Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, erklärt in einem Gutachten, weshalb eine allgemeine Impfpflicht nicht nur kein angemessenes Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, sondern auch schwer vereinbar mit dem Grundgesetz ist. Wie wir uns dagegen wehren können, lesen Sie in der Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“. Hier mehr erfahren.

    In Deutschland lohnt sich das Altwerden: denn erst im Pensionsalter darf man sagen, was man wirklich denkt. Das gilt leider auch für die Justiz. Während hochrangige Hof-Juristen, ähnlich den Mainstream-Medien, lediglich den Regierungskurs bestätigen, wagen Pensionäre dieser Fachrichtung ab und an den verbalen Aufstand.

    So auch der Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier. In einer Beurteilung zweifelte er an der Verfassungsmäßigkeit einer allgemeinen Impfpflicht:

    „Auf der Basis des jetzigen Wissens- und Erkenntnisstands kann man meines Erachtens nicht überzeugend begründen, dass eine allgemeine gesetzliche Impfpflicht den Grundsätzen der Verhältnismäßigkeit entsprechen wird.“

    Mit anderen Worten: Die Impfflicht verstößt gegen das Grundgesetz.

    Derzeit, so die Funke-Mediengruppe über Papiers Gutachten, sei die Sache nicht entscheidungsreif. Zwar schreien Politiker seit geraumer Zeit nach einer Impfpflicht.

    Dabei – so Papiers Einwand – werde aber „fahrlässigerweise nicht bedacht, dass eine tragfähige gesetzliche Regelung, die den verfassungsrechtlichen Anforderungen genügt und die auch zügig und einigermaßen erfolgversprechend ohne langwierigen Aufbau eines bürokratischen Wasserkopfs umgesetzt werden kann, auf erhebliche Schwierigkeiten stoßen wird“.

    Der ehemalige Verfassungsrichter rekapituliert: eine Infektion oder Weitergabe des Virus könne die Impfung nicht verhindern, aber einem schweren Verlauf weitgehend vorbeugen. Damit schütze sie das Gesundheitssystem vor dem Kollaps.

    Das Coronavirus: Auch per Impfpflicht nicht auszurotten. Foto: Stockkrafterpro | Shutterstock.com

    Mit dem Aufkommen von Omikron stelle sich jedoch die Frage, „ob infolge der Omikron-Mutante oder möglicherweise neuer in der Zukunft auftretender Mutanten ohne allgemeine Impfung immer noch schwerwiegende Erkrankungen in nennenswertem Umfang zu befürchten wären“.

    Da dürften nur härteste Impf-Fanatiker mit „Ja“ antworten. Außerdem mache es einen Unterschied in der Verhältnismäßigkeit von Grundrechtseingriffen, ob sie einmalig  seien oder eine regelmäßige Wiederholung (wie beim Booster-Abo) beinhalten.

    Diese Frage sei ebenso wenig geklärt wie die zur Sanktionierung von Verweigerern. Zumal „in zentrales Impfregister nicht existiert und ohne größeren zeitlichen und kapazitätsmäßigen Aufwand auch nicht ausgebaut werden könnte (…) Hier auf eine stichprobenartige Kontrolle zu setzen, erscheint mir ziemlich sinnlos zu sein“, so Papier.

    Außerdem verweist der frühere Karlsruher Richter auf den hohen bürokratischen Aufwand, den die Verhängung von Bußgeldern mit sich zöge. Mehr noch: dabei könne eine Klagewelle die Justiz überfluten.  Wegen all dieser Gründe bezweifle er, dass eine allgemeine Impfpflicht ein geeignetes und angemessenes Mittel sei, das angestrebte Ziel innerhalb eines engen Zeitrahmens zu erreichen.

    Man mag bedauern, dass der Ex-Verfassungsrichter keine grundsätzliche Ablehnung einer Impfpflicht formuliert hat. Dennoch hat er Nadel-Fanatikern wie Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) oder Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) attestiert, dass die Durchführung ihrer Ideen juristisch nicht gedeckt ist.

    Die Januar-Ausgabe von COMPACT zeigt: Das Regime plant sogar Knast und Existenzvernichtung für alle Ungehorsamen. Diese Fakten müssen jetzt schnell unter die Leute, um das ganze Volk aufzurütteln. Am besten gleich mehrere Exemplare bestellen und an Uninformierte weitergeben.  COMPACT 1/2022 mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“ kann man hier bestellen.

    44 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Man hat Zweifel an der Rechtmäßigkeit,was ist in diesem Lande eigentlich noch Rechtmäßig wenn von der Regierung täglich die Grundrechte eingeschränkt werden.

    2. Willi Kuchling an

      Vielleicht sollte man unter das Bildchen vom schrecklichen Coronavirus vollständigkeitshalber schreiben, "Wie es sich die Wirrologen vorstellen." Quelle Photoshop.
      Es ist bisher noch niemandem gelungen ein Virus nach Koch´schen Postulaten zu isolieren. Folglich gibts auch kein Foto davon.
      Eine Impfung ist eine Körperverletzung, also ein strafbarer Tatbestand. Deshalb müssen alle, die derart hingerichtet werden wollen, eine Einverständniserklärung für sich und ihre Kinder abgeben

    3. Zumindest hat der ehemalige Präsident des BVerfG Herr Papiermuss in seiner aktiven Zeit zur Abwehr staatlicher Fehlgesetze hervorragende Urteile gefällt.

      Er muß sich nicht nachsagen lassen, er würde erst jetzt als Pensionäre aus der Deckung kommen, ganz sicher nicht.

      Da gibt es ganz andere Ehemalige, denen man so etwas nachsagen kann.

    4. Koboldhasser an

      Unteredessen schaut die Welt gebannt und gespannt auf Schottland, wo ALLE Coronamassnahmen beendet werden!

      https://www.welt.de/vermischtes/article236309389/Corona-Schottland-beendet-fast-alle-Massnahmen.html

      Lauterbach und das Terrorregime werden dies geflissentlich ignorieren und eine Impfpflicht durchpeitschen, koste es was es wolle.

    5. Btw: wwwDeutschlandistscheissepunktde. Die Altparteien sind nicht mehr wählbar und wer sich zu diesen Scheissparteien bekennt war mal Freund oder Partner. Das bedeutet weniger Geschenke kaufen und weniger. Einladungen zur Party. Lmaa

    6. Mein Eindruck ist es soll soviel Druck aufgebaut werden um auch noch den letzten Wankelmuetigen zu impfen je weniger Klagen hat man nachher zu bearbeitet. Mit welchem Recht Läden 2G o.a verhängt werden ist die Frage wie machen Supermärkte das. 2G auf Demos oder Trödelmarkt und Co sind Repressalien.

    7. Würde es die Omikron Variante nicht geben, dann würde es diese Zweifel nicht geben. Auf das Recht ist kein Verlass. Entweder die Impfpflicht geht oder sie geht nicht, das hat nichts mit der Situation zu tun, sondern mit der Auslegung von Recht und Gesetz. Auch die persönlichen Überzeugen der Richter zählt dabei nicht, Recht ist nicht verhandelbar und lässt sich nicht verbiegen oder der Situation angepasst auslegen.

      • Bärendienst an

        Strohmann

        Papier sagte:
        "Auf der Basis des jetzigen Wissens- und Erkenntnisstands kann man meines Erachtens nicht überzeugend begründen, dass eine allgemeine gesetzliche Impfpflicht den Grundsätzen der Verhältnismäßigkeit entsprechen wird.“

        widersprüchlich wird es nur hier:
        "Der ehemalige Verfassungsrichter rekapituliert: eine Infektion oder Weitergabe des Virus könne die Impfung nicht verhindern, aber einem schweren Verlauf weitgehend vorbeugen. Damit schütze sie das Gesundheitssystem vor dem Kollaps."

        Für dies absolute Aussage reicht ihm der "Wissens- und Erkenntnisstand" (wie, wo und wann wissenschaftlich beleget? weil Drosten sagt?) offensichtlich aus.

        (In meiner Wahrnehmung baut Papier seinen ehemaligen Kollegen Brücken)

    8. Das Wichtigste ist dem Elite-Juristen entfallen.
      Das Recht auf Leben – und vieles mehr – ist dem Menschen eingeboren.
      Diese auf Nano-Technologie basierenden Impfstoffe sind die Ursache für weit mehr tödlich verlaufende Impf-Wirkungen als alle anderen Vaccine zusammen gezählt. Dazu kommen noch Millionen Fälle von schweren Nebenwirkungen, die zu Invalidität führen.
      Das Immunsystem der mRNA-geimpften ist schwer beschädigt.

    9. Bärenhäuter an

      „Auf der Basis des jetzigen Wissens- und Erkenntnisstands kann man meines Erachtens nicht überzeugend begründen, dass eine allgemeine gesetzliche Impfpflicht den Grundsätzen der Verhältnismäßigkeit entsprechen wird.“

      (einverstanden)

      "Der ehemalige Verfassungsrichter rekapituliert: eine Infektion oder Weitergabe des Virus könne die Impfung nicht verhindern, aber einem schweren Verlauf weitgehend vorbeugen. Damit schütze sie das Gesundheitssystem vor dem Kollaps."

      (Woher weiß er so genau, dass diese Impfungen einem schweren Verlauf weitgehend vorbeugen? Bitte Zahlen, Fakten, wissenschaftliche Studien nachreichen, sonst tut er genau das, was er in seiner 1. Aussage anmahnt)

      • Andor, der Zyniker an

        @ Bärenhäuter
        Das gewinnorientierte Gesundheitssystem (eigentlich Krankheitssystem) kollabiert, wenn es keine Kranken mehr gibt.
        Also, je mehr Infizierte, je mehr Kranke, je mehr schwere Verläufe, um so besser für’ s Krankheitssystem und die Corona-Kriegsgewinnler. Glaubt der Bärenhäuter wirklich, dass seine persönliche Gesundheit die Frankensteins, Rothschilds und Rockefellers, oder gar den Bill Gates irgendwie interessiert? Und sollte das "Gesundheitssystem" doch noch kollabieren,
        dann kommt ein reicher Elon Musk-Verschnitt aus US-Amerika und gründet eine neues, wahrscheinlich gendergerechtes, das der Bärenhüter sich nicht mehr leisten kann.

        • Der Bärenhäuter an

          @Andor, Kommentar nicht nur nicht verstanden, sondern ins Gegenteil verkehrt.

          Beantwort du doch meine Frage. "Woher weiß er so genau, dass diese Impfungen einem schweren Verlauf weitgehend vorbeugen?"

          Wenn Papier vollautomatisch Recht hat nur weil er Papier heißt, dann lass dich sofort impfen. Ich hätte derartige Dynamit-Aussagen gerne hieb- und stichfest belegt.

          Papiers Aussage:
          #Die Impfung beugt einem schweren Verlauf weitgehend vor. Damit schütze sie das Gesundheitssystem vor dem Kollaps.
          (Warum nimmt Verquer derartiges unhinterfragt hin und greift sogar noch den einzigen Lichtblick hier an, dem das überhaupt auffällt?)

        • Andor, der Zyniker an

          @ Bärenhäuter

          Offensichtlich kann oder will er nicht begreifen, dass es gar nicht um Gesundheit bzw.
          Krankheit geht, sondern nur ums liebe Geld und um das Ausleben der tyrannischen und
          sadistischen Ambitionen unserer demokratisch "besorgten" Politiker und Politikerinnen.

          Was nun einzelne Persönlichkeiten zur Panikmache noch bemerken ist das Papier
          nicht wert, auf dem es geschrieben steht. Omikron wird die Durchseuchung der
          Bevölkerung befördern und dann ist Schluss mit Lustig. Das "Gesundheitssystem" wird
          kollabieren und die obersten linientreuen Götter in Weis werden sich nach einer sinnvollen
          Arbeit umsehen müssen. Der Lauterbach ist schon richtig heiß drauf die überschüssigen
          Intensivbetten einzumotten. Aber vielleicht kommt dann zur Abwechslung das Milzbrand
          Bazillus aus Putins Permafrostboden. Das wäre doch ein gefundenes Fressen für die freien,
          sensationslüsternen Panikmachermedien und Lügenpresse. Für diesen, durchaus denkbaren
          Fall droht die NATO d Allianz dem Putin schon mit einem hohen Preis, den er bezahlen müsse
          sobald die ersten Rindviecher in Kiew erkrankt sind.
          Halleluja

        • Taubenschach an

          Ja Andor
          "Omikron wird die Durchseuchung der Bevölkerung befördern und dann ist Schluss mit Lustig." Viel Glück dir und allen Geleimten!

          Nochmal für den Rest. DURCHSEUCHUNG/HERDENIMMUNITÄT geht bei Influenza (veränderlichen Viren) nicht. Nach der "Durchseuchung" kommt die nächste "Mutante". Wer’s nicht glaubt soll erklären, warum sich die Grippe seit Jahrtausenden hält.
          Was nach einer überstandenen Influenzainfekton passieren kann nennt sich Kreuzimmunität (funzt bei ähnlichen Virenstämmen).

          Wer sich das Märchen von der Herdenimmunität gegen mutierende Virenstämme erzählen lässt muss dann leider auch das andere Märchen glauben, dass diese durch Corona-Impfung erreichbar wäre.

      • Willi Kuchling an

        Bärenhäuter, Zitat: "Woher weiß er so genau, dass diese Impfungen einem schweren Verlauf weitgehend vorbeugen?"
        Das gesamte Finanzsystem kollabiert gerade. Dann kommt heraus, dass die RENTEN weg sind, weil die Staatsanleihen kaufen mussten. Die aber futsch sind, wenn der Staat wie 1923 wiedermal Pleite ist.
        Also vermindert man durch Impfungen die Anzahl der Gläubiger und deren Erben. Das beugt schwereren Verläufen vor…

    10. Putzfrau 80+ an

      Fakt ist doch: Die Politik gräbt sich durch ihre hysterischen Massnahmen immer tiefer in das selbstgegrabene Corona-Loch hinein anstatt heraus. Niemand scheint sich zu fragen wieso , trotz stetig anwachsender, und (vorwiegend maskenloser) Teilnehmeranzahl an Massendemos und Spaziergängen, das von den Übelkrähen prophezeite Massensterben ausbleibt.
      Für mich persönlich steht fest, dass ich – seit 24 Monaten ohne jegliche Atemwegsinfektion – lieber auf mein offensichtlich intaktes Immunsystem setze und mich nicht per Ordre de Mufti als "vulnerabel" einstufen und zwangs"immunisieren" lasse. Ich bevorzuge die ungefährlichere, natürlichere und für die Gesellschaft kostengünstigere Breitband- "Boosterung" meines fitten Immunsystems durch vielfältige Kontakte bei Demos und Spaziergängen. Frische Luft und Bewegung sowie freies Atmen sind allemal gesünder als Müffeln mit Maske!

    11. "Ex-Verfassungsrichter: Zweifel an Rechtmäßigkeit der Impfpflicht"

      Es wurde nur noch kein Weg gefunden oder dieser noch nicht veröffentlicht, diese gesetzeskonform zu formulieren, machbar ist alles, wenn man die Angelegenheit so lang dreht und wendet, bis es passt!

    12. Servus TV Österreich „im Stich gelassen“ am Donnerstag d. 20. um 21.10 und am Mittwoch d. 26. auf Servus TV Deutschland.

      Für alle die die Nebenwirkungen verharmlosen und trotz Ärzteproteste u. pathologischer Untersuchungen immer noch vertuschen wollen.

      Auch „the Testimonies Project“ sei ihnen empfohlen und neueste Nachweise über die Toxizität des Spike Proteins, durch Prof. Arne Burghardt.

      Denn, noch mehr Ignoranz wie in unseren Medien, die gibt es nur noch selten!

      • Der Bärenhäuter an

        Die Nebenwirkungen der Impfstoffe sind nur spannend für Geimpfte und jene, die sich impfen lassen werden. Jenen, die sich dem möglichen Impfzwang beugen werden, müssen damit leben lernen. Dauerjammern bringt nichts.

        Die Strategie, eine Impfpflicht wegen minderwertiger Impfstoffe abwenden zu wollen, ist hoffnungslos gescheitert. Niemand wird vor die Kameras treten und zugeben milliardenfach Menschenleben riskiert zu haben.

    13. Persönliche Freiheit und Recht auf Körperliche Unversehrtheit heißt auch, daß es mir – solange ich nicht aktive das Wohl und Leben anderer gefährde oder gar beeinträchtigen – absolut egal sein darf, ob diese an einer Infektionskrankheit sterben, welche der Durchschnittsorganismus höchstwahrscheinlich überlebt. Punkt.

      Das Schicksal anderer Menschen liegt einzig in deren Verantwortung – nicht in der meinen.

      Zur Klarheit: Verbrechen wie Körperverletzung, Vergewaltigung, Totschlag etc. ausgenommen.
      Aber da kommen wir wieder schnell zum Thema Bürgerwehr und Lynchjustiz – das will ja (angeblich) auch keiner…

      • Der Bärenhäuter an

        Ok, nur dann dürfen Sie nie wieder ein Altenheim, Krankenhaus, etc. betreten oder sich selber medizinisch versorgen lassen, weil Sie dann ja AKTIV Wohl und Leben anderer gefährden könnten. Außerdem müssten dann vulnerable Gruppen (unimpfbare) weitestgehend vom Alltagsleben isoliert werden, damit SIE freie Fahrt haben.

        Soll heißen, dass das leider nicht ganz so einfach ist, wie Sie es gerne hätten. Der grundsätzliche Ansatz ist aber nicht ganz verkehrt.

        • Andor, der Zyniker an

          Die Panikpandemie in ihrem Lauf halten weder die Kommentare
          vom Walter, noch vom Bärenhäüter auf. Erst wenn die Weltbevölkerung
          Omikron durchseucht ist und die Geldsäckel der ohnehin schon Reichen
          noch praller sind, endet der Wahnsinn. Und dann kommt die Sintflut.
          Halleluja

    14. Eine allgemeine Impfpflicht will doch gerade niemand. Wird doch an allen Stellen zurückgerudert. Aber jeder der sich nicht impfen ließ muss halt sehen, wie er durch die Corona Zeit kommt. In Israel sind die wenigsten nicht geimpft und trotzdem liegen auf den Intensivstationen 80 % Ungeimpfte. Wer das gegenüber sich selbst seinen Angehörigen und Freunden verantworten kann, von mir aus. Aber sprecht nicht vom "Volk" wenn euch eure Mitbürger tatsächlich egal sind.

      • Deswegen Impfen sie jetzt das vierte Mal, weil der Impfstoff ja so gut wirkt!
        Hohe Inzidenz in Israel, trotz hoher Impfquote? Und was die Ungeimpften Zahlen der Hospitalisierung betrifft, liegen Sie such daneben!

      • Das Impf-Himmelfahrtskommando
        Der grob fahrlässige Umgang mit Vakzinen, die nur über eine Notzulassung verfügen, muss ein Ende haben.
        Mittwoch, 11. August 2021, 15:00 Uhr

        Andrea Drescher sprach mit der kritischen Ärztin Dr. Carola Javid-Kistel.

        „Gibt es in deinen Augen überhaupt einen Nutzen von dieser Behandlung?“
        „Es hat sich inzwischen gezeigt, dass die Ansteckung von Geimpften genauso hoch ist wie bei Ungeimpften. Die Daten aus Israel und Großbritannien belegen das, wo ein hoher Anteil Geimpfter zu den Neuinfizierten gehört. In Israel ist die 4. Welle bereits da, und das obwohl das Land bereits sehr weit durchgeimpft ist. Die 60-Jährigen erhalten jetzt ihren dritten Schuss. Das CDC (Centers for Disease Control and Prevention, Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums) hat bekannt gegeben, dass die Virenlast bei Geimpften und Ungeimpften in etwa gleich hoch ist und Geimpfte daher ihre Mitmenschen ebenfalls anstecken können. Die Impfung schützt nicht vor Ansteckung, nicht vor Weiterverbreitung noch vor schweren Verläufen — zu was soll sie also wirklich gut sein?“ (Quelle: rubikon.news/artikel/das-impf-himmelfahrtskommando)

      • So sinnlos sind die gefährlichen mRNA-Spritzen
        Israels Versagen – Arzt deckt auf: 80% der schweren Corona-Fälle geimpft
        Wochenblick.at 17.07.2021

        „Mittlerweile wurde es jedoch still um das angebliche Vorzeigeland. Kein Wunder: Die Ergebnisse der breiten „Durchimpfung“ der Bevölkerung mit den umstrittenen, neuartigen Genspritzen sind verheerend. So sind es vor allem die „Geimpften“, die sich mit Corona infizieren. Sie landen deswegen besonders oft im Krankenhaus, wie ein israelischer Arzt aufzeigt.“

        Israelischer Internist enthüllt Unwirksamkeit der Impfung
        Dr. Zioni ist Internist des israelischen Laniado-Krankenhauses. Er weiß, wovon er spricht. Die meisten Corona-Infektionen und damit einhergehenden Hospitalisierungen betreffen in Israel Geimpfte. Freilich: Durch die breite Durchimpfung der Bevölkerung bleiben auch nur wenig Ungeimpfte übrig. Doch diese scheinen die Corona-Infektionen im Schnitt sogar besser zu überstehen, als jene, die bereits zwei Dosen des Pfizer-Stoffs erhalten haben.

        Schwere Verläufe bei Geimpften sogar noch häufiger!
        Doch das ist noch nicht alles. Vor allem die schweren Corona-Verläufe scheinen bei den Geimpften häufiger vorzukommen.
        (Quelle: wochenblick.at/israels-versagen-arzt-deckt-auf-80-der-schweren-corona-faelle-geimpft/)

      • Israel hat den ersten Corona-Fall am 21. Februar 2020 ge­mel­det. Mit einer Inzi­denz von 3.111,1 hatte die Pan­de­mie am 17. Januar 2022 ihren Höchst­stand er­reicht. Die Impferei scheint, angesichts einer solchen Entwicklung, nicht zu wirken. Es liegen 488 Patienten auf den Intensivstationen. Der Anteil der Geimpften ist hoch. Die Letalitätsrate liegt allerdings nur bei 0,46%.Vermutlich weil über 80% der Neuinfektionen Omikron-Fällesind.

      • Der @Kanzlerin wollte ich schon immer mal meine Meinung sagen:
        Also, los gehts! Anfangs wurde dieses Virus doch von Fledermäusen auf dem Markt von Wuhan verbreitet (so wie das HIV-Virus doch von Affen aus dem afrikanischen Urwald zu den Menschen gebracht wurde ?!?). War das während Ihro Hoheit sich ebenfalls dort befand?
        Dann sehe ich immer noch vor meinem geistigen Auge, wie die von IHNEN geschützte, vollkommen für die deutsche Politik unnütze Frau von der Lei(h)en sich im Toilettenraum lustig Beethovens "An die Freude" vor sich hin summend die Hände wäscht.
        So, das war der Anfang. Kein. "Ihr müßt jetzt Abstand halten, wenn ihr merkt, daß sich eine Erkältung usw. anbahnt!" Nein, "Masken sind nicht nötig" (Spahn)!
        Doch dann: LkW an LkW in Bergamo voller Leichen! In China fallen die Menschen auf offener Straße um!
        DAS HABT IHR EUCH WOHL GEWÜNSCHT ?!?
        Aber wir Deutschen, ja wir indigenes Volk haben die letzten Jahrzehnte durch den Druck von Grün gelernt, uns gesund zu ernähren. Unser Immunsystem ist stark und kräftig genug, um "tödliche" Viren abzuwehren. Das haben diese verfluchten Deutschlandabschaffer sicher nicht so gewollt.
        Nicht nur unser Immunsystem ist ein starkes. Mittlerweile zeigt sich deutschlandweit auch ein Aufbegehren gegen dieses kranke Politiksystem. Täglich gehen nun endlich in West, Ost, Süd und Nord Menschen gegen dieses kranke System "spazieren".

        • II. Der @Kanzlerin wollte ich schon immer mal meine Meinung sagen:
          Und nun sitzen Sie im Büro der Lila Hexe Honecker und ziehen weiterhin die Fäden. Sie kleben an uns wie Hundesch…se am Schuh. Schon A.H. hat uns fast 80 Jahre das Leben schwer gemacht, obwohl die meisten von uns damit überhaupt nix zu tun haben und solch eine Zeit auch nicht herbeisehnen. Ach, Augenblick mal – solch eine Zeit haben wir doch nun schon wieder unaufgefordert im Land. Aber nur durch die Grünfaschisten und deren Anhänger auch im Bunten Tag. Auf den Straßen regiert der Faschistenmob, wenn man gegen dieses neue "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen" aufbegehrt.
          Und wer diesen Leuten zustimmt, egal ob Corona oder Klima oder oder oder, ist dumm, denkfaul und behäbig und trägt große Schuld für die Coronatoten, Coronageschädigten, den armen Kindern, die durch die "Maßnahmen" an Suizid denken und nicht vergessen die vielen getöteten, vergewaltigten, beraubten Frauen, Mädchen, Kindern, Alten und und und …

      • Der Bärenhäuter an

        "80 % Ungeimpfte"

        Klingt mächtiggewaltig. Wieviele sind das in harten Zahlen? 80% von ???

        (bevor du lange suchst. die juedische-allgemeine.de berichtete einst von insgesamt 400 Corona-Patienten)

        ach noch was. wenn geimpfte so gut wie außen vor sind, können die sich die nächste impfrunde eigentlich sparen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Bärenhäuter

          80% Ungeimpfte ist natürlich Blödsinn.
          Unlängst las isch, dass sogar 75% zwei Mal
          geimpft sein sollen. (zusammen also 150%)
          In Gibraltar sind schon etwa 136% geimpft,
          aber nur 100% infiziert.
          Ein weites Feld für kluge Zahlenakrobaten
          und oberschlaue Pro-Corona-Impf-Experten.
          Wo sind nur die impfunwilligen Gibralthesen
          geblieben? Die sind doch nicht etwa, in der
          Hoffnung, dass es hier keine Impfpflicht geben
          wird, nach Deutschland ausgewandert?

      • Beichte ist besser als die Spritze... an

        Naja, bei den Meldungen aus Israel sollte man wirklich vorsichtig sein, den Merkel macht das Heilige Land zur Staatsräson….. und ich vermute deshalb, das dort mehr geimpfte Palästinenser auf den Stationen liegen, wegen der Staatsimpfung mit Blei….

    15. Montagsspaziergänge als Protest gegen den Impfwahnsinn über 1.899 Deutschlandweit!!!
      Allein in BW 499 Spaziergänge und es werden immer mehr.
      Da klingt es nur noch wie Hohn mit Trotz, wenn unsere Volksvertreter von Impfpflicht faseln und den Menschen diese untauglichen schädlichen experimentellen MRna Impfstoffe aufzwingen wollen.
      Sie sollten alle ihr Amt aufgeben und zurücktreten!

      Quelle: Ignaz Bearth, Telegram

      • Putzfrau 80+ an

        @ Kanzlerin:
        Der Staat hat keineswegs seine Absicht zur Einführung einer generellen Impfpflicht aufgegeben, sondern versucht stattdessen , sie scheibchenweise mittels Fragmentierung (Gesundheitssektor, einzelne Altersgruppen, finanzielle Erpressung) zu erreichen. Divide et impera!!! Auch die Verantwortung für die Folgen kann der Staat so von sich auf diese Gruppen abschieben.
        Ob der Staat von allen Bürgern eine präventive Bereitschaft zur Opferung der eigenen Gesundheit und des eigenen Lebens für die Gemeinschaft unter Zwang verlangen darf, wenn demggü. aber die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft ist, sehe ich als fragwürdig an. Auch der Nutzen eines solchen Opfers ist in keinem Land der Welt bisher unzweifelhaft nachgewiesen worden. Der finanzielle Nutzen für einzelne Profiteure aber durchaus.

        • Nené, jetzt bloß nicht die „allgemeine Wehrpflicht“ wieder durch die Hintertür ins Parlament schieben, nur weil das Grün der Ukraine helfen möchte. Da muss ich Ihnen leider sagen, das waren verschenkte Lebensjahre für die Männer. Frauen durften damals nicht dienstverpflichtet werden, obwohl sie bereits emanzipiert waren.

        • Putzfrau 80+ an

          @satiriker: die Wiedereinführung der Wehrpflicht für Männlein und Weiblein befürworte ich natürlich nicht ! Die Grünen würden aus der BW eine ökologisch korrekte,, nachhaltige/gendergerechte und total ineffiziente Lachnummer machen.

        • @putzfrau

          Das müssen die Grünen aus der BW gar nicht mehr machen, das ist sie schon.

    16. jeder hasst die Antifa an

      Der Richter weist auf den hohen Bürokratischen Aufwand hin,den die Impfflicht verursacht,das dürfte doch im Land der Bürokraten und überwuchernden Bürokratie kein Problem sein,genug Sesselfurzer haben wir ja.

      • Die Sesselfurzer sind schon mit der bearbeitung von Asylanträgen und den Widersprüchen gegen deren Ablehnung, voll ausgelastet, wenn nicht sogar überlastet.

        • Andor, der Zyniker an

          @ DeSoon

          Gut, für eine sinnvolle Tätigkeit sind die ja nicht mehr zu gebrauchen.