Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach glänzt vor allem mit einem: Falschaussagen. In ein Ministeramt hätte er nie kommen dürfen. Inzwischen haben seine Fake News jegliches erträgliche Maß überschritten. In unserem großen Corona-Lügen-Paket widerlegen wir weitere Lügen von Lauterbach & Co. Hier mehr erfahren.

    8. August 2020: Lauterbach schreibt bei Twitter:

    „Neue, gut gemachte Studie zeigt, dass asymptomatische Infizierte große Virusmenge im Hotelzimmer ausbreiten. Kopfkissen, Bettdecke etc. Da sich das Virus dort lange hält, werde ich selbst Hotelübernachtungen weiter auf das absolute Minimum beschränken…“

    ➡️ Dass Corona-Infizierte auch Gegenstände kontaminieren könnten, geht sogar dem Hamburger Virologen Jonas Schmidt-Chanasit, selbst begnadeter Surfer auf der Corona-Welle, zu weit. Er attestiert Lauterbach „dysfunktionale Dramatisierung.“

    1. September 2020: Der sogenannte SPD-Gesundheitsexperte legt auf Twitter nach:

    „Unappetitlich. (…) Die Aerosole von der Toilettenspülung der Infizierten im Erdgeschoss und der tiefen Stockwerke landen im Bad der oberen Etagen. Der ‚Kamineffekt‘ der Klospülung.“

    Dazu postet er Bilder von einer Studie aus Yangzhou (China).

    ➡️ Was Lauterbach unterschlägt: Die Forschergruppe um Ji-Xiang Wang, Physiker an der chinesischen Universität Yangzhou, hatte in ihrer Studie selbst eingeräumt, dass eine direkte Sars-CoV-2-Infektion durch Aerosole in Toiletten sehr unwahrscheinlich ist. Ein nicht unwichtiges Detail, das Lauterbach einfach weggelassen hat. Hauptsache, Panik erzeugen.

    11. April 2021: Lauterbach bezeichnet das Asthmaspray Budesonid als „Gamechanger“ in der Corona-Krise. Dabei verweist er, wie so oft, auf „eine Studie“.

    ➡️ An der Studie, die der SPD-Politiker verlinkt, nahmen gerade mal 146 Probanden teil, von denen einige sogar nur ein Placebo bekamen. Tatsächliche Experten, unter anderem von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin, widersprechen Lauterbach vehement. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA will sogar eine Schädigung bei Verabreichung von Budesonid an Corona-Patienten nicht ausschließen.

    6. Mai 2021: Lauterbach behauptet in der ZDF-Talkshow Maybrit Illner:

    „Sieben Prozent der Kinder, das ist unstrittig, die sich infizieren, entwickeln Long-Covid-Symptome.“

    Unstrittig also? Fragt sich nur, in welcher vermeintlichen Studie die Kinder mit Corona-Langzeitschäden nun wieder aufgetaucht sein sollen. Der Berliner Kinderarzt Dr. Jakob Maske, Sprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte sagt zu dieser Aussage:

    „Sie müssen schon mit einer sehr, sehr großen Lupe suchen, um Fälle von Long Covid bei Kindern zu entdecken.“

    16. Mai 2021: Der SPD-Politiker warnt in der Bild-Zeitung vor einer Kombination aus indischer und britischer Variante: „Das ist ein biologischer Prozess, den man auch im Labor verfolgen kann.“

    Fragt sich nur, in welchem Labor der selbsternannte Experte das gesehen haben will. Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer widerspricht der Hypervirus-These umgehend:

    „Bei Rekombinationen ist die Voraussetzung, dass ein Mensch mit zwei Virusvarianten infiziert ist. (…) Und dann müssen sich die Gene auch noch so elegant austauschen, dass dabei eine neue Supervariante entsteht. Das halte ich nicht für unmöglich, aber in der augenblicklichen Situation eher für unwahrscheinlich.“

    17. Oktober 2021: Lauterbach verlinkt bei Twitter mal wieder eine Studie und schreibt dazu, dass Corona-Infizierte „im Zeitraffer altern“.

    ➡️ Auch diese Stellungnahme wird vielfach von Experten kritisiert, da selbst die ersten bekannt gewordenen Covid-19-Erkrankungen noch nicht so lange zurückliegen, dass man überhaupt eine solche Aussage treffen könnte. Lauterbach zeigt sich davon unbeeindruckt und fragt: „Muss man fünf Jahre abwarten, bis die Frage endgültig geklärt ist?“

    15. November 2021: Lauterbach erklärt, das „Problem“ sei, „dass Mitte Dezember die Intensivstationen voll sind, trotz Verlegung“. Und weiter:

    „Bei den Fallzahlen, die wir jetzt haben, werden die Kliniken in den ersten beiden Dezemberwochen bundesweit die Kapazitätsgrenze überschreiten.“

    ➡️ Nichts davon ist auch nur annähernd eingetroffen.

    28. November 2021: Lauterbach twittert:

    „Modelle zeigen, dass vor Mitte Dezember Welle Höhepunkt nicht erreicht. Bis dahin wären die Krankenhäuser massiv überlastet, viele Menschen tot.“

    ➡️ Wieder nur Panikmache. Genau einen Tag nach seinem Tweet wird nach offizieller Lesart der Höhepunkt der damaligen Welle erreicht. Keine Überlastung der Krankenhäuser, kein Massensterben.

    10. Januar 2022: Der frischgebackene Bundesgesundheitsminister erklärt bei Hart aber fair, dass das Problem von Depressionen bei Kindern, „nicht einfach dem Lockdown (…) in die Schuhe geschoben werden darf“. Studien würden dies nicht hergeben.

    ➡️ Ausgerechnet der Expertenrat des Bundestages schreibt das genaue Gegenteil:

    „Besonders schwerwiegend ist (…) die Krankheitslast (…) der Kinder und Jugendlichen, ausgelöst u. a. durch Lockdown-Maßnahmen.“

    21. Januar 2022: Lauterbach prognostiziert in einer Politiker-Schalte mindestens 400.000 neue Corona-Fälle pro Tag.

    ➡️ Genau zwei Wochen später, am 4. Februar, erreicht Deutschland den bisherigen Spitzenwert – mit 248.838 Fällen.

    8. Februar 2022: Auf der Bundespressekonferenz zur Corona-Lage wird Lauterbach gefragt, ob angesichts immer neuer Virus-Varianten das jährliche Ergreifen von einschränkenden Maßnahmen nie enden werde. Der Minister antwortet:

    „Wir haben halt die Situation, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass es nicht zu neuen Varianten kommt und es ist auch sehr unwahrscheinlich, dass neue Varianten immer harmloser sind als die Varianten, die es gab. Dafür gibt es überhaupt keinen, leider, muss man sagen, überhaupt keinen virologisch-epidemiologischen Grund.“

    Und er gibt zu Protokoll:

    „Die Theorie, die immer vorgetragen wird: Das ist beim Virus so, dass es zuerst ein paar gefährliche Varianten sind und dann fängt es an, harmloser zu werden und irgendwann ist es dann so harmlos, dass es in ein Erkältungsvirus übergeht. Das ist leider zu schön, um wahr zu sein, und hat wenig Fundament. Das ist leider so.“

    ➡️ Schon Lauterbachs Aussage, es gebe nach virologisch-epidemiologischen Erkenntnissen keinen Anhaltspunkt dafür, dass neue Varianten stets harmloser als ihre Vorgänger seien, widerspricht wissenschaftlichen Expertenmeinungen. Der Präsident der Gesellschaft für Virologie, Ralf Bartenschlager, hat dazu erst am 28. Januar gegenüber der DPA erklärt:

    „Die Erfahrung zeigt, dass mit der Anpassung eines Virus an seinen Wirt die Pathogenität in der Regel abnimmt.“

    Auch der Virologe Klaus Stöhr spricht von einer „eklatanten Falschaussage“ Lauterbachs. So gingen die meisten Wissenschaftler davon aus, dass sich früher oder später jeder mit dem Coronavirus infizieren werde. Für ein Immunsystem, welches den Erreger noch nicht kenne, sei eine Erstinfektion am gefährlichsten, eine Zweitinfektion verlaufe indes in den meisten Fällen wesentlich milder.

    US-Forscher schreiben im Fachjournal Science, dass Sars-CoV-2 – wie auch andere Coronaviren – zu einer „Kinderkrankheit“ werden könnte. Bereits vor der Corona-Pandemie habe es humane Coronaviren wie HCoV-229E oder HCoV-HKU1 gegeben, die dann endemisch geworden seien. Im Kindesalter verursachten diese Viren größtenteils milde Erkältungen, die allerdings – wie die Grippe – bei älteren oder immungeschwächten Menschen auch schwerer verlaufen könnten.

    Jennie Lavine, Virologin an der Emory-Universität in Druid Hills, Atlanta (Georgia), und Erstautorin der in Science veröffentlichten Studie, sagt, dass man sich zwar auch später wieder anstecken könne, allerdings sei der Krankheitsverlauf dann der Regel mild.

    Unser Fazit: Das Maß an Fake News aus dem Bundesgesundheitsministerium ist übervoll. Lauterbach muss sofort zurücktreten!

    Wir sind das Gedächtnis der Corona-Diktatur. Wir entlarven ihre Lügen. In unserem großen Corona-Lügen-Paket enttarnen wir das falsche Spiel von Lauterbach & Co. Drei Wahrheits-Ausgaben gegen die Propaganda-Lügen der Politik. Harte Fakten auf rund 200 Seiten. Statt 20,90 Euro jetzt nur 9,95 Euro! Holen Sie sich diesen Wahrheits-Booster. Hier bestellen.

    38 Kommentare

    1. Herdenmensch an

      Marionetten werden ausgetauscht. Immer und immer wieder und Compact macht daraus eine Schlagzeile als ob sich etwas im Fundament ändern würde. Genau dieses Fundament existiert nicht mehr und alles was darauf gesetzt wird bricht zusammen.
      Was sich Fundament nennt ist nicht das Papier Wert auf dem es steht.

    2. friedenseiche an

      "Da sich das Virus dort lange hält, werde ich selbst Hotelübernachtungen weiter auf das absolute Minimum beschränken…“"

      er kann ja in seiner großraumlimousine übernachten
      einen eigenen mit chlor gereignigten bus nutzen
      oder ein ganzkörperkondom nutzen

      nur bitte sage ihm keiner dass er das virus ja schon hatte und sowieso nur leute um ihn herum sind die es ebenfalls schon hatten
      wie hat der schisshase das alles nur überlebt ????

      nee, mein freund komm jetzt nicht mit der ausrede dein immunsystem hätte das geschafft ;-)

      ganz nebenbei, ein bett in dem der karl vorher schlief ist für mich biohazardlike zu vernichten (-:
      da schlafe ich lieber aufem boden

    3. Ich sagte einst der Mann gehört entlassen sein GANZES VERMÖGEN GEPFÄNDET und er auf Sozialhilfe gesetzt in einer Westhochhausplattenbaute zwischen Passgeburten und Drogenjunkies und natürlich als Promi mit Limousine und Namensschild angekündigt zum Einzug, da TÄT Karl das WAHRE PARADIES BEKOMMEN!!! mfg

    4. Der Mann ist weder Epidemiologe, Virologe, Immunologe, Infektiologe , sondern Gesundheitökonom per Aufbaustudium.Expertise = Null.
      Seine Aussagen bzgl. der Coronagefahrenlage, sind eine krude Mischung aus Dark Fiction und wirren Halluzinationen (so fantasierte er z.B.von Leichenbergen). Ob und welche Drogen dabei eine Rolle spielen, kann ich nicht beurteilen.Ganz sicher ist er selbst ein Fall für die Kollegen von der Psychiatrie. In einer, an inkompetenten Ministern (m/w/d) nicht armen Bundesregierung, belegt er einen Spitzenplatz.. Der Mann stellt in meinen Augen eine Gefahr für die Öffentlichkeit dar und gehört umgehend aus dem Amt entfernt.

        • @Plage
          Wüsste nicht, dass die beiden ein Ministeramt innehätten.
          Aber hier die Antwort:
          Christian Heinrich Maria Drosten ist immerhin Wirrologe. :-)
          Bodo Schiffermann ist FA für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

        • Wenn Sie Wert auf berufliche Epidemiologe-Virologe-Immunologe-Infektiologe-Qualifikation legen, dann muss halt Drosten G-Minister werden. :-)

          Problematisch wird’s erst dann, wenn’s auch mal um was anderes als Viren geht.

      • Andy Bingchih an

        Diese Ausssge geht bei mir runter wie Öl,besser kann man es nicht beschreiben, das kann auch nicht jeder.

    5. Es sieht so aus als ob sogar die „Impfung“ die Schuld hat an immer mehr Infizierten.
      Je mehr mit diesem MRna Impfstoff geimpft wurde desto höher die Inzidenz.

      Der Leiter des Ichilov Krankenhauses Prof. Yaakov Jeeris in Tel Aviv sagt, das 80 Prozent der schweren Corona- Fälle vollständig geimpft sind!

      Was geschieht da gerade, wird uns von Lobbyisten und Polittölpeln eine Plandemie erst geimpft?

      Dieser „Impfstoff“ müsste längst schon verboten sein, schon einzig wegen den schweren gemeldeten und bisher bekannten ansteigenden Nebenwirkungen. Von seiner unnützen Schutzwirkung einmal ganz abgesehen!

      Da noch von einer Impfpflicht zu faseln ist unverantwortlich.

      • Was geschieht da gerade, wird uns von Lobbyisten und Polittölpeln eine Plandemie erst geimpft?

        Bingo! Das im Labor gezüchtete Virus hat nicht so gewirkt, wie bestellt, jetzt wirkt halt die Genplörre. Und schon hat man wieder für die Dummbatzen eine Plandemie und alle rennen wieder zum Impfbus.

        So steigen die Gewinne von Big Pharma und der Karli hat dann auch wieder seine Daseinsberechtigung. Das nennet man dann eine Win-Win Situation. Und warum verbieten? Noch ist ja die Impfung in den garantierten Tod freiwillig. Es gibt zu viele Menschen auf diesem Planeten und irgeneiner muss doch mal den Anfang machen und seine Pflicht tun.

        Der Karli warnt minütlich vor neuen Mutationen, aber keiner will hören! Das ist das beste Schmierentheater, seit den Hitlertagebüchern.

      • Schon wieder?

        "80 Prozent der schweren Corona- Fälle vollständig geimpft sind!" betrifft eine einzige Krankenstation in Israel. Wie sieht’s sonst so aus (Israel und Restwelt?). Zudem ist die Frage nach absoluten Zahlen (Menge, Alterskohorte, Mortalität,…) immer noch nicht beantwortet, genau so wenig, wie "schwere Coronafälle" genau verifiziert werden?
        Jeeris sagt übrigens auch, dass sämtliche seiner Covidpatienten Vorerkrankungen haben.
        Ja ich weiß, 80% sind 80 von 100 (aber auch 8 von 10 und sogar 4 von 5).

    6. der klabauterbach ist doch unser beste mann gegen corona. hat uns gut durch die krise geführt.

      • @V-Mann
        Genau. Sinnlose Lockdowns.400 Mrd. wirtschaftlicher Schaden. 10tausende Existenzen kaputt. Kurzarbeit. Volle Praxen für Kinderpsyschologie etc. etc. Das nenn ich mal ein gelungenes Krisenmanagement.

    7. Freichrist343 an

      In UK ist die Zahl der Corona-Toten nach dem FREEDOM Day (nach 4 Wochen) von 1300 auf 130 gefallen. Das zeigt, dass Lauterbach verächtliches Zeug erzählt, wenn er vor dem FREEDOM DAY warnt. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

    8. Lauterbach ist nur einer der vielen Dummköpfe (wenn man es harmlos ausdrückt), die in diesem Land das Sagen haben. Warum haben wir das nicht verhindert? Wir haben es doch kommen sehen! Vielleicht ist es noch nicht zu spät, aber nur wenn wir uns einig sind und die Hetze gegen Rußland und damit den Krieg verhindern können.

      • Im Bundestag sitzen davon mindestens 90%!
        Die Regierung der DDR 2 bringt es auf immerhin 150% Irre!

      • Dumm ist der nicht, eher abgebrüht frech verlogen und geldgierig, ohne dafür einer echten ehrlichen anstrengenden Arbeit nachzugehen. Diese bunte Truppe arbeitet nur für fremde Interessen, gegen das eigene Volk, zum Schaden unseres Landes und ausschließlich fürs eigene Portmonee.

    9. Die Grippewelle 2017/18 war die tödlichste in 30 Jahren, hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet. Wie kann das sein, wenn Viren doch immer nur in Richtung harmloser mutieren? Warum gibt es Influenza (und anderes) dann überhaupt noch, mutiert sich doch nicht alles weg?

      (denkt lieber mal nach, warum sie das Märchen vom guten Omikron und Wunderimpfung erzählen. Kann ja nur bei waschechten Pandemiegläubigen fruchten)

    10. Wieso den nur dieser Karl?
      Die ganze Berliner Pappenkiste gehört zurückgetreten!
      Was kann man dabei verlieren? Unfähige Lügner, Steuergeldverschwender, Schmarotzer, Narzissten, Selbstdarsteller, Plagiatoren, Lobbyisten, sesselfurzende Diktatorenlehrlinge, linke Kaputtmacher mit minimalster Bildung, aber maximal Dreck am Stecken. Kurz: All das, was gewählt wurde und worauf man locker verzichten kann.
      Was kann man dabei gewinnen? Dass man diese Bagage endlich los ist und all das, was eine lebenswerte Zukunft ausmacht.
      Was ist dazu nötig? Dass man es endlich entschlossen angeht! Wie lange wollt ihr euch denn noch vor diesen Nappsülzen ducken?

    11. Deutschlands beliebtester Minister wird nicht zurücktreten.
      Er agiert und reagiert….

      • AsBestKlabauterAPOloget an

        @Leonie:
        Hast Du IHM denn schon zum Wiegenfest gratuliert? … so wie COMPACT bereits seinem "besten" Werbeträger standesgemäß huldigte …
        Doch – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Auch einem geschenkten Gaul kommt man vorher doch noch ins Maul!
        Ach, Leonid, unser Leo, tu es Leo, unser Löwe Du bist: Ich glaube, mich tritt ein trojanisches Pferd!!!

    12. Diese Politiker gehören vor ein Kriegsgericht, denn Corona war nur eine arglistige Täuschung und Kriegsvorbereitung…..gerade im Spiegel gelesen….Deutschland ist gut gerüstet für die neuen Flüchtlingsströme aus der Ukraine, so eine Sozi Landesverräterin.

    13. Wenn ich den Kapskopp schon sehe wird mir übel. Trau mich kaum noch die Glotze anzuschalten. Bei seiner Aussage mit den Hotels frag ich mich wo er dann denn nun wohnt …

      • jeder hasst die Antifa an

        Der hat eine Dauerschleife in den Staatsmedien,schaltest du ein erscheint er auf dem Bildschirm.

        • Das könnte natürlich auch bedeuten, das er noch der Klügste ist und danach nur noch totale Vollpfosten kommen!

        • Der hat mehrere Klone. Dehalb kann der gleichzeitig in mehreren Talk-Shows auftreten. Und ausserdem: Einer allein kann doch gar nicht so …. sein.

      • Grippeviren werden auch durch "Schmierinfektion" übertragen. Warum das beim sars-cov-2-Virus anders sein sollte möge man mir erklären.

    14. Lauterbach wird NIE zurücktreten. Er wird höchstens zurückgetreten werden. Wenn er seine Brauchbarkeit überlebt hat …

    15. Quelle: report 24.news vom 24.02.22 zu finden auf Telegram -AUSZUG-

      Neue Studie vergleicht Delta und Omikron: Die Wahrheit über Todesfälle

      Wir erinnern uns: Als die Omikron-Variante vor einigen Monaten in Südafrika zuerst entdeckt wurde, folgten Mahnungen, Warnungen und neuerliche Zwangsmaßnahmen. Auch Gesundheitsminister Karl Lauterbach erklärte, Omikron sei „gefährlich für die Geimpften wie für die Ungeimpften“. Die neue Variante war auch Grundlage für die scharfen 2G-Regeln in Deutschland. Eine neue Studie lässt die Mahner und Warner nun aber alt aussehen.

      Von Max Bergmann
      Aussagen über die vermeintliche Gefährlichkeit der neuen Virusvariante wurden ausschließlich auf Basis von Vermutungen und Mutmaßungen getroffen. Fakten oder belastbare Studien lagen zu dem Zeitpunkt nicht vor. Doch nun veröffentlichten kanadische Forscher eine groß angelegte Variantenstudie zu Krankenhaus-Einweisungen, Intensivbehandlungen und Todesfällen. Hierbei verglichen sie explizit die vorhandenen Daten aus der Delta-Welle mit den neuen Daten der vorherrschenden Omikron-Variante. Die Ergebnisse sind verblüffend: Vom Narrativ der tödlichen Seuche bleibt nicht viel übrig. Zuletzt verglich der umstrittene Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery den SARS-CoV2 Erreger mit der tödlichen Viruserkrankung Ebola und zeichnete damit Schreckensszenarien. Nichts dergleichen trat ein.

      • Ja genau, Delta war furchtbar. Ohne Omikron hätten wir nicht überlebt.

        (zeig mal die belastbaren PCR-Studien zu Delta-Toten)

        • Sehe ich Lauterbach fällt mir immer wieder der Film "Leichen pflastern seinen Weg" ein!

    16. AsBestGratulant an

      Doch nicht HEUTE an seinem Geburtstag!!!

      Muskelpracht durch 

      Tortenschlacht: die macht immun! 

      Kaum zu glauben, aber wahr: 

      Trotz Viren wird der Karl 

      Heut’ 59 Jahr’! 

      Wolle mir se ‘rinlosse: dem 

      Klabauterbach, der Zahnfee, seine geimpfte 

      Geburtstagstorte mit den 59 Gen-Spritzen?

      • Mit 150%iger Sicherheit ist nicht ein Politiker der etablierten Parteien mit dieser Wunder Droge geimpft worden:
        Wer würde seine dicken Einnahmen aus Steuergeldern und der vielen Sponsor Euros der Pharma Firmen riskieren?