Die Querdenker sind wieder da! Zehntausende demonstrieren in Stuttgart

50

Symbolisch: Zum Fest der Auferstehung ist Querdenken auf die Straße zurückgekehrt. Mehrere zehntausend Menschen zogen am Samstag durch die Stuttgarter Innenstadt zum Cannstatter Wasen – und setzten ein machtvolles Zeichen gegen die Lockdown-Politik. Alles über die Bewegung erfahren Sie in COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution, das Sie hier bestellen können.

Der Zug durch Stuttgart war geprägt vom Stakkato der Trommeln. Gespielt wurden sie in Formen, die so unterschiedlich waren wie die Teilnehmer selbst: Stephan Bergmann, der Schamane im roten Shirt, den wir in COMPACT-Spezial Die Querdenker porträtiert haben, rührte eine mit Ziegenfell bespannte indianische Variante. Ein militärisch anmutendes Bataillon von Bass-Drummern marschierte mit massiveren Instrumenten.

Wieder andere ließen die angestaute Wut heraus, indem sie mit Kochlöffeln auf kleine Blechtöpfe schlugen. Vereint ergaben sie einen kraftvollen Rhythmus, ein monotones Rumsen und Scheppern, zu dem sich der Querdenker-Zug unaufhaltsam durch die Stuttgarter City schob. Mehrfach versperrte die Polizei den Weg, doch jedes Mal musste sie zurückweichen. 

Trommeln für die Freiheit. Foto: Paul Klemm

Die gewonnene Kraftprobe

Wie viele Bedenken hatte es im Vorfeld der Demo gegeben! Würden es die Demonstranten überhaupt schaffen, den sechs Kilometer langen Weg vom Treffpunkt auf dem Marienplatz bis zum Cannstatter Wasen geschlossen zu bewältigen? Würde es Übergriffe von der Antifa geben, die in der Schwabenmetropole überaus gefährlich ist, wie der Mordanschlag auf den alternativen Gewerkschafter Andy Ziegler bewiesen hat (nachzulesen in COMPACT-Spezial Antifa)? Wie wird sich die Polizei verhalten? Werden Wasserwerfer zum Einsatz kommen?

Doch als um 11:30 Uhr Massen von Menschen auf dem Marienplatz zusammenströmten – friedlich, selbstbewusst, im eigentlich studentisch-links dominierten Stuttgarter Süden – schienen diese Bedenken wie weggewischt. „Wir werden niemals kapitulieren!“, rief Eva Rosen, die wir für COMPACT-Spezial Die Querdenker interviewt haben. Dann setzte sich die Menge unter Pfiffen und Jubelschreien über die Haupstätter Straße in Bewegung. Die Trommeln lieferten den treibenden Beat, zu dem die Menschen mit Fahnen, Ballons und Transparenten einmal quer durch die gesamte Innenstadt liefen. 

Indianische Verstärkung. Foto: Paul Klemm

Angesichts dieser starken Dynamik wirkten die Einsatzkräfte hilflos. Eilig gebildete Polizeiketten lösten sich schnell wieder auf, Abstandsregeln und Maskenzwang spielten keine Rolle. Die relativ kleine Gegendemo der Antifa dagegen konnte gut einhegt und über mehrere Stunden hinweg in einer Blockade unter Verschluss gehalten werden.

Aufsehen erregte im Netz ein Foto, auf dem zu sehen ist wie sich ein Protestierer und ein Polizist die Hand geben. Als sich 2020 US-amerikanische Beamte vor Demonstranten der Black-Lives-Matter Bewegung hinknieten, hat das noch lobende Erwähnung in den Artikeln vieler Leitmedien gefunden. Ein einfacher Handschlag jedoch, ausgeführt mit den Falschen, wird von ihnen kurzerhand zum Skandal aufgebauscht.

Die B14 in Querdenker-Hand. Foto: Paul Klemm

Ballweg: „Noch stärkerer Protest“

Weiterer Aufreger war ein Stein, der bei einem ARD-Interview in Richtung der Kameraleute flog. Bundesaußenminister Heiko Maas nahm das zum Anlass, um ein öffentliches Statement abzugeben, in dem er die in Stuttgart begangenen „Angriffe auf die Pressefreiheit“ scharf verurteilt und zur Verfolgung und Ahndung der Urheber aufruft. 

Um circa 16 Uhr ergoss sich der Strom der friedlichen Widerständler auf den Cannstatter Wasen. Im Schein der Frühlingssonne wehten dort Regenbogenfahnen, leuchtende Hare-Krishna-Embleme und – viel mehr als noch Anfang 2020 – schwarz-rot-goldene Flaggen. Auch ein großes Banner mit der Aufschrift „Heimatschutz statt Mundschutz“ flatterte über dem Veranstaltungsgelände.

Michael Ballweg: Herzschrittmacher der Bewegung. Foto: Paul Klemm

Mit der Versammlung auf dem Wasen waren die Querdenker an den Ort ihrer Geburt zurückgekehrt. Von der Bühne begrüßte Michael Ballweg, Gründer von Querdenken-711 und damit Vater der bundesweiten Bewegung, die Demonstranten zu ihrem „Heimspiel“ und kündigte für den August riesige Veranstaltungen in Berlin an. Auch im Interview mit dem Journalisten Boris Reitschuster machte er klar, dass der Protest seinen Zenit noch lange nicht überschritten hat. Im Gegenteil: Durch die Starrköpfigkeit der Merkel-Regierung würde der Widerstand noch lauter und stärker werden. Ein Interview mit Michael Ballweg finden Sie auch in der April-Ausgabe von COMPACT-Magazin.


Unsere Liebeserklärung an die Querdenker: In COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution erfahren Sie alles über die Ideen, Köpfe, Aktivisten und Promis der Freiheitsbewegung. Hier bestellen.

So ist beispielsweise für den morgigen Tag eine ganze Reihe von Montagsdemonstrationen angekündigt, die größte von ihnen in Berlin.

Es geht weiter! Der morgige Ostersonntag in Berlin wird ein besonderer Termin: Bestseller-Autor Thorsten Schulte (Fremdbestimmt) will damit den Auftakt machen für ständige Montagsdemonstrationen – wie in der Endphase der DDR. Damit der Anschub klappt, hat er prominente Redner aus den verschiedensten Spektren der Opposition zusammengebracht, sozusagen lagerübergreifend von eher links bis eher rechts: Neben Anselm Lenz (Demokratischer Widerstand) auch Eva Rosen und Elijah Tee, und dann Heinrich Fiechtner, der als Landtagsabgeordneter in Stuttgart die Regime-Hanseln zur Weißglut brachte. Mit dabei sind auch COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und der Autor und Filmemacher Ralph Niemeyer, Ex-Mann von Sahra Wagenknecht. Wir sehen uns am 5. April ab 14 Uhr am Brandenburger Tor!

Über den Autor

50 Kommentare

  1. Viele kleine Demos, dafür Überall! Montagsdemos sind da keine schlechte Idee! Die gabs hier auch mal – von den Linken gegen irgendwelche Entlassungen! Das hat aber nichts gebracht, da die Struktur der Region schon seit Jahrzehnten zerstört wurde. Und in einer Region, in der nur Alte und Ausländer leben, siedelt sich keine neue Industrie mehr an. Bei systematischer Deindustrialisierung sowieso nicht.
    Die ARD als freie Presse zu bezeichnen ist schon ein Trugschluß. Der Herr Minister hat entweder keine Ahnung was Sache ist, oder es ist böse Absicht! Eher wohl Letzteres!
    Montags Demo gegen den Coronawahnsinn runter bis zur Kleinstadt bringt es! Die Gegner (Büttel + Antifa) können sich garnicht ausreichend verteilen! Dann funktioniert es noch besser!

    • Endlich mal einer der lesbaren Kommentare
      ohne die sonst übliche Hetze gegen die Senioren

      • Ja, super Kommentar.

        "…keine schlechte Idee! … Das hat aber nichts gebracht, …"

        Immer wieder lustig, wenn sich irgendwo ein gutes Dutzend versammen und "Wir sind das Volk" rufen.

  2. heidi heidegger am

    "..im eigentlich studentisch-links dominierten Stuttgarter ²Süden.."

    DIE SOCKE = Das Symbol der „Blaustrümpfler“, den Einwohnern von Stuttgart-²Heslach: GRÜNE (dort) doppelt so stark wie ditt CDU (15,5% b. d. letzten KommunalWahl 2019)

    Nun, Stgt. ist ein Kessel, deshalb gilt nur bedingt, dass die vorherrschenden Westwinde den Dreck nach Osten und Süden (*the south side of Chicago is the meanest part of town*) blasen, aber eines stimmt: mihr heidis vom Killesberg (Westen/HalbhöhenLage) haben Sonne morgends schon auf d. Bauhaus-Terrassen unserer ²*Araber-Flachdach-WeißenhofSiedlung*..*gacker*

    ²aaadolf-Zitat (sinngemäß)

    • Für dein Gestammel solltest du uns deine Enigma Dechiffrierungsmaschine kostenlos zur Verfügung stellen.

      • DerSvhnitter_Maxx am

        Gegen Zensur … ist Heidegger jedenfalls voll abgesichert … ! ;)

  3. Rumpelstielz am

    Die Qualität des GEZ Funk ist einfach nur Müll. Auch wenn GEZ bezahlte Forenschreiber versuchen, den Dummfug des Prof Dr Lesch ungeschehen zu machen und Fakten verdrehen. Fakt ist, unser Prof. Dr. Harald Lesch machte eine ganze Fernsehsendung zum " Weg ins All ".
    Stellte sich H.Lesch ein Seil zur ISS vor – da könne man an dem Seil wie mit einem Aufzug nach Oben fahren.
    Und wenn, so schwadroniert unser Prof Dr.Lesch in der Fensehsendung weiter "ein Atom in dem Seil an der falschen Stelle stehen würde", dann würde das Seil zerreißen. Mit aufwendiger 3D Grafik wird Er einer Greifbewegung zu einem Atom dargestellt in bester 3D Dummfunktechnik" So ist das gesendet worden. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Da ist auch die verlogene Fratze zu sehen – wenn die dem System runterfällt. Das Lügengebäude bröckelt auch bei Corona. Corona ist der Deckel um Deutschalnd weitere 4 Jahre zu zerstören.

    A r t i k e l 5 Meinungsfreiheit… hier lächerlich…
    A r t i k e l 16 Asyl für jeden…
    A r t i k e l 120 Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inn….

    A r t i k e l 146 Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    Die angeschossene wilde Wutz ist gefährlicher als vorher.

  4. Die Kurzarbeit wird sicherlich demnächst wieder aufgehoben, die Leute haben zuviel Zeit.

    Den Rest besorgt die neue Rechte, da braucht es keine Antifa.

    Bestes Beispiel: PEGIDA. Da reichte auch eine Androhung eines Ordnungswidrigkeitsbescheid in Verbindung mit einem Platzverweis, und schon blieben alle weg.

    @Chefredakteur
    Ich werde da sein, sei pünktlich.

  5. Die Neurechten stehen im Wege! Mit ihrer naiven Weltsicht, so sie denn eine ist, sind sie nur das Gegenstück zur Antifa, die andere Seite derselben Medaille.
    Jürgen Elsässer sollte wissen, daß Faschismus und Kapitalismus Zwillinge sind: "Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, soll vom Faschismus schweigen". (Max Horkheimer)

    Es geht nicht darum, die Frankfurter Schule zurück zu holen, es geht darum Grundsätze der Debatte sichtbar zu machen.

    Gäbe es die Neurechten nicht, müßten sie erfunden werden, denn für das System Merkel sind sie äußerst wertvoll. Das Problem mit denen ist, daß deren Theorien alle Demokratiebewegungen behindern, ja geradezu schädlich sind.

    Die NPD war eine Agentenpartei, ein Popanz, der von den Innenministerien geschaffen worden ist, um sich politisch daran abzuarbeiten.
    Die DDR hat genauso gearbeitet. Was allerdings nicht heißt, daß die DDR und die BRD das gleiche System haben. Der Deutsche-Bank-Chef hat nämlich nicht vor, aus seiner Aktiengesellschaft eine Kolchose zu machen.

    Entweder reden wir wie Erwachsene miteinander, d.h., entweder ändern sich die Neurechten und werden Teil der Demokratiebewegung, oder die Neurechten ändern uns. Denn wenn man nicht unterscheiden kann, ob sie zur Demokratiebewegung gehören oder Agenten sind, dann ist das ein ernsthaftes Problem.

    • Querdenker der echte am

      …."Der Deutsche-Bank-Chef hat nämlich nicht vor, aus seiner Aktiengesellschaft eine Kolchose zu machen….."
      Ne, hat er nicht vor. Aber er wird auch nicht darum gefragt werden. Von den Grün- Roten!!!

  6. Die Viren existieren! Dass Corona erst 2020 in China "entdeckt" wurde ist allerdings Propaganda vom Feinsten. Schon im Sept. 2019 berichtete mir eine Bekannte von ihrer mysteriösen Krankheit (Symptome wie bei Covid 19), von der sie nach einer Kreuzfahrt befallen und die von einem "mysteriösen" Virus verursacht wurde. Sie wurde intensivmedizinisch behandelt und geheilt. Damals hatte die Krankheit noch keinen Namen. Heute weiß sie und ich, dass es nur Covid 19 gewesen sein kann.
    Infektionskrankheiten müssen den Gesundheitsämtern gemeldet werden. Wusste das RKI davon? Einzelfall- kein Grund zur Panik, oder was? Warum wurden Kontaktpersonen nicht überprüft? Was wird uns verschwiegen?
    Während der Krankheit wurde ihr Gatte (Pflegefall) nicht infiziert und nach der Genesung die Teilnehmer des Kaffeekränzchens auch nicht. Aber vielleicht bin ich ja seit 18 Monaten asymptomatisch infiziert, weiß es nur noch nicht und habe meine ganze Sippe schon angesteckt? Lasse mich umgehend testen.

  7. Trollt euch am

    In Zeit -online war heute ein langer Artikel , der die sog . Querdenkerbewegung sehr gut analysierte. Einziges Manko, er versucht, eigentlich gegen die eigene Erkenntnis, diese neue Blüte im Sumpf des Systems als rechts hinzustellen. es sind aber LINKE und das ganze ist nur die neueste Ausgeburt des alten Systems.
    Ein großer Teil der Trommler werden allerdings Kleingewerbetreibende sein, denen durch die Corona-Schutzmaßnahmen das Wasser bis zu Hals steht. Da sie schlecht zugeben können, daß sie auf einige tausend Tote pfeifen, wenn nur ihr Laden weiter läuft, schieben sie halt das Gerede von den Grundrechten und der Freiheit vor.

  8. Trollt euch am

    Das Fest der Auferstehung hat mit dem Verquerenkerspuk nichts, gar nichts zu tun ! Blasphemie !

  9. Wenn Leute teilnehmen, ungeschützt dann wird es allenfalls eine Selbstschädigung, und die ist freiwillig. Ein Arztbesuch kann auch eine Selbstschädigung sein. Kein Staat hat das Recht einzuwirken. Die BRD GmbH auch nicht.

    • "Wenn Leute teilnehmen, ungeschützt dann wird es allenfalls eine Selbstschädigung,…"

      Ein Müllsatz und völlig falsch. Es sollten gegen diese angeblichen Personen nicht nur Bußgelder sondern auch Strafanzeigen verhängt werden.

      • Der Anständige am

        Die meisten Bürger die gegen diese Corona Willkür und dem Corona Wahn demonstrieren, hatten bereits schon diese Grippe und sind somit auskuriert. Die wollen keine staatlich verordnete Bettruhe mehr und auch kein Kuss Verbot vom Merkels Hofstaat und ihrer Corona Narren! Außerdem muss man diesen ganzen Bürgern noch Anerkennung zollen, das diese immer noch so friedlich demonstrieren, an den Rechtsstaat glauben und somit die wirklichen Radikalen eindämmen…

      • Der Überläufer am

        Leo, jeder sinnige Gedanke wird hier niedergetrollt.

        Selbstverständlich sind Querdenker rücksichtslos. Sie respektieren nicht, dass andere Menschen Angst vor Infektion haben und lachen über diese, nur weil die respektvoll Abstand halten.

        Samstag zur Massendemo, Sonntag Oma im Altenheim besuchen, 1 Woche später wegen gestiegener Fallzahlen meckern.

  10. Zur Wahrheit gehört aber auch:

    Steinwurf-Attacke auf ARD-Reporter: Tagesschau bricht Live-Schalte zu Stuttgarter "Querdenker"-Demo ab

    Dieser Vorfall schadet ungemein. Ich finde es ein bisschen albern von euch, wenn ihr auf der einen Seite die Antifa kritisiert, auf der anderen Seite aber Gewalt, wenn sie von rechts kommt (siehe der Vorfall in Stuttgart), überhaupt nicht ansprecht. Elsässer ist nach eigener Aussage mit COMPACT mal angetreten, um *beiden* Seiten einer Story Gehör zu verschaffen. Davon habt ihr euch längst verabschiedet. Ihr macht es euch echt zu einfach IMO.

    • V-Mann-Stein? am

      Woher weißt du so genau, dass der Stein aus Richtung Rechts kam? Absolut lächerlich andere zum unbewiesenen Fremd-Schuh-anziehen zu "nötigen". Schon klar, vorsorglich (unnötiges) distanzieren wird von Blitzbirnen immer gerne genommen, da bleibt zumindest ein Geschmäckle hängen.

      TIP
      Distanzier dich von erwiesener Linker Gewalt, dann meld dich wieder… du geistiger Tiefflieger.

      • Joschka der Polizisten Schläger am

        Das kann ich euch genau sagen, weil dieser Steinewerfer ein V Mann ist und dieser gegen die Querdenker Bewegung, zu Corona Propaganda Zwecken eingesetzt wurde. Aber meine lieben Querdenker, ihr sollte diese Aktion uns nicht so übel nehmen, denn schließlich wurden unsere Linken Steinewerfer auch schon Außenminister der BRD. Mit freundlichen Grüßen

    • Marques del Puerto am

      @JOCKLI ,
      (Weiterer Aufreger war ein Stein, der bei einem ARD-Interview in Richtung der Kameraleute flog.)

      Das dieser Vorfall sicher ungünstig ist, dass dürfte doch klar sein. Aber was nicht klar ist, wer den Stein in die Richtung feuerte ?!
      Compact berichtete was passiert ist und hat niemand für schuldig erklärt, nur die Tatsachen benannt.
      Querdenker-Demos haben auch den Beigeschmack, dass sich viele unterschiedliche Gruppierungen beimischen können. Ob die immer auch für die Sache stehen, oder nur auf Krawall aus sind um dem Kern zu schaden, ist letztendlich auch nochmal ein sehr interessantes Thema.

      Mit besten Grüssen

    • Auf die Idee, mit dem Steinwerfer könnte eine gezielte Diskreditierung einhergehen, kommen Sie nicht ?

      • Querdenker der echte am

        Frage:
        Seit wann und durch Wen wurde das "Steine – schmeißen" bei Demos in Deutschland wieder salonfähig gemacht?? F. J, Strauß? Falsch! J. F. !! (Grüner)

    • Erst einmal vor der eigenen Tür kehren am

      Zur Wahrheit gehört aber auch, dieser Staatssender ARD schon seit Jahren Unwahrheiten und Lügen verbreiteten, z.B. die Massenvernichtungswaffen-Geschichte , mit dem anschließenden tausenden Toten. Außerdem verunglimpfen diese GEZ Empfänger noch zusätzlich diese Bürger, die vom Merkel Regime entmündigt und eingesperrt wurden, ständig als Corona Leugner, Nazis und nötigen diese auch noch, zur Impfung mit unvorhersehbaren Nebenwirkungen…..Danke Querdenker für euren Mut ! Ohne euch und nur mit der Merkel stirbt die Hoffnung…

  11. Till Eulenspiegel am

    Widerstand muss beeindrucken. Ein probates Mittel war schon immer, den Fürsten lächerlich zu machen.
    Statt unbetucht zu trommeln und sich sinnlose Grabenkämpfe mit der Ordnungsmacht zu liefern, sollten Zigtausende ihre Maulkörbe um kleine Clownhütchen ergänzen. Erst bei Demos, dann auch in Supermärkten, überall. Die Botschaft käme an. Wer macht den Anfang?

    Schon klar, zu UNDEUTSCH, vornehm geht die Welt zugrunde.

    • Aber kaum einer trug eine Maske/Maulkorb. Was nun?

      Im Übrigen ist es Undeutsch, sich zum Affen zu machen.

  12. > Ralph Niemeyer, Ex-Mann von
    > Sahra Wagenknecht

    jetzt wissen wir auch, wie sarah neu-rechte geworden ist.

    • Corona ist mehr Schein als Sein am

      Vielleicht hat Sarah auch Ralph bekehrt und er weiß jetzt um den ganzen Lug und Betrug in der Corona Republik und steht deswegen jetzt auf der Seite des Volkes und Anständigen.

  13. Querdenken ist gut, wenn ALLE dabei sein dürfen. ALLE ist Demokratie. Ich Stelle mich unter keine Regenbogenfahne. Nur wenn ALLE vertreten sein dürfen, ist auch der Regenbogen OK.

  14. jeder hasst die Antifa am

    Das Fest der Auferstehung, jawohl die Querdenker sind wieder Auferstanden.

    • Hoch leben die Querdenker am

      Auferstanden aus der Corona Diktatur und der Zukunft zugewandt, besiegen wir, die ganze Corona Schand !

  15. Selbstdenker am

    Solange Demos irgendwo in Berlin stattfinden, nur nicht dort, wo sie hingehören, wird sich nicht im Geringsten etwas ändern. Demo auf dem "17. Juni"? Demo vorm Brandenburger Tor? Wie wärs mit `ner Demo irgendwo in Marzahn? Und es muss getanzt werden, denn das gefällt den Merkel-Systemlingen besonders gut. Also: Keine Gefahr!

    COMPACT: Haben Sie den Hinweis am Schluss gelesen?

    • Freidenker am

      Was nützt das Selbstdenken, wenn die Gedanken nur wirr sind, die führen letztendlich auch für einen geimpften Selbstdenker nur noch in die Geschlossene…

  16. Der Coronawahn hat sich schon entlarvt, keine der Großdemos gegen den Coronawahn hat eine große Menge an Infizierten verursacht. So darf man NICHT schlussfolgern Impfungen verbessern das Coronageschehen, weil es nicht festzustellen ist, wie es Ohne gewesen wäre.
    Merkel sucht bis zum Schluss Ihrer Tätigkeit den Klimawahn der Grünen zu unterstützen, um den Deutschen weitestgehend zu schaden – nur so ist Merkel für mich, mit Ihren Zitteranfällen zu verstehen. Corona ist nur Ihr Vehikel dahin.

    • Querdenker der echte am

      Oh, wenn die Menschen nur nachdenken könnten.
      Wie hat sich Corona seit der totalen Einsperrung im Oktober entwickelt??
      Richtig oder falsch – Werte sind gegen Null gefallen. Ja, aber nicht in Deutschland! ??
      Richtig oder falsch- Werte sind trotz Mundlappen und sogar NACH dem Beginn der Impferei stetig gestiegen!??
      Und nun komme mir Keiner mit dem unbewiesenen Spruch: Ohne wäre es noch schlimmer!!
      Bei exakter Analyse dürfte sich jegliche weitere Diskussion verbieten!

  17. Oh die bösen Demonstranten verstoßen gegen die Coronaregeln. Politiker leben von unseren Steuern und die Leute lassen sich von ihren Angestellten vorschreiben, was sie zu tun und zu lassen haben. Mir geht es genauso. An der Kamera auf der Brücke liefen über 45 Minuten Menschen in Reihen zu ca. 35 vorbei. Ob die Nazis der "Anti"fa so viele Leute trotz Bezahlung auf die Straße bringen würden? Besonders peinlich war ein Lautsprecherkasten über der ein Tonband mit immer den selben linken Parolen abgespielt wurde.
    Hat der Sprechen bestimmt wochenlang ablesen geübt!
    Für die Anführer der Coronalüge ist das ganze wohl nur noch im Suff zu ertragen. So lies sich Lauterbach am 25.3.21 im Mittagsmagazin stinkbesoffen befragen.
    Er konnte kaum den Kopf gerade halten und lallte unverständliche Worte ins Mikro. Zum Schluss gab er noch von sich, das die Infektionszahlen auf 200 bis 300 TÄGLICH steigen werden. Wer will solche Leute noch ernst nehmen?

    • jeder hasst die Antifa am

      Es waren diesmal nur ein paar bezahlte Antifanten da,also müssen die Mittel im Krampf gegen Räächts aufgestockt werden,die Familienabschaffungsministerin muss auf ihr Programm Demokratie Leben noch ein paar Milliönchen draufhauen damit mehr Antifanten bezahlt werden können,

  18. Der Überläufer am

    Der perfekte Querdenker! :-)
    Ralph Niemeyer, Berufsverbot und Vorstrafe wegen Kapitalanlagebetrug (drei Jahren und vier Monaten Haft), und und und…google hilft weiter.

    (Zum Glück habt ihr ja noch Schamanen, Trommler und Sancho Panchos..ähm..Ponchos im Heer)

    • Archangela am

      Leider waren diesmal keine Trolle dabei.
      Aber die habn wir ja hier im Forum. ;-)

    • Querdenker der echte am

      Über unsere magischen Kanäle wie TV , Zeitung oder Internet wird versucht, der Gesellschaftn einen Einheitsbrei einzutrichtern. Die Menschen werden zu dumpfen Moralisten erzogen, die sich einreden, sie seien "Gur- Menschen". Ihr Weltbild, sei es für oder gegen den Euro, eine Religion oder die Umwelt, wird in den Massenmedien vorfabriziert. Die Chefs und Redakteure vieler Medien sind nur noch die Handlanger überflüssiger "Räte", " Beiräte", politischer Kommissionen und "Quotenwächter"; die sich auch dann bei jeder unpassenden Gelegenheit einmischen, wenn sie von der Sache gar nichts verstehen. So weit haben wir es gebracht!
      Es fällt auf , das gewisse Dinge nicht mehr öffentlich gesagt oder geschrieben werden dürfen. Es existieren Tabuplätze, eingerichtet von der sogenannten "political correctness" oder den Gesetzen, die- es ist kaum zu fassen! !- nach Aussagebespitzelung schreien. Wer hat was gesagt? Darf der doch nicht! Die staatliche Zensur zur Entmündigung des Bürgers wird Etappenweise realisiert. Getragen von politischen Clowns, die sich unsagbar wichtig geben!Aus Erich Däniken: ("Geflügelte Worte" Seite 69

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel