Hat sich der reichste Mann der Welt mit den Falschen angelegt. In einem Tweet wettert Elon Musk gegen Freimaurer. Sinnen die Logenbrüder nun auf Rache? Dass die Schurzträger mit ihren Kritikerin nicht zimperlich umgehen haben wir in unserem Standardwerk COMPACT-Spezial „Freimaurer: Die Verschwörungen eines Geheimbundes“ hinreichend dokumentiert. Hier mehr erfahren.

    Elon Musk ist immer für eine Überraschung gut. Vor Kurzem setzte der Tesla-Gründer und Multimilliardär auf Twitter eine Kurznachricht ab, die es in sich hat:

    Musks Freimaurer-Tweet. Foto: Screenshot Twitter/@elonmusk

    Übersetzt heißt das:

    „Der Untergang der Freimaurer bestand letztlich darin, dass sie ihre Steinmetzdienste umsonst angeboten haben.“

    Die meisten Medien werten das als harmlosen Scherz. Musk habe damit auf die Kostenlos-Kultur bei Twitter angespielt, mutmaßt das IT-Fachmagazin Com!. Diese solle nach der Twitter-Übernahme, die Musk bis Ende des Jahres abgeschlossen haben will, teilweise ein Ende haben. Wörtlich twitterte der US-Unternehmer einen Tag später: „Twitter wird für übliche Nutzer immer kostenlos sein, aber für kommerzielle/staatliche Nutzer vielleicht ein wenig kosten.“ Aber wieso sollte Musk ausgerechnet die Freimaurer als Beispiel heranziehen?

    Mysteriöse Todes-Andeutung

    Außerdem wird hierbei nicht in Betracht gezogen, dass Musk kurz nach seinem Freimaurer-Tweet eine andere Nachricht auf Social Media absetzte – und zwar mit folgendem Wortlaut:

    „Falls ich unter mysteriösen Umständen sterben sollte – es war schön, euch gekannt zu haben.“

    Vordergründig erscheint dies als Reaktion auf die Drohung des russischen Raumfahrt-Chefs Dmitri Rogosin. Dieser hatte den Tech-Milliardär auf Telegram kritisiert, weil er über seine Raumfahrtfirma Space X der Ukraine die Nutzung des Starlink-Satellitennetzes für Breitband-Internet ermöglicht hat.

    Raumfahrt-Revolution: Elon Musks Falcon-Trägerraketen landen wieder auf der Erde. Foto: SpaceX

    Rogosin schrieb am vergangenen Sonntag, Musk sei „an der Versorgung faschistischer Kräfte in der Ukraine mit Mitteln militärischer Kommunikation“ beteiligt. Dafür werde er sich „wie ein Erwachsener“ verantworten müssen – was auch immer das heißen mag.

    Schützt sich Musk mit Tweet?

    Für den Investigativjournalisten und COMPACT-Kolumnisten Oliver Janich könnte die Äußerung Musks über ein mögliches Ableben „unter mysteriösen Umständen“ aber auch mit dessen Kritik an der Freimaurerei zu tun haben. Janich in einer Sprachnachricht auf seinem Telegram-Kanal:

    „Also Musk legt sich jetzt wirklich mit den Großen an. (…) Er bleibt natürlich Transhumanist, deswegen muss man skeptisch bleiben, ob das wieder ein weiteres vorgegaukeltes Spiel ist. Aber um die Matrix zu durchbrechen, ist das natürlich schon ein Riesen-Hammer. Man muss sich vorstellen: Musk hat über 80 Millionen Follower auf Twitter und ist offiziell der reichste Mann der Welt. Wenn der anfängt, über Freimaurer zu tweeten, dann muss man schon sagen: Wow, wow, wow!“

    In einer weiteren Sprachnachricht schiebt Truther-Ikone Janich hinterher:

    „Wenn das nicht zum Spiel gehört, muss man vermuten, dass Musk Todesdrohungen bekommen hat. Und um sich zu schützen, gibt er in einem anderen Tweet den Hinweis auf die Freimaurer als mögliche Urheber. Und er deutet damit an: Ich kann noch viel mehr sagen. Lasst mich in Ruhe! So klingt das aus meiner Sicht. Und er macht es natürlich so, dass er im Nachhinein immer sagen kann: War nur ein Witz. Aber das ist sicher kein Witz.“

    Eines ist sicher: Musk ist für die woke Blase ein Unruhestifter. Nicht umsonst sind die Linksliberalen geradezu ausgetickt, als sein Kauf von Twitter bekannt wurde. Doch weitaus gefährlicher als das Palaver der Regenbogenfraktion sind jene Hintergrundmächte, die ihre Agenda durch Musk gefährdet sehen könnten…

    Wie die Logen hinter den Kulissen die Strippen ziehen – und gegen Kritiker und Störenfriede vorgehen, lesen Sie in „Freimaurer: Die Verschwörungen eines Geheimbundes“. Wir nennen Namen, enthüllen verborgene Rituale, Zeichen, Ideen und den Einfluss der Freimaurerei auf bedeutende Ereignisse der Weltgeschichte. Außerdem gibt es ein ganzes Kapitel über die Verbrechen von Logenbrüdern. Hier bestellen.

    35 Kommentare

    1. Klappern gehört zum Handwerk und ohne Show kein Umsatz. Wer seine Show ernst nimmt, hat seine Geschäftsideen noch nicht verstanden. Ich werde verfolgt, liebe Follower, also folgt Eurem Angebeteten auf Twitter. Es geht in dieser Angelegenheit doch wieder um nichts anderes als nur um Kohle, um seine Kohle. Was denn sonst? Da dürfte ihm das Anliegen seiner Nutzer vollkommen „schnurzpiepegal“ sein.

    2. Elvis Presley:

      "…You’re the devil in disguise
      Oh, yes, you are, devil in disguise

      You fooled me with your kisses
      You cheated and you schemed
      Heaven knows how you lied to me
      You’re not the way you seemed

      You look like an angel (look like an angel)
      Walk like an angel (walk like an angel)
      Talk like an angel
      But I got wise

      You’re the devil in disguise
      Oh, yes, you are, devil in disguise…"

      Mehr ist zu Musk nicht zu sagen.

    3. Logen waren schon immer Geheimbünde und die wollen ja bekannterweise unter sich bleiben und ihr Geld und Einfluß vermehren, abseits des Willens der Völker und somit sind sie ein Krebsgeschwür, weil sie sich etwas anmaßen, was ihnen laut der Verfassung der meisten Länder nicht zusteht und dieses Übergewicht sollte beendet werden, weil sie damit die Demokratien untergraben und zum Selbstbedienungsladen für wenige geworden sind, die sich über Geld und Macht definieren und damit sogar die gewählten Volksvertreter in den Händen haben, was ein Unding ist, wenn man den Begriff Demokratie ernst nimmt.

      Normalerweise kennt man das nur bei Despoten, die sich frei dazu bekennen und auch keinen Hehl aus ihren Absichten machen und so laufen Dinge ab, die zwar bemerkt werden, aber die wenigsten dagegen aufbegehren, weil sie noch nicht das passende Konzept gefunden haben um diesem Treiben ein Ende zu setzen, was dringend notwendig wäre um zu Recht und Ordnung zurück zu finden.

      Die lachen sich doch schlapp über den geringen Widerstand und sind noch rotzfrech dazu hin und erklären den Leuten frei und frank was sie alles vorhaben und erwarten dabei noch Verstandnis, obwohl für jedermann sichtbar ist, wohin die Reise führt und das muß niemand hinnehmen, wenn er noch normal denken kann, denn die Freiheit hört dort auf, wo diese für andere beschnitten wird und das sollten sie sich merken, bevor es für sie zu spät ist.

    4. Nationalistischer Beobachter am

      Musk und Seinesgleichen gehören enteignet und verhaftet.

    5. Nationalistischer Beobachter am

      Wo bleibt denn heute das Compact-Tv ? Die Gruppe Elsässer noch nicht zurück von der großen Moskauer Siegesfeier ?

    6. Marques del Puerto am

      Also jetzt schimpft mir hier blos nicht über Frei(e) Maurer ja, ich suche dringend welche ! Wir wollen hier die Mauer wieder errichten um uns vor Wessis zu schützen die das grüne Gesindel wählen. ;-)
      Also ich biete 22 Euro Stundenlohn und 30 Tage Urlaub ( im Jahr, nicht im Monat )

      Mit besten Grüssen
      Rolf Herricht
      Ihr Baulöwe

      • Marques,

        Ich wäre fast darauf hereingefallen, weil ich dachte, dass das Ihr Konkurrent aus Hannover sei. Aber die Freimaurer arbeiten nicht für 22 € pro Stunde, deren Tagessatz dürfte eher bei 1.000 Flocken pro Tag liegen, Minimum. Der Tagessatz beinhaltet aber nur Beraterleistungen, nix Körperliches. So wird das nix mit der Mauer!

        Bis denn in alter Frische

        • Marques del Puerto am

          @Satiriker,
          na wir hier im Herzogtum Braunschweig sind ja genügsam, da sind 22 die Stunde ja jut. ;-)
          Da fahre ich doch heute früh zu Brandes und will Steine kaufen. ( für Erich,s Wannsehbungalow ) Da lachen die mich aus hinterm Tresen und meinten , Poroton?!- frag mal in 6 Monaten nach.
          Also irgendwie rückt die DDR jeden Tag ein Stück näher wieder. Die gleichen roten Genossen und Dummschwätzer in der Regierung, die Regale durchaus schon leer hier und da und Benzin soll ab Sommer rationalisiert werden.
          Mensch da kommen doch Gefühle auf, so wie früher lange Schlangen an der Tanke und jeder bekommt 5 Liter fürn Trabi.
          Also ick freu mich druff und auch das in öffentlichen Gebäuden und bei der Post, Schulze sein Bild hängt, oder doch diesmal das ganze Gruselkabinett?! Wer weiß das schon…
          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    7. Freimaurer sind für "Menschenrechte", kennen aber allem Anschein nach in der Natur begründete Stammesrechte und Volksrechte nicht. Sollen Menschen mit künstlicher Ideologie ihren natürlichen Wurzeln entrissen und vereinzelt werden, um schwächer zu sein und besser beherrschbar?

      Allein der Staat Israel dürfte der einzige Staat sein, der sich schriftlich ausdrücklich als jüdischer Volksstaat bestimmt, was er erst seit wenigen Jahren wagt. Praktizierter völkischer Zusammenhalt (mit Zugehörigkeitsregeln überwiegend anhand Geburt) hat von Beginn an die Durchsetzungskraft gegen feindlich gesinnte Nachbarstaaten möglich gemacht.

      Wer setzt sich für einen deutschen Volksstaat ein?

    8. Menschen, die zusammenhalten, siegen. Das zeigt sich bei Freimaurern ebenso bei slawischen Völkern wie auch im Orient und in Asien. Vietnamesen und Afghanen haben die USA militärisch in die Flucht getrieben (wobei der US-Finanzkapitalismus dennoch abgesahnt hat). Und was machen die Deutschen? Viele führen Krieg in Familien, auf der Straße, in Betrieben, Behörden, Parteien, Parlamenten; darum sind sie Sklaven.

      • Nationalistischer Beobachter am

        Und mit den Hildas, nicht zu vergessen. Ist aber notwendig. Keine künstliche Harmonie mit nicht harmonierendem.

    9. Mit der Macht der Freimaurerei geht es zu Ende. Als Folge davon erscheinen Leute wie Elon Musk, der mit seinen Satelliten die Menschen und alle Lebewesen auf der Erde "grillt".

    10. Bei Elon Musk sind alle Schrauben locker und er ist offiziell der reichste Mensch auf der Erde. Das zeigt deutlich, worauf es heute ankommt.

      • Andor, der Zyniker ist am

        @ Szymanska
        Wer so reich ist, darf auch alle Schrauben locker haben.
        Ob das stimmt wissen wir allerdings nicht, lässt sich auch
        nicht von unabhängiger Seite überprüfen.
        (Ich meine die lockeren Schrauben)
        Inoffiziell soll ja der Putin der reichste Mann sein.
        Wenn der sein Privatvermögen in seinen Krieg investiert,
        dauert der noch 30 Jahre oder nur 3 Tage.
        Genaueres dazu weiß der Weber.

    11. Wenn es um Macht und Geld geht werden sich sämtliches Dynastien und Schattengesellschaften der Weltelite streiten. Da kann es mal passieren das man sich den ein oder anderen als Sündenbock herausholt und ihn anprangert. Es war schon immer so in der Gesellschaft das man sich gegenseitig am Stuhl sägt wenn er wackelt. Einer will immer den Unglücklichen berappen und sich so retten. Moral von der Geschichte: der Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht!

    12. "X AE A-XII" lautet der Name seines Sohnes, woraus man schließen kann, daß ihm nichts heilig ist oder das er von einem anderen "Stern" kommt. Mit Sicherheit gehört er zum System, der mithelfen soll die alte "Weltordnung" in eine Neue zu überführen. Wäre es anders, hätten ihn die Leute, die auf einer höheren Ebene agieren bereits Knüppel zwischen den Beinen geworfen, so daß er zu Fall gekommen wäre und sein Vermögen verloren hätte. Solche Leute verschwinden dann und können mit den alten zuverlässigen Methoden kein Reichtum mehr anhäufen.

      • "X AE A-XII" klingt ähnlich wie "R2-D2" aus dem Film Krieg der Sterne". Nur bei dem Sohn von Musk weiß man nicht wie man den Namen aussprechen soll.

    13. jeder hasst die Antifa am

      Die Freimaurer gingen unter,weil sie ihre Steinmetzdienste umsonst angeboten haben, also stammen sie aus Deutschland dort wird der halben Welt auch alles umsonst angeboten,dann wird es dem Land gehen wie den Freimaurern.

    14. Wenn Musk von Freimaurern bedroht wird, weil er Twitter befreien will, dann muss Twittersperrer Putin Freimaurer sein, oder?
      Ich glaube der wird eher von Brandenburgern bedroht. Denen wurde gerade Trinkwasser rationiert, den E-Autos allerdings nicht.

      • Andor, der Zyniker ist am

        @ Prawda
        Stimmt. Der Wasserdruck in meinem Garten reicht nicht einmal mehr für die Klospülung.

        • Werner Holt am

          @ Andor

          Ich habe im Garten auch ein Klo (eigentlich sogar mehrere). Dafür brauche ich aber gar kein Wasser, weil es keine Spülung hat. Aber es stimmt schon, während der allgemeine Druck in Schland überall und täglich zunimmt, ist’s einzig der Wasserdruck, der abnimmt. ‘S is’ bestimmt die von Deutschen verursachte Klimakatastrophe …

          Habe die Ehre.

        • Werner Holt am

          @ Andor – Nachtrag

          Wissen Sie, was das eigentlich lustige an den Klos in meinem Garten ist?
          Es gibt dort ausschließlich Herren-Toiletten. Ich habe noch nie eine Dame dort die Notdurft verrichten sehen. Eigenartig im Sinne des Worte. Der Herren waren’s schon gar viele. Besonders bei Grill-Feten mit ‘ner Menge von des guten "Ur-Saalfelder Märzenbieres". Da heißt es dann ungeniert "Wasser marsch!" …

    15. AsBestStratospärenpilot am

      Sicherlich werden ihm die Illuminaten Starthilfe zum Marsflug geben: Dort warten die Igigi an den Iden des März auf die Muskeln des Musk!
      Wenn er sich im weihevollen Angesicht des Führergrabes bei denen dann erfolgreich hochgradmauernd bewährt, werden diese mit Elan und mit dem neugeborenen Elon und sämtlichen eingeweihten apokalyptischen Star-Wars-Reitern zum Dunkelplaneten Nibiru weiterfliegen.
      Und hier unten auf dem Strafplaneten Erde scharren schon unsere Freunde und Lichthelfer, die Anunnaki, mit den Lufthufen in begnadeter fünfter Dimension::Deswegen sind sie auch für uns unsichtbar; ich habe gerade heute einmal hinter dem Schrank nachgeschaut – leider vergeblich, nur Staub. Doch: SIE SIND (nicht wieder, sondern immer) DA!

    16. O.Janich..
      wir werden doch aus einem lauen Lüftchen keinen Sturm kreieren wollen. Und falls doch, benutzen wir doch Wassergläser und erzeugen mit Teelöffeln Minitornados. Wegen diesen kleinen Tweets,…muss man sterben? Es liegt keine Gefahr vor. Da müsste schon etwas ganz, ganz anderers kommen, um eine echte Gefahr für die Freimauerschaft darzustellen, die dann eine demensprechende Prophylaxe in die Wege leiten würde/könnte. Außerdem bekommt der bekannte Herr aufgrund seines Bekanntheitsgrades automatisch seit Jahren Drohmails/Liebesmails/Angebote. Wetten?
      Ist der E-Banause Freimauer, in welchem Orden versteckt er sich, Graduierung..Fragen über Fragen.
      "Und um sich zu schützen, gibt er in einem anderen Tweet den Hinweis auf die Freimaurer als mögliche Urheber."
      Show, es würde ihm nichts nützen und wie Medien funktionieren können, weiß fast jeder. Fakten? Fehlanzeige. Das weiß auch Musk.
      Aber…ohne zu viel hineininterpretieren zu wollen, könnte man den SpaceX-Man bei passender Gelegenheit/Situation zum Jesus/Märtyrer aufbauen. Wer ist dieser Mann..eventuell ein Narzisst/……? Er spielt ein Spiel im Spiel.

      • Vorsokratiker am

        ich denk mal, alle Personen unanständigen Reichtums, wozu man ja wohl auch den Angeber Musk zählen muß, geraten früher oder später in den Zustand existentieller Paranoia. Das hat was Naturgesetzliches. Ab einem gewissen Einfluß und einer weltumspannenden Öffentlichkeit, vorgetragen mit einer krassen technologischen und auch angeberischen Aggressivität, muß so einer natürlich auch mit einer bösartigen Gegnerschaft leben. z.B. bekommt der Berliner Osten Musks Vorgehen gerade am eigenen Leibe zu spüren. Dort, am Eingang zum Spreewald graben seine Fabriken den Bürgern gerade das Wasser ab. Musks emotionales Guthaben hierzulande beruht auf dem Analena-Syndrom: die lacht immer so erfrischend vor egal welcher Autorität… und er auch, das kommt so sympathisch rüber, das finden unsere Kindersoldat*innen ganz dolle.

        • Werner Holt am

          @ Vorsokratiker

          Na, irgendwer wird ihm das Graben dort schon erlaubt haben. Wenn ich mich recht entsinne, waren Brandenburger Politiker mehr als begeistert über den großen Investor. Ein paar Ewiggestrige und baumumarmende Nazis protestierten ein bißchen wegen des Abholzens von Stangenkiefern, aber das hattense dann schnell im Griff. Nu’ darf er halt machen, wasser (!) will, der Elon. Wes’ Brod ich eß, des’ Lied ich pfeiff …

          Und der andere Großinvestor, der nicht weiß wohin mitter Penunze, dieser Jeff, der Bezos von Ämmässänn will einen eigenen Flughafen in Sachsen. Dazu soll der Airport Leipzig-Halle erweitert werden. Blöd ist lediglich, das ginge eigentlich nur bei Aufgabe eines Naturschutzgebietes. – Hmm. – Und der Flugverkehr soll sich dann auch von jährlich 68.000 auf ca. 200.000 Starts und Landungen erhöhren. Wollen wir wetten, was passieren wird?! – Ach, was tut man als Politiker nicht alles für neue Arbeitsplätze …

        • Herr Holt,
          Volltreffer, aber leider nicht versenkt.

          Gesellschafter der Mitteldeutschen Airport Holding sind derzeit ausschließlich Gebietskörperschaften. Wenn sich solch ein Großinvestor dazwischen mischt, sind die Landesanteile am Airport reduziert. Das Spielchen kennen wir bereits im Westen, wo ausländische Investoren kommunale Betriebe übernommen haben. Das geht für die Kommune oder das Land meist negativ aus. Bitte redet solch einen Schwachsinn Euren Landesvätern aus, auch wenn der Investor mit einem Riesensack Geld rüberkommt.

        • Werner Holt am

          @ Satiriker

          Meinereiner dankt für Aufklärung.
          Aber bei den Themen "Schwachsinn" und "unsere
          Landesväter:*_Innen+" sehe ich doch eher schwarz …

          Habe die Ehre.

    17. "Sun Tsu an 10. Mai 2022 11:57
      180 Grad gegen die Russenanbeter steuern , muß ins gegenteilige, genau so falsche Extrem… "

      Das ist kein Hobby oder Zeitvertreib von mir. Die Lage ist sehr ernst, nur es begreift hier niemand. Die Leute kennen diese Welt nicht und sind nicht in der Lage, sie sich vorzustellen.
      Putin wird nicht 10-15 Jahre in der Ukraine herumkrebsen. Russland kann sich das gar nicht leisten. Alles drängt zu einer Entscheidung im Krieg gegen den Westen und das kann auch eine militärische sein.

      • Nationalistischer Beobachter am

        Ihr Bemühen in allen Ehren, aber Ihr Sinn für Realität ist gestört. In einem nationalistisch erneuerten Deutschland müßten Sie Rede -und Publikationsverbot bekommen, leider. Immerhin , Ihre Details über die Russen sind ja aufschlussreich , aber tun Sie nicht so, als ob die Scheune brennt . Russland ist konventionell (ohne A-Waffen , die sind nur defensiv nützlich) der Nato immer noch unterlegen ( zu Sowjetzeiten war das umgekehrt) , für einen Angriffskrieg wäre eine Überlegenheit 3:1 nötig .

      • Werner Holt am

        @ Weber: "Das ist kein Hobby oder Zeitvertreib von mir. Die Lage ist sehr ernst, nur es begreift hier niemand. Die Leute kennen diese Welt nicht und sind nicht in der Lage, sie sich vorzustellen."

        zu Satz 1: Das nimmt hier auch keiner an. Bei so einer gehörigen Portion von Fantismus, einer Melange aus Russophobie und Putinhaß ohne gleichen. Bewerben Sie sich doch mal bei den ZDF "tagesthemen", die suchen gute Leute – wenngleich derzeit eher mit dem gewissen Hintergrund. Aber das machen Sie durch Quantität locker wieder wett.

        zu den Sätzen 2 und 3: Ja, die Lage ist ernst. So ernst, daß scheinbar nur Sie in der Lage sind, dies zu begreifen. – Wahrscheinlich heißen Sie sogar Ernst. Ernst Weber der alleinige Durchblicker. – Dazu kommt, daß auch nur Sie die Welt kennen und in der Lage sind, sich genau diese vorzustellen. – Geht’s noch ein bißchen dicker?! Junge, Junge … wer hat Ihnen denn in den Bortsch gepinkelt? Ein solch fanatischer Enthusiasmus, soviel freie Zeit … ja, verschwendete Lebenszeit, nur um hier täglich in etlichen Kommentaren gegen den bösen Iwan zu Felde zu ziehen. Das nenn ich Sendungsbewußtsein! Für diesen aufopferungsvollen Aufwand stünde Ihnen fast mein Respekt zu – wenn’s nicht immer nur dasselbe wäre, was Sie da von sich geben. Tagein, tagsaus die selbe Litanei …

        PS: Lassen Sie uns bitte bei dieser umständlichen deutschen Höflichkeitsformel des "Sie" bleiben. Danke.

      • @ Weber.
        "Das ist kein Hobby oder Zeitvertreib von mir." Demnach hauptberuflich. Wie heisst der AG? Ich mache mit. TH 600 Euro.
        "Die Leute kennen diese Welt nicht und sind nicht in der Lage, sie sich vorzustellen.". Die meisten hier sind im hohen Rentenalter oder kurz davor. Glauben Sie, dass Ihre Aussage zutrifft?