Facebook und Instagram: Lösch-Orgie gegen QAnon-Konten

21

Dieser Coup wurde von Mainstream-Medien wochenlang vorbereitet. Der Spiegel diffamierte QAnon gar als „gefährlichste Bewegung unserer Zeit“. Jetzt haben Facebook sowie Instagram die totale (Aus-) Löschung aller Q-Konten angekündigt.

Was Q eigentlich ist, das hat Daniel Pföhringer kürzlich auf COMPACT-Online zusammengefasst: „Q? Das weiß eigentlich niemand so genau. Seine Anhänger – die sogenannten QAnons – glauben, dass es sich bei dem Stichwortgeber im Internet um jemanden aus dem direkten Umfeld von US-Präsident Donald Trump handle, möglicherweise sogar um einen Geheimdienstmitarbeiter. Mit der Namensgebung ,Q clearance patriot‘ deutete er in seinen ersten Posts Ende 2017 auf dem Imageboard 4Chan an, er habe eine offizielle Sicherheitsfreigabe der Stufe Q, die etwa den Zugang zu streng geheimen Informationen über Atomwaffen und nukleares Material beinhaltet.

Eine andere Legende besagt, dass Q keine einzelne Person ist, sondern eine Gruppe von Leuten aus der Trump-Administration, die gegen den Tiefen Staat arbeiten.“ Die Reichweite der QAnon und die Unterstützung durch Präsident Donald Trump lassen beim Mainstream Verschwörungstheorien blühen.“

Da dieses Pro-Trump-Netzwerk sich kritisch gegen das Establishment positioniert, schlägt deren Propaganda-Presse im US-Wahljahr verstärkt zurück. Vor allem der Spiegel schuf in seiner Titelstory ein Meisterwerk einseitiger und lückenhafter Berichterstattung. Keine Keule, die nicht geschwungen wurde.

All das diente der Ermutigung von Zensoren, zur Vorbereitung der Öffentlichkeit auf künftiges Vorgehen gegen eine einflussreiche Widerstandsbewegung. Jetzt ist es soweit: Alle Facebook– und Instagram-Konten von QAnon und solche, die Verbindung mit ihnen haben, sollen ausradiert werden, „selbst wenn sie keinen gewalttätigen Inhalt haben“.

Laut Tagesspiegel will Facebook bereits im August 800 Gruppen, 100 Seiten und 1500 Anzeigen mit Verbindungen zu QAnon gelöscht haben. Auch das Blockieren von 300 QAnon-Hashtag gehe aufs Konto der sozialen Plattform. Twitter ließ sich ebenso wenig lumpen und schickte tausende Konten mit Bezug zu QAnon ins Nirwana.

Cover COMPACT 09/2020: Stürzt die Freiheitsbewegung die Corona-Diktatur?

Eine differenzierte, abwägende Analyse zu QAnon können Sie in COMPACT 9/2020 oder online mit Digital+ lesen. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben und informiert statt desinformiert zu werden, empfehlen wir Ihnen ein Abo von COMPACT – jetzt inklusive drei Sonderpublikationen zu unserem Jubiläumsjahr. Mehr Prämie gab’s nie. Zur Bestellung HIER klicken.

Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar

    Die Löschorgien gibt es ja nicht nur bei Fratzenbuch&Co., inzwischen löschen auch zahlreiche deutsche Tageszeitungen Forenkommentare, die nicht dem vergenderten, linksgrünversifften Zeitgeist entsprechen. Pressemitteilungen der AfD werden z.B. bei uns im Badischen von der BNN so gut wie nicht mehr veröffentlicht und wenn, dann stark verkürzt oder falsch wiedergegeben.

    • Avatar
      Der ist so richtig schön dämlich! am

      Zuviel Kaffee am 8. Oktober 2020 09:56
      "Niemand, nicht mal Wissenschaftler vom Fach, weiß über Coro Genaues. Wenn Zeitungsschreiber ,also nicht vom Fach, behaupten ,sie wüßten genau Bescheid, dann lügen sie objektiv, denn sie k ö n n e n nichts wissen."

      Ganz richtig du Leuchte, darum glauben wir auch nicht bedingungslos was in Welt, Faz, Taz, Bild,… steht und erst Recht nicht, was sie uns im TV erzählen.

      Bleib dir weiterhin treu, vor allem, wenn du vor Klaus Kleber kniest (oder war’s hinter?).

  2. Avatar

    Schon vor einiger Zeit habe ich gelesen, daß die Amis so Fratzenbuch-verrückt sind, daß manche Arbeitgeber sich den Kram, den sich ihre Bewerber auf diesem Forum verzapfen durchlesen und du als Bewerber ohne auf diesem Forum dabei zu sein garnicht genommen wirst!
    Das ist doch jetzt endlich mal eine Chanche sich endgültig von diesen Foren zu verabschieden! Schon aus Solidarität zu den Mitbürgern die davon gelöscht werden damit die keine Nachteile dadurch haben und um die Macht solcher Foren zu brechen!
    Das Internet ist besser ohne diese Foren, fangen wir damit an dafür zu sorgen, daß sie in wenigen Jahren keiner mehr kennt! Jeder, der von denen nicht das Glück hat gelöscht zu werden, sollte das schnellstens selber tun!!! (Sofern er nicht so schlau war damit erst garnicht anzufangen!)

  3. Avatar
    IhrseiddieCoronahysteriker. am

    Tja, überall, überall Löschorgien, bei Facebock, bei Compact-online und, und…

  4. Avatar
    Kaffeeschlürfer am

    "Kritisch gegen das Establishment positioniert" ist aber sehr wischiwaschi ausgedrückt. Pizzagate zum Beispiel war so ziemlich die übelste Rufmordkampagne aller Zeiten. Wundert mich nicht, dass solche Leute in die Schranken gewiesen werden.

  5. Avatar
    Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Perfekt ist der, der die Infrastruktur des Gegners nutzt. Noch perfekter ist der, der die Infrastruktur des Gegners unbrauchbar macht. Am perfektesten jedoch ist der, der sich nicht mehr mißbrauchen und ablenken lässt und dem Gegner jedwede Unterstützung entzieht. Findet den Gegner in Dir und schalte ihn aus. Dennoch kann konstatiert werden, dass Jeder der heuer zensiert, verleumdet oder gehasst wird, höchstwahrscheinlich etwas Wahrhaftiges gesagt oder getan hat. Für den Prozeß, den unausweichlichen aber ist es mittlerweile irrelevant geworden. Herzliche Grüsse an alle Geniesser und Zuschauer.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Hier werden die Westlichen Werte verteidigt, also Verbote, Lügen,Repression und Volksverdummung.

  6. Avatar

    Dem Geldadel dieser Welt geht es vor der US – Wahl nur darum Trump zu verhindern. Dabei ist jedes Mittel recht.
    Flossen vor der letzten US Wahl nicht sogar Haushaltsmittel des Bundes in Millionenhöhe an die Clinton Foundation?

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Wer glaubt … mit Geld alles kaufen zu können, ist schlicht … ein dreckiger Schwei**hund ! 😉

  7. Avatar
    Michael Buchholz am

    … ich kann irgendwie nicht nachvollziehen, wieso noch immer FratzenBuch, Insta, Youtube & CO. genutzt werden, zumindest bei denb systemnkritischen Gruppen weltweit. Es gibt zum einen mehr als genug praktikable Alternativen, zum anderen sollte jetzt doch auch dem größten DAU klar sein, was hier abgeht …
    Wieso also kriechen alle diesen linken Propaganda- Diensten zu Kreuze??? Muss wohl was mit grenzenloser Dummheit oder tiefgründigen Masochismus zu tun haben …

    COMPACT: Nein, es geht um die – immer noch konkurrenzlose – Reichweite dieser Dienste.

    • Avatar

      @COMPACT: Wo bleibt denn die Reichweite wenn ihr gesperrt oder gar entfernt werdet?
      Wo bleiben dann eure Querdenker-News? Finanziert ihr mit eurer Mitgliedschaft nicht das was euch den Hals zuhält ? Was seid ihr denn für Logiker?

      COMPACT: Die Frage des Kommentators lautete, weshalb Widerständler trotz Schikanen auf Facebook & Co. sein wollen. – Unsere Antwort: weil man dann eine größere Reichweite hat. Nur darauf bezog sich die Antwort, Sie Meisterlogiker.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm, kann mich da unmöglich einmischen..dennoch: ♪♫ when logic änd proportion have fallen sloppy dead usw.♫

        will sagään: Politik seit äh 1991 isch eh ein LSD-Trip, und da kommt es halt auf das *setting* an (T. Leary und so..), damit der gut wird..nun, solange der nüchtern-vanünftige JE bei uns ischd (und Soki! mit seiner Jus-Logik, hihi) kann da kaum was anbrennään..LOL

        Grüsse gehen raus an alle und an Dokta Pföhringer im Besonderen (ihsch schneide ihn aus/quasi = Liebe, yo!) 🙂

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Von wegen LSD Trip zuviel Ziegenmist haste wieder gepafft. hihi meeeeep mmeeeep

      • Avatar

        Die Logik dahinter ist Selbstmord aus Angst vor dem Tod.

        Ganz Unrecht hat der Rabe aber nicht, da FB und Co nun mal Feindgebiete der verlorenen Seelen sind. Viele Meter, sind dort nicht zu machen. Richtig Schaden richtet Google an. Wer suchet findet nur noch Müll. Das Maasmännchen hat seinen Wunschalgorythmus offensichtlich bekommen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        aha, ditt subbr.redundante Tiffi Teckel mal wieder..Grüßle! als virale Belohnung jibbett etwas Mimon, wie Du es halt magst, hihi:

        Meine Lieblingsstellen aus "Mimon Baraka liest Mails vor" (wüster Zusammenschnitt)

        /watch?v=xJr4pv1UILQ

        🙂

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel