Die Big-Tech-Plattform Youtube wurde bereits im April vom Oberlandesgericht Dresden zur Rücknahme der Löschung einer Dokumentation über Corona-Proteste in der Schweiz verdonnert. Weil das Unternehmen den Film trotz Urteil erst am 14. Mai wieder freigab, muss Youtube jetzt 100.000 Euro Strafe zahlen. Mehr über die wahren Herrscher der Welt, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen, von Elon Musk über Bill Gates bis George Soros und Klaus Schwab, erfahren Sie in  COMPACT-Spezial Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung. Unser druckfrisches Enthüllungswerk können Sie hier bestellen.

     Hintergrund ist die Löschung eines Videos, das die Proteste gegen Corona-Maßnahmen  in der Schweiz zeigt. Aufgenommen hat sie ein Chemnitzer, der zu den Protesten eine Reportage drehte. Sein Video wurde nach der Veröffentlichung gelöscht, weil ein Demo-Teilnehmer in einem Interview die Gefährlichkeit des Virus infrage stellte.

    Das WHO-Dogma von Youtube

    Youtube hatte schon im Frühjahr 2020 angekündigt, alle medizinischen Inhalte, die im Zusammenhang mit Covid-19 stehen und von den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) abweichen, zu löschen. Dabei reichte es oft schon aus, wenn nur Wissenschaftler Erwähnung fanden, die nicht deckungsgleich zur WHO argumentierten.

    Ebenso galt es bereits als eine Art Kardinalverbrechen, wenn Reporter O-Töne von Demonstranten einfingen, in denen behauptet wurde, dass hinter der Pandemie in Wirklichkeit eine andere Agenda stecke. Dabei nahm das Unternehmen aus Kalifornien nicht einmal Rücksicht auf grundlegendste journalistische Standards, nach denen Journalisten sich die Inhalte von O-Tönen aus Interviews selbstverständlich nicht als eigene Position zurechnen lassen müssen.

    Youtube gab sich noch zickig

    Genau darum ging es auch in der Reportage des Klägers, der einen Demonstranten interviewte, der geäußert hatte, dass die WHO doch meinte, „Covid-19 sei wie die Grippe, oder?“ Diese fünfsekündige Sequenz reichte dann schon für eine Zensur.

    Dagegen setzte sich der Kanalbetreiber zur Wehr und zog vor Gericht. Während das Landgericht Chemnitz Youtube Recht gab, erklärte das Oberlandesgericht Dresden im April 2021 diese Löschung für rechtswidrig und forderte die Plattform zur Freigabe des Videos auf. Youtube dachte allerdings gar nicht daran, dem Urteil sofort Folge zu leisten. Deshalb stellte der bekannte Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel, der im Prozess den Chemnitzer Kanalbetreiber vertrat, einen Ordnungsmittelantrag. Als Konsequenz verfügte das OLG Dresden kürzlich dann ein Ordnungsgeld von 100.000 Euro.

    Das Silicon Valley ist zur Machtzentrale von einigen der wichtigsten Tech-Konzerne der Welt geworden. Hier ein Schild zu den Zentralen von Google und Youtube im kalifornischen Mountain View. Foto: Michael Vi I Shutterstock.com.

     

    Erster Erfolg gegen die Big-Tech-Diktatur

    Als Begründung für die verspätete Freischaltung des Films teilte der Big-Tech-Riese in erhabener Manier dem Oberlandesgericht noch übermütig schriftlich mit:

    Die Schuldnerin (Youtube) hatte daher die jeweiligen Konsequenzen der Entscheidung des OLG Dresden und ihre Möglichkeiten sorgfältig abzuwägen, bevor sie das Videomaterial für den Abruf durch Dritte wieder bei Youtube einstellte.

     

    Steinhöfel erwiderte darauf:

    Die Schuldnerin unterstreicht damit erneut ihre Einschätzung, dass sie sich über die unbedingte Beachtung eines gerichtlichen Verbots erhaben wähnt und dies ihrem eigenen Ermessen unterordnet. Der Senat wird diese Haltung zu bewerten haben.

    Es bleibt zu hoffen, dass dieses Urteil keine Eintagsfliege bleibt und ein erster Schritt auf dem Weg zur Regulierung der Big-Tech-Konzerne sowie ihrer Unterwerfung unter das geltende Presserecht ist, deren Löschungen oft hochgradig willkürlich erfolgen, was längst schon zu einer riesigen Gefahr für die Demokratie geworden ist.

    Lesen Sie dazu auch die ausführlichen Porträts von Bill Gates und Elon Musk, zwei Galionsfiguren der US-Tech-Industrie, in der neuen Ausgabe von COMPACT-Spezial. In unserer brandaktuellen Sonderausgabe Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung zeigen wir auf, wie einflussreiche Kreise schon seit über 100 Jahren daran arbeiten, eine Neue Weltordnung zu errichten und diese nun im Windschatten von Corona per Great Reset durchzusetzen. Für weitere Informationen und die Bestellung klicken Sie hier oder auf das Banner unten.

    40 Kommentare

    1. Svea Lindström an

      Hammerurteil? Ich fürchte nicht. Das zahlen die doch aus der Portokasse.

      Ein Äquivalent für einen "Besprechungsabend" mit Geschäftspartnern im Edelbordell, das sich steuerlich als Bewirtungskosten absetzen lässt.

    2. Walter Gerhartz an

      Doktorarbeit überprüft: Auch SPD-Politiker Karl Lauterbach ist ein Hochstapler

      https://www.anonymousnews.ru/2021/07/11/doktorarbeit-ueberprueft-karl-lauterbach-ist-ein-hochstapler/

      Was wäre heutzutage eine Talkshow ohne Karl Lauterbach? Der selbsternannte SPD-Medizinexperte im Dauer-Warnmodus wirkt fast allgegenwärtig in den Medien. Eine Überprüfung von Lauterbachs Doktorarbeit belegt nun, was jeder normal denkende Mensch ahnte: Der Mann ist ein Scharlatan!

      von Gregor Amelung

      Lauterbachs Dissertation aus dem Mai 1995 trägt den Titel „Justice and the Functions of Health Care / Gerechtigkeit und die Funktionen des Gesundheitswesens“. Eine „wissenschaftliche Arbeit“ im klassischen Sinn sei die Dissertation jedoch nicht, sondern eher „ein normativer Essay“, so ein Harvard-Professor.

      Auf die anschließend veröffentlichte Dissertation warf dann auch ein ehemaliger Dozent der Bundeswehrhochschule einen Blick und stellte ernüchtert fest, dass er sie nicht mal als Seminararbeit akzeptiert hätte.

      Lauterbach als „Fachmann für Epidemiologie“ im Sinne eines Experten in der derzeitigen Pandemie zu bezeichnen und ihn so einem Millionenpublikum vorzusetzen, ist eine faktenfinderische Bankrotterklärung. Der Mann ist Gesundheitsökonom. Und ein Frosch ist kein Säugetier. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!!

      • Rationaler Rationalist an

        @ Walter

        Nutzen Sie seriöse Quellen. Dann wird Ihr Kommentar vielleicht auch gelesen..
        So nicht.

      • Unsinn, plumper Rufmord. Meinungen bei anonymousnews.ru werden sicher auch nur von echten Promovierten Ernst genommen. Peinlich!

    3. Walter Gerhartz an

      Pfizer-Impfstoff enthält zu 99,99% Graphenoxid und 0,0008% RNA – Graphenoxid ist ein GIFT!

      https://politikstube.com/pfizer-impfstoff-enthaelt-zu-9999-graphenoxid-und-00008-rna-graphenoxid-ist-ein-gift/

      Wenn Graphenpartikel in Ihr System gelangen entsteht oxidativer Stress. Er zerstört buchstäblich alles im Inneren der Zelle und lässt die Mitochondrien explodieren.

      Er erzeugt einen Zustand, in dem Ihr Körper auf Alarmbereitschaft ist wie die Feuerwehr! Entzündungen, Zytokine, Chemokine, es ist sehr aggressiv und wie ein Sturm an Entzündungen, der eindringt.

      Er hat die Affinität, eine akute Entzündung in der Lunge zu erzeugen. Es erzeugt einen entzündlichen Sturm im Herzgewebe und Gehirngewebe. Stew, das steht in direktem Zusammenhang mit Schlaganfällen und Herzinfarkten.

      Und man gibt das an schwangere Mütter und Babys. Das ist etwas, dem wirklich jeder nun Aufmerksamkeit schenken sollte. ….UNBEDINGT ALLES ANHÖREN

      • Versuchen Sie’s mit Astra, Sputnik oder dem chinesischen Impfstoff (so wie Herr Orban). Gegen Panikattacken helfen Baldrianwurzel, Melisse, Passionsblume, Hopfenzapfen, Bachblüten oder Johanniskraut.

    4. thomas friedenseiche an

      100.000 sind wahrscheinlich nur kleingeld für die aus der portokasse
      vielleicht können die das sogar steuerlich absetzen

      100 millionen wären auch noch zu wenig
      vw lächelte nur über die milliardenstrafe, die manager verdienen kaum weniger die sparen das gelb dann beim malocher ein

      100 milliarden wären genial
      die dann an die indigenen deutschen verteilen :-)
      ich helfe auch beim zählen

    5. Doe haben auch schon ganze Spielfilme gelöscht bei denen die Urheberrechte längst verfallen waren. Das netz ist doch grenzenlos? Warum gilt das nur für USAmis? Kann nicht mal ein Deutscher ein ähnliches Forum starten? Oder Rußland macht es auf deutsch, damit nicht jeder, der mitmachen möchte, russisch lernen muß? Obwohl – die Angloamerikaner drücken auch möglichst vielen ihren scheußlichen Dialekt auf – erst ihren Kolonieen …
      Wenn es endlich wirkliche Alternativen zu "Silicon Vallev" gibt, können die einen auch nicht länger terrorisieren! Und in den Ländern außerhalb der USA Gewinne erwirtschaften, die sie dort nicht versteuern müssen!

    6. Rumpelstielz an

      Bevor man frohlockt, welche Folgen die Gesetz hier haben.

      Da muss der Betreiber im Vorrauseilenden Gehorsam Artikel löschen und dann sich damit der Author sich wieder einklagt.- das einfach nur noch lächerlich.

      Die Verbrecher die uns das Grunzgesocks etabliert haben machen jeden mundtot, der nicht die Meinung der Versallen hat.

      Die Gesetze von Beleidigung u. a. 185;186;187 StGB reichen aus – die Sondergesetze müssen weg.

      Ergebnis:

      Migrationskritik auf Facebook: 70jähriger wegen Volksverhetzung verurteilt
      Amtsgericht Mönchengladbach 11.12.2020
      In dem Schriftsatz hatte ein angeklagter Jurist ein „vertieftes Problembewußtsein gezeigt, aber keine Reue“ Daher:13.000 Euro Strafe zu Meinungsbeugung. Der Jurist hatte auf seiner öffentlich zugänglichen Facebook-Seite das Foto eines Flüchtlingsstroms gezeigt und dazu geschrieben: „Einer Ameisenplage wird man nicht Herr, indem man Mauern baut. Man muß aufhören, den Honig offenstehen zu lassen.“
      Bei Björn Höcke wird eine Hausdurchsuchung durchgeführt, weil er geschrieben hatte, Die Asylanten seien Kriminelle.

      Die Welt wird von Leuten regiert, die sehr anders sind, als man meint, erst wenn man hinter die Kulissen schauen kann, dann nach oben, erst dann kann man sehen, wer die Faeden zieht.

    7. Marques del Puerto an

      Man muss natürlich auch sagen, Steinhöfel sein Bekanntheitsgrad ist durch Zwitscher und die Facebookhelden natürlich enorm gewachsen.
      FB und Twitter Löschungen bringen Joachim ein paar nette Taler ein am Ende. Seit 2 Jahren steht sein Telefon angeblich nicht mehr still. Der Selbstnutz ist vermutlich größer als das Unrecht was geschieht. ;-)
      Und man kann auch sagen, was sind schon 100.000 Euro für YouTube ?! Ein Hammerurteil würde ich das direkt nicht nennen. Vermutlich hat das OLG nur grundsätzliche Verfahrensfehler festgestellt beim LG. Keine Ahnung , aber bis 100.000 Schleifen rübergewachsen kommen , das fließt noch viel Wasser den Jordan runter.
      Man könnte aber auch sagen, YouTube interessiert es einen Sche**** was ein deutsches OLG entscheidet gegen eine Amerikanische Firma.
      Das blöde an Joachim Steinhöfel ist, er glaubt immer noch in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben.
      Und vermutlich lässt ihn das RVG daran noch glauben.
      Davon muss man als erstes weg um klare Bilder zu sehen.
      Aber natürlich ist das ein guter Mann keine Frage. Im Strafrecht würde ich aber Markus Roscher-Meinel empfehlen oder Kai Hertwig in Braunschweig. Beide sind guter Strafverteidiger und ziehen dir nicht gleich das Geld aus der Tasche.
      Naja wie auch immer, macht was draus ( muss bei Ebay noch Schrauben bestellen, fürn Jartenzaun ;-) )
      Mit besten Grüssen

      • Nun, es kann einem DDR -Diplomjuristen schon passieren, daß er nicht weiß, was Rechtsstaat ist, denn die "DDR" war keiner, hatte deshalb an der Erörterung des Begriffs kein Interesse. Nach 30 Jahren sollte die Wissenslücke allerdings geschlossen sein, ist mit Google nicht schwer. (Ein Tipp : hat nichts mit Recht-Unrecht zu tun.)

        • Marques del Puerto an

          @SOKRATIST,

          kleiner Tipp von mir noch, dass Problem beginnt und endet mit dem Wort Staat.
          Interessant ist es aber dann, wenn die größten Verfechter vom sogenannten Staat bei ihren Gerichten irgendwann nicht weiter kommen. Dann beginnt der Punkt wo mit der Vergangenheit gerne argumentiert wird.

          Da gibt es lustige Konstellationen die sich dann auftun, gerade bei Eigentumsrecht/Erbrecht. ( was im konkreten Fall nicht, s mit dem Compact Thema zu tun hat ) Ich meine nur mal so …. ;-)

          Mit besten Grüssen

    8. erwin lottemann an

      Unfassbare Rede Trumps bei CPAC…

      **EILMELDUNG**
      Trump über den Sturm auf das Kapitol: Es war „Liebe in der Luft“ — BILD.de

      Es starben 5 Menschen. Hat der Mann denn überhaupt kein Mitgefühl?

      • jeder hasst die Antifa an

        Durch wen starben die denn, bestimmt nicht durch Trump,wohl eher durch den Wahlbetrüger Biden.

    9. Bernd Hagemann an

      Bezeichnend, dass COMPACT gerade vor der Weltpolitik die Augen verschließt…

      **EILMELDUNG**
      Blutige Demos in Kuba: "Nieder mit der Diktatur!" — BILD.de
      VIDEO: https://www.bild.de/video/clip/news-ausland/blutige-demos-in-kuba-nieder-mit-der-diktatur-nieder-mit-dem-kommunismus-77058272,auto=true.bild.html

      • jeder hasst die Antifa an

        Na das wird nicht viel nützen wenn bei uns der Kommunismus wieder aufgebaut wird.

    10. Rationaler Rationalist an

      Solche Privatpersonen wie die in dem Video fallen nicht unter das Presserecht und die Pressefreiheit . Sind keine Journalisten.

      • Selbstdenkender an

        Sie sollten sich mal ernsthaft mit der Pressefreiheit beschäftigen, bevor Sie solch einen Unsinn postulieren! Denn demnach hat jeder Deutsche das Recht zu dokumentieren, womit er unter die Pressefreiheit fällt. Das korreliert auch mit Art. 5 des Grundgesetz, worin es heißt: (1) "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

        Soviel dazu, Sie Neunmalkluger!

        • Nun, das bezieht sich logischerweise dann doch eher auf die Medien, sonst dürfte Compact hier ja auch keine Beiträge von Privatpersonen zensieren oder löschen.

        • Nicht immer Wesentliches unterschlagen:

          (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
          (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

          PS
          warum nur "aus allgemein zugänglichen Quellen"?

    11. Koboldhasser an

      Vielen Dank Herr Elsässer, Herr Poelz, Herr Steinhoefel für Ihren unermüdlichen Einsatz für die Demokratie und die Meinungsfreiheit in Deutschland!

      Es gilt, ein zweites 1933 zu vehindern!

      Nur die AfD!

      P.S.: 100.000 € sind leider keine "Strafe", der Mutterkonzern Alphabet nahm 2020 nicht weniger als 40.269.000.000 $ ein (33.958.243.665 EUR). Die "Strafe" entspricht somit 0.003 Promille des Einkommens. Man lacht sich dort ins Fäustchen.

      • erwin lottemann an

        > Es gilt, ein zweites 1933 zu vehindern!
        > Nur die AfD!

        LOL, mit einem Reichskanzler Höcke hätten wir ein zweites 1933.

        • Koboldhasser an

          Die AfD ist eine demokratische und bürgerliche Partei, das verstehen die Staatsfeinde Deutschlands natürlich nicht.

      • jeder hasst die Antifa an

        Es gilt nicht nur ein 1933 zu verhindern zur zeit sind wir dabei eine neue DDR aufzubauen und das gilt es zu verhindern und den neuen Roten und Grünen Bolschewissmus verhindern.

      • heidi heidegger an

        Koboldhasser, servus, konfrontiert mit ihrer Doofheit quiekte ditt Bockbär neulich sinngemäß: *ja, ichichich als Frau und englischsprechende VölkaDings bin halt gewohnt, Kobalt wie Kobold zu räppen voll infranational halt, und ditt Kampa-Spruch "Bereit, weils.." ist aus ditt Jodi Foster Film (kommt vom Dorf und wird FBI-Heldin und anzunehm’ -Chefin) mit ditt am Döner lauschen und dann hören: das Schweigen der Lämmer..*

    12. Dieser „Cookies erlauben“ Schwachsinn ist doch der Beweis, das es nur in der EU solche Zensur gibt, in keinem anderen Land sonst.
      Entweder verbieten Sie die Datenspeicherung oder nicht.
      Zensur aber, das ist außer bei offensichtlichen Straftaten, ein grober Verstoß gegen die Meinungsfreiheit.
      Ist die Zensur sogar politisch gewünscht, geht dass gar nicht mehr in einer Demokratie!

    13. Die Sozialen Medien sind nicht Schuld, das ist die EU und allen voran unsere Bundesregierung die sie zum Zensus zwingt!
      Diesen politischen Zensurwahn gibt es so nicht einmal in Russland!

      • 87% der Deutschen wählen die etablierten Parteien. Diese wissen anscheinend nicht, wie es in der ehemaligen DDR zuging! Deshalb wundert mich auch nicht, das diese Dummen Merkel seit 15 Jahren wählen!

        • jeder hasst die Antifa an

          Richtig wer auf ARD und ZDF angewiesen ist muss geistig zum Krüppel werden ,denn das sind Merkels Schallmeien.

    14. Sheeny Tailor an

      Gern wüsste ich, wo in Deutschland youtube eine ladungsfähige Adresse hat. Und wie das OLG Dresden begründet, daß jemand einen Rechtsanspruch darauf hat, sein Zeug bei Youtube einzulagern.

      Nebenbei, Demokratie bedeutet, das der Demos herrscht (kratein) , also seine Interessen durchsetzt. Es bedeutet nicht, daß eine kleine Minderheit von Vollspinnern beliebig ihren Humbug verbreiten darf,

      • Sheeny Tailor an

        Und warum Youtube auf Revision verzichtet hat wäre auch gut zu wissen.. Wenn das Urteil erst im April zugestellt wurde, läuft da erst mal Rechtsmittelfrist. Wenn dann am 14. Mai dem Spruch gefolgt wurde, scheint mir ein Ordnungsgeld unverhältnismäßig. Wer schläft denn da bei
        Youtube ?
        Ich vermisse übrigens das übliche Geheul über die verbrecherische Justiz. Ahmed K, Greta u.Ä schlafen wohl auch.

        • Marques del Puerto an

          @SHEENY TAILOR….
          (Und warum Youtube auf Revision verzichtet hat wäre auch gut zu wissen)

          Ganz einfach, weil die sich in Kalifornien über das Urteil kaputt gelacht haben….
          MBG

    15. heidi heidegger an

      ditt zahlen ²*die dragons* (mit dt. Aussprache, bitte!) aus ditt Portokasse anzunehm’ mja..würden jedenfalls heidi&²MHK dazu räppään wolln derrffn möchtään, hihi.