Im Falle einer Ampel-Koalition wollen Grüne und FDP allen Jugendlichen ab 14 Jahren freistellen, ihr Geschlecht beim Standesamt nach eigener Phantasie auszuwählen. Der Regenbogen-Kult ist linken Ursprungs, hat sich aber über die gesamte Gesellschaft verbreitet. Sogar die Wirtschaft mischt mit – und die Finanzeliten des Weltwirtschaftsforums. Lesen Sie dazu zahlreiche Beiträge in COMPACT 8/2021. Jetzt hier bestellen.

    Darauf hat die Welt gewartet! Endlich Politik, die da eingreift wo der Schuh drückt! Die FDP möchte daran erinnern, das „Liberalismus” tatsächlich was mit Freiheit zu tun hat und vereinbart mit den Grünen: im Falle einer Ampel-Koalition können junge Menschen ab dem vierzehnten Lebensjahr zum Standesamt, um dort ohne große Hürden den Eintrag ihres Geschlechts vornehmen zu lassen.

    Bislang sind für solche Änderungen ins Reich der Gender-Phantasmen noch ein Gerichtsverfahren und zwei Gutachten nötig. Das empfänden Transmenschen aber als demütigend. Denen bieten sich die Grünen und die FDP jetzt als Befreier an. Für die Grünen handelt es sich dabei lediglich um die Einlösung eines Punktes ihres Grundsatzprogramm:

    „Alle Menschen haben ausschließlich selbst das Recht, ihr Geschlecht zu definieren. Inter*, trans* und nichtbinäre Menschen haben das Recht, dass ihr selbst definiertes Geschlecht ohne bürokratische oder medizinische Hürden offiziell anerkannt wird.” Wie bei der Legalisierung von Pädophilie missachten die Grünen in ihrem Ideologie-Rausch die psychologischen Realitäten. Denn Transsexualität ist eine Persönlichkeitsstörung (Body Integrity Identity Disorder), die reflektiert-hinterfragenden, abwägenden Umgang, keinesfalls aber bedingungslose Affirmation verlangt. In dem Artikel  „Die Tränen der Transen”, erschienen in COMPACT 8/2021, heißt es:

    Oft verlangt der Wunsch nach Geschlechtswechsel eine analytische Hinterfragung: Weshalb ist der Patient dem eigenen Geschlecht entfremdet? Wäre eine Umwandlung wirklich hilfreich? Was genau soll damit therapiert werden? Filmregisseur Rainer Werner Fassbinder zeigte Transsexualität als Ergebnis von Selbstverlust. Seine Charaktere Vera („Tropfen auf heiße Steine”, 1965) und Elvira („In einem Jahr mit 13 Monden”, 1978) ließen sich aus Liebe zu einem Mann das Geschlecht umkrempeln. Die ersehnte Akzeptanz beziehungsweise Gegenliebe fanden sie trotzdem nicht. Freilich ist sexuelle Abhängigkeit ein spezifisches Fassbinder-Thema, aber insofern verallgemeinerungsfähig, weil sich die Geschlechtsumwandlung beide Male als falsche „Lösung” eines tieferen Konflikts enttarnt. „Ob erhöhtes Selbstmordrisiko oder Traurigkeit: Wer trans ist, läuft häufiger Gefahr, depressiv zu werden”, schrieb Lisa Altmeier in ihrem Artikel Wenn die innere Zerrissenheit dich kaputtmacht für den Bayerischen Rundfunk. In manchen Fällen mag der Geschlechtswechsel als Lösungsansatz funktionieren, in vielen leider nicht. Selbst da, wo er Besserung herbeiführt, bleibt er eine therapeutische Maßnahme, ist er keine „neue Freiheit”, die mit Regenbogenfahnen ideologisch zu feiern wäre – so wenig wie andere Persönlichkeitsstörungen.

    Die freie Wahl des Geschlechts verlangt: die Phantasie über die Biologie zu stellen. Wen wundert es, dass die Trans-Ideologie inzwischen auch auf andere Bereiche ihre Ausweitung findet: so hat der weiße britische Influencer Oli London sich 18 Übergangsoperationen unterzogen, um zum „Transkoreaner” zu werden. Er sei nämlich in der falschen Nation geboren worden.

    Das grausamste Beispiel autodestruktiver Transphantasie  bot bislang die Amerikanerin Jewel Shuping. Die beschrieb sich selber als Trans-Blinde: „Ich habe wirklich das Gefühl, dass ich so hätte geboren werden sollen, dass ich von Geburt an hätte blind sein müssen.” Schließlich wollte sie ihre Trans-Blindheit ins Physische übersetzen. Ein verbrecherischer Psychologe half ihr 2017 dabei: Jeden Tag eine Ladung Ablußreiniger in die Augen gekippt, bis die totale Erblindung einsetzte.

    Liebe Grünen und FDP, wenn ihr es ernst meint mit dem Primat der Trans-Fantasie über den Körper, sollten künftig sämtliche Trans-Eingriffe, ob Änderung der Hautfarbe, Amputationen, Blendung und was es sonst noch an autodestruktiver Quälerei gibt, sofort legalisiert und durch Krankenkassen finanziert werden. Auch das Recht, das Menschsein zu transzendieren und sich zum (Haus-) Tier erklären zu lassen, darf nicht fehlen. Ohne Wenn und aber. Vorherige Gutachten, Prüfungsprozesse oder gar Abweisungen sind für die Betroffenen nur demütigend.

    Mehr zu diesem Thema lesen Sie in dem Artikel „Die Tränen der Transen – Therapie für Geschlechtsverwirrte”: Geschlechtswechsel als Symptom einer Persönlichkeitsstörung: Das verlangt nach Therapie und rechtfertigt weder eine Abwertung der Betroffenen noch ein Abfeiern durch Gender-Ideologen.  In: COMPACT 8/2021: Die schwule Republik – Eliten, Transen, Gender-Irre. Infos und Bestellung geht es hier.

    65 Kommentare

    1. So wie ich den Vorschlag verstanden habe, soll jeder sein Geschlecht, per einfachem Antrag beim Standesamt, jederzeit selbst bestimmen können.

      Die komplette Diskussion über gleichgeschlechtliche Paare und Adoption, rechtliche und steuerliche Gleichstellung, Frauenquote oder grundsätzlich Gleichstellung würde entfallen. Es müssten diesbezüglich alle Gesetzebumgeschrieben werden.

      Aber:

      Das wäre die Lösung für die CDU, die doch solche großen Probleme mit Frauen in der Partei hat. Es melden sich einfach 217 Männer um und die Frauenlosigkeit in der Partri hat ein Ende. In der SPD ist das nicht so einfach, weil es wohl immer noch Probleme mit dem Umschreiben des Namens in Doppelnamen gibt. Da würde es also eher auffallen .

      Über das Eintrittsalter mit 14 sollte noch diskutiert werden. Auch Kinder mit 8 Jahren können schon extrem unter dem Gefühl leiden, im falschen Körper geboren zu sein.

      Interessant auch, wie die katholische Kirche mit dem Zölibat verfahren wollte, wenn jeder einfach sein Geschlecht frei definieren darf. Plötzlich und unerwartet wird der Priester oder gar der Papst zur Frau.

      Keine Deutsche müsste in der Moschee mehr Kopftuch tragen, wenn nicht die ausdrückliche Willenbekundung per Ausweis das verlangt.

      Herrliche Zeiten!

      • Noch einfacher wäre es natürlich, ließe man das Geschlecht einfach weg. Es gibt kein Geschlecht mehr, dann kann es auch keine Diskriminierung mehr geben.

    2. friedenseich an

      oh man
      das mit der frau die blind sein wollte hat mir den tag echt erschwert
      hoffe ich komme aus der gedankenspirale raus
      um dann den "transcorean" aus dem kopf zu kriegen

      aber die blonde mit dem roten bh ist voll sexy
      so viel haare auf der brust ist echt schööööön

      wo wird die menschheit dank der influencer noch kommen ? oder gehen ?

      weit weg von mir bitte ! danke !

    3. Warum erst mit 14 ?
      Ab dem vierten Lebensjahr sollten sich die Kindlein entscheiden können und auch wählen gehen dürfen !
      -Ironie ENDE-

    4. HERBERT WEISS an

      Die untere Gesichtshälfte des oberen Teils der Fotomontage erinnert mächtig an Patrick Lindner, der untere an Flinten-Uschi oder Franziska Giffey. Brrrrr!!! Mich schüttelts…

      Q Giftgrüne Tafelrunde:

      Solange Peterle oder Kläuschen nur mit einem Röckchen rumlaufen, kann ich irgendwie damit leben. Dass aber die Chirurgen bei unreifen jugendlichen, die noch nicht wissen, ob sie Männlein, Weiblein oder irgendetwas Diverses sein wollen, das Messer ansetzen und die Arme-Opfer-Kasse bezahlt’s – also, da hört bei mir der Spaß endgültig auf!.

      • Achtung Retoure! an

        War weder Thema noch Inhalt meines (satirischen) Kommentars. Somit bösartiger Rufmordstrohmann weit unter der Gürtellinie.
        Ist wohl doch so einiges aus DDR Zeiten hängen geblieben, oder wie sind solche geistigen Tiefschläge anders einzuordnen? Warst du nicht sogar Grenzschützer, zumindest aber selbstgeouteter NVA-Stolzer-Schützenlochgräber? Da hört bei mir nämlich der Spass auf.

        Außer Westgeld nichts kapiert.

    5. Mathias Szymanski an

      "Jugendliche ab 14 sollen ihr Geschlecht selber bestimmen"
      Die Natur ht nichts zu sagen und wird abgelehnt. Glücklich macht diese Einstellung nicht!

    6. Wer hier nicht kapiert, daß dieses Volk ganz andere Probleme hat als Corona-Bekämpfungsmaßnahmen, Kima , Energiewende , Industrieabbau, der kapiert garnichts.

      • Lässt sich nicht sauber voneinander trennen, weil keine Wirkung ohne Ursache, oder besser, keine Ursachenforschung, solange die Wirkung stoisch ignoriert wird, nicht mal mehr lernen durch Schmerzen funzt.

    7. jeder hasst die Antifa an

      Das wichtigste Thema einer Regierung von Versagern Pfuschern und Idioten,wir haben ja sonst keine Sorgen.

    8. "[D]er weiße britische Influencer Oli London [hat] sich 18 Übergangsoperationen unterzogen, um zum „Transkoreaner” zu werden. Er sei nämlich in der falschen Nation geboren worden."

      Ist hier zufälligerweise ein woker, identitätspolitischer Bessermensch unterwegs, der mir folgende dringende^^ Frage beantworten kann: Wenn ein weißer Europäer sich in eine koreanisch aussehende Person umoperieren lässt, ist das dann nicht eine kulturelle Aneignung und damit etwas hypermoralisch Verwerfliches?

      • Cindy Jackson an

        Du und der woke, identitätspolitischer Bessermensch haben mehr gemein als du denkst.

        Ihr interessiert euch beide für den gleichen Schwachsinn.

    9. @ COMPAKT: "Im Falle einer Ampel-Koalition wollen Grüne und FDP allen Jugendlichen
      ab 14 Jahren freistellen, ihr Geschlecht beim Standesamt nach eigener Phantasie auszuwählen."

      Und ich bin dafür, daß alle Grünen – und jetzt auch die FDP! Das nenn’ ich Coming Out!! – ihren IQ bereits mit sechs Jahren selbst bestimmen und nach eigener Phantasie auf dem Standgericht – oh, meine Tastatur klemmt wieder! – also, auf dem Standesamt oder dem Amtsgericht eintragen lassen dürfen. Sozusagen als gemeingef… quatsch! – als gemeinnützig. Ein gemeinnütziger Ego-IQ e.V. sozusagen. Das gilt dann gleichzeitig als Ich-AG e.V. – schon allein wegen der Steuerfreiheit und so …

      Wartet noch ein Weilchen. Spätestens 2030 kippt das Ding hier vollends. Dann werden die neuen Herren dem Blödsinn ganz schnell ein Ende bereiten. Wohl aber eher nicht unter der Regenbogenfahne. Wenngleich doch unter einer grünen …

    10. Nero Redivivus an

      FDP: "Lieber PERVERS regieren als nicht reGIERen!"
      Mit dieser "freien" (!) Partei habe ich fix und foxie und fertig: Diese selbstverwichst pseudoliberalen Erzopportunisten können mich "auf Virus komm raus" am Axxx lecken!!!

        • Andor, der Zyniker an

          Und wie werden erst die diversen Geschlechtspendler und
          enttäuschten Wähler der Grünen aussehen, wenn sie, trotz
          "Erderhitzung" mit ihren selbstgestrickten Wollhaarpullovern
          in den kalten Wohnungen und klimaneutralen Baumhäusern
          hausen müssen.

        • Andor,
          diverse Geschlechtspendlerei und Co sind Luxusprobleme. Kann sich nur der leisten, der ansonsten keine Sorgen hat, den 100,- Eur Mehrkosten/Monat nicht tangieren. Viele davon provitieren auch finanziell am Weltuntergang, verdienen ihre Brötchen mit Klimagedöns und Dummschwatz.

    11. Tja mit 14 haste noch die absurdesten Träume. Ich wollte Kampfpilot werden, weil ich die Geschichten über die Jagdflieger so faszinierend fand. Und nu, bin ich letztlich da gelandet, wo ich bin, ohne Flügel.

      Was ich damit sagen will ist, dass mit 14 Jahren der Selbstfindungsprozess noch nicht abgeschlossen ist. Aus einer flüchtigen Marotte kann dann leider allzu schnell Ernst werden. Ich kann denen, die meinen, ihr Geschlecht ändern zu wollen, nur sagen, dass das andere Geschlecht in einer Hetero-Beziehung auch seine Vorteile hat. Mit den Gleichgeschlechtlichen kann man immer noch Sport treiben und einen „Wegkippen“. Nicht „nippen“, das machen die Mädels.

      • @ Satiriker: "Tja mit 14 haste noch die
        absurdesten Träume. Ich wollte Kampfpilot werden (…)"

        Ich auch, ich auch!
        Aber die hatten bei der NVA-.Luftverteidigung
        keine Ju 87 mehr. Da habbichs gelassen.

        • Ich wollte die dicke „Phantom“ fliegen, weil ich mags schon gemütlich, auch mit Überknall. Starfighter wollten meine Mädels nicht, weil die wollten nich den besten Kerl allzu früh verlieren.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Werner Hold

          Ich glaub wohl eher, dass Transen, Schwuchteln
          und Diverse bei der NVA nicht zu Kampfpiloten
          ausgebildete wurde, weil sie Angst hatten, die
          könnten in den wertfreien Westen fliehen.

      • jeder hasst die Antifa an

        Na Satiriker wenn du keine Flügel hast musst du mehr Red Bull trinken.

      • Hans von Pack an

        Ja, was ich mit 14 mit diesen perversen grün-bolschewistischen LGBT-Politidioten gemacht hätte, kann ich hier gar nicht schreiben – sonst droht Knast wie für den tapferen Akif P. wegen Beleidigung der Neubauerin! Denn im "Sturm und Drang" greift manch einer auch mal zu ausgefallenen Methoden, wie wir aus den täglichen Meldungen über die Taten der jungen "orientalischen Kampfbomber" wissen, die Merkel auf unsere WEHRLOSE Bevölkerung losgelassen hat. Sollen die sich jetzt vielleicht TOT lachen über soviel LGBT-Idiotie im bunzeldoitschen PO.litiker-Zirkus?!

    12. Spottdrossel an

      Finde ich prima! Wenn die Schlange vor der Damentoilette wieder zu lang ist, erkläre ich mich zum "Männchen" und gehe an den leidenden Weibern vorbei. Endlich mal was Vernünftiges und Praktisches unter den Hirnfürzen der woken Gesippschaft.!

    13. Achmed Kapulatzef an

      Ich habe dem Finanzamt heute mitgeteilt, dass mir die Transformation zum Steuerbefreiten Wesen gelungen ist, und sie gebeten mich in Zukunft nicht mehr mit Steuerbescheiden zu belästigen, ebenfalls ist die Rückzahlung aller bisher bezahlen Steuern beantragt worden. Melde mich sofort nach Geldeingang hier wieder.

      • Somit sind Sie ja jetzt sozusagen ein "Trans-ferbefreites Wesen". Gilt das nur für die Steuer? Oder generell auch für GEZ- und sonstige Überweisungen? Wenn auch für Überweisungen, sollten wir ganz schnell das Bargeld abschaffen. Dann wärnse näm’ich komplett aus’m Schneider. Sie Schelm, Sie …

        Halten Sie uns bitte auf dem laufenden.

      • Andor, der Zyniker an

        @ Achmed
        Da werden wir wohl lange warten müssen.
        Beim Geld hört die Tol(l)eranz auf.

    14. Was da den 14jährigen zugemutet wird, kann man getrost als neue Form von Kindesmißbrauch bezeichnen. Geht eigentlich schon bei noch Jüngeren los, wenn man bei denen die Geschlechterpolarität männlich/weiblich relativiert. Genau damit entzieht man den Kindern den festen Boden und macht sie zu Kandidaten für wild wuchernde Trans-Phantasien.

      Soll mir keiner erzählen, diese "Politiker" wüßten nicht, was sie tun! Das ist Teil ihres Zerstörungsplanes.

    15. Bernhard Müller an

      Was soll man sagen? Als ich (und sicher noch viele andere aufmerksame Beobachter) vor etwa 15 Jahren mutmaßte, was bei konsequenter Anwendung im Frauensport geschehen wird, wurde man in Familien- und Bekanntenkreis ausgerülpst. Jetzt treten Männer gegen Frauen an und wenn ein Typ sich die Lippen anmalt und die Augenwimpern färbt, wird es bald heißen: Unglaublicher Weltrekord in 100m durch eine Frau – Schneller als jeder Mann. Oder: Erste Frau läuft die 100m unter 9 Sekunden. Mal ehrlich, man kann über diese LinksGrünLiberalen Menschen doch nur noch lachen. Sie erschaffen eine ungerechte, falsche, künstliche Welt. Ja, manchmal ist zwei mal zwei nicht vier, es kann auch fünf sein. Und ein übergroßer Teil der weißen Menschen auf der Welt sieht ganz deutlich die fünf vor sich.

      • Jetzt erst kriegen Sie endlich mit,
        daß Frauen alles viel besser können als Männer?!
        Das wurde aber auch langsam Zeit.

    16. Theodor Stahlberg an

      Wenn man nicht wüsste, dass all dies zu einer übergreifenden satanischen Herrschafts-Agenda gehört, müsste man zu diesen Politikern nur noch sagen: "Wenn der Herrgott jemand verderben will, dann raubt er ihm als erstes das Gehirn!"

      • Seit wann ist „Hirn“ denn Aufnahmebedingung für Politiker! Haben doch alle Säugetiere.

    17. Autoritäres Gehabe und Verbissenheit wirken höchst unsympathisch auf mich. Wenn jeder darf und niemand muss, ist die Welt doch i.O. Wer ein Frosch sein möchte, klar doch!!! Ab 14 legal in die Mädchenumkleide, prima!

      Etwas Sorgen um die Daseinsberechtigung von Quotze und Co mach ich mir trotzdem.

    18. heidi heidegger an

      d-d-ditt Bild: Julian? Du Sexferkel Du, hihi..kannst Titus zu mir sagen, der Name ischd supi, mja.

      • Was meinst du, warum gab es viele gutmütige Artikel über den Julian? Und warum wird sein Rauswurf hier, auf dem Medien-Watchblog Nr1, nicht thematisiert?

        • heidi heidegger an

          warum? Nun, Döpfi ist 2.02 Meter groß und Julian schlappe 177cm wie Pillhuhn Fillipp Lahm (Fußballer), hihi. Gnade für den letzten Incorrecten mit Feldbett im Büro geht hier vor Recht, mja.

        • @heidi. Spahn und Söder 2 Meter Hünen, aber keine Männer mit Eiern, eher Merkels Schoßhündchens. Die sind gegen die 2m Hünen Heydrich und Skozerny absolut nur Luschen.

        • heidi heidegger an

          @Wessiwald, ditt olle Wiener Waffen-SSler kommt mir nicht in den fragilen Helicopter: zuu breit an HüftStück/Beckenkamm und Schultern, muahahhahhghg

    19. Ja, in diesen kommenden Deutschland, wird es bald nur noch Oliver / Olivia Jones geben. Und die BRD wird die erste transsexuelle Republik der Welt werden….Familien, Ehen sind dann verpönt, Adam und Eva werden schwul und Jesus nur noch ohne Eier an das Kreuz gehangen.

      • Wenn es denn in naher Zukunft Pflicht wird von irgendwelchen abartigen
        Typen in den xxx fixxx lassen zu müssen ansonsten als Rassist angeklagt
        zu werden, dann hänge ich mich lieber auf oder wandere in ein muslimisches
        Land aus, da passiert dann mit jenen das Gegenteil von mir …

        Was für ein immer perverser werdendes Land …. Äks !

    20. Grüne Freimaurer an

      Diese kommende bunte Regierung wird noch dümmer, als es die Vorgänger Regierung war…… Bärbock hat schon den Anfang gemacht und verkauft uns Deutschen jetzt bald das umweltschädliche Traking Gas. Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter……

    21. Wilhelmine von Schlachtendorff an

      Das ist keine Regierung, das sind geneingefährliche und hochgradig gestörte Irre!

    22. Finde ich super! Das wird das Verrecken des brd-Regimes erheblich beschleunigen. Auch das Wahlalter muss runter! Alte wählen die deutsch-feindlichen Altparteien, Kinder und junge Leute wählen divers.

    23. Einige Informationen fehlen mir. Wie oft darf der Mensch sein Geschlecht wechseln? In welchen Zeitabständen? Darf zwischen allen 60 Geschlechtern ausgewählt werden? Dürfen auch Moslems wechseln? Was ist mit alten weißen Mönnern? Dürfen diese dann mit den jungen Damen duschen, wenn das Geschlecht in Weiblich umgeschrieben? Welche öffentliche Toilette muß der alte weiße Mann nutzen, bis die Umschreibung beim Amt anerkannt wird? Hat das Konsequenzen für den Impfstatus? Werden neue Stellen geschaffen, um den Andrang der willigen Umwandler:-*innen abarbeiten zu können? Darf ein ehemals weiblicher Mensch, nun zum Manne geworden, den Ruf des Muezzin ausführen? An den Gebetszeiten der Männer teilnehmen? Darf ein Mann, der nun als Frau lebt und im bunten Tag sitzt, ohne Kopftuch in den Iran reisen? Bekommt dieses Geschöpf von einem Islamisten in Saudi Arabien beim Staatsbesuch die Hand gereicht? Fragen über Fragen. Es sollte eine Fachgruppe zu dem äußerst wichtigen Thema gebildet werden. Für den Koalitionsvertrag ähnlich wichtig wie die Rettung des Klimas, die Islamisierung Deutschlands und den Bau der „Impfen macht frei“ Lager. Ich freu mich drauf!

      • Ich vermute mal:

        Der zukünftige Abtritt des alten weißen Mannes wird die Hundetoilette sein.
        Somit kommt der Abtritt des weißen Mannes sozusagen vor dem Abtritt des weißen Mannes.

        Und dieses "Geschöpf" wird in Saudi Arabien nicht nur die Hand gereicht bekommen.

      • Also in den Fällen würde ich sagen, dass das Geschlecht von der Tagesform unbedingt abhängig gemacht werden muss.
        Wenn ich mir vorstelle, dass ich als Hetero-Kerl in Damenverkleidung zusammen mit der holden Weiblichkeit ungestraft duschen darf, na dann kommen mir auch ganz wirre Gedanken. „Gnädigste, wenn‘s mögen, ich kann Sie auch ganzkörperlich einseifen. Schön so oder nich“.

        • jeder hasst die Antifa an

          Du schläfst als Mann ein und wachst früh als Frau auf aber passt auf das man euch nicht den Schxxxz abgeschnitten und die Eier geklaut hat.

      • Free-Wilhelmine an

        … herrlich … genauso … :-)
        nur mit Humor lässt sich dieser Irrsing noch ertragen …

        • Na ich hätte auch mit „Irrsing“ den richtigen Schluß gezogen. Weil mir noch nicht das Dings, äh wie hieß es noch, geklaut wurde. Das trage ich stets bei mir und hüte es wie einen Augapfel.

      • friedenseiche an

        das mit den toiletten wird noch witzig
        wenn jede kleine eckbäckerei 63 toilettenräume anbieten muss :-)

    24. Thomas Walde an

      Vielleicht können sich ja dann die Transen noch selbst befruchten. Schnell in Glas wichsen, dann schnell umwandeln und mit dem Löffel füttern. die Blödheit nimmt kein Ende! Einfach ekelhaft!

      • Ja, echt blöder Kommentar. Biologisch nicht nachvollziehbar..

        Warum sollte nicht jeder jederzeit sein Geschlecht wechseln dürfen? Du hättest dadurch ja überhaupt keinen Nachteil. Also könnte man, diese Freiheit, doch einfach gönnen und jedem selbst überlassen?

      • friedenseiche an

        aaachhhh
        daher auch der begriff "Elter" statt eltern
        man ist dann ja beides
        und nicht mehr Eltern

        jetzt hab ich verstanden ;-)

    25. Andor, der Zyniker an

      Da hat wohl der/die grüne Antonia den richtigen Zeitpunkt verpasst.
      Ist halt Glück im Unglück. So hat er/sie noch Zeit zu überlegen,
      ob er/sie doch lieber ein Tier (z.B. Esel oder Affe) sein möchte.
      Im Berliner Zoo ist noch Platz genug.

    26. Was ich nicht verstehe, ist, daß doch die Eltern bis zum 16./18. Lebensjahr ihres Kindes in Haftung genommen werden können oder gibt es das nicht mehr? Und nun dürfen die Lütten sich im Rathaus hinstellen und rummaulen, daß sie ab sofort wahlweise Männlein/Weiblein/Hund/Katze/Tisch/Stuhl usw. usf. sein möchte. Siehe die im Artikel erwähnte "Transblinde". Wie bekloppt muß man sein, um solches zu empfinden? Siegmund Freud würde sich in der heutigen Zeit wohl täglich selbst auf die Couch legen.

      • Jetzt haben Menschen die erblinden wollen, soviel mit Transmenschen zu tun, wie Glühbürnen mit dem Obsthandel.

      • Werden Sie auch nicht verstehen, solange Sie Äppel mit Birnen vergleichen. Eltern haftbar machen, nur weil ihr Karl lieber Röckchen trägt?

        • Barbara Stein an

          Ja, aber – das sind doch noch Kinder! Denken Sie doch nur an die Buben, die uns aus dem Süden geschenkt werden!
          Ernsthaft: Es ist doch hinreichend bekannt, daß mit 14 Jahren das Gehirn noch nicht vollständig ausgebildet ist! Diese Kinder sind sich auf keinen Fall der Tragweite solch einer Entscheidung bewußt. Es gibt doch sicherlich genug Erhebungen, die nachweisen, daß solche, vom Elternhaus, von Bekannten, von Freunden verdrehte "kleine Persönlichkeiten" im Leben NACH solch einer schwerwiegenden Entscheidung nach und nach lebensuntüchtiger werden und nicht selten mit Suizid enden.

        • @ Barbara Stein

          Lebensuntüchtig? Suizid?
          Genau das ist das Ziel, bzw. das
          Mittel zum Zwecke der Ausrottung,
          zunächst der Bio-Deutschen und
          sukzessive der "weißen Rasse".

        • Barbara Stein an

          Tafelrunde: Es geht doch nicht ums Röckchen tragen, sondern darum, daß man als Eltern mit dem Gesetz in Konflikt geraten kann, wenn man dem Kindchen eine Backpfeife gibt, man als Eltern die Erlaubnis zum Stechen eines Tattoos geben muß, zur Schwangerschaftsunterbrechung die Einwilligung geben muß, ein hochpreislicher Einkauf muß von den Eltern abgesegnet sein – und es gibt noch viele Beispiele, wo die Eltern das Sagen haben (sollten!)
          Und bei der Umbenennung des Geschlechtes soll man als Mutter/Vater nicht mitreden dürfen? Wer diesen Vorschlag einbringt und wer dieses entsetzliches Vorhaben bestätigt, kann nur schizophren sein!

        • @Barbara Stein
          Die Gehirne der Buben aus dem Süden sind demnach weiter entwickelt, als die nordischer Kinder? Muss ja, oder rechnen Sie mit vielen Namensänderungen von Ali zu Fatima?

        • Frau Stein,

          das Problem haben in aller Regel nur bekloppte Eltern bekloppter Kinder, betrifft Sie somit nicht. Oder kämen Ihre Kinder auf solche Gehirnfürze? Wenn ja, dann haben Sie auch alles "richtig" gemacht, wenn nein, dann lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen die show.

          nun verstanden? ;-)