Fatih Birol, Chef der Internationalen Energieagentur, warnt vor anstehenden Engpässen bei der Spritversorgung. Die Kriegstreiber stürzen Deutschland in den Abgrund. Lesen Sie mehr darüber in der Juni-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“. Hier mehr erfahren.

    Die Internationale Energieagentur (IEA) ist eine heimliche Weltmacht. Die Organisation, die ihren Sitz in Paris hat, verwaltet für ihre 31 Mitgliedsstaaten rund zwei Milliarden Barrel an Ölreserven. Ihr gehören als Vollmitglieder vor allem westliche Staaten an. Allerdings haben auch einige große nicht-westliche Staaten wie die Volksrepublik China, Indien, Indonesien oder Brasilien den Status eines assoziierten Landes.

    Seit geraumer Zeit schon warnt die IEA eindringlich vor der Verknappung von Energierohstoffen – ein Szenario, das sich durch den Ukraine-Krieg nun erheblich verschärft hat. Diese Zuspitzung hat derzeit allerdings politische Gründe und wäre deshalb keineswegs ein unabwendbares Szenario.

    Für die kommenden Monate sieht Fatih Birol, der türkische Präsident der IEA, große Probleme auf die Deutschen zukommen. In einem Interview mit dem Spiegel äußerte er:

    „Auf den Ölmärkten könnte es im kommenden Sommer eng werden. Wenn die Haupturlaubssaison in Europa und den USA losgeht, wird die Treibstoffnachfrage steigen. Dann könnte es zu Engpässen kommen: etwa bei Diesel, Benzin oder Kerosin, besonders in Europa.“

    Für die Europäer sei besonders schwierig, dass sie auch „auf Importe von Ölprodukten“ angewiesen wären. Die aktuelle Ölkrise schätzt der Türke als „viel größer“ ein als die Ölkrise der 70er Jahre. Zu diesem Thema äußerte Birol:

    „Damals ging es nur um Öl. Jetzt haben wir eine Ölkrise, eine Gaskrise und eine Stromkrise zugleich.“

    Einmal mehr forderte Birol ein Tempolimit auf Autobahnen wenigstens für die Dauer des Ukrainekrieges. Auch dieses wäre aber angesichts der gewaltigen Versorgungsprobleme, vor denen Deutschland steht, nicht mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    Bombenstimmung bei Habeck, Baerbock, Hofreiter & Co.: Die Nachfahren der ehemaligen Friedenspartei haben alle Werte über Bord geworfen, die sie sich einst auf die Fahne schrieben – und ins Gegenteil verkehrt. In der Juni-Ausgabe von COMPACT zeigen wir, wie uns die Grünen nun vollends in die Katastrophe treiben – Atomkrieg nicht ausgeschlossen. Hier bestellen.

    40 Kommentare

    1. Wenn Putin die faschistische Ukraine entnazifiziert hat, dann werden hier wieder billiges Gas und Öl in Strömen fließen, versprochen!

    2. Na ich nehme mal an mit dem 9Euro-Ticket und die vorläufig kurz S(ch)enkung von der Milch fürs Lieblingskind Nummer1(Auto) ist nur wirklich verdammt kurz… darauf folgt das böse Erwachen der Knappheit und Rationierung nach Bevölkerungsgruppe, also Rentner, Erwerbslose und Geringverdiener werden leer ausgehen und da darf das geliebte Blech sich tot stehen. Die in Vollzeitstellen arbeitende Bevölkerung sind zu erst vorläufig die Glücklichen, aber bald werden diese gezwungen in Fahrgemeinschaften ihren Arbeitsplatz zu erreichen, Öffentliche-Verkehrsmittel zu nutzen oder schmerzhaft das Fahrrad oder zu Fuß gehen. Ansonsten lacht die Einaugenpyramide, über all die Systemkonsumschafe die immer noch nichts in ihrem Dornröschenschlaf begriffen haben… Aber naja, jeder bekommt was er verdient. mfg

    3. jeder hasst die Antifa an

      In ein paar Wochen ist der Tankpreis wieder so wie vorher da ist die Preissenkung verpufft wie viele blödsinnigen Massnahmen der Regierung.

    4. Wandern und Radfahren in der Deutschen Heimat statt Kraftstoff zehrende Auslandsreisen lassen bodenständiges Bewußtsein wieder auferstehen. Dialektische Logik zerstört die Absichten des grenzenlos kriegerischen westlichen Finanzfaschismus durch gesundes natürliches Zurückschwingen ins Gegenteil.

      • jeder hasst die Antifa an

        Wandern geht auch nicht mehr Wandern ist Nazi,also bleiben nur noch grüne Lastenfahrräder.

    5. Guten Tag,

      der globale Bedarf an Rohöl beträgt mehr als 80 Mio. Fass pro Tag. Die strategischen Ölreserven mit denen im Markt interveniert werden, entsprechen somit der Ölproduktion von etwas mehr als drei Wochen.

      Die 30 Mitgliedsstaaten sind mehrheitlich Ölkonsumenten, d.h. bis auf Norwegen ist kein Staat Netto-Ölexporteur. Selbst die USA sind ja bekanntlich einer der größten Erdölimporteure, obwohl das Land selbst mehr als 10 Mio. Fass pro Tag produziert. Kein namhafter Netto-Ölexporteur, wie z.B. Iran, die Russische Föderation, Venezuela oder Saudi Arabien ist Mitglied dieser Organisation. Als Teil der „westlichen Wertegemeinschaft“ ist dieser Teil der OECD eher ein akademischer Debattierclub.

      Der Haus- und Hoflieferant der Machthaber in Washington, Saudi Arabien, verfügt lediglich über eine sinkende Produktion und wendet sich immer stärker China und anderen Käufern zu. Zwar können die Kriegsverbrecher in den USA seit dem völkerrechtswidrigen Überfall auf den Irak dort sehr viel Öl stehlen, doch das reicht auf Dauer nicht. Daher die Aggression gegen Iran, China und Russland.

      Viele Grüsse,

      HvH

      • schaun mer mal, ob du dem industrie- und autoland deutschland dann genügend öl aus Iran, China und Russland beschaffst, oder wie genau war der genialomatenplan all derer, die sich gerne vom westen verabschieden möchten?

        @HvH, setzten sie einfach alles auf ROT, wird schon! Xi, Putin und der amtierende Mullahäuptling würden eher gras von der wiese fressen, bevor sie deutschland vor die öl-hunde gehen lassen, oder?

    6. Kurzschlusslösung : Deutschland muß der Russischen Föderation beitreten , damit es genug Sprit zum Niedrigpreis an der Tanke gibt. Daß Deutsche keine Russen sind, macht nix , das sind die Kaukasusvölkchen in dieser Föderation auch nicht und Stalin war Georgier, nicht Russe.

    7. Otto Baerbock an

      "Die Wahrheit ist, daß Deutschland auf der ganzen Welt beliebt ist, während USA, England, Frankreich extrem unbeliebt sind."

      Das ist ja wohl auch kein Wunder … bei dem ‘Schmiergeld’, daß jeder ‘Einwanderer’ hier gezahlt bekommt…

      • Das hat nichts mit BRD Politik zu tun, sondern mit dem deutschen Wesen, das von vielen weltweit erkannt wird.
        Die Welt wartet darauf, daß Deutschland erwacht und eine neue Ordnung schafft, eine Alternative zum Westen und zu den sino-russischen Cryptokommunisten.

      • Guten Tag Herr Baerbock,

        Deutschland wird von den westlichen EU Empfängerländern verlacht. Bestenfalls geben sich die Regierenden dort noch die Mühe höflich zu erscheinen, solange die Transferzahlungen fließen und der unbegrenzte Dispokredit per TARGET2 Salden eingeräumt wird.

        Die östlichen und südöstlichen EU Mitgliedsländer verachten Deutschland ganz offen.

        Sobald das ehemalige Deutschland zahlungsunfähig wird, steht es allein da. Und mit den Sanktionen und der vollkommen unseriösen Geldpolitik der EZB nähert sich das Land diesem Ziel mit großen Schritten.

        Viele Grüsse,

        HvH

        • Da stimme ich zu.
          Dieser ganze Kontinent, die ganze Rasse ist krank und wird von Verrätern geführt.
          Europa funktioniert nur auf Basis eines europäischen Bewußtseins. Dies war/ist aber nur in Deutschland vorhanden und bei einzelnen Westeuropäern.

        • Außerhalb der westlichen Welt ist Deutschland traditionell rund um den Globus hoch geschätzt. Aber auch im Westen haben die Leute nichts mehr gegen uns und viele sind für uns, selbst in England und – laut einer jüngsten Umfrage – auch in Polen.

        • jeder hasst die Antifa an

          Die Deutschen schon,aber nicht ihre Politiker die werden nur hofiert weil sie die Melkkuh Europas sind.

    8. "Chef der Internationalen Energieagentur" – Was es doch alles für Schmarotzer, Bonzen und Schranzen gibt…

    9. Naja, wenn es zu Benzinknappheit kommt dann nicht, weil wir uns künftig (angeblich) Öl andereswo beschaffen müssen, sondern weil Putin in Europa einen Krieg vom Zaun gebrochen hat, die Weltmärkte dementsprechend darauf reagieren. Kein Energieexporteur hat was dagegen wenn die Gas- und Ölpreise durch die Decke gehen. Putin schon mal garnicht. Wir kaufen dann halt für Mondpreise anderen das Öl vor der Nase weg, die wiederum zahlen dann Mondpreise an Putin, ihren Ölretter. Sozusagen Ringtausch auf Kosten der Endverbraucher.
      Wer hat eigentlich die Sagen und Legenden in die Welt gesetzt, dass Putin "russisches Gold" gerne billig verkaufen möchte? Gab’s da ne Kreml-Umfrage, Russen darben gerne für deutschen Wohlstand?

      Euer Kumpel Putin, ihr werdet schon noch wach!

      • HEINRICH WILHELM an

        @Müllmann
        Du bist schon so ein "Endverbraucher".
        Was für Enden verbrauchst du denn so?

      • Otto Baerbock an

        "Euer Kumpel Putin, ihr werdet schon noch wach!"

        Selbiges steht von Ihnen ja wohl nicht zu befürchten …

      • jeder hasst die Antifa an

        Wir brauchen kein Öl wir haben doch grüne Lastenfahrräder um unsere Wirtschaft anzukurbeln.

    10. DerGallier an

      Pst, sagt es nicht weiter.

      Demnächst gibt’s die Kilo Watt fein abgepackt in umweltfreundlicher Verpackung je Kilo zu kaufen,.

      In der Entwicklung sind die "Rolling" Windräder für das Autodach.

      Und allen, die auf Metangas stehen wird demnächst eine Abpumpstation genehmigt.

      • keine sorge. putin arbeit mit nachdruck daran, endlich wieder billiger an deutschland verkaufen zu dürfen.

        • jeder hasst die Antifa an

          Na klar wird er billiger verkaufen, aber nicht an die Schwachmaten Regierung.

    11. friedenseiche an

      nicht schlimm
      wir reiten dann wieder auf esel schaf und ziege durch die lande :-(

      seit jahren weiß man ja dass die türken deutschland aufgebaut haben nach dem 2. weltkrieg (ist das schon in den unterrichtsbüchern eingefloßen, dieses hohe wissen?)
      genauso wie wir deutschen nach dem einfall der mongolischen horden die türkei auf dem land der kurden aufgebaut haben

      hach, ja, lügen verbreiten kann so einfach sein, und ehrlich, ich hab voll freude dabei ;-)

      der deutsche wird sich fügen
      er verliert die arbeit das haus die frau seine ersparnisse
      aber er wird nie meckern und auf die straße nur um seine wohnung/haus dem asylanten zur verfügung zu stellen

      aaaabaaaaa was werden die horden an asylis tun ?
      friedlich hinnehmen dass die nachfahren von sodom und gomorrha ihnen den versprochen blutzoll nämlich das land meiner leute doch noch vorenthalten ?

      ich denke das wird ein ganz schmutziges gemetzel werden

      oder setzen die doch noch vorher ihre mikrowellenlsatelliten ein ?

      wer weiß, ich wills gar nicht erleben, lieber vorher nachts friedenseichemäßig einschlafen von einhörnern und elfen träumen und dann genau dort ankommen im land des ewigen friedens wo der ewige kriegsfürst nicht hingelangt !

    12. Wie soll das ein unterbelichter Grüner oder Roter begreifen??
      Und die kaputte CDU ist auch nicht besser……

      • Harbeck der grünlaubfrosch Schrifteller dröhnt …. Putin kann den Krieg nicht lange durchhalten …… ,aber wegen der Spritreserven die Tag für Tag immer weniger werden …. stellt die NATO vor die Alternative ,wieder Pferde und Lastenesel zu beschaffen ……..

        Dieser Idiot sitzt in seinem Zauberstudio und malt sich den Krieg aus als wäre er Pipi Langstrumpf ,ich denke das ist er auch ,Schriftsteller ….Aarbeitsfauler Zeitgenosse … ……

        Ich hoffe Putin reist ihm den Arsch auf , dem Trottel in Grün …

        • Otto Baerbock an

          Keine Sorge um die NATO bitte. DIE … wird immer genug Sprit für ihre Fahr- und Flugzeuge haben.

      • Merz hat gestern bei der Politiker Casting Show den Versuch gemacht ,die Regierung ,besonders Scholz zu stürzen …. Man muss nicht bekloppt sein ,um die Absicht – Ich Kanzler – nicht zu begreifen …. Aber Scholz ,auch wenn ich ihn nicht mag ….hat dem Lobbyisten die Zinken von der Pforke gezeigt und das überzeugend aus SPD Sicht ……. dem nahm aber Alice aus dem AfD Wunderland auch seine Show Rede auseinander …..

        Wollte den Scheiss nicht sehen …..,aber ich musste Merz den Elepfant in der Mäusekiste wenigstens anhören ,dann wurde es aber spannend
        Noch eine Meldung des Tages ….ARD die Mehrheit der Bunzeldummbatzen ,wollen die amerikanischen Raketen in Deutschland behalten ……
        sie wollen alle freiwillig beim Erstschlag der russischen Nuklear Raketen gegrillt werden …….. Ist das weise ,oder so verrückt ,dass man den jeden Funken Intelligenz absprechen darf !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bei der Grippe grosse Todesangst ,bei Atomeinschläge auf deutschem Boden ………. wir schaffen auch das ,ganz nach Schrulle Merkel …. Wir haben Experten und Weise ,Philosophen in Hülle und Fülle ,die sich durch Steuerparadies fressen , aber leider zuwenige Psychologen und Irrenanstalten für diese bekloppte Mehrheit …

    13. In der DDR war das Trinkwasser zum Teil fluoridiert. Fluor wird und der Psychiatrie eingesetzt um Patienten ruhigzustellen und greift die Zirbeldrüse an.
      Das könnte so manchen Kommentar hier erklären.

      • Und heute hauen sich die Leute Dreckssalz mit Jod und Flur rein….
        Alles nicht verstoffwechsungsfähig, aber kommt aus dem Körper nie wieder raus!! Fluoride können die Gehirn/Blutschranke durchbrechen und machen im Tierversuch "Willenlos"
        …oder Zahnpasta. Jeden Tag……

        • friedenseiche an

          ich weiß nicht wieso
          aber hab selbst immer noch diese fluor zahncreme in nutzung

          mein widerstandsverlangen wird nur noch größer je älter
          scheint bei mir genetisch bedingt zu sein

          oder einfach nur weil ich mein ganzes leben lang xxxx gefickt wurde

          meine zirbeldrüse aktiviere ich jeden tag zusätzlich mit gedanken wie: "meine zirbeldrüse ist vollkommen rein und vollkommen aktiv, sie wird geschützt von allen kräften der liebe, und wächst auf ihre vollkommene größe an"

          vielleicht liegts daran ?

        • Otto Baerbock an

          "Fluoride können die Gehirn/Blutschranke durchbrechen und machen im Tierversuch "Willenlos"
          …oder Zahnpasta. Jeden Tag……"

          Aber dafür: Saubere Zähne … und ein Zahnpastareklamelächeln…

    14. jeder hasst die Antifa an

      Mal sehen wenn die Stromabschaltungen und Rationierungen von Benzin,Gas,Strom und Lebensmitteln losgehen da landen wir wieder in der DDR diesmal mit den Grünen Kommunisten.

    15. Han Bauerbär an

      IEA… will nur den Profit bei bereits jetzt völlig überhöhten Kraftstoff Preisen hochhalten

      • Inflation …. die Erste…
        Produzenten von Waren des täglichen Bedarfs schrauben ihre Preise immer dann im gleichen Zuge hoch ,wie sie es an der Tanke begreifen ….man muss Gewinne machen !!!
        Ein Lkw ,der 24 Tonnen Butter geladen hat …….. verbraucht bei einer Lieferstrecke von nur 200 Kilometer Hin / Rück 58 Liter Diesel …..
        24 Tonnen Butter sind 34000 Verpackungen Butter …… Jedes Stück verpackte Butter wird mit einem Neupreis + 0,21 Cent dem Kunden berechnet für gestigenen Lieferpreis …… Jetzt grosse Mathematik …. Diesel kostet aktuell der Liter Diesel 1,99 Cent …… Der LKW hat einen Verbrauch w.o., beschrieben 58 Liter Diesel … 58 x 1,99 Euronen sind ….. 115,42 Pleite euros …
        Da jedes Stück Butter mit Transportaufschlag kalkuliert ist , macht die Einnahme eines LKW 34000 Stück Ladungsbutter x 0,21 Cent …eine Einnahme von 7.140,00 Euro Gewinneinnahme für Transport aus die der Butterproduzent kassiert . Davon werden für den Spediteur 2,10 Euro je Lastkilometer bezahlt …. und auch der Milchtanker ,der die Milch vom Bauer holt ….

        • Inflation die Zweite
          Man rechne Pauschal Transportleistungen etwa 1.000,00
          Euro von der Gewinneinnahme runter ….bleiben beim Produzenten und Lieferanten 6.140,00 Euro hängen …. Die natürlich vom klugen Buchhalter so getarnt werden …,dass der Transportgewinn erhalten bleibt ohne Steuer … Das nennt man dann böse steigende Inflation …..
          Aber in Deutschland glauben die Menschen alles …… fehlt halt der GRIPS Chip im Hirn …. Es lebe die Ampelei …

          Da schreibt doch das Kartellamt …sie kontrollieren unermüdlich …. Ja was eigentlich …???? Den Kontostand des Monatsgehalts ????

    16. Von oben nach unten: So kolonisiert der Deutsche, der Engländer, der Franzose, der Belgier.

      https://images.app.goo.gl/uKK2taS9EJyckynH9

      In den 90ern las ich in einer nationalen Zeitschrift, daß alte Tansanier sich noch an die deutsche Kolonialzeit erinnern, Deutschland deswegen hoch angesehen ist und gehofft wurde, daß die Deutschen wieder zurückkommen.
      Mitte der 2000er las ich den Bericht einer deutschen Studentin aus Tansania, die genau das bestätigte und sich darüber wunderte, hatte sie doch in der Schule gelernt, daß die bösen Deutschen die Kolonien schlecht behandelt hätten.

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Und ich war oft in Deutsch Südwestafrika und habe da erlebt, wie noch in den 90zigern das Deutsche Kaiserreich hoch geachtet und der Engländer tief verachtet wurde.

        Im Blödland BRiD wird dieser Fakt genau umgekehrt, die Masse der jungen BRiD Insassen glauben dieses Märchen, sie werden in der Schule erfolgreich hirngewaschen.

        • Die Wahrheit ist, daß Deutschland auf der ganzen Welt beliebt ist, während USA, England, Frankreich extrem unbeliebt sind.
          Der deutsche Name wurde nur im Machtbereich des zionistischen Westens und der Sowjetunion beschmutzt – aber auch nur oberflächlich. In Wirklichkeit wird Deutschland überall geschätzt und bewundert.

        • Kann sein. Aber ein Unteroffizier, der allzu beliebt ist , taugt nichts. Mit Völkern ist es genau so.