Die Kindergärtnerin hat immer recht – Ein Kommentar zu Merkels Neujahrsrede

48

Die aktuelle Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin ist ihre beste: Die Aussicht darauf, dass Deutschlands Oberkindergärtnerin in einem Jahr von der Mattscheibe verschwunden sein wird, lässt die rhetorisch wie üblich kaum erträgliche Worthülsenkanonade besser ertragen denn je.

Deutschlands mächtigste Kindergärtnerin hat wieder zugeschlagen. In ihrer – und das ist die gute Nachricht – letzten Neujahrsansprache sprach sie von einer „Jahrhundertaufgabe“, die die ihrer Führung Anvertrauten gemeinsam zu lösen hätten (COMPACT-Online berichtete gestern). Dabei sei „allen viel und manchen zu viel auferlegt“ worden, so Deutschlands Bundeskanzlerin im von ihr perfektionierten Betreuungsjargon, wie üblich vorgetragen mit dem Charisma des drögen Kika-Miesepeters Bernd, das Brot.

Mit entglittenem Lächeln und christbaumkugelfarbenem Oberteil sprach sie in die Kamera: „Ich weiß, dass es ungeheures Vertrauen und Geduld von Ihnen verlangt hat, sich auf diesen historischen Kraftakt einzulassen!“ Man fühlt sich unweigerlich erinnert an Fisher-Price-Herausforderungen oder an die komplexen Steckspiele mit Noppenbausteinen, an denen besonders unintelligente Kinder dereinst im Kindergarten verzweifelt und daraufhin weinend zur Kindergärtnerin gerannt sind, die dann so tröstliche Worte fand wie: „Nie haben wir mit so viel Hoffnung dem neuen Jahr entgegengesehen!“

Also: Nächstes Jahr kriegst du alle Noppenbausteine zu einem Haus zusammengebaut und das nennen wir dann „Haus Europa“ und das wird supi! Wird diese Haltung des gemeinsamen Anpackens („WIR schaffen das!“) beschworen, antizipiert jedes Kind im Geiste bereits das gemeinsame Anfassen vor dem Essen. Das verleiht Mut- und Muntermachbotschaften wie: „Viele sind schon über sich hinausgewachsen!“ oder: „WIR wissen ja, was wir dem Virus entgegensetzen können!“ ganz neue Spannkraft.

Doch Vorsicht vor den Rabauken und – jede Kindergartengruppe kennt sie – bösen Jungs, den „Unverbesserlichen“, die andere ärgern, bei den Gemeinschaftsspielen aus der Reihe tanzen und Mädchen die Tür zuhalten, weil die ihnen kräftemäßig unterlegen sind, und damit den Glauben an die totale Gleichheit von Mädchen und Jungs untergraben. Die womöglich gar die Kindergärtnerin daran erinnern, dass sie auch mal ein schwaches Mädchen war, dem Jungs auf der Nase rumtanzen konnten, damals in der guten alten „DDR“.

Umso stärker achtet sie heute darauf, dass alle ihr brav gehorchen. Denn mit dem Status der Chefin in der Anstalt für frühkindliche Erziehung kann sie den mutmaßlichen Minderwertigkeitskomplex von einst ein für allemal austherapieren. Die bösen Jungs, die Querköppe und Querulanten, kanzelt sie – schließlich ist sie ja Kanzlerin – ab mit den Worten: Euer Verhalten ist „zynisch und grausam“, so zynisch und grausam wie die Atomkraftgegner unter ihrem Vorvorgänger Helmut Kohl, die tagsüber auf Anti-AKW-Demos Randale machten, Steine auf Polizisten schmissen und abends mit Atomstrom am Elektroherd Spaghetti kochten.

Nee, das sagt sie natürlich nicht. Denn: „Die Welt, in der wir leben, verändert sich rasant und grundlegend.“ Im Klartext: Die bösen Jungs sind jetzt andere. Und Deutschlands Oberkindergärtnerin freut sich, dass jeder Gruppenraum zwei rechte Ecken hat. Wer zur Strafe in der Ecke stehen muss, ist ruhiggestellt. Und das ist auch gut so. Denn im Kindergarten hat bekanntlich nur einer recht, und das immer: die Kindergärtnerin.

Getobt wird, wenn sie es erlaubt, zum Beispiel gegen Populisten, wie die „Unverbesserlichen“ neuerdings auch heißen. Ansonsten gilt: Alles hört auf mein Kommando! Und wer auf auf dieses Kommando hört, gehört zu den „Menschenfreundlichen“, den Guten. Schön, wenn die Dinge so einfach sind. Ein „vormundschaftliches Staatsverständnis“ nannte das am Tag der Ansprache im Deutschlandfunk der Politologe Karl Rudolf Korte.

Er attestierte Merkel ein Regieren kraft „appellativer Anordnungen“, dessen Ergebnis eine Art neu gewachsene „Staatsfrömmigkeit“ sei. So kann man die Rückentwicklung einer Demokratie in einen Kindergarten für Erwachsene natürlich auch nennen. Keine Ahnung, was diejenigen Journalisten gehört haben, die Deutschlands Oberkindergärtnerin in ihrer Neujahrsansprache einen neuen Ton, eine neue Emotionalität oder Empathie bescheinigten.

Für die meisten war Merkels Rede wie immer: phrasenhaft, uninspiriert und – angesichts des hemmungslosen Herumjonglierens mit Worthülsen – sprachlich unerträglich. Kein Wort der „Corona-Titanin“ darüber, dass ausgerechnet die Spitzenpolitiker ihres Abgottes Europa, einschließlich des „Corona-Ministers“ und Pharmabranchenlakaien Jens Spahn, eine der Bevölkerungsgruppen mit der höchsten Infektionsrate bilden, was bedeutet, dass sie entweder die von ihnen selbst zum elften Gebot erkorene AHA-Regel nicht streng genug befolgen oder diese unwirksam ist – beides gleich skandalös.

Kein Wort darüber, dass die zur neuen Weltdoktrin erhobenen offenen Märkte und offenen Grenzen („die europäische und internationale Zusammenarbeit“) der CoVid-19-Brandbeschleuniger Nummer eins sind. Kein Wort über die totalitären heidnischen Geschlechtsrevisionisten, die unter ihrer Regierung ideologisch bedingte Sprachmanipulationen („Ministerpräsident innen“, „divers“) durchgeboxt haben, wie es sie seit Adolf Hitler bzw. (im Osten) seit dem Ende der SED-Diktatur auf deutschem Boden nicht gegeben hat.

Durch das tautologische „jeder und jede“ zeigte sich Merkel in ihrer Ansprache sogar als deren Spitzenpropagandistin. Und auch die Frage, worin sie in Zeiten einer Heimsuchung von wahrhaft biblischen Ausmaßen Anzeichen für „Gottes Segen“ sieht, findet Antwort nur im Aberglauben an die Wissenschaft. Hoffen lässt nicht der Glaube an Gott sie: „Hoffen lassen mich die Wissenschaftler.“ Die Corona-Königin bekennt sich offen zu einem rotgrünen Abgott, den sie „Kraft der Vielfalt“ nennt. Er bringe den „Fortschritt“ in Form eines Impfstoffs, dem sie und der Rest der postchristlichen Welt messianische Qualitäten beimessen.

Wie für das arme Kind mit den Noppenbausteinen gibt es für alle Gescheiterten – man denke an die vielen Gastronomiebetriebe, die schon das erste Pandemiejahr nicht überlebt haben – ein tröstliches: „Dafür [dass Sie trotz der für Sie ruinösen Folgen mitgemacht haben]danke ich Ihnen von ganzem Herzen.“ Und da die meisten Deutschen gerade durch eine nie dagewesene Schuldenmacherei auf Kosten der nächsten Generation durchalimentiert (Merkel: „nicht allein gelassen“) werden und nicht wie besagte Gastronomiebetriebe zu denjenigen gehören, die sich selbst etwas aufgebaut haben, gibt es in Umfragen weiter tolle Zustimmungswerte für die Oberkindergärtnerin. Derart beherzt von ihr auf den Arm genommen weint auch keiner mehr.

Aufgrund der auch diesmal wieder unterkomplexen Rhetorik kann man nur mutmaßen, ob die Kindergärtnerinnenansprache auf dem Mist von Merkels Büroleiterin und Faktotum Beate Baumann gewachsen ist oder ob sie sich tatsächlich selbst zur Feier des Abschieds von einem Format, das ihr nicht liegt, quälende Stunden lang hingesetzt hat, um diese erneut schwer erträgliche Litanei zu Papier zu bringen und hernach zu präsentieren in automatenhafter Steifheit, die Erinnerungen wachruft an den legendären „Verstehen Sie Spaß“-Kurti, den notorisch nervtötenden und selbstgefällig-ignoranten digitalen Parkwächter. Nur dass der wenigstens witzig sein konnte.

Wenn Sie sich selbst ein Urteil über die von Merkel verfemten Kritiker bilden möchten, lesen Sie deren Argumente bezüglich der Corona-Impfung in der neuen COMPACT:

COMPACT-Lektüre ist die intellektuelle Schutzimpfung gegen die Weltherrschaftspläne von Big Pharma: JETZT am Kiosk oder in unserem Online-Shop erhältlich. Rechtzeitig zum Impfstart in Deutschland! Hier der Inhalt des Titelthemas:

Der Mensch als Versuchskaninchen: Das gefährlichste Experiment der Geschichte. Ziele, Propagandisten, Profiteure: Der unheimliche Aufstieg von Biontech/Pfizer
Sklaven der Spritze: Wer nicht mitmacht, verliert seine Freiheit. Impfzwang durch die Hintertür – und im neuen Infektionsschutzgesetz („Ermächtigungsgesetz“) bereits festgeschrieben!
«Unfruchtbarkeit möglich»: Petition von Wolfgang Wodarg und Michael Yeadon. Pikant: Yeadon war langjähriger Forschungslleiter von Pfizer!
Führt die Corona-Impfung zu Mutationen? Die mRNA-Impfstoffe als Angriff auf unser Erbgut
Mitgefangen, mitgehangen: Die Grünen: Injektionen für alle! Vorabdruck aus Gerhard Wisnewskis neuem Buch „verheimlicht – vertuscht – vergessen 2021“
Kalter Krieg im Labor: Moskau und Peking gehen eigene Wege – auch sie misstrauen den mRNA-Impfstoffen aus Bill Gates‘ Giftküchte

Viren, Zombies, Mutationen: Impfthriller.

Über den Autor

48 Kommentare

  1. Professor_zh am

    Im übrigen sei dem Genossen… äh… Kameraden Elsässer für seine letzten Worte im ,,Editorial" gedankt. Ja, die Kraft des Gebets wird jetzt dringender denn je gebraucht! Es möge sich ein jeder dem Gebetssturm anschließen: Bis Gründonnerstag am besten einen Rosenkranz (es dürfen auch mehr sein!) und diese alle in einer Liste erfassen und dann ab an das nächste Priorat der FSSPX. Professor_zh liegt schon gut im Rennen (für einen Laien und Nicht-Theologen)!

    Gelobt sei Jesus Christus!

    • Professor_zh am

      Huch, da hat Professor_zh ausgerechnet das wichtigste Wort vergessen: ,,…täglich…" (einen Rosenkranz oder mehr)! Bitte um Entschuldigung!

  2. Professor_zh am

    Professor_zh hat keine Rundfunkempfangsgeräte und daher diese unsägliche Rede nicht zur Kenntnis nehmen müssen. Was er darüber liest, genügt vollkommen. Es war also ,,Haltet den Dieb", 2020. Folge. Stand sicherlich auchim Programmheft, oder?

  3. Während in der normalen Wirtschaft Personen über 40 ungern, über 50 fast garnichtmehr eingestellt werden, auch für das Selbständigwerden in bestimmten Sparten Altersgrenzen nach oben eingeführt sind, gilt soeine für Politiker überhaupt nicht!!! Da könnte Merkel bis zum unsozialem Spätableben weitermachen! Da alte Politiker i.d.R. eher von alten Wählern gewählt werden, sind die natürlich an der Langlebigkeit ihrer Anhänger sehr interessiert – ob Junge, die sie sowieso nicht ankreuzen, ob der Zerstörung ihrer Zukunftsaussichten verzweifeln, ist ihnen dann egal … ! Selbstmörder zählen ja nicht als Coronatote.
    Manchmal und immer öfter wünscht man sich dann ein Höchstalter für Politiker! Als Kanzler/in, Minister (-präsidenten), führende Patreifunktionäre! Und früh soll sich üben, zu alt zu sein: Der Chef der Parteijugend darf auch mal 18 sein, anstatt sich sich mit 30 das Amt – mal ausnahmsweise! – verlängern lassen. Viele junge Menschen sind unpolitisch, weil sie garkeine geringste Chanche sehen jemals gegen die Unmasse von Alten anstimmen zu können; hätte man Corona laufen lassen, hätte sich auch diese Unnatur möglicherweise ändern können … Für die Jugend wird schon seit 50 Jahren nichts mehr getan, dafür umso mehr für Alte!

    • 2. Dabei weis man z.B. seit langem, daß bedeutende Erfinder – u.ä. – ihre relevanten Ideen stets VOR dem 30.Lebensjahr hatten! In den USA hat unlängst ein 14jähiger eine Kernfusion im Kinderzimmer gebastelt! Herr Gates hat sich auch VOR30 mit Computern beschäftigt! Heutzutage verlängert man die Ausbildungszeiten möglichst über 30 hinaus, um auch dem Dümmsten eine "Chanche" zu geben, alle auch interlektuell gleich zu machen, und wundert sich dann, daß das einstige "Land der Dichter und Denker" heute eher abgehängt nichts mehr zu Stande bringt. Als D. noch fast jeden 2. Nobelpreis holte, lag das durchschnittliche Lebensalter ganz bestimmt nicht bei 45 Jahren!
      Auf eine überzogen hohe Lebenserwartung muß / kann / sollte / darf man auch nicht noch stolz sein! Und wer nicht unbedingt mit Pflegestufe 3 enden will, sollte es auch nicht anstreben!
      Es macht für ein Volk erheblich mehr Sinn in Kinder und Jugendliche zu investieren, als in Alte! Wer Kinder hat, will diese auch eher fördern als ihnen zur Last fallen! Nur Kinderlosen – wie Frau Merkel – ist die Zukunft im Grunde wumpe! Denn sie erleben (das Chaos) sie ja nicht mehr!

    • Spätpubertäres Gequatsche!! Was sollen denn Jungspunde mit feuchten Stellen hinter den Ohren ihren Ahnen voraushaben?
      AUßerdem brauchen die 28 Semester Geschwätzwissenschaften ja auch ihre Zeit…

      ,,Hubraum ist durch nichts zu ersetzen – außer durch Hubraum", weiß der Autofachmann, und für Bildung und Lebenserfahrung gilt genau das selbe!

    • Querdenker der echte am

      LIVIA sagt:
      "…Politiker von alten Wählern gewählt werden, sind die natürlich an der Langlebigkeit ihrer Anhänger sehr interessiert….."
      Da kam ein Wanderer des Weges und fragte:
      "Und warum werden dann die Alten mit einem Impfstoff geimpft der nach Angaben des Herstellers von Biontec der Chef an EINEM Tag entwickelt hat?? Und die klinische Erprobung vielleicht in EINER Stunde erfolgte?"
      Man weis es nicht!!
      Und die Politiker sagen: "Neee, ich will NICHT zuerst geimpft werden, die Alten und die Anderen zuerst! Ich ( wir) wollen Niemanden die Dosis wegnehmen! "
      Sieht also so die klinische Erprobung aus??
      "
      Ein Schelm der Böses dabei denkt!

  4. Rumpelstielz am

    »Deutschland verrecke!« ist vielmehr der Schlachtruf, den die Demonstranten der Grün-Alternativen Liste (GAL), heute Bündnis 90/Die Grünen, damals am 3. Oktober 1991 zum Jahrestag der Deutschen Einheit gegrölt hatten!
    Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Deniz Yücel
    XXX wird auf unsere Kosten in unser Land geholt? Hallo
    Das Bundesjustizministerium hat gegenüber REPORT MAINZ angekündigt, die Initiative HateAid über die nächsten drei Jahre mit insgesamt mehr als einer Million Euro zu fördern. HateAid richtet sich vor allem an Menschen, die von rechtsextremer Hetze im digitalen Raum betroffen sind – und bietet Beratungsleistungen und Prozesskostenfinanzierung an.
    Das System Merkel funktioniert so lange, wie wir es dulden CDU und SPD und Grüne müssen weg.

    • Rumpelstielz am

      Attp://derstandard.at/2000024434319/Migrationsforscher-Bauboeck-In-zehn-Jahren-wird-man-Kanzlerin-Merkel-dankbar
      Rainer Bauboeck ist Professor am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Er forscht auf dem Gebiet Staatsbürgerschaft und Migration.

      Lieber Bauböck,kann es sein dass Er dumm ist. Wir brauchen gar keine Migranten. Hier muss Automatisation vorangebracht werden, bildungsferne Migranten sind ein Hemmschuh – der nur belastet. Die Pegida hat das verstanden, Systemparteien bekommen Anweisung nur das tun und zu lassen was fremden Mächten dient – frei dem Motto was Denen schadet nutzt uns. Ein seltsamer "Fachmann" wie sie muss der Politik helfen uns zu verar*** Nein Danke – Ihr Gesülze können Sie behalten.

  5. Es ist erstaunlich, womit sich die Menschen so alles zufrieden geben und gerne FREIWILLIG zur nächsten Urne laufen, um ihre Stimme beerdigen zu lassen.
    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen, die sind immer in der Mehrheit.

  6. @ Deutschlands L.

    Kein Politiker hat Deutschland so nachhaltig von Innen heraus, so vorsätzlich geschadet, wie diese Person. Kein einziger von den Politikern in unserer Geschichte, hat sich jemals so abfällig über das Deutsche Volk geäußert wie dieser Mensch ! „die schon länger hier Lebenden“ „ihr seid nicht das Volk“ „die Nationalflagge riß sie aus der Hand und warf sie weg“ usw.

    Das ist keine Person, maximal eine Unperson bzw. ein Abgesande des Satans!

    Mein Großvater pflegte immer zu sagen, wenn der Teufel nicht mehr weiter weiß, schickt er daß Weib!!

  7. Wir brauchen ja auch eigentlich gar keine Bundestagswahlen mehr, denn ‚der Joschka‘ (Trade Mark) hat ja schon ein grauer Vorzeit einmal (und da würde sogar ich ihm – leider – mehr oder weniger zustimmen (müssen)) konstatiert: Es wird vielleicht andere Mehrheiten geben … und andere Koalitionen … ABER … es wird keine andere Politik geben! Dafür … steht zu viel auf dem Spiel – und das wissen alle Beteiligten…

  8. Ist sie zu stark, seid ihr zu schwach. Also meckert nicht rum, sie schafft Millionen von euch Luschen mit links. Übrigens ist die Analyse nicht vollständig. Es fehlen die Superlativen Korruption, Lüge, Betrug, Völkermord. Wer sie weg haben will muss sie weg bringen. Freiwillig geht sie nicht, sonst würde der Dreck den sie hinterlaesst ueberkochen.

  9. HERBERT WEISS am

    Vor einem Jahr – als wir es noch uneingeschränkt krachen lassen durften, informierte China die WHO über einen neuartigen Virus, der in der Provinz Wuhan sein Unwesen trieb. Wenn man wenigstens damals eine unverzügliche Warnung an die Bevölkerung herausgegeben hätte – "da kommt was auf uns zu, also seid mal etwas vorsichtiger" – wäre manches zu vermeiden gewesen. Doch es wurde erst entschlossen gehandelt, als die Kacke bereits am Dampfen war; zudem mit zumeist untauglichen Mitteln.

    Drängt sich da nicht der Verdacht auf, das sei nicht nur grobe Fahrlässigkeit gewesen, sondern Absicht? Zudem: Wer sich auf offizielle Mitteilungen verlässt, ist verlassen. Denn das Übel geisterte offensichtlich schon im Sommer 2019 durch Europa.

    Ob es sich im kommenden Herbst tatsächlich ausgemerkelt hat, werden wir sehen. Aber selbst wenn – es sollte mich doch etwas wundern, wenn es danach besser werden sollte.

    Gute Nacht, Deutschland!

  10. INNERLICH_GEKÜNDIGT am

    Da hatte ich doch gestern glatt mindestens bis 20:30 Uhr jeglichen Staats- und Nichtstaatsrundfunk vorsichtshalber abgeschaltet, um diese übliche unerträgliche Heiße-Luft-mit Aerosolen-Produzent**In auf keinen Fall live erleben zu müssen. Aber über die Worthülsenkanonade der Murksel-Kanzlerette oben zu lesen, war dann doch wieder irgendwie unterhaltsam und wohl vermutlich extrem realitätsnah!

    Merkwürdigerweise hat ja in der Vergangenheit kaum jemand darüber geschrieben, dass diese Gestalt wie kaum eine andere so authentisch die Verlogenste aller politischen Heißluftproduzent **Innen darstellen kann: Eine Figur, die derart deutlich ausstrahlt und in ihrem Gesicht zeigt, dass ihr selbst die eigene Verlogenheit so bewusst ist wie offenbar niemandem in ihrer Umgebung. Ein echtes Phänomen, das uns allen hoffentlich recht bald sehr fehlen wird – und zwar wie erwartet spurlos, bevor ihr jahrzehntelanges Versagen in allen wesentlichen Politikfeldern für jeden Balla-Balla-Land-Trottel**In unübersehbar wird …

  11. Das Jahr 2021 wird dereinst in die Geschichte eingehen als der Zeitabschnitt, in dem die Herrschenden /Diktatoren ihr Feigenblatt der "Demokratie" abstreiften bzw. alle Hüllen fallen ließen. Andersdenkende, also die mit gesundem Menschenvwrstand, wurden als Corona-Leugner, Klima-Leugner, Verschwörungstheoretiker, letztlich als Hetzer und Parasiten am "gesunden Volkskörper" bezeichnet, verachtet und kaltgestellt. Nur ca. 15% der Deutschen gingen in den Widerstand, viele in die innere Emigration. Die Mehrheit wählte mit Sieg Heil -Gebrüll den "Endsieg", die neue, alte Große Vorsitzende ! Ein altes, großes Kulturvolk verließ die Weltbühne !
    Sehe ich schwarz ?
    Ihr Patrioten, meine Wünsche sind mit Euch ! Allein, mir fehlt der Glaube !

  12. HEINRICH WILHELM am

    "Die Aussicht darauf, dass Deutschlands Oberkindergärtnerin in einem Jahr von der Mattscheibe verschwunden sein wird", könnte trügen.
    Das Gefühl der Macht soll ein süßes sein. Und gerade jetzt, wo die Mechanismen zur Beherrschung wie geschmiert funktionieren, will man doch nicht aufgeben. Sie wird weiter marschieren, bis alles zusammenfault.

    • @ HEINRICH WILHELM

      Sie hat eigentlich keine Alternative. Ohne Macht ist sie machtlos
      und dann kommen die, die nach der Macht streben und einen
      Sündenbock bzw. dumme Ziege suchen, der/dem sie die Schuld
      in die Schuhe schieben können.
      Und das funktioniert garantiert, denn schuldlos ist sie keinesfalls
      und ihre einstigen Erfüllungsgehilfen werden sich in ihrem Blut
      die (Mit)Schuld von den Händen waschen wollen.
      Auf dieser kommende Schmierentheater bin ich gespannt.

  13. Charles Simmonds am

    "in ihrer (Merkels) letzten Neujahrsansprache"

    was Merkel tatsächlich sagte ist, dass dies "aller Voraussicht nach" ihre letzte Neujahrsansprache als Regierungschefin sei

    als Boris Reitschuster zutreffend analysierte (https://reitschuster.de/post/merkels-neujahrsansprache-dechiffriert/) könnte dies wohl heissen, dass Merkel absichtlich ein Hintertürchen für eine weitere Amtszeit offen gelassen hat

    • Marques del Puerto am

      @ CHARLES SIMMONDS

      ganz genau so ist es auch. Hier geht es aber in erster Linie um ihren angeschlagenen Gesundheitszustand. Sollte dieser sich bis Mai 2021 verbessert haben, dann steht einer 5. Amtszeit vermutlich nichts im Wege.
      Ein wichtiger Punkt wäre auch einen Nachfolger zu finden, die 3 Kasperköppe Spahn, Lusche und Fritze will sie eigentlich überhaupt nicht. Norbert Röttgen wäre zwar auch nicht geeignet, aber ihr ganz lieb. Damit können sich Muddi aber anfreunden um nicht wieder den Thron besteigen zu wollen/müssen.
      Und AKK ist auf Abschiebekurz, das reicht jetzt nur noch für einen unwichtigen EU Posten in Brüssel.

      Mit besten Grüssen

      • Querdenker der echte am

        Einen unwichtigen Posten??
        So unwichtig wie der von der von den Laien?
        Der ABSCHIEBEHAUFEN den die EU nennen hat noch viele unwichtige Posten zu vergeben!!

    • Es wird in diesem Jahr wegen Corona keine BTW geben. Sie wird vermutlich mit diesem eingspielten Team um 48 Monate verschoben.

  14. DERSCHNITTER_MAXX am

    Herr Mehrens. Sie glauben wirklich sie hätten die Qualifikation unsere Bundeskanzlerin zu bewerten…. Hut ab vor solch einer Selbstüberschätzung^^

    • 11 Minuten Beifall am

      Die Qualifikation ergibt sich in einer Demokratie aus dem Wort "Souverän".

      Kann ein untertäniger Latrinenputzer wie unser falscher Maxx natürlich nicht wissen.

    • Um die Kanzlerette zubeurteilen benötigt man keine Qualifikation !
      Merkels Lug und Trug ist Qualifikation genug Minimaxxe !!!
      Ich schätze mal das DU dich selbst komplett Überschätzt mit solch ein dummen und nichtsnutzigen Kommentar.
      Ich hätte ja Respekt vor dir und hätte dich auch mit >SIE< angesprochen, aber einfältige und uneinsichtige Minusmenschen kann man einfach nicht respektieren !
      😉

    • Lothar Liss am

      Man sollte sich aber vor Augen halten, sie kommt von der Ost-CDU. Und diese CDU war eine Blockpartei, also auch nur ein kommunistisches Machwerk. Sie wurde als Kommunistin erzogen. Dies zeigt schon ihre verantwortungsvolle Tätigkeit in der FDJ. Sie handelt wie ein Kommunist. Und Kommunisten sind in meinen Augen ROTE FASCHISTEN. Deutschland war nie bereit ein funktionierendes Staatsgebilde zu schaffen, welches Freiheit und Selbstbestimmung als Hauptziel sieht. Die ehemalige BRD wurde von den Kommunisten, unter Führung Merkels geschluckt, weil die sogenannten Wessis nix erkennen können. Und inzwischen erkennen auch die Menschen in den Ex-DDR-Ländern nicht, daß es eine Umgestaltung der Macht auf der Welt erfolgt. Merkel ist eine Gehilfin von der neuen Machtzentrale namens "WHO". Diese WHO mit ihren Gehilfen wird alle Menschen auf der Welt nach chinesischen Modell noch mehr unterdrücken. Einfach nur FASCHISTEN.

      • Unsinn, was Du schreibst LOTHAR. Du kennst China nur von der West-Propaganda. Glaube nicht, dass der Wille der Chinesen schwächer waere als der Wille anderer Menschen. Und mache nie den Fehler umerzogene Kriegsgefangene wie die Deutschen mit Asiaten zu vergleichen. Ihr seid viel zu vollgefressen um Arten von Hunger noch erkennen zu können.

      • Mueller-Luedenscheid am

        Falsch, Merkel war nie in der CDU, sondern FDJ Propagandistin und Stasi Spitzel, so wie sie in der DDR zum Abschaum gehört hat, hätte es sie nie in politische Ämter geschafft, dazu brauchte es schon die BRD. Noch einen Spruch dazu (Stasi Spitzel IM Erika), der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denuziant. Genau da sind wird angelangt, die Gestapo heißt heute nur Verfassungsschutz, die schützen was , was gar nicht da ist.

  15. Wie sagte einst Wilhelm Busch:

    "Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens aber später".

    Und aus diesem Grund wird sie in die nächste Runde gehen.

    • Nein, muss sie nicht. Die BTW wird wegen Corona um 48 Monate verschoben. Sie bleibt einfach sitzen.

  16. Wer Hitlerdeutschland mit der Russensatrapie "DDR" und Merkeldeutschland gleichsetzt ist ein Betrüger, wenn er sich als Patriot bezeichnet.

    • Der Brunnenfrosch und das Meer am

      Wo genau warst DU wohl behüteter "Westbesuchler" denn live und in Farbe dabei, um dich überhaupt qualifiziert äußern zu dürfen.

    • Lang lebe der Sozialismus am

      aber aber genosse, 3x alles richtig gemacht. nur das mit den 1000 jahren musst du noch ein wenig üben!

      • Die großen Drei Verbrecher Verbündeten sich gegen Deutschland am

        In der Ostzone das war Kommunismus mit der Planwirtschaft und in den Westzonen Kapitalismus mit Marktwirtschaft…..im Dritten Reich das war Nationaler Sozialismus deren Erfolge und Wehrhaftigkeit den 3 Weltmächten und Riesenreichen Sowjetrussland Britisch Empire und Amerika nicht nur ein Dorn im Auge waren, sondern eine sehr bedrohliche Gefahr….

    • Der eiserne Diederich am

      Lüg dir ruhig weiter in die ausgebeulte Tasche der Selbstgefälligkeit.

      Corona hat die Spreu längst vom edlen Weizen getrennt. Wo du selbsternannter Patriot und Bastelritterkreuzträger charakterlich und intellektuell einzuordnen bist ist längst klar.

      Mögest du immer auf der richtigen Seite stehen!

  17. jeder hasst die Antifa am

    Wenn ich diese alte XXX im Fernsehen sehen muss wird sofort abgeschalten sonst ist das neue Jahr schon am ersten Tag versaut
    das .Gelaber und Gesülze bringt ihr Staatssender in der Aktuellen Kamera jeden Tag

    • HEINRICH WILHELM am

      Ganz genau! Testbild war informativer…
      Wünsche Dir ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2021!

    • Jeder haßt die …

      "Wenn ich diese alte XXX im Fernsehen sehen muss wird sofort abgeschalten sonst ist das neue Jahr schon am ersten Tag versaut
      das .Gelaber und Gesülze bringt ihr Staatssender in der Aktuellen Kamera jeden Tag"

      Schmeiß doch den XXX aus dem Fenster und Dir geht es besser! Seit sechs Jahren ist der Dreckskasten aus meiner "Bude" und mir fehlt nichts!!

  18. heidi heidegger am

    ich wäre eh aus Kostengründungen dafür gewesen, dass die Ansage von 2005 od. /6 konserviert worden wäre und statt Anne Will ausgesendet worden wäre immer wieder, hihi..kann man etzala eigentlich endlich das MrklGewürge als äh *Sendeschluß* bezeichnään, häh? 😕

    • jeder hasst die Antifa am

      Das war das Wort zum Sonntag,vorgetragen von der Raute des Grauens,hoffentlich war es ihr letzer Sonntag.häh

      • heidi heidegger am

        isso! kann&darf&muss auch so, yo! 🙂

        immer ditt Ohren+Lölles steif zu haltään! Nun-also, Dir zu Ehren viral gewidmet wohl auch so, oller Gauner..lel:

        Van Morrison – Full Force Gale/Bright Side Of The Road [And If You Get It Right This Time, 1987]

        /watch?v=xdeKp5KT3GA

  19. Deutschlands Landesstiefmutter am

    Kein Politiker hat Deutschland so nachhaltig von Innen heraus, so vorsätzlich geschadet, wie diese Person. Kein einziger von den Politikern in unserer Geschichte, hat sich jemals so abfällig über das Deutsche Volk geäußert wie dieser Mensch ! „die schon länger hier Lebenden“ „ihr seid nicht das Volk“ „die Nationalflagge riß sie aus der Hand und warf sie weg“ usw.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel