COMPACT-TV soll noch besser werden: Neue Sendeformate entwickeln, größere Studiorunden ermöglichen und das gesamte Ambiente heller, freundlicher und noch professioneller machen. Helfen Sie mit!

     Wie Sie sich sicherlich erinnern, haben wir Ende 2019 – dank Ihrer Hilfe! – unser altes TV-Studio ausbauen und mit neuer Technik ausstatten können. Logistisch und finanziell war das ein großer Kraftakt, doch es hat sich gelohnt: Seit dem 1. September 2021 sind wir von montags bis freitags mit COMPACT.DerTag auf Sendung. Das Format erfreut sich großer Beliebtheit – und hat COMPACT zu einem bestimmenden Faktor an der patriotischen TV-Front gemacht.

    Darauf wollen wir aufbauen – und neue Sendeformate entwickeln, größere Studiorunden ermöglichen und das gesamte Ambiente heller, freundlicher und noch professioneller machen. Das ist in den beengten bisherigen Räumlichkeiten nicht möglich.

    Deswegen haben wir uns nach einem neuen Standort für unser TV-Studio umgeschaut – und sind fündig geworden. Das Objekt, das wir ausgewählt und angemietet haben, bietet auf insgesamt 150 Quadratmetern genügend Platz, um nicht nur das Studio, sondern auch Arbeitsplätze für Schnitt und Aufnahmeleitung sowie andere Tätigkeiten im Videobereich unterbringen zu können. Zugleich wollen wir noch mal Geld in die Hand nehmen, um die Technik zu erweitern und zu verbessern.

    Ich bin mir sicher, dass wir nun einen weiteren großen Schritt nach vorne machen können, um dem Mainstream Paroli zu bieten und der Wahrheit zum Durchbruch zu verhelfen.

    Valentina – die neue Moderatorin von COMPACT.DerTag

    Für uns bedeutet das aber auch erneut eine große Kraftanstrengung: Für die Anschubfinanzierung des neuen Objekts rechnen wir im laufenden Jahr mit 35.000 Euro. Allein die Miete kostet monatlich 2.100 Euro. Außerdem haben wir eine neue TV-Moderatorin angestellt und müssen unser technisches Equipment erweitern.

    Wenn Sie diese Zeilen lesen, haben die Handwerker bereits mit ihren ersten Arbeiten am neuen Standort begonnen. Es wäre mir eine große Freude, wenn Sie uns auch diesmal unter die Arme greifen und dazu beitragen würden, dass wir schon bald mit noch mehr Durchschlagskraft aus unserem neuen TV-Studio senden können.

    Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir künftig mit noch mehr Power und Angeboten auf Sendung sind: Via Pay Pal oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Herzlichen Dank!

    5 Kommentare

    1. Marques del Puerto an

      Was 2100 Euronen … im Monat… Miete ?! Spinnen die bei euch die Römer ?

      Für Tausi hätte ich in Dessau ne riesen Werkhalle im Angebot. ;-)

      Aber sehr gute Idee, nur weiter nur weiter….
      Wenn ich heute Abend noch etwas Geld verdiene , dann lasse ich das gleich mal rüberwachsen.
      Habe blos mein Paypal Passwort vergessen, aber ich glaube es war, Habeck0815Gürtelengerschnallen , es könnte aber auch Roberto00*Gasweg* gewesen sein.
      Muss ich nachher mal probieren…;-)

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

    2. hang up your boots! an

      Tipp: Wenn das Studio mal nicht besetzt ist, an eine Pornoproduktionsfirma vermieten. Das bringt auch Kohle in die Kasse. P.S.: Hab Euch mal ‘nen Fuffi via Paypal rübergeschoben.

      • Marques del Puerto an

        @hang up your boots,

        nen Fuffi,
        wir wollen die Tausis sehen, wir wollen die Tausis sehen….ja das wollen wir sehen. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    3. Optimistisch, wo wir doch bald alle am Hungertuch nagen werden.
      (Brauchen größere Räumlichkeiten nicht mehr Heizkosten?)

      Nee Quatsch, gegönnt, dass zumindest bei euch der Expansionsrubel rollt, alles richtig gemacht!

    4. Das wird der "staatlichen Inquisition" aber überhaupt nicht gefallen. Dort und nur dort gibt es das Wahrheitsministerium.
      Da braucht ihr nur die "Paladine" der Blockparteien Haldenwang und Habarth fragen……

      P.S.
      Was wäre ich froh mich in diesen Dingen zu Irren…….
      Aber nur mit schonungslose Anerkennung der Realitäten kommt man wirklich weiter ….