Bislang war der für die bayerische Gasversorgung extrem wichtige österreichische Speicher Haidach nur an das deutsche Netz angeschlossen, doch das soll sich nun ändern.  Die Informationen in der August-Ausgabe von COMPACT-Magazin (Titel: “Habeck, der Kaltmacher”) öffnen jedem die Augen – auf dass unser Volk sich erhebt, bevor es im Winter kaltgemacht wird… “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker” ist am Kiosk und im COMPACT-Shop erhältlich.

    In diesem Winter steht nicht nur die Energiepolitik auf Bundesebene vor ihrem Offenbarungseid. Gleiches gilt für die Energiepolitik im Freistaat Bayern, wo die Staatsregierung gerne betont, dem Rest des Landes angeblich immer einen Schritt voraus zu sein. Mittlerweile aber dürfte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder schlaflose Nächte verbringen.

    Zweitgrößter Speicher Mitteleuropas

    Der Grund dafür ist die zentrale Rolle, die der im Salzburger Land in Österreich befindliche Gasspeicher Haidach für die bayerische Gasversorgung spielt. Nach dem Gasspeicher im niedersächsischen Rehden handelt es sich um den zweitgrößten Gasspeicher Mitteleuropas. Bei beiden Anlagen ist eine Tochtergesellschaft des russischen Unternehmens Gazprom der Mehrheitsaktionär, weshalb es derzeit Debatten über eine Verstaatlichung gibt.

    Haidach weist ein größeres Volumen auf als alle fünf bayerischen Gasspeicher zusammen. Bislang ist er ausschließlich an das deutsche Erdgasnetz angeschlossen und beliefert beispielsweise das bayerische Chemiedreieck rund um die Städte Burghausen und Waldkraiburg.

    Tabuthema Energieautarkie

    Doch damit könnte bald Schluss sein. Die österreichische Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat schon angekündigt, den Gasspeicher nun auch an das österreichische Netz anzuschließen. Dieser erwartbare Schritt hat den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) nun in größte Aufregung versetzt. Er äußerte:

    „Wir beobachten die Entwicklungen beim Gasspeicher in Haidach mit großer Sorge. Daher unsere klare Forderung: Der Bund muss die Vereinbarung mit Österreich transparent machen und deutlich sagen, wann und wie viel Gas nach Bayern fließt.“

    Doch Söder braucht sich nicht zu beschweren. Jahrzehntelang war das Thema Energieautarkie in Bayern wie auch im Rest von Deutschland ein absolutes Tabu, stattdessen verließ man sich auf globalisierte Lieferketten. In Österreich wurde das Thema zwar permanent von der FPÖ angesprochen, die dort aber ebenfalls auf Granit biss, so dass auch Österreich weitgehend von Energieimporten abhängig ist.

    Panik vor dem Wahljahr

    Jetzt passiert in der Notsituation genau das, was schon immer zu befürchten gewesen war: Mehrere Parteien wünschen den Zugriff auf die schwindenden Ressourcen. Jetzt ist guter Rat teuer. Die Bundesregierung gibt sich jedenfalls schmallippig, Robert Habecks Wirtschaftsministerium verweist auf ein Solidaritätsabkommen mit Österreich.

    Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

    Offensichtlich sieht man es in Berlin nicht ungern, dass Söder so in die Bredouille gerät. Die Schadenfreude ist zum Teil allerdings unberechtigt, da ein Industrieland wie Bayern nur mit flatterhaftem Grünstrom nicht zu versorgen wäre. Andererseits hat der weiß-blau-weiße Freistaat mit der Auslagerung seines größten Energiespeichers in das südliche Nachbarland selbst auf eine energiepolitische Hochrisikostrategie gesetzt, die sich in diesem Winter bitter rächen könnte. Aus dem No-Covid-Söder könnte im nächsten Jahr, wenn die Landtagswahlen anstehen, schon der No-Gas-Söder geworden sein. Dem Wähler dürfte das eher nicht gefallen.

    Hier eine Übersicht über das 12-seitige (!) Titelthema von COMPACT 8/2022 “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker”:

    Habeck – Der Kaltmacher

    Der Kaltmacher
    Wie Habeck uns in einen Hungerwinter führt. Robert Habeck warnt für den Winter vor einem „Alptraum-Szenario“. Schuld daran ist nicht der russische Präsident, sondern er selbst: der grüne Wirtschaftsminister.

    Morgenthaus williger Vollstrecker
    Deindustrialisierung nach historischem Vorbild: Robert Habeck nutzt die Ukraine-Eskalation, um endlich die Deindustrialisierung und Verarmung Deutschlands durchzusetzen. Dabei folgt er einem Plan der US-Besatzer von 1944/45.

    Atomkraft? Ja bitte!
    Nur mit AKWs kommen wir über den Winter – aber die ideologiebesoffenen Grünen mauern.

    Der Tod der Schweinswale
    Habeck und sein Frackinggas vernichten die Natur: In der Ostsee ist die einzige deutsche Walart bedroht, seit das Meer für den Bai von Flüssiggas-Terminals aufgewühlt wird.

    Unbezahlbar!
    Die Mega-Inflation auf einen Blick: Eine solche Preissteigerung gab es seit 50 Jahren nicht mehr – und der Großhandel hat noch gar nicht alle Mehrkosten an die Supermärkte weitergegeben.

    Jetzt hier bestellen: “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker”

    57 Kommentare

    1. Otto Baerbock an

      "und Schnaps Literweise hält den inneren Kessel warm …"

      Soviel Schnaps könnt ich gar nicht saufen … wie ich saufen müßte … um hier nicht das kalte Grausen zu kriegen…

    2. Wernherr von Holtenstein an

      @ COMPACT: "Offensichtlich sieht man es in Berlin nicht ungern, dass Söder so in die Bredouille gerät. Die Schadenfreude ist zum Teil allerdings unberechtigt (…)."

      Erkläre doch mal bitte einer den Berlinern, daß ein recht großer Teil ihres "Einkommens" aus Bayern kommt.

      Andererseits hat der (…) Freistaat mit der Auslagerung seines größten Energiespeichers (…) selbst auf eine energiepolitische Hochrisikostrategie gesetzt, die sich in diesem Winter bitter rächen könnte."

      Als ich mir vor kurzem einen Berliner Ofen habe einbauen lassen, um es im Winter kuschelig warm zu haben, ließ ich diesen auch beim Nachbarn – wir sind so über drei Ecken verwandt – aufstellen. Das Teil war nicht ganz billig. Habe trotzdem dem Ofensetzer noch geholfen, die Schamottsteine reinzutragen und nachher hat eine Frau dort auch ordentlich saubergemacht. Ist ja schließlich unser Ofen. Die zwanzig Zentner Kohlen – "Sonne"-Briketts! – , die ich dann bestellte und natürlich auch bezahlte, habe ich an einem einzigen Nachmittag in den Keller meines lieben Nachbarn geschaufelt. Mir tat vielleicht der Rücken weh!

      weiter in Teil 2

      • Wernherr von Holtenstein an

        Teil 2

        Und nun, der Winter ist noch gar nicht ran, erklärt mir doch mein werter Herr Nachbar, daß er mit diesem meinem Ofen und meinen schönen "Sonne"-Briketts gedenkt, seine eigene Stube zu beheizen. – So ein Schuft. Das hätte ich nie im Leben von ihm gedacht …

        Na, vielleicht lenkt er ja noch ein wenig ein und läßt mich dann die Asche rausbringen.

        Aber meine Altersvorsorge, mein Gold, das bekommt dieser Nachbar garantiert nicht. Das hat schon mein Freund – er wohnt auf der anderen Seite des Dorfteiches – in seinem Safe. Als ich mir letztens mein schönes Gold bei ihm mal angucken wollte, hat er gesagt: "Ach, brauchste nich’, is’ alles noch da." Das hat mich dann echt beruhigt.

    3. Das in Bayern die Weiswurscht verglüht kann ich mir gut vorstellen in dieser Ampel-Buntrepublik wo von allen Himmelsrichtungen, verwirrte Götter ihre Blitze wie ein jeder will Zeus-Sein werfen. Ja die ganzen Marionetten der Schatteneliten gehen sich jetzt selbst untereinander an das Leder und ihren Pelz. Alle tollen Toleranz-Westerte-Gutmenschis wollen so ihre Hintern retten aber Fehlanzeige. Wenn der Vulkan überläuft und ausbricht dann ist es ebenso. Jetzt bekommt es eben irgendwie der Westen zu spüren und Bayern mit seiner Hauptstadt München hat eben die größere Ehre in diesem Weltexperiment. Aber vielen Einwohnern mit Migrationshintergrund und Deutschen mit (NOCH) gehobenen gut bezahlten Einkommen wird es nicht gefallen so eine Scheinsolidarität für den Osten zu zeigen. Hmmm… meine ich Osten oh nein ich meine natürlich Kiew mit Scheislinski. P.S. unser Mitteldeutschland also das Ex-DDR-Gebiet als unseres zu bezeichnen wär doch völlig unkorrekt… wir sind doch mit dem Solibeitrag seit über 30 Jahren verbrüdert. Hey Kommunisten, Rote Socken baut doch eure Mauer wieder auf tobte manch Systemschaf. Na ja meine Meinung kennt ihr zu diesem Thema. Aber ich nehme an das große Erwachen kommt in dieser tollen Welt-Vorzeige-Republik die den Namen Deutschland tragen darf… naja alles andere können wir uns denken und natürlich bunt ausmalen. mfg

    4. Nochvor wenigen Jahrzehmten hat man mit Hilfe eines Ofens geheizt und gekocht! Heute haben die wenigsten Wohnungen einen Kamin,an den man einen solchen anschließen kann! Man hat diese Entwicklung auch noch mit Fortschritt verwechselt! Taesächlich hat man sich damit nur abhängeger gemacht. Als ich Kind war, war "Heizung" den Meisten unbekannt; man hatte in den Räumen, in denen man es warm haben wollte, einen Ofen.

      • Gute Nacht Deutschland an

        Heute brechen sie kollektiv in Panik aus wenn nur jemand 19°C Zimmertemperatur vorschlägt. Oder wenn es Warmwasser nur noch 4x täglich geben soll. Oder wenn sie nicht mit dem SUV ins 100 Km entfernte Wandergebiet fahren dürfen.

      • Wernherr von Holtenstein an

        Kamine werden demnächst verboten, wetten?!
        Oh, da möchte ich nicht der Bezirksschornsteinfeger-Meister sein,
        der dann die ganzen Kamine stillzulegen hat.

      • Otto Baerbock an

        "Als ich Kind war, war "Heizung" den Meisten unbekannt; man hatte in den Räumen, in denen man es warm haben wollte, einen Ofen."

        Dito!

    5. Wie kann man nur auf die Nester Burghausen (28.000) und Waldkraiburg (30.000) kommen?
      Das Bundesland Bayern hat relevantere Städte, München (1,5 Mio.), Nürnberg (510.000), Augsburg (300.000), Ingolstadt (140.000)

    6. Andor, der Zyniker an

      Ich verstehe nicht, weshalb die Politbanausen sich so aufregen.
      Wochenlang drohen sie dem bösen Putin kein Gas mehr kaufen
      zu wollen, verhindern folgerichtig den Betrieb von Nord Stream 2
      und wollen sogar die totale Unabhängigkeit von russischen
      Energielieferungen in naher Zukunft.

      Wenn der Putin den Hahn zudreht, macht er doch nur, was sie
      eigentlich wollen und es geht sogar schneller, als gedacht.
      Was will man mehr`? Doch nun: Stutz!
      Die haben doch nicht etwa gemerkt, dass ihre symbolpolitische
      Krakeelerei in die Sackgasse führte?
      Das Volk frieren lassen für Selenskiuy hilft offensichtlich nicht.
      Es könnte Volksaufstände geben?- Glauben die selbst nicht.
      Wohl eher spüren sie Druck aus der Wirtschaft. Jetzt drehen und
      winden sie sich, vollführen die reinsten Veitstänze, um von ihren
      eigenen Versagen, ihrer politischen Dummheit abzulenken.

      Und sie krakeelen weiter: Der pöse Putin könnte das Gas stoppen!
      Dass sie Öl und Gas eigentlich und überhaupt und sowieso gar nicht
      mehr und niemals wieder wollten, verschweigen sie jetzt tunlichst.
      Peinlich, peinlich, peinlich.

      • Schwarzer Peter an

        Peinlich nur die Annahme alle würden schweigen, wenn Putin ein Land in Europa überfällt und dieses in Schutt und Asche legt.
        Vor Putins Überfall liefen die Gasgeschäfte viele Jahrzehnte nämlich ausgezeichnet. Ursache/Wirkung.
        Natürlich sind wir erspressbar. Deshalb müssen wir noch lange nicht zu Unmenschen mutieren und wegschauen wenn andere Menschen ermordet werden. Das genau ist nämlich Putins Forderung. Ihr Wessis da drüben halten mal die Füße still, sonst lass ich euch frieren. Mehr ist nicht.
        Kein Krieg keine Gaskrise. Von Putin hausgemacht.

        Ihr könnt übrigens so viel quaken wie ihr wollt. niemand wir putin beim morden unterstützen und putin hat keinen grund uns billiges gas zu liefern. im moment hält ers knapp, damit wir dann später jeden preis bezahlen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Schwarzer Peter

          Man soll ein Unrecht nicht mit anderen entschuldigen, aber etwa
          20 bis 30 Millionen Tote seit 1949 durch die Kriege und militärischen
          Spezialoperationen der amerikanischen Peacemaker sprechen für sich.

          Und die Führer der Westlichen Wertegemeinschaft, also der
          US- Vasallenstaaten, hielten die Füße still, das Maul geschlossen,
          machten in Ex-Jugoslawien z.B. sogar mit und diskreditierten die
          Protestbewegungen in ihren Ländern.
          Die Gasgeschäfte des Wertewestens mit den Sowjetrussen
          liefen trotzdem viele Jahrzehnte )ohne Putin) ausgezeichnet.
          Damals wie heute wurde und wird niemand genötigt oder gar
          gezwungen Russengas zu kaufen.

          Noch einmal die Frage: Warum jammern also die westlichen
          Politbanausen, wenn sie doch sowieso kein Gas mehr wollen.
          Ich glaube nicht, dass sie sich vom Putin zwingen lassen sein
          billiges Gas zu kaufen, erst recht nicht, wenn es teurer wird.

          Wenn der Schwarze Peter z.B. auch kein billiges Russengas will,
          dann wird er wohl Russengasgas, welches die Amigos billig in Indien
          oder bei den Saudis erworben haben, teuer kaufen müssen. (Ringtausch)
          Das dauert aber noch, denn die Tankschiffe müssen erst noch gebaut
          werden.
          Die Amigos reiben sich derweil schon mal die Hände und lachen sich kaputt
          über die einfältigen Möchtegern-Moralapostel in der deutschen Politik.
          Halleluja

        • INNERLICH_GEKÜNDIGT an

          Keine Sorge ganz schwarzer Peter, niemand wird nun wegschauen, wenn die deutschen Raketenwerfer und Panzerhaubitzen von der Fachfrau im Amt jetzt richtig loslegen mit dem Menschen schützen … wie sagt doch auch der auf dem Hof reitende Fachbiologe: Je weniger Waffen da sind, um so länger dauert ein Krieg …

        • Lach mich gerade schlapp an

          @andor könig des taubenschachs

          willste mich verkackeiern?

          "Man soll ein Unrecht nicht mit anderen entschuldigen"

          Wer entschuldigt hier den 100x täglich Putins Krieg mit Amerika? Aber aber, die Amerikaner haben doch auch, mimimi…

      • Bernhard Buchel an

        Uran wird weiterhin von westlicher Seite ohne Hemmungen aus Russland gekauft.

      • Otto Baerbock an

        "Es könnte Volksaufstände geben?"

        Es gibt keine Volksaufstände … weil es nun mal kein Volk gibt! Hat ‘unser Wirtschaftsminister’ öffentlich so kundgetan!!

      • @ andor

        Kurz formuliert „Krokodilstränen weinen“, weil Kroko ist auch außen grün.

    7. Friedenseiche an

      Ein paar Kleinunternehmer die ich kenne jammern sie würden ihre Unternehmen verlieren weil Leute wie ich AFD die Basis usw wählen und weil wir nicht arbeiten wollten. Meine Gegenthese macht sie dann Sekunden stumm, bevor ihre Geiste nur noch Müll raushauen. Die werden sich noch umgucken wenn ihre CDU usw sie gänzlich fallen lassen. Dann ist es vorbei mit andere malochen lassen. Das beste Deutschland halt!!!!!!!!¡

      • Schwarzer Peter an

        du bist sicher supi als unternehmensberater geeignet. wird das denn gut bezahlt?

        ps
        wer durch die gegend läuft und sein wahlgeheimnis nach außen trägt will sowieso nur provozieren. wahrscheinlich biste mit afd-beflaggung zum vorstellungsgespräch aufgeschlagen. Links-Partei-shirt funzt auch!

      • Dorian Grau an

        "Dann ist es vorbei mit andere malochen lassen."
        Ist das nicht genau was Sie tun? Hahaha…

    8. Schwarzer Peter an

      Die gute Nachricht zuerst. Die nächste Turbinenwartung dauert nur eine Woche.
      Die schlechte Nachricht, dann sind die anderen 50 dran.

      • Andor, der Zyniker an

        Und wenn die nicht gewartet werden, ist’ s auch nicht richtig.
        Dann fliegen die Dinger den grünen Politbanausen halt um die Ohren.
        Das wäre aber eine gute Nachricht.

      • Otto Baerbock an

        Müssen diese zu wartenden Turbinen alle nach Kanada verschifft werden?

        • Schwarzer Peter an

          nee, nur wenn gerade ukrainekrieg ist. sicher zufall. putin schiebt bereits panik weil wir hier zu wenig gas haben.

          otto otto, wo haben se dich nur ausgegraben. ganz sicher kein technisches problem! putin will nicht liefern, mehr gibt’s eigentlich nicht zu sagen. turbinenwartung, muarharhar…

        • Andor, der Zyniker an

          @ Schwarzer Peter alias Prawda & Co.

          Die Prawda ist, dass die EU und speziell Deutschlands Regierung
          weder Gas noch ÖL vom Russen mehr wollen, um den pösen Putin
          zu bestrafen. Die haben doch sogar ein totales Energie-Embargo
          gegen Putin beschlossen, wovon der schwarze Peter Prawda einst
          begeistert schwärmte.
          Übrigens: Panik machen jetzt die Politbanausen in der Regierung.
          Putin bleibt ganz ruhig und schaut zu, wie diese Deppen sich ins
          eigene Knie schießen.
          Aber frieren wird auch der Schwarze Peter müssen. Väterchen Frost
          lässt sich nicht aufhalten, nicht einmal von der grünen Erderhitzung.
          Isso, jedoch für’ s Peterle schwer zu begreifen.

        • Otto Baerbock an

          "otto otto, wo haben se dich nur ausgegraben."

          Weiß ich nicht. Wäre aber lieber da begraben geblieben … nachdem ich jetzt so mitgekriegt habe was hier abgeht …

    9. Ich hab’s!
      Österreich wieder (mal) heim ins Reich.
      Dann bleibt das Gas so oder so in Deutschland.

      Nein??
      Warum nicht?

      Ach so, dann müßten wir noch mehr illegale Einwanderer durchfüttern…na dann…hätte jetzt beinahe gesagt "Gas haben wir ja genug", aber das is an dieser Stelle in verschiedener Hinsicht…nunja…diffizil.

    10. jeder hasst die Antifa an

      Ich nehme an Wasser werden wir wohl auch bald vom Russen beziehen müssen,wenn Habecks Mangelwirtschaft so weiter geht.Was passiert wenn die grüne Regierung in der Sahara regieren würde,in den ersten Jahren nicht,aber dannach wäre der Sand alle.

      • Orwell lässt schön grüßen an

        die grünen haben gerade erst die deutsche industrie zum sorgsamen umgang mit wasser ermahnt. die trinkwasserversorgung privater haushalte hätte vorrang vor industrieller verschwendung.
        dann wurden hier die fakten verdreht, angeblich soll dem bürger das wasser rationiert werden…

    11. jeder hasst die Antifa an

      Ohne sinnlose Sanktionen gegen Russland hätten wir genug Gas und es würde stabil geliefert, auf die Russen war da immer verlass, aber die Grünen Schreihälse wollten ja keins mehr jetzt sollen sie doch mit ihrem Putin mimimi aufhören das haben diese grünen Pfuscher uns eingebrockt.

      • Schwarzer Peter an

        sich selber die schuld geben konnte der umerzogene michel schon immer gut.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Schwarzer Peter
          Mir ist nicht bekannt, dass Michels in der Regierung sind.
          Deutschland wird von Idioten geführt, die dem "Pack" alle
          Lasten aufbürden und den Schwarzen Peter zuschieben.
          Ist doch gar nicht so schwer zu begreifen. Oder?

        • Schwarzer Peter an

          @andor

          immer anderen die schuld geben ist doch nur euer steckenpferd. die grünen, schwab, selenksi, bill gates, soros, lauterbach, amerika, transen, schwule, schwarzer peter……. alle so pöse… sogar daran dass die deutschen bald aussterben haben migranten schuld…oder die kinderunfreundliche regierung, oder oder oder..
          noch nie so viel jammerheinis wie euch hier auf einem haufen gesehen. 3x täglich weltuntergang. sie wollen euch totspritzen, sie wollen euch verdursten lassen, sie nehmen euch die kultur, sie pflanzen euch chips ein, sie lassen euch erfrieren, sie wollen euch atombomben auf den kopf werfen…
          leicht habt ihr’s wirklich nicht. :-(

    12. Mueller-Luedenscheid an

      Herr Putin, drehen sie den Gashahn komplett zu, um schneller wir man die dümmlichen Politdarsteller aus dem Amt, noch besser wäre es sie aus dem Land zu jagen.

      • Passt nicht ganz, aber zeigt was uns die Grüne Sekte noch an Irrsinn aufzwingen wollen.
        Die Grünen sind für immer neue Exzesse an Realitätsblindheit gut. Den Vogel schoß jetzt die 24jährige Grünen-Bundestagsabgeordnete Emilie Fester ab, die sich erst kürzlich mit einer linksalternativen Großstadt-Utopie erneut die Herzen ihrer Fangemeinde eroberte.
        Jetzt wartete sie in einem „Focus“-Interview mit einer absurden Idee auf. Dem ebenfalls interviewten Wolfgang Schäuble gegenüber kritisierte Fester das Wahlrecht ab 18 Jahren, worauf Schäuble nachfragte: „Eine Frage habe ich an Sie: Ich habe vier Enkel im Alter von zwei, vier, fünfzehn und siebzehn. Wer von ihnen sollte aus Ihrer Sicht wählen dürfen?” Festers Antwort: „Für mich persönlich: alle, die wollen.”
        Ja, dann!

        • Otto Baerbock an

          ” Festers Antwort: „Für mich persönlich: alle, die wollen.”

          So etwa das selbe würde die auch antworten, wenn der Schäuble gefragt hätte "Es gibt 8 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Wer von diesen 8 Milliarden sollte in Deutschland bei Bundestagswahlen mitwählen dürfen?"

          Die einzige verbliebene Hoffnung, die ich da noch habe, ist die, daß der Spruch "Die Natur erlaubt sich keine Extreme" sich auch hier noch mal bewahrheiten möge…

    13. Die Oberursel ist bald allein zu Hause. Sie will die EU-Gemeinschaft „freiwillig verpflichten“ insgesamt 15 Prozent Gasverbrauch einzusparen und im Notfall miteinander zu teilen. Aber innerhalb der 27 Mitgliedsstaaten formiert sich Widerstand gegen ihre Pläne. Portugal, Spanien, Griechenland, Ungarn, Zypern und Polen verlassen das Klassenzimmer. Jetzt auch noch Österreich?
      Ob die Energieminister von 15 verbleibenden Länder, die 65 Prozent der EU-Bevölkerung repräsentieren, für die EU-Verordnung stimmen, ist noch offen.
      Ihr lieben Mitgliedsländer, ihr habt euch zu sehr auf Deutschland verlassen. Jetzt heißt es frieren für Deutschland oder jeder ist sich selbst der nächste.
      Und jetzt noch zum Mitsingen „ Echte Fründe ston zesamme, ston zesamme su wie eine Jott un Pott. Echte Fründe ston zesamme, eß och ding Jlöck op Jöck un läuf dir fott.“ Übersetzung ins Hochdeutsche erforderlich?

      • jeder hasst die Antifa an

        Hoffentlich fliegt der morsche Kessel EU bald in die Luft.

      • Wernherr von Holtenstein an

        @ Satiriker

        Da bekommen die 27 Brüder eines Klosters zum Abendbrot je eine Bemme (Schnitte, Stulle, belegtes Brot). Da ist nicht gerade reichlich, aber es herrscht ja schließlich Askese wegen des Gelübdes. Der Abt spricht das Tischgebet, er spricht dabei über die "Speisung der Fünftausend" sowie den geteilten Mantel des Heiligen Martin und ermahnt seine Mönchlein somit, daß sie doch bitte jeder 15 Prozent ihrer Abendverpflegung zurückhalten sollten, um es gegebenenfalls in christlicher Nächstenliebe an noch hungrige Ordensbrüder verteilen zu können. Er hat kaum "Amen" gesagt, da fressen alle Mönche ihre Brote in Windeseile auf. Bis auf den letzten Krümel. Auch der Abt hält sich nicht an seine eigenen zuvor gesprochenen Worte. Nur der jüngste, der Novize, der hebt nach Weisung des Vorstehers ganze drei Bissen seines Brotes auf. Dann wird geteilt.- Hosianna!

        Habe die Ehre.

    14. Was haben wir für politische Stümper gegenwärtig an den Rudern?
      Nordsteam 2 ist komplett fertig und bereit zum liefern.
      Aber dazu müsst ihr da oben wieder das Gehirn einschalten.
      Scheiß auf die USA!!

      • lass hirn regnen an

        gottchen ja, das singst du hier schon zum 10.x. wenn das korn-silo leer ist einfach eine neue bäckerei eröffen.

        als ob das ein rein technisches problem wäre. solchen unsinn kann man nicht mal hilfsschülern verkaufen.

        • Dann hats bei dir Gehirn geregnet …..
          Aber von Backstuben weiss dein gergnetes Hirn nichts ….. Für dich extra Kindergartenweisheit ….Der Onkel Bauer plügt im März das Feld und sät das Korn aus …..,dann wenn der Sooemmer gut ist und im Mai viel Regen kam wächst das Korn. Onkel Bauer kontrolliert den Wachstum und die Kornreife …..,dann nimmt Onkel Bauer seinen Arbeitsplatz auf der Kombine ein ,erntet das Feld ab und bringt das Korn zur Nachtrocknung . Ist es trocken wird das Korn zum Onkel Müller gefahren , der verschiedene Mehlarten herstellt in der Mühle und diese eingetütet ,oder Säckeweise verkauft an den Grosshandel ,wo viele Onkels die Preise bestimmen und es verkaufen. Aber in die Backstube kommt dann ein Onkel mit einem Mehltanker ,der das Mehl in das Silo des Onkel Bäckers pustet ,damit Onkel Bäcker mit Tante Bäckerin dann in Nachtarbeit daraus frisches Brot und Bröttchen herstellt…. in einem grossen Backofen.
          So nun speicher das ab in dein eingeregnetes Hirn ……. Dann bist du intelligenter als Hilfsschüler ,aber aus denen wurden gute Bäcker
          …. Folge 2 am Sonntag ….wie kommt das Hirn in den Menschlichen Körper …….

        • der muss es gerade wissen an

          @ossi
          habt ihr bei honecker nicht 93 ddr-pfennig brote an schweine verfüttert?

    15. Wenn sich jetzt Österreich einen großen Gasspeicher auf seinem eigenen Staatsgebiet zur Versorgung der eigenen Bevölkerung sicherstellt, ist das vorausschauende Politik für die eigenen Bevölkerung..
      Jetzt haben die gewählten deutschen Fachkräfte aus der Politik ein neues Problem.

      Jetzt weigern sich sogar die Polen, Gas aus deren Speichern Gas an Deutschland abzugeben.

      Das Pikante daran ist, das die blöden Deutschen die polnischen Gasspeicher wochenlang gefüllt haben. Durch ununterbrochenes zurück-pumpen des russischen Gases von Deutschland nach Polen- wurden deren Speicher zu 95 % gefüllt.
      Wenn Fachleute am Werk sind…..

      • So saudämlich können nur "wir Deutschen* sein.
        Alle schütteln nur den Kopf über uns.
        Denn wenn wir erst einmal fallen reißen wir halb Europa mit……

        • Otto Baerbock an

          "Denn wenn wir erst einmal fallen reißen wir halb Europa mit……"

          … und bekommen selbstverständlich die Schuld dafür. Logisch … der Deutsche ist schuld. Obwohl es hier nun tatsächlich mal stimmt.

      • nicht mehr zum aushalten an

        ja genau. putin liefert kein gas, aber die polen haben schuld weil sie nichts abgeben.

        für wie blöde hältst du andere eigentlich?

        • Nun gut ,dann geben wir dem Gullideckel Wirtschaftsminister und seine 500 Experten die Schuld …… alle haben einen gesunden und erholsamen Dauerschlaf gehabt , und keiner wollte den Habeck beim Nachgrübeln aus der Schockphase stossen ….
          Tag und Nacht hat er mit Gott Zwiesprache gehalten ,aber der konnte ihm auch nicht helfen …….

          Traurig traurig …nun muss er irgendwelche Sprüche lesen und einstudieren ,damit es nicht auffällt …..sein Kleinhirn sendet keine Signale ans Grosshirn ….keine Impulse was machen ….. Nun gut ,dann kommt ein anderes Thema auf die Schlachtbank …kein Wasser ,also brauchen wir keine Seifen ,kein Schampoon ,kein Toilettenpapier …. Und das Thema wird dann 2 Monate gestreckt …bis dem blinden Huhn wieder ein Korn über dem Weg läuft …

        • @dummschwätzer ossi

          die ddr war pleite, gab nicht mal nehr genug heizkohle am schluss. und ausgerechnet so ein honeckerversteher will anderen die marktwirschaftliche welt erklären? du bist nur ein brunnenfrosch der vom meer träumt.

    16. Determminator Soon an

      Eine 180.Grad-Wende ? Energieautarkie statt Russen Gas ? Prima ,aber woher nehmen und nicht stehlen ?

      • selber schuld an

        aller anfang ist schwer. abgesehen davon war’s putins idee. ohne seinen krieg alles kein problem, ohne abhängigkeit sowieso nicht.

        abgesehen davon müßig, weil der wladimir sowieso nie wieder geldbeutelverträglich liefern wird. warum auch sollte er? nur weil der michel jammert? lach

      • Otto Baerbock an

        Na, haben Sie denn die Antwort noch nicht gelernt? Sonne und Wind … schicken keine Rechnung! LOL LOL

        • und Schnaps Literweise hält den inneren Kessel warm ….. stundenweise ,oder auch tageweise je nach prozentualen Umdrehungen des gekauften Alloholiko ,oder selbstgebrannter Bimber …. Mit Fusel im Bauch hat man auch ein autarkes Innenleben ….. und noch was positives ,man kann singen in Gaslosen Zeiten ….

          Sind wir schon bei Alf auf dem Melmak oder noch ein paar Lichtjahre entfernt ………

          Aber ich denke …das ganze ist nur eine Übung und Scholz wird diesen Alarm aufheben …… und die Pampa blüht wieder und die Feudalen Hochglanzpolitiker tanzen das grosse Geniefest ,es moderiert Claudia Roth die gefederte Kultusministerin ….