Gala der IHK: Party für Spahn – Arrest für den Rest

23

„Sie sang das alte Entsagungslied, das Eiapopeia vom Himmel, womit man einlullt, wenn es greint, das Volk, den großen Lümmel. Ich kenne die Weise, ich kenne den Text, ich kenn auch die Herren Verfasser. Ich weiß, sie tranken heimlich Wein und predigten öffentlich Wasser.“ Trefflicher als Heinrich Heine in seinem „Deutschland. Ein Wintermärchen“ kann man den geplanten Neujahrsempfang der IHK Köln mit 250 Gästen – und für Jens Spahn als Gastredner – nicht kommentieren.

Frei nach Alexander Puschkin zünden sie die Lichter an, befüllen ihre Gläser, „ertränken lustvoll den Verstand und Feste schmeißend, Galas feiernd, verherrlichen die Seuchenzeit“. Sie sperren den Pöbel zuhause ein und schauen selbst feudalistisch drein, wenn sie trotz Kontaktverbotes, das die Herren Länderchefs noch verschärfen und verlängern wollen, am 7. Januar in ihren Traditionen – und einem feudalen Menü schwelgen werden.

Eine Einladung zum Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer (IHK) in der Domstadt ist heiß begehrt. Hier feiert sich das Who-is-Who, der hochkarätige Klüngel aus Wirtschaft und Gesellschaft, aus Presse und Politik. Wer dabei ist, ist arriviert. Corona-Virus? Das macht selbstredend einen Bogen um die Elite. Und so hält IHK-Präsidentin Nicole Grünewald laut Kölner Stadtanzeiger „vorerst“ ebenso fest an dieser seit Jahrzehnten gepflegten Tradition wie die Corona-Herrscher an den Maßnahmen für die Untertanen.

Auch Merkel hatte schon die Ehre

In Smoking und Fliege, in Robe und Ballkleid führen die Herren und Damen der Gesellschaft Smalltalk bei einem Aperitif im Kammer-Foyer, um hernach beim Drei-Gänge-Galadinner an festlich gedeckten Tischen mit funkelndem Kristall im Börsensaal über die Auswirkungen der „Pest“ für die Normalsterblichen zu parlieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte unter anderen ebenso die Ehre, von ihrem Mentor Helmut Kohl seinerzeit wohlweislich auf Etikette bei Tisch getrimmt, wie der damalige französische Premierminister Édouard Philippe.

Da gaben sich noch wie alljährlich rund 600 Gäste ihr Stelldichein; heuer werden es nur 250 Privilegierte sein, womit die Gefahr einer Ansteckung mit dem tödlichen Virus gebannt ist, selbst wenn die Maske im perlenbestickten Abendtäschchen verschwindet.

Man wird parlieren über all die Hotels und Restaurants, die Clubs und Bars, die Kneipen und Imbisse, die seit dem 2. November für den Pöbel geschlossen sind. Über all die Fitnessstudios, Massage- und Kosmetikpraxen, die Theater und Bühnen, die Reisebüros und Solokünstler, die Pleite gehen, weil sich nun mal mehrere Personen auf engerem Raum nicht begegnen dürfen. Ist schließlich zu ihrem eigenen Schutz.

Zuhause bleiben? Das müssen nur Spahns Untertanen…

Das hat Bundesgesundheitskaufmann Jens Spahn (CDU) samt seinem Top-Virologen-Kabinett aus allen deutschen Landen so verfügt, gebetsmühlenartig kommuniziert. Im Stundentakt appelliert er an den gemeinen Bürger, gefälligst zu Hause zu bleiben. Als Festredner wird er sicher nichts anderes tun und einmal mehr diesen Gehorsam, „Besonnenheit“ genannt, anmahnen – adressiert an seine Untertanen. Also an die ohne Smoking & Co.

Die Vermittlung von Zuversicht hat sich die IHK mit ihrem Festbankett auf die Fahne geschrieben: Der Pöbel wird’s ihr danken, wenn er sieht, dass das Virus wohl doch nicht so gemein ist wie befürchtet, auch wenn die normalsterbliche Familie auf Geheiß ebenjener Mächtigen in den kommenden Wochen und Monaten auf eine Hochzeit, Beerdigung oder Taufe, einen Jubiläumsgeburtstag, auf Weihnachten mit den Verwandten und Freunden, ja, selbst auf Weihnachtsbesuche bei den Großeltern im Seniorenheim oder Krankenhaus bedingungslos gehorsam verzichtet. Von Party oder Dinner im Restaurant ganz zu schweigen. Und stattdessen ihre Kinder anmahnt, um Gottes Willen nicht mehr als nur einen einzigen Spielkameraden nach Schulschluss zu treffen.

Düstere Vorahnungen: Eingesperrt im ewigen Corona-Winter: Der zweite Lockdown bedeutet das Aus für das Weihnachtsfest. Ein Ende der Isolationsmaßnahmen ist nicht absehbar. Besonders Kinder leiden unter dem Verlust menschlicher Nähe! Der sogenannte Wellenbrecher-Lockdown, seit 2. November in Kraft, war von der Politik durch hysterische Panikmeldungen vorbereitet worden. «Entweder schaffen wir es, in den nächsten vier Wochen wieder die Zahlen unter Kontrolle zu bekommen – oder es wird sehr schwierig. Dann wird es ein einsames Weihnachten», drohte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder.

COMPACT 12/2020 ab Morgen am Kiosk. Hier bestellen

Die werden sich hüten, zu viel an der frischen Luft zu sein – und dort schon gar nicht ohne Maske, wollen sie nicht der rücksichtslosen Gefährdung ihrer Lehrer und Großeltern angeklagt werden. Und zwar so lange, bis das bestialische Virus aus dem Fernen Osten besiegt und die letzte Impfpatrone verschossen ist.

Bis dahin ergötzt man sich an der Eliten Fest in der Pest, mit dem sie mitten in der „Krise“ in Aussicht stellt, wie auch der Pöbel eines Tages – etwa gegen Ende 2021 oder 2022 – ganz ohne Maske und Abstand feiern darf. Überlassen wir das Schlusswort noch einmal Heinrich Heine, explizit adressiert an den Herrn von Corona und Neuspahnstein, wenn er denkt an „Deutschland in der Nacht“: „Wir wollen auf Erden glücklich sein und wollen nicht mehr darben; verschlemmen soll nicht der faule Bauch, was fleißige Hände erwarben.“ …

Über den Autor

Avatar

23 Kommentare

  1. Avatar

    Die IHK ist ja eigendlich der Verein der selbständigen Händler und Ladenbesitzer! Ihren Beitrag in die IHK zahlen damit die Leute, die durch die Coronamaßnahmen hart getroffen wurden und derer Viele schon ihre Existenz verloren haben! Noch mehr werden in derer Folge 2021 ihren Laden dicht machen müssen.
    Sind die eigendlich so blöd, daß sie den Verursacher ihres Debakels auch noch als Festredner einladen? Oder versprechen sie sich davon, nicht doch noch kutzfristig verboten zu werden? Oder daß sie 2022 auch noch dürfen? Funktionäre – egal wovon – sind eben oft schwer zu verstehen!
    Mein Vater hat sich immer gefragt, weshalb Funktionäre eigendlich Funktionäre heißen; denn sie funktionieren ja überhauptnicht! Diese Erkenntnis kam ihm während seiner Kriegsgefangenschaft in der SU!
    Degenerierte Oberschichten konnten es noch nie lassen, zu feiern – auch wenn die Revolutionäre schon vor der Tur standen! Egal ob sie Caligula, Pabst Alexander VI. oder Ludwig XVI. hießen …

  2. Avatar
    Achmed Kapulatzef am

    Die Bezeichnung "Bundesgesundheitskaufmann" ist falsch richtig muss es heißen "Bundesgesundheitsverkaufsmann" , denn nur mit dem Verkauf der Gesundheit der Biodeutschen Bevölkerung lassen sich Villen und Feste bezahlen.

  3. Avatar

    Vollkommen belanglos wie das ganze Coronagewinsel belanglos ist. Wie wäre es, sich mal mit etwas Wichtigem zu befassen , z.B. den Abschiedskukuckseiern des scheidenden Friedenspräsidenten Trump : Neue Sanktionsdrohungen gegen Nordstream 2-Firmen und Beendigung des Open- Skies-Abkommens mit Russland ?

    • Avatar

      Das wird sich unter Biden nicht ändern! Das ist schon von ihm gesagt worden und also kein Kuckucksei von Trump. Biden wird es aber als solches verkaufen! Denn er wird im Gegensatz zu Trump den Ausverkauf der US-Binnenwirtschaft nicht weiter verhindern, nicht weiter mehr Autarkie anstreben. Und die Verhinderung von Nordstream 2 dient dem besseren Absatz von US-Flüssiggas durch Ausschaltung der Konkurrenz! Und Biden setzt auf Globalismus, d.h. sich durch Handel von allen Anderen gegenseitig abhängig machen.
      Untergehende Imperien haben immer zum Schluß ihre Heloten besonders stark ausnützen wollen und haben sie letztendlich zu Feinden gemacht. Mit Westeuropa wird es ihnen nicht gelingen, dazu ist diese Region schon zu stark in deren Dekadenz versunken …
      Erst wenn der Bevölkerungsaustausch vollzogen ist …

    • Avatar
      Ab in die Spinnstube am

      Coronagewinsel ist nicht belanglos, weil die überwiegende Mehrheit nicht nur winselt, sondern flennt. Peinlich ist es und dumm.

  4. Avatar

    Dekadenz ist ein Zeichen von Totalitarismus.
    "Einigkeit und Recht und Freiheit .." Werden diese Worte verstanden?

  5. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Ohne Maske und Abstand,ich Vermisse dort Wasserwerfer ,Tränengas und prügelnde Polizisten vieleicht stattet die Antifa auch einen Besuch ab.

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Dort … wo die kumulative Verblödung, stets … auf der Tagesordnung steht ! 😉

  7. Avatar

    Noch mal gaaaanz langsam. Lockdown Verordnung gilt vorerst bis 30.11. Die Einladung datiert zum 07.01. Darf man dann aktuell eine Einladung zu diesem Datum herausgeben ? ( Logik-Aufgabe Klasse 2)…

    • Avatar
      Frag den Onkel am

      Ist erlaubt. Corona hat nämlich exakt für den 07.01.2021 Sonderurlaub beantragt. Jahresurlaub ist wohl an Ramadan, voraussichtlich bis Ostern, dann erst wieder kurz vor bis zur BTW 2021, die viele Freizeit wird dann am Jahresende nachgearbeitet (außer in Supermärkten wegen fehlender Zutrittsberechtigung). Brückentage natürlich nicht mitgerechnet.

      • Avatar

        Unsere Trulla und die anderen Hofgecken trompeten tagein tagaus vom traurigen ,Weihnachten,traurigen Ostern traurige Sommerferien traurige Wahlteilnahme …..

        Also ist Corona schon gebucht bis Ende 2021 ….bis dann fällt dem Drosten PCR Kasper was neues ein…. vielleicht Ameisenpandemie….

        Die scheinem dem amerikanischen Pharmamüll auch nicht zu trauen …… ,denn die Voraussagen der Hofastrologen lügen nunmal nicht.

      • Avatar

        Und die BTW wird mit Verweis auf die Plandemie zum St. Nimmerleinstag verschoben. Schätze 2 Jahre. Wobei das das dümmste ist, was sie machen können, aber man sehe sich diese "Kapazitäten" der ReGIERung doch an: Eine "Dr." (hust) Giffey. Eine Bockwurstfreßmaschine, die meint, wegen Corona ginge kein Arbeitsplatz verloren. Eine Hotelfachfrau Karliczek, die was vom Bettenmachen versteht. Außenmini Maas. Eine Schulze, zwar nicht Kerosin-Katha, aber Svenja aus der Fälscherwerkstatt SPD. Eine Insolvenzverschleppungs-Justizbeugungsministerin Lambrecht. Einen Cum-Ex-Scholzomat aus der mehrfach überteuerten Elbphilharmonie. Einen Drittweltminister Müller CSU, der inbezug auf Korruption in der Weltklasse angekommen ist. Angeführt von einer DDR-Parteidoktorin kann diese ganze Berliner Kompetenzgravitationslinse natürlich nicht erahnen, daß eben diese Insolvenzverschleppung vor der großen Katastrophe sich nicht bis zu dem Zeitpunkt, auf den sie die Wahl verschieben, verbergen läßt einschließlich ihrer Schuld daran, daß dieses Regime zusammenkrachen wird mit dem größtmöglichen Knall. Und danach wird es schmutzig!

  8. Avatar
    Der erwählte am

    Die feiern schon mal, was als nächstes kommt: die "Pandemie-Steuer". Von irendwoher muß das Geld ja kommen…

    • Avatar

      @ DER ERWÄHLTE

      Die haben allen Grund zum Feiern, denn sie haben endlich etwas gefunden
      womit sie dauerhaft dem Volk das Fürchten lehren können.
      Das Virus in seinem Lauf halten weder Spahn noch Merkel auf. (Die Leugner
      allerdings auch nicht.) Die Durchseuchung der Weltbervölkerung kann man
      nicht aufhalten, bestenfalls verlangsamen.
      Das wissen die gewissenlosen Oberen von Anbeginn und können voller Lust
      den Teufel an die Wand malen. Solange die Durchseuchung nicht vollendet ist,
      werden sie uns mit neuen, schröcklichen Infektions- und Sterbezahlen (die nicht
      einmal erlogen sein müssen) quälen und ihre Schutzmaßnahmen brachial
      verschärfen oder bei Badarf huldvoll lockern, wie sie es halt gerade brauchen.
      Obendrein geben sie vor die Bevölkerung schützen und das Gesundheitssystem vor
      dem Kollaps bewahren zu wollen. Und die Mehrheit der Deutschen Michels glaubts.
      Wenn das kein Grund zum Feiern ist, was dann?

      • Avatar

        Kann man nicht dem Spahn und Drosten das Ding mit der Zeitmaschine einblasen ???? Die Uhr auf 2018 gestellt , Deutschland leergezogen ,und da kann CHi wang chung Coroda David Virus kommen ,keiner mehr da ……

        Mir fällt eine Geschichte ein von Fritz Reuter …. Ein Bauer versteckte sich vor dem Gewitter in verschiedenen Heuschobern ,als der Blitz in einem anderen einschlug ,sprang er singend und tanzend heraus …. und sang … "Anschedden life god ,ik sedd in aner Hock….

  9. Avatar

    Das Pack wird weggesperrt ,darf Wasser saufen…..

    die IHK Gala eine merkeltreue Sektparty ………. soll doch der Teufel die Spezies holen !

  10. Avatar

    Wo bleiben die Denunzianten, ist doch ein glatter Verstoß gegen geltende Vorschriften? Also rechtfertigt das eine Anzeige. Oder wo kann ich das anzeigen? In diesem Falle werde sogar ich zum Denunzianten.

    • Avatar

      @ EDE WOLF

      Eigentlich müsste jede Polizeidienststelle solche Anzeigen entgegen nehmen.
      Aber dann …..?

      • Avatar

        Solche Partys sind genau wie die Sozialassis,Merkels Kulturbürger , tabu…… da kannste Feueralarm auslösen,Erdbeben verkünden ,solch ein Hofball bleibt tabu….Da wirst Du höchstens noch wegen Ruhestörung der Bullileiseelsorge belangt.

      • Avatar

        Was wollte eigentlich der Spahn da ….. hat der sich im falschen Saloon eingefunden statt im Lederkostüm Tucken Club ???

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel