Auch wenn Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) auf dem Forum 2000 erklärte: “Es spielt keine Rolle, was meine deutschen Wähler wollen, ich liefere für die Ukraine (…) die Sanktionen bleiben auch im Winter.” – sie beziehungsweise die gesamte Regierung fürchten Volksaufstände wegen eines möglichen Gasausfalls im Winter. Die Warnungen kamen schon im Hochsommer, als noch kaum demonstriert wurde. Doch das kann sich schnell ändern.

    Es folgen Auszüge aus dem Artikel “Heißer Herbst”, den Sie ungekürzt in der aktuellen COMPACT 9/2022 lesen können – hier bestellen

    _ von Jürgen Elsässer

    Annalena Baerbock ist nicht die hellste Kerze auf der Torte. Aber sie ist ein guter Sensor für Stimmungen, die andere an sie herantragen und die sie dann mit ihrem naiven Pfannkuchengesichtchen weiterplappert. So war es auch an jenem 20. Juli, als sie bei einem Publikumsgespräch des Redaktionsnetzwerkes Deutschland in Hannover saß und sich unter Druck sah, den Weiterbezug von russischem Gas zu rechtfertigen.

    «Wenn wir kein Gas mehr bekommen, sind wir mit Volksaufständen beschäftigt»,

    erklärte sie treuherzig. Den Moderatorinnen fiel fast das Gebiss aus dem Gesicht. Gleich an zwei Punkten hatte die grüne Außenministerin die herrschende Propaganda schwer beschädigt. Das kleinere Problem war, dass sie überhaupt den Volksbegriff verwendet hatte; in ihrer Partei und im gesamten Establishment gehört dieser nämlich zu den Unwörtern, die angeblich aus einer dunklen Epoche der Weltgeschichte stammen und zwingend mit Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus, also mit Weltkrieg und Holocaust, zusammenhängen.

    Das größere Problem: Vor Baerbocks Fauxpas hatten Systemparteien und Medien zwar auch vor Protesten im Zusammenhang mit Inflation und Kältewinter gewarnt – aber als Verursacher hatten sie nur sogenannte Extremisten ausgemacht und keineswegs das Volk. So hatte etwa Innenministerin Nancy Faeser (SPD) am 17. Juli formuliert:

    «Natürlich besteht die Gefahr, dass diejenigen, die schon in der Coronazeit ihre Verachtung gegen die Demokratie herausgebrüllt haben und dabei oftmals Seite an Seite mit Rechtsextremisten unterwegs waren, die stark steigenden Preise als neues Mobilisierungsthema zu missbrauchen versuchen.»

    Der Unterschied geht ums Ganze: Mit Radikalinskis kann der Staat fertig werden – aber nicht mit Massenaufständen.  (…)

    Brillant: Hier stellt Jürgen Elsässer die Grünen in nur 12 Minuten vollständig bloß

    Hinzu kam eine brisante Insa-Umfrage, die am Tag des Baerbock-Auftrittes veröffentlicht wurde: Demnach gaben 44 Prozent der Befragten an, «sicher oder mit großer Wahrscheinlichkeit» an Demons­trationen gegen die hohen Energiepreise teilzunehmen. Das ist fast eine Verdreifachung des Wertes auf dem Höhepunkt der Corona-Krise, als nur 16 Prozent Aktivitätsbereitschaft bekundeten. (…)

    Der Kältewinter kommt

    Die Angst der Regierung vor dem Volk ist berechtigt, da sie die Energiekrise – die sie selbst durch ihren Sanktions- und Kriegskurs gegen Russland ausgelöst hat – absehbar nicht in den Griff bekommt.

    30. Juli 2022: 10.000 Teilnehmer waren beim Auftakt der «Woche der Demokratie» dabei – die größte Querdenker-Aktion in der Hauptstadt seit zwei Jahren. Foto: IMAGO/IPON

    Die Hälfte der Wohnungen in der Bundesrepublik wird mit Gas versorgt. Auf dem Stand der aktuellen Preise zahlt eine vierköpfige Familie dafür bereits jetzt 3.200 Euro statt 1.200 im vergangenen Jahr, also beinahe das Dreifache, so das Vergleichsportal Verivox. Für den Herbst sind weitere Preissprünge der Versorgungsunternehmen angekündigt. Hinzu kommt die sogenannte Gasumlage ab Oktober, die Scholz zunächst mit zwei Cent pro Kilowattstunde, Habeck wenig später mit «bis zu fünf Cent» bezifferte.

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung forderte im Leitartikel vom 29. Juli unter Berufung auf die «Volkswirte des Landes» sogar glatte 20 Cent für die Gasumlage. Man bedenke: Die Kilowattstunde Gas kostete noch bis letztes Jahr um sechs Cent! Alles in allem müssen sich die Verbraucher also auf mindestens 600 Prozent Mehrkosten einstellen. (…)

    Das allergrößte Problem ist aber, dass in weiten Teilen des Bundesgebietes die Gasversorgung im Winter komplett ausfallen könnte. Der Anteil der russischen Importe liegt zwar immer noch bei 40 Prozent – aber das ist schon ein Drittel weniger als in den Vorjahren. Zwar war der Speicherstand mit etwa 70 Prozent Befüllung Anfang August besser als erwartet – aber die Speicher müssen während der kalten Jahreszeit mehrfach befüllt werden.

    (…)

    Querfront im Wartestand

    Die aufflackernde Panik des Regimes steht bisher in keinem Verhältnis zu den Protesten. Zwar gibt es in Ostdeutschland einen kleinen Aufschwung bei den Montagsspaziergängen, Spitzenreiter war Lutherstadt Wittenberg mit etwa 4.000 Teilnehmern – aber die Zahlen sind noch weit unter dem Schnitt der Corona-Zeit. Bei der «Woche der Demokratie» in Berlin mobilisierten die eher linksorientierten Querdenker um die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand gleich zwei Mal etwa 10.000 Menschen – der größte Erfolg in der Hauptstadt seit zwei Jahren.

    Doch die Demonstranten waren in der überwiegenden Mehrzahl alte Kämpen, die schon bei den legendären «Tagen der Freiheit» im August 2020 dabei waren. Menschen, die sich wegen des drohenden Kältewinters politisiert haben, waren kaum darunter.

    Und doch könnte sich die Situation schlagartig ändern, wenn die Temperaturen fallen und die Preise weiter steigen. Vor allem ein Aspekt kann die Situation für das Regime explosiv machen: Niemand in Deutschland müsste im Winter frieren, wenn die Bundesregierung Nord Stream 2 öffnen würde – die Pipeline ist einsatzbereit. Putin hat dies mehrfach angeboten und keinerlei Vorbedingungen dafür gestellt. (…) Ende der Auszüge

    Dieser Artikel erschien im COMPACT-Magazin 09/2022. Diese Ausgabe können Sie in digitaler oder gedruckter Form hier bestellen.

    41 Kommentare

    1. Kommt – wir ich oft gerne sage – auf die Betrachtungsweise an.
      "Wenn man die Augen zusammenkneift, sieht ne Palme von unten fast wie ein riesiges Cocktailschirmchen aus." (Der Sinn dessen erschließt sich mir zwar noch nicht, find die Aussage aber toll.)

      Zur Sache:
      Es ist schon verblüffend, daß die politische Kaste augenscheinlich tatsächlich davon ausgeht; Rechte, VTler, Demokratiefeinde, Radikale….mit weißer Hautfarbe würden das Problem werden.
      Nein, ihr Pappnasen.
      Wenn erstmal in den mittlerweile von kulturell inkompatiblen asozialen Negern und Arabern durchsetzten Städten und Stadtteilen für ein paar Tage der Saft und das Gas weg ist, werdet ihr ganz schnell sehen, wer "echte" Probleme macht.

      Denn; lautstarker Protest und Rufe nach ei em Abtritt der Regierung sind etwas völlig anderes, als Horden plündernder völlig unkontrollierbarer "People of Colour".
      Dazu schaue man sich bspw. einfach mal die Ereignisse nach ‘Katrina’ in und im New Orleans an.

    2. Nach neuesten Umfragen, hat die Zustimmung für Sanktionen gegen Russland in der deutschen Bevölkerung schon stark nachgelassen. Tendenz steigend.
      Einen heißer Herbst wird es geben,
      allerdings wird der Winter und die Zeit
      danach noch heißer.
      Noch frieren die Menschen nicht und bekamen
      auch noch nicht Strom, Öl und Gasrechnungen.
      Und auch die hohen Lebensmittelpreise und
      der Fall des Euros haben noch nicht den Olymp erreicht. Viele Bürger wachen erst auf, wenn Ihnen deutlich wird, das ihre Existenz tatsächlich bedroht ist, sie also unmittelbar von den Sanktionen selber stark betroffen sind.
      und der Leidensdruck steigt.
      Wie Baerbock und Co., sich schon äußerten ist
      denen zwar der Volkswille völlig egal, nur ist die Frage wie lange sich das Volk noch von den USA-Marionetten der Altparteien an der Nase herumführen lässt, die aus ideologischer
      Verbohrtheit, die deutsche Wirtschaft immer
      härter gegen die Wand fahren.
      Desto härter sich für das Volk, die Ausmaße dieser antisozialen Kriegstreiberpolitik bemerkbar machen, desto heißer wird es
      auf den Straße und ggf. auch bei nächsten Wahlen. Der Bürger wird dabei sicherlich berücksichtigen, wer sich in der Politik klar und
      deutlich gegen die irrsinnigen Sanktionen und Waffenlieferungen ausgesprochen hat, die für
      sein Elend verantwortlich sind.

    3. Man beachte das Transparent ganz im Hintergrund : "Nie wieder Faschismus". Von diesen antifaschistischen Blödbeuteln mit lila gefärbten Haaren kommt nichts Gutes , das waren Linke, sind Linke und werden immer Linke sein.

    4. Marques del Puerto an

      («Wenn wir kein Gas mehr bekommen, sind wir mit Volksaufständen beschäftigt»,)

      Gas haben wir schon noch genug, die Frage ist nur ob man sich das noch leisten kann?! ;-)

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

    5. jeder hasst die Antifa an

      Das Lenchen Bockmist die deutsch Bevölkerung egal ist hat schon der Wirtschaftssaboteur Habeck von sich gegeben,Es gibt kein Volk und mit dem Begriff Deutschland wusste er noch nie etwas anzufangen,machen wir ihm klar das wir mit seinem grünen Müllhaufen nichts zu tun haben wollen.

      • Die grünen Spinner sind bekanntlich extrem antideutsch und gefährlich fanatisch. Ich stufe diesen grünen Verein als politische Sekte ein.
        Ein grüner Märchenbuchschreiber mit Ministeramt, der behauptet, mit Deutschland nichts anfangen zu können und eine grüne "Ministerin", der alle Ausländer weltweit wichtiger sind als die eigenen Landsleute – so etwas empfinde ich als abartig und für ihr Amt ungeeignet.

    6. Heißer Herbst. Schön, dann wird es ja warm , bitte bis Ostern weiter machen. Und nicht von Wasserwerfern anspritzen lassen, sonst wird`s nicht heiß sondern sehr kalt. Zweifellos werden Demos den Umsatz von Compact steigern , mehr werden aber ziellose Massen nicht bewirken. Die politische Macht kommt nur aus Gewehrläufen (Zit. Zedong Mao) . Die Massen haben keine, die Meisten wären auch gar nicht fähig, einen gezielten Schuß abzugeben. Also bleibt alles wie es ist.

      • An Heraklit: dann bitte seien sie doch zufrieden was in unserem Ampelreich herrscht, machen sie ihr Licht aus und sparen sie fleißig Strom in dem sie schon mal die COMPACT-Seite nicht anschauen, geschweige denn ihren Computer das ist doch nur verschwendete Zeit und Zeit ist eben nun mal Geld und Geld ist nun einmal knapp. Sie verstehen was ich meine?! Wenn Nein dann tut es mir eben Leid…

      • #GuteNachtGenosse

        https://twitter.com/george_orwell3/status/1565049603967303681?s=20&t=QG7r2oxz7Tfd0lnuGoeK2g

    7. "Der Kältewinter kommt". Ach, wir können doch auch mal für die Freiheit frieren, wie Herr Gauck meint. Wer friert mit ? Aber währen wir denn unfrei, wenn wir nicht frieren ?

      „Wir können auch einmal frieren für die Freiheit. Und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben.“
      (J. Gauck, Ex-Bundespräsident)

      “Ich schäme mich Deutscher zu sein. Die deutsche Sprache ist mir verdächtig, weil aus dem Grund aus dem ihre Literatur erwachsen ist, sind Übermut u Hass u Mordgier erwachsen. Ich hasse u verachte das Land!” (J. Gauck, Ex-Bundespräsident)

        • Suchmaschine, kennst’e?
          https://twitter.com/maischberger/status/1501696303151124481?s=20&t=t4lb0zEx35Rz33arcB-oZg

        • @ Nick : Ich will hier im Forum bleiben und nicht dauernd von denk-und schreibfaulen Eseln (warum sind die überhaupt hier ?) nach draußen geschickt werden.
          @ Arnt : Dank.

      • @Arnt: Nicht nur einzelne Sätze kopieren, die den Kontext komplett falsch darstellen, das ist einfach nur dumm.

        Hier das ganze Zitat von Gauck:

        "Als ich etwas älter werde, lese ich all die Bücher über das, was die Generation meiner Eltern veranstaltet hat in der Sowjetunion, aber auch gegenüber Deutschen, den deutschen Juden und den deutschen Dissidenten in der Nazizeit. Und ich komme in eine Phase des allertiefsten Erschreckens über mein eigenes nationales Heim. Ich schäme mich sozusagen, ein Deutscher zu sein, obwohl ich nichts verbrochen hatte, aber meine geliebte deutsche Sprache wird mir verdächtig, weil aus dem Grund, aus dem diese schöne Literatur erwachsen ist, aus demselben Grund sind ja Übermut und Hass erwachsen und Mordgier in unglaublichem Maß. Und ich hasse und verachte das Land. Und dadurch relativiert sich dann der Zorn auf das Unrecht, das ich dann als Kind schon erfahren habe und ich bringe erst später beides in eine Beziehung, als mir der Begriff »totalitäre Herrschaft« dann vertraut wird, als ich Hannah Arendt kennenlernte oder George Orwell und andere und dann die unterschiedlichen Wege sehe, wie man die Arroganz der Herrschenden… wie die sich ihre Systeme schafft.«

        @compact: Dient der Richtigstellung.

        • Auch das vollständige Zitat " im Kontext" macht die Sache nicht besser , Passt aber durchaus auch in neurechte Querdenkerideologie.

        • @Sven

          Sendung “Love Priest“, Tim Kellner 14.07.2022, ab Minute 11:40
          J. Gauck bei Markus Lanz ZDF
          Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=8jwqQ60QIEI

          Besser, Sie schauen sich den ganzen Beitrag von T. Kellner an !

        • Gauck kontra Diestel
          14.05.2000, 13.00 Uhr • aus DER SPIEGEL 20/2000

          ,,Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Joachim Gauck, geht juristisch gegen den letzten DDR-Innenminister Peter-Michael Diestel vor. Diestel hatte in mehreren Zeitungsbeiträgen Gauck als »Täter« und »Begünstigten« des DDR-Geheimdiensts bezeichnet. Er bezieht sich dabei auf eine seit Jahren bekannte Stasi-Akte, wonach das Ministerium nach jahrelanger Bespitzelung Gaucks 1988 erwogen hatte, den Rostocker Pfarrer anzuwerben. Gauck erreichte eine einstweilige Verfügung beim Landgericht Berlin gegen die Wochenzeitung »Freitag«. In diesem Blatt war er in der Titelzeile zu einer Diestel-Polemik als »IM“(Inoffizieller Mitarbeiter) bezeichnet worden. Für den Fall, dass die Behauptung wiederholt wird, wurde ein Ordnungsgeld von bis zu 500 000 Mark angedroht. Autor Diestel ficht die Verfügung nicht an, er habe die Unterzeile nicht zu verantworten. Im selben Text hatte er Gauck als »Täter« bezeichnet und dessen Entlassung aus dem Öffentlichen Dienst gefordert. Gaucks Anwalt Johannes Weberling will nun auch Diestel per einstweiliger Verfügung verbieten lassen, seine Behauptungen zu wiederholen."
          (Quelle: spiegel.de/politik/gauck-kontra-diestel-a-25207502-0002-0001-0000-000016409484)

        • Der Gaukler ist und bleibt ein Kriegstreiber der schlimmster Sorte..
          Bei seiner Rede in Danzig angesichts von 75 Jahre Ausbruch Zweiter Weltkrieg, erwähnte der Heuchler noch nicht
          einmal die über 30 Millionen sowjetischen Kriegsopfer.
          Des weiteren rührte er in seiner Rede die Kriegstrommel.
          Heribert Prantl über die Rede von Gauck: "Wenn der Bundespräsident wie ein NATO-Generalsekretär klingt, dann ist Kritik mehr als angemessen."
          2014 sagte Gauck
          "Als ich 50 war, hätte ich gesagt: Präsident ist nichts für mich, ich kenne meine Grenzen."
          Seine Grenzen, scheint der Gauckler definitiv nicht zu kennen.

    8. Das diese Minderheiten Regierung noch im Amt ist ist ja schon ein Witz!
      In Deutschland explodieren die Preise und der Euro kackt ab, wie es jeder schon bei seiner Einführung vermutet hat.
      Er diente nur zum Schulden machen für die Globalisten und Gewinnler.
      Einmalzahlungen für das Volk sollen die Volksseele beruhigen, damit die Agenda weiter gehen kann.
      Die Renten am niedrigsten, das Soziale am geringsten von allen EU Ländern, aber jeder vermeintliche Fluchtilant darf nach Deutschland und in das Sozialsystem, dass die Deutschen bezahlt haben!
      Klimawahn und Zuwanderung, so vehement betrieben das es schon an Wahnsinn und Selbstmord grenzt und bald gehen deswegen die Lichter aus im ganzen Land.
      Mich wundert das nicht schon 50 Millionen Deutsche auf den Straßen sind!

      • Wiedergänger an

        Sie werden die Macht niemals mehr >freiwillig< aufgeben. Dafür fälschen sie Umfragen und manipulieren sie Wahlen. Wie bekommt man eine Zecke wieder weg?

      • Friedenseiche an

        Geht es nach dem Wahlvieh wird jede Regierung alles machen dürfen wegen Adolf seinem holokaust
        Ewiges Leid für unschuldige halt

        Hab keine Lust deswegen vernichtet zu werden

    9. Eines muß man dem Hüpfding lassen: Sie plappert klar heraus was Sache ist.

      Als Außenmisterium nicht zu gebrauchen, aber als Pressesprecher würde sie damit tatsächlich dem Volk gute Dienste leisten.

    10. Baerbock lässt die Maske fallen, zum Vorschein kommt die arrogante, häßliche Fratze einer antideutschen Scheindemokratin.
      Die Drohungen von Frau Faeser, die Menschen, die gegen unsinnige, kontraproduktive Coronamaßnahmen und für ihre Rechte demonstreiert haben, mit Rechtsextremisten und Demokratiefeinden in einen Topf wirft, sind ein Fall für den Staatsanwalt. Das ist Volksverhetzung.
      Diese auf Krawall gebürsteten,antidmokratisch gesinnten Madronen sind das beste Beispiel für die Verkommenheit der politischen Kaste.
      Macht ist eine Droge die die meisten nur in ganz kleinen Dosen vertragen. Diese 2 Politparvenüs (oder heißt das jetzt Parvenüi*nnen?)
      sind besoffen von ihrer Macht und verlieren mehr und mehr den Bezug zur Realität. Man muss solche Figuren stoppen.
      Durch immer neue, den Bürger in seinen Rechten einschränkenten Gesetze , wächst die Macht der Politik und die Ohnmacht der Bürger.
      Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.

    11. Putin zuletzt an

      So weit so gut.
      Ob ein Blumenstraus für Putin und Leitung2 aufdrehen das Problem lösen wird? Meiner Ansicht nach: "Einfaltspinsel".

      Wer Kriege plant, plant natürlich auch das ganze drumrum. Kann natürlich sein, dass Putin einen Gaspreisanstieg nicht auf dem Schirm hatte und nun bestrebt ist, alsbald wieder so billig wie möglich liefern zu dürfen.

    12. Und irgendwann wird auch der Letzte begreifen, dass man mit Ideologie nicht heizen und sich ernähren kann…

      • Kleine weiße Friedenstaube an

        Mit frommen Wünschen auch nicht! Beispiel, mal eben schnell Stream2 aufdrehen.

        • @Kleine weiße Friedenstaube
          Richtig, der Wunsch
          alleine hilft nicht weiter, die Altparteien müssen,
          vorangetrieben werden, dem Verlangen vom Volk, nicht hungern und frieren zu müssen, nachzukommen.
          Dazu gehört auch, umgehend Nord Stream 2 in Betrieb zu nehmen.
          Um diese Forderungen durchzusetzen, sind u.a. Demonstrationen und die Abwahl der Verursacher
          notwendig.
          Parteien und Politiker, denen egal
          ist was das Volk will und weiterhin eine Politik betreiben, die das
          Volk ablehnt weil es Ihnen u.a. schadet, sind definitiv keine legitimen Volksvertreter.

    13. Mich interessiert nur, wer wann diesem irren ausgeflippten Weibsstück endgültig den Stecker zieht.

      • @ Privat

        Stecker ziehen geht nicht, da sie fest verdrahtet ist.

        Im Frühjahr 2020 wurde Annalena Baerbock für das Programm Young Global Leaders durch das World Economic Forum (WEF) nominiert.

        • Marques del Puerto an

          @Satiriker,

          Stecker ziehen geht so oder so nicht, die grüne Hüpfburgspringerin läuft ja grundsätzlich nur auf Notstrom, was soll da noch kommen wenn der Saft ganz aus der Birne verschwindet ?! ;-)
          Die mutiert dann wohl zu einer Claudia Roth 2.0 ?!? ;-)
          Ps. im übrigen kann das Buntes-Karusellamt absolut keine Preisabsprachen mit den Mineralölkonzerne in Deutschestan erkennen. Nachdem Lindi die Steuerzahler-Milliarden durch den Schornstein gejagt hatte , wollten die nicht runter gehen und seit dem 01.09. gings dann schlagartig auf 2,35 Euro. Ach welch Wunder und natürlich war das nicht abgesprochen, alles ein reiner Zufall. ;-)
          Mensch Sachen gibts, Egon….

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    14. Wenn Baerbock Krieg führt, ist sie Kriegsziel.

      Die Deutschen jedoch führen derzeit keinen Krieg, denn sie wurden nicht gefragt.

      Gäbe es in den USA eine echte Demokratie, hätten sich die USA nicht in die Weltkriege 1 und 2 eingemischt, und wahrscheinlich auch viele andere Kriege nicht geführt. Die Mehrheit der US-Amerikaner ist gegen militärische Einmischung in fremde Angelegenheiten. Vgl. Ron Pauls Buch "Schwerter zu Pflugscharen"; der Titel wirkt etwas schrullig; Ron Paul (oft wiedergewählter US-Abgeordneter) erläutert die auf Frieden angelegte US-Verfassung und wie dubiose Kreise dennoch die USA in Krieg hineinintrigieren.

      • Ja , wenn. Verfügt A. Baerbock über Streitkräfte ? Wenn nicht, kann sie ja nicht Krieg führen.

    15. @"auf dem Forum 2000 erklärte: “Es spielt keine Rolle, was meine deutschen Wähler wollen "

      ist der ruf erstmal ruiniert, lügt es sich ganz ungeniert!!!!!!
      wenn ein paar milliönchen leuten erstmal das geld ausgeht, also NIX mit essen, NIX mit kochen, KALTE bude……..weil kein geld…….“könnte der spruch: "Es spielt keine Rolle, was meine deutschen Wähler wollen "
      tatsächlich wahr werden, denn sie wird sich entweder im bunker oder auf der flucht befinden…..das passiert nicht vielleicht, sondern garantiert…….garantiert das ende der regierung!!!!!