"
    Seht doch zu, wie ihr einig werdet. Keiner wird haften. Weder Merkel, noch Pfizer-Biontech, noch sonst wer…
    Ach ja: Trost spendet vielleicht correctiv.org oder der Ortspfaffe. Viel Vergnügen mit denen.

  8. Es ist doch längst klar das betrogen wird um die Impfquote zu erhöhen.
    Es werden alle mit Corona Infizierten und doppelt Geimpften Toten, als Ungeimpfte erfasst!
    Aber das geht nicht mehr lange, denn überall sieht man Todesfälle nach der Impfung und auch die neuen Hospitalisierungen.

    Das heißt, deshalb wollen sie die Impfquote schnell und mit allen Mitteln erhöhen, dass es keine Vergleichsquote mehr gibt.

    Denn sonst wäre ihr Verbrechen zum perfiden politischen Nutzen enttarnt!?

  9. Alter Hut.

    So hat doch die Mainstreampresse selbst ihre Berichterstattung im letzten Jahr in derart korregiert, dass man nicht mehr automatisch von "Coronatoten" sondern von "Menschen die an oder mit Corona gestorben sind" sprach. Dieses im Wissen, dass die wahre Todesursache -bis heute- in vielen Fällen nicht eindeutig ist.

    Und obwohl dieses bekannt ist, und obwohl man dieses "mit oder an" in der Berichterstattung -korrekter Weise- einbaut hat, wird dieses im nächsten Satz, im nächsten Bericht wieder über den Haufen geworfen, in dem sämtliche Fälle als Coronatote gedeutet werden.

    Am Ende bleibt der Verdacht im Raum stehen, dass die Zahl -Von Beginn an- bewusst hochgerechnet wurde, um entsprechende Ängste zu schürren und damit einhergehende Maßnahmen zu begründen.

  10. Ja,Ja Häussler kann rechnen , das RKI kann es nicht. Oder es rechnet aus geheimen Gründen absichtlich falsch. So die idiotische Prämisse. Da die Prämisse idiotisch ist, sind auch alle auf dieser Prämisse fußenden Folgerungen idiotisch.

  11. Statistische Demagogie. Funktioniert aber nicht mehr so gut. Sie haben Häussler nicht verstanden, oder wollen ihn nicht verstehen. Zu einem ähnlichen Ergebnis ist auch der promovierte Mathematiker, Günther Eder gekommen. Mathematik scheint aber nicht ihre Stärke zu sein. Und ihre rhetorischen Taschenpielertricks sind auch ziemlich armselig. Sie sind ein langweiliger Troll. Lassen sie sich bitte mal was einfallen, sonst schlafe ich noch ein.

  12. Die Corona-Taliban schießen sich auf den Teil-Lockdown ein
    ansage.org, 31.08.2021

    „Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko überhaupt? Es lässt sich mit dem Risiko-Kalkulator des Max-Planck-Instituts berechnen. Beispiel Supermarkt: Angenommen werden 30 Kunden ohne (!) Maske bei 450 Quadratmeters Verkaufsfläche und einer halbe Stunde Aufenthalt, und der Fall, dass  eine Stunde zuvor eine hochinfektiöse Corona-Kranke beim Einkaufen gewesen wäre, statt sich daheim auszukurieren.
    Ergebnis: Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie bei diesem Wocheneinkauf ohne Maske angesteckt werden, liegt bei 0,01 Prozent. Sie müssten also zwei Jahre lang jede Woche einkaufen gehen, um auch nur mit einem Prozent Wahrscheinlichkeit angesteckt zu werden, bzw. 200 Jahre lang, um „höchstwahrscheinlich“ angesteckt zu werden. Tragen Sie eine Maske, können Sie noch ein paar Jährchen länger einkaufen, ehe es Sie erwischt.“
    (Quelle: ansage.org/die-corona-taliban-schiessen-sich-auf-den-teil-lockdown-ein/)

  13. idiotenwatch am

    Deutschland
    3.900.000 Bestätigte Fälle
    92.643 Tote

    Europa
    64.991.125 Bestätigte Fälle
    1.231.416 Tote

    Weltweit
    216.303.376 Bestätigte Fälle
    4.498.451 Tote

    (kein wirklich markanter "Ausreißer" erkennbar, von daher Häussers These nicht belegbar)

  14. Lebt doch einfach so wie ich, nach der 3U-Regel : Ungeimpft, Ungenesen, Ungetestet ! Noch nie ging es mir so gut wie heute ! F.ck Merkel !

  15. Das Statistische Bundesamt wird seine 2020 Zahlen erst im Oktober veröffentlichen, so diverse Netzbeiträge.

    Dafür heute auf Jouwatch der folgende Auszug

    Pandemie in den Rohdaten: Kein Nachweis für die Existenz einer Pandemie zu finden

    Der Diplom-Informatiker Marcel Batz macht mit einer wissenschaftlichen Auswertung von Rohdaten zur Pandemie Furore. Sein Resumee: Es läßt sich keine Pandemie nachweisen.

    In einem sehr sachlichen Video mit dem Titel „Pandemie in den Rohdaten“ erklärt der Informatiker Marcel Batz die Methodik, mit der er der Frage nachgegangen ist, ob sich die Existenz einer „Corona-Pandemie“ belegen läßt. Was er bei seiner Suche entdeckt hat, läßt kaum noch Zweifel daran, daß es sich bei der Pandemie um eine statistische Inszenierung handelt, die ganz anderen Zwecken dienen muß, als der Erhaltung der Volksgesundheit.

    Marcel Batz ist 46 Jahre alt, war früher Offizier bei der Bundesweher, studierte Informatik an der Hochschule der Bundeswehr in München, ergänzte es durch ein Studium der Wirtschaftsinformatik und eröffnete mit seinem Professor zusammen eine Firma für Datenanalyse („data mining“) in gemieteten Räumen auf dem Campus der Universität. Batz nennt sich selbst einen Zahlenmenschen und „Erbsenzähler“. Die kleinste Einheit einer Datensammlung bezeichnet er als eine „Erbse

  16. @ COMPACT: "Es würden mehr Todesfälle gemeldet, als tatsächlich an Corona gestorben sind."

    Das ist doch seit Monaten mehr als offensichtlich. Es dringt nur nicht durch, das System weiß dies geschickt und vehement – ja, inzwischen äußerst aggressiv – zu verhindern.

    Jene "mit Corona Verstorbenen" sind doch aus der Corona-Mortalität-Statistik herauszuzählen. Wäre dies nicht so, würden Sie doch gleichfalls als "an Corona Verstorbe" gemeldet und gezählt. Dieser feine Unterschied macht’s letztendlich. Man erinnere sich an das Verbot der Obduzierung der Verstorbenen. Schon damals widersprach ein Hamburger Mediziner und schaute trotzig trotzdem nach.

    Als unsere Regierungsolympier dies damals so einführten, waren sie sich anscheinend noch nicht sicher, ob auch alle Mediziner dies so auch mitspielen würden. Deshalb diese "vorsichtige" Unterscheidung. Heute, da durch die anhaltende Propaganda und diverse Zuwendungen, so ziemlich alles auf Linie gebracht wurde, würde man sich solcherart Nuancierung gerne gespart haben. Denn nach Regierungs-Gusto wäre doch jeder Tote ein Corona-Toter …

  17. Freiherr von Lüderitz am

    …. und damit erreichen wir nun den Zustand, dass es mehr Tote gibt, die durch oder in Folge der Impfung gestorben sind als Ungeimpfte an Covid, was den staatlich angeordneten Genozid seiner eigenen Bürger nun bestätigt. q.e.d.

    • Es würde mich nicht wundern, wenn es sogar mehr Corona-Tote als überhaupt Verstorbene gäbe. Ich glaube denen schon geraume Zeit überhaupt nichts mehr. Selbst, wenn die mir erzählen würden, daß Blau Blau ist, würde ich skeptisch werden.

  18. Schaut mal beim CONTRA-Magazin rein.
    Titel: "SKANDAL UM DIE GETÜRKTE FDA-ZULASSUNG DES PFIZER-IMPFSTOFFS" Zitat:
    "Nun ist die Weigerung der FDA, ihren beratenden Ausschuss für die Pfizer-Entscheidung einzuberufen, umso erstaunlicher angesichts der Tatsache, dass die staatlichen Centers for Disease Control (CDC) in ihrer offiziellen VAERS-Datenbank zur Erfassung negativer Auswirkungen von Impfstoffen in den letzten sieben Monaten 8.508 Berichte über Todesfälle nach der Pfizer-mRNA-Spritze verzeichnet haben, eine Zahl, die höher ist als für alle Impfstoffe zusammen in den letzten 30 Jahren." Ganzen Artikel lesen….

    • Also 8.508 Berichte über Todesfälle nach der Pfizer-mRNA-Spritze.
      Na, und? Die werden ganz einfach mit unter "Corona-Tote" abgelegt und schon paßt’s wieder.

    • Auch egal, die zocken einfach weiter.
      Und wenn denen acht Asse aus jedem Ärmel fallen sollten,
      ist noch lange nicht Game over. Da werden die Karten einfach neu verteilt.
      Nein, nicht neu gemischt, nur eben neu verteilt.

  19. Bei Ärzten und deren Verbänden überwiegt die Geld Gier und nicht die Gesundheit der Menschen. Nur der doof Michel kapiert gar nichts und leider haben uns diese Eigenschaften und Einstellungen bereits zwei WK eingebracht!
    Ohne diese Nichtchecker würden wir heute in den Vollen leben!

    • Der Michel ist einfach zu gut im Herzen, darob auch zu gutgläubig.
      Er kann sich einfach nicht vorstellen, daß man ihm an den Kragen will.
      Schließlich hat er doch nichts getan. Und wenn’s dann doch schon mal
      wehtun sollte, war’s sicherlich nur ein Versehen, keine Absicht.

      Um’s mit Joachim Fernau zu sagen:
      Der Mensch ist gut und die Welt ist schön.

      • Vor allem, weil es ja gar keinen Grund gibt, ihm an den Kragen zu wollen, nicht ? Nur paranoide Psychopathen, denen ihre Paranoia den Verstand aufgefressen hat, finden immer irgendeinen "Grund".

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel