Fall Nawalny: Nord Stream 2 soll unbedingt gekippt werden

55

In Deutschland stellen immer mehr Politiker die deutsch-russische Energiepipeline Nord Stream 2 in Frage, weil sie dem von der Bundesregierung in die Welt gesetzten Narrativ folgen, der Kreml habe den Putin-Kritiker Alexey Nawalny mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet. Belege für diese Anschuldigung bleibt Berlin freilich bis heute schuldig. Wenn Sie wissen wollen, welche Botschaften der russische Präsident Wladimir Putin für das deutsche Volk hat, dann lesen Sie unsere COMPACT-Edition Wladimir Putin: Reden an die DeutschenHIER bestellen!

 Die Geschehnisse rund um den russischen Regierungskritiker Alexey Nawalny erinnern an die Vorgänge rund um den früheren russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seiner Tochter, die am 4. März 2018 in der südenglischen Kleinstadt Salisbury angeblich auf Anweisung des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet wurden. Damals konnte der britische Geheimdienst seine Anschuldigungen genauso wenig überzeugend untermauern wie heute die deutsche Bundesregierung die ihrigen, was nicht verhindern konnte, dass es in beiden Fällen zu einer regelrechten Welle neuer Sanktionsdrohungen gegen Russland kam.

Nowitschok-Spur muss nicht nach Russland führen

Bei Nowitschok handelt es sich um einen Nervenkampfstoff, der in der Sowjetunion in den siebziger und achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts hergestellt wurde und der zu den gefährlichsten chemischen Waffen der Welt gehört. Die russische Bezeichnung für den Kampfstoff bedeutet übersetzt „Neuling“ und Chemiewaffen dieses Typs sollen angeblich nur in Schichany produziert worden sein.

Die südrussische Kleinstadt, die in der Nähe der Wolga bei Saratow liegt, wurde schon in den frühen Jahren der Sowjetunion zu einer „Geschlossenen Stadt“ erklärt, die zu einem großen Teil aus einem militärischen Sperrbezirk besteht. In den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts kooperierte hier schon die Reichswehr mit der Roten Armee.

Der wolgatatarische Wissenschaftler Wil Mirsajanow, der entscheidend an der Entwicklung der Nowitschok-Kampfstoffe beteiligt war und der nach dem Ende des Kalten Krieges nach New Jersey in die Vereinigten Staaten emigrierte, ist jedenfalls der Auffassung, dass das Gift in jeder Fabrik für Düngemittel oder Pestizide hergestellt werden könne, man müsse nur sein Buch über das sowjetische Chemiewaffenprogramm als Anleitung nehmen. Mit ihm sind viele andere Experten der Auffassung, dass das Gift mittlerweile auch außerhalb der Grenzen der Russischen Föderation hergestellt wird.

Wieso sollte Putin eine Spur in den Kreml legen?

Auch mit Blick auf den Fall Nawalny stellen sich deshalb zahlreiche Fragen, die die Bundesregierung bislang nicht beantworten konnte. Wenn Wladimir Putin dieses Attentat tatsächlich in Auftrag gegeben hat, warum ließ er dann einen Kampfstoff verwenden, der den Verdacht sofort auf Russland lenkt? Warum nahm er billigend die Verletzung zahlreicher russischer Staatsangehöriger am sibirischen Flughafen Tomsk in Kauf, wo Nawalny mit dem Gift in Berührung gekommen sein soll? Und wieso genehmigte der russische Präsident die Verlegung des Kreml-Kritikers in ein deutsches Krankenhaus? (nach der Werbung weiterlesen)

Am 31. August sammelten sich auch Hunderte von Demonstranten vor der russischen Botschaft – ein klares Zeichen auch gegen den Anti-Putin-Kurs der Bundesregierung. COMPACT dokumentiert nun in einer brandneuen Sonderausgabe mit dem Titel “Tage der Freiheit” die Mega-Demos vom 1. und vom 29. August. Diese Tage werden in die Geschichte dieses Landes eingehen – mit ähnlicher Bedeutung wie die Demonstrationen im Herbst 1989, die das SED-Regime zu Fall brachten. Wir werden unseren Kindern davon erzählen, wie urplötzlich in einer bleiernen Zeit wie aus dem Nichts Hunderttausende zusammenkamen, um für ihre Freiheit aufzustehen. HIER bestellen oder zum bestellen einfach das Banner unten anklicken!

Solche wichtigen Fragen gehen – ähnlich wie schon vor zweieinhalb Jahren – in einem regelrechten Überbietungswettbewerb der Empörung völlig unter. Natürlich kommen nun auch insbesondere aus den Reihen der Grünen und von einem transatlantischen CDU-Hardliner wie Norbert Röttgen Forderungen, die Fertigstellung der deutsch-russischen Pipeline Nord Stream 2 unverzüglich zu stoppen. Kanzlerin Merkel blockt solche Forderungen derzeit noch ab, aber es ist natürlich fraglich, ob sie wirklich standhaft bleiben wird.

Wird das Projekt nach der Bundestagswahl gekippt?

Spätestens nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr dürften die Grünen dann aber den Verzicht auf die deutsch-russische Energieallianz zu einer Bedingung für ihren Eintritt in eine schwarz-grüne Koalition machen – dass man sich damit aber auch gleichzeitig zur energiepolitischen Geisel der USA machen würde, die Deutschland in wirtschaftspolitischen Fragen wie einen Schurkenstaat behandeln, dürfte in Berlin dann voraussichtlich kaum jemanden interessieren.

Wenn Sie wissen wollen, welche Botschaften der russische Präsident Wladimir Putin für das deutsche Volk hat, dann lesen Sie unsere COMPACT-Edition Wladimir Putin: Reden an die DeutschenHIER bestellen!

Über den Autor

Avatar

55 Kommentare

  1. Avatar
    LAMME GOEDZAK am

    Ich behaupte mit Nichtwissen, die Causa Navalny ist eine "Overtüre" des sich anbahnenden Schmierentheaters zwecks Camouflage von US-Hörigkeit deutscher Politiker-Paladine. Die voreiligen, suspekten, an Moskau adressierten Schuldzuweisungen bezüglich der Attacke auf Navalny durch führende deutsche Diarrhö-Politiker und deren impertinentes Avis der Verhängung von Sanktionen könnten Merkel & Co. dazu dienen, North Stream 2 – trotz bisheriger vehementer Opposition – tatsächlich zu stoppen. Agieren würde Merkel dann, die Hände an der Hosennaht, im Sinne des präpotenten, texanischen Senators Ted Cruz der kürzlich der Ostseehafenstadt, wo sich die Basis des Rohrverlegers befindet, schriftlich den ökonomischen Ruin angedroht hat.
    Konspirativ mutet an, weshalb sich bis dato keine andere Nation in den Fall einmischte und warum Deutschland den Hospital-Flieger für Navalnys Transport stellte . . .

  2. Avatar

    Und dieser hier ist frisch vom Klonowsky:

    George Friedman, Gründer und Vorsitzender des
    US-Think-Tanks "Stratfor" am 3. Februar 2015:

    "The primordial interest of the United States over which for a century we have fought war, the first, second, and Cold War has been the relationship between Germany and Russia, because united they’re the only force that could threaten us, and to make sure that that doesn’t happen."

    Und weil ich dieses sich in jüngerer Zeit immer mehr durchsetzende Nichtübersetzen fremdsprachiger Texte und Zitate nämlich nicht leiden kann, war ich dann mal kurz für Sie beim Übersetzer:

    "Das ursprüngliche Interesse der Vereinigten Staaten, für das wir seit einem Jahrhundert Krieg führen – den ersten, zweiten und den kalten Krieg -, war das Verhältnis zwischen Deutschland und Rußland. Weil diese beiden vereint die einzige Kraft sind, die uns bedrohen könnte. Und so stellen wir sicher, dass dies nicht passiert."

    Nein Frau Dr. Merkel, ich habe keine weiteren Fragen.

  3. Avatar

    Geheimdienste hier und in Ru haben andere Möglichkeit als so eine plumpe Vergiftung. Allein dass es Gewinner gibt bei der Sache lässt Zweifel zu. Wenn der GEZ Schwindlerfunk hierLeute animieren kann Klopapier zu hören zeigt die Dummmedien können die meisten Leute verscheissern.

  4. Avatar

    (Na, nun scheints mit dem Speichern ja wieder zu funktionieren.)

    – – –

    Wußten Sie schon, daß im Falle eines "Deutschen Fracking"
    us-amerikanische Konzerne bereits alle Claims abgesteckt haben?
    Ergo sozusagen die Verträge bereits in der Tasche haben?!
    Und bis dahin gibts eben US-Fracking. Wer braucht da "Nordstream2"?

  5. Avatar

    Es ist doch wie immer: Einfach eins und eins zusammenzählen.
    Oder die allererste Frage stellen: Cui bono?

    Da vergiftet dieser Putin also schon wieder einen "Dissidenten" und läßt dabei seine Adresse ("Nowitschoknaja Uliza") am Tatort zurück. – Für wie dumm halten DIE die Russen?! Und uns.

    Dann läßt dieser "Wlad der Vergifter" sein Opfer von bundesdeutschen Ärzten und Politikern abholen, also im Ausland untersuchen und – nun kommts! – dabei feststellen, daß der arme Herr Nawalny vergiftet worden ist. Und zwar mit – na, womit wohl? – mit Новичок яд. – Ha, Treffer, versenkt!

    Man stelle sich mal vor, dieser Belzebub Höcke hätte abends Bauchschmerzen und ginge darum ins Uniklinikum Jena zur Untersuchung. Und dann käme der Russe herangerauscht, holte den Björn dort ab (weil der Wolodja was von Gift faselte), brächte den Björn ins Medzinische Institut der Lomonossow-Universität und dort diagnostiziert die von Putin mit Sibiriendrohungen gefügig gemachte Ärzteschaft – haltet Euch fest! -, daß der Björn zuviele Gummibjörnchen gegessen habe, man nun aber von der "Druschba-Trasse" nichts mehr wissen wolle, und überhaupt. – Na, da wäre was los! Польша была бы открыта!

  6. Avatar

    Was soll man dazu noch sagen? Die Idioten und Russenhasser machen jetzt wieder auf Nato- und EU-Gemeinschaft, und die Grünenpartei sind sowas von widerwärtig und kriminell, dass sie streng genommen verboten werden müssten. Putins Russland lässt diesen Nawalny zur Untersuchung nach Deutschland ausreisen, und die deutsche Politik reagiert als Dankeschön mit hochaggressiven Anfeindungen. Man kann nur hoffen, das der russische Präsident nun endgültig weiß, wie er in Zukunft mit der EU usw. umzugehen hat!!! Keinerlei "Friedensangebote" mehr, keinerlei Kompromisse mehr!!! Den Idioten hier muss definitiv der Stecker gezogen werden. Jedes Fünkchen von politischer Vernunft hat hier keine Chance mehr!!!

    • Avatar

      So wie die Dinge aussehen, entspricht es zigmal mehr einer vernunftgesteuerten Logik, dass hier eine abgekartete Inszenierung läuft. Möglich ist (a) dass Nawalny von russischen Putin-Feinden vergiftet wurde, oder (b) dass er sich selbst das Gift zugeführt hat, oder (c) dass die Charité-Mediziner unter politischen Druck stehen und eine Art "Gefälligkeitsdiagnose" gestellt haben. Extremst unwahrscheinlich ist, dass der russische Präsident irgendwie in diesen Vorfall involviert ist!!!

  7. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Früher … hätte man deswegen, mit Sicherheit … einen Krieg angefacht oder entfacht 😉

    Wie wird die "Lösung" aussehen … ? Wir werden es sehen … falls nicht irgendetwas anderes, Unvorhergesehenes, geschehen wird 😉

  8. Avatar

    Die Polen hatten mit der Ukraine Kontakt gehabt, in dieser Sache – solche Nachrichten wurden in Belarius aufgefangen.
    Beide Ukraine und Polen haben ein Elermantarinteresse daran der BRD den Ausstieg aus Nordstraem II schmackhaft zu machen.
    Wer sein Schwiegermonster umlegt wird dies nicht so tun, dass man selber in Verdacht gerät.
    Alte Schwiegersohnweißheit.Warum sollte man das in aller Öffentlichkeit tun, wenn ein kleiner Unfall … oder sie verschwindet einfach dieses Schwiegermonster.
    Qui bonum wem dient es… den Besatzern hier VSA; Polen; Ukraine….

  9. Avatar

    In historischen – besseren! – Zeiten hat man Leute, die etwas Neues erfunden haben erst man aus dem Verkehr gezogen und so einige Dinge dürften garnicht bekannt geworden sein, daß es sie gab! Im Fall des Kampfgiftes hätte man eben gründlich alle Unterlagen restlos vernichten müssen und die Leute, die es aus dem Gedächtnis hätten rekonstruieren können, internieren! Andernfalls verbreiten sich Erfindungen über den ganzen Planeten, auch wenn diese alles Andere als einträglich sind.

    Auch wenn Schröder vieles verbockt hat, daß er sich von den USA nicht alles hat vorschreiben lassen, war das Positivste seiner Regierungszeit! Das ist zum einen, daß er sich nicht hatte in den Ikakkrieg hineinziehen hat lassen und der Gasvertrag mit Rußland! Die USA halten sich für die Nachfolger des englischen Empire und des römischen Imperiums und benehmen sich auch so. Das muß man sich nicht gefallen lassen!
    Gas aus Rußland zu beziehen ist naheliegend und umweltschonend – jedenfalls im Vergleich zu US-Amerikanischem Frackinggas was umweltzerstörend gefördert und auch noch mit dreckigen Motorschiffen über den Atlantik gebracht wird. Gerade die Grünen würden alles Umweltbewußte Grün verraten, wenn sie meinen sich gegen russisches und für amerikanisches Gas entscheiden zu müssen!

    • Avatar

      SPD-Schröder, Halb-Kommunist in Juso-Zeiten und schlimmster Sozial-Abbauer und Nationalverräter (mit GRÜN, PDS, Merkel-Leute) der BRD seit 1950, ist (wie FDP-Mann Genscher) laut einem Artikel so in den 90ern im Ostpreußenblatt, heute PAZ, von ZDF-Mann Gerhard Löwenthal Moskau-Agent!!? Und seine Politik ist auch so: Die eigen-deutschen Energie-Bereiche wurden unter ihm extrem und nationalverräterisch reduziert (dann von Merkel fortgesetzt), um sich in Abhängigkeit von Putin-Rußland zu begeben, wo dann Schröder auch noch, das stinkt doch zum Himmel, Firmen-Oberer und Lobbyist wurde. In jedem mental gesunden Volk (aber die Deutschen laut Adenauer krank, ganz schlimm wieder seit 2015) und danach korrekt geführtem Staat würde er längst in Verfolgung stehen, Merkel und Co. ebenso.

      • Avatar

        Mag jetzt an der Nawalny-Sache offenkundig viel faul sein, so nicht minder an Putins Politik im In- und Ausland und an der ihn tragenden oder von ihm angeführten altneuen sowjetiden Nomenklatura, einer korrupt-menschenverachtenden, freiheits- und demokratie-feindlichen Kaste. Siehe die heutigen Radio-Beiträge über Nawalnys Enthüllungen über Korruption der Putinisten wie bei der Mafia. Und bitte sollen mir doch mal die Putin-Fans mitteilen, was an dem und seiner Politik so positiv sein soll außer für die in der BRD immer minimalen west-feindlichen Ost-Optionisten und Neutralisten. Bei Eurem Idol Putin wären natürlich solche regime-anklagenden Demos wie am 1. und 29. August in Berlin anstandslos genehmigt und beschützt worden, wären solche regime-gegnerischen Blogs wie hier verfolgungsfrei im Netz!! Oder????????????!.

  10. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Na ja um Nordstream zu verhindern Könnte auch das FBI seine Hände im Spiel haben und die verblödete Alte im Kanzleramt fällt darauf rein,

  11. Avatar
    Betta splendens am

    Falsche Alternatve: Russki-Erdgas oder Ami- Fracking-Gas. Wenn die Wirtschaft auf das wirklich Nötige zurückgefahren wird, braucht`s kein Erdgas und wer sich bei seiner Wohnungsheizung vom fremden Erdgas abhängig macht ist schön dumm.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ BETTA SPLENDENS

      Na dann kaufen Sie sich mal schon einige warme Pullover.
      Hat der Thilo Sarrazin auch schon empfohlen.

    • Avatar
      Dan Warszawsky am

      Erdgas ist ein billiger und umweltfreundlicher Energieträger. Es wird relativ umweltfreundlich in Russland gewonnen, im gegensatz zum Fräcking-Gas oder Erdöl mit blutigen Geschmack.

      Deutschland hat ausser Kohle keine Energieträger, die für Heizung millionen Häuser taugen täten. Ergo: das günstige Gas aus Russland ist momentan die billigste und die beste Alternative.

      • Avatar

        Kohle ist reichlich da, Holz wächst nach und Öl läßt sich im Unterschied zu Gas Problemlos für 1-2 Jahre bunkern.

    • Avatar
      Vorwärts immer am

      Jaja, warte mal ab wenn die ganzen Städter auf’s Land ziehen und die Wälder abholzen.

      Was ist denn die Alternative? Honeckers Braunkohle?

      PS
      Der Russe hat immer pünktlich geliefert. Selbst an die Ukraine, nachdem sie ihn beklaut hatten.

      • Avatar

        Echt jetzt ? Und daß der Russe sich mal ärgert über Deutschland ist völlig ausgeschlossen, ja?

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    @Dingo am 3. September 2020 21:42

    from russia with love (aber: Mrkl kann nicht lieben – ausser ihren Obama, hihi)

    – „Diamantenfieber“ (1971) in Sibirien

    – „Goldfinger“ (1964) Spahns Villa und Wirecard/Warburg-Scholz u. u.

    – „James "JE" Bond jagt Dr. Drosten“ (1962)

    🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      Nawalny?? peanuts!!: bei ditt heidi in Hessen/FfmRoemer laufen ganz andere PolitThriller, hah!

      Der Frankfurter FDP-Landtagsabgeordnete Yanki Pürsün richtete seine Attacken weniger gegen Feldmann als gegen den Grünen-Landtagskollegen Taylan Burcu. Der 35-jährige Grüne hatte rund acht Monate lang vor seinem Einzug ins Parlament 2019 als Geschäftsführer die AWO-Tochtergesellschaft Pro Serve GmbH geleitet.

  13. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    "In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt." (Egon Bahr)

  14. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    In Fällen, wie diesen, macht sich die BRD immer zum Affen irgendeiner Macht oder NGO. Meist mit der Begründung der "Verteidigung" ominöser "demokratischer Werte" oder "Menschenrechte". Diese "Gründe" sind lediglich vorgeschobenen. Die Dummen sind wir, weil unsere Politkaste sich mächtig viel einbildet, aber doch nur Spielball fremder Interessen ist. Wenn dann noch solche "Chefdiplomaten", wie Heiko, sich als Rührlöffel beim Einmischen in fremde innere Angelegenheiten betätigen, dann ist der Kohl fett und der Schaden irreparabel.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ HEINRICH WILLHELM

      Richtig, diese irre Bande gehört weggesperrt oder
      einer nützlichen Arbeit zugeführt.
      Die Volksverräter haben ihr persönliches
      Menschenrecht verspielt.

  15. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Diese alte Kuh im Kanzleramt hat den Nawalny nur nach Deutschland geholt um gegen Russland zu hetzen,was gehen der Alten Innerussische Probleme an sie soll in ihrem Lande erst mal das Grundgesetz nicht andauernd verletzen und die angebliche Vergiftung hat man natürlich nur in Deutschland festgestellt das wird sich später wohl als Magenverstimmung rausstellen.

  16. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Kann zwar sein, dass irgendein Apparatschik seinem Häuptling einen Dienst erweisen und den bösen Störenfried kaltstellen wollte. Nicht weniger plausibel ist aber auch die Möglichkeit, dass jemand den ohnehin schon angespannten deutsch-russischen Beziehungen den Rest geben wollte. Und dabei musste Nawalny als Bauernopfer herhalten.

    Wie auch immer – sollte unser Bunte Regierung North Stream 2 canceln, würde damit sie den Nasenring der Fracking-Lobbyisten wählen.

    • Avatar

      So einen Schuß ins eigene Knie würde ich unserer Regierung jederzeit zutrauen. Wenn sich Merkel z.Zt. noch sperrt, dann wahrscheinlich, weil Industrie-Interessen dahinterstehen, nicht wegen der Bevölkerung.

      Seltsam genug, daß wegen einer im Prinzip inner-russischen Angelegenheit jetzt ein internationales Projekt in Frage gestellt wird. Da werden 2 Ebenen vermischt, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben.

  17. Avatar

    Früher galt der völkerechtliche Grundsatz : Keine Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten. Diesen Grundsatz haben die USA, seit dem Zusammenbruch des Sowjetrussischen Imperialismus der Weltfeind Nr.1, ins Gegenteil verkehrt und ihre Schoßhunde bellen mit. Dieser Navalny ist russischer Staatsbürger , die Attentäter sicher auch und die Tat geschah in Russland. Folglich geht uns das Ganze nichts an. Wieso ist dieser Mensch jetzt in Deutschland und wer zahlt die Behandlungskosten? Eine ganz andere Frage ist,warum Deutschland immer mehr Energie braucht . Sowohl Russen als Amis sollen ihr Gas behalten,fertig.

    • Avatar

      "Keine Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten. Diesen Grundsatz haben die USA, seit dem Zusammenbruch des Sowjetrussischen Imperialismus der Weltfeind Nr.1, ins Gegenteil verkehrt…"

      Galt dieser Grundsatz den jemals für ‚Gods own land‘??? Und ähnelt ihr Erwählthigigeitsglaube nicht verdächtig dem von ‚Gods chosen people‘??

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ²Affganistan!! -> das brach dem Russen (auch wirtschaftlich) endgültig das Genick, leider..weil die ²dortige KP nix taugte!!! *aaargh*

    • Avatar

      《Eine ganz andere Frage ist,warum Deutschland immer mehr Energie braucht .》

      Die verbrennen hier das Gas. Deshalb brauchen sie immer neues. 😉

  18. Avatar

    Tja. Scheibar haben die wohl den unfähigsten Geheimdienst der Welt.
    Kein fingierter Autounfall. Kein fingierter Raubmord. Keine stille und heimliche nächtliche Entführung in die russische Wildnis, über 100 Kilometer bis zum nächsten menschlichen Vorposten entfernt.
    Nicht mal der fingierte Selbstmord.

    Nein man verwendet wieder ein Gift quasi wieder mit der Aufschrift "Made in Russia". Quasi ein Selfi vom vermeindlichen Attentäter.

    • Avatar

      Fehlt eigentlich nur noch der ominöse Ausweis, der – natürlich rein zufällig – irgendwo am Tatort gefunden wird…. – und der natürlich, wiewohl aus Plastik und Papier unversehrt geblieben ist, auch wenn rundherum Temperaturen von über 1000 Grad Celsius geherrscht haben sollten…

  19. Avatar

    Merkel sendet keinen Beweis , legt nichts vor ….was Deutschland an Lügen mit dem Bundeswehrlaborergebniss der Welt verkündet und erfunden hat . Wer solche starken Beweise der angeblichen Vergiftung hat ,kann doch eine Nachprüfung der Aussage von einem neutralen Labor bestätigen lassen. Merkel arbeitet mit gleichen Methoden ,wie die Amis gegen den Irak …….Massenvernichtungswaffen ,unterirdische Labore , Raketen mit chemischen Ladungen…… Eine schlimmere Politik kann man nicht mehr betreiben…… Merkel ist nicht beim G7 erwünscht ….,dann diese Scheiss Pipelein ….., Weissrussland ist nicht sturmreif für die Amerikaner, das soll nicht ein Verbrechen sein was Merkel nun praktiziert ,die ein Feuer anfacht ?????

  20. Avatar
    Die Speichellecker am

    Da kommt der Fall Kalmany genau richtig……da muss eben der deutsche Trottel das teure umweltschädliche Trackinggas von dem Amis kaufen oder eben im Winter frieren, die Russen 90 % die Pipeline erst fertig bauen lassen, war natürlich Kalkül…. wegen Krim…

    • Avatar
      Alles was die bösen Nazis mein Opa meine Oma mir erzählen „stimmt“ am

      Wenn natürlich Merkesl Freunde die SAUdis einen kritischen Journalisten ermorden zerstückeln und in EINKAUFSTÜTEN entsorgen ist das natürlich demokratisch vertretbar und es erfolgen keine Sanktionen. Ich bin kein Putinversteher, aber ich weis das er ein Schlitzohr ist und nicht so dumm wäre….Kanalmy wäre bei Putin in einer Nacht und Nebelaktion verschwunden….oder wie der CSA Agent Bin Laden mit dem Segen des Staates hingerichtet.

      • Avatar

        "Wenn natürlich Merkesl Freunde die SAUdis einen kritischen Journalisten ermorden zerstückeln und in EINKAUFSTÜTEN entsorgen ist das natürlich demokratisch vertretbar und es erfolgen keine Sanktionen."

        Das war eben einfach der lebensfrohe Ausdruck einer fremden, aber überaus bereichernden Kultur… – das ‚müssen wir aushalten‘ (Marie-Louise Beck, ehemals ‚Beck-Oberndorf‘)

    • Avatar

      Da muss man die Frage stellen, sind momentan die gleichen Kräfte im Hintergrund am Werkeln wie zu Zeiten des "arabischen Frühlings", der Ukraine usw.?

      Reicht das dort angerichtete Elend immer noch nicht?

      • Avatar
        Kaufen musste wenn das Blut in den Straßen fließt.....Wikipedia am

        Die Frage kann ich dir gerne beantworten. Es sind immer die gleichen „Nutznießer“ der ganzen Konflikte Krisen und Kriege am Werke….so wie 1914 1939……….

      • Avatar
        Kaufen musste wenn das Blut in den Straßen fließt......Wikipedia am

        Die Frage kann ich dir gerne beantworten. Es sind immer die gleichen „Nutznießer“ der ganzen Konflikte Krisen Kriege und Pandemien am Werke. so wie ….Waterloo….Dreyfus …….1914 Mord am Herrn von Rath 1938…..1939…….Ukraine…..

  21. Avatar
    Dan Warszawsky am

    Vielleicht will "jemand" deswegen Mecklenburg-Vorpommern von Deutschland abspalten?

    Solche Pläne gibt es schon, angeblich von "Übersee" gedeckt!

  22. Avatar
    heidi heidegger am

    Hmm, wie bei ditt James Bond Filme: ein falscher Putin (aus einem Bill Gates Labor) ärgert dauernd den echten und das isch dann ganz klar ein Fall für OSS117 (moi!), doch leider bin ich unabkömmlich mit ditt Kalli "Superspreader" Kopfnuß beschäftigt, also muß JE mal wieder selber ran und den Falschen durch die halbe Welt jagen und erlegään, denn der Gute siegt immer!, hihi.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      etzala wird mimimir auch klar, worrumm JE nix am Hut hat microsoft-technisch mit SEIM‘ Apfel-Läpptopp woll..*krchhhhhhhhhhhh*

    • Avatar

      Ha,ha. Da fallen mir gleich neue Bond-würdige Filmnamen ein:

      "Die Tagesschau, die mich qäulte",
      "Merkel jagt Präs. Putin",
      "Die Morgengazette stirbt nie",
      "Man lügt nur zweimal",
      "Im Geheimdienst ihrer Kanzlerin",
      "Falschspieler",
      "Ein Merkel Trost",
      "Die Lizenz zum Lügen",
      "Live and Let Lie".

      🙂

      • Avatar

        "Man lügt nur zweimal", … – DAS … ist definitiv: eine Lüge!

        "Die Morgengazette stirbt nie", … – na, das wolln wir doch nicht hoffe?!

    • Avatar

      Deutsche Politiker ?
      Die haben allergrößte Mühe ihren persönlichen Horizont weiter als die Nasenspitze auszudehnen und zu überblicken.
      Kleine Hirne vollbringen halt keine großen Leistungen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        kleine Hirne denken nur daran, dass der steigende Strom&Gaspreis (drecksUSA-Gas und teurer Norwegen-Stoff statt billiges Russen-Gas) eh durch Diätenerhöhungen ausgeglichen wird. so! .. halt echte Volksverrätärr statt -²vertreter..obwohl: alle (²Hausierer od. Anwälte od. Pollettekka) hauen uns über’s Ohr, das gehört zum Jobprofil..*ächz*

      • Avatar

        "Kleine Hirne vollbringen halt keine großen Leistungen."

        Immerhin … finden sie immer wieder den Weg zum Trog – das ist nicht die kleinste Leistung!!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @OTTO, das KleinHirn! regelt das Hungergefühl..echt! s. Kohl: der war schrottig am Ende aber ditt KH funkte noch (XXL-Sarg anzunehm‘!!)..also hatte er kein‘ Alzheimer, aber sonst so ziemlich alles andere..ämm

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel